Fragen zu, starken Schmerzen nach Brustkrebs?


Moderations-Bereich
Romeo
Beiträge: 23
Registriert: Do 10 Nov 2011 21:46

Fragen zu, starken Schmerzen nach Brustkrebs?

Beitragvon Romeo » Sa 23 Mär 2019 21:47

Hallo zusammen

Aus behinderungsbedingten Gründen helfe ich meiner Frau und schreibe deshalb für meine Frau hier im Brustkrebsforum!

Vor 7 1/2 Jahren bekam meine Frau ihre Diagnose Brustkrebs und wurde dann bei der ersten OP noch brusterhaltend und aber dann bei der nächsten 2. OP mit kompletter Brustentfernung links mit 19 Lymphknoten die entfernt wurden von denen 4 befallen waren. Nach 6 Chemotherapien, 25 Bestrahlungen und einer 5 jährige Antihormontherapie begleitete sie immer Schmerzen die aber noch nicht sehr stark waren.

Vor 1 Monat hat meine Frau die andere Brust rechts entfernen lassen, aber ohne Lymphknoten zu entfernen. 2 Wochen nach dieser Brustentfernung rechts bekam meine Frau auf der linken Seite wo sie eben schon vor 7 1/2 Jahren operiert wurde, wie oben schon erwähnt sehr starke Schmerzen unterhalb der Achselhöhle ausstrahlend in Rücken und Arm sogar so, dass sie nicht mehr ruhig sitzen konnte und sich wälzte vor Schmerzen. Seit gestern nimmt sie "Pregabalin 75 mg" und Physiotherapien die herausfinden soll woher der Schmerz kommen soll.

Nun die 2 Fragen die meine Frau mit meiner Hilfe hier ins Brustkrebsforum stelle möchte:

- Ist das wirklich möglich, dass erst nach 7 1/2 Jahren plötzlich so extrem starke und unangenehme Schmerzen in diesem grossen Ausmass noch auftreten können?


- Oder kann sogar die Brustentfernung vor 1 Monat auf der anderen rechten Seite der Auslöser sein für die so plötzlich so stark auftretenden Schmerzen auf der anderen linken Seite sein wo meine Frau vor so vielen Jahren operiert wurde? Gibt es da einen Zusammenhang und Auslöser, obwohl wir uns das wirklich überhaupt nicht vorstellen können?

Für eure für uns sehr wertvollen Antworten und Hilfe bedanken wir uns schon mal jetzt im voraus im Namen meiner Frau und wünschen allen einen schönen, sonnigen Frühlingsanfang mit lieben Frühlingsgrüsen von Romeo, der für seine sehr belastende Frau an euch schreibt!

Phlipi
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9 Okt 2021 13:18

Re: Fragen zu, starken Schmerzen nach Brustkrebs?

Beitragvon Phlipi » Mo 11 Okt 2021 18:49

Hallo Romeo,

ich arbeite seit 5 Jahren im Bereich der Narben und sehe da einen Zusammenhang.

Für mich ist die erste Frage, hat der Physiotherapeut herausgefunden, woher die Schmerzen kommen?

Könntet ihr die Schmerzen als ziehend, reissend, flächig und/oder diffus beschreiben?

Zu deiner Frage:
Unser Körper wird mit dem Bindegewebe umhüllt. Jedes Bei einer Verletzung, in eurem Fall die Brustentfernung, muss das Gewebe repariert werden und es ergeben sich Verklebungen. Der Körper kann einiges kompensieren, aber werden die Züge mehr und grösser, so ergeben sich diese Schmerzen, wie oben beschrieben.

Es kann also durchaus sein, dass bei der ersten Brustentfernung der Körper die Züge kompensieren konnte.
Bei der zweiten OP gab es dann so einen grossen Zug auf den Brustkorb, dass der Zug bis in den Rücken gelangt.

Heute gibt es Therapeuten, welche sich genau mit diesen Narben befassen und lösen. Können die Narben/Verklebungen gelöst werden, so verringert sich der Druck im Gewebe und die Spannungen im Körper lassen nach. Dadurch werden auch die Schmerzen weniger.

Ich hoffe ich konnte euch etwas weiterhelfen.

Lieber Gruss und alles Gute

Phlipi

Romeo
Beiträge: 23
Registriert: Do 10 Nov 2011 21:46

Re: Fragen zu, starken Schmerzen nach Brustkrebs?

Beitragvon Romeo » Do 14 Okt 2021 10:01

Hallo Philipi

Vielen lieben Dank für die wertvolle Antwort!

Ja, genau das hat die Physiotherapie auch gesagt, dass es sich da um Verklebungen und Verwachsungen handle und diese wurden dann eine längere Zeit mit dementsprechenden Massagen behandelt. Inzwischen geht es zwar besser, aber die Schmerzen werden wohl nie ganz verschwinden können wie es auch von der Gynäkologin hiess. Aber sie sind zum Glück nicht mehr so stark wie am Anfang noch. Aber natürlich auch heute nach genau 10 Jahren immer noch der ständige Begleiter an die man sich schon langsam gewöhnen konnte.

Nochmals vielen lieben Dank und eine schöne Zeit

mit lieben Grüssen von
Romeo


Zurück zu „Brustkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste