Angst vor ein sarkom


Moderations-Bereich
Steffi1976
Beiträge: 1
Registriert: Do 11 Feb 2021 13:32

Angst vor ein sarkom

Beitragvon Steffi1976 » Do 11 Feb 2021 13:45

Hallo , bin neu hier ,mein Name ist Stefanie 44 Jahre.

Wer kann mir pischen helfen meine Angst los zu werden, ? Ich bin eigentlich noch hodging Patientin, hate Stadium foliküläre lymphom grad 3a Stadium 1 . Ich habe seit ca, 1jahr Schmerzen an der hufte , mir wurde gesagt 2mal das 7ch schleimbeutel endzundung hab,,, ich habe auch immer wieder mit lipome zu kämpfen. So gestern ist mir ein 8 mm geschwür ausoperiret, worde , nah ausage des Chirurg ist es ein fetgeschwür, mit dungle färferbung, und jetz läuft bei mir kopf kino und habe grosse angst von dem histologischer Befund, ich habe angst das es metastase von sarkom ist, oder liposarkom, kann mir jemand weiter helfen ? Wo streut sarkome Metastasen? Oder hat jemand gleiche Erfahrungen? Bin fur Antwort dankbar. PS hate 15 mal bestrahlung , lecte ct von Thorax, und Abdomen ohne befund. Vor 6 Monate .

Carine
Beiträge: 12
Registriert: Mo 24 Feb 2020 15:18

Re: Angst vor ein sarkom

Beitragvon Carine » Do 18 Feb 2021 11:44

Guten Tag Steffi 1976

Sie sind betroffen von einem follikulären Lymphom. Seit einem Jahr leiden Sie aufgrund einer Schleimbeutelentzündung an Hüftschmerzen und haben auch regelmässig mit Lipomen zu kämpfen. Vor einer Woche wurde ein dunkelfarbiges Fettgeschwür operativ entfernt. Sie machen sich Sorgen, dass es eine Metastase von einem Sarkom sein könnte. Haben Sie neben dem erwähnten follikulären Lymphom auch die Diagnose „Sarkom“ erhalten? Oder fragen Sie sich eher, ob das follikuläre Lymphom metastasieren kann? Dazu kann ich Ihnen folgendes sagen:

Ein follikuläres Lymphom Grad 3a zählt zu den sogenannten „indolenten“ Lymphomen. Das bedeutet, dass es nicht aggressiv bösartig ist und relativ langsam gewachsen ist. Stadium 1 bedeutet, dass das follikuläre Lymphom in einem frühen, örtlich begrenzten Ausbreitungsstadium festgestellt wurde. Das Lymphom wurde bei Ihnen also früh entdeckt.
Ziel der Behandlung in diesem frühen Stadion ist, das Lymphom zu heilen. Eine Strahlentherapie, welche auch Sie erhalten haben, ist die Therapie der Wahl. Auch die unauffällige CT Befunde können Ihnen Mut machen, dass das Fettgeschwür nichts mit Ihrer Vorerkrankung zu tun hat. Wie Sie berichten, haben Sie immer wieder mit Lipomen zu kämpfen. Lipome sind gutartige Fettgeschwulste. Gewissheit haben Sie aber erst, wenn Sie das Resultat der letzten Operation in Händen halten.
Deswegen kann ich gut nachvollziehen, dass Ihnen das Warten schwerfällt und die Gedanken sich kreisen. Haben Sie unterdessen den histologischen Befund erhalten? Falls nicht, möchte ich Sie ermutigen direkt beim behandelnden Arzt nachzufragen oder Ihre Ängste mit Ihrer Hausarzt-Praxis zu besprechen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Carine, Moderatorin


Zurück zu „Knochenkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste