Berichte über Reha-/Kuraufenthalte/Nachsorge/Abschlussheilbehandlung nach Krebs


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Berichte über Reha-/Kuraufenthalte/Nachsorge/Abschlussheilbehandlung nach Krebs

Beitragvon Ladina » Mi 6 Nov 2013 22:08

Die zu diesem Thema vorhandenen Berichte stammen alle aus Deutschland.
Da die Kuraufenthalte sich in Deutschland ganz anders gestalten als in der Schweiz, wäre es sicher sinnvoll, wenn es einmal einen Bericht einer Betroffenen aus der Schweiz gäbe.
Leider habe ich dazu noch nie einen Fund gemacht.

Manche der hier vorgestellten (vergriffenen) Bücher bieten folgende Krebsliga-Bibliotheken zum Verleih:
Online-Katalog, der alle öffentlichen Krebsliga-Bibliotheken umfasst
https://www.krebsliga.ch/fachpersonen/l ... ibliothek/

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Erfahrungsberichte

Beitragvon Ladina » Di 15 Mär 2016 22:43

ERFAHRUNGSBERICHTE AUS DER KUR/REHA-ABSCHLUSSHEILBEHANDLUNG

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BK-BETROFFENEN ÜBER IHRE REHA-KUR
****************************************************


Titel: Die Frauen vom Berg oder hohe Zeit der Empfindungen
Autorin: Doris Gerstendörfer
Verlag: Dr.Harry Ziethen, Oschersleben, 1995
Illustriert mit Aquarellen
ISBN 978-3-928703-53-6; Paperback, 223 Seiten

Preisinfo : 7,60 Eur[D] / 7,90 Eur[A] / 10.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel,

Verlagstext:
Mit einigen Vorbehalten fährt Doris Gerstendörfer nach ihrer Brustkrebsbehandlung zur Kur in eine Klinik in die Berge. Was sie dort alles erlebt, erfährt und lernt, das erzählt sie in diesem Buch in ehrlicher Weise.

Anmerkung von Ladina: Mit diesem handlichen Buch liegt ein Bericht vor, der sowohl als Vorbereitung auf eine eigene Kur oder einfach so zum Reinschnuppern ideal ist.
Die Frauen vom Berg [50%].jpg
Die Frauen vom Berg [50%].jpg (28.15 KiB) 2619 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------

REHATAGEBÜCHER EINER PATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Rehatagebücher
Untertitel: Untergang auf Borkum/Schlaflos in Badenweiler
Autorin: Raphaela Zwanzig
Verlag : epubli GmbH, Dezember 2012
ISBN : 978-3-8442-4376-5, Paperback, 232 Seiten
ehem. Preis: 19,99 Eur[D] / 20,60 Eur[A] / 28,90 CHF UVP

Erhältlich im Buchhandel, oder via:
http://www.epubli.de/shop/buch/Rehatage ... 3765/22892


Buchrückentext:
Schon wieder ein Buch über eine Krebserkrankung? Nein, eigentlich nicht. Ich habe während meiner Borkum-Reha angefangen, Tagebuch über meine Erlebnisse auf der Insel zu führen, damit mein damals ganz neuer Tanzpartner und inzwischen guter Freund M. erfuhr, wie ich mir die Zeit ohne Kinder, Pferde und Salsa auf einer unwirtlichen Nordseeinsel im November/Dezember vertreibe. M. hat mich mehrmals gebeten, das Borkum-Tagebuch zu veröffentlichen. Auf meine skeptische Frage hin, wer denn so was lesen wolle, antwortete er: „Leute, die lachen wollen.“ Mit dieser Meinung war er nicht allein.
Es geht hierin eigentlich nicht um die Erkrankung, sondern um die Menschen, die mir während dieser sehr unterschiedlichen drei Wochen begegnet sind und mir bewusst und unbewusst dabei geholfen haben, schreckliche Erfahrungen zu verarbeiten und vor allem neuen Lebensmut zu fassen – so abgedroschen das auch klingen mag.
Natürlich habe ich mich zwischenzeitlich verändert, nicht nur äußerlich. Auf Borkum hatte ich zwar eine dicke Mauer um mich rum, aber dafür eine dünne Speckschicht auf der Seele. Die meiste Zeit war ich allein unterwegs und betrachtete die Mitpatienten aus der Ferne. Von den wenigsten wusste ich die Namen, so dass ich mir ein paar passende Spitznamen ausdenken musste. Sie lernen auf Borkum ein Opossum, Dschingis Khan, Hanni und Nanni und weitere illustre Gestalten kennen.
Inzwischen habe ich gelernt, wie man „nein“ sagt und sich Leute und Dinge vom Hals hält, die einfach nicht gut tun.
In Badenweiler kam eine ganz neue Raphaela an: von Anfang an mittendrin und überall dabei, aber lesen Sie selbst…
Rehatagebücher [50%].jpg
Rehatagebücher [50%].jpg (23.99 KiB) 2570 mal betrachtet
-----------------
ERLEBNISSE EINER BK-PATIENTIN IN DER AHB-REHAKUR
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Meine blauen Träume
Autorin: Barbara Seuffert
Verlag: J.F.Steinkopf, 1991
ISBN 978-3-7984-0699-5, Gebunden, 128 Seiten
Preisinfo : 10,90 Eur[D] / 11,30 Eur[A] / 21,50 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Zum Inhalt:
Im Wagnis zu Träumen liegt eine Chance, die Barbara Seuffert in Ihrer schweren Krankheit genutzt hat. In den schwarzen Nächten scheint alles zu Ende zu gehen, jede Hoffnung ist erloschen - da können Träume von einem schönen Tun und Handeln, von beglückendem Dasein für andere, von Dank und Lob in der Sprache der geliebten Musik helfen, die Stunden der Trauer und Verlassenheit zu bestehen. Auch das erträumte Versenken in Formen und Inhalte künstlerischen Tuns, das über das eigene Leben hinausweist, allen Hemmnissen zum Trotz, ist ein wesentlicher Schlüssel zur Gesundung. Das ermutigende und froh stimmende Buch kann allen, die unter der Geissel schwerer Krankheiten leiden, Hoffnung und Zuversicht geben. Auch die Angehörigen, die den Kranken begleiten, sehen viel Hilfreiches in diesem Bericht. Was hier geschildert ist, ist erlebt und erlitten - die Aussagen einer Betroffenen erwecken das Vertrauen des Lesers und schenken ihm neuen Mut.
In diesem Buch von Barbara Seuffert schildert die Autorin vor allem ihre Erfahrungen in der AHB(Abschlussheilbehandlung , REHA)

Meine blauen Träume [50%].jpg
Meine blauen Träume [50%].jpg (8.33 KiB) 2619 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------
[/i]

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Berichte über Reha-/Kuraufenthalte/Abschlussheilbehandlung nach Krebs

Beitragvon Ladina » Di 4 Apr 2017 20:44

Leider sind mir nur Buchtitel bekannt von Autoren aus Deutschland. Falls jemand hier einen Titel kennt, der sich auf eine Reha nach Krebs in der Schweiz bezieht, wäre es toll, dies zu erfahren.

Liebe Grüsse

Ladina

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Berichte über Reha-/Kuraufenthalte/Nachsorge/Abschlussheilbehandlung nach Krebs

Beitragvon Ladina » Fr 30 Mär 2018 12:44

NACHSORGE-RATGEBER FÜR KREBSKRANKE MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: After Cancer Care (Deutsche Übersetzung)
Autoren: Gerald M. Lemole , Pallav K. Mehta , Dwight L. Mc Kee
Verlag: Andreas Steiner, Juli 2016
ISBN: 978-3-945261-05-7, Taschenbuch, 373 Seiten

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder via:
https://www.fetzer-buechershop.ch/after ... bersetzung



Zum Inhalt:
EIN BAHNBRECHENDER RATGEBER FÜR EINE STABILE GESUNDHEIT UND EIN GLÜCKLICHES LEBEN NACH DER KREBSBEHANDLUNG
Wenn Sie gerade intensive Erfahrungen und eine Achterbahn an Emotionen
durchgemacht haben, die ein chirurgischer Eingriff, Bestrahlung oder
Chemotherapie (oder alle drei) mit sich bringen, fragen Sie sich vielleicht
„Und was kommt als nächstes?“ Mit diesem umfassenden, auf Studien gestützten Ratgeber
liefern Drs. Gerald Lemole, Pallav Mehta und Dwight McKee die so dringend benötigte
holistische Information, um nach einer Krebserkrankung fit und vital zu werden. Für viele
Menschen schliessen sie damit eine lang ersehnte Lücke nach der Krebsbehandlung.
Nach neuesten Forschungen entscheiden Sie durch die Wahl Ihrer Ernährung, Bewegung
und Umwelt über die Wahrscheinlichkeit, ob Sie erneut an Krebs erkranken werden. Durch
ihre vereinten, in über drei Jahrzehnten erlangten Erfahrungen in der Krebsnachsorge ist
es diesen Ärzten gelungen, nüchterne Wissenschaft in leicht verdauliche, praktische Kost
zu verwandeln, die Sie mitnehmen können, um viele heitere und vitale Jahre ohne Krebs
zu geniessen.


Portrait
DR. GERALD M. LEMOLE ist Herzchirurg und staatlich anerkannter Facharzt
für allgemeine Chirurgie, Thoraxchirurgie und integrative Medizin. Er ist
Autor von Facing Facial Pain und The Healing Diet. Er lebt in Huntingdon
Valley, Pennsylvania.
DR. PALLAV K. MEHTA ist medizinischer Onkologe/Hämatologe mit Fachkompetenz
für Brustkrebs und integrative Onkologie. Er ist Direktor der integrativen
Onkologie sowie Direktor für Praxisentwicklung am „MD Anderson
Cancer Center at Cooper“. Er lebt in Philadelphia.
DR. DWIGHT MCKEE ist staatlich anerkannter Facharzt für medizinische
Onkologie, Hämatologie, Ernährung sowie integrative und holistische
Medizin. Er übt eine beratende Funktion anderer Ärzte bei der Erstellung von
Behandlung- und Forschungsprotokollen aus. Er lebt in Aptos, Kalifornien.
After Cancer Care neu.jpg
After Cancer Care neu.jpg (37 KiB) 2568 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Berichte über Reha-/Kuraufenthalte/Nachsorge/Abschlussheilbehandlung nach Krebs

Beitragvon Ladina » So 20 Dez 2020 20:10

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der beste Sommer unseres Lebens
Untertitel: Überleben ist erst der Anfang. Nach einer wahren Geschichte.
Autorin: Michelle Spillner
Verlag: Adeo, Februar 2019
ISBN 978-3-86334-218-0, Gebunden mit Schutzumschlag, 251 Seiten

Preisinfo ca: CHF 29.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die vier Frauen, die im Sommer 2007 nach überstandener Unterleibskrebserkrankung in einer Kurklinik aufeinander treffen, haben keine grossen Erwartungen an diese Zeit. Doch zu ihrer Überraschung werden sie innerhalb kürzester Zeit zu engen Freundinnen. Es ist, als gäbe es kein Gestern und kein Morgen, als stehe die Zeit still.

Wie im Mädchenpensionat verstossen sie gegen alle Regeln, holen Verpasstes nach, klettern nachts heimlich aus dem Fenster und schwimmen in der Ostsee – und fühlen sich so lebendig wie nie. In langen Gesprächen begegnen die vier ihren Ängsten und Fragen: Warum haben wir überlebt? Was hat das Leben überhaupt für einen Sinn? Und nach und nach begreifen sie, dass die schlimmste Nachricht ihres Lebens vielleicht der Startschuss für ihr grösstes Glück war.

Beim Abschied vereinbaren sie: Heute auf den Tag genau in zehn Jahren wollen wir wieder hier zusammenkommen – egal, was bis dahin passiert. Werden sie wieder alle vier an diesem Tisch sitzen?

Basierend auf einer wahren Geschichte.

Portrait:
Michelle Spillner, Jahrgang 1967, ist gelernte Zeitungsredakteurin. Vor elf Jahren löste sie sich aus der Festanstellung bei einer Frankfurter Tageszeitung, um all ihre Talente besser entfalten und mehr dem nachgehen zu können, was ihr wirklich wichtig ist. Heute arbeitet die Frankfurterin unter anderem als freie Journalistin und Autorin, als Presse- und Theaterfotografin sowie als Regisseurin und Bühnencoach im Kleinkunst- und Businessbereich.
Der beste Sommer unseres Lebens (Andere).jpeg
Der beste Sommer unseres Lebens (Andere).jpeg (19.76 KiB) 256 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste