Melanom und Immuntherapie mit Antikörper


Moderations-Bereich
Catina
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22 Sep 2021 0:24

Melanom und Immuntherapie mit Antikörper

Beitragvon Catina » Mi 22 Sep 2021 0:49

Hallo
Ich habe eine Immuntherapie vor mir und bin trotz vielen Informationen verunsichert, vor allem auch, weil die Therapie ein ganzes Jahr dauern wird. Ich sorge mich auch um die Nebenwirkungen, die ja nicht nur leicht sein können und obwohl die Broschüre der Liga genau umschreibt auf was zu achten ist, beruhigt es mich wenig:
krebsliga ch/ueber-krebs/therapien/immuntherapien-und-zielgerichtete-therapien/
Gibt es irgendeine Einstellung, Haltung die einem sowas erleichtern könnte? Eine Frage, auf die es vielleicht gar keine Antwort gibt, aber vielleicht durch Erfahrung?

admin
Site Admin
Beiträge: 527
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

Re: Melanom und Immuntherapie mit Antikörper

Beitragvon admin » Fr 1 Okt 2021 13:45

Guten Tag Catina

Sie haben eine Immuntherapie vor sich, machen sich viele Gedanken und sorgen sich wegen möglicher unerwünschter Wirkungen. Die bevorstehende Behandlung belastet Sie.
Deshalb suchen Sie einen unbeschwerteren Umgang damit.

Schade, dass bis heute keine anderen User ihre Erfahrungen mit Ihnen geteilt haben. Wie Sie bereits geschrieben haben, gibt es kein Patentrezept, um mit Belastungen gut umzugehen. Wir alle sind unterschiedlich und begegnen Herausforderungen in der uns eigenen Weise.

Manchen Menschen hilft Ablenkung durch verschiedene körperliche Aktivitäten und Hobbys. Andere nutzen Entspannungstechniken wie zum Beispiel progressive Muskelrelaxation,
geführte Imagination und weitere. Was tun Sie gerne, was hilft Ihnen zur Ablenkung?

Wie Sie schreiben, können zielgerichtete und Immuntherapien nicht nur milde Reaktionen hervorrufen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Onkologen / Ihre Onkologin frühzeitig über eventuelle Beschwerden informieren, auch wenn Sie keinen direkten Zusammenhang mit der Therapie sehen. Das Behandlungsteam wird Sie gerne unterstützen und Ihnen geeignete Massnahmen vorschlagen.

Komplementärmedizinische Angebote können ebenfalls mögliche Nebenwirkungen einer Immuntherapie lindern.
Fundierte Beratung zu komplementärmedizinischen Methoden erhalten Sie in folgenden Zentren:
Institut für komplementäre und integrative Medizin, Universitätsspital Zürich
Institut für komplementäre und integrative Medizin, Inselspital Universitätsspital Bern
Zentrum für integrative Medizin, Kantonsspital St. Gallen

Anderseits vertragen viele Patientinnen und Patienten die Behandlung gut. Wer weiss, vielleicht gehören Sie zu dieser Gruppe?

Wenn Sie sich mit einer Fachperson austauschen, ein Kursangebot nutzen oder an einer Gesprächsgruppe teilnehmen möchten, sind wir gerne für Sie da:

Krebstelefon der Krebsliga Schweiz
Krebsliga in Ihrer Region

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Therapie.

Freundliche Grüsse

Lilian, Moderatorin


Zurück zu „Hautkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast