Osteopathie zur Reduzierung von Nebenwirkungen der Chemotherapie

Moderatoren: Irma, Fabiola


Moderations-Bereich
JAM
Beiträge: 3
Registriert: Di 18 Dez 2018 8:17

Osteopathie zur Reduzierung von Nebenwirkungen der Chemotherapie

Beitragvon JAM » Di 18 Dez 2018 19:26

Hallo Ihr Lieben,

im Zuge meiner Masterthesenarbeit mit dem Thema " Osteopathie bei durch Chemotherapie verursachter Übelkeit und in Bezug zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität" suche ich im Raum Brugg im Aargau Personen, die innerhalb der Zeit von Januar bis April 2019 an meiner Studie teilnehmen wollen. Ich bin auch bereit, innerhalb des Aargau entgegen zu kommen. Es sollen zwei mittlere Chemotherapiezyklen beobachtet und dazu Fragebögen ausgefüllt werden, vor einem der beiden Zyklen wird von mir eine 60-75 minütige osteopathische Behandlung durchgeführt.

Ich bin dankbar für Euer Interesse und bitte Weitersagen!
JAM

Zurück zu „Umfragen / Interviews“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast