Ich zünde eine Kerze an für...


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Ich zünde eine Kerze an für...

Beitragvon Ladina » Fr 27 Jul 2007 19:02

Für alle, die uns auf unserem Weg im Spital als Mitbetroffene begegnet sind,
die aber nicht in diesem Forum waren,
die mit uns auf der Onkologie gewartet haben,
mit denen wir zur Chemotherapie waren oder bei der Bestrahlung,
die uns oft näher waren als Freunde draussen,
da sie uns und wir sie verstanden haben.

Für alle, mit denen uns ein besonderes Erlebnis verband,
von dem wir erzählen möchten oder auch nicht.
Für alle, die wie wir kämpften gegen den Krebs,
aber auch für jene, die die Aussichtslosigkeit ihrer Krankheit erkannt und sich entschlossen haben, den andern Weg zu gehen.

Für alle, die nicht in diesem Forum waren,
oder von denen wir es nicht wussten,
aber um die wir trauern,
ihnen einen letzten Gruss senden möchten,
ein Dankeschön für irgendetwas.

Für alle, denen wir einen Gedenkplatz einrichten möchten und nicht wissen, wo,
deren Namen wir noch einmal nennen möchten, damit er nicht ganz verschwunden bleibt,
für alle, an die wir uns immer wieder in Liebe erinnern möchten.

Für all diese verstorbenen und schmerzlich vermissten Menschen und Freunde soll der Platz hier da sein

Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Ich zünde eine Kerze an für verstorbene Mitpatienten des Kantonsspitals SG

Beitragvon Ladina » Fr 27 Jul 2007 20:04

Ich zünde eine Kerze an für Albert Signer (29.11.1929 - 25.06.2007), der 3 Jahre lang tapfer gegen sein Multiples Myelom kämpfte und trotz seiner Schmerzen bis am Ende Hilfsbereitschaft lebte. Der seinen Nachbarn noch im letzten Winter und all die Winter zuvor tatkräftig half, den grossen Vorplatz zu pfaden. Der immer angenehmer Nachbar war, mit seinen humorvollen Schnitzelbänken viele Geburtstagsfeiern bereicherte, der einen der schönsten Blumengärten hatte, der Vögel und auch Katzen mochte und der einmal einen jungen Wald pflanzte, der heute gross ist und einem beliebten Spazierweg Schatten spendet,

Ich zünde eine Kerze an für Henk Mittendorf, der am 4.Februar 2004 nach einem 7 Jahre dauernden Kampf gegen ein Multiples Myelom verstarb.
Er war ein initiativer Mensch und Mitbegründer der Myelom Kontaktgruppe , die heute noch Betroffenen zur Seite steht. Er war auch in den Niederlanden engagiert, hat eine Patienten-Broschüre ins Deutsche übersetzt.
Auch er war die Hilfsbereitschaft in Person, immer auch für andere da.

Ich zünde eine Kerze an für Petra Koller (05.01.1970 – 07.07.2007), die immer an das Gute glaubte, immer ein Lächeln auf den Lippen hatte und alle Hoffnung in sich trug, als Siegerin den Kampf zu beschliessen. Möge einer deiner vielen Engel, deren Dasein Du spürtest, jetzt immer mit Dir sein.

Ich zünde eine Kerze an für Franziska Heeb und für ihre noch jungen Kinder, die sie , unheilbar krank, schweren Herzens zurücklassen musste. Die jahrelang gekämpft hat und bis am Schluss nicht aufgab.

Ich zünde eine Kerze an für Aldo Zollet (13.01.1932 – 17.12.2004), der wunderschöne Rosen-und Naturfotografien machte, der mit seinem Optimismus noch in der schweren Krankheit alle Gesichter um ihn zum Strahlen und die Herzen zum Mitfreuen brachte. Obwohl er wusste, dass ihm gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs nichts mehr helfen konnte, blieb er der Lebensfreude zugewandt und gestaltete jeden Tag so positiv wie möglich. In seiner letzten Woche durfte er, der sich so sehr wünschte, noch einmal ein Weihnachtsbäumchen zu sehen, eine grosse Freude erleben.
3 ihm zugewandte, von seiner Freundlichkeit dankbar ergriffene Migros-Verkäuferinnen seiner Stammfiliale, überbrachten ihrem Lieblingskunden ein kleines, liebevoll geschmücktes Tannenbäumchen im Topf, über das er sich so freuen konnte und das heute im Garten seines Sohnes steht.

Ich zünde eine Kerze an für Lotti Einspieler und Claire David, die beide um die Unheilbarkeit ihres BSDK wussten, die ihre letzte Lebenszeit noch anderen widmeten, solange es ging, aber bewusst auf jegliche Therapien verzichtet haben.

Caro
Beiträge: 195
Registriert: Do 27 Okt 2005 18:28
Wohnort: Basel

Ich zünde eine Kerze an für Nuny

Beitragvon Caro » Fr 27 Jul 2007 21:34

Ich zünde eine Kerze für Nuny an und für alle die um sie trauern besonders ihre Tochter und den drei Enkelkindern, für ihren Lebenspartner und alle guten Freunde die sie auf ihrem Lebensweg begleitet und unterstützt haben. Für ihre zwei Katzen, dass sie ihre letzten Lebensjahre noch glücklich verbringen können an einem guten Platz, denn das wäre ihr Wunsch gewesen.

Nuny ich vermisse dich so sehr und hoffe dir geht es gut.

Caro
Beiträge: 195
Registriert: Do 27 Okt 2005 18:28
Wohnort: Basel

Auch für meinen Papi zünde ich eine Kerze an

Beitragvon Caro » Fr 27 Jul 2007 21:38

Papi auch für dich zünde ich eine Kerze an. Obwohl du erst so kurz verstorben bist (3 Monate), habe ich die Trauer um dich vernachlässigt weil ich so erschüttert vom Tod von Nuny war. Das tut mir leid, ich möchte das du weisst das ich auch dich sehr vermisse und dir alles Gute wünsche und hoffe du bist jetzt an einem guten Ort.

Deine dich liebende Tochter

Caro
Beiträge: 195
Registriert: Do 27 Okt 2005 18:28
Wohnort: Basel

Lea I miss you

Beitragvon Caro » Fr 27 Jul 2007 21:42

Lea war eine Chatfreundin von mir mit welcher ich auch telefonischen Kontakt hatte, sie hat mir sehr viel geholfen obwohl sie psychische Probleme hatte, wie hatte sie sich gefreut als sie aus der Psychi herauskam, doch sie war noch nicht ganz geheilt von ihren Suizidgedanken am 4. November 2001 nahm sie sich das Leben. Auch für sie möchte ich eine Kerze anzünden, denn sie war ein wunderbarer, hilfsbereiter Mensch und es ist so schade, dass ich sie nie persönlich kennenlernen durfte.

Alles Gute Lea!

Caro
Beiträge: 195
Registriert: Do 27 Okt 2005 18:28
Wohnort: Basel

Tschömpeli

Beitragvon Caro » Sa 18 Aug 2007 22:30

Auch für meine Katze zünde ich hier nun eine Kerze an... Noch nicht recht vom Tod meiner Freundin erholt hat auch sie uns am 2. August ganz unerwartet und im Alter von ca. 7 Jahren verlassen. Tschömpeli, du warst eine ganz besondere Katze welche ich nie vergessen werde!

Mutzi Sabrina

odin
Beiträge: 13
Registriert: Mi 11 Jul 2007 20:41
Wohnort: Österreich

Ulli

Beitragvon odin » So 19 Aug 2007 21:37

Ulli, nun bist du bald 50 Tage fort von mir, die 50 schwersten Tage meines Lebens. Ich zünde hier für dich, für uns eine Kerze an.

Eine Kerze, die nicht ausgehen kann, sie wird brennen, bis wir uns wiedersehen.

Dein Puhbär

Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Ich zünde eine Kerze an für verstorbene Mitpatienten des Kantonsspitals SG

Beitragvon Ladina » Do 27 Mär 2008 15:46

Ich zünde eine Kerze an für...

Maria Facci-Lernhardt (31.Mai 1959 - 28.Juli 2007) und für ihre Angehörigen.

Den Garten des Lebens hast Du verlassen. Doch die Blumen der Liebe, die Du gesät hast, blühen weiter...

Schöner hätten es Deine Angehörigen nicht schreiben können

für..

Lessa Janete Deutsch, (20.Juni 1953 - 20.März 2008),die von der Diagnose Bauchspeicheldrüse bis zu ihrem Tod nur noch wenig Zeit mit ihren Kindern hatte und für ihre Kinder, denen die Mama so unendlich fehlen wird, in ihrer besonderen Situation

für..
Bruno Rudolf Schildknecht (22.10.1941-21.3.2008) und seine Familie, die um ihren herzensguten Vater und Ehemann trauern

Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

4 Kerzen brennen für...

Beitragvon Ladina » Fr 3 Okt 2008 19:01

Im September sind mehrere "gute" Menschen durch Krebstumore verstorben, für die ich heute eine Kerze anzünden möchte

- Ruedi Rymann (* 31. Januar 1933 in Sarnen; † 10. September 2008 in Giswil), der mit seinem Schacherseppli, dem Gemsjäger und vielen andern Jodelliedern unvergesslich in Erinnerung bleibt und 75jährig viel zu früh an Leberkrebs verstarb

- Klaus Jacobs starb am 11.September 2008 durch einen Hirntumor. Ihm verdanken die Kaffeefreunde hochwertigen Kaffeegenuss.

- Auch an Werner Frehner möchte ich erinnern, er starb 65jährig durch Bauchspeicheldrüsenkrebs, der dem lebensfrohen und tapferen Mann schlichtweg keine Chance liess.

- Schliesslich auch noch Paul Newman, den ich dank einem Camp-Aufenthalt in Minnesota selber kennenlernen durfte, der so viel Grossartiges für krebskranke Kinder getan hat und nun selber an Lungenkrebs verstarb.

Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ladina » Do 18 Jun 2009 19:51

Gian Massüger

Erst heute habe ich erfahren, warum Gian hier nicht mehr schreibt. Er ist wenige Tage, nachdem er im Forum seinen 1.Beitrag schrieb
http://www.krebsforum.ch/forum/viewtopi ... ight=#5448 nach einen Rückfall seiner Grunderkrankung Hodenkrebs an einer schweren Lungenentzündung am 26.Oktober 2007 verstorben. Er wurde nur 24 Jahre alt

er führte ein Blog, das noch online ist
http://www.liebezurweisheit.ch/blog/?cat=11

http://blog.hogenkamp.com/2007/10/26/in ... 1983-2007/

Betroffen von dieser Nachricht zünde ich für ihn heute ein Kerzchen an...

Ladina

Ladina
Beiträge: 1426
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Todfeind Lungenkrebs

Beitragvon Ladina » Mo 22 Jun 2009 18:20

Zum Gedenken an Bernhard Hausberger
(9.Januar 1955 - 11.April 2009)

Auch Bernhard Hausberger, Buchautor, Filmemacher (siehe Literaturtipps Lungenkrebs), tapferer Kämpfer gegen Lungenkrebs und gegen das Rauchen und mir ein guter Freund
ist leider am 11.April 2009 nach erneutem Tumorbefall und Lungenentzündung verstorben.
Evtl. haben noch andere hier zu ihm Kontakt gepflegt, zu ihm, diesem freundlichen Mutmacher und Hoffnungsträger.
Es ist schade, dass Du diesen Kampf diesmal nicht mehr gewinnen konntest.
Du fehlst und wirst fehlen, an all den Schulen, die Du noch besuchen wolltest um Deine Botschaft gegen das Rauchen so glaubwürdig und echt, wie nur einer wie Du es konnte, weiter zu tragen.
Du fehlst an der Seite Deiner Familie und Deiner Freunde.
Doch Du bleibst in unseren Herzen für lange und für immer.
Es war schön, Dich gekannt zu haben und einen Teil Deines Weges mitzugehen über Deine NEWS.

http://www.vcz.at/Bernhard_Hausberger.pdf
------------------------------------------------------------------------------------

Schon länger nicht mehr hier, aber ebenfalls unvergessen ist mir

Antonio (Toni) Cardascia
(1.März 1940 - 7.April 2000)
auch sein Leben wurde vom Lungenkrebs zerstört

Nie habe ich einen aufgestellteren und hilfsbereiteren Magaziner gekannt wie Dich, lieber Freund und Arbeitskollege. Du warst ein Chrampfer, aber immer guter Laune, ein Vollblutitaliener der sympathischsten Sorte. Noch heute kann ich Dich in meiner Erinnerung jodeln hören und ein Foto, wo wie Du warst, erinnert mich an Dich.

------------------------------------------------------------------------------------

Schliesslich möchte ich hier auch noch meinem Schulkameraden

Tadeusz "Tadi" Klak
(6.März 1954 - 15. Mai 2009)
ein Erinnerungsplätzchen einrichten.
Noch so ein freundlicher Mann, dem der Krebs einfach keine Chance liess.
Du warst sowas wie der Papi in unserer Klasse (Erwachsenenbildungskurs), ein fürsorglicher, hilfsbereiter Mann, ein ruhiger Mensch mit tiefer Ausstrahlung. Tapfer bist Du jeden Tag zur Schule gekommen, obwohl es Dir manchmal sehr schlecht ging, Du warst keiner, der sich drückte. Wem Du helfen konntest, dem hast Du geholfen, nie gefragt, was kriege ich dafür.
Deinen zweistündigen Vortrag über das Autogene Training, das Du selber sehr schätztest, werde ich nie vergessen, Deinen Satz, so ruhig wie Du warst, gesprochen: Ich bin ruhig und gelassen, ich bin ruhig und gelassen...
Ich wünschte Dir, dass Du ebenso ruhig und gelassen Deinen Abschied vom Leben hinnehmen konntest, dass man Dir die Schmerzen nehmen konnte und die Angst zu Ersticken.
Ich kann es noch immer nicht fassen, dass Du nie mehr wiederkommst.
Ich habe sehr geweint, als ich Deine Todesanzeige las und es begreifen musste, dass es wohl doch Krebs war, das Dir so zu schaffen machte, obwohl Du immer sagtest, es sei keiner.
Auch Du wirst in meiner Erinnerung einen Ehrenplatz bekommen, lieber, freundlicher Tadeusz.
Wo auch immer Du nun bist, ich wünsche Dir, dass es Dir jetzt besser geht...

Ladina


Zurück zu „Gedenkseite - Place of memory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast