Traurig und geschockt

Moderatoren: Irma, Fabiola


Moderations-Bereich
TiRol
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8 Nov 2017 22:58

Traurig und geschockt

Beitragvon TiRol » Mi 8 Nov 2017 23:28

Hallo „Forum „
Im Februar wurde meiner geliebten Frau Magen & Speiseröhrenkrebs diagnostiziert. Alle Ärzte waren zuversichtlich, dass das (zwar mit Abstrichen an der Lebensqualität) heilbar sei.
Darauf folgten 7 Monate Chemotherapie, mit den bekannten Nebenwirkungen.
Am 19. Sept. 17 brachte ich Tina ins Spital zur Magenentfernung. Anfangs hat Sie sich ordentlich erholt, nach wenigen weiteren Tagen versagte erst Ihre Niere, dann die Leber. Wasseransammllungen riesigen Aussmasses im ganzen Körper waren die Folge.
Am Abend des 2.10.17 ging es rapide bergab. Innerhalb 2 Std zwei Wiederbelebungsversuche, der Erste ist einigermassen gelungen, nach dem 2. kam Ihre Atmung nicht mehr selbständig in Gang. Morgens um 4Uhr mussten wir einsehen, dass es keine Rettung mehr für Sie gibt und Sie gehen lassen.
Seit dem leiden wir unter Verlust und Trennungsschmerz, ich Ehemann weiss nicht mehr wo ein und aus.
Bin ich jetzt vielleicht im falschen Forum? Dann weist mich bitte weiter.
Hoffe auf Eure Hilfe.
Danke und viele Grüsse.
Roland

Cornelia
Site Admin
Beiträge: 44
Registriert: Di 29 Apr 2008 10:43
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern

Re: Traurig und geschockt

Beitragvon Cornelia » Mo 18 Dez 2017 14:20

Guten Tag Roland

Es tut uns leid, dass wir erst heute auf Ihren Hilferuf reagieren. Unser Beileid!

Wie geht es Ihnen inzwischen?

Die kantonale Krebsliga in Ihrer Region bietet möglicherweise Unterstützungsangebote für Menschen in Trauer an oder verweist Sie an eine geeignete Fachstelle. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich durch eine Fachperson in Ihrer Trauer begleiten: https://www.krebsliga.ch/beratung-unter ... n-vor-ort/

Verspüren Sie das Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen, die gerade eine vergleichbare Erfahrung wie Sie durchmachen? Suchen Sie hier nach einer passenden Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe: http://www.selbsthilfeschweiz.ch/shch/d ... 2bb36.html

Gerade in dieser besinnlichen Zeit muss es besonders schwierig für Sie sein. Zögern Sie nicht, uns unter der Gratisnummer 0800 11 88 11 anzurufen. Die Fachberaterinnen des Krebstelefons sind auch für Angehörige da, die eine geliebte Person durch Krebs verloren haben. Sie erreichen uns an Werktagen von 9 bis 19 Uhr (auch zwischen Weihnachten und Neujahr): https://www.krebsliga.ch/beratung-unter ... -per-mail/

Alles Gute.

Cornelia
Moderatorin


Zurück zu „Magenkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast