zervix-ca

Moderatoren: Irma, Fabiola


Moderations-Bereich
Bea1960
Beiträge: 1
Registriert: So 2 Dez 2018 9:46

zervix-ca

Beitragvon Bea1960 » So 20 Jan 2019 13:47

Hallo, heisse Bea und werde bald 59. Nach 1.5 jähriger Behandlung durch den HA auf Diabetes2, hatte ich letzten Sept 18 vaginale Blutungen. Nach Cütettage etc. Wurde ein Zervixkarzinom festgestellt. Tja. Nun sollte ich chemo und bestrahlung machen. 3 x hab ich das jetzt schon abgelehnt. Nächste Woche soll ich mich nun nochmals entscheiden????!!!! Ich habe feststellen müssen, wenn man sich gegen c u.b entscheidet, wird man fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Es interessiert sich keine Sau mehr für mich. Keine Beratung über palliative Pflege. Nix. Ich bin absolut alleinstehend. Und habe keine Ahnung was mir wartet und auch nicht, wie ich nächste Woche entscheiden soll. Nun meine Frage: Hat Jemand Erfahrung mit ohne Therapie bei zervix-ca ???
Freue mich auf Antworten und danke.lg

Kurkuma
Beiträge: 1
Registriert: Di 16 Apr 2019 9:03

Re: zervix-ca

Beitragvon Kurkuma » Di 16 Apr 2019 10:05

Hallo Bea1960,

ich habe zwar Erfahrung mit Chemotherapie und Bestrahlung, da ich diese gemacht habe (wegen der gleichen Sache die du hast), aber die letzte Therapie (Brachytherapie) habe, ich auch nicht gemacht. Auch mir ist es so vorgekommen als hätte man mich fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel.
Und ich weiß auch wie das ist, wenn man alleine ist. Ich finde jeder sollte selber entscheiden können und nicht zu etwas gedrängt werden, wenn er aufgeklärt wurde. Und es sollte dann aber auch das respektiert werden.
Aber ich muss sagen, dass mit der Chemotherapie war gar nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt habe. Die Bestrahlungen gingen anfangs auch noch, aber dann hatte ich Blasenprobleme, wobei ich denke, dass da auch noch etwas anderes eine Rolle spielte.
Wie hast du dich jetzt entschieden für oder gegen eine Therapie? Ich hoffe, dir geht es soweit gut. Würde mich freuen, wenn du was schreiben würdest. (Deine Geschichte ist ähnlich wie meine.)


LG Kurkuma


Zurück zu „Gynäkologische Krebsarten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast