Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Moderatoren: Ladina, Irma, Rita


Moderations-Bereich
Jens B
Beiträge: 723
Registriert: Mi 2 Apr 2008 21:55
Wohnort: Freistaat Sachsen, Grumbach (bei Dresden), Deutschland
Kontaktdaten:

Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Beitragvon Jens B » Fr 20 Mai 2011 14:10

Hallo, ich grüße Sie!

Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe!
Dabei hilft die Psychoonkologie.
Dieser Begriff & wie geholfen werden kann, wird in dem Ratgeber "Psychoonkologie" der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. erklärt.
Diese Broschüre kann hier: info*bayerische-krebsgesellschaft.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen, kostenlos bestellt oder hier: http://www.bayerische-krebsgesellschaft.de heruntergeladen werden.

Alles Gute für Sie!

LG Jens B


Zahlreiche der hier vorgestellten (vergriffenen) Bücher bieten folgende Krebsliga-Bibliotheken zum Verleih:
Online-Katalog, der alle öffentlichen Krebsliga-Bibliotheken umfasst
https://www.krebsliga.ch/fachpersonen/l ... ibliothek/


- Bibliothek der Krebsliga Zürich (Verleih nur an im Kanton Wohnhafte und persönliche Abholung zwingend)
http://www.krebsliga-zh.ch/de/dienstlei ... othek_klz/


Diverse Buchtipps zur Psychosozialen Onkologie
https://www.dapo-ev.de/wir-informieren/literatur/

Ladina
Beiträge: 1279
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Kraft in der Krise

Beitragvon Ladina » So 21 Aug 2016 20:34

RATGEBER/ BEWÄLTIGUNGSHELFER

RATGEBER FÜR KREBSKRANKE MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Kraft in der Krise
Untertitel: Ressourcen gegen die Angst
Autorin: Christa Diegelmann
Verlag: Fachverlag Klett-Cotta, 3. Auflage Februar 2015
ISBN 978-3-608-86031-3, Taschenbuch, 160 Seiten, inklusive Audio-CD

Preisinfo: CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Angst blockiert unser Gehirn und verhindert so einen konstruktiven und vorwärts gerichteten Umgang mit der bedrohlichen Situation. Dieses Buch hilft dabei, diesen Teufelskreis aufzubrechen.
Mit einem exklusiven Interview mit dem bekannten Neurowissenschaftler Gerald Hüther auf beiliegender CD.
Lebenskrisen, z. B. durch eine ernsthafte Erkrankung oder durch Traumatisierung verursacht, lösen immer auch schwer beherrschbare Ängste aus. Angst blockiert jedoch unser Gehirn und verhindert so einen konstruktiven und vorwärts gerichteten Umgang mit der bedrohlichen Situation. Angstblockaden zu lösen und Betroffene wieder handlungs- und entscheidungsfähig zu machen, ist Ziel des Buches. Die beiliegende Hör-CD vertieft das Verständnis neurobiologischer Zusammenhänge bei der Angstentwicklung und Angstbewältigung. In einem etwa einstündigen Gespräch mit den Autorinnen beantwortet der bekannte Neurobiologe Gerald Hüther Fragen, die unser Lebensgefühl in Krisensituationen grundlegend bestimmen.

Portrait
Christa Diegelmann ist Diplom-Psychologinnen und arbeitet als Psychologische Psychotherapeutinnen schwerpunktmässig mit traumatisierten und mit an Krebs erkrankten Menschen. Mit Margarete Isermann ist sie in der Aus- und Weiterbildung von ÄrztInnen und Psychologischen PsychotherapeutInnen engagiert und sie haben dazu Fachliteratur veröffentlicht. Besonders wichtig ist ihnen die Förderung ressourcenorientierter Ansätze. Das von ihnen vor 15 Jahren gegründete ID Institut für Innovative Gesundheitskonzepte in Kassel (http://www.idinstitut.de) bietet regelmässig zertifizierte Curricula zur Psychotraumatherapie und zur Psychoonkologie an. In diesem Rahmen arbeiten sie seit langem auch mit dem bekannten Neurobiologen Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther zusammen.
Margarete Isermann ist Diplom-Psychologinnen und arbeitet als Psychologische Psychotherapeutinnen schwerpunktmässig mit traumatisierten und mit an Krebs erkrankten Menschen. Mit Christa Diegelmann ist sie in der Aus- und Weiterbildung von ÄrztInnen und Psychologischen PsychotherapeutInnen engagiert und sie haben dazu Fachliteratur veröffentlicht. Besonders wichtig ist ihnen die Förderung ressourcenorientierter Ansätze. Das von ihnen vor 15 Jahren gegründete ID Institut für Innovative Gesundheitskonzepte in Kassel bietet regelmässig zertifizierte Curricula zur Psychotraumatherapie und zur Psychoonkologie an. In diesem Rahmen arbeiten sie seit langem auch mit dem bekannten Neurobiologen Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther zusammen
Kraft in der Krise [50%].jpg
Kraft in der Krise [50%].jpg (15.23 KiB) 573 mal betrachtet
--------------------------------
HÖR-CD /PSYCHISCHE UNTERSTÜTZUNG FÜR KREBSBETROFFENE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Trauma und Krise bewältigen. Psychotherapie mit Trust
Untertitel: Hör-CD mit Texten, Übungen und Gedichten zur Ressourcenstärkung
Autorin: Christa Diegelmann
Verlag : Klett-Cotta, Mai 2012
ISBN : 978-3-608-89058-7, Jewelcase, mit 1 Booklet: 8 S.; Laufzeit ca. 74 Min

Preisinfo : 19,95 Eur[D] UVP / 20,50 Eur[A] UVP / 27,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die Übungen, Texte, Gedichte und die Musik der Hör-CD verhelfen Menschen in Krisensituationen zu einer besseren seelischen Balance; sie wirken stressregulierend und stärken die psychische Widerstandskraft.

Die innere Balance ist gefährdet, wenn eine akute Krise zu meistern ist, wenn Traumafolgen das Leben bestimmen oder wenn ein Mensch sich mit einer lebensbedrohenden Erkrankung auseinandersetzen muss. In Zeiten extremer Belastungen ist es hilfreich, auf die eigenen Ressourcen, also Kraftquellen, zurückgreifen zu können. 15 Texte, Übungen und Gedichte sowie meditative Musik unterstützen die Betroffenen darin, sich zu entspannen und wieder Zugang zu positiven Erfahrungen zu finden. Sämtliche Übungen und informativen Texte wurden von Fachleuten aus dem Bereich der Traumatherapie verfasst und persönlich gesprochen.

Die Hör-CD
- unterstützt die psychotherapeutische Arbeit mit Traumapatienten
- ist für Patienten zur Selbsthilfe geeignet
- unterstützt Psychotherapeuten im achtsamen Umgang mit ihren eigenen Ressourcen.

Auch als Buch:

BUCH : PSYCHISCHE UNTERSTÜTZUNG FÜR KREBSBETROFFENE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Trauma und Krise bewältigen
Untertitel: Psychotherapie mit TRUST (Techniken ressourcenfokussierter und symbolhafter Traumabearbeitung)
Autorin: Christa Diegelmann
Verlag: Klett Cotta, 2. Auflage Oktober 2009
ISBN 978-3-608-89042-6, Kunststoff-Einband, 256 Seiten, farbige, schwarzweisse Abbildungen

Preisinfo: CHF 39.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel
Trauma und Krise bewältigen. Psychotherapie mit Trust  [50%].jpg
Trauma und Krise bewältigen. Psychotherapie mit Trust [50%].jpg (9.42 KiB) 573 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------
RATGEBER FÜR BETROFFENE UND ANGEHÖRIGE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Getragenwerden und Gehaltensein als tröstender Beziehungsraum
Untertitel: Eine psychoonkologische Begleitung für Krebspatienten, Angehörige und Betreuer
Autorinnen: Dietlinde Baldauf/ Birgit Waldenberger
Verlag : Diametric, 3. Auflage September 2011
ISBN : 978-3-938580-06-6, Kartoniert, 90 Seiten

Preisinfo : 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] / 26.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Eine Krebserkrankung erfasst den Menschen als Ganzes in seiner körperlichen, seelischen und geistigen Existenz. Sie stellt die
bisherige Identität infrage und wandelt die Betroffenen ungefragt, mitunter bis zum Sterben. In diesem Ringen stellen sich Fragen
nach Woher und Wohin, nach beteiligten individuellen und kollektiven Kräften, nach dem, was Halt gibt und tröstet.
An konkreten Situationen aus der Praxis reflektieren die Autorinnen mit großem Einfühlungsvermögen die Gefühle und Gedanken, die
Fragen und die Verzweiflung der an Krebs Erkrankten. So eröffnen sich Wege, mit dem Leidenden zu fühlen und es finden sich Worte
für Erfahrungen, für die wir meist keine Worte haben.

Die Autorin:
Dr. Birgit Waldenberger ist klinische und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Supervisorin.
Dietlinde Baldauf ist Psychotherapeutin und Leiterin einer psychosozialen Krebsberatungsstelle.
Getragenwerden und Gehaltensein als tröstender Beziehungsraum [50%].jpg
Getragenwerden und Gehaltensein als tröstender Beziehungsraum [50%].jpg (11.23 KiB) 573 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------
RATGEBER FÜR PATIENTEN UND ANGEHÖRIGE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Diagnose-Schock: Krebs
Untertitel: Hilfe für die Seele - Konkrete Unterstützung - Für Betroffene und Angehörige
Autoren: Dr. Alfred Künzler/ Stefan Mamié/ Carmen Schürer
Beiträge von Sabine Lenz / Susanne Fazekas-Stenz / Andrea Fischer Schulthess / Jörg Kyburz
Verlag: Springer, Juni 2012
ISBN : 978-3-642-24642-5, Paperback, 132 Seiten

Preisinfo : 19,95 Eur[D] / 20,51 Eur[A] / 28.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Diagnose-Schock: Krebs
Diagnose Krebs: Über 500.000 Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten jährlich die Diagnose Krebs. Die medizinischen Fragestellungen haben dann Priorität, oft wird aber die psychologische Betreuung der Patienten auch im Verlauf der Behandlung zu wenig berücksichtigt. Studien zeigen zudem, dass die Partner Krebsbetroffener häufig noch stärker belastet sind als die Patienten.
Hilfe für die Seele
Dieses Buch bietet praktische Unterstützung für beide Seiten: Patienten und ihre Partner, Freunde, Begleiter. Ziele des Buches:
- Sorgen und Hilflosigkeit vermindern
- Ihre Lebensqualität verbessern
- Selbsthilfe und Selbststeuerung anregen
- Sie unterstützen, mit der Erkrankung umzugehen und für sich selbst zu sorgen
- Sie unterstützen, Ihren eigenen Weg zu finden
- Ihnen in schwierigen Situationen Möglichkeiten aufzeigen
- Sie unterstützen, wichtige Dinge nicht zu verpassen.
Als klinisch tätige Psychoonkologen zeigen die Autoren vielfach erprobte Hilfestellungen auf. Leserinnen und Leser erhalten kurze, gut lesbare Erklärungen und Anleitungen, die die Ressource Menschlichkeit nutzen. Geschrieben ist das Buch für Betroffene und Angehörige sowie für medizinische und psychosoziale Fachleute in Klinik, Praxis und Reha, die mit Krebsbetroffenen arbeiten.

Der praktische Ratgeber für Betroffene und Angehörige: In der Krise lesbar und bezogen auf den ganzen Menschen

Die Autoren:
Alfred Künzler, Dr. phil., Herausgeber des Springer-Buches "Körperzentrierte Psychotherapie im Dialog"; bis 2011 klinischer Onko-Psychologe im Zentrum für Onkologie/Hämatologie des Kantonsspitals Aarau, seit 2012 Leiter der Koordinationsstelle Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz. Weiterbildung Fachpsychologe in körperzentrierter Psychotherapie, Psychoonkologie und Gesundheitspsychologie. Forschungsprojekte, Lehrmandate, Schriften, Vorträge, Tagungen, Peer-Reviews, Vorstandsmitglied Föderation der Schweizer Psychologen (FSP), bis 2011 Schweizerische Gesellschaft für Psychoonkologie, Gründungspräsident http://www.chronischkrank.ch.

Stefan Mamié, Dipl.-Psych. FH, Psychoonkologe an den Kantonsspitälern Aarau und Baden. Ausgebildet in psychosomatischer Psychotherapie, Psychoonkologie und in Sexualtherapie. Besondere Themen Paardynamik und Sexualität. Referate, Lehrveranstaltungen und Seminare. Lebt mit einer 1988 entdeckten Krebserkrankung.

Carmen Schürer, Dipl.-Psych., Leiterin des Psychoonkologischen Dienstes der Krebsliga Zentralschweiz am Luzerner Kantonsspital. Weiterbildung in Psychoonkologie (Tumorzentrum Mainz) und Kognitiver Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (Universität Zürich). Zuvor Psychoonkologin im Bereich gynäkologisch-onkologische Rehabilitation. Leitung von Patientenseminaren und Supervisionsgruppen der Krebsliga Zentralschweiz, Lehraufträge Kantonsspital Luzern, Referentin für krankheitsrelevante Themen, http://www.krebsliga.info
Diagnose-Schock Krebs [50%].jpg
Diagnose-Schock Krebs [50%].jpg (12.63 KiB) 573 mal betrachtet
--------------------------

RATGEBER FÜR NEU ERKRANKTE MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Diagnose Krebs - was nun?
Untertitel: Ein Begleiter auf dem Weg der Genesung
Autor: Thomas Bach (Psychoonkologe)
Verlag: Ryvellus (Neue Erde GmbH), März 2016
ISBN 978-3-89060-687-3, Taschenbuch, 93 Seiten

Preisinfo ca: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung
Dieser kleine Ratgeber hilft Menschen, sich nach dem ersten Schock nach der Diagnose Krebs erst einmal zu fassen und ruhig darüber nachzudenken, welche Therapie – Schulmedizin oder Naturheilkunde – erfolgversprechend ist. Dann geht es darum, den Krebs nicht als »Feind« zu sehen, sondern genaue hinzuschauen, was die Erkrankung mit einem selbst zu tun hat. Die Heilung beginnt in der Seele, und dieses Buch gibt dafür entscheidende Hilfestellungen und bietet wirkungsvolle Übungen.
Thomas Bach, seit vielen Jahren in der Begleitung Krebskranker erfahren, empfiehlt, nach der Diagnose erst einmal innezuhalten und sich die über die unterschiedlichen Therapieansätze zu informieren und vor allem, die Seele mit einzubeziehen. (In der Schulmedizin spricht man von »Psycho-Neuro-Endokrinologie«.)
Die Übungen, die er in dem Buch vorstellt, haben sich in der Praxis bewährt und helfen, den Genesungsprozess entscheidend zu fördern. Dabei geht es unter anderem darum, sich nicht mehr für andere aufzuopfern und sich endlich den eigenen Raum zu nehmen. Der Krebs hat eine Botschaft, und wenn wir die verstanden haben, dann kann er auch wieder verschwinden.
Der Autor bezieht sich dabei auf die Erkenntnisse der Salutogenese-Forschung, die uns erklärt, wie Gesundung und Heilwerden (salus) entstehen (genese). Genesung ist nämlich weniger vom äußeren »Behandeln«, als vielmehr von der inneren Haltung des Kranken abhängig. Das in einfachen, klaren Worten und anhand anschaulicher Beispiele zu vermitteln, darin liegt der große Wert dieses Buches.
Aber auch der Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Sterben wird nicht ausgewichen. Vielmehr zeigt die Erfahrung, dass die ehrliche Begegnung mit unserer Sterblichkeit die Aussicht auf Heilung erheblich vergrößert.
Nach dem ersten, eher bodenständigen Teil, folgt als Angebot ein zweiter Teil, der eine neue Sicht auf die Welt und eine Lebenseinstellung vorschlägt, in der Krebs keinen Platz mehr hat.

Über den Autor
Thomas Bach, Jahrgang 1962, begann nach einer Beamtenlaufbahn eine Ausbildung zum Heilpraktiker und in systemischer Therapie. Er war fünfzehn Jahre an der Vita-Natura-Klinik für Ganzheitsmedizin als Psychoonkologe (psychologischer Begleiter von Krebspatienten) tätig und hat schon über zweitausend Menschen auf dem Weg in die Genesung begleitet. Heute lebt er in der Nähe von Bamberg und arbeitet als Heilpraktiker, Psychoonkologe und Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Mehr unter http://www.eb-systemix.de

Diagnose Krebs Bach_ [50%].jpg
Diagnose Krebs Bach_ [50%].jpg (15.68 KiB) 567 mal betrachtet
-------------------

ERFAHRUNGEN AUS DEM ERLEBEN MALIGNER ERKRANKUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mit Krebs leben
Untertitel: Maligne Erkrankungen aus therapeutischer und persönlicher Perspektive
Autor: Peter Möhring
Verlag: Psychosozial, Januar 1996
ISBN 978-3-930096-45-9, Taschenbuch, 116 Seiten, 7 Abbildungen

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Diese Buch behandelt maligne Erkrankungen als psychosoziale Probleme aus der Sicht von psychosomatischen Forschern, Ärzten und Patienten. Diese schildern sowohl ihr subjektives Erleben angesichts maligner Erkrankungen, als auch objektive Befunde und Aussagen, die beispielsweise zu Krankheitsverarbeitung oder Selbsthilfe umgesetzt werden. Diese Art der Darstellung, die mit der "Einführung des Subjekts in die Medizin" (Victor von Weizsäcker) Ernst macht, indem sie in eine wissenschaftliche Publikation subjektive Beschreibungen des Erlebens von Arzt und Patient aufnimmt, ist neu. Krebs und Angst, Angst und Behandlungsmethode, psychosomatisch-onkologische Kooperation, Langzeitkrankheitsverarbeitung, Krebsselbsthilfe werden auch aus Sicht der Erkrankten behandelt, um dem Leser damit ein abgerundetes Bild des Erlebens von Krebs zu vermitteln.
Das Buch wendet sich an alle, die auf Therapeuten- oder Patienten-Seite mit malignen Erkrankungen Berührung haben.
Psychosozial mit Krebs leben [50%].jpg
Psychosozial mit Krebs leben [50%].jpg (9.79 KiB) 548 mal betrachtet
----------------------

RATGEBER (KLASSIKER)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Kunst zu leben - Krebsrisiko und Psyche
Autor: Rolf Verres
Verlag: Piper u.a., 1991
ISBN: 3492029337 u.andere, Taschenbuch, 231 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Beschreibung:
Krebsrisiko und Psyche --
Dieses Buch bietet einen ungewöhnlichen Zugang zum umstrittenen Thema Krebs und Psyche. Es ist ein Plädoyer, mit dem Risiko und der Angst aufgeklärt und beherzt umzugehen, das Leben mit dem Risiko anzunehmen, und es geht um die Frage, ob sich aus den Ergebnissen der wissenschaftlichen Krebsforschung Anregungen für die alltägliche Lebensführung ableiten lassen.
Die Dauer und die Qualität eines Menschenlebens werden von Gedanken und Gefühlen mit beeinflusst, die den Umgang der Menschen mit ihren Lebensrisiken widerspiegeln. Der Autor analysiert die verschiedenen Sichtweisen und Erlebnisinhalte zum Thema Krebs.

Zum Autor:
Rolf Verres, Mediziner und Psychotherapeut, macht Front gegen zahlreiche und oft beinahe abergläubische Vorstellungen, die über die Entstehung und das Wesen des Krebses verbreitet sind. Sein Buch ist ein Plädoyer, mit der Angst und dem Risiko beherzt und aufgeklärt umzugehen.
Die Kunst zu leben (Andere).JPG
Die Kunst zu leben (Andere).JPG (18.26 KiB) 321 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1279
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Beitragvon Ladina » Mo 28 Aug 2017 19:42

ERFAHRUNGEN EINER PSYCHO-ONKOLOGIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Fähigkeit zu sterben
Untertitel: Meine psychologische Arbeit mit Krebskranken
Autorin: Sabine Lenz
Verlag: Rowohlt, März 2014
ISBN 978-3-498-03803-8, Gebunden, 208 Seiten

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
«Ich erzähle Geschichten von den Lebensrändern, weil ich Psychoonkologin bin. Seit ich Menschen begegne, denke ich in Geschichten. Und seit ich mich erinnern kann, frage ich nach dem Wie. Geschichten sind das Gegenteil von Reportage, Analyse und Diskurs. Sie sind, wie sie sind, weil jemand sie so und nicht anders erzählen wollte. Es gibt Geschichten, die man über sich selbst erzählt, und solche, die man über andere erzählt. Beides kann gelingen oder nicht. Dies hier ist das Wagnis, aus der Psychoonkologie auf eine sehr persönliche Weise zu berichten, und mehr als irgendjemanden sonst werden die Texte vor allem mich selbst sowohl bedecken wie entblössen.» Rezension Sabine Lenz hat ein berührendes und stellenweise literarisches Buch über ein Thema geschrieben, das einen unverhüllten Einblick in die dunkelsten Phasen des menschlichen Daseins ermöglicht. Psychologie heute

Portrait
Sabine Lenz, geboren und aufgewachsen in Deutschland, studierte einige Jahre (Germanistik und Psychologie) in Hamburg, bevor sie 1975 in die Schweiz übersiedelte, wo sie ein Psychologiestudium und eine Psychotherapieausbildung abschloss. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Psychoonkologin in einem Krankenhaus in der Schweiz.
Siehe auch das Interview via:
https://www.glueckspost.ch/gesundheit/k ... und-jetzt/
Die Fähigkeit zu sterben [50%].jpg
Die Fähigkeit zu sterben [50%].jpg (11.37 KiB) 538 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1279
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Beitragvon Ladina » Fr 6 Apr 2018 17:10

ERLÄUTERUNGEN EINES ARZTES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebs und Angst
Untertitel: Subjektive Theorien von Laien über Entstehung, Vorsorge, Früherkennung, Behandlung und die psychosozialen Folgen von Krebserkrankungen
Autor: Rolf Verres
Verlag: Springer, 1986
ISBN 978-3-540-16519-4, Taschenbuch, 398 Seiten

Preisinfo ca: CHF 55.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
Der Vordergrund und die Tiefendimension
Zwei Aspekte dieses Buches sind hervorzuheben: der exemplari­sche Charakter und die behutsame Methode der Mitteilung. Exem­plarisch, weil die subtile Untersuchung einer konkreten und speziel­len Frage mit praktischen Konsequenzen für die Gesundheitspolitik dem aufmerksamen Leser zugleich deutlich macht, wie problema­tisch viele seiner Vorstellungen über seine Wirklichkeit, seine Beziehungen zu den Mitmenschen und zu sich selbst sind; behutsam, weil diese Aufklärung gewissermassen zwischen den Zeilen ge­schieht. Der Autor überlässt es dem Leser, ob er den Hintergrund wahrnehmen will, der sich als Konsequenz der Untersuchungen ab­ zeichnet, oder ob er sich mit dem Vordergrund der mitgeteilten Er­gebnisse begnügt. Auf eine kurze Formel gebracht: Das Buch kon­frontiert den Leser mit dem Faktum der Einsamkeit des Menschen und dem Ungenügen der Sprache als Mittel, diese Einsamkeit zu überwinden, aber es lässt ihm die Möglichkeit, sich dieser Konfron­tation nicht auszusetzen. Es bleibt dem Leser überlassen, ob er aus der Darstellung der Schwierigkeiten, mit denen eine Untersuchung über subjektive Krankheitsvorstellungen zu kämpfen hat, die Konsequenz zieht, dass Worte allein nicht ausreichen, wenn wir mit unseren Mitmen­schen Informationen über das austauschen wollen, was uns bewegt, was wir denken und was wir in den Situationen erleben, die unsere Wirklichkeit konstituieren; dass Kommunikation auch auf ausser­ sprachliche Mittel zurückgreifen muss und dass Gespräche, die die­sen Namen verdienen, Strategien erfordern, welche sich dem per­sönlichen Kern des Mitgeteilten behutsam nähern und dabei auch die aussersprachlichen Mitteilungen aufmerksam registrieren.

Portrait
Rolf Verres, Professor für Psychosomatik in Heidelberg, ist neben seinem Hauptberuf als Arzt und Psychiater und als einer der kompetentesten Forscher Deutschlands auf dem Sektor der Ursachen des Krankseins ein hochbegabter Fotograf und Musiker. Er hat über 15 Jahre die Welt bereist und sich durch seine sensible Sichtweise als Fotograf mit der Vision des Paradieses auseinandergesetzt. Als Sachbuchautor hat sich Rolf Verres durch mehrere Veröffentlichungen bereits einen Namen gemacht.
Thure von Uexküll, Prof. Dr., (t 2004) lebte in Freiburg, Herausgeber des berühmten "Lehrbuch der Psychosomatischen Medizin".
Krebs und Angst (Andere).jpg
Krebs und Angst (Andere).jpg (16.98 KiB) 319 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1279
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Beitragvon Ladina » Sa 9 Feb 2019 23:56

PATIENTEN-RATGEBER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Die Seele stärken
Untertitel: Wie Psychotherapie bei Krebs helfen kann
Autor: Peter Herschbach
Verlag: Patmos, März 2014
ISBN 978-3-8436-0383-6, Taschenbuch, 176 Seiten

Preisinfo ca: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die Diagnose Krebs ist immer ein Schock. Ängste, Sorgen und Fragen über Fragen tauchen auf. Wie finde ich mich im Dschungel der Behandlungsmöglichkeiten zurecht? Wie gehe ich mit den Belastungen und Nebenwirkungen der Krebstherapien um? Wo kann ich mal Luft holen und Kraft schöpfen? In diesem umfassenden Ratgeber geben renommierte Experten Antworten auf die brennendsten Fragen. Und sie beschreiben, wie Psychotherapie den Heilungsprozess bei Krebs unterstützen und die Seele stärken kann. Unverzichtbar für Betroffene und Angehörige, aber auch für Ärzte und Psychotherapeuten.

Portrait
PD Dr. Peter Herschbach ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin der Technischen Universität München.
Die Seele stärken [50%].jpg
Die Seele stärken [50%].jpg (18.39 KiB) 163 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1279
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Psychoonkologie bei Diagnose Krebs? Auch die Seele braucht Hilfe! mit Buchhinweisen

Beitragvon Ladina » Di 9 Apr 2019 21:38

POETISCHES MUTMACHBUCH für Menschen ab 9 Jahren (eignet sich auch prima zum Vorlesen, auch für jüngere Kinder
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der kleine schwarze Vogel
Autorin: Alma Maja Ernst
Illustratorin: Heike Franziska Bartsch
Verlag: Modestia, 2013
ISBN 978-3-9814945-2-5, Gebunden, 24 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo ca: CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel oder direkt bei der Autorin: https://www.fairmondo.de/articles/der-k ... 9-99-jahre

Siehe auch: https://de-de.facebook.com/pages/catego ... 441060086/


Zum Inhalt:
Der kleine schwarze Vogel – ein poetisches Mutmachbuch für Märchenliebhaber von 9-99 Jahren.
Was auf den ersten Blick wie ein Bilderbuch für Kinder erscheinen mag, entpuppt sich als kunstvoll illustrierte, inspirierende Geschichte für kleine und große Leute. Das Besondere: Es vermag, beides zu sein. Die ungewöhnliche Bildkomposition aus Foto, Aquarell und Scherenschnitt beflügelt die Phantasie. Der Leser taucht ein in die berührende Geschichte eines kleinen Vogels, der durch ein besonderes Missgeschick Aussehen und Stimme verliert. Doch er bewältigt die kaum erträgliche und schier ausweglose Lage durch Beharrlichkeit und Unterstützung anderer und gelangt zu einem vorher ungeahnten inneren Reichtum.
Was ist an der Illustration besonders?
Die Illustration entsteht aus einer Komposition von Foto, Aquarell und Scherenschnitt. So enthalten die Bilder mehr, als man auf den ersten Blick glaubt. Viel Vergnügen beim Entdecken und Phantasieren!
der kleine schwarze Vogel_ (Andere).jpg
der kleine schwarze Vogel_ (Andere).jpg (39.05 KiB) 97 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast