Biopsie Ja oder Nein


Moderations-Bereich
Frosti
Beiträge: 1
Registriert: So 20 Dez 2020 16:13

Biopsie Ja oder Nein

Beitragvon Frosti » So 20 Dez 2020 16:20

Guten Tag zusammen

Es ist nun schon bald 4 1/2 Jahre her, als ich das erste mal an meinem Nacken direkt beim Haaransatz einen Konten mit ca. 1.5cm Durchmesser ertastet habe. Er ist hart, schmerzlos, und lässt sich nicht verschieben.

Einen weiter Knoten habe ich unter dem Ohr, ca. 0.5cm, ebenfalls hart, schmerzlos und unbeweglich.

Der dritte befindet sich an der Seite meines Halses und ist 0.5cm, beweglich, schmerzlos und weich.

Die Knoten sind nich alle auf der selben Körperseite.
Sie haben sich in den Jahren nicht verändert oder merkbar vergrössert.

Würdet ihr auf eine Biopsie bestehen beim Arzt?

Ich danke euch im voraus, für eure Antworten.

Liebe Grüsse
Frosti

Carine
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24 Feb 2020 15:18

Re: Biopsie Ja oder Nein

Beitragvon Carine » Di 29 Dez 2020 18:22

Guten Tag Frosti

Wenn Sie bei sich Knoten unter der Haut feststellen, die über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben, sollten Sie es ärztlich abklären lassen. Nur so finden Sie heraus, was hinter den Knoten steckt.

Bei schmerzlosen, über längere Zeit gleichbleibenden Knoten hinter den Ohren oder am Hals, wie Sie sie beschreiben, ist eine Krebserkrankung nur selten die Ursache. Viel häufiger handelt es sich um Gebilde wie ein gutartiges Lipom oder eine Zyste. Lipome sind gutartige Wucherungen des Fettgewebes und bilden sich häufig bei Personen zwischen 40 und 60 Jahren, da in diesem Lebensabschnitt besonders viel Fettgewebe produziert wird. Sie treten vorzugsweise im Nacken, an den Oberarmen, dem Bauch sowie den Oberschenkeln auf. Ihre Grösse kann sehr stark variieren: Kleine Lipome haben lediglich einen Durchmesser von wenigen Millimetern, grosse können es dagegen auf mehrere Zentimeter bringen. Zysten sind meist gutartige flüssigkeitsgefüllte Hohlräume, die von einer Kapsel umgeben sind und die sich häufig von selbst wieder zurückbilden.

Je nachdem, welche Ursache hinter dem Knoten vermutet wird, eignen sich unterschiedliche Untersuchungen zur Abklärung. Auch die Behandlung richtet sich nach der zugrundeliegenden Ursache.
Alles Gute,
Carine, Moderatorin


Zurück zu „Lymphome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste