bittere aprikosenkerne vitamin B17 gegen krebs


Moderations-Bereich
Irma
Site Admin
Beiträge: 701
Registriert: Di 12 Jul 2005 15:24
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Irma » Mi 14 Okt 2009 13:31

Hallo visu,

ja ich habe nach Dr. Tullio Simoncini "gegoogelt" und bin auf folgende Seite gestossen:

http://www.esowatch.com/index.php?title ... _Simoncini

lest selber und bildet Euch eine Meinung.

Freundlich grüsst
Irma
Administration und Moderation

hidden
Beiträge: 3
Registriert: Di 2 Mär 2010 16:44

vitamin b17

Beitragvon hidden » Di 9 Mär 2010 15:15

hallo zusammen,
kann mir jemand ärzte in der schweiz sagen, die erfahrungen mit vitamin b17 haben und patienten so behandeln?

herzlichen dank für eure antworten

Franz54
Beiträge: 1
Registriert: Do 3 Mär 2011 19:47
Wohnort: Penzberg

Beitragvon Franz54 » Do 3 Mär 2011 20:26

Einen schönen guten Abend.
Ich habe gerade hier auf der Suche nach neuen Impulsen das Thema B17 entdeckt, und einen Link von SAM der auf www.krebsforum-lazarus.ch zeigt. Dieser Link ist nicht mehr richtig. Leider ist der Betreiber des Lazarus-Forums getorben, und dann worde durch einen Fehler des Providers diese Domain freigegeben. Dadurch konnte sich diese Domain ein paar seltene Gestalten greifen, die genau das Gegenteil von "Alternative Krebsbehandlung" mir äusserst agressiven Methoden verbreiten. Z.B. Dr. Behrmann, der ja wohl ein Begriff ist :-) Leider ein sehr negativer Begriff, der jetzt dem Namen "Lazarusforum" damit sehr schaden kann. Wer sich dort wie früher alternative Antworten erhofft, bekommt jetzt SM Tipps wie man sie in jeder Klink erfährt.
Dadurch mußten die neuen Betreiber des Alternativen Lazarus-Forums die Domainadresse um einen Bindestrich verändern. Die richtige Adresse für den Link von SAM ist jetzt www.krebs-forum-lazarus.ch

Und zum Thema.
B17 ist ja nur eine Möglichkeit, wenn auch eine sehr gute, um auf alternativen Weg dem Körper bei der Gesundung zu helfen, anstatt ihn zu vergiften. Aber ich denke schon dass es ein wichtiger Ansatz ist. Also mein Weg wäre OP ja, Betrahlung zu 90% nein, Chemo 1000% nein. Und dann eben die möglichen Alternativen.

Habt nen schönen Abend, servus
Franz

torstbiert
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29 Okt 2012 20:33
Wohnort: bern

hallo

Beitragvon torstbiert » Mi 31 Okt 2012 10:12

Mich interessiert das Thema sehr und auch andere Alternativmethoden.
Ich habe in einem Online-Shop,nennt sich "dis4wellness" welche gekauft. Aber ehrlichgesagt frage ich mich wie man es einnimmt. Es stehen auch nicht wirklich Informationen dazu. Vielleicht weil aus der Pharmaecke dann Probleme gibt? Wie auch immer. Egal wer hier sowas genommen hat, ich würde mich sehr freuen wenn es Erfahrungen gibt. Ich kenne eine Person, die als Krankenpflegerin arbeitet und habe ihr öffters helfen dürfen, ich sehe Menschen sterben und frage mich ob das so sein muss. Denn in meiner Familie starben auch zwei Personen :-(
Ich habe auch etwas von MMS-Tropfen gehört.
Bitte traut euch, testet und schreibt. Denn ich zweifel langsam an die heutige Medizin und frage mich auch wieso die nichtbewiesene Chemotherapie soviel Geld kostet. :-/

torstbiert
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29 Okt 2012 20:33
Wohnort: bern

hab was gefunden

Beitragvon torstbiert » Mi 31 Okt 2012 10:58

Auf youtube isst ein Typ 120 Kerne innerhalb 9 Minuten. Offiziell schreiben irgendwelche Wissenschaftler dass mehr als zwei Kerne tödlich enden können und wurde so festgesetzt.
Deswegen bitte nicht irgendwelche Sachen aus dem Internet nehmen, wo angeblich irgendwelche Studien durchgeführt wurden, sondern persönliche Erfahrungen!

Jens B
Beiträge: 728
Registriert: Mi 2 Apr 2008 21:55
Wohnort: Freistaat Sachsen, Grumbach (bei Dresden), Deutschland
Kontaktdaten:

Persönliche Erfahrungen reichen nicht! Bitte unbedingt Arzt (zuvor!) zu Rate ziehen!!!

Beitragvon Jens B » Mi 31 Okt 2012 13:27

Hallo torstbrie!

Es ist absolut richtig, dass Sie vor (dubiosen) Studien bzw. Angeboten im Internet warnen!
Zitat Ihrer Worte: " … nicht irgendwelche Sachen aus dem Internet nehmen ... ... sondern persönliche Erfahrungen!"
Ja damit haben Sie wie schon gesagt definitiv recht.

Aber unbedingt vor (!) der Konsumierung erst einen Arzt zu Rate ziehen & mehrere, ausführliche Informationen einholen!!! Aber bitte nicht auf der gewissen Seite! ;-)

Persönliche Erfahrungen reichen nicht!
Denn jeder Mensch reagiert anders bzw. sind etwaige Nebenwirkungen völlig anders.

LG Jens B

Carlotta
Beiträge: 2
Registriert: Mi 5 Dez 2012 14:30
Wohnort: Deutschland

"erfolgreiche" B17 Therapie

Beitragvon Carlotta » Do 13 Dez 2012 8:48

Mein Beitrag zu B17:

Diese "Therapie" nützt nur den "Menschenfreunden" die sie verkaufen !
Wir mußten diese schmerzvolle Erfahrung selbst machen.

Wir haben dies bei 3 Anbietern durchgezogen: Ein Arzt in Darmstadt,
eine Ärztin in Ostdeutschland und ein Heilpraktiker in BW.
(insgesamt 51 Behandlungen Kosten ca. 33.000 € !!!)
Jeder von ihnen hatte eine andere Herangehensweise, jeder hatte
völlig entgegengesetzte Ernährungsvorschläge (was der eine richtig
fand lehnte der andere völlig ab). Die "Mitarbeiter" der oben genannten(die die Infusionen verabreichten ) waren völlig unqualifiziert überhaupt eine
Infusion zu verabreichen (einer war vor dieser Tätigkeit Bauarbeiter !!!)
Der eine sagte:Schulmedizin auf keinen Fall machen, der nächste sagte,
auf jeden Fall Schulmedizin machen !
Was ist das für eine Therapie die so unterschiedliche Formen hat ?
Also entweder wirkt "B17" oder es wirkt nicht. Es hat nicht gewirkt wie
angekündigt: Blutwerte werden besser: Fehlanzeige ! Appetit wird besser:
Fehlanzeige ! Gewichtsverlust nach 51 Infusionen Laetrile 13 kg !
Schmerzen gehen zurück: Fehlanzeige ! Der Schmerzmittelverbrauch steigt!
Die Ct-Untersuchungen ergaben ebenfalls ständiges Wachstum !
Von den Mitpatienten, die wir kennenlernen durften und die diesem Lügen-
märchen geglaubt haben, sind mittlerweile 2 Damen und ein Herr verstorben!
Die "Therapeuten" kannten keine Scheu, hier nochmal richtig "abzuzocken".
Wir wissen nicht wo unser Weg enden wird, aber ich werde alles tun, um
diesen Betrügern das Handwerk zu legen.


Zurück zu „Komplementäre und alternative Methoden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste