Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?


Moderations-Bereich
ladi
Beiträge: 3
Registriert: Do 26 Mär 2020 11:24

Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon ladi » Do 26 Mär 2020 12:52

Guten Tag

Kurz zu meiner Situtaion:
Ich bin Trägerin eines mutierten BRCA2-Gens und mittlerweile 48 Jahre alt. Nach 16 Jahren ist bei mir Ende Januar in derselben Brust erneut ein Brustkrebs diagnostiziert worden.
Momentan bin ich an der neoadjuvanten Chemotherapie. Im Sommer stehen die OPs (Brüste / Eierstöcke/Eileiter) an.
Der Brustchirurg empfiehlt eine beidseitige Brustentfernung (hautsparenden Mastektomie / skin sparing mastectomy – SSM) mit sofortigem Wiederaufbau mittels Expander und Implantaten.

Ich tue mich jedoch schwer mit der Vorstellung Implantate/Fremdkörper zu tragen und denke eine flache "vorpubertäre" Brust passt besser zu mir.

Mein Anliegen:
Für meine Entscheidfindung würden mir die Erfahrungen von Frauen mit beidseitiger Brustentfernung mit und auch ohne Aufbau helfen.

Mich interessiert jeweils für beide Varianten vor allem:
- Wie ist die Körperempfindung, das Gefühl in den Brüsten wenn die OP etwas länger zurück liegt?
- Gab es Komplikationen und wenn ja welche, wie oft?

Bei der Variante ohne Aufbau interessiert mich zusätzlich:
- gibt es auch ästhetischere Narbenführung, als die gerade wagrechte?
- wie wurde die Mamillen/Mamillenhöfe rekonstruiert?
- wie lebt es sich pur, also ohne Aufbau und ohne Prothesen im Alltag?

Wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilt (hier im Forum oder direkt), wäre das wunderbar und ich würde mich sehr freuen.

Mit besten Grüssen und bliebed gsund in der Corona-Zeit
Ladi

martula

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon martula » Do 2 Apr 2020 18:11

Liebe Ladi,

ich stehe leider vor einer ähnlichen Situation wie Du. Konntest Du schon vielleicht ein Paar Erfahrungen sammeln?

Denkst Du, dass es bitte möglich wäre mit Dir zu diesem Thema persönlich zu sprechen?

Ich wäre dankbar, wenn Du Dich bei mir melden würdest. Dankeschön voraus.

Alles Gute. Bleib gesund.
Marta

Andi1964
Beiträge: 1
Registriert: Do 16 Apr 2020 21:46

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Andi1964 » Do 16 Apr 2020 22:00

Hallo Ladi
Ich habe ebenfalls BRCA2 und bin 2013, mit 49 Jahren, mit Brustkrebs konfrontiert worden. Der Krebs war noch so klein, dass ich weder Chemo noch Bestrahlungen gebraucht habe, da ich mich ohne gross nachzudenken zu einer beidseitigen Entfernung des Brustdrüsengewebes und Ersatz durch Implantate entschieden habe.
Die Ops war ein Klacks, keine Schmerzen, aber relativ lange Erholungszeit bis ich wieder Sport machen konnte.
Ich hatte keinerlei Probleme nach der Ops, weder mit den Implantaten noch mit der Narbe. Man muss sich aber schon lange schonen. Das ist das A & O.
Heute ist die eine Seite sehr schön, die andere Seite hat etwas Beulen, aber ich kann völlig sorgenfrei mit Bikini am Strand rumlaufen. Niemand käme auf die Idee, dass das keine "Originale" sind. :-)
Interessanterweise wurde mir vor der Ops gesagt, dass es sein könnte, dass das Gewebe kalt und gefühllos werden wird. Dies ist nicht so, es ist warm rundherum, Gefühle sind vorhanden, ich habe recht schnell vergessen wie es sich früher anfühlte und bin zufrieden wie es ist.
-
Ich würde mich jederzeit wieder für Implantate entscheiden.
-
Liebe Grüsse
Andi

ladi
Beiträge: 3
Registriert: Do 26 Mär 2020 11:24

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon ladi » Sa 18 Apr 2020 13:01

Hoi Andi

Herzlichen Dank für die offene Schilderung der Umstände, Deiner Bedenken und der Resultate bei Deiner Brust-OP.
Deine Erfahrungen helfen mir bei meinem Entscheid weiter.

Ich wünsche Dir alles Gute!
Mit besten Grüssen
Ladi

Grümschi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Dez 2020 15:08

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Grümschi » Mi 16 Dez 2020 15:50

Hallo Ladi

Auch ich trage das mutierte BRCA2 Gen und wurde 46 Jährig mit Brustkrebs konfrontiert.

2019 hatte ich das Gesamtpaket abonniert. Zuerst die Chemotherapie mit anschliessender Operation, brusterhaltend.
Danach kam die Bestrahlung und die zweite Operation mit der Entfernung der Eierstöcke.

Die Ärzte raten mir, beide Brüste entfernen zu lassen. Dafür habe ich mich im August 2020 bei der plastischen Chirurgie angemeldet. Die Voruntersuchungen sind abgeschlossen und ich habe für 2021 einen Operationstermin erhalten.

Ich habe mich für eine Diep Flap entschieden. Das heisst: ich werde meine Brüste mit Eigenfett aus dem Bauch aufbauen lassen.

Meine Frage
Wie geht es dir heute?
Wie hast du dich entschieden? Mit oder ohne Aufbau?

Hat jemand eine solche Operation bereits durchführen lassen? Was sind eure Erfahrungen?

Danke für eure Info's.

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit und bleibt gesund

Grüsse

Grümschi

ladi
Beiträge: 3
Registriert: Do 26 Mär 2020 11:24

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon ladi » Do 31 Dez 2020 0:53

Hoi Grümschi

Ich habe die beidseitige Mastektomie vor 5 Monaten machen lassen - Ohne Aufbau. Meine Mamillen und Mamillenhöfe habe ich behalten und so versetzen lassen, dass es nun wie ganz kleine Brüste aussieht. Die eine Brust wurde vor Jahren bestrahlt und bei dieser Brust hat sich der Heilungsprozess über 5 Monate hingezogen. Nun ist es eben abgeheilt. Ich bin ganz zufrieden mit meiner Wahl - 100% pur und mich selbst zu sein.
Wie der Heilungsprozess der ehemals bestrahlten Brust bei einem Aufbau gewesen wäre kann ich nicht sagen.

Die Eierstöcke habe ich vor einem Monat entfernen lassen. Der Eingriff war problemlos. Die Menopause führt bei mir bisher zu trockenen Schleimhäuten und Hitzewallungen. Weiter nicht schlimm und die Risikoreduktion allemal wert.

Ich wünsche Dir eine gute Entscheidfindung und eine erfolgreiche Umsetzung!

Alles Gute und viel Kraft und Mut auf Deinem Weg.
Liebe Gruess, Ladi

Grümschi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Dez 2020 15:08

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Grümschi » Do 14 Jan 2021 13:48

Hallo Ladi

Vielen herzlichen Dank für deine Antwort und das du so offen bist.

Ich habe mich entschieden, die Diep Flap Operation zu machen. Bin ja gespannt, wie das wird.

Liebe Grüsse

Grümschi

cordula
Beiträge: 6
Registriert: Do 7 Nov 2019 15:17

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon cordula » Do 4 Feb 2021 11:10

Guten Tag
zu meiner Situation: bin 61 Jahre alt.
Ich hatte im Dez 2018 Eierstockkrebs. Wurde operiert und es folgte eine 5 monatige Chemotherapie (wöchentlich).
Bei mir wurde die zusätzlich BRCA1 festgestellt.
Da ich mich nun gut von meiner Krebserkrankung erholt habe, drängt sich mir die Frage auf, ob ich mich für eine Brustentfernung entscheide oder ob ich weiterhin die engmaschige Brustuntersuchungen weiterführe.
Gibt es Betroffene, die nach einer Eierstockkrebserkrankung vor der gleichen Entscheidung standen/stehen ?
Gruss Cordula

Grümschi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Dez 2020 15:08

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Grümschi » So 7 Feb 2021 12:34

Hallo Cordula

Auch ich bin Trägerin von BRCA1 und hatte Brustkrebs 2019. Jedoch bin ich noch keine 50 Jahre alt. Ich habe letztes Jahr meine Eierstöcke entfernen lassen und dieses Jahr werde ich eine beidseitige Masektomie machen lassen mit Aufbau (Eigenfett).

Ich habe mich für diese Operationen entschieden, da für mich persönlich das Risiko immer noch recht hoch ist wieder an Brustkrebs zu erkranken.

Zurzeit werde ich von meiner Gynäkologin alle drei Monate kontrolliert. Letzthin musste ich wieder ein MRI mit Biopsie machen lassen, da wieder etwas auffällig war. Gottseidank ohne Befund. Jedoch die Zeit während den Untersuchungen bis zum Ergebnis hat mich doch ziemlich gestresst und Nerven gekostet. Daher mein Entscheid.

Dies sind nur meine Erfahrungen. Du wirst für dich richtig entscheiden.

Liebe Grüsse
Grümschi

cordula
Beiträge: 6
Registriert: Do 7 Nov 2019 15:17

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon cordula » Fr 19 Mär 2021 11:19

Ich melde mich nach einer intensiven Zeit mit Auf und Abs.
Eigentlich wollte ichin der Brustsprechstunde Infos zur Mastektomie einholen. Es verlief ganz anders. In meiner Brust wurde ein Knoten entdeckt, der nun einige Untersuchungen nötig machten. Es besteht Verdacht auf Brustkrebs.
Die Biopsie -Werte konnten nicht gebraucht werden, weil ich durch die Betäubungsspritze einen Bluterguss hatte.
Nun soll ich 3 Monate warten um erneut ein MRI zu machen um zu beobachten ob der Tumor sich verändert.
Zusammen mit meiner Onkologin hab ich mich entschieden die Mastektomie zum jetzigen Zeitpunkt zu machen. Nach der OP wird das Gewebe genau untersucht und dann sehen wir weiter.
Dieser Knoten hat mir nun die Entscheidung zur Mastektomie abgenommen.
Bin zwar recht 😡 dass ich nur 2 Jahre nach meinem Eierstockkrebs schon wieder mit dem BRCA1 konfrontiert werde.
Aber so wie Sie alle, gehe ich Schritt für Schritt den Weg.
Liebe Grüsse und allen Toitoitoi die ähnliches erleben.
Gruss Cordula

Grümschi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Dez 2020 15:08

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Grümschi » Fr 19 Mär 2021 12:54

Liebe Cordula

Es tut mir unendlich leid für dich, dass dir deine Entscheidung auf diese Weise abgenommen wurde und dass du bereits wieder mit der blöden Mutation einen Kampf ausfechten musst. Die Ungewissheit wie auch die Warterei können einem so richtig auf den Keks gehen.

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe mit dir, dass es nicht das ist, was wir immer vermuten, wenn wir Tumor hören.

Im Februar 2021 habe ich mich an die Diep Flap-Operation gewagt. Zur Zeit erhole ich mich von diesen grossen Eingriff. Von Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich freu mich bereits auf die neue Badesaison aber bis dahin ist der Weg noch lang.

Ei Schritt nach em angere; es chunnt scho guet.

Sonnige Grüsse

Grümschi

cordula
Beiträge: 6
Registriert: Do 7 Nov 2019 15:17

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon cordula » Sa 20 Mär 2021 13:32

Liebe Grümschli
Danke für deine mitfühlenden Worte.
Ich wünsche dir alles Gute.
und eis nam andru💪💪💪
Gruss Cordula

cordula
Beiträge: 6
Registriert: Do 7 Nov 2019 15:17

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon cordula » Sa 20 Mär 2021 13:42

Liebe Grüschi
Wie lange musstest du die Drainage tragen?
Ich kann mir vorstellen, dass die Operation und Erholungsphase sehr schmerzhaft und lang wird sein und dass die körperlichen Einschränkungen nicht einfach sind zu handhaben?
Falls du Kraft und Energie und Lust hast würde es mich freuen, wenn du über deine Erfahrungen erzählst.
Aber nur wenn du bereit bist dazu.
Drücke die Daumen
Cordula

Grümschi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16 Dez 2020 15:08

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon Grümschi » Sa 20 Mär 2021 14:53

Hallo Cordula

Ich bin am 17. Februar 2021 in der Insel operiert worden. Die Operation dauerte den ganzen Tag.
Zuerst die Masektomie. Danach wurde das Bauchfett entfernt und oben bei der Brust wieder eingesetzt.
Am ersten Tag wurde die Brust stündlich und am zweiten Tag alle zwei Stunden kontrolliert. Für mich persönlich war dies auch die anstrengendsten Tage. An längeren Schlaf ist nicht zu denken. Zudem hat mir das Liegen, nur auf dem Rücken, sehr zu schaffen gemacht. Am dritten Tag durfte ich das erstmal für ein paar Minuten an den Bettenrand sitzen.
Ich hatte sechs Drainagen. Zwei an jeder Seite der Brust und zwei vorne unter der Bauchnaht.
Im Gesamten war ich eine Woche im Spital. Die erste Drainage wurde bereits am dritten Tag gezogen und die letzten zwei Drainagen einen Tag bevor ich nach Hause konnte.

Die Schmerzen sind eigentlich nicht mal das Problem. Mehr die körperlichen Einschränkungen (drehen, aufstehen, etc).
Für die Bauchnaht trage einen Bauchgurt und für die Brust habe ich einen speziellen BH erhalten, die ich momentan immer trage.

Zu meinem Heilungsprozess nach 5 Wochen: Die Bauchnaht sowie der Bauchnabel sind gut am verheilen. Da die Bauchmuskulatur bei der Operation auch tangiert wurde, muss ich diese mindestens sechs Wochen schonen und den Bauchgurt tragen.
Bei der bestrahlten Brust hat sich jetzt eine Wundheilungsstörung eingesetzt. Leider hat sich die Mamille bereits bei der Operation schwarz verfärbt und wurde nekrotisch. Diese wurde mir jetzt vor eine paar Tagen entfernt und am Montag wird geschaut wie weiter.

Ich wurde vor der Operation mehrmals darauf hingewiesen, dass die Erholungsphase bis in den Sommer gehen wird. Auch das es Nachkorrekturen geben wird und die bestrahlte Haut ein erhöhtes Risiko für Wundheilungstörung hat. Sobald alles überstanden ist, hätte ich dafür Ruhe.

Das Endergebnis wird erst im Sommer ersichtlich sein. Und darauf freue ich mich.


Grüsse Grümschi

PS. Ich gebe meine Erfahrungen gerne weiter.

cordula
Beiträge: 6
Registriert: Do 7 Nov 2019 15:17

Re: Erfahrungen mit beidseitiger Brustentfernung mit /ohne Aufbau?

Beitragvon cordula » Sa 20 Mär 2021 18:13

Hallo Grümschi
vielen Dank für deine Offenheit.
Ich wünsch dir ganz gute Genesubg und viel Geduld und Kraft.
Ich bin gespannt , welche Art von OP mir vorgeschlagen wird.
Am Bauch habe ich schon eine grosse Narbe von der OP im 2018. (Eierstockkrebs).
Am 1. April weiss ich mehr.
Ganz ä flotte Grüöss
Cordula


Zurück zu „Brustkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste