Symptome


Moderations-Bereich
Mickey
Beiträge: 6
Registriert: Di 5 Jun 2012 13:52
Wohnort: Basel

Symptome

Beitragvon Mickey » Fr 27 Dez 2019 13:17

Guten Tag liebe Menschen

Mich würde es mal interessieren was für Symptome ihr hattet bevor ihr die Diagnose bekamt?

Ich bin 35 Jahre alt, trinke selten bis nie Alkohol, habe kein Übergewicht, auch keinen Diabetes und rauche nicht. Jetzt habe ich aber seit ca. 7 Jahren immer mal wieder Rückenschmerzen und seit gut einem halben Jahr fühle ich mich immer mal wieder sehr müde, habe in den letzten 2 Wochen 4 Kg verloren, lustlos, habe vom Bauchnabel her nach links ein "komisches Gefühl" so ein "kribbeln" und leichte Schmerzen die der Seite entlang bis nach hinten ausstrahlen. Da ich seit 2012 unter Panikattacken leide, ausgelöst durch den verlusst meines Vaters (51, Herzinfarkt) und ein Jahr später noch meinen Opa, neige ich leider zu Katastrophizierungsgedanken. Nehme auch nun seit 2013 Antidepressiva (Citalopram). Durch dieses Unwohlgefühl welches ich vorhin beschrieben habe ging ich in den letzten 6 Monaten mich auf einer Poliklinik 3 mal abchecken. Das letzte mal am Samstag. Man nahm mir Blut, Urinprobe und machte ein Ultraschall für den Magen, Darm, Niere und hörte auch die Lunge ab. Aber die Ärzte fanden nichts. Ich komme mir jetzt mega dumm vor und habe irgendwie Angst, dass ich Bauchspeicheldrüsenkrebs haben könnte (habe Symptome gegoogelt)... 😞 Ich bin mega nervös und es macht mir einfach zur Zeit Angst. Könnte das echt was sein oder ist es eher psychosomatisch (das hat die Ärztin mit mir eben auch schpn besprochen weil sie bei den Tests nichts gefunden haben). Ich dachte ich wende mich mal an euch weil ich das sonst mit niemandem diskutieren möchte/kann. Sorry falls das der falsche Ort ist aber es beschäftigt mich echt.

aitangi
Beiträge: 235
Registriert: Mo 15 Aug 2005 15:57
Wohnort: bern

Re: Symptome

Beitragvon aitangi » Mo 30 Dez 2019 16:15

Hallo Mickey

Du hast grosse Angst an einem Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt zu sein. Auch die verschiedenen Untersuchungen die man bei dir vorgenommen hat, können dich nicht beruhigen.
In der Broschüre «Bauchspeicheldrüsenkrebs» der Krebsliga Schweiz steht, dass Sechs von zehn Betroffenen über 70 Jahre alt sind und nur ca. 4 Prozent der Betroffenen vor dem 50sten Lebensjahr erkranken. Vielleicht hilft dir das ein wenig die Angst zu verringern.

Ich kann mir vorstellen, dass diese Angst dein Leben stark beeinflusst. Vielleicht nimmt sie dir sogar die Lebensfreude. Schade, denn du bist noch jung.

Hast du schon mal daran gedacht, dir psychologische Hilfe zu holen? Eine Fachperson könnte dir helfen mit der Angst vor Krebs umzugehen und mögliche Hilfestellungen aufzeigen was du machen kannst, wenn die Angst wieder zu gross wird.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute.
Aitangi (Pflegefachfrau Onkologie)


Zurück zu „Bauchspeicheldrüsenkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste