Koronakeulung nach Krebsoperationen minimieren!


Moderations-Bereich
Opa
Beiträge: 65
Registriert: Sa 13 Apr 2019 23:13

Koronakeulung nach Krebsoperationen minimieren!

Beitragvon Opa » Do 25 Mär 2021 9:44

Eine breit angelegte Studie ergab, dass die Sterblichkeit von Krebs Operierten und allen 70+ Operierten in von Korona verseuchten Spitaelern mehr als das sechsfache von noch oder wieder koronareinen Laendern betraegt.

Es empfiehlt sich deshalb, vor einer Krebsoperation oder Altersoperation abzuklaeren, ob das Spital auch Koronaseuchenopfer behandelt und in den Tod begleitet, oder wenigstens Reumlichkeiten und Personal zwischen Koronaseuchenbauten und restlichen Behandlungsheusern konsequent vollstaendig trennt.

Die Koronaseuche haette in der Schweiz schon im Juli 2020 ausgerottet werden koennen, und mit einer Grenzsantiaetspolizei und echten Quarantaenen fuer nicht zurueckgewiesene Buerger, ihre Verlobten und Familienangehoerigen gerader Linie sowie fuer die Binnenwirtschaft zur Grundversorgung unentbehrlichen Auslaendern abgehalten weirden koennen.

Die Gewinne an der Dauerwelle statt Ausrottung wurden nicht nur vom Bundesrat jedoch priorisiert....

Rita
Beiträge: 53
Registriert: Do 3 Mär 2016 15:16

Corona-Impfung für Krebspatienten vor einer geplanten Operation?

Beitragvon Rita » Mo 29 Mär 2021 16:08

Sie beziehen sich auf die Veröffentlichung einer grossen internationalen Studie zur Bedeutung der Corona-Impfung für Krebspatienten vor einer Operation? vom 24. März 2021:

Ein riesiges internationales Forschungsteam hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, wie stark erhöht für chirurgische Patient*innen das Risiko ist, an SARS-CoV 2 zu erkranken und daran zu versterben. Dazu wurden Daten von Patient*innen, welche vor einer nicht notfallmässigen Operation standen darauf hin untersucht, wie viele Personen danach an Covid-19 erkrankten und wie viele daran verstarben. Diese Infektions- und Todesfallraten wurden mit der Allgemeinbevölkerung verglichen.

Welche Personengruppen sollten folglich bei der Corona-Impfung priorisiert werden? Die Forschenden leitet aus der Auswertung der Daten die Empfehlung ab, besonders über 70-jährige Krebspatient*innen könnten von der Impfung vor einer geplanten Operation profitieren.

Moderatorin
Rita

Wer sich für die zugrundeliegende Studie, die zuerst im «British Journal of Surgery» publiziert wurde interessiert, findet diese frei zugänglich im Internet: SARS-CoV-2 vaccination modelling for safe surgery to save lives: data from an international prospective cohort study. COVIDSurg Collaborative, GlobalSurg Collaborative.
British Journal of Surgery, https://doi.org/10.1093/bjs/znab101
Published: 24 March 2021.

Opa
Beiträge: 65
Registriert: Sa 13 Apr 2019 23:13

Re: Koronakeulung nach Krebsoperationen minimieren!

Beitragvon Opa » Sa 17 Apr 2021 12:12

Die Kurz- oder gar Langzeitwirkungen von Placebomasken fuer Ungedrillte, noch nicht anzeigenden Tests fuer schon Infizierte, und der Wirkungsdauer sowie Nebenwirkungen von Impfungen sind zumindest fragwuerdig.

Bewiesen ist hingegen schon, dass Australien mit Ausgrenzung, Eingrenzung und Ausrottung der Koronaseuche, statt einem Dauerwellenjojo mit hohen Fallzahlen eine um fast das Hundertfache niedrigere Todesrate als die Schweiz aufweist.


Zurück zu „Nebenwirkungen reduzieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast