Top-Adressen für Behandlung von Gehirntumor?


Moderations-Bereich
crustyisking
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9 Jul 2005 12:33

Top-Adressen für Behandlung von Gehirntumor?

Beitragvon crustyisking » Sa 9 Jul 2005 12:45

Guten Tag Miteinander

Ein Freund von mir erhielt kürzlich die Diagnose auf Gehirntumor und eine zukünftige Lebensdauer von 3-5 Jahren. Eine Alternative wäre eine Operation mit dem Ergebnis ziemlich sicher im Rollstuhl zu landen. Gemäss seinen Angaben ist es ein Tumor in der Region des Wirbelsäulenansatzes nahe den zentralen Nerven. Auch beklagt er schon Schmerzen im rechten Bein und leichter Gefühlsverlust in den Händen und ist seit 1 1/2 Monaten in Chemotherapie. Untersuchen lassen hat er sich im Balgrist Zürich und Universitätsspital Zürich. In den Zeitungen war gerade über die Onkologie im Unispital Schlechtes zu lesen, daher nun meine Frage: Welches wären Topadressen in und um Zürich für die Behandlung von Gehirntumoren?

Herzlichen Dank für Ihre Auskunft und Hilfe!

Mit freundlichen Grüssen
M. Baumann

mirandolina
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11 Jul 2005 11:50

Adresse für Behandlung Gehirntumor

Beitragvon mirandolina » Mo 11 Jul 2005 12:08

Guten Tag Crustysking,
Ich habe mal einen Artikel über das Paul Scherrer Institut in Villigen gelesen, in welchem die Rede von einer Gammaknife-Behandlung war, die bei der Entfernung von gewissen Hirntumoren angewandt wird. Irgendwie wird bei dieser Methode mit Strahlen gearbeitet, vielleicht ähnlich dem Laser. Ob dies eine Alternative zu einer normalen Operation im Falle ihres Bekannten wäre, weiss ich natürlich auch nicht, aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit sich dort zu erkundigen.
Ich hoffe, dass ihr eine Möglichkeit findet. Alles Gute Mirandolina

crustyisking
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9 Jul 2005 12:33

Beitragvon crustyisking » Mo 11 Jul 2005 12:26

Hallo Mirandolina

Danke für die Antwort! Ich bin froh um jede Anregung und weiteren Hinweis den ich bekommen! Ich werde mich da mal erkundigen. Habe schon ein paar Mal diesen Begriff "Gammaknife"-Behandlung gelesen. Was aber damit gemeint ist, habe ich bisher noch nicht herausgefunden...

Danke und liebe Grüsse
M.Baumann

Irma
Site Admin
Beiträge: 701
Registriert: Di 12 Jul 2005 15:24
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Irma » Mi 13 Jul 2005 13:01

Guten Tag M. Baumann

Da Sie bis jetzt noch keine Antwort auf Ihre Frage nach dem Gammaknife von Benützern des Forums erhalten haben, beantworte ich sie Ihnen als Moderatorin:

Mit dem Gammaknife, auch Radiochirurgie genannt, steht den Benutzern ein System zur Verfügung, welches erlaubt, eine Hirnoperation oder eine mehrwöchige Strahlentherapie zu ersetzen oder zu ergänzen. Es kann bei Hirntumoren oder einzelnen Hirnmetastasen eingesetzt werden. Die Bestrahlung erfolgt mit Gammastrahlen und kann computer gesteuert auf einen Punkt fokussiert werden. Diese Bestrahlung erlaubt eine genaue, schonende und einmalige Behandlung, ohne dass der Schädel geöffnet werden muss.
Leider können nicht alle Hirntumoren oder Hirnmetastasen mit dem Gammaknife behandelt werden. Der behandelnde Arzt wird zusammen mit Spezialisten entscheiden, ob diese Behandlungsart für Ihren Freund geeignet ist oder nicht.

Die Klinik im Park in Zürich und das Kantonsspital Basel haben sich meines Wissens auf die Behandlung von Hirntumoren spezialisiert. Dies ist allerdings keine Empfehlung der Krebsliga Schweiz.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Freund alles Gute und grüsse Sie freundlich
Irma, Moderatorin Krebsforum

Jane_Do
Beiträge: 31
Registriert: Fr 14 Sep 2007 20:11
Wohnort: Basel

Es gibt immer Hoffnung

Beitragvon Jane_Do » Mo 12 Mai 2008 13:50

Hi M. Baumann

Ich habe selber einen Hirntumor und der befindet sich im Hirnstamm, leider inoperabel....
Zufällig heisst auch ein Freund von mir M. Baumann... :)
Also, was mir geholfen hat ist nicht klar, aber ich hab von der besten NEUROONKOLOGIN Dr. Silvia Hofer eine Temodal-therapie verschrieben bekommen... und dazu noch eine Protonenbestrahlung in Boston gemacht. Das hat den Tumor geki***...Hoffe ich zu mindest.

Ich hoffe das hilft dir
lg jane

blitz
Beiträge: 2
Registriert: Do 27 Jan 2011 20:41

Hilfe in Zürich

Beitragvon blitz » Do 27 Jan 2011 20:53

Hallo M. Baumann,
ich bin selbst 3x in Zürich Uni operiert worden, es blieb immer ein Rest zurück, der nicht erreicht werden konnte. Dr. Mindermann (Klinik im Park) hat mich im April 08 erfolgreich mit Cyber-Knife bestrahlt. Er ist sehr kompetent und international engagiert. Vielleicht hilft eine Abklärung weiter.
Cyber Knife wird über Grundversicherung gedeckt, (obwohl die Klinik im Park zu privaten Hirslanden-Gruppe gehört.
Never give up!

Karo8922
Beiträge: 1
Registriert: Do 27 Jun 2024 22:29

Re: Top-Adressen für Behandlung von Gehirntumor?

Beitragvon Karo8922 » Do 27 Jun 2024 22:36

Hallo,
weil da schon länger kein neuer Beitrag war wollte ich fragen ob die Information noch aktuell ist?
Meine Muttter hat epileptische Anfälle wegen einem Gehirntumor, und Spezialisten schreiben das kann viele verschiedene Ursachen haben wie kann man denn unterscheiden was es ist und wo gibt es bei uns rasche gute Behandlung?
LG

admin
Site Admin
Beiträge: 739
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

Re: Top-Adressen für Behandlung von Gehirntumor?

Beitragvon admin » Mi 3 Jul 2024 15:03

Hallo,
weil da schon länger kein neuer Beitrag war wollte ich fragen ob die Information noch aktuell ist?
Meine Muttter hat epileptische Anfälle wegen einem Gehirntumor, und Spezialisten schreiben das kann viele verschiedene Ursachen haben wie kann man denn unterscheiden was es ist und wo gibt es bei uns rasche gute Behandlung?
LG
Hallo Karo8922
Wir empfehlen Ihnen, sich mit Ihrer Frage zur Ursache der epileptischen Anfälle bei Ihrer Mutter an die Spezialistin, den Spezialisten zu wenden, die/der die Diagnose mitgeteilt hat. Möglicherweise wird Ihre Mutter an das nächstgelegene zertifizierte Hirntumorzentrum weiterverwiesen, wo ein interdisziplinäres Team alle Therapieoptionen individuell für jede einzelne Patientin / jeden einzelnen Patienten diskutiert und festlegt.

Die optimale Behandlung richtet sich nach Grösse, Lage und Wachstumsgeschwindigkeit des Tumors, nach der Gewebeanalyse sowie dem Allgemeinzustand der betroffenen Person. Aufgrund der unterschiedlichen Lokalisation und Grösse, muss die Entscheidung über das medizinisch sinnvollste Vorgehen immer individuell besprochen werden.

Die Deutsche Krebsgesellschaft listet auf ihrer Internetseite oncomap.de organspezifisch zertifizierte Zentren für die Behandlung von Hirntumoren in der Schweiz auf. Sie finden diese unter der Rubrik Tumor Neuroonkologie.

Eine spezifische Beratung für Menschen mit einer Hirnverletzung oder einem Hirntumor und deren Angehörige bietet Fragile Suisse an. Sie können sich telefonisch unter 0800 256 256 von Montag bis Freitag zwischen 10 und 13 Uhr oder per E-Mail helpline@fragile.ch beraten lassen.

Carine
Moderatorin Krebsforum und Fachberaterin des Krebstelefons


Zurück zu „Tumore des Zentralen Nervensystems“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast