Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » Sa 7 Jan 2006 21:42

Liebe betroffene Besucherinnen und Besucher dieser Seite, liebe Interessierte

Eine Krebserkrankung ist immer ein grosser Einschnitt in das bisher so wohlvertraute Leben. Wenn eine Mama oder ein Papa von minderjährigen Kindern erkrankt, wird vieles komplizierter. Es kommen Fragen auf, mit denen man sich vorher nie beschäftigt hat. Was ist jetzt wichtig? Was darf man nicht vergessen, worauf muss man Wert legen?
Wie kann ein kleines Kind überhaupt verstehen, wenn eine Mami oder ein Papa lange nicht mehr heimkommt - wenn es zudem evtl. keine Möglichkeit gibt, den vermissten Elternteil öfter zu sehen? Was kann man tun, damit kein Trauma entsteht?
Muss/soll ein Kind über die Krankheit und die Konsequenzen informiert werden?
Wie kann man den Ängsten begegnen, den Alpträumen, den vielleicht sehr offenen Fragen (denn Kinder haben nun mal einen ganz anderen Bezug zu manchen Themen)
Seit einigen Jahren hat man auch in der deutschsprachigen Literatur sich diesen wichtigen Fragen angenommen. Es sind fundierte Ratgeber entstanden und auch erklärende Bilderbücher oder Kinderbücher
Mehrere Vereine haben wunderbare Publikationen veröffentlicht, teils sind sie gar kostenlos zu beziehen oder im Download erhältlich.
Ich versuche hier einfach einen Überblick über die erschienenen Titel zu geben.Ich bin mit dem Buchhandel vertraut, kenne Insideradressen, bekomme von manchen Verlagen Leseexemplare gratis und alle Bücher, zu denen ich meinen persönlichen Kommentar abgebe habe ich gelesen.
Es geht mir hier sicher nicht darum, jemandem was aufzuschwatzen, aber ich möchte mein Wissen und meine Kenntnisse in diesem Bereich nicht einfach nur so für mich nutzen, sondern sie weitergeben an Mitbetroffene und Suchende.

Für jene unter Ihnen, die sich mit einer unheilbaren Erkrankung auseinandersetzen müssen, gibt es eine separate Literaturliste, die sich ebenfalls der Thematik krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern widmet:
viewtopic.php?f=47&t=188


Nachtrag: Februar 2016: Leider verliere ich zunehmend die Lesefähigkeit aufgrund einer Augenkrankheit. Vorstellungen mit Pressetexten mache ich aber weiterhin.
--------------------------------------------------------------------
Zahlreiche der hier vorgestellten (vergriffenen) Bücher bieten folgende Krebsliga-Bibliotheken zum Verleih:
Online-Katalog, der alle öffentlichen Krebsliga-Bibliotheken umfasst
https://www.krebsliga.ch/fachpersonen/l ... ibliothek/


- Bibliothek der Krebsliga Zürich (Verleih nur an im Kanton Wohnhafte und persönliche Abholung zwingend)
http://www.krebsliga-zh.ch/de/dienstlei ... othek_klz/

- Krebliga-Biblio Bern - (Verleih an Interessenten ganze Schweiz)
http://www.bernischekrebsliga.ch/de/ind ... iothek.php

Auch andere Kantonale Krebsligen verfügen möglicherweise über eine eigene Patientenbibliothek. Fragen Sie doch einfach mal an

Für vergriffene Titel, die man für sich persönlich bekommen möchte, gibt es diese Seite: www.booklooker.de

Die Buchtipps-Liste "Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern" hat Ende März 2016 ein Lifting erhalten. So ist sie von 3 Seiten mit wild durcheinander gewürfelten Tipps auf nunmehr 1 Seite geschrumpft. Nach wie vor enthält sie jedoch alle Tipps, die hier je gegeben wurden. Diese sind jedoch nach den einzelnen Themen sortiert.

Für die neuen, nun dann folgenden Buchtipps muss ich dann jedoch wieder lose weiterfahren, je nachdem, was für Titel erscheinen.

Zum Zeitpunkt der Aktualisierung als lieferbar im Buchhandel bekannte Bücher wurden mit blauen Übertiteln bezeichnet.
Die bereits vergriffenen sind neu kursiv geschrieben und mit braunen Übertiteln versehen.
Auf diese Weise erhoffe ich mich für wie auch für Sie als Besucherinnen dieser Seite mehr Übersicht

Ich hoffe, dass Sie die neue, etwas farbigere Aufmachung der Buchtipps mögen und grüsse Sie freundlich.


Ladina
---------------------------------------------------------------------------------
Weiterführende Links zum Thema
http://www.inkanet.de/leben-mit-krebs/f ... ker-eltern
http://www.hilfe-fuer-kinder-krebskrank ... ndex2.html
http://www.kinder-krebskranker-eltern.de/
http://www.krebsforum-fuer-angehoerige. ... 0f7772218a

Mum hat Brustkrebs
Seite für Kinder und Jugendliche betroffener Mütter mit Brustkrebs
dient dem Austausch und der Info
http://www.mum-hat-brustkrebs.de/

Noch mehr Titel in Englisch
https://www.pinterest.de/earthconscience/cancer-books/

-------------------------------------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von Ladina am Do 31 Mär 2016 21:57, insgesamt 15-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

RATGEBER

Beitragvon Ladina » Fr 20 Jan 2006 21:45

RATGEBER FÜR KREBSKRANKE ELTERN MIT MINDERJÄHRIGEN KINDERN

ELTERN-RATGEBER
****************


Titel: Diagnose Krebs
Untertitel: Wie erkläre ich es meinem Kind
Autor: Martin Cunow
Verlag: Verlag Familienbande, August 2014
ISBN 978-3-639-62009-2 , Taschenbuch, 112 Seiten

Preis ca. CHF 32.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
"Sie haben KREBS" - eine Schockdiagnose für jeden Menschen. Noch schwieriger wird es, wenn der Betroffene KINDER hat... Wenn eine MUTTER oder ein VATER an KREBS erkrankt, ist nicht nur die Sorge um die eigene Gesundheit gross. Es stellt sich auch die Frage, wie man sich dem eigenen Kind gegenüber verhält... In der heutigen Zeit ist es wichtig, offen mit seinen Kindern zu sprechen. Doch viele Eltern fragen sich wie oder trauen sich nicht. Deswegen habe ich versucht, dies nun in diesem Buch zu erklären mit Tipps, Antworten, Informationen und einem Lexikon für Kinder über das Thema KREBS.

Portrait
Anfang März 1978 erblickte ich in Kandel (im Süden von Rheinland-Pfalz) das Licht der Welt. Meine Eltern sind ganz normale Leute, mein Vater arbeitet bis heute hart im regionsansässigen LKW-Werk, um unserer Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Meine Mutter arbeitet bei der Post... - eine ganz normale deutsche Familie also.
Diagnose Krebs wie erkläre ich es meinem Kind [50%].jpg
Diagnose Krebs wie erkläre ich es meinem Kind [50%].jpg (5.23 KiB) 4732 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------

ELTERN-RATGEBER
****************


Titel: Plötzlich ist alles anders- wenn Eltern an Krebs erkranken
Autorin: Sylvia Broeckmann
Verlag: Klett-Cotta, 3.überarbeitete Auflage März 2015
ISBN 978-3-608-94605-5 , Paperback, 185 Seiten

Preis ca. 13 EURO, CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Auszug aus dem Klappentext:
Wenn Menschen die Diagnose Krebs erhalten, verändert sich ihr Leben schlagartig. Sie müssen Entscheidungen treffen in einer Situation, in der sie vor Angst und Unsicherheit kaum klar denken können. Kinder spüren diese Sorgen der Eltern sehr genau und müssen von nun an mit neuen, starken Emotionen zurechtkommen. Ihre Befürchtungen und Phantasien über Entstehung und Verlauf der Erkrankung sind häufig noch schlimmer als die Realität.

Deshalb ist es ganz wichtig, die Kinder "richtig" zu informieren und ihnen zu helfen, mit den neuen Belastungen umzugehen.
Aber wie sagt man einem Kind oder einem Jugendlichen, dass Mutter oder Vater an Krebs erkrankt ist? Und wann ist der geeignete Zeitpunkt? Wie können Erwachsene helfen bei der Verarbeitung, gerade auch dann, wenn sie selber betroffen sind? Wie erklärt man Kindern, dass die Krankheit fortschreitet, dass der kranke Elternteil nicht mehr gesund werden wird? Was brauchen Kinder in verschiedenen Altersstufen, um aus dieser schweren Situation möglichst unbeschadet hervorzugehen?
Welche besonderen Probleme haben Alleinerziehende und welche Lösungsmöglichkeiten gibt es für sie?
Wie können Menschen ausserhalb der Familie, also z.B. Lehrerinnen und Lehrer, Nachbarn und Freunde helfen?

Das Buch enthält eine Vielzahl weiterführender Adressen von Organisationen, die helfen können.

Über die Autorin:
Sylvia Broeckmann ist Psychologische Psychotherapeutin und arbeitete in der Inneren Medizin vor allem mit an Krebs erkrankten Menschen. Seit 1997 betreut sie als Mitarbeiterin der Abteilung für Psychosomatische Medizin im Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart die Patienten mit onkologischen Erkrankungen und ihre Angehörigen.

Anmerkung von Ladina: Das Buch hat rundum nur gute Kritik bekommen, sodass ich es allen Betroffenen sehr empfehlen kann.
Plötzlich ist alles anders- wenn Eltern an Krebs erkranken [50%].jpg
Plötzlich ist alles anders- wenn Eltern an Krebs erkranken [50%].jpg (11.34 KiB) 4729 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
RATGEBER FÜR ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Was macht der Krebs mit uns?
Untertitel: Kindern die Krankheit ihrer Eltern erklären
Autorin: Sabine Brütting
Verlag : BALANCE Buch + Medien Verlag, September 2011
ISBN : 978-3-86739-064-4 , Paperback, 168 Seiten

Preisinfo : ca. 14,95 Eur[D] / ca. 15,40 Eur[A] / ca. 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Rund 200.000 Kinder und Jugendliche sind jedes Jahr allein in Deutschland mit betroffen, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt. Für die Eltern kommt zu all dem persönlichen Stress im Umgang mit der Erkrankung noch das Problem, die Kinder einzubeziehen, ihnen all das zu erklären, was nun kommt und kommen kann.
Das Buch orientiert sich am Verlauf der Krankheit, macht Eltern die Wahrnehmung der Kinder deutlich und gibt viele Anregungen, wie und wann was getan werden sollte. Dabei geht es hauptsächlich darum, eine familiäre Kommunikation zu ermöglichen, um Kindern bei der Bewältigung der elterlichen Erkrankung zu helfen und zwar bis hin zum Versterben des Elternteils.
Frau Brütting hat zudem Kinder und Jugendliche ihrer Gruppenangebote eingeladen, zu bestimmten Aspekten selbst etwas zu schreiben. Diese O-Töne geben dem Buch eine besondere Note. Sehr offen werden hier sowohl die Nöte als auch die Wünsche und Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen ausgedrückt.
Was macht der Krebs mit uns [50%].jpg
Was macht der Krebs mit uns [50%].jpg (13.09 KiB) 4729 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------
INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR ELTERN
************************

Titel: Mama/Papa hat Krebs
Informationsbroschüre über die speziellen Bedürfnisse von Kinder und Jugendlichen, deren Eltern an Krebs erkrankt sind.

Die Broschüre entstand mit der Unterstützung von Europa Donna und der Firma Roche. „Mama/Papa hat Krebs“ ist kostenlos bei der Wiener Krebshilfe erhältlich:
http://www.krebshilfe.net/beratung-hilf ... hat-krebs/

Die Diagnose Krebs ist für jeden Menschen ein schwerer Schlag. Und die gesamte Familie ist davon mit betroffen. Innerhalb der Familie sind es vor allem wieder die Kinder, die oft besonders darunter leiden. Oftmals wird mit ihnen nicht über die Erkrankung des Elternteils gesprochen, vermeintlich um sie zu schonen, doch sie bekommen die Veränderungen und Vorgänge doch sehr wohl mit. Unsicherheit und Angst sind die Folgen. Die Wiener Krebshilfe schenkt daher seit einige Jahren den Kindern von KrebspatientInnen besonderes Augenmerk: Das Projekt „Mama hat Krebs“ wurde 2001 ins Leben gerufen.

Seit kurzem gibt es die Informationsbroschüre „Mama/Papa hat Krebs“, die sich primär mit den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen befasst. Das AutorInnenteam (unter anderen Dr. Gertrude Bogy, Klinische Psychologin und Psychotherapeutin an der Univ.-Klinik für Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters am AKH Wien, Peter F. Herdina, Psychotherapeut, Mag. Bettina Pettersdorfer, Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin sowie Kinder- und Jugendtherapeutin i. A., Ambulatorium für Entwicklungsdiagnostik, Frühförderung und Therapie, Wr. Neustadt, Mag. Gaby Sonnbichler, Wr. Krebshilfe) will einerseits die Situation der Kinder aufzeigen und beschreibt mögliche Reaktionen auf die Krebserkrankung des Elternteils. Auch die kindlichen Bewältigungsmechanismen für Kummer und Schmerz werden besprochen. Zugleich will die Broschüre Eltern Informationen geben, wie sie mit ihren Kindern in dieser belasteten Zeit umgehen und dadurch sich selbst und ihre Familie entlasten können.

Die Broschüre versteht sich als Basisinformation für all jene, die für ein persönliches Beratungsgespräch noch nicht bereit sind. Es soll Information zur Selbsthilfe gegeben werden, aber auch die Schwellenangst vor psychologischer Beratung reduziert werden.
MamaPapahatkrebs [50%].jpg
MamaPapahatkrebs [50%].jpg (12.08 KiB) 4729 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
RATGEBER
********


Titel: Nach der Krebsdiagnose
Untertitel: Systemische Hilfen für Betroffene, ihre Angehörigen und Helfer
Autor: Wolfgang Hagemann
Fotos von Stärk, Anne E. Beiträge von Wehle, Klaus / Enders, Gabriele
Verlag : Vandenhoeck & Ruprecht , 2003
ISBN : 978-3-525-46170-9, Kartoniert, 160 Seiten, 44 Fotos

Preisinfo : 15,90 Eur[D] / 16,40 Eur[A] / 30.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzinformationen
Die systemische Therapie schließt in die Behandlung eines krebskranken Menschen sein nahes soziales Umfeld mit ein. Sie begleitet und unterstützt die stattfindenden psychodynamischen Veränderungen in Familie und Freundeskreis.

Ausführliche Informationen
Wie ein Schatten wirft sich die Krebsdiagnose auf die Familie, lässt Entwicklungen verzögern, verschiebt Aufmerksamkeitsschwerpunkte. Die Beziehungsmuster verändern sich maßgeblich in Reaktion auf die Erkrankung. Die Diagnose trifft primär den Erkrankten selbst, doch in erheblichem Maß auch die nächsten Angehörigen und Freunde. Die systemische Familientherapie erweitert die Diagnose Krebs auf die Menschen, die mitleiden, wie auch auf alle Helfer und an der Krebsbehandlung Mitwirkende.
In fünf anschaulichen Bildsequenzen einer systemisch-integrativen Familienaufstellung wird die Krebserkrankung eines Menschen in ihren dynamischen Auswirkungen auf das Familienleben praxisnah verdeutlicht.
Die Kindertherapeutin Gabriele Enders weist in ihrem Beitrag darauf hin, dass die Kinder krebskranker Mütter oder Väter oft in ihren Bedürfnissen zu wenig wahrgenommen werden.
Der Onkologe und Psychotherapeut Klaus Wehle beschreibt die Einzeltherapie einer an Brustkrebs erkrankten 58-jährigen Frau.
Nach der Krebsdiagnose [50%].jpg
Nach der Krebsdiagnose [50%].jpg (12.92 KiB) 4729 mal betrachtet
----------------------------------------------------------
ELTERN-RATGEBER-BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mit Kindern über Krebs sprechen“
Autorinnen: Dipl. psych. Bianca Senf und Dipl. Soz. Päd. Monika Rak

Die Broschüre kann kostenlos heruntergeladen werden:
http://www.dapo-ev.de/fileadmin/templat ... 010904.pdf
Da der Verein sich nur aus Spenden finanziert, sind wir für Spenden sehr dankbar!

Die Broschüre ist ein Ratgeber für Eltern, die an Krebs erkrankt sind. Er will u.a. informieren, wie Kinder in den verschiedenen Altersstufen die Diagnose „Krebs“ eines Elternteils erleben, wie man altersgerecht mit Kindern und Jugendlichen über die Krankheit, die Therapie und das Thema Sterben und Tod sprechen kann.
Mit Kindern über Krebs sprechen [50%].png
Mit Kindern über Krebs sprechen [50%].png (103.71 KiB) 4729 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------
RATGEBER FÜR MENSCHEN, DIE PSYCHOSOZIAL TÄTIG SIND
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Kinder körperlich kranker Eltern
Autoren: Georg Romer / Miriam Haagen
Verlag : Hogrefe , August 2007
ISBN : 978-3-8017-2032-2 , Paperback, 169 Seiten

Preisinfo : 26,95 Eur[D] / 27,80 Eur[A] / 38,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Wenn Eltern an einer ernsthaften körperlichen Krankheit leiden, ist das Leben aller Familienmitglieder hiervon nachhaltig betroffen. Kranke Eltern fühlen sich in ihrer Elternrolle oft verunsichert. Kinder und Jugendliche sind je nach Altersstufe unterschiedlich gut in der Lage, die Situation zu bewältigen. Im günstigen Fall reifen sie an der Situation und entwickeln besondere soziale Kompetenzen. Bleiben Kinder jedoch ohne Ansprechpartner für ihre Sorgen und Nöte, die sie oftmals von ihren Eltern fernhalten, können emotionale Überforderung und seelische Entwicklungskrisen die Folge sein.

Die Autoren stellen in diesem Band theoretische Grundlagen und Interventionskonzepte vor, die in der Beratung und Therapie mit betroffenen Familien zur Anwendung kommen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele werden die verschiedenen Beratungs- und Behandlungsstrategien erläutert. Der speziellen Problematik im Umgang mit Kindern sterbender Eltern ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Der Band bietet für alle, die in der psychosozialen Beratung oder Psychotherapie mit körperlich Kranken und ihren Angehörigen tätig sind, wertvolle und praxisorientierte Anregungen für das therapeutische Handeln.
verwandte Themen : Eltern , Krankheit, Kind, Psychische Entwicklung, Familientherapie, Systemische Therapie, Krebserkrankung, Hirntumor, Lebensbedrohende Erkrankung, Jugendlicher
Kinder körperlich kranker Eltern [50%].jpg
Kinder körperlich kranker Eltern [50%].jpg (12.79 KiB) 4729 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------

FAMILIEN-RATGEBER
******************


Titel: Mütter sind nicht krank!
Untertitel: Wie eine Familie es bewältigt, wenn die Mutter ernsthaft krank wird
Autoren: Pat Brack (Mutter) /Ben Brack (Sohn, 10 Jahre alt)
Verlag: Kreuz, 1993
ISBN 3-268-003138-6, Paperback, 138 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Brustkrebs, Familie, Mutter, Krankheit, "Was passiert, wenn ich einmal wirklich krank werde?" Diese Frage hat sich gewiss jede Mutter schon einmal gestellt. Pat Brack erkrankte an Brustkrebs und musste erleben, wie sehr es die Familie aus der Bahn wirft, wenn die Mutter plötzlich ausfällt. Heute ist sie wieder gesund, und in diesem Buch berichten Mutter und Sohn abwechselnd, wie sie die verschiedenen Phasen von Krankheit und Genesung erlebten und aktiv bewältigten.

Mütter sind nicht krank [50%].jpg
Mütter sind nicht krank [50%].jpg (5.87 KiB) 4729 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
RATGEBER
*********


Titel: Mama hat Krebs
Untertitel: Mit Kindern die Krankheit begreifen
Autorin: Susanne Krejsa,
Verlag : Kreuz, 2004
ISBN : 978-3-7831-2369-2, Paperback, 144 Seiten
ehem. Preis: 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / CHF 27.50
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Wenn Mutter oder Vater an Krebs erkranken, wird dies den Kindern oft verschwiegen. Doch Kinder nehmen die unheilvolle Stimmung genau wahr und entwickeln eigene, oft schuldbeladene Phantasien, um sich die Veränderung zu erklären. Darum ist es wichtig, sie frühzeitig mit einzubeziehen. Dieses Begleitbuch für Eltern beantwortet zentrale Fragen : Wie spricht man mit Kindern in einer solchen Situation? Wie viel können Kinder an Wahrheit verkraften?
Wie spricht man mit Kindern über Krebs? Wie viel können Kinder an Wahrheit verkraften? Was sagt man Ihnen, was verschweigt man? - Fragen, auf welche dieses Buch Antwort gibt.

Anmerkung von Ladina:
Ich kann jedem betroffenen Elternpaar sehr raten, sich dieses Buch zu kaufen [/i]
Mama hat Krebs [50%].jpg
Mama hat Krebs [50%].jpg (8.02 KiB) 4729 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 31 Mär 2016 19:38, insgesamt 6-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERKLÄRENDE BILDERBÜCHER

Beitragvon Ladina » Sa 16 Jan 2016 17:59

ERKLÄRENDE BILDERBÜCHER (KREBSERKRANKUNG, VERÄNDERTES FAMILIENLEBEN, BEHANDLUNG ODER NEBENWIRKUNGEN)

BILDERBUCH/KINDERBUCH für Kinder von 5-12 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Besonders empfohlen für Kinder frisch diagnostizierter Eltern

Titel: Das Jahr der blassen Sonnenblume
Autorin: Silvia Roncaglia
Verlag: Edizione Lapsis, 2010/2011
ISBN 9-788878-742345, Englisch Broschur, 44 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Das Buch ist auch über das Comprehensive Cancer Center erhältlich:
[natalija.frank*ccc.ac.at SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]
oder via Bestellformular:
http://www.pan-austria.org/site/index.p ... fomaterial
Das Buch ist wirklich sehr schön, es wird kostenlos an Interessenten abgegeben, der Verein nimmt jedoch gerne eine Spende der Leser entgegen


Das gut illustrierte und positive Buch, das auch schon mehrfach ausgezeichnet wurde, eignet sich hervorragend zum Lesen bzw. Vorlesen für Kinder, deren Mütter die Diagnose Krebs erhalten haben.

Die Ich-Erzählerin ist 9 Jahre alt und schildert ohne Pathos und in einfachen Worten, wie sie und ihr 6-jähriger Bruder mit der Erkrankung ihrer Mutter umgehen lernen, die Welt der Erwachsenen besser verstehen und aufgrund dieser Herausforderung selbst erwachsener werden. Den Eltern kann es gleichzeitig als Leitfaden dienen, wie sie ihren Kindern klar aber schonend die Krebsdiagnose mitteilen können.
In der Geschichte spielen Sonnenblumen eine Rolle - die Familie besitzt ein ganzes Beet davon und alle, bis auf eine sind immer der Sonne zugewandt, so wie das bei Sonnenblumen ist. Nur eine ist blass geblieben, da sie nicht die Kraft hatte, sich der Sonne zuzuwenden. Anhand dieses Bildes erklären sich die Kinder, was mit ihrer Mama los ist, die auch so blass geworden ist während der Therapie.

Eine intensive und berührende Geschichte über die Kraft der Kinder und ihre aussergewöhnliche Fähigkeit, schwierige Themen zu verstehen und Ängste zu überwinden
Quelle: http://www.europadonna.at/index.php/inf ... onnenblume
Beim Pan-Verein sind weitere hilfreiche Publikationen erhältlich
Das Jahr der blassen Sonnenblume.jpg
Das Jahr der blassen Sonnenblume.jpg (21.69 KiB) 4730 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------
ERKLÄRUNGSBUCH FÜR KINDER AB 2 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Manchmal ist Mama müde
Untertitel: Ein Kinderbuch zum Thema Brustkrebs
Autorin: Judith Alder / Illustrationen: Anne-Christine Loschnigg-Barman
Verlag : EMH Schweizerischer Ärzteverlag, Dez. 2011
ISBN : 978-3-03754-061-9, Gebunden, 36 Seiten, 17 farbige Abbildungen

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 9,90 Eur[A] / 15.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dieses Buch hilft Kindern und Eltern, mit dem Thema Brustkrebs umzugehen

Das Kinderbuch Manchmal ist Mama müde richtet sich an Kinder im Alter von 2 bis 8, deren Mutter an Brustkrebs erkrankt ist. Das Buch soll den Kindern helfen, die Krankheit der Mutter besser zu verstehen, und die Eltern unterstützen, Worte für das Unfassbare zu finden. Auf altersgerechte Weise wird erklärt, was Brustkrebs ist, was bei einer Chemotherapie passiert und welche Nebenwirkungen die Krebsbehandlung mit sich bringen kann. Das Buch zeigt den Kindern Wege auf, wie sie mit den Belastungen durch die neue Situation umgehen können. Die fröhlichen Illustrationen sprechen Kinder direkt an. Der einfühlsame Text vermittelt ihnen, dass sie mit ihren Sorgen und Ängsten ernst genommen werden und dass die Krankheit nichts an der Liebe zum Kind verändern kann.
Manchmal ist Mama müde [50%].jpg
Manchmal ist Mama müde [50%].jpg (24.69 KiB) 4727 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------
KINDERSACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das ist Krebs
Untertitel: Ein Buch für Kinder über die Krankheit Krebs
Autorin: Esther Tulodetzki
Verlag : atp, Dez. 2011
ISBN : 978-3-943064-01-8, Gebunden, 28 Seiten

Preisinfo : 9,80 Eur[D] / 10,10 Eur[A] /CHF 13.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel, unbedingt ISBN beachten- gleichlautender Titel anderer Thematik auf dem Markt
Ebenfalls erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag via:
maassen[at]atp-management.de sehr nette unkomplizierte Abwicklung der Bestellungen aus der Schweiz


Beschreibung:
Mona hat sich ins Bett gelegt und die warme Decke bis fast über die Nase gezogen. Die junge Frau ist krank, sie hat Krebs. Deswegen ist Mona sehr traurig und muss auch mal weinen – sie hat gar keine Lust im Bett zu liegen und sich krank zu fühlen…

In kindgerechter Sprache und mit einer gewissen Leichtigkeit erklärt das Bilderbuch, was Krankheit, Krebs, Chemotherapie und Bestrahlung bedeuten. Die bunten, ausdrucksstarken Bilder – Collagen aus Fotografien und Zeichnungen – veranschaulichen den Inhalt sehr konkret und realitätsnah.

„Das ist Krebs“ findet Bilder und Worte für etwas, worüber keiner gerne spricht. So kann es Familien mit kleineren Kindern bei der schwierigen Auseinandersetzung mit einer Krebs- Erkrankung begleiten.
Von jedem verkauften Buch geht 1,- Euro an den Patientenverein „Lebensmut“ in München.
Das ist Krebs [50%].jpg
Das ist Krebs [50%].jpg (22.66 KiB) 4727 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wenn Papa oder Mama Krebs haben

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mir sagt ja doch (K)einer was!
Untertitel: Informationsbroschüre für Kinder zum Thema Krebserkrankung
Autoren: Anita Zimmermann, Gerhard Trabert
Aquarelle von: Ruth Krisam
Herausgegeben durch: Verein Flüsterpost, 2012

Kostenlos erhältlich bei:
Verein Flüsterpost e. V. Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern, Kaiserstr. 56, 55116 Mainz
oder via:
https://www.roche.de/pharma/onkologie/i ... erial.html
oder
https://www.brustkrebszentrale.de/meta/bestellformular/

Zum Inhalt:
Was die Erkrankung Krebs bedeutet, wird in der Broschüre des Vereins Flüsterpost „Mir sagt ja doch (K)einer was“ kindgerecht am Beispiel eines Aquariums, das den menschlichen Körper darstellt, erklärt. Im Aquarium schwimmen viele bunte Fische, die für die Körperzellen stehen.
Einige Fische spielen eines Tages verrückt und fangen an, andere Fische aufzufressen. Diese Fische, die für Krebszellen stehen, können durch verschiedene Methoden zerstört werden – wie das geschieht, wie also die Krebstherapie wirkt, das wird in der Broschüre – mit kindgerechten Aquarellen illustriert – sehr anschaulich geschildert. Die Broschüre kann kostenfrei angefordert werden beim Verein Flüsterpost e. V. Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern, Kaiserstr. 56, 55116 Mainz
Mir sagt ja doch keiner was [50%].jpg
Mir sagt ja doch keiner was [50%].jpg (21.96 KiB) 4727 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------
Wenn eine Mama Brustkrebs hat

ERKLÄRENDES BILDERBUCH FÜR KINDER AB 5 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Auch Schutzengel machen Urlaub
Untertitel: Mama hat Krebs - Ein Bilderbuch mit separatem Teil für Eltern
Autorin: Sigrid Wehnelt
Illustrationen von Ines Grocki
Verlag: Springer Medizin, Juni 2013
ISBN 978-3-89935-282-5, Gebunden, 32 Seiten, 25 schwarz-weisse Abbildungen, 25 farbige Abbildungen

Preisinfo: € 14.99/ CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Über dieses Buch
Eingehen auf die Verständniswelt des Kindes
Kindgerechte Aufbereitung der Informationen Den Kindern Ängste nehmen

Erkrankt eine Mutter an Brustkrebs, verändert sich das Leben nicht nur der Betroffenen sondern der ganzen Familie schlagartig. Kinder spüren schon sehr früh, wenn etwas bei Mutter oder Vater nicht in Ordnung ist. Die Ungewissheit spüren sie häufig als eine stärkere Belastung als die Wahrheit. Wenn eine Mutter an Brustkrebs erkrankt ist, ist es meist sinnvoll, frühzeitig mit den Kindern über die Krankheit zu sprechen. Dieses Buch soll Eltern unterstützen, durch gemeinsames Lesen leichter mit ihrem Kind ins Gespräch zu kommen und auf seine Fragen kindgerecht antworten zu können.

In diesem Bilderbuch mit Elternteil stellen die Kinder Fragen an ihre Eltern.- Krebse in der Brust?- Einen Tumor.- Gibt es die auch hier im Meer?- Macht die Dränage der Mama die Tränen weg.- Warum benehmen sich die Erwachsenen manchmal so komisch?- Was ist denn ein Tabuthema?.
Auch schutzengel machen Urlaub [50%].jpg
Auch schutzengel machen Urlaub [50%].jpg (17.47 KiB) 4727 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
Thema: Wenn die Mama Brustkrebs hat

KOSTENLOSES VORLESE-BILDERBUCH ZUM DOWNLOAD
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter

Titel: Der Zauberkopf
Autorin: Tatjana Munz
Illustriert von den Kindern der kleinen Malschule ZKE
12 Seiten, farbig illustriert

Bestellen via:
https://mammamia-online.de/magazine/kin ... bestellen/
Download via:
http://www.kleinemalschule-zke.de/Zaube ... erkopf.htm

Zum Inhalt:
Das Vorlesebuch „Der Zauberkopf“ von Tatjana Munz erzählt die Geschichte von Leonard und seiner kleinen Schwester Jette, deren Mutter an Brustkrebs erkrankt ist. Einfühlsam erklärt sie ihrem Sohn, was Brustkrebs ist und wie er behandelt wird. „Mama bekommt ganz viele Medikamente. Dies nennt man Chemotherapie. Die hilft, dass die bösen Zellen nicht wieder kommen“. Um ihren Kindern die Angst vor der Veränderung zu nehmen, erfindet sie den „Zauberkopf“ – die Bezeichnung für die bevorstehende „Chemoglatze“. Es gelingt der Autorin, die selbst als Mutter kleiner Kinder an Brustkrebs erkrankte, ein positives Bild der haarlosen Zeit zu zeichnen. Denn kaum ist das letzte Haar ausgegangen, dürfen die Kinder die Glatze bemalen und verzieren – sie machen einen Zauberkopf aus ihr.
Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch, illustriert von Kindern für Kinder. Es richtet sich an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter.
Der Zauberkopf [50%].png
Der Zauberkopf [50%].png (242.19 KiB) 4727 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH
**********


Titel: Die Papierkette

"Die Papierkette" wurde von einer als Erzieherin ausgebildeten Frau geschrieben, die selbst an Krebs erkrankt war und feststellen musste, dass es zu wenige Kindergeschichten gibt, die sich mit dem Thema befassen. Das leicht verständliche Buch enthält viele Illustrationen sowie am Ende einen Glossar, der in einfacher Sprache Begriffe wie Krebs, Chemotherapie und Bestrahlung erklärt.

Das Buch steht zum Download bereit via:
http://www.komen.de/html/img/pool/Brosc ... rkette.pdf

Anmerkung von Ladina:
Ein wichtiges Buch, das ich allen mitbetroffenen Kindern wünsche

The Paper Chain [50%].png
The Paper Chain [50%].png (86.26 KiB) 4727 mal betrachtet
--------------------------------
EINE ERZÄHLUNG FÜR MÜTTER UND KINDER
************************************

(für Kinder von 6-8 Jahren)

Titel: Mein wunderschöner Schutzengel
Untertitel: Als Nellys Mama Krebs bekam
Autorin: Kerstin Hermelink
Verlag: Diametric, Dezember 2010
Herausgegeben von: Deutsche Brustkrebshilfe e.V.
ISBN 978-3-938580-20-2 , Kartoniert, 54 Seiten, mit zahlreichen farbigen Illustrationen von Eckhard Hundt.

Preisinfo : 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A]/CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder via
https://www.brustkrebszentrale.de/meta/bestellformular/


Verlagstext:
An Nellys siebtem Geburtstag fehlen die Marzipantiere auf der Torte. Mama schläft einfach weiter ohne zu gratulieren, und Papa macht ein trauriges Gesicht. In der Nacht sieht Nelly ihre Mama weinen.
Nellys Mama hat erfahren, dass sie Brustkrebs hat. Für die Familie beginnt eine Zeit der Veränderung, in der Nelly Trauriges und Irritierendes, aber auch aufregend Neues erlebt. Sie erfährt, dass sie sich auf die Zuneigung und Aufrichtigkeit der Eltern verlassen kann und dass ihre Beziehungen innerhalb und außerhalb der Familie sicher und tragfähig sind. Ein Jahr später hat Nelly ein Stück ihrer heilen Welt verloren und doch großes Vertrauen und Zuversicht dazugewonnen.

Allein in Deutschland erkranken jährlich fast 50.000 Frauen an Brustkrebs – viele davon in einem Alter, in dem ihre Kinder noch klein sind. Mein wunderschöner Schutzengel soll den betroffenen Müttern und Kindern helfen, die Krebserkrankung nicht als überwältigendes Trauma zu sehen. Erzählt wird die Konfrontation mit der Krankheit als ein Abenteuer, das mit Mut und Phantasie von Eltern und Kindern gemeinsam bestanden werden kann.

Die Autorin:
Hermelink, Kerstin, Dipl.-Psychologin und Psychoonkologin an der Frauenklinik Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München, betreut Krebspatientinnen, darunter auch Mütter mit kleinen Kindern.
Wie man Geschichten erzählt, hat sie durch ihre langjährige Mitarbeit als Regieassistentin bei zahlreichen nationalen und internationalen Spielfilmen renommierter Künstler gelernt und von den vielen Büchern, die sie ihren drei Kindern vorgelesen hat.
http://www.diametric-verlag.de/Medizin/ ... krebs.html

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr positives, ehrliches und mutmachendes Büchlein, das ich jedem mitbetroffenen Kind wünschen möchte. Sehr gut geeignet fürs miteinander lesen und Anschauen und darüber sprechen.
Die vielen Fragen des Kindes werden ebenso ernstgenommen, wie die Gefühle der Mama. Dieses gemeinsame Darüber reden hilft aus der Isolation mit den quälenden Fragen und vermittelt die wohltuende Sicherheit und Geborgenheit, die in dieser Zeit für alle Mitglieder der Familie von enormer Bedeutung ist.
Sehr zu empfehlen!
Mein wunderschöner Schutzengel.jpg
Mein wunderschöner Schutzengel.jpg (7.51 KiB) 4727 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
KINDERBUCH ZUM SELBER MITGESTALTEN (VERARBEITUNGSHILFE)
**********************************************

Titel: Paul hat Krebs
Autorin: Eva Höschl
Nachwort v: Dr. Marion Böger / Vorwort: Prof. Dr. Reinhard Andreesen
Zeichnungen von Jonas und Lukas Höschl
Herausgegeben von der Leukämiehilfe Oberbayern e.V. http://www.leukaemiehilfe-ostbayern.de/
Verlag: edition buntehunde, Juni 2006
ISBN 978-3-934941-19-9, Gebunden, 64 Seiten, 3 farbige Abbildungen, 8 farbige Fotos, 22 farb. Zeichnungen
ehem. Preis: 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] / CHF 32.70

Leider vergriffen im Buchhandel,
Erhältlich via Verlagshomepage:
http://editionbuntehunde.de/epages/893d ... 34941-19-9

Demnächst im Begegnungshaus Turmhaus Winterthur für Betroffene im Verleih:
https://zuerich.krebsliga.ch/beratung-u ... -turmhaus/


Verlagstext:
Eines Tages erfahren Jonas und Lukas, dass ihr Papa schwer krank ist: Paul hat Krebs. (Lymphom) Was sich ab diesem Zeitpunkt für die beiden Kinder ändert und wie Jonas (10 Jahre) und Lukas ( 6 Jahre) ihren neuen Alltag mit einem schwer kranken Elternteil erleben, erzählen sie in einem Interview mit Eva, ihrer Mama.
Mit einem Glossar von Dr. Marion Böger und Prof. Dr. Reinhard Andreesen, sowie Literaturverzeichnis Kinderbücher

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Reinhard Andreesen:
Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Kinder
„Plötzlich is alles ganz anders“ – in diesen Worten ist alles enthalten, was die Umwälzung im Leben von Krebs Betroffener widerspiegelt: So total auf den Kopf gestellt ist das Leben nach der Diagnose Krebs nicht nur für Patienten und ihre Partner, sondern, oft viel wehrloser treffend, auch für deren Kinder.
Eva Höschl hat nun ein wunderbares, berührendes Buch vorgelegt, das beschreibt, wie ihre beiden Kinder die Krebserkrankung ihres Vaters erfahren, sie in eigene Worte und vor allem eigene Bildersprache umsetzen. Viel ist geschrieben worden über die Probleme von Kindern mit der Erkrankung eines Elternteils. Mit diesem kleinen Buch kommen zum ersten Mal Kinder selbst zu Wort, öffnen uns den Blick, wie sie Angst, Abwesenheit des Vaters, die Besuche im Krankenhaus, seine körperlichen und seelischen Leiden und die damit verbundenen Veränderungen auch im Leben der häuslichen Gemeinschaft wahrnehmen. Jonas und Lukas erzählen aus dem Rückblick, aber immer noch im Ungewissen über den Ausgang der Erkrankung des Vaters. Vielleicht sind gerade deshalb die Erinnerungen so unverstellt und authentisch.
Dieses Buch vermittelt nicht nur kindgerechte Informationen über eine Tumorerkrankung und die notwendige Therapie, sondern gibt Beispiel für andere, macht Mut und zeigt, dass betroffene Kinder nicht allein sind. Und es kann nicht zuletzt ein Mittler sein zwischen Eltern und ihren Kindern, dann, wenn Angst und Unsicherheit sprachlos machen.
Ich kann diesem Buch nur eine weite Verbreitung wünschen, es wird betroffenen Eltern helfen können, aber vor allem auch ein Buch sein, das man Kindern in die Hand gibt.

Anmerkung von Ladina:
Ein wirklich wundervolles Buch, das ich allen Kindern im Alter zwischen 5 und 12 Jahren sehr empfehlen möchte, sowie deren Eltern.
Das Buch weist Leer-Seiten zu verschiedenen Themen auf, wo es Raum gibt, für die Kinder selbst, etwas zu zeichnen, hineinzukleben oder zu schreiben:
Weißt du noch, wie es war, an dem Tag, als Du erfahren hast, dass Mama oder Papa Krebs haben?
Wann ist es für dich besser geworden?
Wie würdest Du die Krankheit „Krebs“ erklären?
Was kann man machen, wenn man traurig ist?
Was fällt Dir zum Thema Krankenhaus ein?
Was ist bei Mama, bei Papa , bei Dir anders geworden?

Es ist ein Buch , das im wahrsten Sinne des Wortes verarbeiten hilft, reden hilft über ein Thema, das oft unglücklich schweigend macht. Ein Buch, das für den offenen Umgang auch mit Kindern plädiert und ihre Ressourcen deutlich macht. Gerade Kinder schöpfen aus Quellen, die den grossen Leuten oft abhanden gekommen sind und sie so hilfreiche, so tröstende Worte und Gesten finden lässt, dass oftmals auch gerade die Kinder uns Grossen helfen können, die Dinge wieder ins rechte Licht zu rücken.
Es ist ein Buch zum Miteinander lesen, miteinander schreiben, miteinander kämpfen UND miteinander leben.
Paul hat Krebs.jpg
Paul hat Krebs.jpg (7.16 KiB) 4727 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------
VORLESEGESCHICHTE FÜR KINDER MIT KREBSKRANKEN MÜTTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze?“
Untertitel: Familienalltag mit der Diagnose Brustkrebs
Autorin: Gabi Winter

Bezugsmöglichkeit:
Der Ratgeber von Gabi Winter ist für 4,95 € bundesweit über den Online-Shop des Vereins „Mehr Zeit für Kinder e.V.“ unter http://shop.mzfk.net/buecher/7/warum-tr ... ine-muetze und bei der Hessischen Krebsgesellschaft (http://www.hessische-krebsgesellschaft.de) oder via https://www.brustkrebszentrale.de/meta/ ... ormular/zu bestellen.

Beschreibung:
Das Buch „Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze?“ wurde gemeinsam mit der Barmer GEK und dem Verein „Mehr Zeit für Kinder e.V.“ vom hessischen Sozialministerium produziert. Es ist nicht nur eine Vorlesegeschichte für die ganze Familie. Es gibt auch Einblicke in die Gefühlswelt der Kinder: In der Geschichte stellt der kleine Louis, dessen Mutter Brustkrebs hat, Fragen, die auch anderen Kindern im Vorschulalter oder zu Beginn der Grundschulzeit auf dem Herzen liegen: Wieso fallen Mama Haare aus? Warum muss sie so oft ins Krankenhaus? Daneben enthält das Buch Tipps für die Familie sowie wichtige Informationen und Adressen.
Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze.jpg
Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze.jpg (15.19 KiB) 4727 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

KOSTENLOSE AUFKLÄRUNGSBROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Krebs im Krankenhaus
Untertitel: eine illustrierte Erzählung zu Erklärung des Krankheitsbildes "Krebs"
Erzählung: Anja Jeger
Illustrationen: Bettina Pellanda
Kostenlos erhältlich via: Pro Juventute beider Basel, Schlüsselberg 15, Postfach, 4001 Basel
http://www.projuventute-bb.ch
Paperback, 24 Seiten, durchgehend farbig, mit Begleittext für Erwachsene

Beschreibung:
Das Mädchen Lara erzählt darin, wie ihre geliebte Tante Nina an Krebs erkrankte und was danach passierte.
Der krebs im Krankenhaus Jeger.JPG
Der krebs im Krankenhaus Jeger.JPG (29.12 KiB) 4683 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------
Kindern "Krebs" erklären

ERKLÄRENDES KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Räuber Karz und Karzi
Autor: Richard J. Berzborn
Illustriert von Ursula Maria Berzborn
Verlag : Projekte-Verlag 188, Oktober 2011
ISBN : 978-3-86237-601-8, Gebunden, 73 Seiten, komplett farbig illustriert
ehem. Preis im Buchhandel: 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A]/CHF 23.90

Da der Projekte-Verlag leider insolvent ist, kann das Buch im Buchhandel nicht mehr ausgeliefert werden, erhältlich via:
http://www.berzborn.de/karzundkarzi/


Wenn die Mama oder die Oma, eine Tante, eine Freundin oder eine gute Bekannte an Brustkrebs erkrankt, stellen betroffene Kinder Fragen. Die vorliegende Räuber-Geschichte hilft vor allem den Kindern, aber auch den Erwachsenen, das Wesen und den Verlauf der Krankheit und die Strategie der Behandlungsschritte zu begreifen, ohne die medizinischen Abläufe verstehen zu müssen.
Die kleine Melissa feiert ihren fünften, sechsten und siebenten Geburtstag bei ihrer Oma. Sie erlebt mit allen Sinnen, wie sich das Dorf der Oma durch die Karz-Räuber nach und nach verändert. Schließlich werden die Räuber besiegt; neues Leben kehrt zurück.
Das Buch ist ein Weg, wieder Worte zu finden und das Gespräch zwischen den Generationen über die schwere Erkrankung zu ermöglichen. Fotos und Zeichnungen machen den Ablauf auch visuell und emotional erfahrbar.
Die Räuber Karz und Karzi.jpg
Die Räuber Karz und Karzi.jpg (6.38 KiB) 4727 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
ERKLÄRENDES BUCH FÜR KINDER ERKRANKTER ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mama mit dem "Engelshaar"
Untertitel: Wie meine Mutter den Krebs besiegte
Autor: Wilhelm Schröder
Illustriert von Liesa Böhmer.
Für die Veröffentlichung vorbereitet von Ingeborg Bauer
Verlag : Empire Verlag, Februar 2010
ISBN : 978-3-86999-045-3, Gebunden, 68 Seiten

Preisinfo : 11,00 Eur[D] / 11,50 Eur[A] / 16.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Der Autor beschreibt aus der Perspektive eines 10/11jährigen Kindes eine erlebte "Krebsgeschichte". Ihrer Mutter wird Brustkrebs diagnostiziert, gegen den die Betroffene aufgrund ihrer positiven Grundhaltung nicht aufgibt und den Kampf gegen den Krebs am Ende gewinnt. In dieser Geschichte wird der Verlauf einer Krebsbehandlung, die mit einer Operation und Entfernen des bösartigen Gewebes beginnt, einer anschliessenden Chemotherapie mit den unumgänglichen Auswirkungen negativer körperlicher Begleitumstände und der damit einsetzende Verlust an Persönlichkeitsstrukturen und nachfolgender Bestrahlung fortgesetzt wird, feinfühlig aus der Sicht des betroffenen Kindes dargestellt. Die traditionelle Krebstherapie besteht in drei gravierenden Eingriffen - Stahl (OP), Chemie und Strahl (Bestrahlung), der dem Krebsleiden entgegenwirken sollen und doch der eigenen Psyche und Körper schwer zu schaffen machen. Es sind eben viele Momente, die wie ein Puzzle zum alltäglichen Wohlbefinden dazu gehören und die durch die Krebsbehandlung immer mehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Es sind aber auch viele Lebenserfahrungen von Grund auf notwendig, um sich immer wieder zu sagen, dass der Krebs keine Chance haben darf. Immer noch ist die Diagnose "Krebs" ein grosser Schock für die Betroffenen, auch wenn heute dank moderner und effektiver Therapieverfahren gegen "Krebs" vorgegangen werden kann. Die Prognosen für eine Heilung sind deutlich günstiger als noch vor Jahren. Aber die damit einhergehenden Veränderungen im persönlichen Umfeld, in gesamten Familienstrukturen sind gravierend und benötigen viel Zeit und Geduld. Dann lässt sich das Schicksal gemeinsam meistern. Wilhelm Schröder, Jahrgang 1943, war Sonderpädagoge und leitete bis zu seiner Pensionierung 2008 eine Förderschule in Oberhausen. Beraten hat ihn Prof. Dr. med. Stephan Böhmer, Jahrgang 1960, der Chefarzt der Frauenklinik im Evangelischen Krankenhaus in Oberhausen ist und dort das Brustzentrum leitet. Liesa Böhmer hat das Buch zauberhaft illustriert.
Mama mit dem Engelshaar.jpg
Mama mit dem Engelshaar.jpg (16.1 KiB) 4727 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------
Wenn das Mami Krebs hat

KINDERSACHBUCH UND HÖRBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Als der Mond vor die Sonne trat
Autor: Gerhard Trabert
Verlag: Gerhard Trabert, 2008
Daten des vergriffenen Buches: ISBN 3-9805815-8-6, Gebunden, 24 Seiten, durchgehend farbig, Preis ehemals 10.20 Euro

im regulären Buchhandel vergriffen, als Buch, wie als Hörbuch mit Musik für betroffene Familien kostenlos erhältlich bei Flüsterpost e.V. via: http://kinder-krebskranker-eltern.de/in ... ema-krebs/ http://kinder-krebskranker-eltern.de/wp ... ond....pdf oder beim Gerhard Trabert Verlag [g.trabert-verlag*freenet.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]

Aus dem Verlagstext:
Wie rede ich mit Kindern über Krebs? Kein einfaches Thema.
Ist die Diagnose Krebs gestellt, ist nichts mehr wie es war, alles erscheint in einem andern Licht, und dennoch kann es wieder hell werden.
Gerhard Trabert, Sozialpädagoge und Professor der Medizin und Sozialmedizin widmet sich in dem erzählenden Kindersachbuch diesem Thema.

Anmerkung von Ladina:
Obwohl das Büchlein als Kindersachbuch gedacht ist, ist es sehr wichtig, dass das Kind in der Lektüre begleitet wird von einer Person seines Vertrauens, damit aufkommende Fragen sogleich behandelt werden können und es sich nicht noch hilfloser fühlt.
Das Buch erzählt die Geschichte einer Familie, in welcher die Mutter an Brustkrebs erkrankte und beide Eltern sich sehr unsicher fühlen, den beiden Kindern die Krankheit zu erklären. Der Opa der Kinder nimmt sich dieser Aufgabe dann mit sehr viel Einfühlungsvermögen an.

Ein ganz wichtiges, sehr schönes Buch, illustriert mit zarten Aquarellen, das ich allen Kindern zw. 4 und 10 Jahren und ihren Eltern wünsche, welche sich mit dem Thema konfrontiert sehen

Im Verleih in der Bibliothek der Schweiz. Kinderkrebshilfe sowie unter
http://www.lgc.ch/fr/documentation/pani ... tegoryId=5
Als der Mond vor die Sonne trat.jpg
Als der Mond vor die Sonne trat.jpg (11.95 KiB) 4727 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------
KINDERSACHBUCH ab 8 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Als der Mond die Sonne erhellte
Autor: Gerhard Trabert
Verlag: Gerhard Trabert, 2009
Gebunden, 28 Seiten, durchgehend farbig
im regulären Buchhandel vergriffen, als Buch, wie als Hörbuch mit Musik für betroffene Familien kostenlos erhältlich bei Flüsterpost e.V. beim Gerhard Trabert Verlag [g.trabert-verlag*freenet.de] SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen

Verlagstext:
"Fünf Jahre sind seit der Brustkrebsdiagnose vergangen. Marc und Janina sind mittlerweile 10 und 13 Jahre alt. Mama muss wieder zur Nachsorgeuntersuchung.
Alle haben gelernt, mit der "Familiendiagnose" Krebs zu leben und sie erinnern sich daran, wie es war, als Mamas beste Freundin gestorben ist..."

Als der Mond die Nacht erhellte.jpg
Als der Mond die Nacht erhellte.jpg (17.49 KiB) 4709 mal betrachtet
---------------------------

BILDERBUCH FÜR KINDER AB 5 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Aufgeben tut man einen Brief
Untertitel: Eine Mut machende Geschichte gegen den Krebs
Autorin: Susanne Wilfling
Illustrationen von: Christina Hummel
Konzeption von Volker Toth
Verlag: Edition Tandem, September 2008
ISBN 978-3-902606-05-1, Gebunden, 40 Seiten, durchgehend farbig illustriert
ehem. Preis: 14,80 Eur[D] / 14,80 Eur[A] / CHF 28.90
Leider vergriffen im Buchhandel, suchen via booklooker.de

Verlagstext:
Der kleine Armin erfährt von der Krankheit seiner Mutter. Er kann sich unter dem Brustkrebs und der Behandlung, der Chemotherapie, nichts vorstellen. Er merkt nur: es ist alles schlimm, für seine Mutter, für ihn, für seine Familie. Die Erklärungen seiner Mutter helfen ihm zu verstehen, was passiert. Und dann wird alles besser. Nach einer Weile ist alles wieder wie früher, doch plötzlich ist der Krebs wieder da und Mama muss wieder Chemo haben. Trotzdem ist die ganze Familie zuversichtlich. Armin hat gelernt: aufgeben tut man einen Brief.

Anmerkung von Ladina:
Ein immens wichtiges Buch, kindgerecht erklärt und farbenfroh illustriert.
Entstanden ist das Buch, als Brigitte Eder aus Österreich als junge Mutter an Brustkrebs erkrankte. Neben ihren eigenen Kummer plagte sie auch die Sorge, wie sie ihrem damals 6 Jahre alten Sohn ihre Krankheit und die Auswirkungen der Therapie erklären sollte. Aber sie fand Antworten und inspirierte eine befreundete Autorin, genau darüber ein Kinderbuch zu schreiben.
Dank dieser Zusammenarbeit liegt nun ein Kinderbuch vor, das es auf den Punkt bringt, all die wesentlichen Dinge kindgerecht erklärt, die Chemo, was denn so ein Tumor ist, die Glatze der Mama, die Wut, der Schreck darüber und was man denken soll, wenn andere Kinder dumm reden. Ein wunderbares Buch, das vielen Kindern aus dem Herzen sprechen wird, sicher vielen betroffenen Kindern helfen wird, die Vorgänge zu verstehen. Und damit auch den Eltern.
Es ist das erste Kinderbuch, das auch einen (nicht tödlichen) Rückfall thematisiert, das der Angst, die aufkommt nach so einem Bescheid, Raum gibt und sie nicht einfach ausser Acht lässt, das aber trotzdem oder gerade deswegen auch dem Mut Platz macht, dem Mut, den Weg nochmals gemeinsam zu gehen und eben, nicht aufzugeben.
Ein grosses und dankbares BRAVO an alle, die dieses Buch ermöglichten!

Aufgeben tut man einen Brief.jpg
Aufgeben tut man einen Brief.jpg (8.07 KiB) 4727 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------
Thema: Wenn eine Mutter an Brustkrebs erkrankt

KINDERSACHBUCH AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Brustkrebs - Und dann?
Untertitel: Ein Mutmachbuch nicht nur für Kinder
Autor: Wilhelm Schröder
Illustriert von Liesa Böhner
Verlag: Vier JahrenzeitenHaus Münster, erschienen im April 2015
ISBN 978-3-86999-307-2, Gebunden, 76 Seiten, farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel


Buchrückseite:
Meine Mama hat Krebs - für Zehntausende Kinder ist die Jahr für Jahr eine bittere Wahrheit und ein Schock. Wie sollen sie damit umgehen?
Am Beispiel einer Frau mit Mammakarzinom (Brustkrebs) - der bei Frauen häufigsten Krebserkrankung - beschreibt der Autor exemplarisch Gefühle und Stimmungen eines etwa 12-jährigen Mädchens und taucht sowohl in die extrem belastete Psyche der Mutter als auch in jene ihrer Tochter ein.
Ein Buch, das Mut macht und zum Lesen anregt, nicht nur für Kinder.

Fachlich unterstützt wurde der Autor von Prof. Dr. Böhmer und seiner Tochter Liesa, die die Zeichnungen eigens angefertigt hat. Kompliment!

Weitere Beschreibung:
Der Autor beschreibt aus der Perspektive eines 10/11jährigen Kindes eine erlebte "Krebsgeschichte". Ihrer Mutter wird Brustkrebs diagnostiziert, gegen den die Betroffene aufgrund ihrer positiven Grundhaltung nicht aufgibt und den Kampf gegen den Krebs am Ende gewinnt. In dieser Geschichte wird der Verlauf einer Krebsbehandlung, die mit einer Operation und Entfernen des bösartigen Gewebes beginnt, einer anschließenden Chemotherapie mit den unumgänglichen Auswirkungen negativer körperlicher Begleitumstände und der damit einsetzende Verlust an Persönlichkeitsstrukturen und nachfolgender Bestrahlung fortgesetzt wird, feinfühlig aus der Sicht des betroffenen Kindes dargestellt. Die traditionelle Krebstherapie besteht in drei gravierenden Eingriffen - Stahl (OP), Chemie und Strahl (Bestrahlung), der dem Krebsleiden entgegenwirken sollen und doch der eigenen Psyche und Körper schwer zu schaffen machen. Es sind eben viele Momente, die wie ein Puzzle zum alltäglichen Wohlbefinden dazu gehören und die durch die Krebsbehandlung immer mehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Es sind aber auch viele Lebenserfahrungen von Grund auf notwendig, um sich immer wieder zu sagen, dass der Krebs keine Chance haben darf.
Immer noch ist die Diagnose "Krebs" ein großer Schock für die Betroffenen, auch wenn heute dank moderner und effektiver Therapieverfahren gegen "Krebs" vorgegangen werden kann. Die Prognosen für eine Heilung sind deutlich günstiger als noch vor Jahren. Aber die damit einhergehenden Veränderungen im persönlichen Umfeld, in gesamten Familienstrukturen sind gravierend und benötigen viel Zeit und Geduld. Dann lässt sich das Schicksal gemeinsam meistern.

Zum Autor, Co-Autor und zur Illustratorin:
Wilhelm Schröder, Jahrgang 1943, war Sonderpädagoge und Schulleiter.
Von ihm erschienen bisher fünf Kinderbücher. Er ist Drehorgelspieler für karitative Zwecke und betreibt einen Internet-Kunsthandel unter kudewel.de. Er leitete bis zu seiner Pensionierung 2008 eine Förderschule im Ruhrgebiet. Neben seinen zahlreichen Hobbys wie Drehorgelspielen, Kunst sammeln, Reisen u.a. ist er auch Kinderbuchautor.
Prof. Dr. med. Stephan Böhmer, Jahrgang 1960, ist Chefarzt der Frauenklinik im Ev. Krankenhaus Oberhausen und leitet dort das Brustzentrum Mülheim /Oberhausen.
Ihm dankt der Autor für Beratung in allen medizinischen Belangen.
Liesa Böhmer, 17 Jahre, Leistungskurs Kunst. Ihr dankt der Autor für die Illustration.
Brustkrebs und dann (Andere).jpg
Brustkrebs und dann (Andere).jpg (7.82 KiB) 4083 mal betrachtet
BILDERBUCH FÜR KINDER AB 5 JAHREN
*********************************


Titel: Wann kommst du wieder Mama?
Untertitel: Ein Bilderbuch über Krebs
Autorinnen: Martine Hennuy / Sophie Buyse
Ill. v. Lisbeth Renardy
Verlag : Sauerländer Düsseldorf , Januar 2007
ISBN : 978-3-7941-5151-6 , Gebunden, 40 Seiten
ehem. Preis: 13,90 Eur[D] / 14,30 Eur[A] / 24,90 CHF

Leider vergriffen im Buchhandel, suchen via booklooker.de

Verlagstext:
Meine Mutter ist so krank und ich verstehe nicht warum...

• Wenn Kinder erfahren, dass ein Elternteil an Krebs erkrankt ist
• Eine Geschichte, die ehrliche Antworten gibt und Familien einen Weg zeigt

Amelies Mutter hat Krebs. Plötzlich verändert sich ihr sonst so sorgloses Leben. Sie hat Angst. Was ist Krebs? Was ist ein Tumor? Was bedeutet Chemotherapie? Kann ich auch Krebs bekommen? Und vor allem: Bin ich daran schuld, dass meine Mama so krank ist? Ganz konkret und dennoch behutsam geht die Geschichte mit diesem Thema um. Fragen, die die Kinder bedrücken, werden hier konkret beantwortet. Die Geschichte begleitet die Familie auf einem schwierigen Weg und vermittelt ihnen Trost und Hoffnung.
Mit einem Nachwort einer Psychotherapeutin und Adressen von Beratungsstellen.

"Amelies Weg erinnert an die psychotherapeutische Begleitung von Kindern krebskranker Eltern. So wie Amelie, finden auch diese Kinder Kraftquellen in der Natur: in Bäumen, Gewässern, Landschaften und Tieren."
Ulla Steger, Psychotherapeutin und Referentin der Dr.-Mildred-Scheel-Akademie in Köln

Anmerkung von Ladina:
Ein wichtiges Buch, das Kinder ermutigt über ihre oft in sich verschlossenen Fragen und Nöte zu reden, dass offen und kindgerecht informiert und Ängste abbaut.
Wann kommst du wieder Mama.jpg
Wann kommst du wieder Mama.jpg (9.8 KiB) 4727 mal betrachtet
-------------------------------------------------------
KINDERSACHBUCH
***************

Titel: Alarm im Körperhaus
Untertitel: Ein Sachbuch für Kinder ab 7 Jahre
Autorin: Prof. Marianne Franke
Illustriert von Willy Blaufelder, / Helga Kasper,
Verlag : Aulis, Deubner , Juni 2004
ISBN : 978-3-7614-2549-7, Gebunden, 36 Seiten, 35 farbige Abbildungen
ehem. Preis: 9,80 Eur[D] / 10,10 Eur[A] , CHF 18.20
Leider vergriffen im Buchhandel, suchen via booklooker.de

Verlagstext:
Anna ist ein Mädchen wie viele andere. Doch sie hat Sorgen: Ihre Mutter ist an Krebs erkrankt. Gemeinsam mit ihren Freunden, der Lehrerin und ihrem Vater versucht sie zu verstehen, was mit ihrer Mutter geschieht. Sie erfährt, was gute Zellen und was Monsterzellen sind, und sie erkennt, wie Kranken geholfen werden kann. Die Autorin versteht ihren Ratgeber auch als Aufforderung an die Schulen, das Thema Krankheit im Unterricht zu behandeln. [/i]
Alarm im Körperhaus.jpg
Alarm im Körperhaus.jpg (19.62 KiB) 4727 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 31 Mär 2016 21:14, insgesamt 4-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

SPITALAUFENTHALT

Beitragvon Ladina » Do 31 Mär 2016 19:41

SPITALAUFENTHALT EINES ELTERNTEILS

BILDERBUCH FÜR KINDER, DEREN MUTTER IM SPITAL LIEGT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

(Altersempfehlung 4 - 6 )

Titel: Ein Koffer voller Mama-Momente
Untertitel: Mama muss ins Krankenhaus
Autorin: Anja Freudiger
Verlag: Balance, März 2016
Aus der Reihe: kids in BALANCE
ISBN: 978-3-86739-149-8, Gebunden, 32 Seiten, mit vielen bunten Illustrationen

CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
»Ich vermisse Mama«, sagt Bertil, als Papa abends im Bett eine Geschichte vorliest. Bertil muss schlucken, da sitzt ein Kloss in seinem Hals, der lässt sich nicht vertreiben.
Wenn ein Elternteil ins Krankenhaus muss, wird zuhause vieles anders. Und wenn selbst die liebevolle Fürsorge, der Trost und die Zuwendung der anderen Familienmitglieder die abwesende Person nicht ersetzen können, muss ein Kind zu ihm eigenen und wirkungsvolleren Mitteln greifen, um Trauer und Verlustschmerz zu mildern. Doch wie geht das?
Mama muss immer wieder ins Krankenhaus, und Bertil vermisst sie so sehr. Oma kommt zu Besuch und Vater jetzt immer pünktlich nach Haus, aber eine Mama ist eine Mama und ihr Geruch, ihre gute Laune und ihre Küsse fehlen ihm. Was kann er nur tun? Bertil entdeckt, dass es viele Dinge gibt, die mit Mama verbunden sind und die ihn trösten. Am Ende hat Bertil einen ganzen Koffer voller Mama-Momente. Ein einfühlsames und schön illustriertes Kinderbuch über Bertil, der herausfindet, wie er sich selbst helfen kann. So funktioniert Resilienz!
Hier finden Eltern und andere Familienmitglieder, aber auch Krankenhausbibliotheken und professionell Tätige ein diagnosenübergreifendes, behutsames und inspirierendes Trost-Buch für alle Kinder, deren Eltern im Krankenhaus sind.

Portrait
Anja Freudiger studierte Schulpsychologie und ist in einer Mutter-und-Kind-Kurklinik tätig. Sie arbeitet als selbstständige Lerntherapeutin mit dem Schwerpunkt AD(H)S, zu dem sie Fortbildungen für Eltern, Lehrer/innen und Therapeuten/innen hält.
Ein Koffer voller Mama_Momente [50%].jpg
Ein Koffer voller Mama_Momente [50%].jpg (29.17 KiB) 4726 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH/MALBUCH FÜR KINDER AB 3 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mama im Krankenhaus
Untertitel: Mama wird operiert
Autorin: Susanne Pucher,
Illustratorin: Elisabeth Suchy
Verlag: Renate Bosmanszky, 2005
ISBN : 978-3-902345-46-2, Halbleinen, 35 Seiten, mit Gratis-Malbuch, durchgehend farbig bebildert
ehem. Preis: 13,80 Eur[D] / 13,80 Eur[A] /CHF 25.70
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Dieses Buch entstand zur Vorbereitung und Unterstützung von Kindern, wenn die Mutter krankheitsbedingt für längere Zeit in ein Krankenhaus muss. Die Schmerzen der Mutter, der Krankenhausaufenthalt und endlich kommt Mama wieder nach Hause. Das alles wird hier kindgerecht aufgearbeitet. Inklusive Gratis-Malbuch mit den 14 schönsten Bildern des Buches.

Mama im Krankenhaus.jpg
Mama im Krankenhaus.jpg (16.01 KiB) 4726 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH
***********

(Altersgruppe: 6-10 Jahre)

Titel: Perlen für Mama
Autorin: Selma Noort
Verlag: Anrich, 1997
ISBN 3-8910-6300-8, Gebunden, 71 Seiten, durchg. farbig illustriert
Vergriffen, suchen via booklooker.de

Kurzbeschreibung
Die Kette, die Janna ihrer Mama ins Krankenhaus bringt, ist die ungewöhnlichste Kette, die man sich vorstellen kann. Mit Perlen, Glasherzen, Knöpfen, einem Puppentässchen ... Janna sitzt auf dem Boden. Vor ihr auf der Decke liegen alle ihre Perlen. Janna fädelt die Perlen auf. Für Mama. Die liegt nämlich im Krankenhaus und will nicht, dass Janna sie besucht, weil sie glaubt, dass Janna dann traurig wird. Doch Janna will zu Mama und ihr eine Freude machen. Also geht sie alleine ins Krankenhaus. Aber dort passiert etwas ganz Blödes: Ihre Kette zerreißt und die Perlen kullern über den Boden. Zum Glück trifft sie Jan Boomsma, einen anderen Patienten. Der fädelt nicht nur die übrig gebliebenen Perlen wieder auf, der hat auch eine Idee, wie man die Kette wieder lang genug bekommen kann. So besucht Selma manch andere Kranke und erhält von jedem was besonderes zum Auffädeln.

Und so wird es eine ganz besondere Kette, die Janna ihrer Mama schließlich geben kann. Eine Kette, an der nicht nur Perlen, sondern auch Geschichten hängen. Denn alles, was jetzt an der Kette hängt, die spanischen Peseten, das Puppentässchen, das Glasherz, alle Gegenstände daran haben ihre Geschichte. Selma Noort schreibt über Krankheit als Teil des Lebens und es gelingt ihr, dem schwierigen Thema jede Bedrückung zu nehmen. In einer beinah kargen, lakonischen Sprache lässt die Autorin Gefühle plastisch und eindringlich werden, ohne dabei die Grenze zur Sentimentalität zu überschreiten.

Anmerkung von Ladina:
Die Krankheit von Jannas Mama wird nicht konkret beschrieben. So ist das Buch, nicht nur für Kinder krebskranker Eltern geeignet, sondern für alle, deren Mama (oder Papa) langzeitkrank im Spital sein muss.
[/i]
Perlen für Mama.jpg
Perlen für Mama.jpg (9.99 KiB) 4726 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 31 Mär 2016 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGSBERICHTE

Beitragvon Ladina » Do 31 Mär 2016 19:42

ERFAHRUNGSBERICHTE BETROFFENER ELTERN


Diagnose: Brustkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER DREIFACHEN MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Mutmacherin
Untertitel: Das Leben ist schön.
Autorin: Jacqueline Bakir Brader
Vorwort von Kemal Sahin
Fotographien: Mandy Vollmer
Verlag: Koros Nord, Februar 2015
ISBN 978-3-9814863-9-1, Taschenbuch, 160 Seiten, mit 16 Abbildungen

Preisinfo ca.: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Das sichere Gefühl, das Richtige zu tun
Es kommt eine Zeit im Leben, wo wir zurück blicken, um unser Leben neu zu ordnen. So befreien wir unsere Seele und schauen nach vorne. Doch bevor dieses passiert, sollten wir uns Zeit nehmen mit dem Vergangenen abzuschliessen, um einen freien Blick in die Zukunft werfen zu können.
Manchmal ist es das Zusammenkommen und der Austausch gleichdenkender Menschen, die uns die Augen öffnen für das Hier und Jetzt. Es gibt aber auch die Momente, in denen wir uns beruflich hinterfragen, ob nicht ein Richtungswechsel neue Horizonte eröffnen kann. Oder, und das trifft auf mich zu, eine schwere Krankheit. Vor knapp drei Jahren wurde bei mir Brustkrebs festgestellt. Da brach für mich meine Welt zusammen. Als ich das meinen drei Töchtern erzählte und wir uns gegenseitig trösteten, war für mich klar, dass ich die Krankheit besiegen musste. Um mein Leben kämpfen. Das, was ich eigentlich schon mein ganzes Leben gemacht hatte: Kämpfen! Ob es um darum ging, als türkisches Migrantenkind in der Schule akzeptiert zu werden, sich den Anfeindungen des "Anderssein" mutig entgegen zu stellen oder sich der elterlichen, traditionellen Erziehung zu entziehen. Und dann das, was zur damaligen Zeit fast undenkbar schien: Sich als junge türkische Frau in der Immobilienbranche selbstständig zu machen. Zunächst mit neunzehn Jahren als kleines Einzelunternehmen, später als erfolgreiche Geschäftsführerin meiner gewachsenen drei Firmen. Inzwischen unterstützen mich meine Mutter, Schwestern und Brüder. Sie stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Doch um erst einmal dort anzukommen, gab es viele harte Kämpfe auszufechten. Als Frau in einer Männerdomäne zu arbeiten, war und ist bis heute kein Zuckerschlecken.
Doch aufgeben- dieses Wort kannte ich nicht. Und so bin ich auch meiner Erkrankung begegnet: Ich habe sie besiegt. Es war eine harte Zeit: Von der Diagnose, der notwendigen Brustamputation, der folgende Chemotherapie, bis hin zum Brustaufbau durch Eigengewebe. Die Liebe zu meiner Familie liess mich dieses durchstehen. Auch wenn es für einige wahnwitzig klingt: Die Krebserkrankung gab mir Mut. Ich begann mein Leben zu reflektieren und den Blick nach vorne zu richten. Kurz nach meiner Chemotherapie, meinen Kopf bedeckt mit einer Perücke, nahm ich an Seminaren für Neurolinguistische Programmierung(NLP) und Neurolinguistisches Selling(NLS) teil. Ich schloss mit dem Master ab und bin selbst ausgebildeter Coach, die Seminare leitet.
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Jahr für Jahr neue Ziele zu stecken. Welche, die mir Freude bereiten und die Seele ein wenig streicheln. Auch möchte ich weiterhin mit meinen finanziellen Möglichkeiten Gutes tun. Herzensangelegenheiten unterstützen. Drei Ziele habe ich mir in diesem Jahr gesetzt. Eines davon habe ich schon erfolgreich abgeschlossen: In diesem Sommer habe ich eine maritime Sommergala zur Unterstützung für Kinder mit Migrationshintergrund veranstaltet. Wir haben eine fantastische Spendensumme für hilfebedürftige Kinder zusammen bekommen.
Das zweite Ziel ist es, meine Erfahrungen in Seminaren weiterzugeben. Mut zu machen. Zu vermitteln wie wunderbar das Leben ist, trotz aller Tiefen, die es mit sich bringt. Gemeinsam einen Weg aufzuzeigen, wie wir es schaffen können, trotzdem positiv zu bleiben und dabei immer auf das Herz zu hören. Denn das Herz ist der Motor der Seele. Fängt es an zu stottern, kann es immer wieder neu gestartet werden.
Der letzte Schwerpunkt ist, meine Biografie fertig zu schreiben. Diese wird im nächsten Jahr erscheinen. Vieles gibt es darin zu erzählen. Sei es das Leben mit Migrationshintergrund, als arbeitende Frau mit einer vierköpfigen Familie oder dem Umgang mit der Krebserkrankung, um nur einige Auszüge aus meinem Leben aufzuführen. Ich werde mir Zeit dafür nehmen und sicherlich die eine oder andere Träne vergiessen. Aber es wird nicht mehr so schmerzhaft sein, wie beim ersten Mal. Denn ich weiss: Um neuen schönen Dingen offen gegenüber zu stehen, müssen wir Vergangenes ziehen lassen. Erst so öffnen sich neue Wege.
Herzlichst Eure Jacqueline

Rezension:
Die Autorin scheut in ihrem Lebensbericht nicht, die politischen Versäumnisse offen beim Namen zu nennen. Trotzdem verfolgt ihr Buch nicht das Ziel, zu belehren oder gar anzuklagen, sondern Mut zu machen: Migration als Chance zu begreifen und das Leben in die eigenen Hände zu nehmen.
Deutsch Türkische Zeitung
Die Mutmacherin [50%].jpg
Die Mutmacherin [50%].jpg (19.95 KiB) 4681 mal betrachtet
--------------------------------

ERFAHRUNGEN EINES VATERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: In Liebe, dein Dad
Untertitel: Das Vermächtnis eines todkranken Vaters an seine Tochter
Autor: W. Garth Callaghan
Verlag: Kösel, September 2015
ISBN 978-3-466-34608-0, Gebunden mit Schutzumschlag, 256 Seiten

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Seit Emma fünf Jahre alt ist, findet sie jeden Tag eine kleine Nachricht in ihrer Lunchbox, die ihr Vater Garth liebevoll für sie vorbereitet. Es sind Ermutigungen, Lebensweisheiten, humorvolle Ratschläge – alles, was ein Vater seiner Tochter fürs Leben mitgeben kann, formuliert in einer Notiz auf einer Papierserviette.
Als Garth unheilbar an Nierenkrebs erkrankt, beschliesst er dafür zu sorgen, dass Emma bis zu ihrem Schulabschluss jeden Tag beim Lunch eine Botschaft findet. So wird sie sich täglich an ihn erinnern, denn es ist mehr als wahrscheinlich, dass er diesen Moment nicht mehr erleben wird.
Dieses Buch enthält nicht nur viele der schönsten Ratschläge von Garth für seine Tochter, sondern auch die bewegende Schilderung vom Umgang mit seiner Krankheit. Es ist eine Aufforderung an jeden, das Leben wirklich zu leben und seinen Nächsten zu zeigen, dass man sie liebt.

Portrait
W. Garth Callaghan wurde 1969 in Saranac Lake im Bundesstaat New York geboren. Der Marketing Manager lebt mit seiner Frau Lissa und seiner Tochter Emma in der Nähe von Richmond, Virginia. Im Alter von 42 Jahren erkrankte Garth zum ersten Mal an NIerenkrebs. Seine Hoffnung ist, dass auch viele andere Eltern ihren Kindern jeden Tag eine "Serviettenbotschaft" mitgeben.
Maja Ueberle-Pfaff, geboren 1954 in Karlsruhe, Studium der Anglistik und Geschichte, Übersetzerin und Autorin, lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Freiburg/Br.
Inzwischen hat W. Garth Callaghan eine Spenderniere erhalten. Er darf leben und führt einen Blog
http://www.napkinnotesdad.com/blog-1
In Liebe, Dein Dad [50%].jpg
In Liebe, Dein Dad [50%].jpg (16.08 KiB) 4687 mal betrachtet
------------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN MUTTER UND BRUSTKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Keine Zeit für Krebs
Untertitel: Notfallplan
Autorin: Susan Schüler
Verlag: Epubli, April 2016
ISBN 978-3-7375-9984-9, Taschenbuch, 148 Seiten

CHF 16.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Keine Zeit
„Ich hab`doch gar keine Zeit zum krank sein! Ich, als Mutter von 2 kleinen Kindern, wie soll das gehen? Und ausserdem muss ich auf Arbeit noch den Computer runterfahren!“
Das waren meine ersten Sätze im Juli 2003 nach der Diagnose „Krebs“
Meine Antwort ist „Aktivität“.
Nimm die Dinge in Angriff, die Du schon längst hättest tun müssen. Eventuell nacheinander.
Auf ständiger Suche nach neuen Herausforderungen begibt man sich auf einem Weg mit vielen neuen Eindrücken in seiner eigentlich gewohnten Umgebung und man lernt erst einmal kennen, was das Leben einem bietet. Keiner von uns weiss, wie weit sein Weg eigentlich ist.
Deshalb nimm die wichtigsten Stationen zuerst!
Das Lebens ist schön. Frag Dich mal selbst, ob Du das schon gemerkt hast. Wenn nicht, dann nimm es in Angriff!
Diesen Denkanstoss möchte ich allen interessierten Lesern auf den Weg geben.
Susan Schüler

Portrait:Ich wurde 1969 geboren, absolvierte nach dem Schulabschluss ein Studium zum Diplom-Bauingenieur und arbeite seit 22 Jahren in diesem Beruf. Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und einen interessanten Alltag. Jedoch überfiel mich 2003 die Diagnose "Brustkrebs", mit der ich seitdem lebe. Wie, dass stelle ich in meinem Buch vor.
Keine Zeit für Krebs  [50%].jpg
Keine Zeit für Krebs [50%].jpg (10.76 KiB) 4723 mal betrachtet
-------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN SCHWEIZERIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich hab doch gar keine Zeit zum Sterben
Autor: Gabriela Adam
Verlag: Grischa , Juni 2016
ISBN: 978-3-906120-26-3, Gebunden, 407 Seiten

Preisinfo ca. : CHF 23.50
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Gabi Adam schildert in einer sehr persönlichen Sprache, wie die Diagnose Brustkrebs eine Familie mit zwei kleinen Kindern durcheinanderwirbelt.
Gabi ist neunundzwanzig Jahre alt, glücklich verheiratet und Mutter von zwei kleinen Kindern - eines davon ist gehörlos -, als sie in der linken Brust einen Knoten erspürt. Ihr Frauenarzt empfiehlt ihr für den operativen Eingriff einen bekannten Chirurgen. Sie vertraut dem guten Ruf, den der Spezialist in Fachkreisen, bei der Presse und in prominenten Kreisen geniesst und ignoriert ihre innere Stimme, die sich an seinem selbstgefälligen Auftreten stört.
Es beginnt ein Operationsmarathon mit schweren psychischen und physischen Qualen, der das Familienleben auf eine harte Probe stellt.

Autorentext
Gabi Adam, geboren 1961 in Weesen, wuchs mit drei Geschwistern in Zürich auf, wo sie auch ihre Schulzeit verbrachte. Nach ihrer Ausbildung als Bankkauffrau lebte sie acht Monate in London. 1986 heiratete Gabi Adam und wurde bald darauf Mutter von zwei Kindern. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Thalwil, Schweiz.
Ich hab doch gar keine Zeit zum Sterben [50%].jpg
Ich hab doch gar keine Zeit zum Sterben [50%].jpg (9.84 KiB) 4723 mal betrachtet
------------------------------------------

Brustkrebsdiagnose in der Schwangerschaft

ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN VATERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Unser Chemo-Baby
Untertitel: Kampf um zwei Leben
Autor: Andy Cools
Verlag: Droemer Knaur, erscheint im März 2015
ISBN: 978-3-426-65557-3, Gebunden, 200 Seiten

€ 14,99; 21,90 CHF
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel - auch als E-Book verfügbar

Zum Inhalt:
Lesley und ihr Mann Andy wünschen sich sehnlichst ein Kind. Und so ist die Freude groß, als sie endlich schwanger wird. Doch dann wird bei ihr eine besonders aggressive Form von Brustkrebs diagnostiziert. Das Paar steht vor einem Gewissenskonflikt. Sollen sie sich ganz auf Lesleys Genesung konzentrieren und das Kind aufgeben oder sich für den ungeborenen Nachwuchs entscheiden und damit das Leben der Mutter noch weiter gefährden? Denn sich schwanger einer Chemotherapie unterziehen – das scheint ausgeschlossen. Lesley und Andy legen ihr Schicksal in die Hände von Ärzten, die sich für Mutter UND Kind entscheiden; ein Novum in der Medizin. Und so beginnt ein dramatischer Kampf um das Leben zweier Menschen.
Unser Chemo-Baby [50%].jpg
Unser Chemo-Baby [50%].jpg (14.26 KiB) 4723 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------
2 Bücher mit gleichem Titel aber anderen Autorinnen

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Für Dich will ich leben
Untertitel: Tagebuch einer krebskranken Mutter
Autorin: Corinna Plaßmann
Verlag : Books on Demand, Juni 2010
ISBN : 978-3-8391-5163-1, Paperback, 124 Seiten

Preisinfo : 8,90 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 12,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Als die Autorin mit 38 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhält, ist nichts mehr in ihrem Leben so, wie es vorher einmal war. Ein normales Leben gibt es nicht mehr. Um selbst zu verarbeiten, aber auch, um andere Frauen zu informieren und ihnen eine Möglichkeit aufzuzeigen, mit der Bedrohung Brustkrebs fertig zu werden, schrieb sie ein Tagebuch. Es umfasst den Zeitraum von zwei Jahren und schildert ausführlich die Diagnosestellung, den Verlauf der beidseitigen Brustamputation, die Phase der Chemotherapie und Bestrahlung. Darüber hinaus werden leicht verständliche medizinische Erklärungen zu den einzelnen Phasen des Therapieverlaufs gegeben und die Verträglichkeit der Behandlung sowie die psychische Situation umfassend dargestellt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Mutter-Kind-Beziehung und der gemeinsamen Verarbeitung der Erkrankung. Es liefert Anregungen für jede Mutter, die sich fragt, wie sie ihr Kind möglichst unbeschadet durch eine derartige Lebenskrise führen kann.
Für Dich will ich leben Plassmann [50%].jpg
Für Dich will ich leben Plassmann [50%].jpg (12.26 KiB) 4723 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------

Anderes Buch mit gleichem Titel:

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Für Dich will ich leben
Untertitel: eine junge Mutter kämpft gegen den Brustkrebs
Autorin: Rebekah Gibbs
Verlag: Weltbild, Juli 2010
Keine ISBN, Gebunden mit Schutzumschlag, 286 Seiten, mit farbigen Bildern,

Preis: CHF 19.90

Nur in den Weltbildläden erhältlich

Verlagstext:
Die Schauspielerin Rebekah Gibbs ist gerade einmal 34 Jahre alt und im siebten Monat schwanger, als sie einen Knoten in ihrer Brust entdeckt. Doch die Arzte geben Entwarnung und Rebekah kann sich ganz auf die Geburt ihrer Tochter konzentrieren. Doch nach erneuten Untersuchungen bestätigt sich Rebekahs schlimmster Verdacht: Sie hat Brustkrebs! Rebekahs Überlebenschancen sind gering, doch mit aller Kraft und zahllosen Behandlungen versucht sie die Krankheit zu besiegen - für sich, ihr Baby und ihre große Liebe Ash.
für Dich will ich leben Gibbs [50%].jpg
für Dich will ich leben Gibbs [50%].jpg (16.6 KiB) 4723 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------
ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Sterben kommt nicht in Frage, Mama!“
Autorin: Judith End
Verlag : Droemer Knaur, Oktober 2010
ISBN : 978-3-426-27539-9, Gebunden, 304 Seiten

Preisinfo : 16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Jung, glücklich, schön – und Krebs
»Als ich nach Hause komme, sehe ich als Erstes dich, kleine Paula. Du kommst an Doros Hand gerade aus dem Kindergarten. Stehst vor dem Haus und wartest auf mich. Du bist wie immer ein kleiner Fels in der Brandung, und es ist so seltsam, dich aus der Ferne zu sehen. Für dich geht alles weiter. Mit deiner gestreiften Mütze und deiner festen Stimme. Und du freust dich über mich. Für dich muss ich leben. Ich muss, ich muss, ich muss!«
Der Schicksalsbericht einer taffen jungen Frau und ihrer Tochter, die gemeinsam der Krankheit trotzen.

Über die Autorin:
Judith End, geboren 1981, studierte Medienkultur, Literatur und Soziologie in Hamburg und brachte 2002 ihre Tochter Paula zur Welt, die sie allein erzieht. In ihrer Magisterarbeit beschäftigt sie sich mit der »Vorstellung vom irdischen Paradies«, als sie im Herbst 2006 die Diagnose Brustkrebs erhält. Was dann geschieht, ist die Geschichte ihres Buches "Sterben kommt nicht in Frage, Mama!". Heute arbeitet Judith End als Lektorin in einem Hamburger Hörbuchverlag.
Sterben kommt nicht in Frage Mama [50%].jpg
Sterben kommt nicht in Frage Mama [50%].jpg (13.27 KiB) 4723 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------
Das Kinderbüchlein ist einzeln erhältlich (ohne Elternbuch)

KINDERBÜCHLEIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hallo Himmel ¬ hier Erde!
Untertitel: Wir Kinder beten anders
Autorin: Marietta Becker
Illustriert von Heike Georgi
Verlag : Monika Fuchs, Juli 2009
ISBN : 978-3-940078-08-7, Geheftet, 24 Seiten, ganz in Farbe

Preisinfo : 2,50 Eur[D] / 2,60 Eur[A] /CHF 3.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel, bitte ISBN angeben

Kinderbuch
• Aus einem kleinen Bilderbuch kann sich das Kind Situationen aus dem täglichen Leben aussuchen, die es erlebt hat und über die es gerne dem lieben Gott erzählen will (Freude, Trauer, Streit, Krankheit, Verletzung, Ungehorsam, schlechte Noten usw.).
Wichtig ist, das Kind selbst entscheiden zu lassen, worüber es reden möchte
Hallo Himmel hier Erde.jpg
Hallo Himmel hier Erde.jpg (41.8 KiB) 4724 mal betrachtet
--------------------------------------------

Das besondere Buch einer jungen, brustkrebsbetroffenen Mutter

ELTERNBUCH MIT KINDERBÜCHLEIN IM HUCKEPACK
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hallo Himmel ¬ hier Erde!
Untertitel: (Wir) Kinder beten anders
Autorin: Marietta Becker
Illustriert von Heike Georgi
Verlag : Monika Fuchs, Juli 2009
ISBN : 978-3-940078-07-0, Gebunden, 32 Seiten, Elternbuch mit einem Kinderbüchlein im Huckepack und 1 Grusskarte
ehem. Preis: 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 36.90 CHF
Elternbuch leider Vergriffen im Buchhandel
Kinderbüchlein separat noch erhältlich, siehe oben


Kinderbuch
• Aus einem kleinen Bilderbuch kann sich das Kind Situationen aus dem täglichen Leben aussuchen, die es erlebt hat und über die es gerne dem lieben Gott erzählen will (Freude, Trauer, Streit, Krankheit, Verletzung, Ungehorsam, schlechte Noten usw.).
Wichtig ist, das Kind selbst entscheiden zu lassen, worüber es reden möchte.

Elternbuch
• Dazu gibt es dann das größere Buch für die Eltern, in dem für den Anfang als Anleitung ein mögliches Gebet zu dieser Situation aufgeschrieben ist. Im Laufe der Zeit sollte das Kind dann jedoch seine eigene Sprechweise zu Gott finden.

Vorwort der Autorin:
Mein Name ist Marietta Becker und ich bin 1963 geboren. Meine Tochter Lisa ist heute 13 Jahre alt und wir leben im Osten von München.
Nach dem Tod meines Lebensgefährten im Jahr 2004 und einer Brustkrebserkrankung 2 Jahre später habe ich mich immer wieder gefragt:
“Wie kommt eigentlich mein Kind mit diesen Lebenssituationen zurecht?”
Mir war bewusst, dass meine Tochter große Angst hatte, auch mich zu verlieren, aber sie wollte mit mir nicht darüber sprechen. Ich denke, sie wollte mich nicht mit ihren Sorgen belasten.
So ermunterte ich sie, abends einen kleinen Plausch mit Gott zu halten und merkte schnell, dass es ihr gut tat, sich all das, was sie bewegte und bedrückte, von der Seele reden zu können – in der Gewissheit, dass da jemand ist, der zuhört, versteht, nicht urteilt und vor allem: nix weitersagt.
Gemeinsam mit ihr fand ich so zu einer Art des Betens, die nichts mit dem Auswendiglernen von Vorformuliertem zu tun hat, sondern ganz dem Geist Jesu entspricht, wenn er uns ermuntert, wir sollten zu Gott wie zu einem liebevollen Vater reden.
Um anderen Eltern eine Handreichung zu geben, wie man mit Kindern dieses Sprechen mit Gott einüben kann, habe ich mit Lisa zusammen das Kinder-Gebetbuch “Hallo Himmel – hier Erde! (Wir) Kinder beten anders” entwickelt und hoffe, dass es auch anderen Eltern und Kindern den Einstieg in das Gespräch mit Gott erleichtert.

Anmerkung von Ladina:
Was Marietta bei Lisa erlebt hat, dass das Kind nicht mit ihr über seine Fragen und Ängste sprechen wollte, erleben viele krebskranke Elternteile. Nicht selten hat ein Kind auch Schuldgefühle. Es denkt manchmal, der Papa oder die Mama sei krank, weil es nicht immer folgsam war.
Für Kinder, die christlich aufwachsen, kann ein Gespräch mit Gott hilfreich sein (auch für Erwachsene im übrigen) und es braucht nicht die „heiligen Floskeln und ein stundenlanges Ave Maria“, um erhört zu werden und sich aussprechen zu dürfen bei Ihm. Das Buch behandelt auch nicht nur die Krankheit der Eltern, sondern viele Alltagssituationen, welche Kinder haben (z. B. Prüfungsangst, schlechte Note, Ärger mit der Freundin, Scheidung, Hänseleien, aber eben auch den Krankenhausaufenthalt der Mama, den Tod des Papas)
Es ermuntert die Kinder ganz allgemein über ihre Gefühle zu sprechen, etwas wichtiges für alle, auch jene, die vielleicht keinen tatsächlichen Zugang zum Beten haben.
Das Kind und die Eltern bekommen Anregungen, wie man in belastenden Situationen Erleichterung erbitten oder erfahren kann.
Ein liebevoller Alltagsbegleiter für christliche Familien, aber auch für solche, die einfach das offene Gespräch über Gefühle wieder üben möchten.

Hallo Himmel hier ERde Gebete1.jpg
Hallo Himmel hier ERde Gebete1.jpg (12.6 KiB) 4724 mal betrachtet
--------------

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Wimpernwünsche
Autorin: Corinne Danz
Verlag: Portmann, Erlenbach 2014
Erlenbach : Portmann, 2014
ISBN: 978-3-906014-24-1, Taschenbuch, 109 Seiten, illustriert
Leider vergriffen, im Verleih bei der Biblio der Krebsliga Schweiz

Zum Inhalt:
Aus heiterem Himmel wird die Autorin im März 2010 mit der schockierenden Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Die Mutter zweier Kinder nimmt ihre Krankheit auf bewundernswerte Weise an und setzt sich intensiv mit ihrem Leben und dem möglichen Tod auseinander.
In berührenden E-mails verarbeitet sie mit erstaunlicher Offenheit ihre Geschichte und die Erinnerungen an eine längst vergangene Liebe [/i]
Wimpernwünsche_.jpg
Wimpernwünsche_.jpg (4.9 KiB) 4734 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 15 Jun 2016 21:49, insgesamt 2-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

KINDERERZÄHLUNGEN

Beitragvon Ladina » Do 31 Mär 2016 19:43

ROMANE FÜR KINDER ZUM THEMA: WENN EIN ELTERNTEIL AN KREBS ERKRANKT IST

KINDER-ERZÄHLUNG ( ab 10 Jahren)
+++++++++++++++++


Titel: Eine Krone aus Papier
Autorin: Renate Welsh
Verlag: Nagel & Kimche,1992
ISBN 978-3-312-00752-3, Pappband, 142 Seiten
ehem. Preis: 11,90 Eur[D] / 12,30 Eur[A] / 21,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Aus dem Klappentext:
Theresa und Nicole sind dicke Freundinnen, doch als Nicole plötzlich behauptet, sie sei eine Prinzessin, kommt es zum grossen Streit. An diesem Abend erfährt Nicole zufällig, dass ihre Mama Krebs hat. Weil die Tür einen Spalt breit offen ist, hört sie, wie ihre Mutter das Wort "Gebärmutterkrebs" sagt. Und dass sie es Nicole erst nach dem Schulfest sagen will, damit sie ihr die Freude nicht verdirbt. Was sie da von diesem Telefongespräch mithört, bringt Nicoles Denken und ihre Gefühle total durcheinander. Und dann hat sie sich auch noch mit Theresa ihrer besten Freundin verkracht. Aber als die Mutter ins Spital muss, sind alle Streitigkeiten als "absoluter Kinderkram" erledigt. Jetzt gibt es wahrlich Wichtigeres zu besprechen. Nicole kann solange bei Theresas Familie wohnen. Die beiden Mädchen helfen sich gegenseitig, die Angst zu bannen. Nachdem die Operation überstanden ist, wirkt Nicoles Mutter irgendwie anders. Obwohl alles gut ging und die Ärzte sagen, es sei alles in Ordnung. Sie will alles anders machen, eine bessere Mutter sein. Dabei möchte Nicole einfach nur die alte Mutter wiederhaben.

Anmerkung von Ladina:
Wie jeder, der oder die Kindererzählungen von Renate Welsh kennt, bereits weiss, geht die Autorin auch dieses heikle Thema sehr feinfühlig an. Das Buch kann in seiner Art gleichbetroffenen Kindern, vor allem Mädchen, eine Identifikationsmöglichkeit sein in dem sie sich und ihre Gefühle wieder erkennen und zum Reden darüber ermuntert werden.
Eine Krone aus Papier [50%].jpg
Eine Krone aus Papier [50%].jpg (7.45 KiB) 4725 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
KINDERBUCH
++++++++++


Titel: Kais Geheimnis
Autorin: Marianne Kurtz
Verlag: Ensslin im Verlag Arena, 2000
ISBN 3-401-40022-3, Gebunden, 158 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Kai lebt allein mit seiner Mutter, die eine Operation wegen Brustkrebs hinter sich hat. Er denkt, es sei alles wieder gut. Als seine Mutter noch bestrahlt werden muss, beunruhigt Kai das sehr und er fühlt wieder Angst. Doch er kann nicht mit der Mama darüber reden, möchte ihr keinen Kummer machen.
Er verbringt viel seiner Freizeit in seinem Versteck, einer Art Hütte, die er sich selbst gebaut hat. Dort sitzt er und denkt nach. Eines Tages wird er dort entdeckt von einem älteren Mann, der sein Freund und Vertrauter wird und mit dem er reden kann.
Die Geschichte hat einen positiven Ausgang. Die Mutter wird wieder gesund.

Das ist eine behutsam erzählte Geschichte, die durch die Hauptperson Kai auch für gleichbetroffene Jungen ab 10 empfohlen werden kann. Schade finde ich, dass im Klappentext gar nichts von der Krankheit der Mutter erwähnt worden ist.[/i]
Kais Geheimnis.jpg
Kais Geheimnis.jpg (17.29 KiB) 4725 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 31 Mär 2016 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

JUGENDBÜCHER

Beitragvon Ladina » Do 31 Mär 2016 19:43

ROMANE FÜR JUGENDLICHE ZUM THEMA: WENN EIN ELTERNTEIL AN KREBS ERKRANKT IST

JUGENDERZÄHLUNG (Altersempfehlung 12 -15 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Meine Mutter, der Krebs und ich
Autorin: Anne Percin
Verlag: Knesebeck, Neuerscheinung im September 2016
ISBN 978-3-86873-973-2, Gebunden, 160 Seiten

Preisinfo ca.: CHF: 16.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel, ab September 2016

Buchrückseite:
Tanja ist 14 und lebt allein mit ihrer Mutter, die sie ziemlich peinlich findet. Denn obwohl die Eltern geschieden sind und der grosse Sohn bereits aus gezogen ist, erzählt die Mutter in ihrem rosa gerüschten Blog noch immer von der glücklichen Familie. Als bei Tanjas Mutter Brustkrebs diagnostiziert wird, müssen beide aufeinander zugehen, um die schwere Zeit zu meistern. Dabei entdeckt Tanja einige überraschende Seiten an ihrer Mutter, und auch an sich selbst. Mit bissigem Humor und zugleich viel Zuneigung zu ihren Figuren beschreibt Anne Percin diesen Weg von Mutter und Tochter.

Portrait Anne Percin wurde 1970 in Epinal, Frankreich geboren und lebt heute in Saône-et-Loire, wo sie schreibt und unterrichtet. Sie schreibt für Erwachsene und Jugendliche gleichermassen, besonders bekannt ist sie in Frankreich für ihre humorvolle Trilogie "Comment (bien) rater ses vacances" (Wie man sich die Ferien richtig (schön) verdirbt).
Anja Kootz hat in Berlin und New York Amerikanistik, Neuere deutsche Literatur und Kulturwissenschaften studiert. Sie hat verschiedene Bilder- und Kinderbücher und zahlreiche Graphic Novels aus dem Französischen und Englischen übersetzt. Im Jahr 2011 war sie Stipendiatin des Georges-Arthur-Goldschmidt-Programms. Ihre Übersetzung von Humboldts letzte Reise wurde mit einem Arbeitsstipendium der Robert-Bosch-Stiftung gefördert.
Meine Mutter, der Krebs und ich [50%].jpg
Meine Mutter, der Krebs und ich [50%].jpg (16.95 KiB) 4717 mal betrachtet
-------------------------------------

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sieben Minuten nach Mitternacht
Autoren. Patrick Ness/ Siobhan Dowd
Verlag: cbj, August 11
ISBN 978-3-570-15374-1, Gebunden, 216 Seiten, s-/w-illustriert

Preisinfo: 16,99 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / 24,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Zwei große Erzähler - eine Geschichte, die den Tod in seine Schranken weist
Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt …
Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise - es ist das Leben selbst. Und es ist gekommen, um Conor zu helfen. Doch auf welchen Weg Conor sich mit seinem gigantischen Freund begeben wird, ahnt er nicht. Er wird ihn hinab in die tiefsten Tiefen seiner Seele führen, er wird ihn in seinen Albtraum begleiten und dann wird er ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit. Denn nur wenn Conor sich dieser stellt, wird er das wahre Wesen des Lebens erkennen …

Dia Autoren:
Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children's Book Award und war auf der Auswahlliste für die Carnegie Medal.
In »Sieben Minuten nach Mitternacht« schreibt Patrick Ness eine Idee seiner mit der Carnegie Medal und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Schriftstellerkollegin Siobhan Dowd weiter. Ihr früher, tragischer Krebstod verhinderte die Umsetzung ihrer Idee in eine eigene Geschichte.

Siobhan Dowd, in London geboren, stammte aus County Waterford, Irland, und verbrachte dort einen großen Teil ihrer Kindheit. Nach der Schulzeit in London studierte sie in Oxford und begann dort als Redakteurin für PEN International und als freischaffende Autorin zu arbeiten. Bereits ihr Debütroman kam auf die Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises, für ihr drittes Jugendbuch wurde sie mit Carnegie Medal ausgezeichnet. Nach schwerer Krankheit erlag Siobhan Dowd 2007 ihrem Krebsleiden
Sieben Minuten nach Mitternacht [50%].jpg
Sieben Minuten nach Mitternacht [50%].jpg (26.08 KiB) 4722 mal betrachtet
---------------------------------------------------
JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°

Titel: Lucy's Song
Autor: Bjørn Ingvaldsen
Übersetzt von Christel Hildebrandt
Verlag : Boje, August 2011
ISBN : 978-3-414-82312-0, Gebunden, 128 Seiten
ehem. Preis: 11,99 Eur[D] / 12,40 Eur[A] UVP / 17,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Buchrückseite:
Ich weiß, dass Mama sehr krank ist. Vielleicht muss sie sogar sterben. Sie sieht so klein aus in ihrem Krankenhausbett. Umso mehr möchte ich unbedingt, dass wir gemeinsam nach Paris fliegen. Dort fahren wir dann im roten Cabrio durch die
Stadt. Wie in dem Song, den sie so gerne hört ... Eine beeindruckende Geschichte über einen Jungen, der seiner kranken Mutter ihren größten Wunsch erfüllt.

Lucys Song [50%].jpg
Lucys Song [50%].jpg (24.81 KiB) 4722 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH (Roman ab 15 Jahren)
***********

Titel: Für Isabel war es Liebe
Autorin: Mirjam Pressler
Verlag : Beltz & Gelberg, 2002
ISBN : 3-407-80891-7 , Gebunden, 323 Seiten
ehem. Preis: 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,20 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Authentisch im Detail, furios in der Sprache erzählt Mirjam Pressler, wie die 17-jährige Isabel ihre körperliche und emotionale Identität entdeckt - während sie gleichzeitig die akute Krebserkrankung ihrer Mutter zu bewältigen hat.
Ein Roman über erste Liebe und frühes Leid, über die Ablösung vom Elternhaus und die Ermutigungen der Kunst.

Für Isabel ist es Liebe - was es für Daniela ist, weiß sie nicht. Beide sind im Leistungskurs Kunst, und als die neue Lehrerin nach den Ferien auch eine AG Figürliches Gestalten anbietet, steht Daniela als Erste Modell. Die AG ist nur für Mädchen, trotzdem ist es irgendwie peinlich und Isabel ganz verwirrt: Kann es sein, dass ihr Mädchen besser gefallen als Jungen? Darf sie so etwas überhaupt empfinden, etwas, das mit Freude und Lust und Schönheit zu tun hat?
Kurz vor den Sommerferien hat Isabel erfahren, dass ihre Mutter Brustkrebs hat. Sie ist sofort operiert worden, aber keiner weiß, ob sie leben wird oder sterben. Ein Schock für die ganze Familie. Daheim herrscht eine Stimmung wie in einem Trauerhaus. Aber draußen ist Sommer, Isabel ist jung, ihr Körper gesund - und sie ist von Kopf bis Fuß verliebt in Daniela.
Die folgenden Monate werden für Isabel lustvoll und schmerzlich, wie Farben, die sich beißen. Am Ende wird Daniela sie verlassen. Was ihr bleibt, ist die Begeisterung für Kunst und Schönheit - und die dunkle Ahnung, dass jeder nur so gut liebt, wie er kann.
Fünf Jahre später fährt die Kunststudentin Isabel auf Besuch zu ihren Eltern. Ihre Mutter hat, wie es scheint, die Krankheit besiegt. Unterwegs erzählt sie ihrer neuen Freundin Conny die ganze Geschichte von damals. Für Isabel war es Liebe.
für isabel war es liebe [50%].jpg
für isabel war es liebe [50%].jpg (8.15 KiB) 4717 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------
ROMAN UM EINE JUGENDLICHE, DEREN MUTTER AN BRUSTKREBS ERKRANKT IST
******************************************************

Titel: Lola Rose
Autorin: Jacqueline Wilson
Ill. v. Nick Sharratt
Aus d. Engl. v. Gerda Bean
Verlag : Oetinger , August 2005
ISBN : 978-3-7891-5117-0 , Gebunden, 288 Seiten
ehem. Preis: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 23,50 CHF
(weitere Themen des Romans sind: gewalttätiger Vater, alleinerziehende Mutter, Überforderung, Geschwister)
Vergriffen im Buchhandel


Verlagstext:
Lola Rose im Glück! Der neue Jugendroman von Jacqueline Wilson Um nichts in der Welt wünscht sich Lola Rose ihr altes Leben zurück! Jetzt, wo sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder allein lebt, geht es ihr gut. Sie hat eine beste Freundin, ist beliebt und die Jungs interessieren sich für sie. Lola Rose fühlt sich richtig cool und erwachsen. Und um ihren kleinen Bruder kümmert sie sich bald besser als ihre Mutter, die nur ihren neuen Freund im Kopf hat. Aber als die Mutter krank wird, merkt Lola Rose, dass sie die Verantwortung doch nicht allein übernehmen kann. Ob sie einen "rettenden Engel" findet, der ihr hilft? Frech, witzig und bitterernst zugleich: echt Jacqueline Wilson.
Lola Rose [50%].jpg
Lola Rose [50%].jpg (13.73 KiB) 4717 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------
ROMAN UM EINEN JUGENDLICHEN, DESSEN MUTTER AN BRUSTKREBS ERKRANKT IST
*********************************************************

Titel: Ich hab dir mee(h)r versprochen
Autor: Ian Bone
Verlag : Ravensburger Buchverlag , Juni 2008
ISBN : 978-3-473-54329-8, Paperback, 256 Seiten
ehem. Preis: 5,00 Eur[D] / 5,20 Eur[A] / 9,70 CHF
(weitere Themen im Roman sind Konfliktbewältigung, Versprechen, Freundschaft)
Vergriffen im Buchhandel


Verlagstext:
Mac findet Delfine überflüssig und auf die Vorstellung mit ihnen zu schwimmen kann er erst recht verzichten. Aber daran wird wohl nun kein Weg vorbeiführen. Denn Mac hat aus einer Blödelei heraus genau das seiner Mutter versprochen. Und Mum hat Krebs. Da gewinnt ein Versprechen mit einem Mal ein ganz anderes Gewicht. Mac erlebt einen Sommer, der vieles in ihm verändert, und daran ist nicht zuletzt ein ganz außergewöhnliches Mädchen schuld ...

Anmerkung von Ladina:
In beiden Jugendromanen ist der Brustkrebs der Mutter lediglich ein etwas komplexeres Detail neben zahlreichen anderen Themen, welche die betreffenden Jugendlichen beschäftigen. Es sind also nicht unbedingt Bücher, die betroffenen Jugendlichen in der Verarbeitung des eigenen Erlebens wesentlich weiterhelfen, wobei Lola Rose das problemgeladenere Buch von beiden ist, das ernstere und schwerere - eher für nichtbetroffene Jugendliche gedacht, die sich an ein Thema etwas annähern möchten.
Ich hab dir meehr versprochen geht näher auf die Behandlung und die Gefühle von Mutter und Sohn ein, und der Sohn als Ich-Erzähler schafft es, mit Episoden aus Mutters Witzekartei, auch sonst, das Buch trotz dem schweren Thema heiter aufzulockern, ohne dass es überspitzt erscheint.
Ich hab dir meeehr versprochen [50%].jpg
Ich hab dir meeehr versprochen [50%].jpg (6.59 KiB) 4717 mal betrachtet
Ich hab dir meehr versprochen [50%].jpg
Ich hab dir meehr versprochen [50%].jpg (7.61 KiB) 4717 mal betrachtet
----------------------------------------------------------
JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sehen wir uns morgen?
Autorin: Alice Kuipers
Übersetzt von Strüh, Anna J / Strüh, Christine
Verlag : Fischer Taschenbuch , Juli 2008
ISBN : 978-3-596-85273-4, Gebunden, 240 Seiten
ehem. Preis: 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 17,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter leben allein zusammen. Sie sehen sich nur unregelmäßig, da die Mutter als Ärztin in einer Geburtsklinik arbeitet – und Neugeborene halten sich nun mal nicht an feste Arbeitszeiten. Oft ist sie schon aus dem Haus, wenn Claire aufsteht, oder noch nicht zurück, wenn Claire zu ihrem Vater oder einer Freundin zum Übernachten geht. Dann hängen sie sich gegenseitig Nachrichten an die Kühlschranktür, Einkaufslisten, Taschengelderinnerungen, kleine Berichte aus ihrem Alltag.
Doch eines Tages muss Claires Mom, die Ärztin, selbst zum Arzt. Was sie dort erfährt, verändert ihr Leben. Claires Mom hat Brustkrebs. Und Mutter und Tochter müssen auf den kleinen Zetteln auf einmal so viel mehr unterbringen als bisher ...

Alice Kuipers hat ein außergewöhnliches Buch geschrieben, das einen unglaublichen Sog entwickelt. Ein berührender Roman, zusammengesetzt aus den Zetteln, die sich eine Mutter und eine Tochter an der Kühlschranktür hinterlassen[/i]
Sehen wir uns morgen [50%].jpg
Sehen wir uns morgen [50%].jpg (5.29 KiB) 4717 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 15 Jun 2016 22:10, insgesamt 2-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Englischsprachige Bilderbücher

Beitragvon Ladina » Do 31 Mär 2016 21:53

Die amerikanischen Kinder krebskranker Eltern haben gegenüber denen in Europa einen hilfreichen Vorteil. Ihnen stehen sehr viele bunte Bilderbücher zum Thema:" Wenn Mama oder Papa Krebs haben" zur Verfügung. Eine ganze Menge dieser Bücher wurden von kranken Eltern selbst für ihre Kinder geschrieben und gezeichnet und später als Buch veröffentlicht.
Hier möchte ich einige dieser Titel vorstellen, beschränke mich aber darauf, nur das erste Buch mit dem amerikanischen Kommentar zu versehen und bei den restlichen Büchern eine deutsche Zusammenfassung des Inhalts bekanntzugeben.
Alle diese Bücher können unter: http://www.amazon.com bestellt werden. Dort sind auch Kundenrezensionen veröffentlicht, die bei der Entscheidung hilfreich sein können.

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 5-8 Jahren
***********************************************


Titel: The Hope Tree
Untertitel: Kids talk about Breast Cancer

Anmerkung von Ladina:
Dies ist mein persönlicher Top-Favorit unter den amerikanischen Büchern zum Thema.
Geschrieben wurde dieses Buch von zwei Frauen, die eine Selbsthilfegruppe für Kinder leiten, deren Mutter an Brustkrebs erkrankt ist. Die Kinder treffen sich regelmässig, um über ihre Erfahrungen zu sprechen. Und genau diese geben sie selber in diesem Buch an andere Kinder weiter, deren Mama ebenfalls Brustkrebs hat.
Entstanden ist ein wunderbares Buch, wo jedes dieser Kinder im Alter zwischen 5 und 12 Jahren erzählt, wie das war, als die Diagnose bekannt wurde, was sie taten, wenn sie traurig waren, wie sie der Mama geholfen haben, was sie böse machte u.s.w.
Um die verschiedenen Familien auseinanderzuhalten, wurden unterschiedliche Tierfamilien gewählt, Z.B. Familie Bär, Familie Hase, Familie Uhu, Familie Schwein etc. und das ganze ist hinreissend illustriert.
Vor allem ist es ein Buch voller Hoffnung und Trost, das ich jedem betroffenen Kind wünsche.
The Hope Tree [50%].jpg
The Hope Tree [50%].jpg (21.28 KiB) 4715 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren
**************************************************


Titel: Promises
Autorin: Elizabeth Winthrop
32 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein Buch für Kinder, die schon wissen, dass ihre Mama Krebs hat, die möglicherweise auch schon die körperlichen Veränderungen der Chemo mitbekommen haben, denn das erste Bild in diesem Buch zeigt eine kahlköpfige Mama, die liebevoll ihr kleines Mädchen festhält.
Erzählt wird das Buch von der kleinen Sarah, die sich erinnert, wie das war, als ihre Mama krank war, als sie oft müde war und keine Haare hatte. Sie erzählt Erlebnisse, wie die Leute reagiert haben, als die Mama kahl durch die Strasse ging und wie traurig sie war, als Mama wieder zur Chemo musste.
Sarah lernt in dieser Zeit, dass es Dinge gibt, die man versprechen kann, aber auch solche, die man einfach nicht versprechen kann, so gern man es auch möchte. Sie erzählt, warum sie manchmal böse ist und von dem Glücksmoment, als bei ihrer Mama neue Haare wachsen.

Auch hier ist ein sehr positives Buch entstanden, das vielen Kinder in vergleichbarer Situation sehr helfen kann.
Promises [50%].jpg
Promises [50%].jpg (22.82 KiB) 4715 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 5 - 10 Jahren
*************************************************


Titel: Tickles Tabitha's Cancer-Tankerous Mommy
Autorin: Amelia Frahm
33 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Dies ist eine kurze, bewusst humorvoll gehaltene Geschichte über eine Familie, in welcher die Mama an Krebs erkrankt ist und die kleine Tochter sich mit den Veränderungen auseinandersetzt.
Tickles Tabitha's Cancer-Tankerous Mommy [50%].jpg
Tickles Tabitha's Cancer-Tankerous Mommy [50%].jpg (27.99 KiB) 4715 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder von 4-8 Jahren
***************************************


Titel: Our Mom has Cancer
Autorinnen: Abigail & Adrienne Ackermann
28 Seiten
Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch wurde von 2 Mädchen geschrieben und gezeichnet, deren Mama wegen Krebs behandelt werden musste. Abigail,11 Jahre und Adrienne, 9 Jahre haben dieses Buch ganz bewusst dazu geschrieben, um anderen ähnlich betroffenen Kindern zu helfen und Mut zu machen mit ihren eigenen Erfahrungen.
Ein sehr gelungenes Buch, das Kinder auch dazu anregen könnte, ihre eigene Geschichte so zu verarbeiten.
Our Mom has Cancer [50%].jpg
Our Mom has Cancer [50%].jpg (13.06 KiB) 4715 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 3-8 Jahren
***********************************************


Titel: Sammy's Mommy has Cancer
Autorin: Sherry Kohlenberg
31 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Als Sherry Kohlenberg die Nachricht erhielt, dass sie Brustkrebs habe, war ihr kleiner Sohn gerade mal 2 1/2 Jahre alt - Zu klein für alle Bücher, die ihr dazu gezeigt wurden. So hat sie selber eines geschrieben und gezeichnet und eine Illustratorin gefunden, deren Bilder ihren kleinen Buben erreichten.
Das Buch lebt ganz klar von seinen Bildern, die schon kleinere Kinder anschauen, verstehen, bzw. erfragen können. Es zeigt liebevoll und einfühlsam Bilder, die einem Kind, das mit einer krebskranken Mama aufwächst begegnen, ohne es jemals zu erschrecken.
Sammy's Mommy has Cancer [50%].jpg
Sammy's Mommy has Cancer [50%].jpg (12.65 KiB) 4715 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 4-8 Jahren
************************************************


Titel: My Mommy has Cancer
Autorin: Carolyn Stearns Parkinson
16 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch erzählt vom Leben von Eric, 5 Jahre, dessen Mama stationär im Spital liegt und Chemo bekommt. Eric lebt in dieser Zeit zuhause bei Papa und dieser erklärt ihm auch Mamas Krankheit und wie die Chemo funktioniert. So ist Eric bei seinem ersten Besuch bei der Mama auf die Veränderungen vorbereitet und kann er selber sein.

Bemerkenswert an dem Büchlein ist ausserdem, dass hier einmal das Thema Adoptivkind und krebskranke Mama sehr behutsam angeschnitten wird, denn Eric ist ein Adoptivkind aus Vietnam.
My Mommy has Cancer.jpg
My Mommy has Cancer.jpg (1.85 KiB) 4715 mal betrachtet
Von der gleichen Autorin (Mutter von Eric) ist eine Folgegeschichte erschienen:

Titel: Mommy is in the Hospital again
Autorin: Carolyn Stearns Parkinson
36 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch wendet sich an alle Kinder chronisch kranker Eltern, die damit leben müssen, dass ihre Mama manchmal ins Krankenhaus muss, selbst dann wenn sie gar nicht mehr krank aussieht.
Es behandelt einfühlsam die Ängste und Konflikte, die ein solches Kind in sich spürt.
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BILDERBUCH für Kinder im Alter von 5-9 Jahren
**********************************************

Titel: The Rainbow Feelings of Cancer
Untertitel: A Book for Children who Have a Loved One with Cancer
32 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Bei Chia Martin wurde 1998 Dickdarmkrebs diagnostiziert, als ihre Tochter Carrie gerade mal 7 Jahre alt war.
Um all die neuen Eindrücke zu verarbeiten hat Carrie von sich aus angefangen, Bilder zu malen und kleine Texte dazu zu schreiben, wie sie alles erlebt.
So kann dieses bunte Bilderbuch andere ähnlich betroffene Kinder dazu einladen, ihre Gefühle, Gedanken und Fragen zu formulieren.
The Rainbow Feelings of Cancer [50%].jpg
The Rainbow Feelings of Cancer [50%].jpg (13.29 KiB) 4715 mal betrachtet
çççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

COMICS für Kinder im Alter von 7-14 Jahre
********************************************


Titel: Our Family has Cancer,too!
Autorin: Christine Clifford
63 Seiten

Anmerkung von Ladina:
Hier hat eine humorvolle Patientin einen besonderen Weg gefunden, sich mitzuteilen und ihrer Familie ein Sprachrohr der aussergewöhnlichen Art an die Hand zu geben.
Mit Comics und kurzen Geschichten erzählt sie hier, wie ihre Jungs im Teenageralter mit den besonderen Situationen, die sich aus ihrer Krebserkrankung ergaben, umgegangen sind.
So ist ein sehr witziges Büchlein entstanden, das ehrliche Heiterkeit weiterträgt und sehr positiv ist.
Our Family has cancer too [50%].jpg
Our Family has cancer too [50%].jpg (17.11 KiB) 4715 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------
Weitere Bilderbücher oder Kinderbücher aus Amerika (für weitere Infos auf http://www.amazon.com den entsprechenden Titel eingeben

- My Daddy's Cancer (ab 3 Jahren)
- When Eric's Mom Fought Cancer ( Reading level: Ages 4-8)
- My Book about Cancer
- Nowhere Hair - Explain cancer and hair loss to Kids/ Sue Glader
- Because Someone I Love Has Cancer: Kids' Activity Book (Spiral-bound)
- Michael's Mommy Has Breast Cancer
- A New Hat For Mommy
- When Mommy Had a Mastectomy
- The Year My Mother Was Bald

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Film: Solange Du da bist

Beitragvon Ladina » Sa 1 Okt 2016 20:23

Film: Solange du da bist
Julian war erst ein Jahr alt, als sein Papa an einem Gehirntumor erkrankte. 9 Jahre ist das jetzt her. Seit 3 Jahren ist sein Papa rund um die Uhr auf Pflege angewiesen und Julian weiss, dass er sterben wird. Julians Papa lebt seit einiger Zeit auf einer Palliativstation.
Kathrin war an Brustkrebs erkrankt, ihre Töchter sind im Teenageralter und gehen davon aus, dass ihre Mama den Krebs besiegt hat. Doch dann werden Lebermetastasen entdeckt. Die Familie erlebt eine Zeit voller Berg-und Talfahrten. Mitzuerleben, wie es der Mutter zunehmend schlechter geht, ist für die Mädchen schwer.
Der Film dokumentiert eindrücklich das Leben der beiden Familien im Ausnahmezustand.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... Du-da-bist

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Erkrankung knapp nach 40. Geburtstag

Beitragvon Ladina » Sa 1 Okt 2016 21:58

SEKUNDÄR INFLAMMATORISCHER BRUSTKREBS (HER2+), HORMONREZEPTOR NEGATIV

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Babybauch und Chemoglatze
Untertitel: Autobiographischer Roman
Autorin: Sandra Röpe
Verlag: Books on Demand, August 2016
ISBN 978-3-8370-7020-0 , Paperback, 208 Seiten

Preisinfo: 114.95 Eur[D] / CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Erzählung einer 33-jährigen Mutter, die in ihrer Schwangerschaft eine furchtbare Diagnose erhält. Ein aggressiver Krebs wächst in ihrer Brust. Kann das Wachstum gestoppt werden? Denn gestreut hat der Krebs bereits...
Sie entschliesst sich zu einer Chemotherapie, denn sie will leben - und ihr Kind soll es auch. Ein unvorstellbar schwieriger Weg voller Höhen und Tiefen beginnt. Aber auch eine Zeit voller Nähe - Nähe zu ihrem ungeborenen Kind.
Eine wahre Geschichte, die Mut machen soll.

Portrait
Sandra Röpe, geboren im Jahr 1982, lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt in Niedersachsen. Dieses Buch ist ihr erster Roman.
Es handelt sich um eine wahre Geschichte aus ihrem Leben
Babybauch und Chemoglatze [50%].jpg
Babybauch und Chemoglatze [50%].jpg (12.39 KiB) 4719 mal betrachtet
------------------------------------------

HOCHAGGRESSIVER SCHNELLWACHSENDER G-3-BRUSTKREBS

Thema: Schnellwachsendes G-3 Mammakarzinom, Zweiterkrankung

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Achterbahn ins Leben
Untertitel: Der Brustkrebs, das Leben und ich
Autorin: Claudia Lauer
Verlag: Asaro, Oktober 2016
ISBN 978-3-95509-097-5 , Paperback, 260 Seiten, 8 farbige Fotos

Preisinfo: CHF 21.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Das Pech wird der attraktiven Claudia scheinbar mit dem ganz grossen Schöpflöffel serviert. Mit 39 Jahren und nach diversen suboptimalen Ausflügen in die Männerwelt erkrankt die alleinerziehende Mutter an Brustkrebs. Zum zweiten Mal!
Wer jetzt eine Leidensleier erwartet, ist auf dem Holzweg. Wir begleiten eine naive, lebensfrohe Frau, die lernt, alte Muster zu durchbrechen und sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Eine, die lernt, dass man das Leben im Kern nicht mit Schönheit, Fitness und Perfektion zusammenhält.
Auf geht's zur Achterbahn ins Leben!
Achterbahn ins Leben [50%].jpg
Achterbahn ins Leben [50%].jpg (26.15 KiB) 4721 mal betrachtet
----------------------------

Diagnose Brustkrebs, kurz nach dem 40. Geburtstag

TAGEBUCH EINER BETROFFENEN
++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Tagebuch der Hoffnung:
Untertitel: Gerade mal 40 und schon Brustkrebs
Autorin: Andrea Kniewallner
Verlag: Cyber Publishing e-Verlag GmbH , Dezember 2014
ISBN 978-3902970190, Taschenbuch, 188 Seiten
auch als Kindle Edition E-Book erhältlich

Erhältlich ausschliesslich über amazon.de

Beschreibung:
Gerade mal 40 Jahre alt, Mutter von zwei kleinen Kindern und dann bekommt man völlig unerwartet, wie aus heiterem Himmel, die niederschmetternde Diagnose Brustkrebs!

Nichts und niemand vermag einen darauf vorzubereiten, mit welchen Gefühlen, Ängsten, aber auch Hoffnungen und Erlebnissen man sich von einem Moment zum nächsten auseinandersetzen muss, wenn man dieser erschütternden Tatsache mit all ihren schmerzhaften Konsequenzen gegenübersteht.

Wie und mit welchen Mitteln ich es geschafft habe, damit umzugehen und den Glauben an meine Gesundheit zurückzugewinnen, habe ich immer wieder schriftlich und auch fotografisch festgehalten, um zu zeigen, dass es sich lohnt, zu kämpfen!
Tagebuch der hoffnung [50%].jpg
Tagebuch der hoffnung [50%].jpg (21.32 KiB) 4719 mal betrachtet
-------------
Erstmalige Diagnose Brustkrebs anno 2000 im Alter von 35 Jahren - sie hatte damals eine kleine Tochter

ERFAHRUNGEN EINER FRAU, DIE ZWEIMAL AN BRUSTKREBS ERKRANKT WAR
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Brustkrebs - und das Leben geht weiter
Autorin: Beate Dieneck
Verlag: , CreateSpace Independent Publishing Platform, Oktober 2015
ISBN 978-1518790454, Taschenbuch, 108

Preisinfo ca. 8.80 Euro

Erhältlich ausschliesslich bei Amazon.de

Zum Inhalt:
Die Diagnose »Brustkrebs« ist für die Betroffenen zunächst einmal niederschmetternd. Aber so schlimm es sich auch im ersten Moment anhört: Man darf nicht den Mut verlieren! Brustkrebs ist heutzutage sehr gut behandelbar. Wichtig für die Heilungschancen ist jedoch, dass man stark ist und kämpft, denn das Leben geht weiter.
Beate Dieneck erkrankte zweimal an Brustkrebs und möchte Frauen und ihren Angehörigen mit diesem Buch Mut machen und sie ermuntern, offen mit der Erkrankung umzugehen. Neben ihren eigenen, anschaulich und unterhaltsam geschilderten Erlebnissen mit der Therapie, gibt sie auch handfeste Tipps und macht den Leser mit dem Ablauf der Krebsbehandlung vertraut. Zusätzlich erklärt sie auch die wichtigsten Fachausdrücke.

Die Lektüre dieses Buches macht Sie mit dem, was Ihnen als Krebspatientin bevorsteht, vertraut und nimmt die schlimmsten Ängste.
Brustkrebs und das Leben geht weiter Dieneck [50%].jpg
Brustkrebs und das Leben geht weiter Dieneck [50%].jpg (19.94 KiB) 4675 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » Fr 9 Jun 2017 23:17

MUTMACH-BUCH FÜR KINDER BETROFFENER JUNGER MÜTTER

BILDERBUCH FÜR KINDER BETROFFENER JUNGER MÜTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: „Mut im Hut“
Untertitel: Mama hat Krebs
Autorin: Anne Spiecker
Illustratorin: Karin Tauer
Verlag: Kilian Andersen, März 2017
ISBN: 978-3-9813623-4-3, Gebunden, Format 165 x 185 mm, 48 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo siehe auf der Internetseite

Erhältlich via: https://www.kilian-andersen-verlag.de/mut-im-hut/

Zum Inhalt:
Bisher kannte Klara Krebse nur vom Strand. Und plötzlich hatte Mama einen in der Brust – und das war nicht gut! Aber wie kam der Krebs dahin? Hat jemand Schuld daran, dass Mama krank geworden ist? Darf ich Mama fragen, ob sie sterben wird? Muss ich jetzt besonders lieb zu meiner kranken Mama sein? Ist Krebs ansteckend? Diese und andere Fragen beschäftigen die kleine Klara, als ihre Mama krank wird. Sie spricht alles aus, was ihr auffällt, durch den Kopf geht und Angst macht.

Mit liebenswert kindlicher Egozentrik und dem wachen Blick eines kleinen Mädchens erlaubt sie sich, und damit auch dem Leser, die Erkrankung ihrer Mutter als störendes Ärgernis zu betrachten. Aber vor allem macht Klara Mut: Sie bringt die Bedürfnisse, Ängste und Hoffnungen aller Betroffenen zum Vorschein und gibt ihnen so den Raum, den sie brauchen.
Mut im Hut [50%].JPG
Mut im Hut [50%].JPG (34.46 KiB) 4612 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » Fr 14 Jul 2017 18:41

EMPFOHLEN insbesondere für Kinder, deren Eltern mit der Misteltherapie behandelt werden

DAS BESONDERE KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Mistelchen macht sich auf den Weg“
Autorin: Elke Landgrebe
Herausgeber: Stiftung Integrative Medizin, Oktober 2016
ISBN 978-3-00-054081-3, 64 Seiten, farbig illustriert

Preisinfo: Preis: 12,– €***

Für 12 € erhalten Sie das Buch „Mistelchen macht sich auf den Weg“ demnächst in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei der Stiftung Integrative Medizin. Schreiben Sie uns einfach über das Kontaktformular via: https://www.stintmed.de/kontakt.html
***Übrigens: Mit dem Kauf des „Mistelchens“ unterstützen Sie die Arbeit unserer Stiftung und fördern gleichzeitig die Krebsforschung. Und das ist großartig. Herzlichen Dank! Ihre Stiftung Integrative Medizin


Zum Inhalt:

„Mistelchen macht sich auf den Weg“ ist eine Geschichte, die auf wundersame Weise von der Mistel erzählt, ein Vorlesebuch, das berührt und zum Schmunzeln anregt. Ein Büchlein über Freundschaft, Mut und den würzigen Geruch des Waldes – auch das ist „Mistelchen“.
Wer das sympathische Zweigchen aus der Geschichte kennt, wird die Mistelpflanze plötzlich überall wahrnehmen, draußen in der Natur oder beim Spazierengehen. Dafür garantiert die Autorin Elke Landgrebe. Denn das ist es, was sie mit ihrer Geschichte erreichen möchte. Sie erzählt fantasievoll und ohne zu belehren.
Fantasievoll und wunderbar gestaltet sind auch die Bilder, die die Seiten des Büchleins schmücken. Die Künstler der Lebenshilfe Stuttgart ließen in ganz besonderer Weise ein Kleinod entstehen.
Besondere Pflanzenkenntnisse? Brauchen kleine Leserinnen und Leser für „Mistelchen“ nicht. Sollte sich dennoch eine gewisse Neugier auf die Mistelpflanze einstellen, so ist dies völlig beabsichtigt.
Mistelchen macht sich auf den Weg [50%].png
Mistelchen macht sich auf den Weg [50%].png (155.64 KiB) 4611 mal betrachtet
-----------

DAS BESONDERE KINDERBUCH (BAND 2)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mistelchen und seine Freunde (Band 2)
von Hrsg: Stiftung Integrative Medizin;
Autorin: Elke Landgrebe
Illustration: Daniela Drescher
Verlag: Manuela Kinzel, Oktober 2017
ISBN: 978-3-00-057767-3, Softcover, 60 Seiten, farbig illustriert

Preis: € 12 /CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel oder direkt bei der Stiftung:
https://www.stintmed.de/aktuelles-detai ... eunde.html


Zum Buch:
'Mistelchen und seine Freunde' ist der zweite Band der 'Mistelchen Reihe' und kann auch ohne die Einhaltung der Reihenfolge gelesen werden.
Jakob kann sein Geheimnis nicht länger für sich behalten. Denn sein kleiner, sprechender Mistelzweig ist viel zu eigensinnig, als dass er ihn vor seinen Freunden verstecken könnte. Nur auf einem Baum herumzusitzen, wie es die Mistel als Pflanze normalerweise tut, kommt für Mistelchen nämlich nicht in Frage. Es sucht das Abenteuer, möchte Freunde finden und wenn es beim Spielen auf die Nase fällt, dann steht es einfach wieder auf.
Ziemlich übermütig, denkt Jakob. Denn, als sich sein grüner Winzling plötzlich mit einer Katze anfreundet, findet er das gar nicht mehr gut.
Jakob hat ein komisches Gefühl. Er ist doch Mistelchens bester Freund. Oder etwa nicht?
'Mistelchen und seine Freunde' ist eine Fantasiegeschichte, die die Mistelpflanze auf wundersame Weise zum Leben erweckt. Für Jakob und die anderen Kinder wird der grüne Winzling zum wahren Freund. Denn im entscheidenden Moment ist Mistelchen für sie da.
Die Kinder wollen alles über die Misteln erfahren. Mistelchen mag den Wald, es ist mutig und klug und manchmal kann es wirklich lustig sein. Aber auch Mistelchen ist nicht vollkommen. Vielleicht mögen sie es deshalb so sehr?
Zum Vorlesen ab 5 Jahre; Zum Selberlesen ab 9 Jahre.

Zum Autor:
Elke Landgrebe, 1969 in Pforzheim geboren und aufgewachsen im Schwarzwald, verbrachte ihre Kindheit, wenn sie nicht gerade zur Schule gehen musste, bevorzugt auf Kletterbäumen und Schlittenhängen.
Nach ihrem Studium in Fulda und anschließenden Berufsjahren, verschlug es die Sozialpädagogin zusammen mit ihrer Familie nach Metzingen, wo sie bis heute lebt und schreibt.
In ihren Geschichten nimmt sie die Kinder mit in eine fantasievolle Welt.

Zum Herausgeber:
Ziel der Stiftung Integrative Medizin ist es, die therapeutischen Möglichkeiten insbesondere bei Krebserkrankungen zum Wohle der Patienten zu verbessern.
Den Schwerpunkt bildet dabei die Anwendung komplementärer bzw. therapieergänzender medizinischer Konzepte, vorrangig jedoch die Therapie mit Mistelpräparaten.
Mistelchen und seine Freunde (Andere).jpg
Mistelchen und seine Freunde (Andere).jpg (72.76 KiB) 3974 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » Sa 29 Jul 2017 20:17

Thema: Wenn eine Mami Krebs hat und Chemotherapie bekommt

ERKLÄRENDES BILDERBUCH FÜR KINDER ZWISCHEN 4 UND 7 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Tausche Gummibärchen gegen Drachenmedizin:
Untertitel: Eine Geschichte über Krebs und Chemotherapie mit Erklärteil für kleine und große Leute
Autorin: Dr. Anna Buentge
Illustratorin: Ulrike Heidemann
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, Juni 2017
ISBN 978-1547214921, Taschenbuch, 30 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Erhältlich ausschliesslich bei Amazon.de

Zum Inhalt:
Das Buch richtet sich an alle, die in die missliche Lage geraten, mit ihren Kindern über das Thema Krebs und Chemotherapie sprechen zu müssen. Das Bilderbuch ist bewusst hoffnungsvoll und die Illustrationen in frohen Farben gehalten. Dadurch soll den Lesern die Beklemmung genommen werden, die allgemein rund um das Thema herrscht. Lena ist fünf Jahre alt, als sich ihre Mutter vor der Chemotherapie die Haare abschneidet. Für Lena ist es nur schwer verständlich, dass es Medizin gibt, die einen scheinbar kränker als gesünder macht. Um Lena die Angst vor der bevorstehenden Therapie zu nehmen, erfindet Lenas Mutter eine Geschichte, in der eine Prinzessin dank einer geheimnisvollen Drachenmedizin vom Krebs geheilt wird. Eine Chemotherapie ist für Erwachsene und Kinder das offensichtlichste Merkmal einer Krebserkrankung. Dieses Buch soll Kindern helfen, sich mit dem Thema Krebs und Chemotherapie auseinanderzusetzen. Und es soll Eltern erleichtern, einen Kristallisationspunkt für Gespräche zu bilden. Zusätzlich enthält das Buch einen Erklärteil mit Anregungen, wie Erwachsene die Themen Krebs- und Krebstherapie kindgerecht erklären können. Empfohlen für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren.
Tausche Gummibärchen gegen Drachenmedizin [50%].JPG
Tausche Gummibärchen gegen Drachenmedizin [50%].JPG (25.43 KiB) 4576 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » Do 10 Aug 2017 23:29

KOSTENLOSE APP FÜR FRAUEN MIT BRUSTKREBS UND IHRE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

(Die App steht kostenlos für Android und iOS zur Verfügung.)

Titel: „Der Zauberbaum"

Europa Donna – das Schweizer Brustkrebsforum - lanciert eine App für Frauen mit Brustkrebs und ihre Kinder.
Kinder sind immer mitbetroffen.
Krebs – diese Diagnose erschüttert die ganze Familie. Wie erkläre ich das meinem Kind?

Viele Eltern wollen ihr Kind schützen, indem sie nicht über die Erkrankung sprechen. Aber schon die Kleinsten spüren, wenn etwas in der Familie nicht stimmt. Das macht ihnen Angst und oft machen sie sich selbst dafür verantwortlich. Eine möglichst offene Kommunikation ist jetzt wichtig.

Spielen, schauen, verstehen: eine interaktive App mit Videos und Spielen

Die Zauberbaum-App mit ihrem bunten Design bietet eine kindgerechte Mischung aus Informationen und Spielen. Eltern und Kinder können selbst bestimmen, wie viele Informationen sie ansehen möchten. Die Spiele lockern die Situation auf und helfen, das Gelernte zu verarbeiten.

Die einzelnen Kapitel beleuchten Themen, die für Kinder am schwierigsten zu begreifen sind: Was ist Krebs? Welche Nebenwirkungen hat die Therapie? Bin ich schuld? Zu jedem Thema gibt es Filme, Texte zum Lesen mit den Eltern oder zum Vorlesen und Spiele, die allein oder zu zweit gespielt werden können. Den Eltern wird ein Leitfaden für Gespräche an die Hand gegeben. Ein Glossar mit medizinischen Begriffen und weiterführende Links runden das Angebot ab.

Die Zauberbaum-App, geeignet für Kinder von drei bis zehn Jahren, wurde vom deutschen Verein „Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V.“ in Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychoonkologen und Betroffenen entwickelt und EUROPA DONNA hat sie für die Schweiz überarbeitet.

Die App steht kostenlos für Android und iOS zur Verfügung.


Bestellung und Kontakt: Donatella Corbat, Präsidentin Europa Donna Schweiz
Telefon: 079 230 8719
E-Mail: [donatella.corbat*europadonna.ch] SPAMSCHUTZ: Bitte * gegen @ ersetzen
Website: www.europadonna.ch

Quelle: http://www.europadonna.ch/medien/medien ... -mai-2017/
Zauberbaum_APP.JPG
Zauberbaum_APP.JPG (40.07 KiB) 4567 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1365
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebskranke Eltern mit minderjährigen Kindern

Beitragvon Ladina » So 13 Aug 2017 14:01

Ein weiterer ERFAHRUNGSBERICHT einer Mami mit minderjährigen Kindern bei Diagnosestellung Brustkrebs
ist das Buch

von Ines Tietje - Krebs sei Dank
http://www.krebs-sei-dank.de/
näher vorgestellt wurde es hier (Eintrag vom 13. August 2017:
viewtopic.php?f=47&t=117&p=17425&hilit=Tietje#p17425

LG
Ladina


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast