Krebs und Glaube/ wie gläubige Menschen mit der Krankheit umgehen


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1442
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Diagnose FIGO IV im Dez. 2017

Beitragvon Ladina » Di 2 Jun 2020 11:47

Diagnose der Autorin im Dezember 2017: hoch aggressiver Eierstockkrebs FIGO IV, der bereits intensiv gestreut hatte. Seit September 2019 ist sie wider aller Vorhersagen krebsfrei

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN ORDENSSCHWESTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Goldfäden zwischen Himmel und Erde
Untertitel: Glauben in dunklen Stunden
Autorin: Silke-Andrea Mallmann
Verlag: Herder, März 2020
ISBN 978-3-451-38811-8, Gebunden, 240 Seiten

Preisinfo ca: CHF 34.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Schwester Silke Mallmann ist Ordensfrau an der Seite der Hilflosen: Zu den Menschen, für die sie da ist, gehören Prostituierte, Flüchtlinge, HIV-Kranke. Eine Krebsdiagnose macht aus der Seelsorgerin für Menschen am Rand selbst jemanden, dessen Existenz am Abgrund steht. Gut gemeinte Ratschläge und billige Vertröstungen helfen da nicht, auch kein naives Gottvertrauen. Doch in der Erschütterung erfährt Schwester Silke, dass Gottes Gegenwart nicht nur an glücklichen Tagen zu spüren ist. Ihr Bericht ist ein berührendes Buch, das uns am ehrlichen, glaubwürdigen Ringen einer Ordensfrau mit ihrem Gott teilhaben lässt.

»Ich habe mein Leben nicht in der Hand. Ich nicht – aber jemand, der mein Leben einspannt mit goldenen Fäden wie eine Raupe im Kokon. Ich bin nicht mehr dieselbe wie vor der Krankheit. Dafür lebe ich dankbarer, bewusster, intensiver. Ich versuche nicht zu sehr zu planen, sondern jeden Moment bis zum Brunnenpunkt zu durchleben, an dem alles aus Gott herausströmt. Und ich bemühe mich, den Goldfäden zu vertrauen, die immer wieder in mein Leben hineingewoben werden und die Fadenkreuze bilden, die mir ermöglichen, das letzte Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.«

Portrait
Sr. Silke-Andrea Mallmann CPS, geb. 1968, stammt aus dem Rheinland und lebt als Mariannhiller Missionsschwester vom Kostbaren Blut in Kärnten. Als Psychologin engagiert sie sich für Migranten, Prostituierte und Opfer von Menschenhandel. Sie ist Trägerin des Menschenrechtspreises des Landes Kärnten.
Goldfäden zwischen Himmel und Erde0 (Andere).jpg
Goldfäden zwischen Himmel und Erde0 (Andere).jpg (11.18 KiB) 5103 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1442
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Krebs und Glaube/ wie gläubige Menschen mit der Krankheit umgehen

Beitragvon Ladina » Sa 21 Nov 2020 23:51

Kate Bowler erhielt anno 2015 im Alter von 35 die Diagnose: Metastasierter Darmkrebs, Stad. IV

ERFAHRUNGEN UND GEDANKEN EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich muss nur fest genug glauben
... und andere Lügen, die ich geliebt habe

Autorin: Kate Bowler
Verlag: Brunnen, August 2019
ISBN 978-3-7655-0719-9, Gebunden, 160 Seiten

Preisinfo ca: CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Dieses ehrliche, mutmachende und überraschend amüsante Memoire von Kate Bowler über ein Leben mit einer Todes-Diagnose ist einer von fünf Sommer-Tipps von Bill Gates.
Alles hat seinen Grund und Gott hat für jeden einen bestimmten Plan – diese Einstellung wird für Kate Bowler zur Herausforderung, als sie mit 35 Jahren eine schwere Diagnose erhält. Ab jetzt muss sie nicht nur um ihr Leben kämpfen, sondern sich auch Tausende von gut gemeinten Ratschlägen und Gründen anhören, warum es gerade sie getroffen hat. Denn Kate hat viele Freunde, die davon überzeugt sind, dass es in einer Welt mit einem segnenden Gott kein Leid gibt. Ausser, man glaubt nicht fest genug. Ausser, man hat Sünde in seinem Leben. Ausser, Gott verfolgt einen ganz besonderen Plan.
Mit viel Augenzwinkern und grosser Ehrlichkeit erzählt sie, wie sie selbst mit Menschen umgehen würde, die mitten im Leid stecken. Und wie sie gelernt hat, mit der Angst zu leben, Liebe im Leid zu empfinden und Gott auf eine ganz neue, wunderbare Art kennenzulernen.
Ich muss nur fest genug glauben (Andere).jpeg
Ich muss nur fest genug glauben (Andere).jpeg (18.23 KiB) 4211 mal betrachtet
Diagnose bei Erwin Raphael McManus: Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium (5 Fernmetastasen) am 15. Dezember 2016

ERFAHRUNGEN EINES AMERIKANISCHEN BAPTISTENPASTORS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der letzte Pfeil
Untertitel: Nur wer alles gibt, wird alles gewinnen
Autor: Erwin Raphael McManus
Verlag: Herder, August 2020
ISBN 978-3-451-39215-3, Englisch Broschur, 252 Seiten

Preisinfo ca: CHF 34.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

»Bevor du es von jemand anderem hörst, lass es mich dir sagen: Ich werde sterben.« Bislang war dieser Satz für Erwin McManus nur ein rhetorischer Clou in einem Buch, mit dem er die Leser zu einem aktiven, selbstständigen Leben ermutigen wollte.
Ein Jahr, nachdem er den Satz niedergeschrieben hat, liest McManus ihn mit ganz neuen Augen. Eine Krebsdiagnose holt ihn auf den harten Boden der Tatsache zurück, dass er womöglich schon sehr bald sterben wird. An dieser Erfahrung gereift, hilft sein neues Buch dem Leser, ohne Reue auf das Leben zurückblicken zu können und die Zeit sinnvoll zu nutzen, die ihm zur Verfügung steht.

»Von allen meinen Büchern hat ›Der letzte Pfeil‹ die grösste persönliche Bedeutung für mich.« (Erwin McManus)

Erwin Raphael McManus, geb. 1958 in El Salvador, ist ein US-amerikanischer baptistischer Pastor der Mosaic-Church in Los Angeles, Lehrer und Autor mit salvadorianischen Wurzeln. Er ist Professor am Bethel Theological Seminary, wo er sich mit dem Spezialgebiet "Kirche der Zukunft" beschäftigt. Seine Bücher, in denen er für ein vitales, kraftvoll gelebtes Christentum plädiert und den Weg dazu weist, sind weltweite Bestseller.
Der letzte Pfeil (Andere).jpeg
Der letzte Pfeil (Andere).jpeg (17.87 KiB) 4034 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste