Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » So 14 Aug 2005 8:14

Liebe betroffene Besucherinnen dieser Seite, liebe Interessierte

In dieser Rubrik möchte ich gerne für alle Interessenten all jene Bücher auflisten, die sich dem Thema Unterleibskrebs ( Eierstock- und Gebärmuttertumore sowie dem Scheidenschleimhautkrebs (Vulvakrebs)) widmen, das können sowohl Ratgeber sein als auch Erfahrungsberichte von Betroffenen.
Eine Schwierigkeit im Buchhandel ist, dass einem jeder noch so gute Buchhändler immer nur Titel/oder Untertitel nennen wird, in welchem das Wort Unterleibskrebs ausgeschrieben vorkommt.
Derzeit erscheint im Deutschen Verzeichnis des Buchhandels http://www.buchhandel.de ) kein einziger solcher Erfahrungsbericht, obwohl manche Berichte von Patienten selbst auf dem Markt sind. Und das verhält sich bei jeder anderen Krebsart gleich.
Recht viele Autorinnen schreiben auch einfach von "Krebs", ohne die Tumorart näher zu bezeichnen. Diese Bücher kann man ohne Insiderwissen so gut wie nie zuordnen, denn leider verzichten die meisten auch auf Stichwortangaben, da diese auf der Buchhandel.de-Seite leider noch extra kosten.


Der Wunsch aller Patienten, die ein Buch über ihre Krankheit und ihr Leben damit schrieben, ist es, andere Gleichbetroffene zu erreichen und mit den Erfahrungen weiterzuhelfen.
Der Wunsch vieler Krebsbetroffener ist es, etwas von Gleichbetroffenen zu lesen und nicht nur Ratgeber von Professionellen.
So verstehe ich mich in erster Linie als Vermittlerin, als Brücke.

Ausserdem möchte ich einen Überblick bieten im grossen Salat ständig neu erscheinender Bücher, teils mit spektakulären Titeln - aufzeigen, was sich dahinter verbirgt. Da ich mit Insiderkenntnissen an Klappentexte komme, die dem Laien zumeist verborgen bleiben, kann ich so dem einen oder andern sicher Entscheidungshilfe geben, ob und welches Buch man sich besorgen möchte.
Ich bin mit dem Buchhandel vertraut, kenne Insideradressen, bekomme von manchen Verlagen Leseexemplare gratis und alle Bücher, zu denen ich meinen persönlichen Kommentar abgebe habe ich gelesen.
Nachtrag: Februar 2016: Leider verliere ich zunehmend die Lesefähigkeit aufgrund einer Augenkrankheit. Vorstellungen mit Pressetexten mache ich aber weiterhin.
Es geht mir hier sicher nicht darum, jemandem was aufzuschwatzen, aber ich möchte mein Wissen und meine Kenntnisse in diesem Bereich nicht einfach nur so für mich nutzen, sondern sie weitergeben an Mitbetroffene und Suchende.
--------------------------------------------------------------------
Zahlreiche der hier vorgestellten (vergriffenen) Bücher bieten folgende Krebsliga-Bibliotheken zum Verleih:
Online-Katalog, der alle öffentlichen Krebsliga-Bibliotheken umfasst
https://www.krebsliga.ch/fachpersonen/l ... ibliothek/


- Bibliothek der Krebsliga Zürich (Verleih nur an im Kanton Wohnhafte und persönliche Abholung zwingend)
http://www.krebsliga-zh.ch/de/dienstlei ... othek_klz/

- Krebliga-Biblio Bern - (Verleih an Interessenten ganze Schweiz)
http://www.bernischekrebsliga.ch/de/ind ... iothek.php

Auch andere Kantonale Krebsligen verfügen möglicherweise über eine eigene Patientenbibliothek. Fragen Sie doch einfach mal an

Für vergriffene Titel, die man für sich persönlich bekommen möchte, gibt es diese Seite: www.booklooker.de

Die Buchtipps-Liste "Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakrebs" hat Anfang März 2016 ein Lifting erhalten. So ist sie von 4 Seiten mit wild durcheinander gewürfelten Tipps auf nunmehr 1 Seite geschrumpft. Nach wie vor enthält sie jedoch alle Tipps, die hier je gegeben wurden. Diese sind jedoch nach den einzelnen Themen/Krebsarten sortiert.
Für die neuen, nun dann folgenden Buchtipps muss ich dann jedoch wieder lose weiterfahren, je nachdem, was für Titel erscheinen.
Zum Zeitpunkt der Aktualisierung als lieferbar im Buchhandel bekannte Bücher wurden mit blauen Übertiteln bezeichnet.
Die bereits vergriffenen sind neu kursiv geschrieben und mit braunen Übertiteln versehen.
Auf diese Weise erhoffe ich mich für wie auch für Sie als Besucherinnen dieser Seite mehr Übersicht

Ich hoffe, dass Sie die neue, etwas farbigere Aufmachung der Buchtipps mögen und grüsse Sie freundlich.

Gerne empfehle ich an dieser Stelle noch die Liste der privaten Homepages von Patientinnen, die an einer Form von Unterleibskrebs erkrankt sind/waren
viewtopic.php?f=79&t=1254


Ladina
Zuletzt geändert von Ladina am Do 30 Jun 2016 20:57, insgesamt 10-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

EIERSTOCKKREBS

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 14:04

EIERSTOCKKREBS

Infoseite: http://www.ovarialkarzinom.ch/mit-dem-k ... dith-alder

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM THEMA EIERSTOCKKREBS


Diagnose der Autorin im November 2009: Eierstockkrebs, der von der Blase bis zum Zwerchfell metastasiert hat.

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn der Himmel keine Sterne trägt
Autorin: Claudia Borrmann
Verlag: Kachina, 2016 (Zweite, neu überarbeitete und ergänzte Auflage)
ISBN 978-3-9815720-2-5, Gebunden, 260 Seiten

Preisinfo: € 25,00* plus € 3,50 für Porto(Deutschland) (für die Schweiz Porto 7 Euro)

Leider liefert der Kachina-Verlag nicht in die Schweiz aus. Das Buch kann aber problemlos über die Mailadresse [himmelstern49*gmx.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen] direkt bei Claudia Borrmanns Vater (Herrn Albert Vondenhoff ) bestellt werden. Er freut sich über viele interessierte Leser
siehe auch: http://www.claudia-velz.be/wenn-der-him ... ne-traegt/


Zum Inhalt:

Am 29. April 2009 erhält Claudia Borrmann die Diagnose Krebs, unheilbar. Eine Ärztin meint nur: „Gehen Sie nach Hause, genießen Sie die Zeit, die Ihnen mit Ihren Kindern noch bleibt."

Januar 2016, Claudia Borrmann lebt. Nicht gesund und nicht immer mit der allerbesten Lebensqualität. Krankenhäuser sind zu ihrem zweiten Zuhause geworden.

„Man sagt, die Zeit ändert alles. Das stimmt nicht, man muss es selbst tun", davon ist Claudia Borrmann überzeugt. Sie hat eine Achterbahnfahrt hinter sich und vielleicht auch noch vor sich. Ärztefehler zählt sie gar nicht mehr, aber wohl all die Menschen, die sie schon seit Jahren begleiten und unterstützen.

Sie hat ihre Heilung selbst in die Hand genommen und übernimmt die Verantwortung für ihre Therapie. Soweit es in ihrer Macht steht, trifft sie wichtige Entscheidungen, wie „Wo und von wem lasse ich mir helfen? selbst. In diesem Buch erzählt sie, was sie schon alles geschafft hat.

Dieses Buch ist ein Dankesbuch an viele Ärzte, an Familie und Freunde. Nebenbei ist es auch ein kleines „Wut-muss-raus-Buch", provoziert durch einige Mediziner, die sie einfach aufgegeben oder sie mit herablassender Arroganz behandelt haben. Vor allen Dingen aber ist es ein Mutmach-Buch, einfach weiterzugehen, niemals aufzugeben und mit einer neuen Perspektive auf das Leben zu blicken: „Mein Anliegen war es, aufzuzeigen, dass nicht alles, was mit der Krankheit zu tun hat, negativ zu sehen ist. Ich habe gelernt, das Leben mit dem Herzen zu sehen."

Claudia Borrmann kämpft nicht allein. Und wenn der Himmel keine Sterne trägt, schickt irgendjemand immer einen Engel, der ein lichtvolles Hoffnungszeichen an den Nachthimmel zurückhänqt.

Anmerkung von Ladina:
Claudia hat das Erscheinen ihres Buches noch erlebt, die Freude darüber leuchtete aus ihren Augen. Am 5.5.2016 starb Claudia und die Bücher, bzw. der *Erlös aus dem Verkauf der Bücher wird vollumfänglich ihren beiden noch minderjährigen Kindern zufliessen.
7 Jahre hat Claudia gekämpft, obwohl diese Ärztin damals für sie keine 3 Monate Lebenszeit mehr in Betracht zog. Claudia gab sich und ihrem Körper "Das Kommando zum Weiterleben"
Wie sie dies geschafft hat, das erzählt sie detailliert, spannend und auch immer wieder mit Humor in ihrem Buch, einem Vermächtnis voller Hoffnung und Mut, einem Buch, das zeigt, wie viel man schaffen kann und wie zäh ein Mensch, eine liebende Mami kämpfen kann.
Ein grosses Bravo für dieses Buch. Und eine herzliche Empfehlung für alle, die an besonderen Erfahrungsberichten interessiert sind.
Der Kontakt zu Claudias Vater, der die Bücher heute versendet an all jene, in deren Länder der Kachina-Verlag nicht ausliefert, ist ausserdem sehr angenehm.
Auch für ihn ist jede interessierte Leserin ein Zeichen, dass Claudia nicht vergessen wird.


Der Kampf gegen den Krebs: Claudia Borrmanns Weg - Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/ ... -1.1350421
http://www.lebenmitkrebs-aachen.de/de/
Wenn der Himmel keine Sterne trägt.jpg
Wenn der Himmel keine Sterne trägt.jpg (12.71 KiB) 3199 mal betrachtet
---------------------------------

Diagnose der Autorin: Eierstockkrebs im Alter von 48 Jahren

AUTOBIOGRAPHISCHER ROMAN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Wunschlos unglücklich
Untertitel: Zwischen Todesangst und Zuversicht
Autorin: Andrea Barheine
Verlag: Books on Demand, Juli 2013
ISBN 978-3-7322-4229-0, Taschenbuch, 136 Seiten

Preisinfo ca.: CHF 11.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Täglich erkranken mehr als 1.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs. Wenn das Umfeld dieser Erkrankten mitgerechnet wird, leiden Millionen darunter und viele überfordert dieser Umstand. Für viele stürzt bei dieser Diagnose eine Welt zusammen. Deswegen möchte Andrea Barheine mit diesem autobiografischen Roman Betroffenen helfen, verschiedene Situationen besser zu verstehen. Dies erreicht die Autorin, indem sie entsprechend ihrer Erfahrungen einen Einblick in ihr Seelenleben gibt.

Portrait:
Andrea Barheine ist 1960 in einem kleinen Harzstädtchen geboren. Freunde entdeckten ihren humorvollen Schreibstil und animierten sie zum Schreiben. So entstand mit der "Pflegefall(e)" ihr erstes humorvolles Buch in Form von Kurzgeschichten, dem folgten "Claus mit Zeh","Chef mit fünf Buchstaben" und "Mein Mann lebt immer noch". In ihrem autobiografischen Roman "Wunschlos unglücklich - Zwischen Todesangst und Zuversicht" schildert sie ihre Gefühle zwischen Hoffnung und Verzweiflung bei der Diagnose Krebs.
Wunschlos unglücklich [50%].JPG
Wunschlos unglücklich [50%].JPG (12.87 KiB) 3357 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------

Diagnose: Eierstockkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT UND MUTMACH-BUCH EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Krebs macht nicht nur tot ... und Ärzte wissen auch nicht alles!:
Untertitel: Eine Geschichte über die Kraft der Selbstheilung, Oberst Leuko mit den Blutplättchen und Ärzten in Erklärungsnöten
Autorin: Mona Hagemeier
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. September 2013)
ISBN-13: 978-1492868545, Taschenbuch, 244 Seiten, mit Zeichnungen

Erhältlich via Amazon.de (im regulären Buchhandel leider nicht erhältlich)
Für Lesungen oder weitere Fragen wende man sich an:
http://www.mona-hagemeier.de/


Beschreibung:
Mona Hagemeier ist gerade 30 Jahre, verheiratet und Mutter von 2 kleinen Kindern, als bei ihr 1999 erstmalig Krebs diagnostiziert wird.
Eine niederschmetternde Diagnose, die ihr Leben aus den Angeln hebt, aber auch ihr Bewusstsein für ihren Körper und dessen Signale schärft.
Erfolgreich bekämpft sie die Krankheit, lebt über 10 Jahre gesund, bis die Krankheit noch einmal zuschlägt. Ab da wird für sie alles anders. Die zweite Begegnung hinterlässt nachhaltig Spuren, negative, doch vor allem positive.

So entdeckt sie sich völlig neu, und gibt endlich ihren Talenten und Leidenschaften ihren verdienten Platz im Leben. Vor allem sind es ihre Liebe zum Schreiben und Zeichnen bzw. Malen, sowie auch die Nähe zur Natur und eine gute Prise Humor, die heute in ihrem Alltag eine ganz wichtige Rolle spielen.

Ihre Erfahrungen mit der Krankheit, ihren ganz eigenen Umgang und erfolgreiche Bekämpfung mit ihrem „grässlichen Graus“,
schildert und verarbeitet sie in ihrem Buch „Krebs macht nicht nur tot … und Ärzte wissen auch nicht alles!“
„Wenn das Leben dir übel mitspielt, atme tief durch, versuche das Beste für dich daraus zu machen .... und verlange eine neue Bedienungsanleitung!!!“
Krebs macht nicht nur tot.png
Krebs macht nicht nur tot.png (58.14 KiB) 3199 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
Diagnose der Autorin 2009: Eierstockkrebs mit Metastasen, nötige Stomaversorgung

ERFAHRUNGSBERICHT EINER EIERSTOCKKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Bin und habe Krebs
Untertitel: die etwas andere Tumorkonferenz
Autorin: Birgitt Alefelder
Verlag: Selbstverlag B.Alefelder, 2012
Keine ISBN, stabile Paperback-Ausgabe, 253 Seiten

Preisinfo: Euro 12.00 zzgl. Versandkosten ins jeweilige Land (für die Schweiz ca. 5 Euro zusätzlich)

Bestellen via Homepage der Autorin:
http://www.bin-und-habe-krebs.de/ex.html#top
bzw. Mail ohne Klammern
[birgitt*alefelder.de] SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen
Antwort kann manchmal etwas dauern, da Frau Alefelder mit ihren Kräften haushalten muss und wegen der fortschreitenden Krankheit nicht jeden Tag gleich gut Mails bearbeiten kann. Dafür bittet sie um Verständnis.
Sie freut sich jedoch, wenn ihr Buch Anklang findet

Die Ausgangsposition
Im März 2009 werde ich mit starken Bauchschmerzen im Krankenhaus aufgenommen; Diagnose: bereits stark gestreuter Eierstock-Krebs, der sofort operiert werden muss. Nach zwei schweren Operationen bin ich aus dem prallen Leben herausgerissen, krebskrank und mit einem künstlichen Darmausgang (Stoma) „beglückt“. Für einige Zeit auch verbal ruhiggestellt, beginne ich bereits am ersten Tag, meine Erfahrungen in einem Tagebuch festzuhalten. Außerdem verschicke ich per Email regelmäßig Rundbriefe, um Familie, Freunde und Arbeitskollegen aus erster Hand über den jeweiligen Stand zu informieren.

Was daraus entsteht
Auf die Rundbriefe erhalte ich viele mich berührende Antworten, die Teil eines eigenen und eigenartigen Kommunikationsprozesses werden. Aus meinen Tagebuchaufzeichnungen, den Rundbriefen und ausgewählten Antworten der ersten neun Monate entsteht allmählich ein Buch über die Fragen, die mich bedrängen und über meinen Umgang damit:
Wie gehe ich mit der Krankheit und der bedrohlichen und Angst machenden Ungewissheit um, wie mit dem Wissen um meine Endlichkeit, das mit der Krankheit plötzlich konkret wird?
Wie reagiert mein Umfeld (Partner, Familie, Freunde…) und kann ich diese Reaktionen beeinflussen, positiv unterstützen, den Menschen aus ihrer Betroffenheitsstarre heraushelfen?
Wie prägen mich die Erfahrungen im medizinischen (Krankenhaus, Ärzteschaft) und betreuenden Bereich (Rehaeinrichtung/ Psychologe/ Selbsthilfegruppe)?
Wie bleibe ich Mensch und handlungsfähig, obwohl der Krebs und die Behandlung meine Souveränität angreifen?
Was kann ich dem „Ausgeliefert sein“ entgegensetzen?
Wie verändert sich mein Körper, mein Lebensstil und was bleibt gleich und unveränderlich?

Aus der inneren und äußeren Kommunikation entsteht so meine individuelle Krankheitsgeschichte, in der ich aus heillos optimistischer, immer ironisch gebrochener Sicht einen kulturellen Menschenrettungsakt versuche: schreibend zu überleben!

Wen betrifft es? Wen berührt es? Wofür ist es gut?
Dieses Buch ist all denen gewidmet, die an Krebs erkrankt und/oder Stomaträger sind. Es soll sie, ihr persönliches Umfeld und alle, die Erkrankte behandeln, versorgen und betreuen, ermutigen, eigene Worte und Wege zu finden. Es ist ein Appell, sich nicht den oft abstrakten Formeln der Medizin, der Psychologie, der Schmerzen zu überlassen sondern eigene Fragen zu stellen, trotz der Erkrankung einen eigenen kreativen Freiraum zu entwickeln und die persönliche Sprache zu finden, die sich nicht nur in Worten ausdrücken muss.
Bin und habe Krebs.jpg
Bin und habe Krebs.jpg (29.6 KiB) 3199 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------
Themen: Tod des Partners durch Bauchspeicheldrüsenkrebs/ mehrfache Krebserkrankung der Autorin selbst: Eierstockkrebs, Gehirntumor und Darmkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MEHRFACH ERKRANKTEN FRAU
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Meine Schicksalsschläge mit dem Krebs
Autorin: Maritta Noack
Verlag Utz Verlag GmbH , Oktober 2011
ISBN 978-3-8316-1550-6, Taschenbuch, 38 Seiten
Nähere Vorstellung dieses Buches siehe:
viewtopic.php?f=47&t=4038&p=17440#p17440


------------------------------------
ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Seelenqual mit HappyEnd
Autorin: Heidi Dahlsen
Verlag : Traumstunden, November 2012
ISBN : 978-3-942514-50-7, Paperback, 113 Seiten

Preisinfo : 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 10.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Reichten die bisherigen Diagnosen noch nicht aus? Musste es jetzt auch noch Krebs sein? Auf ihre bekannt humorig - sarkastische Art setzt sich Heidi Dahlsen mit der Diagnose Eierstockkrebs und ihrem anschließenden - auch inneren - Kampf auseinander. Doch schon wie bei ihrem ersten Buch Gefühlslooping und allen nachfolgenden, wird dem Leser sehr schnell klar: Diese Frau hat an vieles gedacht, aber nicht einen Moment ans Aufgeben. Und so nimmt sie den Leser einfach mit ins Krankenhaus, lässt ihn teilhaben an ihren Eindrücken rund um Chemotherapie und höchstpersönliche Seelenqualen.
Seelenqual mit Happyend [50%].jpg
Seelenqual mit Happyend [50%].jpg (13.26 KiB) 3199 mal betrachtet
-------------------
Diagnose: MS und Eierstockkrebs

E-BOOK - ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN (EIERSTOCKKREBS UND MULTIPLE SKLEROSE)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mut- Die Überlebensgeschichte der Belinda Lange
Untertitel: Belinda Lange
Verlag : epubli GmbH, August 2013
ISBN : 978-3-8442-5995-7, Paperback, 240 Seiten
ehem. Preis der Taschenbuchausgabe : 16,90 Eur[D] / 16,90 Eur[A] / 24,50 CHF UVP

Als Taschenbuch leider vergriffen - erhältlich noch als E-BOOK

Zum Inhalt:
Die faszinierende Geschichte von Belinda Lange, die in kurzen Abständen sämtliche Gefühle, die ein Mensch haben kann, erlebt hat und mit ihnen Achterbahn fuhr.
Angst, Trauer, Spannung, Liebe, Affären, Glück lagen so dicht beieinander.
Sie nimmt uns mit in ihren Alltag und auf ihre Reisen und wir erleben unglaubliche, phänomenale Ereignisse. Wenn Sie das Buch gelesen haben werden Sie mehr Lebensfreude haben, Mutig sein und auf alle Fälle Lächeln!
Mut- Die Überlebensgeschichte der Belinda Lange [50%].jpg
Mut- Die Überlebensgeschichte der Belinda Lange [50%].jpg (25.76 KiB) 3199 mal betrachtet
-------------------
Diagnose: Eierstockkrebs im Jahr 2000

ERFAHRUNGEN EINER EIERSTOCKKREBS-PATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Sieger bist Du nicht
Untertitel: Diagnose Krebs - Facetten meines Lebens
Autorin: Helga Giese
Verlag : Monsenstein und Vannerdat, Mai 2014
ISBN : 978-3-95645-176-8, Paperback, 124 Seiten

Preisinfo : 10,00 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 13,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Der Jahrtausendwechsel wird zu ihrem Schicksalsjahr. Diagnose: Eierstockkrebs. Es folgt eine Zeit der Ungewissheit mit vielen Operationen, Chemotherapien und Bestrahlungen. Doch der Krebs kehrt zurück, in Abständen von ein bis zwei Jahren. Angst, Verzweiflung, Hoffnung gehören seither zu ihrem Alltag, die Schmerzen auch. Obwohl die Aussicht auf Besserung schwindet, bleibt sie voller Lebensfreude, findet neue Kraft im Glauben und den Mut zu einem nachdenklichen, sehr persönlichen Lebensrückblick. Helga Giese hat sich alles von der Seele geschrieben, in der Hoffnung, dass
ihr Büchlein Menschen mit einem ähnlichen Schicksal ermutigt, nicht aufzugeben.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Helga Giese, geboren 1946, machte 1963 eine kaufmännische Ausbildung zur Drogistin, wechselte 1966 in die Touristik-Branche zu Scharnow-Reisen und stieg im später gegründeten hannoverschen TUI-Konzern zur Hauptabteilungsleiterin für Gruppen- und Sonderreisen auf.
Ein Sieger bist du nicht [50%].jpg
Ein Sieger bist du nicht [50%].jpg (9.2 KiB) 3199 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGEN EINER EIERSTOCKKREBS-PATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Leben schreibt man gross
Untertitel: Ein Erfahrungsbericht im Spannungsbogen zwischen Krebsdiagnose und Genesung
Autorin: Maria Colgan
Verlag : Gardez, Juni 2010
ISBN : 978-3-89796-217-0, Paperback, 264 Seiten

Preisinfo : 15,95 Eur[D] / 16,40 Eur[A] /CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Ein außergewöhnliches Buch, in dem die Autorin das uns unbegrenzt zur Verfügung stehende Genesungspotential anhand des Verlaufs ihrer eigenen Krankengeschichte veranschaulicht. Mit beeindruckenden Resultaten und zum Erstaunen ihrer Ärzte, die einen ähnlich guten Verlauf "noch nicht erlebt" hatten.
Komplementäre Heilmethoden (u. a. Visualisierung nach Dr. O. Carl Simonton [Psycho-Neuro-Immunologie] und die Selbstheilungstherapie Jin Shin Jyutsu) werden ausführlich besprochen. Darüber hinaus gewährt die Autorin interessante Einblicke in ihr Leben in Brüssel und präsentiert eine ausführliche Quellenangabe.
Ein Buch, das Mut macht und einen Weg weist aus Hilflosigkeit und Handlungsunfähigkeit. Mit spirituellen und poetischen Einstreuungen und humorvollen Lichtblicken.
Leben schreibt man gross [50%].jpg
Leben schreibt man gross [50%].jpg (22.98 KiB) 3199 mal betrachtet
----------------------------------------
Diagnose der Autorin: Eierstockkrebs anno 1999

1. ERLEBNISBERICHT von CORNELIA KUPPE (FRÜHER EGGEMANN)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ja, ich lebe jetzt MEIN Leben!
Untertitel: Ich brauchte Krebs, um zu meinem ICH zurückzufinden
Autorin: Cornelia Kuppe
Verlag : Books on Demand , Januar 2016
ISBN : 978-3-7392-3055-9 , Paperback, 200 Seiten

Preisinfo ca : (konkrete Europreise sind mir leider nicht bekannt) / 21.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Überrascht von der Diagnose der tödlichen Krankheit im Dezember 1999 wählte Cornelia Eggemann zunächst mit allen Konsequenzen den schulmedizinischen Weg. Nach einem halben Jahr Chemotherapie erfreute sie sich an der Remission des bösartigen Tumors und nahm die Möglichkeit einer Operation wahr, bis ein Rückschlag sie zum Innehalten bewegte und für andere Wege öffnete. In ihrem Buch beschreibt sie ihre Erfahrungen und macht Zusammenhänge deutlich, wie sie sich ihren Krebs selbst erschaffen hat. Sie lässt den Leser an ihren Erkenntnissen teilhaben und motiviert ihn, für sein Schicksal und sein eigenes Leben die Verantwortung selbst zu übernehmen. Mit der Veröffentlichung ihrer ganz persönlichen Geschichte möchte sie Menschen Mut machen, sich und ihre eigenen Bedürfnisse wichtig zu nehmen. Denn der Preis, nicht für sich selbst einzustehen, ist hoch und wird häufig mit der Gesundheit bezahlt.
Vorwort von Dr. med. Walter Weber, Internist in eigener Praxis und Autor von vier Gesundheitsbüchern, u. a. <Gesundheit aus eigener Kraft>.
Ja ich lebe jetzt MEIN Leben [50%].jpg
Ja ich lebe jetzt MEIN Leben [50%].jpg (11.19 KiB) 3199 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
ERGÄNZUNG ZUM 1.BUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tagebuch - Ja, ich lebe jetzt Mein Leben!
Untertitel: mit Anleitung, wie Du in 7 Schritten zu Deinem Ich zurückfinden kannst
Autorin: Cornelia Kuppe
Verlag : Books on Demand , 4.Auflage Januar 2016
ISBN : 978-3-8370-1879-0, Paperback, 88 Seiten

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / 15.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dieses Tagebuch ist eine wunderbare Ergänzung zu dem Buch "Ja, ich lebe jetzt mein Leben! Cornelia Kuppe-Eggemann zeigt dem Leser darin in 7 Schritten auf, wie er zu seinem ICH zurückfinden kann. Das Tagebuch bietet reichlich Platz für persönliche Aufzeichnungen. Zwischendrinnen befinden sich hilfreiche Worte und Affirmationen. Ein wunderbares Geschenk für Menschen, die auf dem Weg sind!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
2. ERFAHRUNGSBERICHT EINER EHEMALIGEN EIERSTOCKKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Eine Liebe zu dritt
Untertitel: Meine Liebe zu mir, zu meinem Seelenpartner und zu meinem Krebs
Autorin: Cornelia Kuppe
Verlag : Books on Demand , Januar 2016
ISBN : 978-3-7392-3096-2, Paperback, 208 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 21.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Cornelia Kuppe über die Liebe zu sich, zu ihrem Seelenpartner und zum Krebs - ein Weg zum bewussten SEIN.

In ihrem ersten Buch "Ja, ich lebe jetzt mein Leben!" zeigt Cornelia Kuppe ihren Weg auf, den sie nach ihrer Krebsdiagnose ging, um zu ihrem ICH zurückzufinden und erklärt Zusammenhänge, wie sie sich ihren Krebs selbst erschaffen hat.

In dem Buch "Eine Liebe zu dritt" schließt sie an die Erfahrungen ihres ersten Buches an und erzählt offen und ehrlich, wie ihr "neues Leben" weitergeht. Cornelia Kuppe trifft ihren Seelenpartner und erfährt die große Liebe, doch gleichzeitig läuft sie Gefahr, sich wieder zu verlieren. In ihrer lebendigen Art zu schreiben, lässt sie den Leser an den Lektionen ihres Lebens teilhaben, die sich zu wiederholen scheinen und sie immer wieder auffordern: "Bleib Dir selbst treu!"
Eine Liebe zu dritt [50%].jpg
Eine Liebe zu dritt [50%].jpg (14.48 KiB) 3199 mal betrachtet
-------------------------------------
3. ERFAHRUNGSBERICHT EINER EHEMALIGEN EIERSTOCKKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: "Ja, ich lebe jetzt die Göttin in mir!"
Untertitel: Wahrhaftiges aus meinem Leben
Autorin: Cornelia Kuppe
Verlag: Books on Demand, Nov. 2015
ISBN 978-3-8391-6132-6, Gebunden, 168 Seiten, mit 39 Farbabbildungen

Preisinfo: CHF 33.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
"Ja, ich lebe jetzt die Göttin in mir!" ist das dritte Werk der Künstlerin und Autorin Cornelia Kuppe. Mit diesem Buch schliesst sie an ihre vorherigen Bücher "Ja, ich lebe jetzt mein Leben!" und "Eine Liebe zu dritt" an.
Sie erzählt Wahrhaftiges aus ihrem Leben und teilt ihre Erfahrungen und erkannten Zusammenhänge. Zusammenhänge zwischen ihrem Leben, wie sie es führte, und ihrem Krebs. Mit der Veröffentlichung ihrer ganz persönlichen Geschichte macht die Autorin vielen Menschen Mut und motiviert den Leser, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Die Künstlerin und Autorin findet den Kontakt zu ihrer Seele und ihrem wahren Sein in der Kreativität.
Aus ihren Erzählungen kann der Leser wertvolle Impulse für sein Leben schöpfen. Mit ihren Seelenbildern schenkt die Künstlerin Inspiration und lädt den Leser ein: "Entdecke die Göttin in DIR und erwache zu deinem wahren Selbst!"
http://www.CorneliaKuppe.de

Portrait :
Cornelia Kuppe ist am 7. März 1959 in Hamburg geboren und lebt seit 2005 in Unterfranken. Das Schreiben und Malen hat sie 2006 für sich entdeckt. Seit 2009 bietet die Künstlerin und Autorin in ihrem Atelier in Bad Kissingen Workshops für Meditatives Malen an. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit der Diagnose Krebs gibt sie in ihren Büchern und im Einzelcoaching weiter. Nähere Informationen zu ihrem Wirken und ihren Werken sind auf der Website der Künstlerin und Autorin zu finden: http://www.CreativesAtelier.de
Ja ich lebe jetzt die Göttin in mir [50%].jpg
Ja ich lebe jetzt die Göttin in mir [50%].jpg (20.49 KiB) 3199 mal betrachtet
---------------------
Diagnose: Eierstockkrebs

AUFZEICHNUNGEN EINER BETROFFENEN
*********************************


Titel: Vom Krebs und der Krähe
Untertitel: Der Monolog eines langen Jahres
Autorin: Phoebe Kleinschmid
Verlag : Books on Demand , November 2004
ISBN : 978-3-8334-1839-6, Paperback, 132 Seiten

Preisinfo : 10,90 Eur[D] / 11,30 Eur[A]/ CHF 15.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Inhalt:
"Dieses Buch ist zwar eine authentische Geschichte, aber es ist mehr als das, sowohl sprachlich als auch inhaltlich. Es schildert nicht nur den körperlich-seelischen Kampf im täglichen, trivialen Umgang mit der Krankheit Krebs und den damit verbundenen Therapien, sondern es nimmt einen auch mit
auf eine Reise durch das ganze Leben. Es liest sich viel mehr wie ein spannender Roman, in dem sich die Erinnerungen aus teils traurigen, todernsten, teils heiteren, skurrilen und überraschenden Elementen zu einem Puzzle zusammenfügen. Ein Buch, das in Abgründe blickt und dabei auf ein
Lächeln nicht verzichtet."

Leseprobe:
Die Schwester kommt, hilft. Sprachlos und beklommen sind wir beide. Fingerdick liegt der Krebs im Raum. Die Diagnose wagt kaum einer auszusprechen. Ich blicke an mir hinunter, wo ist meine Würde geblieben? In so kurzer Zeit? Ich muss meine Blase entleeren und das erfordert meine volle Konzentration, ich spüle meine Würde gleich mit hinunter. Es ist schon merkwürdig, an welchen scheinbaren Kleinigkeiten sich der Selbstwert eines Menschen erhängt.

Anmerkung von Ladina:
In mehrfacher Hinsicht ist dieses Buch ein besonderes. Über Stil und Aufmachung haben sich schon andere positiv geäussert. so will ich mich kurz nach dem besonderen Therapieweg der Autorin widmen.
P.K.( Jahrgang 1954) war eine Skeptikerin gegenüber der Schulmedizin und wandte sich nach der Diagnose Eierstockkrebs im Jahr 2000 der Alternativ-Medizin zu. Sie vertraute auf Vitamine, Dendritische Zellen , Breuss-Kur und Homöopathie und setzte alle positiven Energien frei um mit Hilfe dieser Therapien den Krebs zu besiegen.
Aber ihr Krebs lässt sich so nicht bezwingen und breitet sich stattdessen noch weiter aus. Durch die Breuss-Kur nahe an den körperlichen Verfall gebracht, entschliesst sie sich endlich doch für die Schulmedizin, macht Chemo und kann im Nachhinein sagen, dass es so schlimm gar nicht war, wie der Ruf der Chemo im allgemeinen ist. Sie hat es geschafft und lebt.
Vom Krebs und der Krähe [50%].jpg
Vom Krebs und der Krähe [50%].jpg (16.45 KiB) 3199 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------
Diagnose: Eierstockkrebs

PATIENTEN-RATGEBER UND ERFAHRUNGSBERICHT
****************************************


Titel: Freundschaft schliessen mit Krebs
Autorin: Dawn Nelson
Verlag : Ennsthaler, 2002
ISBN : 978-3-85068-584-9, Paperback, 160 Seiten

Preisinfo : 12,60 Eur[D] / 12,90 Eur[A] / 28.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Dawn Nelson hatte zehn Jahre mit Kranken und Sterbenden gearbeitet, als sie plötzlich mit der Diagnose Eierstockkrebs konfrontiert und ihr Leben unwiderruflich verändert wurde. Sie beschloss, so viel wie möglich daraus zu lernen, und sagt jetzt, dass in der Tat die Krebsdiagnose zum Besten gehört, was ihr widerfahren ist. Die Autorin wendet sich an alle Leser, die Krebs oder Angst vor dem Krebs haben oder jemanden lieben, der an Krebs leidet. Darüber hinaus wendet sie sich an all jene, die nach einem Leben in Harmonie mit den Dingen streben, wie sie tatsächlich sind. Dawn Nelson: "Wir schließen Freundschaft mit dem Krebs, indem wir ihn nicht hassen oder bekämpfen, sondern indem wir ihn als Lehrer anerkennen."
Freundschaft schliessen mit dem Krebs [50%].jpg
Freundschaft schliessen mit dem Krebs [50%].jpg (14.03 KiB) 3199 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Eierstockkrebs (Granulosa Zelltumor)

ERFAHRUNGSBERICHT IN ROMAN-FORM
*********************************


Titel: Rosetten und Girlanden
Untertitel: Roman eines Jahres
Autorin: Laura Doermer
Verlag : Ensemble am Chiemsee , 2003
ISBN : 978-3-9808954-0-8, Paperback, 179 Seiten, mit 1 CD

Preisinfo : 17,80 Eur[D] / 17,80 Eur[A] / 35,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

verwandte Themen : Literarisches Krebsbuch

Zu bestellen via Wolkenstein-Verlag - siehe http://www.laura-doermer.de/

Zum Inhalt:
Handelt von einer Frau (Laura Doermer), die Granulosa Zelltumor hatte und alles mitmachen musste, Total-OP, Chemo etc.
Habe erst angefangen, ist aber nett zu lesen, vor allem wenn man ähnlich Erfahrungen gemacht hat.
Rosetten und Girlanden [50%].jpg
Rosetten und Girlanden [50%].jpg (7.73 KiB) 3199 mal betrachtet
________________________________________

Diagnose: Eierstockkrebs

TAGEBUCH UND ERINNERUNGEN EINER BETROFFENEN UND IHREM EHEMANN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Manchmal rufe ich den Himmel
Autoren: Sven und Tamara Matzke
Dieses Buch wird hier näher vorgestellt:
viewtopic.php?f=47&t=165&p=15948&hilit=Matzke#p15948

-------------------------------------------------------------------------


Diagnose: Weit fortgeschrittener Eierstockkrebs mit Metastasen

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Ein Star wollte ich werden, ich wurde ein Mensch
Untertitel: Leben mit Krebs
Autorin: Liane Hielscher
Verlag: Nymphenburger, 2000
ISBN 3-485-00840-0, Gebunden, 176 Seiten
ehem. Preis: 14.90 Euro-D, 15.40 Euro-A /CHF 25.80
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Fernseh-und Bühnenstar Liane Hielscher erzählt aus ihrem interessanten Leben, wie sie es geschafft hat, sich in die Herzen von so vielen Menschen zu spielen und vor allem neun Jahre mit der Bedrohung Krebs zu leben.
Als bei ihr Eierstockkrebs festgestellt wird, der bereits gestreut hatte in Darm, Leber und Bauchnetz hofft sie zunächst auf die Schulmedizin, doch sie erkennt immer mehr, dass die Ursachen ihrer Krankheit in ihr selbst liegen.
Seit Jahren mit spirituellen Denkweisen befasst, sucht sie schliesslich Unterstützung in neuen, alternativen Methoden wie Meditation oder dem Wissen, das allgemein im Begriff Esoterik* schubladisiert wird ((*sie mochte den Begriff nicht)
Und sie gewinnt neun Jahre Zeit.
Ein Vermächtnis, das Hoffnung gibt.

Liane Hielscher verstarb am 27.Januar 2000.Sie hatte wenige Tage zuvor, die Arbeiten zu diesem Buch abgeschlossen.

Ein Star wollte ich werden ich wurde ein Mensch  [50%].jpg
Ein Star wollte ich werden ich wurde ein Mensch [50%].jpg (7.88 KiB) 3199 mal betrachtet
----------------------
EIERSTOCKKREBS ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN ORDENSFRAU
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der Tikun
Untertitel: Der Krebs hat nicht das letzte Wort
Autorin: Sr. Baptista Menig CDP
Verlag: Eduard Krem-Bardischewski Verlag, Aschaffenburg, 2003

Dieses Buch wird im Thread Glaube und Krebs näher vorgestellt:
siehe: viewtopic.php?f=47&t=299&p=1249&hilit=Tikun#p1249

[/i]
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 23:09, insgesamt 4-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

GEBÄRMUTTERHALSKREBS

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 14:05

GEBÄRMUTTERHALS-KREBS

ERFARUNGSBERICHTE ZUM THEMA GEBÄRMUTTERHALSKREBS

Diagnose: Gebärmutterkrebs /Kompart-Syndrom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Narbenherz
Untertitel: Wie ich auszog, die Welt zu sehen und den Krebs zu vergessen
Autorin: Jessica Wagener
Verlag: Rowohlt, Dezember 2014
ISBN 978-3-499-62896-2, Paperback, 251 Seiten

Preisinfo ca. CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Reisen. Heilen. Leben.
Jessica ist Mitte dreißig, als der Krebs ihr Leben und Teile ihres Körpers zerstört. Noch während der Chemo beschließt sie: Wenn ich das überstehe, vergeude ich keine kostbare Zeit mehr. Und so begibt sie sich auf die Reise ihres Lebens: Sie erlebt New York ohne Strom, lässt sich in New Orleans die Zukunft vorhersagen, feiert Karneval in Rio, tanzt Tango in Buenos Aires und lernt Surfen in Südafrika. Doch nicht nur die Angst vor der Krankheit reist mit, auch ihr gebrochenes Herz heilt unterwegs nicht so leicht wie gedacht.

So wird die Reise in die Ferne auch vor allem eine Reise zu sich selbst, wie es Miriam Pielhau beschreibt: Lustig und traurig - Schmerzvoll und Lindernd
auch für andere Leserinnen...
Narbenherz [50%].jpg
Narbenherz [50%].jpg (18.54 KiB) 3198 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------
GEBÄRMUTTERHALSKREBS

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Tagebuch einer Heilung
Autorin: Elisabeth Bern
Verlag: Books on Demand, Februar 2009
ISBN 978-3-8370-9794-8, Taschenbuch, 100 Seiten

Preisinfo ca.: CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die Autorin, eine erfolgreiche Rechtsanwältin in den besten Jahren erhält plötzlich die Diagnose ihres Frauenarztes: Gebärmutterhalskrebs.
Nach einer kurzen Schockphase beginnt sie, verschiedene Methoden der Heilung zu erforschen und findet einen Schatz in ihrem Inneren.
Sie beweist: Heilung ist möglich. Nach drei Monaten sind keine Krebszellen mehr zu finden, die Autorin ist geheilt. Aber nicht nur ihr Körper ist gesund, sondern ihr Leben hat sich grundlegend verbessert.
Das Buch macht Mut, einen eigenen Weg zu gehen und sich nicht von der Angst niederdrücken zu lassen.

Portrait Elisabeth Bern:
Elisabeth Bern ist ein Pseudonym. Aber die Begebenheiten in dem Buch sind absolut wahr und authentisch. Lediglich Namen und Orte wurden leicht verändert.
gebhalskr tagebuch_einer_heilung [50%].jpg
gebhalskr tagebuch_einer_heilung [50%].jpg (5.4 KiB) 3198 mal betrachtet
----------------------------------------

Diagnose: Gebärmutterhalskrebs im Anfangsstadium

AUTOBIOGRAPHISCHER ROMAN EINER BETROFFENEN
********************************************


Titel: Im Sturzflug gen Himmel
Autorin: Marie Charré
Verlag : Burg Verlag , Juli 2005
ISBN : 978-3-937344-19-5, Paperback, 232 Seiten

Preisinfo : 10,50 Eur[D] / 10,80 Eur[A] / 15.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Kann man über dieses Leben so schreiben, dass es ein humorvolles, spritziges und bewegendes Buch wird? Man kann. Die vierzigjährige Marie, die sich noch nicht zum Alteisen rechnet, erkrankt an Krebs, besitzt aber die nötige Portion Humor und Selbstironie, um körperlich wie seelisch zu überleben.

Nach der Krankheit hat sich ihre Lebenseinstellung verändert, aber weder ihre Kollegen noch ihr Partner können damit umgehen ...

Eine kraftvolle Frau, ein bewegtes Leben, ein wunderbares Buch.

Anmerkung von Ladina:
Marie Charré hat die Romanform gewählt, um über ihre Erfahrungen zu berichten. Auch das ist eine Möglichkeit und verhilft so manchem, sich besser abzugrenzen und nicht zu sentimental zu werden.
Das Buch enthält aber nicht allein nur das Thema der Krankheitsbewältigung sondern hat das Hauptthema: Partnerschaftsprobleme.
Da Marie Charrés Erkrankung im Anfangsstadium entdeckt worden war, was eigentlich erstaunt, da sie schon monatelang zuvor wegen wiederkehrender Beschwerden bei ihrer Frauenärztin war, welche sie aber immer wieder ohne genauer zu schauen heimschickte, bedurfte sie nach der Operation keiner chemo- oder strahlentherapeutischer Nachbehandlung.
Neben Erlebnissen während ihrer Krankheitszeit, teilt M.C. auch Erinnerungen an ihre Mitpatientinnen mit der Leserschaft, die erwähnten Schwierigkeiten mit ihrem Lebenspartner sowie den Arbeitskolleginnen und auch die Hürden, die sie überwinden musste, bis sie nach langem Suchen einen Verlag für ihr erstes Buch fand.

Wer einen reinen Bericht nur über die Bewältigung einer ähnlichen Erkrankung lesen möchte, sollte vom Kauf dieses Buches absehen. Wer hingegen gerne etwas abgelenkt wird von der alleinigen drückenden Gewissheit Krebs oder selbst ein Buch herausgeben möchte, ist hiermit gut bedient.
Im Sturzflug gen Himmel [50%].jpg
Im Sturzflug gen Himmel [50%].jpg (19.61 KiB) 3198 mal betrachtet
----------------------

Diagnose der Autorin: Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium anno 1979, operiert mit der Wertheim-Meigs-Operation

ERFAHRUNGSBERICHT EINER GEBÄRMUTTERKREBS-PATIENTIN
******************************************************


Titel: Das Schlimmste war die Angst
Untertitel: Geschichte einer Krebserkrankung und ihrer Heilung
Autorin: Ilse van Heyst
Vorwort von Mildred Scheel
Verlag. Fischer TB (Erstauflage 1982) - bis 1990 in mehreren Auflagen herausgekommen
ISBN 3-596-23902-8, Taschenbuch, 160 Seiten
Vergriffen, nur noch gebraucht erhältlich

Über dieses Buch:
Voller Angst und mit dem Gefühl der Verlassenheit, ausgeliefert der technischen Kühle der Krankenhäuser und dem sachlichen Funktionieren des medizinischen Personals, konfrontiert mit der Unsicherheit, Sprachlosigkeit von Verwandten und Freunden, so erleben wohl die meisten Patienten mit der Diagnose »Krebs« den Alltag.
Der Autorin dieses Berichts gelingt es, sich mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen, sich nicht von Medizinern entmündigen zu lassen und sich ihnen nicht auszuliefern. Sie betrachtet die Ärzte als Partner bei der Bekämpfung des Krebses, und sie bestimmt ihr Leben auch weiterhin selber.
Ihr offener Bericht über die Wochen und Monate des Behandlungszeitraums, ihre Kritik an Krankenhäusern, Ärzten und Schwestern, aber auch ihr Lob für »humane« Betreuer und die positiven Erlebnisse mit anderen Patientinnen sind ein ermutigendes Beispiel für alle, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Über die Autorin:
Die Autorin Ilse van Heyst, geb. 1913 in Marienberg, sammelte ihre entscheidenden Erfahrungen in Polen während des Krieges und in den Nachkriegsjahren (1945-52) in Holland. Weitere Stationen ihres Lebens sind Düsseldorf, München, Kairo. Jetzt lebt sie in Baden-Baden. Sie arbeitete in Verlag und Bibliothek, übersetzte techn.-wissenschaftl. Arbeiten und Kinderbücher, schrieb buchwissenschaftl. Aufsätze, daneben Kurzgeschichten und Erzählungen, sowie Features, Hörszenen und ein Hörspiel. In den letzten 20 Jahren entstanden rund 30 Kinderbücher von ihr und einige Jugendromane, in denen es ihr besonders um Außenseiter und Unterprivilegierte geht. Die wichtigsten: »Begegnung in Amsterdam« (1963), »Nächstes Jahr in Ägypten« (1970), »Endstation Ich« (1975). Ihre letzte Erzählung in Buchform ist »Isis und Osiris an der Oos« (1979).

Das Schlimmste war die Angst Fischer TB [50%].jpg
Das Schlimmste war die Angst Fischer TB [50%].jpg (7.82 KiB) 3247 mal betrachtet
---------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER GEBÄRMUTTERKREBS-PATIENTIN
******************************************************

Titel: Jetzt ist es leicht
Untertitel: Mein Leben mit Krebs und mit der Freude
Autorin: Margit Berg
Verlag : Books on Demand , April 2007
ISBN : 978-3-8334-8131-4 , Paperback, 92 Seiten
ehem. Preis: 13,80 Eur[D] / 14,20 Eur[A] /CHF 18.90
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Durch Krebs Lebensfreude gewinnen?
Margit Berg beschreibt in diesem Buch ihren ganz persönlichen Heilungsweg von Krebs.
Von Homöopathie und anderen alternativen Therapien begeistert, hat sie gerade ihre Prüfung zur Heilpraktikerin bestanden, als sie die Diagnose "Krebs" erhält.
Sie ist erst 36 Jahre alt und hat nun schon Angst vor Leid und Tod!
Aber diese Angst und ihr Gottvertrauen helfen ihr, ein neues Leben zu beginnen:
Aus der zu lieben und angepassten Frau entwickelt sich eine eigenverantwortliche Persönlichkeit, die das Leben genießt und ihre Potenziale entdeckt. Immer mehr lernt sie, auf ihr Herz zu hören und eine wirkliche Sicherheit kennen zu lernen.
Margit Berg will mit diesem Buch Hoffnung und Mut machen, neue Wege zu gehen, beziehungsweise den eigenen Weg zu finden. Dann kann aus einer Lebenskrise eine Chance werden, mit Leichtigkeit und Freude zu leben!

Margit Berg wurde 1962 in Neuss/ Rheinland geboren.
Als einziges Mädchen wuchs sie mit fünf älteren Brüdern auf.
Nicht nur ihr Vater, sondern auch ihr ältester Bruder war Arzt. Sie selbst arbeitete 16 Jahre als Arzthelferin.
Da ihre Ehe kinderlos blieb, suchte sie Rat bei einer Kinesiologin.
Dort begann ihre "spirituelle Laufbahn".
Sie war begeistert von alternativen Heilweisen und spirituellem Wissen, besuchte Vorträge und Seminare und eröffnete schließlich 1999 eine eigene Praxis als Heilpraktikerin.
Dann erhielt sie die Diagnose "Krebs" und ihre schwerste "Schule" begann.
Doch sie konnte nach und nach den Segen dieser Erkrankung erkennen.
Ihr Leben wurde immer lebendiger, spannender und leichter!
Sie entdeckte ihr musikalisches Talent und kam aus ihrem "Hintergrund-Leben" heraus mitten auf die "Lebens-Bühne"!
Inzwischen leitet sie Seminare für Lebensfreude, ist Chanting-Sängerin, Liedermacherin und in Kürze erscheint ihre erste CD!
Jetzt ist es leicht [50%].jpg
Jetzt ist es leicht [50%].jpg (10.58 KiB) 3198 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Teuflischer Stock - Gebärmutterhalskrebs
Autorin: Marlies Fuhrmann
Verlag : Wagner Verlag, Oktober 2008
ISBN : 978-3-86683-416-3, Paperback, 91 Seiten
ehem. Preis: 7,90 Eur[D] / 8,20 Eur[A] /CHF 15.30
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Nach einer Asienreise stand die Diagnose einer Gewebeprobe aus dem Unterleib fest: Gebärmutterhalskrebs.
Ein bösartiger verhornter Tumor musste sofort entfernt werden. Der Weg der Heilung war auch ein Prozess, zu sich selbst zu finden, aufzuwachen und vielleicht ein letztes Mal am Rad des Lebens kräftig zu drehen, einmal innezuhalten und sich zu besinnen, was wirklich wichtig ist im Leben.

Marlies Fuhrmann, geb. 27.2.1957 in Velbert, seit 1977 verheiratet, keine Kinder, arbeitete 25 Jahre bei einem großen Wirtschafts-Verlag in Düsseldorf, für eine Zeitschrift für Marketing in der Redaktion.
Reisen ist eine ihrer großen Leidenschaften, vor allem in den asiatischen Raum. Sie ist Hobbyfotografin und künstlerisch als Malerin tätig. Die Modestadt Düsseldorf ist seit 30 Jahren ihr Domizil.
Teuflischer Stock [50%].jpg
Teuflischer Stock [50%].jpg (10.32 KiB) 3198 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Krebsvorstufe

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tschüss Gebärmutter
Autorin: Christa Tsoufios
Verlag : Pro Business, August 2011
ISBN : 978-3-86386-015-8, Paperback, 60 Seiten
ehem. Preis: 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] /CHF 15.90
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Was passiert, wenn man die Diagnose Krebsvorstufe erhält und sich das erste Mal im Leben mit einer Operation abfinden muss? Trotz des ernsten Themas eine spritzig erzählte Dokumentation über "Frauengeschichten" und den damit verbundenen Erlebnissen. Herzerfrischend direkt und absolut nachempfindbar.
Tschüss Gebärmutter [50%].png
Tschüss Gebärmutter [50%].png (53.21 KiB) 3198 mal betrachtet
---------------------------
Diagnose: Gebärmutterhalskrebs (FIGO 1B - nicht verhorntes Plattenepithelkarzinom)

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
******************************

Titel: Diagnose Krebs
Untertitel: eine Reise voller Licht & Schatten
Autorin: Gabriele Gebuhr
Verlag : Books on Demand , Mai 2007
ISBN : 978-3-8334-9547-2 , Paperback, 136 Seiten
ehem. Preis: 10,80 Eur[D] / 11,10 Eur[A] / CHF. 20.-
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Insgesamt in jetzt vorliegenden Material kein Anhalt für Malignität (Bösartigkeit) mehr.
Keine Reste klinisch bekannten Gebärmutterkrebs?
Was war passiert? Der Krebs war nicht mehr da. Erfahren Sie eine wahre Geschichte über Licht und Schatten einer Krankheit. Dieses Buch handelt von meinem eigenen Weg der Heilung, vielleicht sogar meiner Spontanheilung. Neben der unschätzbaren Unterstützung durch meine Familie und Freunde, gab mir der Glaube an die universelle heilende Kraft des Universums und mir selbst - immer wieder Zuversicht. Es steckt viel mehr in uns, als wir selbst glauben!

In diesem Buch möchte ich meine persönlichen Erfahrungen und mein Wissen weitergeben und anderen Menschen damit Mut machen.

Was ist der Krebs überhaupt und welche alternativen Möglichkeiten gibt es? Wie kann Ayurveda und Yoga auch Ihr Leben positiv beeinflussen?

Manchmal werden wir durch tief greifende Ereignisse gezwungen, bestimmte Dinge zu überdenken und vielleicht auch etwas zu verändern in unserem Leben. In persönlichen Schicksalen, Zusammenhänge und einen Sinn zu erkennen - dies ist immer ein Weg zu sich selbst. Die Herausforderungen des Lebens, sind eine Möglichkeit zur Selbsterkenntnis.

Im Einklang mit Körper und Geist zu leben, voller Lebensfreude und dabei sich selbst wohl zu fühlen ist eine weise Definition von Gesundheit. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Kraft auf Ihren Weg zu sich selbst

Om Shanti - Gabriele

Anmerkung von Ladina:
Mir ist es hier einfach wichtig anzumerken, dass G.G. nach ihrer OP erfuhr, dass weder Metastasen noch weitere Befunde vorliegen, die eine schulmedizinische Weiterbehandlung erfordert hätten.
Sie befand sich also im Anfangsstadium, in welchem es bei dieser Krebsart sehr häufig eine vollständige Heilung gibt.
Dennoch ist es eine Erzählung, die Mut macht.
Diagnose Krebs Gabriele gebuhr [50%].jpg
Diagnose Krebs Gabriele gebuhr [50%].jpg (7.66 KiB) 3198 mal betrachtet
-------------------------------------------
Erfahrungsberichte von Gebärmutterkrebs-Betroffenen
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/G ... bs__832446
--------------------
Diagnose der Autorin: Gebärmutterhalskrebs, Stad. 5a

THERAPIE-ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Neue Wege gehen - Mut zur Heilung
Autorin: Nora Lindemann
Verlag : Iris Kater Verlag & Medien , Juni 2005
ISBN : 978-3-937221-78-6 , Paperback, 188 Seiten
mit umfangreichen Link- und Buchtipps, sowie Atem-und Meditationsübungen erweitert
ehem. Preis: 15,95 Eur[D] / 16,40 Eur[A] /CHF 29.90
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Folgen Sie der Autorin auf ihrem persönlichen Weg, der voll von berührenden Erlebnissen ist. An manchen Stellen werden Sie sich mit Sicherheit wieder finden können.
Kapitel für Kapitel werden Sie schrittweise an der Entwicklung zu einer neuen Bewusstheit teilhaben und selbst daran wachsen können (falls Sie das wollen!). Ein Weg über Hindernissen und Hürden, durch Tiefen und Höhen einschließlich der kompletten Heilung der Krankheit Krebs. Sie finden in dem Buch viel praktische Anregungen, Übungen und Beschreibungen der angewandten Methoden.
Das Buch ist für alle Menschen, die mitten im Leben stehen - also für Sie! Es soll Sie ermutigen Ihre persönliche Sichtweise zu erweitern und sich für neue Wege zu öffnen. Wege, die anfangs Mut erfordern, aber dann faszinierende und ungeahnte Ereignisse für Sie bereithalten.
Wollen sie das Abenteuer wagen?

Anmerkung von Ladina:
Jawohl, ich war skeptisch, als ich mit der Lektüre dieses Buches begann. Skeptisch ab dem Moment, als ich in den Linktipps, welche die Autorin im Buch angibt, diejenige der Neue-Medizin-Fanatiker Geerd Hamer und Pilhar fand. Ich war auf haarsträubende Behauptungen gefasst.
Aber abgesehen von diesem "Ausrutscher" kann ich dem Buch dennoch eine positive Bewertung geben.
Es ist in der Tat sehr interessant, was die Autorin ihren Leserinnen hier so alles mitteilt, die Erfahrungen mit verschiedenen Therapien, Erkenntnisse, die sie für ihr Leben aus der Lektüre von Büchern gewonnen hat. Nora Lindemann gewährt einen tiefen Einblick in Zusammenhänge, denen man sich oftmals nicht bewusst ist und die einen prägen ein Leben lang, manchmal auch negativ beeinflussen, wenn man nicht die Notbremse zieht.
Sie hetzt nicht gegen die Schulmedizin, hat sich aber selber nach der Operation für den Alternativen Weg entschieden und vermittelt in ihrem Buch daher auch Einblicke in die Art und Weise der von ihr gewählten Therapien wie z.B. Fasten, Entsäuern, Meditation, Verhaltenstherapie, Familienstellen nach Bert Hellinger, Behandlung durch Tensor, Seminar nach Ella Kensington, Bestellungen beim Universum, Energie- und Lichtarbeit, Bioresonanz, Kinesiologie, Störfelderbeseitigung in der Wohnung, Ernährungsumstellung und Rauchstopp...
Die Autorin schreibt sehr offen und verständlich und scheut sich auch nicht, sich gegenüber eigenen Verhaltensweisen kritisch zu äussern.

Allen, die mehr über sich selber und die Muster, die uns so beeinflussen erfahren möchten, die wissen wollen, wie es in den erwähnten Therapien zu und hergeht, was sie können und was auch nicht, allen die allgemein offen sind für Alternativen, von denen die meisten auch kombiniert mit der Schulmedizin möglich sind,
kann ich dieses Buch sehr empfehlen.
Neue Wege gehen - Mut zur Heilung [50%].jpg
Neue Wege gehen - Mut zur Heilung [50%].jpg (8.53 KiB) 3198 mal betrachtet
--------------------------
Diagnose: Gebärmutterkrebs anno 1991(ein Myom war zum Sarkom entartet)

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************

Titel: Ich lebe und ich liebe
Untertitel: So habe ich meinen Krebs besiegt
Autorin: Denise de Boer
Verlag: Herder spectrum, 2. neuausgestattete Auflage, 2000
ISBN 3-451-05092-7, Kartoniert, 284 Seiten
ehem. Preis:9.90 Euro-D, sFr.17.70, 10.20 Euro-A
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Die sehr persönliche Geschichte einer an Gebärmutterkrebs erkrankten Frau, die ihr Schicksal und den Prozess ihrer Heilung auf bewundernswerte Weise in die eigene Hand nimmt.
Die Autorin beschreibt ergreifend und präzise ihre teilweise erschütternden Erlebnisse nach der Erstdiagnose Krebs.
Ein fesselndes, überzeugendes, inspirierendes und tröstliches Buch.

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch ist eine wirkliche Hilfe für jede betroffene Frau, die gerne erfahren möchte, wie andere das Schicksal Gebärmutterkrebs bewältigt haben.
Ich lebe und ich liebe [50%].jpg
Ich lebe und ich liebe [50%].jpg (10.13 KiB) 3198 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------
2. ERFAHRUNGSBERICHT VON DENISE DE BOER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leben mit dem inneren Heiler
Untertitel: Wie ich den Krebs überwand und gesund blieb
Autorin: Denise de Boer
Verlag: Herder, 2000
ISBN 978-3-451-04810-4, Taschenbuch, 224 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich
Leben mit dem inneren Heiler.jpg
Leben mit dem inneren Heiler.jpg (12.18 KiB) 3198 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------
3.ERFAHRUNGSBERICHT VON DENISE DE BOER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Die neue Lust am Leben.
Untertitel: Mit Selbstheilungskräften erfolgreich gegen den Krebs
Verlag: Bruckmann, 1999
ISBN 978-3830700562, Gebunden, 223 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
>Die neue Lust am Leben< ist ein ergreifend geschriebenes, aktuell und fundiert informierendes Buch über den Kampf gegen die Todesangst nach der Diagnose Krebs. Denise de Boer gelingt damit auch ein mitreißendes Plädoyer für das Leben nach dem Lustprinzip. In einem umfangreichen Anhang erhält man darüber hinaus weitere wertvolle Hinweise und Adressen von Selbsthilfegruppen und dergleichen.
Die neue Lust am Leben.jpg
Die neue Lust am Leben.jpg (8.43 KiB) 3198 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER GEBÄRMUTTERHALSKREBS-PATIENTIN
********************************************************


Titel: Diagnose: Unheilbarer Krebs
Untertitel: Wie ich meine Krankheit besiegte
Autorin: Karin Adjei
Verlag: Droemer Knaur, 1994
Aus der Reihe: Mut zum Leben
ISBN 3-426-75049-X, Taschenbuch, 204 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Freitag, der 11. August 1989: Der Tag, an dem sich das Leben von Karin Adjei ( 40 Jahre ) grundlegend ändern sollte. Der Tag, an dem die Schmerzen begannen, die der Hinweis auf ihre fortgeschrittene Krebserkrankung waren.
Die Diagnose der Ärzte war klar: Gebärmutterhalskrebs II B. Man versucht es mit Bestrahlungen. Doch nach einem Rückfall hiess es: Unheilbar!
Doch Karin Adjei, zum Zeitpunkt des Rückfalls 42 Jahre alt und Mutter von drei Kindern, gibt nicht auf. Sie versucht mit aller Kraft, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren, arbeitet mit einer Psychologin und den Bücher von Simonton, Peale und Louise L. Hay. Heute ist sie geheilt.
Dieses Buch enthält das Tagebuch ihrer Krankheit über 4 Jahre hinweg. Es legt Rechenschaft ab über den Verlauf ihrer Erkrankung und den Heilungsprozess. Vor allem aber soll das Buch anderen Menschen in ähnlicher Situation Mut machen.

Aus dem Vorwort von Karin Adjei:
Dies ist die Geschichte meiner Krankheit, und wie ich sie bewältigt habe. Es liegt mir fern, irgendwelche Therapieformen anzugreifen oder Ratschläge zu erteilen.
Ich erzähle nur, wie es bei mir gewesen ist.
Wenn mein Buch auch nur einem einzigen Menschen Mut macht und hilft, angesichts der Diagnose "KREBS" nicht in Angst und Verzweiflung zu versinken, dann ist es nicht umsonst geschrieben worden.

Wer zu Karin Adjei Kontakt aufnehmen möchte, schreibt an den Knaur-Verlag München [Margot.Fischer*droemer-knaur.de]SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen an das Lektorat eine Nachricht, mit der Bitte zur Weiterleitung an Karin Adjei.

Diagnose Unheilbarer Krebs adjei [50%].JPG
Diagnose Unheilbarer Krebs adjei [50%].JPG (10.1 KiB) 3197 mal betrachtet
--------------------
Kinderbuch zum Thema: Wenn die Mama Gebärmutterkrebs hat

KINDERBUCH ( ab 10 Jahren)
++++++++++++


Titel: Eine Krone aus Papier
Autorin: Renate Welsh
Verlag: Nagel & Kimche,1992
ISBN 978-3-312-00752-3, Pappband, 142 Seiten
ehem.Preis: 11,90 Eur[D] / 12,30 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Aus dem Klappentext:
Theresa und Nicole sind dicke Freundinnen, doch als Nicole plötzlich behauptet, sie sei eine Prinzessin, kommt es zum grossen Streit. An diesem Abend erfährt Nicole zufällig, dass ihre Mama Krebs hat. Weil die Tür einen Spalt breit offen ist, hört sie, wie ihre Mutter das Wort "Gebärmutterkrebs" sagt. Und dass sie es Nicole erst nach dem Schulfest sagen will, damit sie ihr die Freude nicht verdirbt. Was sie da von diesem Telefongespräch mithört, bringt Nicoles Denken und ihre Gefühle total durcheinander. Und dann hat sie sich auch noch mit Theresa ihrer besten Freundin verkracht. Aber als die Mutter ins Spital muss, sind alle Streitigkeiten als "absoluter Kinderkram" erledigt. Jetzt gibt es wahrlich Wichtigeres zu besprechen. Nicole kann solange bei Theresas Familie wohnen. Die beiden Mädchen helfen sich gegenseitig, die Angst zu bannen. Nachdem die Operation überstanden ist, wirkt Nicoles Mutter irgendwie anders. Obwohl alles gut ging und die Ärzte sagen, es sei alles in Ordnung. Sie will alles anders machen, eine bessere Mutter sein. Dabei möchte Nicole einfach nur die alte Mutter wiederhaben.

Anmerkung von Ladina:
Wie jeder, der oder die Kindererzählungen von Renate Welsh kennt, bereits weiss, geht die Autorin auch dieses heikle Thema sehr feinfühlig an. Das Buch kann in seiner Art gleichbetroffenen Kindern, vor allem Mädchen, eine Identifikationsmöglichkeit sein in dem sie sich und ihre Gefühle wieder erkennen und zum Reden darüber ermuntert werden.
Eine Krone aus Papier [50%].jpg
Eine Krone aus Papier [50%].jpg (7.45 KiB) 3198 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
die ältesten Erfahrungsberichte zum Thema Gebärmutterkrebs

Obwohl ich immer wieder mal von Frauen erfahre, dass sie die Diagnose Gebärmutterkrebs erhalten haben, gibt es im Gegensatz zu Brustkrebs kaum Literatur für und von Patientinnen auf dem Markt.
Erfahrungsberichte sind mein Fachgebiet geworden. Da ist es klar, dass ich auch älteres gelesen habe (ohne zu vergessen, dass ich dabei jegliche medizinische und therapeutische Schilderung insofern nicht mehr beachten darf, da sie lange und länger schon überholt ist, älter als 5 Jahre sagt man, ist es alter Zopf). Wie aber ein Mensch persönlich mit seiner Diagnose umgegangen ist, das verjährt nicht. Das ist heute genauso wichtig zu lesen, wie damals.
Interessant im Zusammenhang mit der Flaute im aktuellen Büchermarkt bezüglich des Stichwortes Gebärmutterkrebs finde ich indes die Tatsache, dass die frühesten Erfahrungsberichte von Frauen genau diese Krebsart betreffen und beide nehmen einen hoffnungsvollen Ausgang.

Das meines Wissens erste Buch, das eine Frau nach ihrer Krebserkrankung schrieb, erschien im März 1954:
Wie ich den Krebs bezwang / Die wahre Geschichte einer Frau, die nicht sterben wollte/ Edna Kaehele/ Hans E. Günther Verlag, Stuttgart

Ich habe dieses Buch mit viel Bewunderung für Edna Kaehele gelesen, für ihre Reife und ihren Humor, auch für ihre Lebensweisheit, wie sie das alles gemeistert hat, ausserdem noch Mami war einer 9jährigen Tochter, ganz ohne die heutige Unterstützung auf die wir zählen können. Ausserdem hat Edna Kaehele eine ausserordentliche sprachliche Begabung, sich und ihre Gefühle auszudrücken.

Mir ist klar, dass sich nicht alle heute Betroffenen noch um dieses Buch / oder das 2-älteste in dieser Sparte reissen werden, auch wenn es wirklich super geschrieben ist.
Ich denke in der Interessentengruppe daher an jene Personengruppe, die eine Diplomarbeit zu einem Thema wie diesem zu schreiben haben. Ich werde öfter von Studenten angeschrieben mit der Bitte um Angabe div. Erfahrungsberichte, bzw. der Bezugsquellen. Ich mache es darum nun so, wie ich mit allen andern Büchern auch verfahre. ich gebe die Daten der Bücher bekannt inkl. Klappentext und Bezugsmöglichkeiten in der Hoffnung, dass ich dem einen oder der andern auch damit irgendwie dienen kann.

Diagnose im Juli 1946 bei Edna Kaehele: Gebärmutterkrebs im fortgeschrittenen Stadium

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Wie ich den Krebs bezwang
Untertitel: Die wahre Geschichte einer Frau, die nicht sterben wollte
Autorin: Edna Kaehele
Verlag: Hans E. Günther Verlag, Stuttgart, März 1954
Leinen mit Schutzumschlag, 147 Seiten, ein Foto
Vergriffen, gebraucht zu finden via booklooker.de

Verlagstext:
Edna Kaehele sagt über das überwältigende Erlebnis, das sie ihr Buch schreiben liess:
"Sie können mit dem Krebs leben! ich weiss es aus einem sehr guten und unwiderleglichen Grunde: Weil ich es tue. Und was der eine getan hat, kann ein anderer ebenfalls tun.
Als der Arzt mir die Wahrheit über meine Krankheit sagte, war ich 36 Jahre alt und wog 120 Pfund. Nach langjähriger ärztlicher Behandlung meines Krebses wog ich noch 72 Pfund. Dann hörte man auf, mich zu wiegen. Das Krankenhaus entliess mich, weil mein Tod anscheinend dicht bevorstand.

Heute wiege ich wieder 120 Pfund. Ich besorge meinen Haushalt, schriftstellere und habe einen Zwinger mit 15 Hunden. Ich tue alles, was mir gefällt, und bin doch kein geheilter Fall von Krebs, noch nicht einmal ein gebesserter, sondern im medizinischen Sinn immer noch eine Todkranke. Aber ich lebe und bin fest überzeugt, dass mein geistiges Selbst wichtiger ist als ein unkontrolliertes Wachstum der Zellen in meinem Körper."

Beim Erscheinen dieser deutschen Ausgabe ihres Buches, 8 Jahre nach der Feststellung, dass sie an Krebs erkrankt sei und aufgegeben werden müsse, lebt Edna Kaehele so ein zweites, neues Leben und ist unermüdlich tätig. Sie ist ein leuchtendes Beispiel dafür, dass der Mensch ohne Furcht zu leben vermag und das Mass seines Lebenswillens selbst bestimmt.
Sie lehrt alle Menschen, die an bösartigen und unheilbaren Krankheiten leiden, wie man sich mit ihnen abfinden und mit ihnen leben kann.
Sie lehrt dies nicht durch Rezepte und Vorschläge für eine Behandlung, sondern durch den Appell an Geist, Herz und Willen der Kranken.
So kann dieses Buch Offenbarung und wichtige Hilfe für viele Leidende sein.
Wie ich den Krebs bezwang Edna Kaehele Doppel (Andere).JPG
Wie ich den Krebs bezwang Edna Kaehele Doppel (Andere).JPG (31.25 KiB) 2533 mal betrachtet
Das Bild auf der Umschlagsrückseite zeigt Edna Kaehele anno 1953 in ihrem Hundezwinger in Columbus, Ohio mit "Grande pas" , ihrem berühmten, belgischen Schäferhund. Edna sagt: "Meine Hunde eröffneten mir eine neue Welt, einen neuen Weg ins Leben. Ich lernte viel von ihnen und gewann mir durch sie viele Freunde." Diese Aktivität und Erkenntnis war ein wichtiger Abschnitt in Edna Kaeheles Kampf mit dem Krebs.

-------------------------------------------------------------------------
TAGEBUCH EINER GEBÄRMUTTERKREBS-PATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Trotz allem - Hoffnung
Untertitel: Tagebuch einer Krebskranken
Autorin: Anni David
Verlag: St. Gabriel, Mödling bei Wien, 1968
ISBN 3-852-64008-3, Gebunden, 271 Seiten

mit Beiträgen, Interviews und Briefen von Dr. Alfred und Dr. Friederike Hausch, Prof. Dr. Werner Zabel, Bundesminister Grete Rehor, DDr.Kuhl, Dr.med Dr.phil E.F. Scheller, Oberarzt Doktor Herbert Schnack, Universitätsprofessor DDr. Heinrich Wrba, Primarius Dr. Johannes Kretz,
Dozent Dr. Heinrich Holzner, Dr. E.Kempe, Universitätsprofessor Dr. Hugo Husslein
Vergriffen, gebraucht erhältlich bei booklooker.de

Zum Inhalt:
Anni David hat ihre Erlebnisse zuerst in einer Zeitung als Kolumne veröffentlicht unter dem Titel: An der Pforte der Ewigkeit.
Aufgrund enormer Leserresonanz entschied sie sich, das Tagebuch zu veröffentlichen.
Erweitert wird das Buch mit Beiträgen oben genannter Fachleute zum Thema Krebs sowie mit Rezepten zu milchsaurer Kost und Atemübungen, 2 "Anwendungen", welche für die Autorin selber enorm hilfreichen Stellenwert während und nach der Erkrankung hatten.

Klappentext:
"Können Sie sich vorstellen, wie einem ist, wenn man trotz zwei - bis dreimal jährlicher Kontrolle plötzlich, völlig unvorbereitet ins Krankenhaus kommt und vom ersten Moment an weiss: Krebs! Wenn man dann zuerst einmal die Besucher trösten muss, weil Krebs halt heute so was Ähnliches wie die Pest ist und die Leute fast Angst haben, das Wort nur auszusprechen."
Dies schrieb die Verfasserin am 23.Februar 1967. Sie war dem Rate einer klugen Freundin folgend, zu einem Arzt gegangen, um sich untersuchen zu lassen. Das Ergebnis war: Sofortige Einweisung in eine Wiener Klinik. Diagnose Krebs! Lokal nicht mehr begrenzt, also Lebensgefahr.
Man wird verstehen, was das bedeutet. Aber in diesem Fall war die Situation noch erschütternder, denn diese Frau ist Mutter von sechs Kindern, die ihrer bedürfen. Aber auch ihr Gatte brauchte sie zu diesem Zeitpunkt mehr denn je, denn er befand sich geschäftlich unverschuldet in einer Krise.
In dieser Zeit der härtesten Prüfungen, wuchs diese starke Frau über sich hinaus und erkannte, dass sie die Verpflichtung habe, anderen zu helfen, ihnen zu raten, sie zu warnen, zu beschwören.
"Ich sehe es als meine Mission an, viele Tausende anderer Familien vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren und Frauen, die dasselbe Urteil empfangen haben, wieder Mut zu machen."[/i]
Trotz allem - Hoffnung [50%].png
Trotz allem - Hoffnung [50%].png (69.45 KiB) 3198 mal betrachtet
Weitere Buchtitel von Autorinnen, die neben einer gynäkologischen Krebserkrankung noch einen anderen Krebstyp hatten, Dazu zählen folgende Titel:
-Jede schwarze Wolke hat eine Sonnenseite
-Himmel und Hölle
-Mein Glücksrezept
finden Sie über diesen Link:
viewtopic.php?f=47&t=4038
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 23:11, insgesamt 4-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

GEBÄRMUTTERKÖRPERKREBS

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 14:06

GEBÄRMUTTERKÖRPER-KREBS

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM THEMA GEBÄRMUTTERKÖRPERKREBS

Diagnose: Gebärmutterkörperkrebs

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Auslaufmodell? Nein-Danke!
Autorin: Marion Urban
Verlag : Verlagshaus Schlosser, Mai 2007
ISBN : 978-3-939783-20-6, Paperback, 192 Seiten
ehem. Preis: 12,90 Eur[D] /CHF 25.90
Leider vergriffen im Buchhandel, erhältlich via: booklooker.de

Verlagstext:
Mit Charme, Humor und Ironie schildert die Autorin ihr Schicksal und ihren Kampf mit dem Krebs.
Eine Hilfe für alle Betroffenen und Unterhaltung für Interessierte.
Krankheitsaufklärung einmal anders...

Anmerkung von Ladina:
Ein ehrlicher und mutmachender Bericht einer Patientin, welche sich auf klassische Weise (Bestrahlung und OP) behandeln liess.

Auslaufmodell nein danke [50%].jpg
Auslaufmodell nein danke [50%].jpg (6.79 KiB) 3196 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 23:12, insgesamt 3-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM SCHEIDENSCHLEIMHAUTKREBS (VULVA-CA)

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 14:06

SCHEIDENSCHLEIMHAUTKREBS - VULVA-CA

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM SCHEIDENSCHLEIMHAUTKREBS (VULVA-CA)

Diagnose der Autorin im Alter von 25 Jahren: Vulvakrebs/ im Alter von 28 Jahren: Gebärmutterhalskrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: FUCK CANCER
Untertitel: Denn meine Wut macht mich stark gegen den Krebs
Autorin: Myriam von M. mit Sascha Hoffmann
Verlag: Eden Books, November 2016
ISBN 978-3-95910-100-4, Geheftet, 240 Seiten

Preisinfo ca: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Myriams Leben war schon immer von Schicksalsschlägen geprägt – doch der folgenschwerste ereilt die junge Frau mit 25 Jahren: Krebs. Myriam lässt schmerzhafte Prozeduren über sich ergehen. Doch sie kämpft weiter für ihr Leben, findet eine neue Liebe und wird zur Botschafterin im Dienste der Aufklärung über Krebs. Mit ihren radikalen Projekten, in denen sie beispielsweise Frauen mit ihren OP-Narben ablichtet, begeistert sie Betroffene und Nicht-Betroffene gleichermassen. Nun erzählt die unermüdliche Kämpferin auch in ihrem Buch von ihren Erfahrungen und was sie antreibt, sich jeden Tag dem Leben neu zu stellen.

Portrait
Myriam von M. wurde in Hofheim geboren. Mit 25 Jahren erkrankte sie an Vulvakrebs, drei Jahre später folgte Gebärmutterhalskrebs. Heute kämpft die Aktivistin seit 14 Jahren gegen den Krebs. Mit ihrer Kampagne »Fuck Cancer« leistet sie wichtige Aufklärungsarbeit und steht Krebserkrankten auf der ganzen Welt zur Seite. Letztes Jahr feierte ihre Filmdokumentation »Gesichter einer Krankheit: Wir Helden gegen Krebs« Premiere. Für ihr Engagement wurde Myriam von M. im April 2015 mit dem myAid Award ausgezeichnet.
http://www.myriam-von-m.de/
http://www.fuck-cancer.de/

Sascha Hoffmann ist als freier Journalist tagtäglich auf der Suche nach der besonderen Story. Er findet sie mitten im Leben, in der Begegnung mit Menschen, um sie geradewegs mit Neugier und offenem Herzen zu recherchieren. Auch als Autor erzählt der gelernte Tageszeitungsredakteur und PR-Manager mit Vorliebe die nicht alltäglichen Lebensgeschichten. Wie die von Myriam von M., die ihn schon beim Kennenlernen im Sommer 2015 derart fesselte, dass die Idee eines gemeinsamen Buches schnell geboren war.
http://www.hoffmann.media
(Text entnommen von der orellfuessli.ch-Homepage
Siehe auch: https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/zi ... 63599.html
fuck_cancer [50%].jpg
fuck_cancer [50%].jpg (9.31 KiB) 3195 mal betrachtet
---------------------------------------------------

Diagnose anno 1974: Scheidenschleimhautkrebs
anno 2002 Brustkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Sehnsucht nach Licht!
Untertitel: Höhen und Tiefen des Lebens (auch den Krebs)mit Optimismus und Wissen leben und besiegen!
Autorin: Lydia Rehbein
Verlag : Wagner Verlag , März 2007
ISBN : 978-3-86683-066-0, Paperback, 212 Seiten

Preisinfo : 13,90 Eur[D] fPr / 14,30 Eur[A] / CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Lydia Rehbein, Jahrgang 1952, stammt aus Frankfurt am Main.
Nach dreijähriger Ehezeit wurde sie mit 21 Jahren zum ersten Mal
Mutter und war bereits mit 22 Jahren selbständige Friseurmeisterin.
Nach 10 Jahren wurde ihre erste Ehe geschieden. Zwei Jahre später
heiratete sie zum zweiten Mal und bekam 13 Monate danach ihr
zweites Kind.
Mit 46 Jahren gab sie ihre Selbständigkeit aus gesundheitlichen Gründen auf und absolvierte erfolgreich eine BWL Ausbildung, die ihr eine Hochdotierte Erwerbstätigkeit als Verwaltungsangestellte ermöglichte. Wegen ihrer zweiten Krebserkrankung fand während ihres fünfzigsten Lebensjahres ihr Eheliches- und berufliches Leben sein Ende.
Da sie durch viele Schicksalsschläge und gesundheitliche Tiefen gehen musste, ist ihre Wesenseigenschaft des verständnisvollen Zuhörens, gepaart mit verbaler oder gar tatkräftiger Hilfsbereitschaft ihre Visitenkarte.
Um mit ihren Lebensweisheiten noch mehr Hoffnungssuchende Menschen erreichen zu können, begab sie sich in die Welt der Lyriker und Schriftsteller.

So wie in diesem Buch versteht sie es mit ihren bildhaften Darstellungen von Lebensparallelsituationen, samt ihrer lyrischen Verse immer wieder jedem Menschen in den verschiedensten Lebensnöten auf ihre Weise Kraft und Optimismus zu geben.
Gepaart mit gut recherchiertem Fachwissen vermag sie auf leicht verständliche Weise, jegliches Medizinerlatein so dazustellen, dass dadurch jedem Krebspatienten die Angst vor dieser Krankheit genommen werden kann.

In diesem Sinne freuen wir uns auf ihre weiteren Werke, welche den Lesern eine gute Unterhaltung verspricht, sowie auch die Zuversicht auf mehr Verständnis und Menschlichkeit blühen lässt.
Sehnsucht nach Licht [50%].jpg
Sehnsucht nach Licht [50%].jpg (19.59 KiB) 3195 mal betrachtet
----------------------------
Diagnose: Vulva-Karzinom im Alter von 36 Jahren

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************

Titel: Vera-Anna
Untertitel: Das Tabu-Thema Krebs
Autorin: Sigrid Heidi Werner-Schulte/ Co-Autorin: Vera-Anna Ehrich
Verlag : Haag + Herchen , Januar 2000
ISBN : 978-3-86137-899-0, Paperback, 149 Seiten
ehem. Preis: 10,20 Eur[D] / 10,50 Eur[A] / 18,30 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Was als Pilzinfektion der Scheide diagnostiziert wird, entpuppt sich im Laufe der Jahre als bösartiger Vulvakrebs, eine offenbar seltene Art des Krebses. Die Leidensgeschichte, die Ängste, Hoffnung, die Zeit der Behandlung und glücklichen Genesung hat die Autorin als Freundin einfühlsam miterlebt, hat diesen Lebensabschnitt ihrer Freundin und Arbeitskollegin auf deren Wunsch hin zu einem Buch verfasst.

Aufrütteln möchte Vera-Anna Ehrich, Mut zeigen zur Offenheit, über diese Krebsart zu reden, zu informieren. Es ist aber auch ein "Dankeschön" an ihren Mann, ihre Familie, Freunde und Ärzte, die sie in diesen schwierigen Jahren begleitet haben. Bisherige Versuche, mit Betroffenen Kontakte aufzunehmen, sind noch nicht gelungen.

Die biographische Geschichte einer jungen Frau, die von einem Tag auf den andern damit konfrontiert wird, an einer der gemeinsten und tückischsten Krebsarten erkrankt zu sein, die eine junge Frau befallen können.
Ihre Art, diese für sie so schockierende Erkenntnis zu akzeptieren und zu meistern, ist beispielhaft positiv und sympathisch. Vera-Anna erlaubt einen Einblick in ihr Schicksal, der Mitempfinden und Miterleben zulässt.
Die Höhen und Tiefen, die Tragik und Hoffnung sind in diesem Buch in ermutigender Form zusammengefasst und von der Autorin, in der winterlichen Stille der Insel Baltrum, liebevoll aufgearbeitet.
Auch dann, wenn sensible Leserinnen und Leser auf die "Belastungsprobe" gestellt sein könnten, sollten sie weiterlesen. Sie werden letztlich Bereicherung und Belohnung erfahren.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr wichtiger Erfahrungsbericht, zu einem in der deutschen Literatur kaum beachteten Thema. Ein Buch, das Betroffenen Mut macht und auch die Seite der Partner nicht vergisst. Ein Buch, das offen über alle Sorgen Auskunft gibt, die ein junges Paar in dieser Situation beschäftigen, aber auch ein Buch, das von den Lösungen erzählt, vom Positiven, vom Sieg des Lebens.
Im Gegensatz zum anderen, bereits vor mehreren Jahren zum Thema Vulva-Krebs erschienenen Erfahrungsbericht (Antje F./ Diagnose Krebs - Ein Plädoyer für die Hoffnung/ ISBN 3-928905-03-1 -> siehe unten)
ist das hier vorliegende Buch um vieles reicher und daher von grossem Wert für Betroffene und Angehörige!
---------------------------
Diagnose: Vulvakarzinom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Diagnose Krebs - Ein Plädoyer für die Hoffnung
Untertitel: Erfahrungsbericht einer Betroffenen
Autorin: Antje F.
Verlag: Verlag 71, 1994
ISBN 978-3-928905-03-9, Broschiert, 96 Seiten
ehem. Preis: 2,50 Eur[D] UVP / 2,60 Eur[A] UVP /CHF 4.90
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Dies ist der Erfahrungsbericht einer jungen Frau, die mit der Diagnose Vulvakarzinom zurechtkommen muss. Sie schreibt gegen ihre Ohnmacht an, gegen die Verletzungen, die sie erfahren hat, gegen das Gefühl des Verstümmeltseins. Sie schreibt für das Leben, für die Hoffnung und für all die Frauen, die wie sie von dieser Krebsart betroffen sind.

Antje F. Diagnose Krebs ein Plädoyer für die Hoffnung  (Andere).JPG
Antje F. Diagnose Krebs ein Plädoyer für die Hoffnung (Andere).JPG (17.33 KiB) 2725 mal betrachtet
--------------------------------

Vulva-Karzinom-Forum
Für Betroffene und Angehörige

http://www.vulva-ca.de/
-----------------------
Vulvakarzinom-Selbsthilfegruppe - Forum
Wir möchten mit diesem Forum über eine recht seltene Erkrankung informieren.
„Vulvakrebs gehört zu den seltenen Tumorerkrankungen. In Deutschland erkranken etwa 2 von 100.000 Frauen. Allerdings findet sich mit zunehmendem Alter eine Häufung. Während bei den unter 30-Jährigen nur 0,4 von 100.000 Frauen an einem Vulvatumor leiden, sind es bei den 70-Jährigen schon 20 von 100.000.“
So lautet fast jede offizielle Mitteilung darüber. Leider mussten wir feststellen, dass diese Zahlen nicht stimmen können, denn es gibt viele junge Frauen die daran erkranken.
Vulvakrebs ist ein Tabuthema , DAS möchten wir ändern!
Hier sind alle WILLKOMMEN die uns dabei helfen möchten, und tolerant im Umgang miteinander sind.
Viele Bereiche des Forums sind für „Gäste“ nicht einsehbar um unseren unsern Schutz zu gewähren. Wir bitten um Verständnis….
Es gibt auch einen Bereich der NUR Betroffenen Frauen vorbehalten ist, da es sich um eine sehr intime Krankheit handelt.
Wir wollen helfen, trösten, informieren aber auch Spaß zusammen haben
Das Forenteam
http://www.vulvakarzinom-shg.de
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 23:13, insgesamt 4-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

UNTERLEIBSKREBS

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 14:07

UNTERLEIBSKREBS - ERFAHRUNGSBERICHTE VON FRAUEN DIE IHRE TUMORART NICHT NÄHER BENANNTEN

Diagnose der Autorin: bösartiger, recht grosser Tumor im Unterleib, in Blase und Darm eingewachsen

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich hab doch nur Krebs
Autorin: Petra Hillmann
Verlag: Books on Demand, November 2013
ISBN 978-3-7322-8115-2, Taschenbuch, 60 Seiten

Preisinfo ca.: CHF 6.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Erfahrungen und Werdegang als Krebspatient, insbesondere Erlebnisse und Reaktionen mit Medizinern, Therapien und die Abhängigkeit damit zu leben.
Geschrieben als Betroffene, mit dem Hintergrund des Wissens als Krankenschwester.
Mit eigenen Recherchen und den Möglichkeiten durch pflanzliche Stoffe eine positive Stimulierung zu erreichen.

Portrait
Geboren am 18. Januar 1958 in Görlitz, Mutter von drei erwachsenen Kindern, geschieden und passionierter Single.
Mit Leib und Seele seit 36 Jahren Krankenschwester und am 01. Juni 2009 an Krebs erkrankt.
Ich hab doch nur Krebs [50%].jpg
Ich hab doch nur Krebs [50%].jpg (8.01 KiB) 3193 mal betrachtet
-----------------------------------------------------

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein Kampf gegen den Unterleibskrebs
Autorin: Karina Kolbe
Verlag : novum pro Verlag, Februar 2011
ISBN : 978-3-99003-506-1, Paperback, 132 Seiten, schw.-w. Abb.

Preisinfo : 14,50 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Der Kampf gegen den Krebs. Nach einem traumhaften Urlaub wird Karina Kolbe mit der schrecklichen Nachricht konfrontiert: Sie hat Unterleibskrebs. Der Schock sitzt tief. Eine Operation und eine Chemotherapie befreien sie von den Krebszellen im Unterleib. Doch die heimtückische Krankheit hat Karina Kolbe eisern im Griff. Krebszellen tauchen in der Brust, in den Knochen und in der Leber auf. Karina Kolbes Welt stürzt ein. Der Kampf um ihr Leben beginnt..
Mein Kampf gegen den Unterleibskrebs [50%].jpg
Mein Kampf gegen den Unterleibskrebs [50%].jpg (16.05 KiB) 3194 mal betrachtet
--------------------------------------------
Diagnose: Weit fortgeschrittener Unterleibskrebs(verwachsen mit Blase und Darm) inoperabel

ERLEBNISBERICHT
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Diagnose: Krebs - was nun ? Kämpfe und lebe
Untertitel: Michaela's eigene Krebsgeschichte
Autorin: Michaela Rittmeier-Baldus
Verlag : Books on Demand, Juni 2009
ISBN : 978-3-8370-2272-8, Paperback, 120 Seiten

Preisinfo : 7,50 Eur[D] / 7,80 Eur[A] / 12,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Legende: UVP = unverbindliche Preisempfehlung, iVb = in Vorbereitung.

Erhältlich im Buchhandel,

Beschreibung:
2007, nach heftigen Blutungen, wurde bei der Autorin ein fortgeschrittener bösartiger Unterleibstumor mit Verwachsungen in Darm und Blase festgestellt, nachdem bereits ein Jahr zuvor der Frauenarzt einen entsprechenden Verdacht geäussert hatte. Die erhoffte Operation konnte aufgrund der Ausdehnung des Krebses nicht gemacht werden.
Aufgeben aber wollte Michaela nicht, so sagte sie sogar zu der gefürchteten Chemo Ja und zu den Bestrahlungen, wollte aber auch selber nicht nur passiv sein.
Wie sie das alles überstanden hat und was ihr geholfen hat, erzählt sie in ihrem Buch
Diagnose Krebs - was nun Kämpfe und lebe [50%].jpg
Diagnose Krebs - was nun Kämpfe und lebe [50%].jpg (5.7 KiB) 3194 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------
Achtung: Kein Tipp von mir, lediglich simple Titelvorstellung, mit abschliessendem persönlichen Kommentar

Diagnose: Unterleibskrebs

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
******************************


Titel: Ich konnte weiterleben und liess den Krebs hinter mir
Autorin: Anita Spohn
Verlag: Vier-Türme, Münsterschwarzach, 1991
ISBN 3-87868-457-6, Broschur, 71 Seiten
(mit einem Vorwort des behandelnden Arztes Dr.med.F.Paullussen)
ehem. Preis: 4.50 EURO, sFr 8.80
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via Eurobuch.com

Verlagstext:
1981,die Autorin ist gerade mal 37 Jahre alt, wird die Diagnose Unterleibskrebs gestellt. Zu jener Zeit waren die Überlebenschancen gering. Wie sie durch die Tür hindurchgeht, die sich ihr öffnet und auf dem Weg, der sich ihr zeigt, voll Vertrauen weitergeht und einen neuen Frühling und einen neuen Sommer des Lebens erlebt, zeigt Anita Spohn in diesem Bericht auf.

Anmerkung von Ladina:
Um es gleich vorweg zu nehmen, dieses Buch hat mich nicht begeistert und ich möchte diesen Eintrag nicht als Empfehlung verstanden wissen.
Ich hatte mir zwar vorgenommen keine Wertung abzugeben, da jeder wieder anders empfindet, aber dieses Buch kann ich höchstens sehr streng gläubigen Patientinnen weiterempfehlen.

Mich hatte der Titel neugierig gemacht, auch der zuvor wiedergegebene Klappentext gibt nichts über den wirklichen Inhalt preis, ich erwartete einen Bericht, der Mut macht.

Viele Daten zur Krankheit der Autorin bleiben gänzlich im Dunkeln. Man erfährt das Stichwort Unterleibskrebs und hört von einem Jahr Chemo und 20 Bestrahlungen. Das ist alles. Von insgesamt 31 Kapiteln sprechen lediglich deren 3 konkret die Erfahrungen in der Krankheit an. Alle andern sind angefüllt mit rühmenden Aussagen zu Gottes Wirken.
Ich bin selber katholisch, aber das hier wird mir zu viel und ist nicht glaubwürdig für mich - so eine Verherrlichung der Krankheit und dem Überbringer (Gott) derselben.

Der Satz der Autorin zum Thema Spontanheilungen, lässt mir die Haare zu Berge stehen
:<Spontanheilungen-Gott benutzt sie als ganz konkrete Zeichen, um Menschen zum Glauben zu führen>

Das Buch wird im Verlag unter der Kategorie der sogenannten <Kath. Charismatischen Erneuerung> geführt.
Wer sich damit identifizieren kann, denke ich, wird das Buch hilfreich finden, so wie es der Wunsch der Autorin ist.

ich konnte weiterleben u liess den Krebs hinter mir [50%].JPG
ich konnte weiterleben u liess den Krebs hinter mir [50%].JPG (12.41 KiB) 3438 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 15 Jun 2016 21:11, insgesamt 2-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Leben mit Folgen nach Operation oder Therapie

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 22:11

LEBEN MIT DEN FOLGEN DER OPERATION ODER THERAPIE

LEBEN NACH VERSTÜMMELNDER OPERATION WEGEN FEHLDIAGNOSE


Diagnose: Vermeintlicher Eierstockkrebs/ tatsächlich NUR ein Myom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN JUNGEN SCHWEIZERIN
************************************************


Titel: NabelNarbe
Untertitel: Eine medizinische Farce
Autorin: Evelyne Stäheli
Verlag : pep + no name , Januar 2005
ISBN : 978-3-907510-11-7 , Pappe, 76 Seiten

Preisinfo : 18,00 Eur[D] / 25.90 CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Tagebuchartig erzählt wird eine Geschichte, die mit einem Knoten im Bauchnabel beginnt. Die Entdeckerin dieses Knotens wird von ihrem Hausarzt an einen Dermatologen überwiesen. Durch eine Laboruntersuchung wird die Gewebeprobe aus dem Knoten als Ableger eines bösartigen Tumors interpretiert. Es folgen weitere Untersuchungen, um den Tumor selber zu finden. Plötzlich geht alles rasch, wie ein Netz, das sich um die Frau mit dem Knoten im Bauchnabel herum zusammenzieht.
Im Spital begegnet diese Frau vielen Helfern und Helferinnen, sowie zwei anderen Frauen, mit denen sie nacheinander das Krankenzimmer teilt. Zuerst ist es eine ältere Frau, dann eine Frau im mittleren Alter, und die Knotenträgerin selber ist eigentlich noch jung. Die Erkrankung an Krebs erhält durch die drei Frauen jeweils eine individuelle Geschichte. Jene der Knotenträgerin entpuppt sich zunehmend als medizinischer Irrweg.
Auch der Tod hat seine Finger im Spiel, aber der lässt sich am allerwenigsten in die Karten blicken.

Portrait von Evelyne Stäheli und weitere Infos zum Buch:
http://archiv.onlinereports.ch/2005/Sta ... lNarbe.htm
Nabelnarbe [50%].jpg
Nabelnarbe [50%].jpg (11.44 KiB) 3191 mal betrachtet
-----------------------------------------------------

LEBEN MIT SPÄTFOLGEN NACH UNTERLEIBSKREBS/THERAPIE


Diagnose: Unterleibskrebs Ende 30/ Nach vielen psychischen Fehldiagnosen endlich richtig erkannte Osteoporose Anfang 40 (vermutl. nach Chemotherapie)

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ich will einfach nur leben
Autorin: Kathy B.
Verlag : novum, September 2007
ISBN : 978-3-85022-079-8, Paperback, 188 Seiten

Preisinfo : 16,40 Eur[D] / 16,90 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Katrin ist noch nicht einmal vierzig, als sie an Krebs erkrankt. Eine Unterleibsoperation rettet ihr Leben, die anschließende Chemo-Therapie heilt den Krebs aus. Doch damit ist der Leidensweg noch nicht vorbei. Im Gegenteil, er beginnt erst. Unerklärliche Schmerzen im ganzen Körper, plötzliche Lähmungen, Schwächeanfälle prägen in der darauffolgenden Zeit das Leben der jungen Frau.
Auf der Suche nach Hilfe wird ihr von den teilweise ratlosen oder überforderten Ärzten schon bald ein psychisches Problem unterstellt, das schließlich sogar zur Einweisung in eine psychiatrische Anstalt führt...

Anmerkung von Ladina
Der Bericht streift nur kurz den Weg bis zur Heilung des Unterleibskrebses, davor und nach der kurzen Schilderung erzählt Kathy B. vom entwürdigenden Weg bis in die Psychiatrische Anstalt auf der Suche nach der Ursache ihrer Beschwerden, bis endlich nach einer Odyssee und vielen, teils verletzenden Fehldiagnosen der richtige Befund einwandfrei feststeht - Osteoporose, vermutlich hervorgerufen durch die Chemotherapie, eine seltene, aber nicht ganz ausschliessbare Folge, bei der jungen Autorin wegen ihres Alters sogar von Ärzten nicht für möglich gehaltenes Leiden, das nun ihr weiteres Leben begleiten wird

Ein Buch über unerhörte Anmassungen von Ärzten gegenüber Patienten, die sie nicht einzuordnen wissen und nicht selten ohne Zögern als psychisch krank abschieben
Ich will einfach nur leben [50%].jpg
Ich will einfach nur leben [50%].jpg (11.08 KiB) 3191 mal betrachtet
-----

LEBEN MIT VERWACHSUNGEN NACH GYNÄKOLOGISCHER OPERATION


E-BOOK - ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Narben, die keiner sieht
Untertitel: Autobiographische Erzählung
Autorin: Angela Bauer
Verlag: epubli, Juni 2016
EAN 9783741820007
Zum Download via Buchhandel oder Amazon.de

Zum Inhalt:
Ein Leben mit der unterschätzten Krankheit! Mein langer Leidensweg hat mich dazu ermutigt, dieses Buch zu veröffentlichen. Die Stolpersteine mit Ärzten, Behörden etc. die noch obenauf kamen, sollen als Aufklärung und Hilfestellung für alle Betroffenen sein. Denn durch viele Gesetzeslücken u. lange Wartezeiten bis es zu einer Entscheidung kommt ~ da vergehen Jahre! Und genau diese erfährt man erst, wenn man erkrankt! Oft steht man ganz alleine davor und hat keine entsprechende Anlaufstelle; Auskünfte gibt es hierzu immer wieder in verschiedenen Variationen, nur keiner fühlt sich ZUSTÄNDIG! Tja, manchmal fehlen einem die Worte! Möchte man noch etwas Lebensqualität und geht vernünftig gekleidet, mit gewaschenen Haaren durchs Leben, dann wird man schnell als Simulant abgestempelt! Vom Arzt erhält man ganz schnell eine Überweisung zum Psychologen. Selbstverständlich muss und sollte man hierzu umdenken, dennoch bleiben viele Operationen mit fatalen Folgen im Kopf.....
siehe auch den Bericht über die Autorin:
https://www.weser-kurier.de/bremen/stad ... 24299.html

Die Autorin hat eine Selbsthilfegruppe für betroffene Mitmenschen gegründet
https://www.verwachsungsbauch-shg.de/


Narben, die keiner sieht [50%].jpg
Narben, die keiner sieht [50%].jpg (9.86 KiB) 2926 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 23:15, insgesamt 1-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

RATGEBER

Beitragvon Ladina » Sa 5 Mär 2016 22:33

RATGEBER

PATIENTINNEN-RATGEBER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Gebärmutterentfernung und alternative Operationsmethoden zur Organerhaltung
Autorin: Anna Zimmermann
Herausgegeben von Frauengesundheitszentrum Heidelberg e.V.
Verlag : Diametric , Sept. 2010
ISBN : 978-3-938580-05-9, Kartoniert, 144 Seiten
5 schwarz-weiß Abbildung(en)

Preisinfo : ca. 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] /CHF 34.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Reduziert auf ein Reproduktionsorgan wird bei Auftreten von Myomen vielen Patientinnen vorschnell zu einer Entfernung der Gebärmutter geraten. Damit betroffene Frauen informiert mitentscheiden können, werden in diesem Buch die unterschiedlichen Diagnoseverfahren und neuesten Operationsmethoden bei einer Gebärmuttererkrankung, wie Embolisationstherapie, TVT und Uterus-Ballon-Therapie, allgemein verständlich beschrieben und unterstützende alternative Heilmethoden vor und nach der Operation sowie Wege zur Selbsthilfe aufgezeigt.
Mit wichtigen Tipps zum PatientInnenrecht und zur Vorbereitung auf eine Operation.
Gebärmutterentfernung und alternative Operationsmethoden zur Organerhaltung [50%].jpg
Gebärmutterentfernung und alternative Operationsmethoden zur Organerhaltung [50%].jpg (11.44 KiB) 3190 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------
BUCH ZUR FRÜHERKENNUNG VON GEBÄRMUTTERKREBS

bitte via Amazon.de Autorinnensuche: Michelle Amecke-gnt.-Mönnighoff
Titel: Gebärmutterhalskrebs: Tipps, die jede Frau kennen sollte um handeln zu können, bevor es zu spät ist
nur bei Amazon erhältlich
---------------------------------------------

DER BLAUE RATGEBER

Titel: Der Blaue Ratgeber: Gebärmutter-und Eierstockkrebs
(*diese Broschüre ist im Volltext über das Internet abrufbar)

erhältlich bei:
Deutsche Krebshilfe e.V.
Thomas-Mann-Strasse 40
53111 Bonn
http://www.krebshilfe.de

Download unter:
http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inha ... 3_0074.pdf


*********************************************
PATIENTINNEN-BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Krebs des Gebärmutterhalses /Gebärmutterkörpers
(*diese Broschüre ist im Volltext über das Internet abrufbar)

erhältlich bei:
Deutsches Krebsforschungszentrum
Krebsinformationsdienst
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
https://www.krebsinformationsdienst.de/ ... /index.php
https://www.krebsinformationsdienst.de/ ... /index.php
---------------------------------------------------------------
RATGEBER
*********


Titel: Eierstockkrebs
Untertitel: Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige
Autor: Hermann Delbrück
Verlag : Kohlhammer , Juli 2004
ISBN : 978-3-17-018356-8, Kartoniert,
284 Seiten, 6 schwarz-weiß Abbildung(en), 19 schwarz-weiß Tabellen

Preisinfo : 22,50 Eur[D] / 23,20 Eur[A] / 31.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Produktbeschreibung
Wie kommt es eigentlich zu Eierstockkrebs? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie sinnvoll ist eine Chemotherapie? Mit welchen Neben- und Folgewirkungen muss ich rechnen? Welche Nachsorgeuntersuchungen müssen gemacht werden? Wie ernähre ich mich richtig? Wie kann ich das Risiko einer Wiedererkrankung verringern? Welche sozialen und beruflichen Konsequenzen ergeben sich aus der Erkrankung? Diese und zahlreiche andere häufig gestellte Fragen werden in diesem Ratgeber klar und verständlich nach dem neuesten Stand der Medizin beantwortet. Er soll allen Eierstockkrebspatientinnen sowie den Mitbetroffenen aus Familie und Freundeskreis eine wertvolle Hilfe im Umgang mit der Krankheit sein. Der Autor: Prof. Dr. Hermann Delbrück, Arzt für Hämatologie/Onkologie und Rehabilitationsmedizin, ist Leiter einer großen onkologischen Rehabilitationsklinik in Wuppertal-Ronsdorf und Hochschullehrer für Innere Medizin und Sozialmedizin. Zielgruppen: Krebspatientinnen und ihre Angehörige, Selbsthilfegruppen, Sozialarbeiter, Psychologen, Gynäkologen und Onkologen.
Eierstockkrebs Delbrück [50%].jpg
Eierstockkrebs Delbrück [50%].jpg (14.48 KiB) 3190 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
PATIENTINNENRATGEBER
*********************


Titel: Eierstockkrebs, Eileiterkrebs und Bauchfellkrebs: 100 Fragen - 100 Antworten
Untertitel: Eine Broschüre für Patientinnen und Angehörige
Autoren: Jalid Sehouli, Werner Lichtenegger
Verlag : akademos Wissenschaftsverlag , November 2007
ISBN : 978-3-86748-000-0, Paperback, 78 Seiten, 10 farb. Abbildungen

Preisinfo : 4,90 Eur[D] UVP / 5,10 Eur[A] UVP /CHF 7.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die Diagnose "Eierstockkrebs" trifft jährlich rund 8.000 Frauen in Deutschland. Die Patientinnen stehen dann vor der schwierigen Aufgabe, sich mit ihrer Erkrankung auseinanderzusetzen.

Hier hilft der Ratgeber "Eierstockkrebs - 100 Fragen, 100 Antworten": Die Autoren beantworten dort die häufigsten Fragen, die Patientinnen mit Eierstockkrebs stellen - beispielsweise zur Tumorentstehung, Diagnose, Therapie und Nachsorge, aber auch zu Themen wie Sexualität, die man sich vielleicht beim Arzt nicht anzusprechen traut.

"Die Broschüre ist sehr gut gelungen und lässt praktisch keine Fragen mehr offen," so die Gutachter: "Eine empfehlenswerte Lektüre für Patientinnen und eine wertvolle Unterstützung für das Gespräch mit dem Arzt."
Eierstockkrebs 100 FragenAntworten [50%].jpg
Eierstockkrebs 100 FragenAntworten [50%].jpg (8.87 KiB) 3190 mal betrachtet
----------------------------------------------------------
EIN RATGEBER FÜR PAARE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Seite an Seite - eine gynäkologische Krebserkrankung in der Partnerschaft gemeinsam bewältigen
Untertitel: Ein Ratgeber für Paare
Autorinnen: Tanja Zimmermann/ Nina Heinrichs
Verlag : Hogrefe, April 2008
ISBN : 978-3-8017-2094-0, Kartoniert, 135 Seiten, zahlr. Arbeitsbl. u. Übungen

Preisinfo : 16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / 23.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Menschen reagieren auf unterschiedliche Art und Weise auf die Diagnose Krebs. Häufig treten Stress, Belastung, Ermüdung, Hilf- und Hoffnungslosigkeit, aber auch Herausforderung, Optimismus und Stärke auf. Die Diagnose und medizinische Behandlung einer gynäkologischen Krebserkrankung wie Brust-, Eierstock- oder Gebärmutterkrebs ist jedoch nicht nur für die betroffene Frau, sondern auch für nahe stehende Personen, wie Partner, Familie und Freunde eine belastende Erfahrung. Zu wissen, wie man am besten helfen kann, ist schwer. Meistens sind das Paar und die Familie am stärksten von der Krebserfahrung betroffen.

Der Ratgeber spricht all jene an, die sich mit der Diagnose Krebs auseinandersetzen. Er zeigt Möglichkeiten auf, gemeinsam als Paar die Krankheit zu bewältigen und beschreibt Übungen zur Förderung der Kommunikation zwischen den Partnern. Der Ratgeber erläutert Zusammenhänge zwischen körperlichen und seelischen Reaktionen auf die Diagnose, bietet Hilfestellungen zum Umgang mit quälenden Gedanken und Ideen zur partnerschaftlichen Unterstützung sowohl auf emotionaler als auch auf praktischer Ebene. Der Ratgeber gibt Hinweise darauf, wie man mit Kindern über die Krebserkrankung der Mutter sprechen kann und zeigt Wege auf, wie Paare auch nach einer einschneidenden körperlichen Veränderung wieder Nähe, Zärtlichkeit und Sexualität erleben können. Hilfestellungen bei der Rückkehr in den Alltag sowie Zielsetzungen für die Zukunft sind weitere Themen. Die Durchführung der Übungen wird durch zahlreiche Arbeitsblätter erleichtert und mit Fallbeispielen veranschaulicht.
Seite an Seite - eine gynäkologische Krebserkrankung in der Partnerschaft gemeinsam bewältigen  [50%].jpg
Seite an Seite - eine gynäkologische Krebserkrankung in der Partnerschaft gemeinsam bewältigen [50%].jpg (18.25 KiB) 3190 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------
Wie bewältigen Paare die Diagnose
Brust-, Eierstock- oder Gebärmutterkrebs?

http://www.seiteanseite.com/index.html
--------------------------------------------------
RATGEBER
*********


Titel: FrauSein trotz Krebs
Autorin: Dr. med Urte Skorzinski
Verlag : Books on Demand , März 2006
ISBN : 978-3-8334-4278-0, Paperback, 92 Seiten

Preisinfo : 9,80 Eur[D] / 10,10 Eur[A] /CHF 13.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext
Durch eine Krebserkrankung, wie Brustkrebs oder Unterleibskrebs erleben viele Frauen eine tiefe Verunsicherung in ihrem Frausein. Mit diesem Buch eröffnet die Gynäkologin Dr. Urte Skorzinski ein neues Körperbild und Selbstverständnis des Frauseins. Darüber hinaus entwickelt sie einen neuen Zugang zu unserer Körpersprache der Lust, zur Sexualität. Sie befreit sie aus ihrer Reduktion auf das Mechanische und zeigt auf, wie sich Körper, Geist und Seele in dieser Körpersprache der Lust verweben
Aber auch andere Fragen kommen in diesem Buch nicht zu kurz: Warum kann es im Rahmen einer Chemotherapie zu Wechseljahresbeschwerden kommen? Bleiben diese und was kann frau dagegen tun? Wie wirkt Tamoxifen? Was kann frau bei einer trockenen Scheide tun? Und auch die drängende Frage, die immer wieder in uns auftaucht, "Warum gerade Ich?" wird von ihr in diesem Buch behandelt
http://barbara-dickmann.de/artikel/beru ... zinski.php
FrauSein trotz Krebs [50%].jpg
FrauSein trotz Krebs [50%].jpg (9.74 KiB) 3190 mal betrachtet
----------------------
RAT UND HILFE FÜR FRAUEN MIT BRUSTKREBS, EIERSTOCK-ODER GEBÄRMUTTERKREBS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Frauen & Krebs
Untertitel: Hilfe für Betroffene und Angehörige
Herausgeber: Christian Dadak / Sigrid Sohlmann
Verlag : Facultas / Maudrich, April 2011
ISBN : 978-3-85175-931-0, Kartoniert, 168 Seiten

Preisinfo : 9,40 Eur[D] / 9,90 Eur[A] / 14.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dieses Buch ist ein praktischer Leitfaden für alle von einer ‚Frauen-Krebserkrankung‘ betroffenen Frauen und deren Angehörige. Die oft verunsicherten Betroffenen werden nicht nur durch wichtige Stationen der Erkrankung geführt, vielmehr werden auch hilfreiche Lösungswege angeboten. Neben kurzen medizinischen Erklärungen geht das Buch besonders auf alltägliche Probleme und verschiedene Behandlungsmethoden ein. Weitere behandelte Themen sind Komplementärmedizin, Krebs und Sexualität, Krebs und Ernährung, Krebs und Arbeitswelt sowie die Wichtigkeit psychologischer Unterstützung. Zudem gibt das Buch wertvolle psychologische Tipps zum eigenen Befinden, zu den einzelnen Krankheitsbildern, zu Problemen in der Paarbeziehung und Sexualität und zum richtigen Umgang mit Kindern in einer solchen Situation.
Frauen und Krebs [50%].jpg
Frauen und Krebs [50%].jpg (9.33 KiB) 3190 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------
KOCH-REZEPTE
°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das Myom-Kochbuch
Untertitel: Für eine hormonfreie Ernährung
Autorin: Gudrun Brachhold
Verlag : Diametric , Dezember 2007
ISBN : 978-3-938580-16-5 , Kartoniert, 160 Seiten

Preisinfo : 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] /CHF 37.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

verwandte Themen : Myome , Gebärmutter, Wechseljahre, Menstruation, Gebärmuttererkrankung

Erhältlich im Buchhandel
auch als E-Book erhältlich
http://www.diametric-verlag.de/Onlineti ... titel.html

Verlagstext:
Hormone begünstigen das Wachstum von Myomen. Gudrun Brachhold, selbst Myombetroffene mit langem Leidensweg, die sich stets gegen eine Gebärmutterentfernung wehrt, stellte nach dieser Erkenntnis ihre Lebensgewohnheiten und ihre Ernährung um. Mit Erfolg! Die Myome bildeten sich zurück - ohne operativen Eingriff. Durch diesen erfolgreichen Selbstversuch bestätigt, hat sie 120 raffiniert einfache Rezepte für eine schmackhafte hormonfreie Ernährung zusammengestellt.

"Seit mehr als 20 Jahren habe ich Myome an der Gebärmutter. Viele Ärzte rieten mir zu einer Gebärmutterentfernung. Ich stand jedoch nie hinter dieser Operation, da ich meine 'Mitte' nicht verlieren wollte. Nach Alternativen suchend, fand ich durch Beratungsgespräche bei einem Frauengesundheitszentrum zu einer konsequenten Ernährungsumstellung, die half, meine Myome ohne operativen Eingriff schrumpfen zu lassen. Daraus entstand ein Myom-Kochbuch mit 120 raffiniert einfachen Rezepten für eine schmackhafte, hormonfreie Ernährung"

... »Myome sind Notlösungen des Körpergeschehens!« Lebensführung und emotionale Belastungen aller Lebensbereiche können sie auslösen. Ich lernte, dass Beckenbodengymnastik die weiblichen Organe stärkt, Bauchtanz den ganzkörperlichen Energiefluss anregt; Akupunktur und Fußreflexzonenmassage dafür geeignet sind, positiv Einfluss auf Myome zu nehmen, und bei der Osteopathie Blockaden im Körper gelöst werden.

Und: Östrogene fördern das Wachstum der Myome.

Hätte ich das früher gewusst, hätte ich meine Lebensweise und Ernährung schon vor Jahren geändert. Aber keine/keiner der Frauenärztinnen und –ärzte hat mich jemals auch nur andeutungsweise darauf aufmerksam gemacht.

Krankheit erscheint immer aus Komponenten einer seelischgeistigen, emotionalen, physischen und sozialen Dimension zusammengesetzt. Oft müssen wir deshalb in unserem Leben etwas verändern, damit wir wieder ins Lot kommen. Es ist nicht einfach, dies zu erkennen und zu akzeptieren. Vor allem, wenn dieses Etwas, das verändert werden muss, nicht so aussieht, wie wir das gerne hätten.

Ich für meinen Teil beschloss als erstes: Leber stärken und Stoffwechsel in Schwung bringen. Das heißt: kein Fleisch, keinen Käse, wenig Kaffee, keinen (oder wenig) Alkohol. Um den Stoffwechsel zu entlasten, habe ich von nun an weitgehend auf Weißmehlprodukte und weißen raffinierten Zucker verzichtet, stattdessen Vollkorn- und Dinkelprodukte und zum Süßen in Maßen braunen Zucker (ich bevorzuge Rohzucker aus Zuckerrohr, Ahornsirup, Ur-Süße oder Honig) verwendet.

Grünkern (unreif geernteter Dinkel) entgiftet und reinigt den Körper. Chicorée, Artischocke, Endiviensalat und alles, was milchsauer vergoren ist, wie Sauerkraut und Rote Bete, stärken die Leber.

Heilpflanzen, die immer wieder unterstützend bei Myomen genannt werden, sind die Schafgarbe, das Hirtentäschelkraut und der Frauenmantel. Sie sollen die Fettverdauung verbessern – was nach der Traditionellen Chinesischen Medizin und ernährungsorientierten Theorien bei Myomen angezeigt ist und auch damit zusammenhängen könnte, dass Fett eher auf der Östrogenseite wirkt ..."
Das Myom_Kochbuch [50%].jpg
Das Myom_Kochbuch [50%].jpg (8.29 KiB) 3190 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
RATGEBER ZUR HPV-IMPFUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Alle Mädchen gegen Krebs impfen?
Untertitel: Pro und Contra - vier (Frauen-)Ärzte zur HPV-Impfung
Von Laporte, de / Eppel / Häberle / Kron / Maris
Verlag : Gesundheitspflege initiativ, Dezember 2007
ISBN : 978-3-932161-64-3, Paperback, 80 Seiten
ehem. Preis : 12,00 Eur[D] / 12,40 Eur[A] / CHF 17.90
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Auf Empfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO) sollen jetzt alle Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 17 Jahren gegen vier Typen von humanen Papillomviren (HPV) geimpft werden. Diese Viren stehen im Verdacht, langfristig die Entstehung von Gebärmutterhaltkrebs zu fördern.

Die intensive öffentliche Bewerbung der HPV-Impfung hat bei vielen Betroffenen Verunsicherung ausgelöst. Bei einer von Gesundheitspflege initiativ, Esslingen, in Kooperation mit der AOK durchgeführten Patientenveranstaltung, wurden (Frauen-)Ärzte gebeten, ihre recht unterschiedlichen Standpunkte laienverständlich darzustellen. Die abschließenden Fragen der zahlreichen Teilnehmerinnen wurden in die hier abgedruckten Manuskripte eingearbeitet.

Alle Mädchen gegen Krebs impfen [50%].jpg
Alle Mädchen gegen Krebs impfen [50%].jpg (7.39 KiB) 3190 mal betrachtet
----------------------------------------
RATGEBER UND ERFAHRUNGSBERICHTE VON SCHWEIZER FRAUEN
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Da ist der Krebs und rundherum mein Leben
Untertitel: Frauen reden über Krebs
Herausgeberin: Pascale Gmür
Verlag: Frey, Zürich, 2001
ISBN 3-85569-230-0, 220 Seiten
Nähere Vorstellung dieses Buch via:
viewtopic.php?f=47&t=117&p=314&hilit=Gm%C3%BCr#p314


[/i]

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom

Beitragvon Ladina » Fr 14 Apr 2017 17:52

Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Themenliste

Die Aktualisierung, bzw. das Zusammenziehen ähnlicher Erfahrungsberichte in diesem Thread sowie das Einfügen der vorhandenen Buchcover zur besseren Übersicht ist hiermit beendet. Die Angaben sind derzeit auf aktuellem Stand - eine weitere Aktualisierung in dieser Form wird es nicht mehr geben.
Da der Buchmarkt schnell lebig ist und die Auflage gewisser Titel gering, kann es sich recht rasch ändern, dass ein Buch, das heute noch lieferbar ist, innert kurzer Zeit schon wieder als vergriffen gilt.
In diesem Fällen bietet es sich an, via Amazon.de zu suchen oder über booklooker.de.
Auf diesen Portalen findet man auch vergriffene Titel rasch.

Ab diesem Eintrag führe ich die neu erschienen Titel wieder separat - also ohne Themensortierung nach Krebsart ein. Die Reihenfolge bestimmt sich nach dem, was halt neu erscheint.

Ich hoffe, dass Sie diese Seite weiterhin gerne besuchen und grüsse Sie alle herzlich

Ladina

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » Sa 9 Sep 2017 23:35

SARKOME DER WEIBLICHEN ORGANE

INFOBROSCHÜRE FÜR BETROFFENE UND ANGEHÖRIGE

Titel: Sarkome der Frau: 100 Fragen – 100 Antworten
Untertitel: Eine Broschüre für Patientinnen und Angehörige
Autoren: Klaus Pietzner, Jalid Sehouli
Verlag: Akademos
ISBN 978-3-86748-024-6

Erhältlich via:
http://akademos.de/produkt/dr-med-k-pie ... antworten/



Verlagstext:
Sarkome des weiblichen Genitaltraktes sind sehr selten. Verglichen mit über 70.000 Neuerkrankungen von Brustkrebs in Deutschland pro Jahr ist die Zahl von geschätzten 4500 Neuerkrankungen von Weichteilsarkomen verschwindend gering. Dennoch handelt es sich bei gynäkologischen Sarkomen um hochaggressive Tumoren. Doch im Gegensatz zu anderen Tumorerkrankungen, wie zum Beispiel Brust- oder Lungenkrebs, besteht nur eine begrenzte ärztliche Expertise. Zudem gibt es nur wenige Patienteninformationen und Schulungsmaterialien. Trotz der Informationsfülle im Internet, auch zu seltenen Erkrankungen, gelangen betroffene Patientinnen und ihre Angehörigen meist nur sehr schwer an geordnete und korrekte Informationen, da das Internet viele ungefilterte, ungeordnete und oft widersprüchliche Informationen liefert, die für den Laien (und häufig auch für den Experten) nur wenig hilfreich sind. So bleiben trotz Internet zahlreiche Fragen offen, die nur im Arzt-Patientinnen-Gespräch geklärt werden können. Doch gerade dies ist in einem solchen Gespräch häufig nur teilweise möglich. Das vorliegende Buch soll diese Lücke schließen: Es beantwortet die wichtigsten 100 Fragen zum Thema ‚Sarkom des weiblichen Genitaltraktes‘ und zu benachbarten Themengebieten, wie zum Beispiel Chemotherapie. Die meisten dieser Fragen haben Patientinnen oder deren Angehörige in dieser oder ähnlicher Form tatsächlich den behandelnden Ärztinnen und Ärzten der Frauenklinik der Charité in Berlin gestellt, andere Fragen sind Internet-Chat-Foren entlehnt.
Sarkome der Frau [50%].jpg
Sarkome der Frau [50%].jpg (11.35 KiB) 3217 mal betrachtet
-----------------
Weitere interessante Infoschriften in dieser Reihe

- Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebs und andere bösartige Tumoren des Eierstocks: 100 Fragen – 100 Antworten. Ein Buch für Patientinnen und Angehörige
http://akademos.de/produkt/sehouli-prof ... gehoerige/

-Krebs und Kinderwunsch - siehe http://akademos.de/produkt/jantke-dr-an ... nratgeber/

- Brustkrebs – Somatik, Psychosomatik, Selbsthilfe, Prävention
http://akademos.de/produkt/sachs-prof-d ... aevention/

- Brustkrebs - 100 Fragen - 100 Antworten
http://akademos.de/produkt/camara-dr-ou ... antworten/

- Selbsthilfe Krebs. Wege zur standardisierten Selbsthilfe. Ein Buch für Ein Buch für Krebspatienten und Ärzte sowie alle anderen an der Krebsbehandlung beteiligten Berufsgruppe
http://akademos.de/produkt/bergemann-er ... -sowie-al/

AUFZEICHNUNGEN EINER GYNÄKOLOGIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Juli Rosen
Autorin: Dr. Barbara Niederer Bauer
Verlag: Eigenverlag, Gebunden, 156 Seiten, mit farbigen Bildern illustriert
Leider vergriffen, nur noch gebraucht erhältlich,
der Erlös aus dem Verkauf (je 15 Euro pro Buch) kam einer Famile mit 2 behinderten Kindern zugute
https://www.vn.at/lokal/vorarlberg/2016 ... n-leben.vn
http://www.vol.at/ploetzlich-war-es-nur ... be/5141010

Anmerkung von Ladina:
In diesem Buch versammeln sich Erfahrungsberichte von Frauen, die durch die Gynäkologin betreut wurden oder werden.
Frauen, die ganz normal ein Baby gebaren.
Frauen, die ein behindertes Kind bekamen
Frauen, deren Kind tot auf die Welt kam
Paare mit einem Kinderwunsch, der anatomisch nicht erfüllbar ist
Frauen, die während oder nach der Schwangerschaft oder im ganz gewohnten Alltag mit der Diagnose einer gynäkologischen Krebserkrankung konfrontiert wurden.
Sie alle bilden ab, wie eine gynäkologische Ärztin mit diesen facettenreichen Empfindungen umgehen kann und wie sie ihre Patientinnen optimal betreut. Wie sie mit dem Scheitern umgeht, mit Traurigkeit, aber auch mit dem Glück, das immer wieder, manchmal auch unverhofft eintritt.
Ein sehr berührendes Buch.

Aus dem Vorwort der Autorin:
Dieses Buch ist einzigartig, wie die Geschichten und die Menschen, die darin Vorkommen.
Es ist eigentlich nicht fertig.
Nach dem Buch ist vor dem Buch.
Irgendwo auf der Welt passiert irgendwem ein ähnliches Schicksal, öderes erfreut sich irgendwer in ähnlicher Weise an wundersamen Dingen, die so tagtäglich im Leben passieren.
Mein Name ist Barbara Niederer-Bauer.
Ich bin Frauenärztin aus Leidenschaft, manchmal mehr, manchmal weniger.
Es sind die Menschen, die in meiner Praxis ein und ausgehen und meine Arbeit zu dem machen, was sie ist, ein Geschenk.
Es findet ein Austausch statt, der sehr oft über die rein körperlichen Beschwerden hinausgeht, tief aus dem Herzen des Gegenübers, direkt in meines.
Anfangs noch haderte ich mit meinem Schicksal, so vieles hautnah mitzuerleben. Als feinfühliger Mensch ist diese geballte Ladung an Emotionen nicht immer leicht zu verkraften.
Ich spüre den Schmerz, als wäre es meiner, ich weine die Tränen, die eigentlich von jemand anderem geweint werden müssten, ich lache aus tiefstem Herzen, als wäre es mein alleiniger Grund zur Freude.
Ich umarme und werde umarmt, als wäre es die letzte Umarmung in diesem Leben. Mittlerweile weiß ich, dass es eine große Ehre ist, das alles miterleben zu dürfen.
Ich darf müssen.
Ich darf mitweinen, mitlachen, mitleben, ein Stück des Lebens der anderen.
Meine Helden sind die Menschen meines Buches.
Ihre Schicksale, ihre Freuden, ihre Hoffnungen und Träume.
Schließlich darf ich erfahren:
Es muss nicht immer das „happy end" sein, um sagen zu können: „Alles ist gut".
In unendlicher Dankbarkeit an alle, die dieses Büchlein zu dem gemacht haben, was es ist:
DAS PURE LEBEN!

Barbara Niederer-Bauer

JuliRosen (Andere).JPG
JuliRosen (Andere).JPG (17.46 KiB) 2872 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » So 10 Sep 2017 17:51

GEBÄRMUTTERHALSKREBS

Diagnose anno 2007: Gebärmutterhalskrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: DULIDU - Geduldig habe ich den Krebs besiegt
Mit Vorworten von Erhard F. Freitag und Stéphane Etrillard. Das Nachwort schrieb Peter Kater
Autorin: Rosemarie Hofer
Homepage der Autorin: http://dulidu.de/dulidu-aufsteller-52-g ... hes-leben/
Verlag 1 Edition Forsbach, März 2015, ISBN 978-3-943134-63-6, Gebundene Ausgabe, 160 Seiten
Verlag 2: Tredition, Juni 2017, ISBN 978-3-7439-3366-8, Gebunden, 160 Seiten
auch als Taschenbuch: Tredition Juni 2017, ISBN 978-3-7439-3365-1, Paperback, 160 Seiten

Preisinfo ca. 16.90 Euro/ CHF 21.90 für das gebundene Buch Edition Forsbach und Tredition
Preisinfo ca: CHF 13.40 für das Taschenbuch
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

In allen 3 Ausgaben erhältlich im Buchhandel, auch als E-Book erhältlich

Zum Inhalt:
Rosemarie Hofer arbeitet seit über vierzig Jahren als Portraitfotografin und hat ihren Bekanntheitsgrad vor allem mit Portrait-Bildern verschiedener Politiker, Buchautoren und Sportler erlangt. Bis kurz vor ihrem 50. Geburtstag agierte sie als Unternehmerin und Fotografin sowie als Ehefrau und Mutter in der Form, wie man es vermeintlich aus gesellschaftlicher Sicht macht bis zu ihrer Krebsdiagnose. Mit der Diagnose änderte sich zuerst gezwungenermassen ihr Leben, dann änderte sie ihr Leben auf der Basis eines neuen Denkens. Rosemarie Hofer ist seit einigen Jahren auch als Ü 50-Model, Autorin von Essays und Artikeln für verschiedene Magazine sowie als freie PHOTO ART°-Künstlerin mit eigenen Ausstellungen im In- und Ausland aktiv. DULIDU Geduldig habe ich den Krebs besiegt ist das erste von mehreren Büchern, in welchem sie sich mit einem authentischen Leben aus ihrer Sicht beschäftigt. Mit ihrem Buch möchte Rosemarie Hofer anderen Menschen dabei helfen und sie ermuntern, sich ein authentisches, gesundes und positives Leben aufzubauen.

Hier beschreibt sie aus ihrer eigenen Erfahrung, was die heilende Kraft unseres Unterbewusstseins, die Kraft des bewussten und positiven Denkens und der daraus resultierende Lebenswille vermag. Sie zeigt an ihrem Beispiel, dass jeder Mensch die individuelle geistige Kraft und die Weisheit in sich trägt, mit der es möglich ist, auch die schwersten Krankheiten und Lebenskrisen zu besiegen.
Es gibt kein "zu spät" für neue Ziele und Visionen

Portrait
Rosemarie Hofer , geb. Kloft, wurde 1957 in einem kleinen Dorf im Westerwald geboren, wo sie mit drei Geschwistern auf dem kleinen elterlichen Bauernhof lebte. Nach dem Volksschulabschluss begann sie mit 14 Jahren ihre Ausbildung zur Fotolaborantin, die sie zwei Jahre später mit Erfolg abschloss. Sie begann sogleich noch eine weitere Ausbildung - die zur Fotografin, die sie nach zwei Jahren beendete. Sechs Jahre später kam ihr erster Sohn Matthias auf die Welt und zwei Jahre danach heiratete sie ihren ersten Mann, doch war diese Ehe nicht so erfolgreich wie geplant und wurde nach knapp zweieinhalb Jahren wieder geschieden.
Bis 1989 war sie als angestellte Fotografin, dann als selbstständige Fotografin und bis 1990 auch als alleinerziehende Mutter mit vielen Unwägbarkeiten und Problemen konfrontiert. Ihren jetzigen Mann Jonny Hofer heiratete sie im Herbst 1990. Aus dieser Verbindung stammt ihr zweiter Sohn Andreas.
In den nächsten Jahren folgten Firmengründungen mit teilweise bis zu 20 Mitarbeitern. In dieser Zeit beschäftigte sich Rosemarie Hofer bereits mit der Thematik des positiven Denkens, inspiriert durch Dr. Joseph Murphy und Erhard F. Freitag.
Im August 2007 bekam sie die Diagnose Gebärmutterhalskrebs. Sie wurde umgehend mit schulmedizinischen Methoden (Operation, Chemotherapie, Bestrahlungen) behandelt. Schon früh begann sie parallel auch mit alternativen Methoden: Positives Denken, Aktivierung des Unterbewusstseins, Musik, Meditation, Hypnose, Spaziergänge in der Natur, Ernährungsumstellung, künstlerisches Gestalten.
Im Jahr 2008 startete sie den langsamen Neubeginn in ihrem Beruf. 2012 hatte sie sogar ihren ersten Modell-Job als "Über-50-Jährige". Die erste Ausstellung "Cube Flowers" PHOTO ART° by Rosemarie Hofer fand Anfang 2013, die zweite Ausstellung "Flower Explosion" PHOTO ART° by Rosemarie Hofer Ende 2013 statt. Zeitgleich wurden einige Printmagazine auf ihren Lebensweg aufmerksam, und so wurde sie in der Öffentlichkeit etwas bekannter. In dieser Zeit schrieb Rosemarie Hofer für kleinere Printmagazine oder auch Online-Magazine einige Essays. In den sozialen Medien veröffentlichte sie ihre ersten "Tagesgedanken", die von immer mehr Menschen täglich erwartet wurden. So wurde eine Tagesgedanken-App entwickelt, mit der Handynutzer diese täglich kostenlos auf ihr Handy geschickt bekommen können.
Dulidu Doppel [50%].JPG
Dulidu Doppel [50%].JPG (19.36 KiB) 2963 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs: COMIC-ZEICHNEN (GRAPHIC-NOVELS) ALS VERARBEITUNGSHILFE

Beitragvon Ladina » Mo 26 Mär 2018 11:37

COMIC-ZEICHNEN (GRAPHIC-NOVELS) ALS VERARBEITUNGSHILFE

Diagnose der Autorin/Zeichnerin: Eierstockkrebs im Alter von 44 Jahren anno 2012

GRAPHIC-NOVEL EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebs Kung Fu
Untertitel: Eine Geschichte vom Kampf gegen den Krebs
Autorin/Zeichnerin: Anna Faroqhi
Verlag: Bebra, erscheint im Oktober 2017 - Vorbestellbar in der Buchhandlung
ISBN 978-3-86124-703-6, Taschenbuch, 160 Seiten, durchgehend illustriert

Preisinfo ca. CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Ab Oktober 2017 erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Krebs macht stumm. Eine Diagnose, die von einem Tag auf den anderen ein Leben infrage stellt, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Anna Faroqhi lässt in dieser Graphic Novel deshalb Bilder sprechen. Sie lässt uns teilhaben an ihrer eigenen Geschichte, an den traurigen, aber auch an den alltäglichen, absurden oder schlicht komischen Momenten bei ihrem Kampf gegen den Krebs. Auf lakonisch-humorvolle Weise schildert sie den Umgang mit Ängsten und neuen Situationen angesichts einer lebensbedrohlichen Krankheit. Ihr Buch informiert nicht nur, sondern macht zugleich allen Betroffenen und Angehörigen Mut.

Portrait:
Anna Faroqhi ist Filmemacherin und Zeichnerin. Sie studierte Gesang in Berlin und Mathematik in Frankfurt am Main, bevor sie sich einem Filmstudium in München zuwandte. Das Zeichnen begleitet sie als unmittelbarster Ausdruck der Weltaneignung seit ihrer Kindheit. Viele ihrer Filme entstehen aus Zeichnungen heraus oder bestehen aus gezeichneten Bildern. Anna Faroqhi lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Berlin.
Mehr zur Autorin siehe auch: http://www.eierstockkrebszentrale.de/tl ... _02-16.pdf
http://stiftungeierstockkrebs.de/krebs- ... rschienen/
Krebs Kung Fu [50%].jpg
Krebs Kung Fu [50%].jpg (29.24 KiB) 2683 mal betrachtet
----------------------------------------
Diagnose der Autorin: Eierstockkrebs im Jahr 2015

HUMORVOLLE AUFZEICHNUNGEN/COMIC ÜBER DIE BEWÄLTIGUNG EINER KREBSERKRANKUNG - MUTMACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebs ist, wenn man trotzdem lacht
Untertitel: Wie ich von heute auf morgen Krebs hatte und wieder zu neuem Lebensmut fand.
Empfohlen von "Nana Recover your smile e. V."
Autorin/Zeichnerin: Sabine Dinkel
Verlag: Humboldt - erscheint im August 2017
ISBN 978-3-86910-412-6, Taschenbuch, 160 Seiten

Preisinfo ca. CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Diagnose: Krebs. Von heute auf morgen verändert sich das Leben von Businesscoach und Buchautorin Sabine Dinkel („Hochsensibel durch den Tag“) radikal. Schnell wird klar: Das Ratgeber-Angebot ist für Sabine Dinkel zu sachlich, medizinisch, betroffenheitsduselig.
Kurzerhand beschliesst sie, selbst etwas zu schreiben. „Krebs ist, wenn man trotzdem lacht“ ist ein tröstlicher roter Faden durch diese schwere Zeit. Er ist lesefreundlich in Häppchen geschrieben, damit er auch in Phasen verminderter Aufmerksamkeit („Chemobrain“) und prima während Wartezeiten beim Arzt gelesen werden kann: Zur Orientierung, zur Bewältigung, zum spielerischen Umgang und zum Wiedergewinn der eigenen Souveränität.
Auf den Punkt gebracht:
Das Mutmach-Buch für Krebspatienten: Von einer Betroffenen, die Freude daran hat, anderen Mut zu machen
Der Blick wird auf das „Gute im Schlechten“ gerichtet, ohne die damit verbundenen Ängste und Sorgen schönzureden
Orientierung in einer unübersichtlichen Zeit: Erfahrungen aus erster Hand mit „Insider“-Tipps, die Patienten sich sonst mühsam erfragen müssen Informativ, verständlich, humorvoll: mit Anekdoten und O-Tönen gewürzt und von der Autorin mit liebevoll-frechen
Cartoons versehen.
Siehe auch: https://www.dropbox.com/s/q5fqql6deu82s ... t.pdf?dl=0

Portrait
Sabine Dinkel, gebürtige Hamburgerin, Jahrgang 1967, ist selbstständiger Businesscoach,
Existenzgründerberaterin und frisch gebackene Buchautorin, als sie von heute auf morgen die Diagnose Krebs erhält. Nach diesem Satz war alles anders. Da sie in ihrem Leben bisher immer mit pragmatischen, spielerischen und humorvollen Strategien durch diverse existenzielle Krisen gegangen ist, sagte sie sich nach der eigenen Schockdiagnose: „Meinen Humor kriegt der Arsch nicht. Dem zeig ich’s!“ Mit dem selbst gezeichneten Comic „Arschbombe in die Untiefen des Lebens“ fing die Krankheitsverarbeitung
an – und aus der Idee wurde dieser Ratgeber entwickelt.
Krebs ist, wenn man trotzdem lacht [50%].jpg
Krebs ist, wenn man trotzdem lacht [50%].jpg (24.81 KiB) 2683 mal betrachtet
-----------------------------------------------
Diagnose der Autorin: Eierstockkrebs im Jahr 2015

E-Book: COMIC EINER EIERSTOCKKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Meine Arschbombe in die Untiefen des Lebens
Untertitel: Comic-Tagebuch über eine Krebserkrankung
Idee/Zeichnungen: Sabine Dinkel
Selbstverlag, 184 Seiten zum kostenlosen Download mit freiwilliger Spende
https://www.sabinedinkel.de/downloads/e ... 904_03.pdf

Mehr dazu via:
https://www.sabinedinkel.de/frisches-un ... es-lebens/
https://www.sabinedinkel.de/frisches-un ... es-lebens/

Buchrückseite:
Gerade noch mitten im Klein-Klein des Alltags, den wir durchleben, meist ohne ihm allzu viel Aufmerksamkeit zu schenken,
schubst uns plötzlich einer vom Fünfer des Lebens und man hat gerade noch Zeit, den ungebetenen Freiflug in eine
Arschbombe zu verwandeln: BÄM!
Für die Hauptfigur dieses Comic / Text-Buchs heißt das: Schnieptröten-Alarm im Bauch. Krebs! So unerwartet in die Untiefen
des Lebens befördert, gilt es erst mal, nicht auf Grund zu laufen, und immer schön den Kopf über Wasser zu halten.
*Aufgeben is‘ jedenfalls nicht!*

Meine Arschbombe2.jpg
Meine Arschbombe2.jpg (23.34 KiB) 2683 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » Mo 19 Nov 2018 17:24

ZEITSCHRIFT FÜR FRAUEN MIT ODER NACH EIERSTOCKKREBS

Titel: Mammamia: Eierstockkrebs-Magazin

erscheint 4 mal pro Jahr

ABO-SERVICE siehe:
https://mammamia-online.de/magazine/eie ... bestellen/
MM Eierstockkrebsmagazinb (Andere).jpg
MM Eierstockkrebsmagazinb (Andere).jpg (28.78 KiB) 2232 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » So 10 Feb 2019 12:38

PERSÖNLICHER BERICHT EINER BETROFFEEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Goodbye Gebärmutter - Informiert entscheiden und gut vorbereitet sein auf die Zeit im Krankenhaus-
Untertitel: Ein persönlicher Bericht - Ein Buch über eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) aufgrund eines Myoms
Autorin: Julia Dahlke
Herausgeberin: Sabine Enderson
Verlag: Books on Demand, Februar 2015
ISBN 978-3-7347-6270-3, Taschenbuch, 92 Seiten

Preisinfo ca: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zu diesem Buch:
Gebärmutterentfernung: „Wichtige Informationen bekommen Sie von den Ärzten gar nicht oder zu spät.“

Jede Patientin sollte wissen, was auf sie zukommt, und sich bestmöglich vorbereiten können, findet Julia Dahlke nach ihrer Operation. Sie schreibt in diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen auf und gibt viele Tipps und Empfehlungen, die die Reise leichter machen.

Julia lebte über 10 Jahre mit ihrem wachsenden Myom, bevor sie sich vor einigen Monaten für eine Gebärmutterentfernung entschied. Ihre Operation ist gut verlaufen, doch hätte davor und danach einiges leichter sein können. – Ein Eingriff, den sie unterschätzt hatte! Daher dieses Buch, denn: Wer informiert und gut vorbereitet ist, kann den Dingen gelassen ins Auge sehen.

Wenn auch Sie sich entscheiden müssen, Ihre Gebärmutter entfernen zu lassen, ist dies nur die erste von vielen weiteren Entscheidungen. – Weitere sind:

Auf welchem Weg soll die Gebärmutter entfernt werden?
Soll der Gebärmutterhals erhalten bleiben?
Möchten Sie sich selbst Eigenblut spenden? – Dafür benötigen Sie 5 Wochen Vorlauf!
Was sollten Partner und Angehörige wissen?
Wie können Sie Ihre Zeit nach dem Krankenhaus optimal vorbereiten?
Was nehmen Sie mit ins Krankenhaus? – Bequemlichkeit, Hygiene, Unterhaltung, Ruhe, Kontakt ...
Wie sieht der Tag der Operation selbst aus? Was kommt auf Sie zu?
Wie können Sie sich das Lachen, Husten, Treppensteigen nach der OP erleichtern?
Wie verläuft der Heilungsprozess und wie werden vermutlich ihre Einschränkungen während der Heilungsphase sein?
Was sollten Sie über Sex nach der OP wissen?

Ein spannendes Buch, fast wie ein Reiseführer geschrieben, mit zahlreichen wertvollen Tipps, Listen und Empfehlungen. So viele Dinge, an die Sie vielleicht selbst nicht gedacht hätten, werden Ihre Reise bequemer, leichter und sicherer machen.

Portrait
Julia Dahlke:

Julia Dahlke ist Frau, Freundin, Schwester, Ehefrau und seit neuestem auch Autorin.
1970 im Norden Deutschlands geboren, lebt sie heute mit ihrem Mann im Ruhrgebiet im Grünen (Doch, das geht;). Sie arbeitet im Projektmanagement in einer IT-Firma. Ihr Hobby ist das Reisen und sie beschäftigt sich mit verschiedenen Kulturen und deren Blick auf die Welt.
Konfrontiert mit ihrer Erkrankung an einem Myom, hat sie sich intensiv mit Frauengesundheit und alternativen Heilmethoden für Myome beschäftigt, ist jedoch letztlich wieder bei der Schulmedizin angekommen.
Goodbye Gebärmutter (Andere).jpg
Goodbye Gebärmutter (Andere).jpg (13.28 KiB) 2117 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Eierstockkrebs/Gebärmutterkrebs/Vulvakarzinom/Sarkome der weiblichen Genitalien

Beitragvon Ladina » Do 3 Okt 2019 22:04

ERFAHRUNGEN UND AUFZEICHNUNGEN EINER EIERSTOCKKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Krebs! Für mich ist das nix!
Autorin: Birgit Gruber
Verlag: Manuel Kinzel, November 2019
ISBN 978-3-95544-130-2, Paperback, 190 Seiten

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich ab Mitte November 19 im Buchhandel


Zum Inhalt:
Während vieler Behandlungen nach der Diagnose Krebs entstanden zahlreiche Texte: Lustige Ereignisse, schmerzhafte Erlebnisse, liebevolle Momente, philosophische Gedanken sowie das schmerzhafte Bewusstwerden der Endlichkeit des Lebens. Traurige und fröhliche Geschichten rund um die Krankheit.
Die Diagnose Krebs, eine schlechte Prognose und andere Komplikationen im Wettstreit mit purem Überlebenswillen. Eine persönliche lebensbejahende und auch humorige Auseinandersetzung mit dem Leben, dem Sterben, der Freundschaft und der Liebe.
Ein ehrlicher, offener Umgang mit der Krankheit, mit Betroffenen und deren Angehörigen macht es für alle Beteiligten erträglicher. Neuer Mut und Hoffnung findet sich nicht im stillen Kämmerlein. Dazu braucht es liebevolle Menschen, fröhliche Erlebnisse und viele kleine Momente der Freude.
Ein Buch für Betroffene, Angehörige, Freunde und Wegbegleiter.
Das Leben ist kostbar. Das Leben ist schön.

Portrait
Birgit Gruber entdeckte nach der Diagnose Krebs ihre Liebe zum Schreiben. Ein wichtiger Teil auf dem Weg zur Heilung. Im Jahr 2017 gewann sie den Literaturwettbewerb der „Deutschen Stiftung Eierstockkrebs“. Birgit Gruber, geboren 1970, lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Franken.
krebs für mich ist das nix (Andere).jpg
krebs für mich ist das nix (Andere).jpg (10.43 KiB) 692 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste