Lymphdrüsenkrebs Hodgkin-Lymphom, NHL: CLL, MCL, Waldenström, Haarzell-Leukämie....


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Lymphdrüsenkrebs Hodgkin-Lymphom, NHL: CLL, MCL, Waldenström, Haarzell-Leukämie....

Beitragvon Ladina » Fr 19 Aug 2005 10:26

Liebe betroffene oder interessierte Besucherinnen dieser Literaturliste

In dieser Rubrik möchte ich gerne für alle Interessenten all jene Bücher /Videos auflisten, die sich dem Thema Lymphdrüsenkrebs widmen, das können sowohl Ratgeber sein als auch Erfahrungsberichte von Betroffenen.

Eine Schwierigkeit im Buchhandel ist, wenn man ein Buch sucht von einem Patienten mit Lymphdrüsenkrebs, dass einem jeder noch so gute Buchhändler immer nur Titel/oder Untertitel nennen wird, in welchem das Wort Lymphdrüsenkrebs ausgeschrieben vorkommt. Längst nicht bei allen Titeln ist dies der Fall.
Darum erscheint im Deutschen Verzeichnis des Buchhandels http://www.buchhandel.de ) stets nur ein Bruchteil aller Erfahrungsberichte, obwohl noch weitere von Patienten selbst auf dem Markt sind. Und das verhält sich bei jeder anderen Krebsart gleich.
Ferner ist Lymphdrüsenkrebs nicht gleich Lymphdrüsenkrebs - Non-Hodgkin-Lymphom nicht = Non-Hodgkin-Lymphom. Um etwas über den konkreteren Tumortyp zu erfahren, muss man die Bücher kaufen oder Gelegenheit bekommen, hineinzuschauen.

Der Wunsch aller Patienten, die ein Buch über ihre Krankheit und ihr Leben damit schrieben, ist es, andere Gleichbetroffene zu erreichen und mit den Erfahrungen weiterzuhelfen.
Der Wunsch vieler Krebsbetroffener ist es, etwas von Gleichbetroffenen zu lesen und nicht nur Ratgeber von Professionellen.

So verstehe ich mich in erster Linie als Vermittlerin, als Brücke.

Ausserdem möchte ich einen Überblick bieten im grossen Salat ständig neu erscheinender Bücher, teils mit spektakulären Titeln - aufzeigen, was sich dahinter verbirgt. Da ich als Insiderin an Klappentexte komme, die dem Laien zumeist verborgen bleiben, kann ich so dem einen oder andern sicher Entscheidungshilfe geben, ob und welches Buch man sich besorgen möchte.

Da der Büchermarkt sehr schnellebig ist, sind manche gute Bücher, auch wegen kleineren Auflagen, manchmal schnell wieder vergriffen im regulären Buchhandel. Siehe dazu die Linktipps unten.

Ich bin mit dem Buchhandel vertraut, kenne Insideradressen, bekomme von manchen Verlagen Leseexemplare gratis und alle Bücher, zu denen ich meinen persönlichen Kommentar abgebe habe ich gelesen.
Leider ist mir die persönliche Lektüre der neuen Bücher zunehmend unmöglich, da ich ein progredientes unheilbares Augenleiden habe (Makuladegeration)Trotzdem möchte ich die Buchlisten nicht verwahrlosen lassen und bemühe mich nach Kräften und Möglichkeiten, neue Titel zu den Themen ausfindig zu machen und hier vorzustellen.

Es geht mir hier sicher nicht darum, jemandem was aufzuschwatzen, aber ich möchte mein Wissen und meine Kenntnisse in diesem Bereich nicht einfach nur so für mich nutzen, sondern sie weitergeben an Mitbetroffene und Suchende.

Mit lieben Grüssen

Ladina


Zahlreiche der hier vorgestellten (vergriffenen) Bücher bieten folgende Krebsliga-Bibliotheken zum Verleih:
Online-Katalog, der alle öffentlichen Krebsliga-Bibliotheken umfasst
https://www.krebsliga.ch/fachpersonen/l ... ibliothek/


- Bibliothek der Krebsliga Zürich (Verleih nur an im Kanton Wohnhafte und persönliche Abholung zwingend)
http://www.krebsliga-zh.ch/de/dienstlei ... othek_klz/

http://www.bernischekrebsliga.ch/de/ind ... iothek.php
(Verleih in der ganzen Schweiz)

Auch andere Kantonale Krebsligen verfügen möglicherweise über eine eigene Patientenbibliothek. Fragen Sie doch einfach mal an

Für vergriffene Titel, die man für sich persönlich bekommen möchte, empfehle ich gerne die Seite:
http://www.booklooker.de
--------------------------------------
Die Buchtipps, die ich zwischen 2005 und Januar 2016 hier gegeben habe, wurden zusammengefasst unter der jeweiligen Krebsart, worum es in den Büchern geht
Der erste Teil umfasst die Titel, die sich um MORBUS HODGKIN (HODGKIN-LYMPHOM) drehen.
Der zweite Teil beinhaltet die Titel, die sich um eine NON-HODGKIN-Lymphom-Erkrankung drehen. Zum NHL zählen Diagnosen wie: Anaplastisches grosszelliges T-Zell-Lymphom, Angioimmunoblastisches Lymphom, Burkitt-Lymphom, Diffus grosszelliges B-Zell Lymphom, Follikuläres Lymphom, Hochmalignes B-Zell-Lymphom (Burkitt-like), Kleinzellige B-Zell-Lymphome (CLL), Kutanes Lymphom,
Lymphoplasmazytoides Lymphom (Morbus Waldenström), Lymphozytisch: B-CLL, B-PLL, Haarzellleukämie, MALT-Lymphom, Mantelzelllymphom, Marginalzonenlymphom der Milz, Mycosis fungoides, Nodales Marginalzonen-Lymphom, Peripheres T-Zell-Lymphom, Primär mediastinales B-Zell-Lymphom, Plasmozytisches Lymphom im Bereich des Hodens Vorläufer T-NHL (T-ALL) und Zentroblastisches Lymphom

Für die ebenfalls zu den Lymphomen zählenden Diagnosen: Multiples Myelom oder Plasmozytom wurde eine eigene Bücherliste erstellt - siehe: viewtopic.php?f=47&t=156#p516

Nicht zu allen Tumorarten existieren Erfahrungsberichte, bzw. noch nicht.
Die noch erhältlichen Titel tragen blaue Überschriften
die vergriffenen Titel wurde stehen gelassen, jedoch in Kursiver Schrift und mit braunen Übertiteln gekennzeichnet.
-----------------------
Ab dem März 2016 werden die einzelnen Buchtitel wieder in gewohnter Weise angefügt

Ich hoffe, dass die Überarbeitung der Liste für Sie bewirkt, dass die Liste übersichtlicher geworden ist.

Gerne empfehle ich an dieser Stelle noch die Liste der privaten Homepages von Patienten, die an einer Form von Lymphdrüsenkrebs erkrankt sind/waren
viewtopic.php?f=79&t=1257


Freundliche Grüsse

Ladina
Zuletzt geändert von Ladina am Do 30 Jun 2016 21:05, insgesamt 17-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGSBERICHTE Morbus Hodgkin

Beitragvon Ladina » Fr 19 Aug 2005 11:07

HODGKIN-LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: HODGKIN-LYMPHOM (MORBUS HODGKIN)

ERFAHRUNGEN UND RATGEBER EINER JUNGEN, EHEMALS VON MORBUS HODGKIN BETROFFENEN FRAU
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: "Ich habs geschafft - Du schaffst es auch"
Autorin: Franziska Lassas

Siehe nähere Beschreibung des Buches und Bezugsmöglichkeit via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/vie ... sas#p17448

------------------------------

Diagnose der Autorin im Mai 2006: Morbus Hodgkin, Noduläre Sklerose Stadium II. Befall im Mediastinum (Mittelfell, der Raum zwischen Brustbein und Brustwirbelsäule – von beiden Seiten durch die Lungen begrenzt), auxiliar (unter den Achseln) und am Hals.

ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Über den Berg:
Untertitel: Krebs - mein steiniger Weg bis zur Heilung
Autorin: Marion Claudia Waitz
Verlag: Books on Demand, Februar 2016
ISBN 978-3-7392-6659-6, Taschenbuch, 168 Seiten

Preisinfo ca. : CHF 10.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Erst wenn eine Situation scheinbar aussichtslos erscheint, lernt der Mensch. Erst da sieht er meist die „Not-Wendigkeit“ zu handeln und sein Leben zu überdenken, seinem Leben eine neue Wendung/Richtung zu geben.
Genau so eine Situation wird uns durch die Diagnose Krebs gezeigt. Wir erfahren einen Schockzustand und müssen handeln und entscheiden, wie es nun weiter gehen soll. Da es uns bewusst wird, dass unser Leben so jetzt nicht weitergehen kann und auch durch all die medizinischen Behandlungen erst mal nicht weitergehen wird.
Dieses Bewusstsein hilft, sich auf die Dinge zu besinnen, die wichtig sind und die das Leben ausmachen. So vieles wird da nebensächlich und rückt in den Hintergrund.
Mein Buch zeigt meinen ganz persönlichen Weg, der mit einem sehr unkonventionellen Umgang mit der Krankheit begann. Wie ich diese außergewöhnliche Zeit gut überstanden habe und wie ich schlussendlich und zum Glück heilen durfte. Ich beschreibe ungeschönt und detailliert, wie es mir ergangen ist.
Das Buch soll allen Mut machen und zeigen, dass auch nach außen aussichtslos scheinende Situationen gewendet werden können und der Körper Enormes leisten kann und selbst nach extremen Situationen die Fähigkeit besitzt, sich zu regenerieren und sich selbst zu heilen.
Über den Berg [50%].jpg
Über den Berg [50%].jpg (24.73 KiB) 9249 mal betrachtet
******************************

Diagnose der Autorin: Morbus Hodgkin im Alter von 26 Jahren

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Beginnerin
Autorin: Elisabeth Brandner
Verlag: Books on Demand, 2014
978-3-7357-9263-1, Paperback, 168 Seiten

Preisinfo ca. Euro 24.50/ CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen. Auch für Deutschland finden sich unterschiedliche Preise

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Zwei junge Menschen. Perfektes Glück.
Grosse Visionen. STOP. Diagnose Krebs.
Schulmedizinische Therapie. Die Liebe gibt Kraft.
STOP. Unfalltod des Partners.

Mitten in der kräftezehrenden Therapie bricht mit dem Unfalltod des Partners Luisas Lebensstütze weg und hinterlässt sie in einem sinnentleerten Dasein.
In diesem autobiographischen Roman findet Luisa auf einem beschissen langen Weg zurück in ein aktives, gesundes Leben, zurück zu ihrem Lachen.

Gabriele Hasmann (Autorin) schreibt in ihrer Rezension:
"Elisabeth Brandner hat ein bezauberndes Buch verfasst, das zuerst mein Herz und danach meine Seele berührte: „Beginnerin“. Die Autorin beschreibt darin den Weg der Protagonistin von einem jungen, unbeschwerten Ding, über ein an Krebs erkranktes Mädchen hin zu einer charakterstarken Frau. Doch das passiert ganz ohne große Dramatik oder rührselige Momente, und dennoch mit viel emotionaler Tiefe. Darüber hinaus strotzt das Werk vor positiver Kraft, schwarzem Humor und unbändiger Lebenslust, sodass man trotz des harten Schicksals der Protagonisten mit einem ständigen Lächeln auf den Lippen in dem Roman schmökert. Erst am Ende des Buches könnte man das eine oder andere Tränchen vergießen, aber nicht aus Mitleid mit der Hauptfigur, sondern aus Freude über deren Genesung.
Ich habe mir beim Lesen eines derart „schweren“ Stoffes selten so leicht getan!"
Beginnerin [50%].jpg
Beginnerin [50%].jpg (4.18 KiB) 9249 mal betrachtet
-----------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN MIT MORBUS HODGKIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Morbus Hodgkin
Untertitel: Mein ganz persönliches Tagebuch
Autor: Ralf Riemke
Verlag : Books on Demand, Februar 2014
ISBN : 978-3-7322-8233-3, Paperback, 316 Seiten

Preisinfo : 21,90 Eur[D] / 22,60 Eur[A] / 29.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Wie aus heiterem Himmel trifft den 40-jährigen die tödliche Krankheit. Seine täglichen Erfahrungen von den spürbaren Anfängen, über die Diagnose und die Chemotherapie, bis hin zur Rückkehr in den Alltag hat er aufgezeichnet und so ein bemerkenswertes Jahr voller Stärke, Hoffnung, Leiden und Zuversicht nachgezeichnet.

Der Autor:
Ralf Riemke, geboren 1973, lebt mit seiner Familie in Bayern. Er ist Polizeibeamter und geht im Nebenberuf einer journalistischen Tätigkeit nach. Mit seinem Erstlingswerk zeichnet er ein Jahr seines Lebens nach, in dem er den Lymphdrüsenkrebs bekämpft und besiegt hat.
Morbus Hodgkin Riemke [50%].jpg
Morbus Hodgkin Riemke [50%].jpg (6.01 KiB) 9249 mal betrachtet
--------------------
Diagnose der Autorin: Morbus Hodgkin- nodulär-sklerosierender Typ

ERFAHRUNGSROMAN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Im Sommer wieder Fahrrad
Autorin: Lea Streisand
Verlag: Ullstein, November 2016
ISBN 978-3-550-08130-9, Gebunden mit Schutzumschlag, 270 Seiten -

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Wo die strahlende Lea ist, da ist das Leben – bis sie plötzlich, mit gerade dreissig, schwer erkrankt. Während ihre Freunde Weltreisen planen, aufregende Jobs antreten, heiraten, Kinder kriegen, kreisen ihre eigenen Gedanken um Krankheit und Tod. Als sie fast die Hoffnung verliert, muss Lea an ihre Grossmutter Ellis denken. Ellis Heiden war Schauspielerin und Lebenskünstlerin, „eine Frau wie ein Gewürzregal“, lustig, temperamentvoll und furchtlos. In den 1940er Jahren etwa schummelte sie ihren Bräutigam, einen „Halbjuden“, in einer abenteuerlichen Aktion nach Berlin und rettete ihm damit das Leben. Auch die Nachkriegswirren, Mauerfall und Wendezeit meisterte sie mit einer umwerfend unkonventionellen Haltung zum Leben. Die Erinnerung an diese besondere Frau stärkt Lea in einer schweren Zeit den Rücken. Mit leichter Feder, Herz und Humor erzählt Lea Streisand die Geschichte zweier unverwechselbarer, starker Frauen. „Schwierig, dieses Buch zu lesen und sich nicht in diese Frau zu verlieben, für ihre knallharte Herzlichkeit und all den schönen Trotz. Welche Frau, fragen Sie, die Erzählerin oder die Grossmutter, über die sie schreibt? Gute Frage. Beide.“ Margarete Stokowski „Sehr nah und unerschrocken blättert Lea Streisand ihre Hauptfiguren auf. Während man mit ihnen wächst, wachsen sie einem ans Herz. Grosse Themen wie Krieg und Krebs, Theater und das Schreiben: alles handelt letztendlich von der Liebe.“ Kirsten Fuchs "Locker und lässig wirbelt Lea Streisand die Geschichte der Autorin als beinahe Sterbender und ihrer Grossmutter als beinahe Unsterblicher zu einem Teppich zusammen, auf dem wir Leser fliegen können." Jakob Hein

Portrait
Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Ausserdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins
Im Sommer wieder Fahrrad [50%].jpg
Im Sommer wieder Fahrrad [50%].jpg (13.46 KiB) 9483 mal betrachtet
-----------------
Diagnose Morbus Hodgkin

E-BOOK oder Hörbuch - ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein Krebs heisst Leben
Untertitel: Mein Sieg über den Lymphdrüsenkrebs
Autorin: Jess Doenges
Verlag: Kindle Edition, Mai 2011

Preis für den Download: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Nicht im Buchhandel erhältlich,
jedoch zum Download bei amazon:

http://www.amazon.de/Neobooks-Krebs-hei ... t_ep_dpt_1

Kurzbeschreibung
"Sie haben Morbus Hodgkin, eine Form des Lymphdrüsenkrebs." Diese erschütternde Diagnose traf Jess Doenges aus heiterem Himmel. Doch sie ließ sich davon nicht unterkriegen und nahm den Kampf gegen den Krebs auf. Während der ganzen Zeit von der Diagnose bis zur Heilung schrieb sie ein Tagebuch, in dem sie schonungslos offen über ihre Emotionen, dem Umgang ihrer Umwelt mit der Krankheit und natürlich auch über Krankheitsverlauf und Behandlungsmethoden berichtet. Dieser Erfahrungsbericht wird so zu einem wertvollen Mutmacher - nicht nur für Betroffene und Angehörige. "Ein anrührendes, mutiges Buch voller Zuversicht und Humor.

Jess hat eine eigenen Blog:
http://www.meinkrebsheisstleben.de/
mein Krebs heisst leben [50%].jpg
mein Krebs heisst leben [50%].jpg (17.63 KiB) 9249 mal betrachtet
--------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der ganz normale Wahnsinn eines Krebspatienten
Untertitel: Morbus Hodgkin Lymphknotenkrebs
Autor: Andreas Zink/ Johann Elsen
Verlag: Books on Demand, Januar 2009
ISBN : 978-3-8370-8543-3, Paperback, 56 Seiten

Preisinfo : 9,99 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 13.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Vorwort
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Taschenbuch ist ein Tatsachenbericht der nichts beschönigt. Als ich damals krebskrank wurde, wusste ich ebenso wenig wie jeder Durchschnittsbürger, über diese Krankheit. Doch als ich dieses Mysterium dann am eigenen Körper erlebt habe, wurde mir klar, wie wenig man eigentlich über den ganzen Ablauf weiss. Diese Erzählung soll nun jedem der, Interesse hat, ob beruflich, privat oder betroffener, den Weg eines Krebskranken so nah wie möglich bringen. Die hier beschriebenen Umstände sind alle echt, erlebt und authentisch niedergeschrieben. Eine leicht Verständliche, zum Teil Situationskomik gesteuerte Erzählung, die auch Jugendliche anspricht und Wissenswertes übermittelt, gerade wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt ist und mal wieder keiner mit den Kindern darüber spricht.
Also tauchen Sie ein in die Welt des Krebspatienten, ich wünsche viel Spaß, auch wenn es ein hartes Thema ist.

Der Autor hat auch eine HP
http://morbus-hodgkin.npage.eu/
der ganz normale Wahnsinn eines Hodgkin Patienten [50%].jpg
der ganz normale Wahnsinn eines Hodgkin Patienten [50%].jpg (4.89 KiB) 9249 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------
Diagnose Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
******************************


Titel: Leben, die zweite
Untertitel: Krebs - eine Krankheit führt Regie!?
Autorin: Cornelia Römer
Verlag: House of the Poets , 2000
ISBN : 978-3-9806883-1-4, Kartoniert, 200 Seiten

Preisinfo : 13,70 Eur[D] UVP / 14,10 Eur[A] UVP /CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Mit klarer Sprache formuliert Cornelia Römer auf sensible Weise die Ängste, Wünsche, Träume und Hoffnungen einer jungen Frau, die an das Leben glaubt. Ihr autobiographischer Erfahrungsbericht, in dessen Zentrum die Diagnose Morbus Hodgkin und der ureigene Umgang mit der Krankheit steht, beeindruckt durch seine intensive Offenheit. Ebenso nachdenklich wie offensiv werden nicht nur das Thema Krebs, sondern auch die Empfindungen eines Menschen Anfang 20 dargeboten, der die Gabe hat, sich selbst und sein Umfeld sehr genau zu beobachten. ( Verlagstext )

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein Buch, das ich allen Betroffenen sehr empfehlen kann. In vielen von Cornelia Römers Schilderungen habe ich meine eigenen Gefühle beschrieben gefunden und von ihr Impulse bekommen, mir Gedanken zu machen über einige Dinge, was mir letztlich sehr geholfen hat.
Leben die Zweite [50%].jpg
Leben die Zweite [50%].jpg (17.15 KiB) 9249 mal betrachtet
------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

Erfahrungsbericht eines Betroffenen
******************************


Titel: Morbus Hodgkin
Untertitel: Eine Krankengeschichte, und wie ich damit fertig wurde,
oder: Krebs heisst nicht sterben!

Autor: Norbert Kalthoff
Verlag: edition fischer im Rita G. Fischer Verlag, 1991
ISBN 978-3-89406-290-3, Paperback, 60 Seiten

Preisinfo : 5,01 Eur[D] / 5,20 Eur[A] / CHF 7.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.


erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Der Autor lässt 5 Jahre nach seiner Diagnose die Stationen seiner Erkrankung Revue passieren.

Anmerkung von Ladina:
Es handelt sich hier um einen ganz persönlichen Bericht eines dazumal Neuerkrankten, der sich einfach mal alles von der Seele schreibt. Für heutige Leser gilt es zu beachten, dass die Therapie von Norbert Kalthoff in den 80er Jahren war. Vom rein medizinischen her hat dieser Bericht also seine Aktualität verloren.
Wem es hingegen um psychisches Bewältigen allein geht, wen es einfach interessiert, wie andere mit allem zurechtgekommen sind, für den ist das Büchlein auch heute noch lesenswert.
Morbus Hodgkin Kalthoff [50%].jpg
Morbus Hodgkin Kalthoff [50%].jpg (17.41 KiB) 9249 mal betrachtet
----------------------------------
ROMAN MIT AUTOBIOGRAFISCHEN ZÜGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mr. Hodgkin und ich
Untertitel: Roman
Autorin: Maria Suslo
Verlag : Books on Demand, April 2004
ISBN : 978-3-8370-5208-4, Paperback, 256 Seiten

Preisinfo : 17,90 Eur[D] / 18,40 Eur[A] / 24.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Maria ist eine 21 Jährige Abiturientin. Als sie versucht sich erfolgreich vor dem Lernen zu drücken, spürt sie einen Knubbel an ihrem Hals, der sich komisch hin und her bewegen lässt. Nach einigen Untersuchungen stellt sich heraus: Es ist Krebs. Somit nimmt das Chaos seinen Lauf und Maria versucht zwischen Liebeskummer, unglaublich lustigen Ereignissen und unerwarteten Situationen mit ihrer Selbstironie einen Alltag zu schaffen, in dem es sich leben lässt
Mr. Hodgkin und ich [50%].jpg
Mr. Hodgkin und ich [50%].jpg (8.42 KiB) 9249 mal betrachtet
---------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGS-ROMAN EINER BETROFFENEN
*******************************


Titel: Der dunkle Gang. Leben mit Krebs
Autorin: Heidrun Mal Comes
Verlag: Neues Leben, Berlin , 1993
ISBN: 3355013773, Gebunden, 199 Seiten
Vergriffen im Buchhandel,, evtl. noch erhältlich auf der Homepage der Autorin via: http://malcoart.de/literatur.html

Verlagstext:
Der in Romanform geschriebene Bericht ist der Erfahrungsbericht einer jungen Frau, bei der Morbus Hodgkin festgestellt worden war.
Sie schriebt eindringlich, manchmal vielleicht etwas zu dramatisch, doch zur Hauptsache sehr realistisch über die Erfahrungen mit der Erkrankung ihrer Figur, die sie ja eigentlich selber ist. So ist dieser Roman für die junge Autorin bestimmt ein wichtiges Mittel gewesen, ihre Erkrankung zu verarbeiten und gleichzeitig ein Versuch, Gleichbetroffenen etwas von ihrer Erfahrung weiterzugeben.
Der dunkle Gang Malcomes [50%].jpg
Der dunkle Gang Malcomes [50%].jpg (12.74 KiB) 9513 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------

Diagnose Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Heilung im Licht
Untertitel: Wie ich durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde
Autorin: Anita Moorjani
Übersetzt von Susanne Kahn-Ackermann
Verlag : Arkana, 5. Auflage August 2012
ISBN : 978-3-442-22107-3 , Taschenbuch, 256 Seiten
Preisinfo : CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.


Auch als Hörbuch erhältlich:
ISBN 9783442339976, 4 CDs, Laufzeit ca. 4 Std. 8 min. , Ausstattung: 4CD
CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.


Erhältlich als Taschenbuch oder als Hörbuch im Buchhandel

Buchrückseite:
Ein berührender Bericht von der Schwelle zwischen Leben und Tod
Manchmal muss man erst sterben, um voll und ganz leben zu können. Dieses Buch führt uns auf die spannendste Reise, die man sich vorstellen kann. Anita Moorjani war an Krebs erkrankt und lag im Sterben. Doch als sie das Bewusstsein verlor, fand sie sich plötzlich in einem von Licht und Ekstase erfüllten Raum wieder. Tiefgreifende Erkenntnisse über unsere göttliche Natur, unsere Aufgabe auf der Erde und den Sinn ihrer Krankheit strömten auf sie ein. Obwohl sie gerne in diesem jenseitigen Raum geblieben wäre, entschloss sie sich, zurückzukehren, denn sie erkannte: »Der Himmel ist kein Ort, sondern ein Zustand.« Anita Moorjani kehrte ins Leben zurück, und in der Folge heilte ihr Krebs zur Überraschung aller Mediziner vollständig ab. Diese Erfahrung hat ihr Leben verändert. Sie weiß jetzt: Es gibt keinen Grund für Traurigkeit und Angst. Wir sind nicht nur mit allen anderen Lebewesen und mit Gott verbunden – in einer tieferen Schicht sind wir Gott. Ein zutiefst bewegender Erfahrungsbericht und zugleich ein Ratgeber, der unser aller Anschauung über das Leben und den Tod verändern kann.

Rezension siehe:
http://www.mystica.tv/heilung-im-licht- ... rezension/#
Heilung im Licht [50%].jpg
Heilung im Licht [50%].jpg (14.21 KiB) 9249 mal betrachtet
-----------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin Stad. IV

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Vom Krebs gebissen
Autorin: Marion Knaths
Verlag : Hoffmann und Campe , Februar 2006
ISBN : 978-3-455-09546-3 , Englisch Broschur, 144 Seiten

Preisinfo : 16.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Auch als Hörbuch (CD), von der Autorin selbst gelesen, erhältlich:
Verlag: Hoffmann&Campe, 2006
ISBN : 978-3-455-30444-2, Audio-CH, Gesamtlaufzeit 169 Min., mit Booklet: 8 Seiten,
Preisinfo : 14,95 Eur[D] UVP / 15,50 Eur[A] UVP / 27,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Kurzbeschreibung zum Buch (Hörbuch) Inhalt:
Mit 25 Jahren erhält Marion Knaths, beruflich erfolgreich und voller Zukunftspläne, eine niederschmetternde Diagnose: Morbus Hodgkin im letzten Stadium. Trotz oder gerade wegen aller pessimistischen Prognosen nimmt die junge Frau den Kampf gegen die Krankheit auf.
Genau zehn Jahre nach ihrer Krebserkrankung, dem laut Rückfallstatistik gefährlichen Jahr, kündigt Marion Knaths ihr Arbeitsverhältnis und schreibt dieses Buch. Entstanden ist der eindrucksvolle Bericht eines Überlebenskampfes. Mit zuweilen komischer Respektlosigkeit schildert sie ihre Erfahrungen – mit guten und weniger guten Ärzten, den Raffinessen des Gesundheitssystems, verschiedenen Formen der Angst, körperlichen Veränderungen und wissbegierigen Kindern. Dieses Buch erzählt nicht nur vom Sieg über eine tödliche Krankheit, es gibt auch Angehörigen und Freunden eine Orientierung, wie man mit Schwerstkranken leben und ihnen helfen kann, selbst wenn jede Hoffnung bereits verloren scheint.

Über den Autor
Marion Knaths, geboren 1968 in Wolfenbüttel, absolvierte ein Studium an der Wirtschaftsakademie Hamburg, bevor sie ihre berufliche Laufbahn beim Otto Versand begann. Im Jahr 2004 machte sie sich als Unternehmensberaterin selbstständig. Ihr Unternehmen »sheboss« bietet Führungsseminare für Frauen sowie Coachings an. Marion Knaths lebt und arbeitet in Hamburg.

Anmerkung von Ladina:
Ein hervorragendes und wichtiges, sehr mutmachendes Buch gerade angesichts der ungünstigen Prognose, welche die Autorin anfänglich verkraften musste.
vom Krebs gebissen [50%].jpg
vom Krebs gebissen [50%].jpg (11.96 KiB) 9249 mal betrachtet
--------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN (KLASSIKER)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: MARS
Untertitel: Ich bin jung und reich und gebildet; und ich bin unglücklich, neurotisch und allein
Autor: Fritz Zorn
Verlag: diverse, aktuell: S.Fischer TB, 24. Auflage 2006
ISBN 978-3-596-22202-5, Broschiert, 224 Seiten

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 12.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Während einer psychotherapeutischen Behandlung, der er sich seiner schweren Neurose wegen unterzieht, erkrankt der Autor, ein dreissigjähriger Gymnasiallehrer an Lymphdrüsenkrebs, gegen den er jetzt in einem verzweifelten Wettlauf anschreibt. Der Zusammenhang zwischen dem ihn zerfressenden Krebs und dem, was seit seiner Kindheit an ihm frisst, wird ihm allmählich deutlich: der Krebs, das ist die somatische Form seiner Neurose.

Anmerkung von Ladina:
Im Jahre 1977 wurde das Buch zum ersten Mal veröffentlicht, und ging letztes Jahr in die 18. Auflage. Nur wenige Patientenberichte haben eine derart hohe Auflage erreicht.
Das Buch ist nach wie vor gefragt, auch wenn es fürwahr keine aufbauende Lektüre im üblichen Sinne verspricht, im Gegenteil, sie kann einen ganz arg herunterziehen.
Doch sie bringt zum Nachdenken, zum Reflektieren über eigene mögliche Zusammenhänge. Wer von uns sucht nicht den Sinn, den Grund der Krebserkrankung? Und für manchen Autor war Fritz Zorns Bericht der Auslöser, selber mit dem Schreiben anzufangen, ihm beizupflichten oder auch zu widersprechen.
Fritz Zorn lebt nicht mehr. Er starb mit 32 Jahren.
MARS [50%].jpg
MARS [50%].jpg (11.95 KiB) 9249 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------

KUNSTBUCH
**********


Titel: Von Kunst und Heilung
Untertitel: Auf dem Weg zu einer systematischen Phänomenologie künstlerischer Therapien
Hrsg: Frank M. Fischer
Bilder von Elke Borchert (erkrankt an Morbus Hodgkin)
Verlag : Shaker , 2005
ISBN : 978-3-8322-3790-5, Paperback,
155 Seiten, 16 schwarz-weiß und 8 farbige Abbildungen

Preisinfo : 35,80 Eur[D] / 35,80 Eur[A] / 45.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
( der hohe Preis entsteht wie bei vielen Kunstbüchern vor allem durch die farbigen Bilddrucke )

erhältlich im Buchhandel, Besorgungstitel
verwandte Themen : Heilung und Malen, Krise, Kunsttherapie
Von Kunst und Heilung [50%].jpg
Von Kunst und Heilung [50%].jpg (5.95 KiB) 9249 mal betrachtet
-----------------
Erfahrungsberichte von Morbus-Hodgkin-Patienten

Schwarzer Freitag
http://www.sistermanns.de/Texte/Bericht ... in0101.htm

Alles in Ordnung
http://www.sistermanns.de/Texte/Bericht ... in0201.htm

Stadium IV
http://www.sistermanns.de/Texte/Bericht ... in0301.htm

3 Kinder
http://www.sistermanns.de/Texte/Bericht ... in0401.htm
------------------------------------


Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ein Jahr Hölle - So besiegte ich den Krebs
Autor: Michael Lesch
Verlag : Lübbe , 4. Auflage, Januar 2003
ISBN : 978-3-404-61490-5, Paperback,
207 Seiten, 1 schwarz-weiß und 7 farbige Abbildungen
ehem. Preis: 7,90 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Er ist kerngesund, sportlich und durchtrainiert.
Doch im November 1999 bricht der Schauspieler Michael Lesch plötzlich zusammen. Nach diversen Abklärungen steht die Diagnose fest: Morbus Hodgkin.
Michael Lesch übersteht mit ungeheurer Willensstärke acht Chemotherapie-Zyklen und zahlreiche Komplikationen. Mehr als einmal hängt sein Leben an einem seidenen Faden. Doch er schafft es nicht nur, den Krebs zu besiegen, sondern auch wieder so fit zu werden, dass er nach einem Jahr, im November 2000, schon wieder ein renommiertes Golfturnier gewinnen kann.

Das Buch enthält neben dem Bericht von M.Lesch auch Tagebucheinträge seiner Lebensgefährtin und zahlreiche weiterführende Adressen von (Reha-)Kliniken, Organisationen sowie Internet-Adressen zum Thema Krebs.
Ein Jahr Hölle - So besiegte ich den Krebs [50%].jpg
Ein Jahr Hölle - So besiegte ich den Krebs [50%].jpg (9.54 KiB) 9513 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
Diagnose Morbus Hodgkin

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebs ist doof.
Untertitel: Mein Kampf gegen den Krebs
Autorin: Eva Hungershausen
Verlag : Books on Demand, Juni 2010
ISBN : 978-3-8391-8663-3, Paperback, 156 Seiten
ehem. Preis: 9,99 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 14.90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
"Krebs ist doof, Chemo kein Ponyhof und Bestrahlung nicht so gemütlich wie der Gang ins Sonnenstudio. Das Leben aber ist alles wert und ich werde niemals aufhören an dieses wundervolle Leben zu glauben. "Die Autorin ist 23 Jahre alt, als sie die Diagnose Morbus Hodgkin erhält. Bösartiger Lymphknotenkrebs, der mit Chemotherapie und Bestrahlung behandelt werden muss. Sie hat während dieser Zeit Tagebuch geführt und ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle in diesem Buch zusammen gefasst. Eine Liebeserklärung an ihr Leben.
krebs ist doof [50%].jpg
krebs ist doof [50%].jpg (4.68 KiB) 9513 mal betrachtet
-----------------------------

SACHBUCH EINES MORBUS-HODGKIN-PATIENTEN
*****************************************

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch handelt nicht konkret von der Krebserkrankung Morbus Hodgkin, wurde aber von einem Autor geschrieben, welcher als 14-jähriger selbst an Morbus Hodgkin erkrankt war, und sich nun, 12 Jahre danach, so seine Gedanken zu Krebs und Zivilisation gemacht hat.
Ich habe erhebliche Schwierigkeiten, dieses Buch einer meiner zahlreichen Buchtipps-Rubriken zuzuordnen, möchte es aber doch einem breiteren Publikum vorstellen.
Sollte jemand einen geeigneten Platz wissen, so bitte ich darum, den Eintrag hinüber zu kopieren.

Titel: Das Krebsprinzip
Untertitel: Zivilisation und Krankheit
Autor: Norbert Classen
Verlag: Hans-Nietsch-Verlag, 1995
ISBN 978-3-929475-11-1, Broschiert, 294 Seiten
ehem. Preis: 18,90 Eur[D] UVP / 19,50 Eur[A] UVP / 32,10 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Krebs ist mehr als eine normale Krankheit. Er verkörpert ein Prinzip, einen Mythos, so wie im Mittelalter die Pest mehr bedeutete, als eine entstellende, todbringende Seuche. Der Krebs erscheint heute als Metapher für die Bedrohung von Mensch und Erde durch unsere Zivilisation. Die Moderne zeigt uns ihr hässliches Gesicht in Form einer Krankheit, die ihrem innersten Wesen zutiefst entspricht. Zivilisation scheint selbst ein bösartiges Wachstum zu sein, das alle Lebensfunktionen des "Organismus Erde" bedroht und unsere Lebensgrundlagen zerstört.

Aus dem Vorwort des Autors:
Wie man dazu kommt, ein solches Buch zu schreiben.
Das Krebsprinzip ist kein medizinisches Fachbuch und auch keine populärwissenschaftliche Arbeit zum "Thema" Krebs im üblichen Sinne. Trotzdem ist es ein Sachbuch, das neue Ansätze zu einem umfassenden Verständnis des Krebsproblems aufzeigen will.
Die Aussagen dieses Buches beruhen auf meiner eigenen Erfahrung. Ich bin jedoch kein Mediziner, der über seine Forschungsarbeit oder Therapieerfahrungen referiert. Und ich bin auch kein "begnadeter" Aussenseiter, der Ratschläge oder Wundermittel à la Herrn Sowieso Möhrensaft oder Frischzellen nach Prof. Junggeblieben verkauft oder anpreist.
Es bietet also keine Patentrezepte oder Notstrohhalme, aber eine kritische Auseinandersetzung mit den "Werten" der Zivilisation und was daraus geworden ist.
Das Krebsprinzip [50%].jpg
Das Krebsprinzip [50%].jpg (12.75 KiB) 9513 mal betrachtet
-----------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Leben ist, wenn man trotzdem lacht
Untertitel: Diagnose Krebs - Wie ich im Internet
Hilfe und Hoffnung fand

Autorin: Anja Forbriger
Verlag: Heyne, 2001
ISBN 3-453-19067-X, Broschiert, 311 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Ein mitreissendes Plädoyer fürs Leben und Überleben!!!
Zunächst ist es nur eine lästige Beule am Hals, die Anja Forbriger dazu bewegt den Arzt aufzusuchen - doch was sie dort erfährt, lässt ihre Welt zusammenbrechen. Der erst 27jährigen wird mitgeteilt, dass sie an Krebs erkrankt ist. Damit beginnt für sie ein Leidensweg, der dem vieler Krebspatienten gleicht: Der Schock angesichts der Diagnose, das Gefühl des Ausgeliefertseins in die Hände der Ärzte und das eigene Unwissen über medizinische Zusammenhänge.
Aber schnell beginnt sie zu kämpfen, findet vor allem im Internet aus ihrer Passivität heraus, informiert sich und wird aktiv.(aus dem Klappentext)

Anmerkung von Ladina:
So ist das vorliegende Buch nicht nur ein Bericht über den positiven Verlauf einer Krebserkrankung, aus dem ein lebensfroher Mensch hervorgeht, sondern vor allem auch ein Buch über die Bedeutung des Internet für Krebspatienten, hinaus aus der Isolation finden zu können, online sein unter Menschen, Kontakt aufnehmen zu können und andern Fragen zu stellen, selbst dann, wenn wir physisch nicht in der Lage sind dazu aus verschiedenen Gründen. Das haben viele von uns hier im Krebs-Kompass oder unter der von Anja Forbriger ins Leben gerufenen Seite(http://www.inkanet.de) selbst als wohltuend und mutmachend erlebt.
Auch dieses Buch ist eines, dem ich viele Leser wünsche!
Leben ist, wenn man trotzdem lacht  [50%].jpg
Leben ist, wenn man trotzdem lacht [50%].jpg (10.11 KiB) 9513 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ich habe meinen Krebs besiegt
Autor: Klaus Peter Becker
Verlag: Luitpold Lang, 1982
ISBN 3-87462-003-4, Leinen mit Schutzumschlag, 208 Seiten
ehem. Preis: ca. 11.25 EURO , sFr. 18.-
Vergriffen im Buchhandel,

Verlagstext:
Nach vielen Wochen des Unwohlseins, dem lange kein Arzt auf den Grund gehen konnte, steht für den Autor nach einer Operation die niederschmetternde Diagnose: Lymphdrüsenkrebs im letzten Stadium. Der Autor war zu dieser Zeit gerade mal 23 Jahre alt. Der Arzt eröffnet ihm, dass er noch eine Lebenserwartung von längstens sechs Monaten habe. Mit dieser Prognose müssen er und seine Frau fortan leben.
Doch er überwindet den Krebs, die Chemo schlägt gut an.
Wie seine Frau und er den Schock der Diagnose aufnehmen, wie sie damit fertig werden, wie sie ihr Leben einrichten, das schildert der Autor in diesem Buch aus eigener Erfahrung.
Aus den sechs Monaten sind inzwischen 14 Jahre geworden!

Anmerkung von Ladina:
Das Buch ist schon älter, doch die Jahre tun seinem hoffnungsvollen Charakter keinen Abbruch und es ist auch heute noch ein lesenswertes Buch für Betroffene, wenn man denn einmal von den Beschreibungen der damaligen Therapie (in den 70er Jahren absieht)

Ich persönlich würde es dem Buch sehr wünschen, wenn es so durch diesen Eintrag noch zu weiteren Betroffenen oder Interessierten kommen könnte, damit es die Botschaft der Hoffnung weiterträgt.
Ich habe meinen Krebs besiegt Becker [50%].JPG
Ich habe meinen Krebs besiegt Becker [50%].JPG (9.55 KiB) 9513 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das Jahr, in dem ich nur spazieren ging
Untertitel: Diagnose Krebs: Ein Überlebensbericht
Autoren : Michael Lohmann / Andrea Jox
Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag , 2000
ISBN : 978-3-548-71001-3, Paperback, 304 Seiten
ehem. Preis: 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 16,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Michael Lohmann führt ein ganz normales Studentenleben, als er die Diagnose Morbus Hodgkin erfährt. Selbst intensivste Chemotherapien bringen den Krebs nicht zum Verschwinden, drei Rückfälle zerstören immer wieder das bisschen Leben, um das der Jurastudent und leidenschaftliche Jazzmusiker mit aller Kraft ringt.
Kurz bevor er aufgeben will, hört er von einer neuen Therapie, die seit 1992 in der Uniklinik Köln mit beachtlichem Erfolg angewendet wird.. Es ist eine harte Therapie, die alles von ihm verlangt, aber sie enthält eine Heilungs-Chance von 40 Prozent. Nach kurzem Zögern ist er bereit, noch einmal alles auf eine Karte zu setzen. An der Uniklinik Köln läuft seit 1995 ein langfristiges Forschungsprojekt: " Lebensqualität von Krebspatienten", in dem Michael Lohmann mitarbeitet.
Die Therapie und das Forschungsprojekt werden in dem Buch von der Ärztin Andrea Jox einfühlsam beschrieben. ( Verlagstext )

Anmerkung von Ladina:
Auch dieses Buch gehört zu meinem Favoriten und hat mir bei meiner eigenen Therapie wertvolle Unterstützung gegeben, obwohl ich nicht wegen Morbus Hodgkin behandelt worden bin.
Michael Lohmann schreibt sehr ehrlich über seine Gefühle, verschweigt auch seine Zweifel nicht oder seine Wut auf den Krebs.
Michael Lohmann hat überlebt. Er hat gekämpft und gezweifelt, geliebt und gehasst, gesungen und geschrien. Aber er hat nicht aufgegeben. Er hat seine Gefühle offen gelebt und im Buch offen gelegt. Mir persönlich hat er gezeigt, ich muss nicht immer nur die Starke scheinen, um es schaffen zu können.
Das fasziniert mich noch heute an dem Buch!
Das Jahr in dem ich nur spazieren ging Doppel (Andere).JPG
Das Jahr in dem ich nur spazieren ging Doppel (Andere).JPG (21.36 KiB) 8469 mal betrachtet
----------

Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN MORBUS-HODGKIN-PATIENTEN
*********************************************


Titel: Krebs von Januar bis August?
Untertitel: Stationen einer Morbus-Hodgkin-Erkrankung
Autor: Theo Hosch
Verlag: Verlag für Medizin, 1986
ISBN 3-88463-094-6, Broschur, 273 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Theo Hosch wurde im August 1961 geboren. Nach Grundschule, Gymnasium und Krebserkrankung begann er, Medizin zu studieren.

Das vorliegende Buch hat Hosch nicht in erster Linie für die Öffentlichkeit geschrieben, sondern für sich, um die durchlebte Krankheit richtig zu verarbeiten sowie für sehr nahestehende Personen, denen er einen Einblick in sein Leben ermöglichen wollte. Aus dieser Zeit stammt auch sein Ausspruch "Das kannst Du alles in meinem Buch nachlesen!"; eine Redewendung, die er immer wieder gebraucht, wenn er eine Reaktion oder Nicht-Reaktion nicht lange erklären wollte.

Als er während des Schreibens jedoch bemerkte, dass das Buch auch Nichtbeteiligten etwas zu sagen hatte, fasste er den Entschluss, es doch jedermann zugänglich zu machen.

Trotz Medizinstudium und der Neigung, eher nüchtern, logisch und naturwissenschaftlich zu denken, ist es Theo Hosch gelungen, nicht diesem Stil zu verfallen.

Anmerkung von Ladina:
Theo Hosch war knapp 18 Jahre alt, als er die Diagnose MH erhielt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er nicht die leiseste Ahnung, was das konkret bedeuten würde und freute sich eigentlich, dass seine langweiligen Ferien dadurch etwas spannender wurden. Ziemlich schnell wurde ihm aber dann die Tragweite dieser Diagnose bewusst.

Theo Hosch's Buch ist unterteilt in viele Kapitel, die immer zwei Titel tragen
Z.B:
-Eine kleine Operation oder Wie kommt die Erdnuss in und aus dem Hals?

-Die Lymphografie oder Sind blaue Füsse modern?

-Die Chemotherapie beginnt oder Der erste Schuss

Mit solchen Kapiteln und seinem Schreibstil ist es Theo Hosch gelungen, nicht nur einen trockenen Erfahrungsbericht zu schreiben, sondern all die Fachinformationen und ähnliches humoristisch zu verpacken, so wie er es als junger Mann noch etwas unbekümmert gesehen und empfunden hat, ohne es jedoch jemals ins Lächerliche zu ziehen.
Ich schmunzle heute noch, wie er beschreibt, wie er bei seiner ersten Chemo gleich nach der Infusion einfach so aus dem KH spazierte, um für sich und seinen Zimmergenossen ein Eis zu besorgen - es hat alles prima geklappt, wenn er sich auch hinterher seines Leichtsinns bewusst geworden ist.

Theo Hosch's Buch ist wie erwähnt vergriffen. Wer Gelegenheit hat, das Buch irgendwo auszuleihen oder zu kaufen, dem kann ich die Lektüre dieses Erfahrungsberichtes sehr empfehlen.
Krebs von Januar bis August [50%].jpg
Krebs von Januar bis August [50%].jpg (7.62 KiB) 9513 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Hodgkin

TAGEBUCH EINER PATIENTIN
*************************


Titel: Das Mass des Lebens
Autorin: Elfriede Ziering
Verlag: Neues Leben, Berlin ( damals Ost-) 1984
150 Seiten, Pappband
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch ist alt. Es ist das Tagebuch einer jungen Frau, die mit 21 Jahren an Lymphdrüsenkrebs
verstorben ist, zu einer Zeit, wo diese Erkrankung noch nicht so effizient bekämpft werden konnte wie heute.
In Text und in Bleistiftzeichnungen schildert Elfriede Ziering ihre Erlebnisse und ihre Gefühle in der Zeit ihrer Krankheit und Behandlung. Oft ist sie deprimiert und doch findet sie auch immer wieder Momente der Freude.
Das Mass des Lebens ist insofern kein Buch, das Hoffnung macht, sondern vielmehr ein Dokument, das uns die Gefühlswelt derer zeigt, die vor uns und vor der Zeit der Psychoonkologischen Betreuung den schweren Weg durch die Krebserkrankung und Behandlung gehen mussten.

Mir persönlich hat dieses Buch darum vor allem bewusst gemacht, welch ein Glück ich habe, erst jetzt betroffen zu sein und nochmals umso dankbarer zu werden für die vielseitigen Angebote, die heutzutage uns Krebskranken zur Verfügung stehen. [/i]
Das Mass des lebens [50%].JPG
Das Mass des lebens [50%].JPG (15.55 KiB) 9513 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mo 28 Mär 2016 21:59, insgesamt 11-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Buchtipps zum Thema NHL

Beitragvon Ladina » Di 26 Jan 2016 0:15

NON-HODGKIN-LYMPHOM

ANAPLASTISCHES GROSSZELLIGES T-ZELL-LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: ANAPLASTISCHES GROSSZELLIGES T-ZELL-LYMPHOM


Diagnose der Autorin Sabine Mehne: Hochmalignes grosszelliges anaplastisches Ki-1 Lymphom vom T-Zell-Typ, CS IIIb

ERFAHRUNGSBERICHT EINER NHL-PATIENTIN
*************************************


Titel: Meine Reise durch die Wüste
Untertitel: Hochdosistherapie und autologe Stammzelltransplantation. Ein Erfahrungsbericht
Autorin: Sabine Mehne
Verlag : Edition Yin und Yang Eppstein , überarbeiteter Neudruck, Juli 2004
ISBN : 978-3-935524-06-3, Geheftet, 47 Seiten, 5 Abbildungen

Preisinfo : 4,60 Eur[D] / 4,80 Eur[A] /CHF 6.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Auf ca. 40 Seiten beschreibt Sabine Mehne, 1995 mit 38 Jahren an einem hochmalignen T-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom erkrankt, wie sie sich auf die vorgesehene Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation vorbereitet hat und wie sie mit dieser Therapie und den damit verbundenen Ängsten umgegangen ist. Der überarbeitete Neudruck enthält eine Ergänzung über ihre Situation 8 Jahre später. Insgesamt handelt es sich um einen sehr interessanten, lesenswerten Erfahrungsbericht.
Meine Reise durch die Wüste premium [50%].gif
Meine Reise durch die Wüste premium [50%].gif (18.7 KiB) 9241 mal betrachtet
-----------------------------------------------

SAMMELBAND MIT ERFAHRUNGEN DIV. BETROFFENER

Diagnose von Barbara Döring: CML (KMT)
Diagnose von Sabine Mehne: anaplastisches hochmalignes Non-Hodgkin-Lymphom (KMT)
Diagnose von Julius Schmied: AML, Trisomie 8 (KMT /PBSZT)

ERFAHRUNGSBERICHTE BETROFFENER
********************************


Titel: Leukämie für Gesunde
Untertitel: Patienten verstehen, Patienten ermutigen
Autorinnen: Barbara Döring / Sabine Mehne/ Julius Schmied
Vorwort von Huber, Ch / Weber, M. Beiträge von Weis, J / Birmele, M. Herausgegeben von Sareika Wieland,
Verlag : Edition Yin und Yang Eppstein , April 2006
ISBN : 978-3-935524-07-0, Paperback, 206 Seiten

Preisinfo : 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] /CHF 21.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich in jeder Buchhandlung
oder direkt beim Verlag (dort sind noch andere Publikationen zum Thema Leukämie vorhanden):
Das vorliegende Buch "Leukämie für Gesunde"
ist ein Sammelwerk dieser Einzelberichte


Geleitwort:
"Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird es nicht so rasch beiseitelegen. In überaus authentischer und berührender Weise berichten Menschen von ihrem Weg durch eine lebensbedrohende Krankheit des blutbildenden Systems. ... Es treten uns Persönlichkeiten entgegen, die uns teilhaben lassen an den tiefsten Empfindungen einer Lebensphase, die sie existentiell berührt und bewegt hat. ... Diese Persönlichkeiten haben eine Botschaft. Sie erinnern die Ärzte daran, was es heißt, sich immer wieder neu Therapien zu stellen, die zu den anspruchsvollsten und zugleich belesensten Maßnahmen der modernen Medizin zählen; wie hoch der Preis ist, der zu zahlen ist. ... Den Gesunden mahnen sie, sich bewusst zu werden, wie kostbar und wie wenig selbstverständlich das Geschenk des Lebens ist ... Der Kranke selbst schließlich kann aus den Berichten Hoffnung schöpfen, indem er entdeckt, dass er mit seinen Gefühlen von Ohnmacht und Verzweiflung nicht alleine steht, und dass auch in schwerstem Leid "heilsame" und "heilende" Wege gefunden werden können. ... "

"Warum dieses Buch ?: Der Titel "Leukämie für Gesunde" ist provokativ. Gesunde brauchen wahrhaftig keine Leukämie. Aber "Gesunde" können Leukämie bereits haben. Eine ungeheuerliche Aussage. Gleichwohl: Für viele Patienten kommt auch diese Form von Krebs ... "wie aus heiterem Himmel", "wie ein Donnerschlag", urplötzlich, in ein - scheinbar - gesundes Leben. Aber bis die Gesunden es wissen, brauchen sie dieses Buch - zunächst - wirklich nicht. ... Dennoch: Dies Buch könnte auch dem völlig Gesunden, aber an seinem Dasein, seinem Sosein mäkelnden, mit seinen Zipperlein unzufriedenen Menschen Mahnung sein. Mahnung, sich der Relation, der Verhältnis- (vielleicht sogar Mittel-) Mässigkeit seiner Malaisen - mal wieder ? - bewusst zu werden. ... Wenn dies Buch dem Leiden und dem Gesunden der Leukämie-Patienten gewidmet ist, so dürften die Berichte und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen "nur" beispielhaft für viele Kranken-Situationen stehen - einerlei, mit welcher Form von lebensbedrohlicher Krankheit man sich auseinander zu setzen hat.

Anmerkung von Ladina:
Der Umstand, dass hier auch die Gesunden angesprochen werden, ist in dieser Form einzigartig. Wenn es dabei unsensible "Gesunde" sind, denen man es etwas bewusster machen möchte, was Leukämiebetroffene mitmachen, so kann ich es durchaus nachvollziehen.
Ich kenne aber viele scheinbar Gesunde, die eine Menge ertragen ohne Krebs zu haben, die andere, auch sehr schwierige Krankheiten haben, die man ihnen nicht ansieht und ich habe mir als Krebsbetroffene oft bewusst machen können, dass ich mit vielen von diesen "Gesunden" nicht tauschen möchte.
Leukämie für Gesunde [50%].jpg
Leukämie für Gesunde [50%].jpg (14.98 KiB) 9240 mal betrachtet
----------------------------
Diagnose der Autorin Sabine Mehne: Hochmalignes grosszelliges anaplastisches Ki-1 Lymphom vom T-Zell-Typ, CS IIIb

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Licht ohne Schatten
Untertitel: Leben mit einer Nahtoderfahrung.
Mit e. Nachw. v. Pim van Lommel
Autorin: Sabine Mehne
Verlag: Patmos, Feb. 2013
ISBN 978-3-8436-0162-7, Gebunden, 237 Seiten, CHF 29.90
auch als Taschenbuch 978-3-453-70260-8, CHF 14.90

Beide Ausgaben und ein E-Book erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Aus dem Licht zurück ins Leben
»Der Tod ist sanft«, ist sich Sabine Mehne heute sicher. Schwer krebskrank, wurde sie in einem Moment unerträglicher Schmerzen aus ihrem Körper herauskatapultiert in ein heilsames Licht, in dem sie sich absolut geborgen und frei fühlte ... Danach war nichts mehr wie zuvor. Hier erzählt sie von ihrem Leben mit und nach dieser Nahtoderfahrung. Von ihrem Kampf, wieder in dieser Welt Fuss zu fassen, in ihrem Anderssein verstanden zu werden. Der eindringliche Bericht einer mutigen Frau, die das Leben und den Tod mit neuen Augen sehen lernte.

Portrait
Sabine Mehne, Physiotherapeutin und systemische Familientherapeutin, erkrankte 1995 an Krebs und erlebte eine Nahtoderfahrung. Die Mitgründerin des Netzwerkes Nahtoderfahrung e.V. hält u.a. zusammen mit Pim van Lommel zahlreiche Vorträge im deutschsprachigen Raum.
Mehne Licht ohne Schatten Doppel (Andere).JPG
Mehne Licht ohne Schatten Doppel (Andere).JPG (30.67 KiB) 4772 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

ANGIOIMMUNOBLASTISCHES LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: ANGIOIMMUNOBLASTISCHES LYMPHOM

Diagnose: Immunoblastisches B-Zellen Lymphom im rechten Mediastinum anno 1994

NOTIZEN ÜBER DEN SIEG GEGEN EINE SCHWERE KRANKHEIT
************************************************** **

Titel: Gemeinsam stärker als der Tumor
Untertitel: Dokumentation der Krebserkrankung des 17jährigen Thomas
Autorin: Gisela Maria Forster
Verlag : Denkzettelverlag , März 2007
ISBN : 978-3-939936-01-5, Paperback, 120 Seiten

Preisinfo : 10,00 Eur[D]/ CHF. 16.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag
http://www.denkzettelverlag.de


Zum Inhalt:
Thomas Erkrankung blieb lange unerkannt, da er nicht die üblichen Symptome aufwies, die bei Lymphomen die Regel sind. Er war einfach immer müde, fehlte oft in der Schule und wurde aus faules Ei missverstanden. Einem aufmerksamen Kinderarzt ist sein Überleben bestimmt mitzuverdanken.
Die Mutter, der Vater, Thomas selber, seine Lehrer, Ärzte und andere aus dem Umfeld der Familie haben Aussagen und Gedanken zu bestimmten Themen zusammengetragen. Durch die kurzen Texte ist das Buch einfach zu lesen.
Nicht nur Thomas Krebserkrankung ist Anlass des Buches. Am Anfang steht ein anderes Thema, zu welchem der Titel ebenso passt.
Thomas Vater war katholischer Pfarrer und hat trotz dem Zölibat 2 Kindern das Leben geschenkt, ihnen aber lange nicht der Vater sein können, wie er es sich wünschte. Als er sich outete, kam die Kündigung.
Aber die Familie rückte zusammen, konnte nun gemeinsam kämpfen als die schwere Erkrankung von Thomas kam. Und gemeinsam siegen!
Gemeinsam stärker als der Tumor [50%].jpg
Gemeinsam stärker als der Tumor [50%].jpg (16.09 KiB) 9240 mal betrachtet
__________________

GEDANKEN EINES EHEMALIGEN KREBSPATIENTEN
++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: "Nur die Idee und der Gedanke lassen mich lebendig erscheinen"
Autor: Thomas Johannes Forster
Verlag : Denkzettelverlag , Oktober 2007
ISBN : 978-3-939936-14-5 , "Paperback", 180 Seiten
ehem. Preis: 15,00 Eur[D] UVP / CHF 27.90
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Klappentext unter http://www.buchhandel.de: (sagt leider nichts über den tatsächlichen Inhalt des Buches aus)
Thomas Johannes Forster erkrankt im Alter von 17 Jahren an Krebs. Als er die Nachricht erhält, will er nur noch sterben - dann aber entscheidet er sich für das Leben...

Umschlagstext auf dem Buch selber:
Thomas Johannes Forster erkrankt im Alter von 17 Jahren schwer an Krebs. Als er die Nachricht erhält, will er nur noch sterben - dann aber entscheidet er sich für das Leben. Er begreift die Endlichkeit, die ihm sein Körper gezeigt hat, erkennt aber auch, dass sein Denkvermögen bleibt und sich als der stärkere Part von ihm erweist.
Als Thomas Johannes Forster den Krebs bezwungen hat, schreibt er seine Ideen und Gedanken nieder...

Anmerkung von Ladina:
Immunoblastisches B-Zellen Lymphom im rechten Mediastinum lautete anno 1994 die Diagnose des damals 17 Jahre alten Thomas. Die Mutter hat über diese Zeit ein Buch geschrieben mit dem Titel: "Gemeinsam stärker als der Tumor"
Nach dem Lesen der Buchbeschreibung des vorliegenden Buches, wie sie auf der Buchhandelsseite http://www.buchhandel.de erscheint, freute ich mich auf ein gewiss lesenswertes und tiefschürfendes Buch und wenn man teils andere Texte von Thomas kennt (siehe forestfactory , z.B. Gedicht: Nur für den Fall), dann war diese Hoffnung nicht abwegig.
Was sich mir nun aber im Buch präsentiert, hat ganz gewiss rein gar nichts mehr mit der Bewältigung von einer Krebserkrankung zu tun und es fällt mir ehrlich gesagt schwer zu definieren, womit es überhaupt identifiziert werden kann. Ich selber verfüge über ein recht komplexes Sprachverständnis, aber die Lektüre dieses Buches sprengt selbst meine Grenzen.
Mir präsentieren sich allerhöchstens recht komplizierte Abhandlungen fremdartiger Worte und eher primitives zum Thema Sex. Vermutlich muss man Philosoph sein wie T.Forster selbst um dies zu verstehen.
Ob es als Diskussionsgrundlage für Jugendliche taugt, wie dies im Vorwort angeregt wird, scheint mir fraglich.
Als weiteren Negativpunkt muss ich leider den Einband erwähnen, den man nicht guten Gewissens als Paperback bezeichnen kann, obwohl es unter buchhandel.de so eingetragen ist. Für den recht unprofessionell daherkommenden Einband wurde nur leicht stärkeres Papier verwendet als die Blätter innen sind. Da ausserdem auch die Verleimung nicht durchgehend ist, macht das Buch schon bei der Lieferung einen verlotterten Eindruck. Dafür SFR. 27.90 zu verlangen/ bzw. 15 Euro ist schlicht eine Frechheit vom Verlag. (ich bekam das Buch im Doppel, es sahen beide gleich aus!) Für die Aufnahme in einer Bibliothek ist es so absolut ungeeignet.

Schade, ich hätte dem Buch des im April 2007 leider unerwartet an einem Herzversagen verstorbenen Thomas J.Forster gerne eine bessere Rezension geschrieben, aber irgendwie hält das Buch in der jetzigen Aufmachung einfach nicht, was es verspricht

Zum Kennenlernen von Thomas Johannes Forsters Schaffen:
http://www.karin-jaeckel.de/erwachsene/ ... utter.html
Nur die Idee und der Gedanke lassen mich lebendig erscheinen [50%].jpg
Nur die Idee und der Gedanke lassen mich lebendig erscheinen [50%].jpg (22.58 KiB) 9240 mal betrachtet
GEDANKEN EINES EHEMALIGEN KREBSPATIENTEN
++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: "Wer denkt, stirbt nicht" oder "Nur für den Fall, dass ich sterbe"
Untertitel: Gedanken eines Jugendlichen über Leben und Tod
Autor: Thomas Johannes Forster
Verlag: Denzettelverlag, 2007
ISBN 978-3-939936-24-4, Taschenbuch, Seitenzahl unbekannt
ehem. Preis: 15 €
Vergriffen im Buchhandel[/i]
Nur für den Fall dass ich sterbe [50%].jpg
Nur für den Fall dass ich sterbe [50%].jpg (23.54 KiB) 9240 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

BURKITT-LYMPHOM BEI ERWACHSENEN

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: BURKITT-LYMPHOM BEI ERWACHSENEN

Diagnose des erwachsenen Sohnes: Burkitt-Lymphom

ERLEBNISBERICHT EINES VATERS UND SEINES SOHNES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Nur das Leben zählt
Untertitel: Tagebuch einer Krebstherapie. Auch Eltern erwachsener Kinder hoffen, bangen und leiden
Autoren: Jürgen Weitz/ Andreas Weitz Vorwort von Jürgen Weitz
Verlag : Verlag Dietmar Klotz GmbH , Dezember 2011
ISBN : 978-3-88074-383-0, Paperback, 100 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A] /CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Auch Eltern erwachsener Kinder hoffen, bangen und leiden

Es ist eine niederschmetternde Erkenntnis an Krebs erkrankt zu sein sowohl für Betroffene als auch für Angehörige.

Aus Sicht der Eltern und des Erkrankten werden in diesem Buch der Umgang mit der Krankheit, der Weg Diagnose-Therapie-Heilung, beschrieben. Aufgezeigt werden Verhaltensstrukturen und Zusammenwirken von Familie, Freunden, Bekannten, Kollegen, Geschäftspartnern, Ärzten, Krankenschwestern, Krankenkasse, Versicherungen und dem Arbeitgeber. Dem zumeist einvernehmlichen und immer auf das Ziel Genesung gerichteten kooperativen Handeln aller Beteiligten, verbunden mit dem unbändigen Lebenswillen des Kranken, ist es zu verdanken, dass die heimtückische Krankheit besiegt wurde.

Der Diplom-Psychologe des Universitätsklinikums Magdeburg, Bereich Hämatologie und Onkologie, Michael Köhler, empfiehlt das Buch allen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, um Anregungen zur Bewältigung und Unterstützung der Rekonvaleszenz zu erhalten.
Nur das Leben zählt [50%].jpg
Nur das Leben zählt [50%].jpg (16.33 KiB) 9240 mal betrachtet
---------------------------
Diagnose: Burkitt-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Zurück ins Leben!
Untertitel: Krebs kann stark machen. Der selbstbestimmte Weg durch die Therapie
Autorin: Patricia Noll
Verlag : Herder Freiburg , Oktober 2007
ISBN : 978-3-451-03007-9; Kartoniert, 160 Seiten
ehem. Preis: 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,30 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
»Mein Krebs hat mich stark gemacht«
Kampf um eine würdevolle Medizin

Patrica Noll ist erfolgreich, nicht umsonst: Die Fernseh- und Rundfunkmoderatorin, Journalistin und allein erziehende Mutter hat einen 18-Stunden-Tag, unerschöpfliche Power und Kreativität. Völlig unerwartet erkrankt sie plötzlich an Krebs. Schlagartig ändert sich das Leben der 37-Jährigen. Es wird ein Burkitt-Lymphom diagnostiziert, ein aggressiver Krebs, der sich rasant ausbreitet. Es folgen Operation, Chemotherapie und sieben Monate Krankenhausaufenthalt. Von ihrem selbstbestimmten Weg durch die Therapie berichtet sie in dem Buch Zurück ins Leben.
Sie wollte kein Opfer sein und setzt sich intensiv mit der Krankheit und den Ärzten auseinander. Sie recherchiert, wälzt Bücher, will informiert und vorbereitet sein. Sie fordert Einsicht in die Krankenakte und Behandlungspläne, verlangt nach bestimmten Medikamenten und kämpft um mehr Verantwortung und vor allem um die Würde, die im Klinikalltag allzu oft auf der Strecke bleibt. Dabei verteufelt sie keinesfalls die Schulmedizin, aber sie ist der festen Überzeugung, dass diese „viel mehr leisten und heilen könnte, wenn sie individuell eingesetzt und menschenfreundlich verabreicht würde". Heilung fand sie nicht zuletzt in sich selbst, denn die Krankheit lehrte sie, ihre Balance zu finden und sich und das Leben zu lieben.
Heute arbeitet Noll vorwiegend als Sporttherapeutin und bietet spezielles Onko-Walking, Qi Gong, Latin-Tanzworkshops und Reittherapie für Krebspatienten an. Sie hat zudem die Stiftung „good hope - für humane Krebstherapie und Patienteninformation" gegründet (http://www.good-hope.eu).

Zurück ins Leben [50%].jpg
Zurück ins Leben [50%].jpg (9.19 KiB) 9240 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

DIFFUS GROSSZELLIGES B-ZELL-LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: DIFFUS GROSSZELLIGES B-ZELL-LYMPHOM

MEDIASTINALES LYMPHOM

Diagnose der Autorin: im August 2014 im Alter von 31 Jahren primär mediastinales, diffus-grosszelliges B-Zell Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Stunde für Stunde
Untertitel: Die Hasenpest, der Krebs und ich
Autorin: Franziska Zürcher
Verlag: Landverlag, Oktober 2016
ISBN 978-3-905980-29-5, Taschenbuch, 335 Seiten

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Franziska Zürcher, eine lebensfrohe und unabhängige junge Frau, entdeckt eines Morgens im Mai 2014 eine mysteriöse, stark gerötete Stelle auf ihrem Rücken. In den nächsten Wochen wird ihr Körper immer schwächer, die Stelle immer grösser. Eine Odyssee durch Arztpraxen, Spitäler, Fehldiagnosen, Ängste, Unverständnis und Hilflosigkeit beginnt. Es ist fünf vor zwölf, als die Diagnose endlich feststeht – die einzige Überlebenschance ist eine sofortige aggressive Behandlung (R-CHOP)
Sehr persönlich, berührend aber gänzlich frei von Selbstmitleid erzählt die Autorin von dieser Reise ins Unbekannte. Sie begegnet dem Tod höchstpersönlich, gibt ihrem Tumor einen Namen und erkennt schliesslich, dass die einzige Art, diesen Gang durch die Hölle durchzustehen, das Loslassen ist, das Akzeptieren – Stunde für Stunde. Sie überlebt, hat eine vollständige Remission, aber vor allem erkennt sie, was im Leben wirklich wichtig ist. «Stunde für Stunde» macht Hoffnung und zeigt auf, dass eine Krebsdiagnose nicht unbedingt das Ende, sondern manchmal auch ein neuer Anfang ist.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr lesenswerter Bericht, der ehrlich ist und Mut macht.

Siehe auch: http://www.langenthalertagblatt.ch/regi ... y/28111762
Stunde für Stunde [50%].jpg
Stunde für Stunde [50%].jpg (16.21 KiB) 9239 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------

•Zum ersten Mal bekam der Autor die Diagnose "diffus-großzelliges B-Zell-Lymphom CD 20 positiv mit Zeichen der Anaplasie. " im Jahr 2001. Die Chemo- und Bestrahlungs-Therapie hat er gut vertragen und fast normal weitergelebt. So auch beim zweiten Mal im Jahr 2010. Als 2014 der Krebs wieder kam, traf ihn die Diagnose damit nicht völlig unvorbereitet. Um den Krebs endgültig loszukriegen hat er sich zu einer Therapie mit Hochdosis-Chemo und Stammzelltransplantation entschlossen.

ERFAHRUNGSBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der fremde Tropfen in meinem Blut
Untertitel: Die Geschichte einer erfolgreichen Therapie bei einer Krebserkrankung
Autor: Rudolf Hauke
Verlag: Pro Business, Dezember 2015
ISBN 978-3-86460-329-7, Taschenbuch, 244 Seiten

Preisinfo: CHF 16.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Krebs ist eine Diagnose, die den daran Erkrankten in voller Härte und meistens unvorbereitet trifft, seine Angehörigen mit tiefer Sorge erfüllt, die Freunde und Kollegen ratlos lässt, ob und wie sie ihm helfen bzw. überhaupt darüber reden können. Den Autor trifft die Diagnose eines Non-Hodgkin-Lymphoms nicht ganz unvorbereitet, da er sie bereits zum dritten Mal gestellt bekommt. Aus diesem Grund ist er auch fest entschlossen, den Krebs nun endgültig loszuwerden und trifft daher konsequente Entscheidungen, die ihm helfen, sich vollständig auf den Therapieplan zu konzentrieren, d. h. er verabschiedet sich vorläufig aus seinem Berufsleben, wechselt den Wohnort und empfängt auch keine Besuche. Dieses Buch enthält die Tagebuchaufzeichnungen aus der halbjährigen Kernphase von Diagnose und Therapie sowie einen Ausblick auf den weiteren Heilungsverlauf. Für jedes verkaufte Buch ergeht eine Spende an den Verein für krebskranke Kinder in Hannover.

Für Lesungen bitte Kontakt aufnehmen via:
http://rudolfhauke.de/Startseite/

Autoren-Portrait:
Rudolf Hauke ist 1954 in Augsburg geboren worden und aufgewachsen. Nach der Schule und Berufsausbildung lebte er in München und Halle/Saale, bevor er 1998 nach Hannover ging und dort 1999 in den Vorstand der Kaufmännischen Krankenkasse gewählt wurde. Inzwischen ist er seit Mitte des Jahres 2015 nicht mehr berufstätig und lebt wieder in München. Seit 2002 unterstützt er als Beisitzer des Vorstandes den Verein für krebskranke Kinder in Hannover. Diesem Verein fliessen auch sämtliche Einnahmen zu, die Herr Hauke als Autor verdient.
Der fremde Tropfen in meinem Blut [50%].jpg
Der fremde Tropfen in meinem Blut [50%].jpg (14.97 KiB) 9239 mal betrachtet
----------------------------------------------------------

Diagnose: diffuses, grosszelliges B-Zellen-Lymphom (Non-Hodgkin-Lymphom), Stadium IV in der Gebärmutter

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN PSYCHOLOGIN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Diagnose Leben.
Untertitel: Eine Psychologin auf beiden Seiten der Couch
Autorin: Doris Koller
Verlag : edition keiper am textzentrum graz, September 2011
ISBN : 978-3-9503184-0-1, Paperback, 152 Seiten

Preisinfo : 18,70 Eur[D] / 18,70 Eur[A] /CHF 24.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Doris Koller beschreibt alle Etappen ihrer Erkrankung, von der Diagnose „Krebs“ über ihre Erfahrungen mit alternativen Heilmethoden und schulmedizinischen Therapien, von Verzweiflung und Hoffnung bis hin zur Diagnose „Leben“.
Diagnose Leben [50%].jpg
Diagnose Leben [50%].jpg (10.45 KiB) 9239 mal betrachtet
-------------
Diagnose von Helmut K: grosszelliges B-Zell-Lymphom, Stadium 3 (Non-Hodgkin-Lymphom)

ERFAHRUNGEN EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das L steht für Leben
Untertitel: Warum das System Fußball krank machen kann!
Autor: Helmut L. Kronjäger
Aufgezeichnet von Markus Geisler. Herausgegeben von Helmut L Kronjäger, Verlag : Styria Multi Media Corporate, April 2014
ISBN : 978-3-9503593-4-3, Gebunden, 272 Seiten
ehem. Preis: 19,80 Eur[D] / 19,80 Eur[A] / 28,50 CHF
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Zum Inhalt:
Helmut L. Kronjäger kennt den Fußball aus so vielen Blickwinkeln wie kaum ein anderer. Er war Co-Trainer von Ivica Osim bei Sturm Graz, trainierte die SV Ried in der österreichischen Bundesliga, war zehn Jahre lang Sportdirektor des Steirischen Verbandes und Betreuer diverser Nachwuchs-Nationalteams. Und er war ein Weltenbummler. Teamchef im Königreich Bhutan, Entwicklungshelfer auf den Salomonischen Inseln, Lehrender und Lernender in Japan.
Dabei hat er den Fußball von zwei Seiten kennengelernt. Als Mutmacher, als Sprache, als schönstes Spiel der Welt. Aber auch als Krankmacher, als mieses Geschäft, als Spielball der Mächtigen.
An seinem 59. Geburtstag erfährt Helmut L. Kronjäger, dass er an Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom) erkrankt ist. Er nimmt den Kampf auf, wagt eine Knochenmarktransplantation und setzt sich zwei Ziele: Er will seinen 60. Geburtstag feiern. Und er will einen Mops.
In diesem Jahr, in dem es für ihn um Leben und Tod geht, nimmt Helmut L. Kronjäger den Leser mit auf seine Reise. Eine Reise durch viele bewegende Erinnerungen, die ihm der Fußball bescherte. Eine Reise durch Hoffnungsschimmer und Nackenschläge, die der Kampf gegen den Krebs mit sich bringt.

Wer „Das L steht für Leben“ liest, hat nachher einen anderen Blick auf den Fußball. Und vielleicht auch auf das Leben. Was für jemanden wie Helmut L. Kronjäger ohnehin auf das Gleiche hinausläuft.

Mehr via:
http://www.coach-the-coach.at/

Das L steht für Leben [50%].jpg
Das L steht für Leben [50%].jpg (7.51 KiB) 9239 mal betrachtet
----------------------
UNDIFFERENZIERTES GROSSZELLIGES LYMPHOM

Diagnose NHL: undifferenziertes grosszelliges Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
************************************


Titel: Kahl im Land der Lockenwickler
Untertitel: Eine wahre Geschichte
Autorin: Joni Rodgers
Verlag: Manhattan, 2003
ISBN: 978-3-442-54548-3, Gebunden mit Schutzumschlag, 286 Seiten
ehem. Preis: 21,90 Eur[D] / 22,60 Eur[A] / 38,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei booklooker.de

Originaltitel: Bald in the Land of Big Hair
Originalverlag: Harper Collins
Aus dem Amerikanischen von Elke Link

Der bewegende, unvergessliche Schicksalsbericht einer Frau, die den Krebs besiegt hat.

Zum Inhalt:
Es ist kein besonderes Vergnügen, in Texas, dem Land der Turmfrisuren und des Haarfestigers, kahlköpfig herumzulaufen. Zumal als Frau. Doch Joni Rodgers hat keine Wahl: Sie hat Krebs, und wenn sie weiterleben will, gibt es zu einer Chemotherapie keine Alternative. Der Verlust ihrer Haare ist dabei noch das geringste Problem, und Joni begegnet dieser Herausforderung wie allen weiteren und wie der Krankheit selbst mit entwaffnendem Witz und der Entschlossenheit, sich nicht unterkriegen zu lassen. Ihr Buch über die Zeit ihres Überlebenskampfes ist bewegend, voller Humor und schonungslos ehrlich - ein Tribut an den Triumph von Kampfgeist und einer verdammt guten Perücke...

Dieses Buch ist Abenteuergeschichte, Komödie, Liebesgeschichte und Tragödie zugleich. Es bringt Sie garantiert öfter zum Lachen als zum Weinen, und am Ende werden Sie aufspringen und einen Jubelschrei ausstossen (Elisabeth Berg)

»Die Memoiren einer Frau, die eine Krebserkrankung überlebt hat, geschrieben mit einem wunderbaren Sinn für Humor und einer erfrischenden Portion Selbsterkenntnis. Von grimmigem Witz, inspirierend und ohne Plattitüden.« (Kirkus Reviews)

»Mit sympathischer Offenheit und einem unerschöpflichen Fundus an Witz und Humor beschreibt Joni Rodgers, wie der Krebs ihr Leben, ihre Sexualität, ihren Glauben und ihr Familienleben beeinflusst hat.« (New York Times)

Diesen Kommentaren kann ich vollumfänglich zustimmen. Mit den besten Empfehlungen von Ladina

Mehr über das Buch und die Autorin Joni Rodgers findet man unter:
http://www.jonirodgers.com [/i]


Kahl im Land der Lockenwickler [50%].jpg
Kahl im Land der Lockenwickler [50%].jpg (6.22 KiB) 9239 mal betrachtet

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 22:10, insgesamt 11-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Non-Hodgkin-Lymphom

Beitragvon Ladina » So 7 Feb 2016 22:09

NON-HODGKIN-LYMPHOM (TEIL 2)

FOLLIKULÄRES LYMPHOM


Sabina Brüniger, eine junge Schweizerin war von dieser Diagnose betroffen und sie hatte eine sehr aggressive Form dieser Tumorart. Diagnose: Follikuläres Lymphom (bzw. seltene Mischform zwischen aggressivem und indolentem NHL) im Alter von 39 Jahren
Sie hat ingesamt 3 Bücher über ihre Erfahrungen verfasst. Auch wenn ihre Krankheit letztlich unheilbar blieb und Sabina verstarb, sind ihre Bücher voller Mut und Hoffnung und können anderen Betroffenen helfen.

Buch 1:
Titel: Vom Aufgang der Sonne bis zum Untergang
Untertitel: Tagebuchaufzeichnungen während meiner Krankheit
ISBN 978-3-8423-7709-7, Hardcover, 84 Seiten, viele farbige Fotos

Buch 2:
Titel: Jetzt und jetzt und jetzt
Untertitel: Tagebuchaufzeichnungen während meines Krebs-Rückfalls
ISBN : 978-3-8423-3863-0, Gebunden, 180 Seiten

Buch 3:
Titel: Wovon man nicht sprechen kann, darein lässt sich vertrauen
Untertitel: Tagebuch während meines zweiten Krebsrückfalls
ISBN : 978-3-8482-0625-4, Paperback, 308 Seiten

Die Bücher von Sabina Brüniger werden hier vorgestellt:
viewtopic.php?f=47&t=218&p=1678&hilit=B ... iger#p1678



---------------------------------------------------------------

1. Diagnose April 2002: Morbus Hodgkin / 2. Diagnose August 2004: NHL Follikuläres Lymphom

TAGEBUCH EINER ZWEIFACHEN LYMPHOM-PATIENTIN
**************************************************

Titel: Immer weiter
Autorin: Joanna Turbowicz
Verlag : Scheunen-Vlg Kückenshagen , Juni 2005
ISBN : 978-3-938398-11-1, Paperback, 256 Seiten
ehem. Preis: 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / CHF 12.90
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Krebs lässt sich heute überleben. Und wenn man dieses Tagebuch liest, dann begreift man, wie stark diese Krankheit auch machen kann. Joanna Turbowicz zumindest hat aus "ihrem" Krebs das Beste gemacht. Sie hat zu sich selbst gefunden, hat ihren Mut entdeckt und gelernt, dem Leben dankbar zu sein.

Anmerkung von Ladina:
Joanna Turbowicz , gebürtige Polin, aber seit den 60er-Jahren in Deutschland, hat einen reichen Wortschatz und sie hat es verstanden, ihr Tagebuch so zu schreiben, dass es unterhaltsam und dennoch nicht übertrieben, jederzeit gut verständlich, jedoch niemals eintönig wirkt und ist.
Sie lässt die Leser teilhaben an ihren Therapieerfahrungen, ebenso, wie an ihrem Alltag, an ihren Träumen, an ihren Sorgen, an ihren Gedanken, die sie sich seit Ausbruch der Krankheit macht und an den Erkenntnissen, die sie daraus zieht.
Am Ende steht die Freude über das zum 2. Mal neugewonnene Leben.
Immer weiter Turbowicz [50%].JPG
Immer weiter Turbowicz [50%].JPG (8.56 KiB) 9491 mal betrachtet
---------------------------
Diagnose: NHL (Follikuläres Lymphom)

ERLEBNISBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: In Vivo***
Untertitel: Diagnose Lymphknotenkrebs: erforscht und durchlebt
Autor: Paul Paulsen
Verlag : epubli GmbH, März 2012
ISBN : 978-3-8442-1843-5, Paperback, 135 Seiten

Preisinfo : 12,80 Eur[D] / 13,20 Eur[A]/CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

***unbedingt mit der ISBN-Nummer bestellen, da mehrere gleichlautende Titel von "In vivo" erhältlich sind, mit anderem Inhalt.

Klappentext:
Seine Doktorarbeit schreibt der Autor über Lymphome.
Ein Jahr danach erkrankt er selbst an einer Form dieser Krebsart. Er weiß, dass seine Krankheit als unheilbar gilt.
Aus diesem Grund nutzt er nicht nur die derzeit verfügbaren Standardtherapien, sondern setzt zusätzlich seine fachlichen Kenntnisse ein, um einen zweiten, unkonventionellen Therapieweg (autologe und allogene Stammzellentransplantation) zu beschreiten.
Die Erfahrungen, die der Autor auf diesem Weg gemacht hat, sind in eine bewegte Lebens-Geschichte eingebettet und können für Krebskranke und deren Umfeld eine Hilfe bei der Bewältigung dieser extremen Situation sein.
In Vivo [50%].jpg
In Vivo [50%].jpg (16.7 KiB) 9244 mal betrachtet
---------------------------
FOLLIKULÄRES, INDOLENTES NON-HODGKIN-LYMPHOM

Diagnose: follikuläres, indolentes Non-Hodgkin-Lymphom (nicht aggressiver, langsam voranschreitender Lymphknotenkrebs) mit Knochenmarkbefall

ERFAHRUNGSBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich hab dann mal Krebs
Autor: Joachim Lenz
Verlag : Engelsdorfer Verlag, Februar 2012
ISBN : 978-3-86268-644-5, Paperback, 245 Seiten

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 15,30 Eur[A] /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Joachim Lenz wurde 1965 geboren und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in der Nähe von Koblenz, Rheinland-Pfalz. 2007 wurde bei ihm ein Non-Hodgkin-Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) festgestellt. In »Ich hab dann mal Krebs« schildert er, oft auch auf heitere Weise, seine Erlebnisse, ganz persönlichen Erfahrungen und Gedanken und beschreibt die Zeit der Auseinandersetzung mit der Diagnose Krebs, die intensive Phase der Chemotherapie und das veränderte Leben im privaten wie im beruflichen Bereich. Dieses Buch soll anderen Menschen Mut machen, die eigene, auch sogenannt unheilbare Krankheit anzunehmen, im Alltag damit zu leben und sie als Herausforderung des Schicksals zu sehen.
Ich hab dann mal Krebs [50%].jpg
Ich hab dann mal Krebs [50%].jpg (14.55 KiB) 9243 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

KLEINZELLIGES B-ZELL-LYMPHOM (AUCH CLL - CHRONISCHE LYMPHATISCHE LEUKÄMIE GENANNT)

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: KLEINZELLIGE B-ZELL-LYMPHOME (CHRONISCHE LYMPHATISCHE LEUKÄMIE (CLL)

Erfahrungsberichte von CLL-Betroffenen - Teils mit Kontaktadresse
http://www.leukaemie-phoenix.de/erfahrungsberichte/cll/

--------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHT EINER CLL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Schock
Untertitel: Mein ABC der CLL (Chronische Lymphatische Leukämie)
Autorin: Marlene von der Becke
Verlag: Epubli, Juni 2015
ISBN 9783737554381, Paperback, 380 Seiten,

Erhältlich via:
http://www.epubli.de/shop/buch/Schock-M ... 4381/46284


Beschreibung:
Warum ein Buch über eine Krankheit?
„Nichts konzentriert die Gedanken besser als die bevorstehende Hinrichtung.“ (England)
Logischerweise setze ich mich nicht nur mit der Leukämie, sondern auch mit meinem Leben auseinander. Und wenn eine Kollegin sagt: „Beim Lesen deines Buches (des ersten Buches „Powerhalse“) hat man den Eindruck, du stehst vor einem“, dann können doch später alle dieses Gefühl noch mal haben (dass ich da „war“). „Der Seele Grenzen kannst du nicht herausfinden und ob du jeglichen Weg abschreiten würdest, so tiefen Grund hat sie.“ (Heraklit) Also suche ich und suche. „Wer bin ich?“ und „Wer war ich?“ „Was ist meine Krankheit?“ „Was macht sie mit mir?“ Das will ich wissen.
Was kann der Leser lernen? Gelassenheit im Umgang mit einer tödlichen Krankheit! Und es gibt ein „Ich“. Das verändert sich laufend und verschwindet mit dem Tod und ist abhängig von seiner Zeit, aber es ist! „Und wenn wir die ganze Welt durchforsten, um das Schöne zu finden, wir müssen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.“(Ralph Waldo Emerson) Nun habe ich mich auf die Suche nach dem Schönen begeben.

Über die Autorin:
Jahrgang 1949
Marlene von der Becke,
geboren in Kuden, Schleswig-Holstein, Schule in Hamburg.Zwei Kinder, lebt in Berlin. Studierte Mathematik, Soziologie, Politologie, Philosophie, Lernbehindertenpädagogik, Verhaltensgestörtenpädagogik und Sport in Köln und Berlin. Lehrerin an acht Schulen in Berlin, zuletzt in Integrationsklassen an einer Berliner Sekundarschule. Schreibt, um das Leben zu verstehen und zu verarbeiten.
Der Schock [50%].jpg
Der Schock [50%].jpg (15.42 KiB) 9244 mal betrachtet
------------------------------------------
Diagnose der Autorin: CLL - Chronische Lymphatische Leukämie

ERFAHRUNGSBERICHT EINER CLL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leukämie - Beginnt ein neues Leben oder wird die Katastrophe noch größer?
Autorin: Ute Stahl
Verlag: Magic, September 2016
ISBN 978-3-944847-51-1 , Taschenbuch, 306 Seiten, mit 13 Abbildungen

Preisinfo: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Chronische lymphatische Leukämie, so lautete Ute Stahls Diagnose. Kurz darauf beginnt sie mit einer Chemotherapie und hofft, geheilt zu werden. Leider vergeblich. Ihr wird zu einer Stammzellentransplantation geraten. Nach langem Überlegen willigt sie schliesslich ein.
Während der Vorbereitung zur Transplantation beginnt sie mit dem Schreiben eines Tagebuches. Sie berichtet darin nicht nur von ihrer dramatischen Lebenssituation, sondern auch davon, dass sie in ihrem Privatleben nicht immer den Halt findet, den sie sich gewünscht hätte. Trotz allem, Ute Stahl gibt nicht auf und kämpft gegen die Krankheit.
Leukämie beginnt ein neues Leben oder [50%].jpg
Leukämie beginnt ein neues Leben oder [50%].jpg (20.01 KiB) 9244 mal betrachtet

Das Vorgängerbuch von Ute Stahl, das jetzt vergriffen ist, war dieses:
Diagnose: CLL

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Beginn eines neuen Lebens
Untertitel: oder die Katastrophe wird noch größer
Autorin: Ute Stahl
Verlag : Wagner Verlag , Juli 2012
ISBN : 978-3-86279-362-4, Paperback, 325 Seiten
ehem. Preis: 16,90 Eur[D] / 17,37 Eur[A] /CHF 21.90
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Ute Stahl wurde 1957 in einer Kleinstadt in Sachsen geboren.
Sie ist in einem sehr behüteten und harmonischen Elternhaus als einzige Tochter aufgewachsen.
Leider musste sie in ihrer Kindheit durch ein Hüftleiden schon frühzeitig Bekanntschaft machen mit Krankenhäusern und Besuchen bei „Männern mit weissen Kitteln“.
Nach Schule, Lehre und Abitur studierte sie an der TU Dresden. Sie schloss das Studium als Diplom-Ingenieur-Pädagoge ab, unterrichtete bis zu ihrer Krankheit in einer Berufsschule, bildete Modenäher und -schneider aus.
Sie ist Mutter eines erwachsenen Sohnes.
2004 erhielt sie die Diagnose chronische lymphatische Leukämie. 2007 bekam sie ein halbes Jahr Chemo. Sie hoffte, geheilt zu sein. Dem war leider nicht so. 2008 transplantierte man ihr Stammzellen.
Während der Vorbereitung zur Transplantation begann sie mit dem Schreiben des Tagebuches. Es war ihr Halt und Kummerkasten.
Mit der Veröffentlichung dieses Buches möchte sie anderen Patienten und deren Angehörigen Mut machen.
Mit dem Kauf dieses Buches unterstützen Sie die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH im Kampf gegen Leukämie.



-------------------
Diagnose des Autors: CLL

E-BOOK _ ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Leukämie Chemotherapie: Rückfahrkarte einmal Hölle und zurück.
Autor: Rainer Barth
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1867 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 103 Seiten
Verlag: Broadcast Consult (15. Juli 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00EF5RBYE

Erhältlich via Amazon.de

Zum Inhalt:
Das Buch schildert realistisch den Weg eines an Leukämie Erkrankten durch die Chemotherapie. Besonderer Wert wird auf die Darstellung der langen Genesungsphase und die Bewertung der Blutwerte gelegt. Denn das Blut ist das befallene Organ!
Obschon die negativen, ja bedrückenden und belastenden Gesichtspunkte einer Chemotherapie nicht verschwiegen werden, soll den Betroffenen Mut zugesprochen werden. Vor allem soll das Buch eine Hilfe, ein Leitfaden zum Bewältigen der schwierigen Lebenssituation im Verlauf der Krankheit darstellen.
Die geschilderte Realität ist die Fahrt, einmal Hölle und zurück!

Der Autor:
Der Autor ist Produzent von Filmen mit medizinischem Inhalt. Insofern ist der Autor näher dran am Geschehen im medizinischen Umfeld. Obschon er selbst, wie wohl alle anderen auch, nicht damit rechnet, selbst so folgenschwer zu erkranken. Während eines Produktionstermins an der Charité in Berlin wurde bei ihm CLL Leukämie festgestellt, das Undenkbare trat ein.
Inzwischen arbeitet er wieder, in etwas reduzierten Zeitrahmen, auch wieder an der Charité in Berlin.
Leukämie Rainer Barth [50%].jpg
Leukämie Rainer Barth [50%].jpg (18.49 KiB) 9243 mal betrachtet
----------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER CLL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Diagnose Leukämie
Untertitel: Ich will leben
Autorin: Gabriele Schumm
Verlag: Verlagshaus Schlosser, Sept. 2014
ISBN 978-3-86937-607-3, Paperback, 109 Seiten

Preisinfo: 11.90 Euro/ CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisangaben

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Nach der Schockdiagnose Leukämie fällt die Autorin erst einmal in ein tiefes Loch. Wie es ihr dennoch gelingt, die Herausforderung anzunehmen, die Chemotherapie durchzustehen und sich ins Leben zurück zu kämpfen, wird hier auf einfühlsame Weise beschrieben. Gabriele Schumm macht ebenfalls deutlich, welche Rolle das soziale Umfeld – auch bei hervorragender ärztlicher Betreuung – in einer solchen Situation spielt. Ein Buch, das Hoffnung macht.
Diagnose Leukämie Gabriele Schumm [50%].jpg
Diagnose Leukämie Gabriele Schumm [50%].jpg (8.66 KiB) 9243 mal betrachtet
------------------
Diagnose: CLL

ERFAHRUNGEN EINES CLL-PATIENTEN
********************************


Titel: Mein Tagebuch - Diagnose Krebs
Untertitel: Hilfe, ich bin an unheilbarem Krebs erkrankt! (Das heisst aber lange noch nicht, bald sterben zu müssen)
Autor: Leo Szorger
Verlag: Eigenverlag,2004
Gebunden, Hardcover, 288 Seiten, 106 Bildtafeln

ehem. Preis: CHF 45.00
Nachtrag, 25.2.2016: Leo Szorger geht es auch 13 Jahre nach der Transplantation noch immer sehr gut. Leider hat er persönlich keine Bücher mehr bei sich, die er verkaufen könnte, man muss sie über Gebrauchtbücherdienste suchen.

Für andere Fragen von Schicksalsgenossen ist er aber immer offen.
szorger*gmx.at
SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen


Leider nur noch via Amazon.de oder booklooker.de zu finden

Aus dem Vorwort von Leo Szorger:
Kurz nach Diagnosestellung habe ich begonnen mir über meine Behandlungen, Spitalsaufenthalte und meine Gedanken schriftliche Aufzeichnungen zu machen. Dies deshalb, weil ich meine Krankheit als sehr arg einstufte und alles nachvollziehen wollte. Ich habe bemerkt, dass es mir dadurch irgendwie besser erging und ich, je mehr ich geschrieben habe immer weniger Sorgen und Probleme mit meiner Angst vor dieser heimtückischen Krankheit hatte.

Es war für mich wesentlich leichter dieses Schicksal vorerst einmal zu ertragen. Diese Aufzeichnungen habe ich zuerst in einen Kalender handschriftlich eingetragen und anschließend zu Hause in meinen Computer übertragen. Ich habe auch bis zum heutigen Tage versucht, so weit als möglich alle mir verordneten Medikamente, wie Injektionen, Tabletten, Infusionen und dergleichen aufzuschreiben.
Weiters hinterfragte ich auch bei den mich behandelten Ärzten für oder gegen was diese Medikamente eigentlich seien und welche Reaktionen sie auf den menschlichen Körper ausüben. Gleichzeitig habe ich auch begonnen mir sämtliche Informationen betreffend meiner Krankheit zu besorgen.
Mit einem Wort: Ich habe mich mit meiner Krankheit beschäftigt und konnte mir im Laufe der Zeit ein enormes Wissen über diese Erkrankung aneignen.
Dadurch bekam ich immer mehr und mehr eine Art Sicherheitsgefühl. Weiters lernte ich mit meiner Krankheit umzugehen und konnte schließlich durch meine inzwischen erworbene positive Lebenseinstellung meine Selbstheilungskräfte aktivieren. Diese Form der Krankheitsbewältigung, die sicherlich auch durch das Schreiben des Buches möglich war half mir bis zum heutigen Tage weiter. Mit diesem Buch möchte ich vor allem anderen schwer Erkrankten vorleben, wie man auch als unheilbar Kranker ein fast normales Leben führen kann.

Zum Schreiben und Veröffentlichen dieses Buches haben mich eigentlich meine behandelnden Ärzte inspiriert nachdem ich ihnen das Manuskript gezeigt habe und sie davon begeistert waren und mir mitteilten, dass dies für die Aufarbeitung anderer Erkrankter nur von Vorteil sein könnte, so ein Buch zu lesen.
Nachdem ich mich dann entschlossen habe dieses mein Werk zu veröffentlichen suchte ich intensiv nach einem Verlag, der das Buch herausbringen könnte, doch lehnten alle mit der Begründung ab, dass man ein Krebsbuch nicht verkaufen könne. Dadurch sieht man wieder, dass es hier nur um Geldverdienen geht. Weil ich mit diesem Buch anderen helfen möchte habe ich dann auf eigene Kosten, im Eigenverlag das Projekt in Angriff genommen. Nun liegt das Buch vor, doch habe ich bis jetzt bereits mehrere tausend Euro Spesen gehabt. Ich hoffe, das ich zumindest den bereits von mir ausgegebene Betrag hereinbekomme. Von einem Geschäft kann hier keine Rede sein. Ich hoffe damit einigen Betroffenen, ihren Angehörigen aber auch gesunden Personen, die sich nur informieren wollen gedient zu haben.

Auszug aus der email von Leo Szorger:
Habe gestern erfahren, dass mein Werk (Buch) im Krebskompass aufscheint. Dies freut mich besonders. Sollten Personen mit mir in Kontakt treten wollen, so ersuche ich, mir ein Mail unter [szorger*gmx.at] *gegen@ austauschen.
zu übermitteln.
"Wenn es einen Glauben gibt, mit dem man Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."
Mit freundlichen Grüßen. Leo Szorger
Diagnose Krebs Leo Szorger [50%].jpg
Diagnose Krebs Leo Szorger [50%].jpg (9.16 KiB) 9242 mal betrachtet
-----------------------
Lothars Berichte über das Leben mit der CLL
CLL1: Sie haben chronische Leukämie!
http://www.ciao.de/Alles_mit_L__Test_2358870
CLL2 Chronische Leukämie - Krankheitsverlauf
http://www.ciao.de/Blutkrebs_Leukamie__Test_2656424
CLL3 Leukämie, Chemotherapie und die Folgen
http://www.ciao.de/Chemotherapie__Test_2661620

weitere Berichte
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/B ... ie__797538

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

KUTANES LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: KUTANES LYMPHOM

Diagnose: Kutanes Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Weißer Kakadu auf meinem Fenster
Untertitel: Eine autobiografische Erzählung
Autorin: Beate Eva Hutter
Verlag: Engelsdorfer, Dezember 2015
ISBN 978-3-95744-917-7, Taschenbuch, 135 Seiten

Preisangaben: CHF 13.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Bea ist Mitte Vierzig, als bei ihr eine seltene chronische Leukämie, bzw. ein Lymphom, das sich über die Haut äussert (auch kutanes Lymphom genannt) diagnostiziert wird. Nach dem ersten Schock nimmt sie die Erkrankung an, sieht sie als Chance, um ihrem Leben eine Wende zu geben. Immer schon hat sie gern geschrieben, ausserdem hat sie eine starke Beziehung zu den Engeln. Beides vertieft sie nun. Ihr wird die Gabe zuteil, als Channel für die geistige Welt tätig sein zu dürfen. Als sie ihren langjährigen Lebensgefährten heiratet, beschliessen die beiden, ihre Hochzeitsreise nach Australien zu machen. Die Erkrankung ist einigermassen stabil. Australien war immer schon Beas Traumziel gewesen. Doch die Ereignisse überstürzen sich dort auf dramatische Weise. Bea landet in einem australischen Krankenhaus, an ihrem Herzen wird etwas festgestellt. Die Situation ist lebensbedrohlich. Sie und ihr Mann Michael wissen nicht, wann und wie sie nach Hause zurückkehren können. Bea fühlt sich von Gott und den Engeln verlassen. Da erscheint regelmässig ein weisser Kakadu auf dem Fenster zu ihrem Spitalszimmer ... Dies ist kein fiktiver Roman, sondern die wahre Lebensgeschichte der Autorin. Eine Geschichte von Heilung, die sie ans andere Ende der Welt führte und wieder zurück.
Weisser Kakadu auf meinem Fenster [50%].jpg
Weisser Kakadu auf meinem Fenster [50%].jpg (10.27 KiB) 9242 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

LYMPHOPLASMAZYTOIDES LYMPHOM (MORBUS WALDENSTRÖM)

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: LYMPHOPLASMAZYTOIDES LYMPHOM (MORBUS WALDENSTRÖM)

Diagnose: Morbus Waldenström

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Froh zu sein bedarf es wenig
Untertitel: 1986-2006 - Seit 20 Jahren lebe ich mit Blutkrebs
Autorin: Bärbel Schlichting
Verlag: Books on Demand, Juli 2007
ISBN: 978-3-8334-8178-9 , Paperback, 188 Seiten

Preisinfo ca.: 12,80 Eur[D] / CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Zitat: "Oft wurde ich angesprochen, was ich "Besonderes" mache, weil es mir trotz meiner Blutkrebserkrankung relativ gut geht und ich völlig unerwartet bereits 20 Jahre damit lebe. Eine kurze, knappe Antwort auf diese Frage kann ich nicht geben. Ich habe kein "Geheimrezept", aber ich habe mich auf diese Krankheit eingelassen und mein etwas anderes Leben akzeptiert."
Die Autorin beschreibt ihren ganz persönlichen Weg, um anderen Menschen Mut zu machen und um aufzuzeigen, dass man auch mit einer schweren Erkrankung viel Lebensfreude haben kann.
Froh zu sein bedarf es wenig [50%].jpg
Froh zu sein bedarf es wenig [50%].jpg (16.55 KiB) 9242 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------
Diagnose: Morbus Waldenström

REISE-ERFAHRUNGEN EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Diagnose Leukämie
Untertitel: Von der Intensivstation auf den Highway
Autor: Manfred Grimme
Dieses Buch wird hier näher vorgestellt:
viewtopic.php?f=47&t=177&p=16160&hilit=Grimme#p16160




-------------------

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Es geht bergauf!
Untertitel: Mit dem Reiserad durch Chile und Argentinien
Autor: Manfred Grimme
Dieses Buch wird hier näher vorgestellt:
viewtopic.php?f=47&t=177&p=16160&hilit=Grimme#p16160



Ein weiterer Erfahrungsbericht eines Morbus-Waldenström-Betroffenen finden Sie im Thema: Sinnfindung, Pilgern nach Krebs
Titel: Jakobsweg - Ein Weg aus Lebenskrisen? /Autor: Werner Kaiser
viewtopic.php?f=47&t=177&p=6825&hilit=Kaiser#p6825


---------------------------------

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

HAARZELL-LEUKÄMIE

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: LYMPHOZYTISCH: B-CLL, B-PLL, HAARZELL-LEUKÄMIE

ERLEBNISBERICHT EINES BETROFFENEN VON HAARZELL-LEUKÄMIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Meine Haarzell-Leukämie
Untertitel: Die Milz wächst mit ihren Aufgaben
Autor: Peter Fleczoreck
Verlag : tredition, Oktober 2012
ISBN : 978-3-8491-1638-5, Paperback, 88 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A] / CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschrieb:
Beschreibung einer Entwicklung von der Zufallsentdeckung einer 'Abweichung'
(Splenomegalie) über die Diagnoseschritte und den Therapieverlauf bis zur vorläufigen Heilung /Remission.


Zum Inhalt:
Haarzell-Leukämie ist eine seltene Krankheit – was passiert, wenn die Krankheit ausbricht, davon berichtet Peter Fleczoreck in seinem schonungslosen Buch ,,Meine Haarzell-Leukämie”
Nur schwer kann sich ein gesunder Mensch vorstellen, wie es ist, wenn eine seltene Krankheit in den normalen Alltag einbricht, der Weg zum Arzt bevorsteht und eine oft furchtbare – aber nicht immer ausweglose Diagnose zur Sprache kommt. In seinem Buch nimmt sich der Autor Peter Fleczoreck einer eher unbekannten Krankheit an, versucht dem Leser, diese näherzubringen, aber mit seinem Erfahrungsbericht über den eigenen Heilungsprozess auch Mut zu machen. Fleczoreck beschreibt, wie es anfänglich von einer zufälligen Entdeckung einer “Abweichung” in seinem Körper über die Diagnoseschritte und den Therapieverlauf bis zur vorläufigen Heilung der Krankheit gekommen ist und wie es ihm als oft leidender, aber auch starker Mensch dabei ergangen ist.

Peter Fleczoreck widmet sich in seinem Buch dem Prozess des Erkennens und Lebens mit einer seltenen und kaum besprochenen Krankheit. Erschütterndes findet bei ihm eine lakonische Sprache. Aber auch komische Momente spielen in der Geschichte eine wichtige Rolle und machen anderen interessierten oder gar betroffenen Lesern Mut und Hoffnung.
Meine Haarzell-Leukämie [50%].jpg
Meine Haarzell-Leukämie [50%].jpg (9.71 KiB) 9242 mal betrachtet
--------------------
Diagnose des Autors: Haarzell-Leukämie

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Manchmal kommt der Wind einfach nur von vorn –
Untertitel: Meine Leukämie und ich
Autor: Markus König
Verlag: Adebor, März 2015
ISBN: 978-3944269153, Taschenbuch, 224 Seiten

Preis: 11,90 € / CHF 16.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel sowohl als gedrucktes Buch wie auch als E-Book

Verlagstext:
Manchmal verändert sich das Leben unmerklich und wir spüren die Scherben nicht, auf denen wir barfüßig weitergehen. Oder aber der Wind kommt einfach nur von vorn – ein stürmischer Angriff, dem wir nichts entgegenzusetzen wissen, der ratlos und verzweifelt macht. Eines ist sicher: Wir wissen nicht, ob wir dafür bereit sind.
Markus König steht mitten im Leben, als ihn die Diagnose trifft: eine Chronische Form der Leukämie, sogenannte Haarzell-Leukämie. Mit großer Aufmerksamkeit beobachtet er seitdem sich und seine Umwelt und berichtet mit entwaffnender Ehrlichkeit von seinem Kampf zurück ins Leben. Ein Buch zum Lachen und Weinen und über die Kräfte, die uns retten können.

Über den Autor:
Markus König (geb. 1962) ist ein Leipziger Urgestein und als selbstständiger Malermeister tätig. Zwischen 1985 und 1999 war er Mitglied Leipziger Bandprojekte »Kaktus« und »D.R.E.I.S.T.« Nach einer zehnjährigen künstlerischen Pause bedurfte es erst eines tiefen Einschnittes, damit er wieder zur Musik zurück finden konnte: Im Jahr 2009 erkrankte Markus König an chronischer Leukämie. Seitdem spielt er als Gitarrist und Pianist in den Bands »Peccadillo« und »Liedgood« und ist seit 2012 auch mit einem Solo-Programm unterwegs.
Mehr siehe auch:
http://www.manchmalkommtderwindeinfachnurvonvorn.de/
Manchmal kommt der Wind einfach nur von vorn [50%].png
Manchmal kommt der Wind einfach nur von vorn [50%].png (100.01 KiB) 9242 mal betrachtet
-------------------------------------------------

Erfahrungsberichte betroffener Haarzell-Leukämie Patienten - Diese Erfahrungsberichte wurden zusammengestellt vom Selbsthilfeverein für Haarzell-Leukämie e.V., Goslar.
http://www.haarzell-leukaemie.de
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 22:16, insgesamt 12-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Malt-Lymphom/Mantelzell-L/Plasmozytisches Lymphom/ Zentroblastisches Lymphom

Beitragvon Ladina » Fr 26 Feb 2016 20:27

NON-HODGKIN-LYMPHOM (Teil 3)

MALT-LYMPHOM


ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: MALT-LYMPHOM

Diagnose der Autorin: MALT-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER NHL-BETROFFENEN
****************************************


Titel: Vom Krebs bedroht, aber nicht besiegt!
Untertitel: Ein Heilungswunder besonderer Art
Autorin: Emilie Barnes
Verlag: C.M. Fliss, Hamburg, 2005
ISBN: 978-3-931188-84-9, Paperback, 2003 Seiten
ehem. Preis: 2,99 Eur[D] / 3,10 Eur[A] /CHF 5.80
Leider im Buchhandel vergriffen, suchen via booklooker.de

Verlagstext:
KREBS - diese alles verändernde Diagnose traf Emilie Barnes, als sie mitten im Leben stand und im Reise- und Seminardienst tätig war. Ein Todesurteil, dem sie hilflos ausgeliefert war?
Zuerst schien es so, besonders dann, als sich die Schwierigkeiten häuften und viele Komplikationen eintraten.
Wo war Gott, als ihr Leben zerbrach - und dann alles noch viel schlimmer wurde?
Begleiten Sie Emilie Barnes auf ihrer langen und beschwerlichen Reise durch das "Krebsland" und lassen Sie sich von ihr erzählen, wo Gott in dieser Zeit war.
Dieses Buch will Ihnen Mut machen, Gott zu vertrauen. Wie stark die Erschütterungen Ihres Lebens auch sein mögen - Gottes Arme sind da, um Sie zu schützen und zu tragen.
Emilie Barnes ist mit Bob verheiratet. Sie haben zwei Kinder und leben in Kalifornien/USA. Bekannt ist sie insbesondere durch ihre Bücher, Seminare und Vorträge zum Thema Zeitmanagement.

Anmerkung von Ladina:
Wie im Verlagstext bereits ersichtlich , wurde dieses Buch von einer gläubigen Patientin geschrieben, die aber durchaus auch zweifelte und trauerte ob ihrer Krankheit. Aber ebenso wie ihr Glaube half ihr auch die Kunst der Ärzte, wieder gesund zu werden und das betont sie immer wieder dankbar. Emilie Barnes hatte typische Symptome des MALT-Lymphomes ( Verdauungsbeschwerden, Nasennebenhöhleninfekte, Juckreiz und Erschöpfung) , die aber lange nicht erkannt und anderem zugeschrieben wurden. Als die Erkrankung endlich entdeckt wurde, musste sie harte Chemotherapien und auch eine Knochenmarktransplantation erhalten um eine Chance zum Leben zu haben.
Ihr Erfahrungsbericht ist mit vielen, originellen und aussergewöhnlichen Titeln gespickt, die auch eigene Gedanken anregen.(z.B. Das Geschenk, das ich eigentlich gar nicht auspacken wollte,/ Der Vorratsschrank ist niemals leer, / Bewölkt mit sonnigen Abschnitten,.
Der Glaube ist ein Thema, wird aber nicht verherrlicht und steht immer im Bezug auf die Bewältigung der Krankheit, die Emilie Barnes bis heute gelungen ist.

Vom Krebs bedroht [50%].png
Vom Krebs bedroht [50%].png (42.14 KiB) 9244 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

MANTELZELL-LYMPHOM


ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Plötzlich Krebs: Erfahrungen eines Patienten und Mikrobiologen
Autor: Gerhard Gottschalk
Verlag: Eigenverlag Gerhard Gottschalk, März 2017
ISBN 978-3000559075, Taschenbuch, 86 Seiten

Erhältlich via Amazon.de

Zum Inhalt:
Der Autor erkrankte an einem Mantelzelllymphom. Hier schreibt er über seine Erkrankung und die Therapie, wobei er Ausflüge in die Wirkungsweise von Krebsmitteln und die Ausbildung von Resistenzen macht. Der Leser erfährt auch, was ein monoklonaler Antikörper ist, wie er wirkt und weshalb er bei manchen Patienten nicht wirkt. Das Zytostatikum Bendamustin, mit dem der Autor behandelt wurde, wird vorgestellt. Seine Isolierung gelang in den 1960er Jahren in der damaligen DDR. Das Leben in einer Tagesklinik wird beschrieben und die Bewältigung der Nebenwirkungen nach der Therapie. Weiterhin geht es um den Darmkrebs eines Kollegen und damit im Zusammenhang um die Rolle von Mutationen bei der Krebsentstehung. Hier sieht der Autor als Mikrobiologe durchaus Parallelen zu dem Mutationsgeschehen in Bakterien. Schließlich werden Gespräche mit Brustkrebspatientinnen referiert, wobei (fiktiv) auch Angelina Jolie zu Wort kommt. Am Schluss versucht der Autor zu erklären, was die Grundlagen der personalisierten Medizin sind.
Plötzlich Krebs [50%].jpg
Plötzlich Krebs [50%].jpg (18.61 KiB) 9244 mal betrachtet
BROSCHÜRE FÜR MANTELZELL-LYMPHOM-BETROFFENE

--> SIEHE: http://www.celgene.de/krankheitsbilder/ ... l-lymphom/
http://www.krebs-nachrichten.de/verbaen ... ienen.html
sowie
http://medizin-am-abend.blogspot.com/20 ... ation.html
Mantelzell-Lymphom Infos für Patienten (Andere).png
Mantelzell-Lymphom Infos für Patienten (Andere).png (27.46 KiB) 8015 mal betrachtet

ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

PLASMOZYTISCHES LYMPHOM IM BEREICH DES HODENS

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: PLASMOZYTISCHES LYMPHOM

Diagnose: Plasmozytisches Lymphom im Bereich des Hodens - sehr seltene Krebsart

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Junior, der Lebensretter
Untertitel: Mein Hund entdeckte meine Krebserkrankung -nur deshalb bin ich noch am Leben
Autor: Emanuele Tiburzio
Verlag: mvg, Mai 2016
ISBN 978-3-86882-651-7, Taschenbuch, 200 Seiten, illustriert mit farbigen Fotos

Preisinfo: CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Emanuele Tiburzio ist ein Mann mitten im Leben. Sportlich, gutaussehend, durchtrainiert. Er hängt sehr an seinem Hund Junior, einer dreijährigen französischen Bulldogge. Doch plötzlich im Mai 2013 ändert sich etwas in Juniors Verhalten: Er schleckt sein Herrchen ununterbrochen ab, selbst wenn Emanuele schon im Bett liegt. Junior wird sogar aggressiv und versucht, eine bestimmte Stelle an Emanueles Körper herauszubeissen. Als Emanuele Junior abwehren will, stellt er bei sich einen Knoten fest, den er vorher noch nicht gespürt hatte. Er geht sofort zum Arzt und erhält die Diagnose Lymphdrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Durch den Krebs enthielt Emanueles Körpergeruch plötzlich eine zusätzliche Note, von der Junior erkannt hat, dass sie nicht gut für sein Herrchen war. Damit rettete er ihm wohl auch das Leben, denn nach sechs Zyklen Chemotherapie und Bestrahlung ist Emanuele seit Anfang 2014 krebsfrei. Bob, der Streuner mag das Leben seines Besitzers verändert haben, Junior hat das Leben seines Herrchens gerettet. Dieses Buch erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier, die schon vor der Erkrankung sehr innig war, die danach aber zu etwas Einzigartigem wurde
Junior der Lebensretter [50%].jpg
Junior der Lebensretter [50%].jpg (15.3 KiB) 9244 mal betrachtet
ççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççççç

ZENTROBLASTISCHES LYMPHOM

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM LEBEN MIT DER DIAGNOSE: ZENTROBLASTISCHES LYMPHOM

Diagnose: Hochmalignes zentroblastisches Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
*************************************


Titel: Im Warten auf den Tod gewinne ich das Leben
Untertitel: Psychogramm eines Krebspatienten
Autor: Werner Trautmann
Verlag: Walter, 1990
ISBN 3-530-88461-8, Paperback, 179 Seiten

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei booklooker.de

Verlagstext:
Hochinformativer Erfahrungsbericht des Autors, der infolge seiner Lymphom-Erkrankung und knallharter Chemo- und Strahlentherapie eine Gratwanderung zwischen Leben und Tod vollzog, und mit der inoperablen, aber eingekalkten Muttergeschwulst weiterleben kann.
Eine bedeutsame Hilfe für ähnlich Betroffene.

Anmerkung von Ladina:
Wie bei allen älteren Erfahrungsberichten muss beachtet werden, dass die Behandlungsmethoden sich seitdem stark geändert und verbessert haben.
Ist man aber einfach an Bewältigungsmodellen interessiert, so ist dieses Buch immer noch aktuell.

Lymph im Warten auf den Tod gewinne ich das Leben [50%].jpg
Lymph im Warten auf den Tod gewinne ich das Leben [50%].jpg (8.58 KiB) 9244 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 22:18, insgesamt 7-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

unbenannt

Beitragvon Ladina » Fr 26 Feb 2016 22:13

NON-HODGKIN-LYMPHOM ohne konkrete Nennung des Tumortyps

Diagnose: Lymphdrüsen-Karzinom im Brustkorb

E-BOOK - ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Deine Kraft um zu leben
Untertitel: Wer aufgibt, hat verloren
Autor: Wolfram U. Kirsch
Via tolino media, Dez. 2016
EAN 9783739373973, E-Book,

Erhältlich im Buchhandel oder bei amazon

Zum Inhalt:
Diagnose: Lymphknoten Karzinom!
Höhen und Tiefen, Leid und Freud und immer die Angst, zu verlieren.
Das Wichtigste im Kampf gegen den Feind in deinem Körper ist die Familie.
Nach seinem 50. Geburtstag wird beim Autor dieses Buches, Krebs in einer bösartigen Form, festgestellt. In dem Buch werden einzelne Stationen des Patienten aus seiner Sicht erzählt. Die gnadenlose Wahrheit der Gefässproben, verändert sein komplettes bisheriges Leben. Er weiss, er steht mit dieser Diagnose dem sicheren Tod gegenüber. Zahlreiche Therapien muss er bestehen. Höhen und Tiefen zeichnen seinen Weg. Doch er will, und er kämpft. Eine Operation schafft Voraussetzungen, jedoch werden noch Reste des Gewächs bei einer umfassenden CT und MRT und ……
Sein starker Willen, die Liebe seiner Familie und die Treue, wahrer Freunde geben ihm die Kraft den Kampf zuführen. Er lernt Menschen kennen, die ……..
Geschrieben von einem Betroffenen für Betroffene. Wer aufgibt, hat verloren. Portrait Das Leben bietet unendlich viele Möglichkeiten um es sich so schön wie möglich zu gestalten. Ich habe durch besondere Umstände, eine frühere Leidenschaft, der Literatur, wieder viel Zeit zu widmen. Es gibt Erlebnisse die es wert sind, weiter zu erzählen. Der andauernde Kampf gegen die Krankheit Krebs gehört dazu. Hat man viel Glücksengel, kann dieses Ringen, jeden Tag neu zu erleben, von Erfolg gekrönt sein. Ich habe sie diese Engel und jeder der sie braucht, muss nur zulassen.
Deine Kraft um zu leben Wer aufgibt hat verloren [50%].jpg
Deine Kraft um zu leben Wer aufgibt hat verloren [50%].jpg (12.77 KiB) 9247 mal betrachtet
-------------------------------------------

Diagnose von Horst Budrat am 5.11.2009: Non-Hodgkin-Lymphom und Sarkoidose. Seit 2013 wieder berufstätig

E-FOTOBUCH ALS MUTMACHER FÜR ÄHNLICH BETROFFENE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Encourager - Mutmacher
Untertitel: Portrait einer erfolgreichen Chemotherapie
Herausgeber: Carmen und Horst Budrat (Tythegston, Großbritannien)
Verlag: Blurb, April 2012
ISBN 9781320568111, Gebunden, 186 Seiten, mit farbigen Fotographien, Sprachen: Deutsch/Englisch
Erhältlich via Amazon oder via http://www.blurb.de/b/3099139-encourager-mutmacher

Buchrückseite:
We are afraid of what we do not know. With this photo diary we want to give courage to people finding themselves in similar frightening and desperate times. Handing a mooring rope. New with a foreword of Prof. Dr. Horst UKSH Kiel.
Wir fürchten uns vor dem, was wir nicht kennen. Mit diesem Fototagebuch möchten wir Menschen aus ähnlicher Schocksituation heraushelfen. Ihnen Mut machen und Hoffnung geben. Ein Haltetau anbieten. Neu mit einem Vorwort von Prof. Dr. Horst UKSH Kiel.
Encourager Mutmacher [50%].jpg
Encourager Mutmacher [50%].jpg (18.82 KiB) 8961 mal betrachtet
-------------------------------------
Diagnose bei Oliver Baltes: als unheilbar eingestuftes Non-Hodgkin-Lymphom am Hals, anno 2000

ERFAHRUNGSBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Unheilbar ist keine Diagnose
Untertitel: Mein Weg zurück ins Leben
Autor: Oliver Baltes
Verlag : Westfälische Reihe, Mai 2013
ISBN : 978-3-95627-022-2, Gebunden, 74 Seiten, mit Lesebändchen

Preisinfo : 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 26.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Auch als Taschenbuch für CHF 19.90 (ISBN 978-3-95627-020-8 )

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Im Herbst des Jahres 2000 erhielt der Autor die Diagnose eines Non-Hodgkin-Lymphoms am Hals, Stadium 3b mit Metastasen in der Leber und der Milz, leider unheilbar. Der Autor nahm nach kurzer Ratlosigkeit den Kampf um seine Gesundheit auf. Seit zehn Jahren sind bei ihm keine Tumore mehr zu finden. Dieses Buch schildert seinen Weg, konventionell mit Chemo, Bestrahlung und Antikörpern, aber auch seine meditativen und gedanklichen Methoden und Werkzeuge, mit denen er entgegen der ärztlichen Prognosen seine Gesundheit wiedererlangte.

Zum Autor:
Der Autor ist Familienvater mit Leib und Seele. Zum Zeitpunkt seiner Erkrankung waren seine Kinder 10 und 12 Jahre alt.
Oliver Baltes, geboren 1963, ist freiberuflicher Unternehmensberater im Bereich SAP Logistik.
Im Jahr 2000 erkrankte er an einem Non-Hodgkin-Lymphom und bekam von drei Ärzten mitgeteilt, dass dieser spezielle Tumortyp leider unheilbar sei.
Drei Jahre später waren bei ihm keine Tumore mehr feststellbar und das hat sich seit dem nicht geändert. Durch die Chemotherapien zog er sich eine Herzmuskelentzündung zu, die er nicht wahrnahm. Sie führte 2012 zu einer beidseitigen Lungenembolie, die in einer Herzinsuffizienz der Stufe drei mündete.
Wieder wurde ihm von den behandelnden Ärzten mitgeteilt, dass er sich auf langwierige Behandlung und dauerhaften Einschränkungen einstellen müsse. Er wandte die gleichen Methoden, die er schon während der Genesung von der Krebserkrankung angewendet hatte, an und kann ein Jahr später verkünden, dass auch die Herzinsuffizienz, wiederum sehr zur Verwunderung der behandelnden Ärzte, überwunden ist.
Unheilbar ist keine diagnose [50%].png
Unheilbar ist keine diagnose [50%].png (100.76 KiB) 9247 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Kerosin oder Kortison
Untertitel: Diagnose...Krebs...verpiss dich...eine freche witzige aber auch dramatische Autobiografie, mit dem Kampf um Leben und Tod
Autor: Klaus Richter
Verlag: Books on Demand, 3. Auflage, Mai 2015
ISBN 978-3-7347-7224-5, Taschenbuch, 84 Seiten, mit 15 farbigen Abbildungen

Preisinfo ca. : CHF 12.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:

Klaus Richter, lebt mit seiner Frau in Spanien, als er eines Tages eine erschreckende Diagnose bekommt: Lymphdrüsenkrebs. Konfrontiert mit den ärztlichen Behandlungsmethoden in Spanien und dem spanischen Gesundheitswesen, stellt sich Klaus Richter seiner Krankheit. Aus einer teils traurigen, teils lustigen und unterhaltsamen Sichtweise heraus, stellt der Auto klar: Man sollte nie aufgeben.
In seinem Erzählstil, mal frech und gefühlvoll, dann wieder lustig, manchmal auch sehr deftig und im Stil eines Tagebuchs, führt uns der Autor nachvollziehbar durch diese Autobiografie. Vom spanischen Katastrophen System, über die deutsche Gründlichkeit, kämpft er meist humorvoll, im Angesicht des Todes um's Überleben.
Ob im Krankenhaus, bei der Chemo oder bei seinen Ärzten, überall lässt uns der Autor teilhaben an seiner Krankheitsgeschichte, die er spannend als Dialoge, als auch innere Monologe erzählt. Seine gelegentlich eingestreuten umgangssprachlichen Ausdrücke und Redewendungen lockernd das Buch auf und richten sich dadurch auch an einen breiten Leserkreis. Ohne dem Ende des Buches vorzugreifen, soll es einen zweiten Band geben, mit seiner Entgiftungsphase und einer Reha.

Portrait Klaus Richter:
Der Autor und sein Leben:
Klaus Richter geb. 25.09.1040 also 74 Jahre. Verheiratet 2 Kinder, lebt mit seiner Frau in Spanien und München
Schulabschluss mittl. Reife, Sohn eines Bauunternehmers, mit Facharbeiterprüfung als Maurer, später neue Lehre als Koch, danach selbstständige Erlebnisgastronomie und letztlich freier Journalist, bis er die Kunst entdeckte.
Auslandsaufenthalte von Frankreich, Schweden, Dänemark, Schweiz, England und USA, jetzt mit einem Bein in Spanien und das andere in München.
Künstler Maler und Ikonen-Schreiber, weltweit der einzige Künstler der Ikonen Replikate naturgetreu nach macht. Viele Ausstellungen in Europa und USA. Seine Werke hängen nicht nur in Königshäusern( Königin Sofia von Spanien) sondern auch beim Papst, viele Liebhaber der Ikonen-Kunst aus Politik, Kunst, Wirtschaft und dem Showgeschäft, verschönern Ihre Häuser und Wohnungen mit Ikonen von Klaus Richter. (Googlen sie, Klaus Richter Ikonen Aguilas)
Seinen grossen Kundenstamm finden Sie in ganz Europa, in den USA. Der Künstler ist bekannt vom Fernsehen, mit Günter Jauch, beim ZDF, RTL, bei Shows mit Johannes B.Kerner, Alfons Schuhbeck, beim leider schon verstorbenen Horst Buchholz u.v.a. Tausende Facebook Freunde.
Facebook-Seite des Autors: https://www.facebook.com/Kerosin-der-Ko ... 701801126/
Kerosin oder Kortison [50%].png
Kerosin oder Kortison [50%].png (118.97 KiB) 9247 mal betrachtet
--------------------------------------------

Diagnose der Autorin: Non Hodgkin-Lymphom, Kategorie A, Axilla und KM, im März 2009

BEWÄLTIGUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Kommst du ans Meer
Autorin: Lisa Steppe
Verlag: Niebank-Rusch Fachverlag, Mai 2010
ISBN: 978-3-939564-23-2, Paperback, 148 Seiten, illustriert mit Farbfotos

Preisinfo: Euro 12.00 /CHF 16.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Mit der Krebsdiagnose war am helllichten Tag plötzlich die Finsternis hereingebrochen, und ich musste mir jetzt, wie einem Kind, das sich vor der Dunkelheit fürchtet, eine Gutenachtgeschichte erzählen. Ich fuhr beinahe täglich ans Meer - wegen der zweiten Sonne, die im Meer ist. Und langsam wurde aus der Gutenachtgeschichte eine taghelle Geschichte, die von der Republik der Schmerzen, vom Drachenkrebs, vom Meer und der leuchtenden Welt erzählte. Und da ich so viel am Meer war, wurde es unversehens auch eine Liebesgeschichte, die von Flut und Ebbe der Liebe erzählte. Schließlich packte ich das Ganze in eine Nussschale und nannte es "Kommst Du ans Meer."

Die Autorin:
Lisa Steppe war 15 Jahre als Lehrerin für Deutsch und Englisch tätig, bevor sie 1984 nach Irland auswandert, Farmerin wird, sich zusätzlich als Shiatsu-Therapeutin im Kushi Institut in der Schweiz ausbilden lässt und ihr Diplom als Psychotherapeutin am St. Patrick College, Maynooth macht. Veröffentlichungen in deutscher und englischer Sprache
Kommst Du ans Meer [50%].jpg
Kommst Du ans Meer [50%].jpg (12.19 KiB) 9247 mal betrachtet
----------------
NHL ZWISCHEN DICK-UND DÜNNDARM

Diagnose Non-Hodgkin-Lymphom zwischen Dick-und Dünndarm

ERLEBNISBERICHT EINES NHL-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Burn-Out, Depression, Endstation Krebs, ich lebe noch immer
Autor: Erich Bruckner
Verlag : novum pro Verlag, Juni 2011
ISBN : 978-3-99003-520-7, Paperback, 122 Seiten

Preisinfo : 14,50 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Ab jetzt gebe ich nur mehr Briefe auf, aber niemals mich selbst!
Umstrukturierungen am Arbeitsplatz, erhöhtes Tempo der Abläufe und Bangen um den Job führen bei Erich Bruckner zum Burn-out. Die Erkenntnis, plötzlich arbeitsunfähig zu sein, stürzt ihn in eine tiefe Depression. Damit nicht genug trifft ihn die Diagnose Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom zw. Dick-und Dünndarm. Ist es wirklich noch sinnvoll, weiterzukämpfen?
Erich Bruckner steigt noch einmal in den symbolischen Ring und nimmt den Kampf auf gegen Depressionen und Krebs.
Wie es ihm in diesen Kämpfen und in der Chemo gegangen ist, das erzählt Erich Bruckner in seinem Buch.
http://www.erichbruckner.at/
BurnOut DepressionEndstation Krebs ich lebe noch immer [50%].jpg
BurnOut DepressionEndstation Krebs ich lebe noch immer [50%].jpg (12.95 KiB) 9247 mal betrachtet
---------------------------------------------

SCHNELLWACHSENDES NON-HODGKIN-B-LYMPHOM

Diagnose: Schnellwachsendes Non-Hodgkin-B-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Stille in mir
Untertitel: Ein Erfahrungsweg zur Selbstfindung
Autor: Thomas Schmelzer
Siehe auch Homepage des Autors: http://www.thomas-schmelzer.com/artikel ... te-geburt/
Verlag: EchnAton , 01.03.2016
ISBN 978-3-937883-76-2, Gebunden, 220 Seiten (Preisinfo: CHR 26.90)
auch als Hörbuch: ISBN 9783862660674, Hörbuch, Spieldauer 350 Min. (Preisinfo: 31.90 CHF)


In beiden Ausgaben im Buchhandel erhältlich ab März 2016


Zum Inhalt:
„Was willst DU?“ – Thomas Schmelzer, Moderator von MYSTICA.TV, erzählt erstmals von seinen mystischen Erfahrungen.
Eine Krebserkrankung brachte den Autor vor 25 Jahren von einer existenziellen Krise in eine tiefe Einheitserfahrung. Im Leben zurück verlor sich dieses tiefe Erleben von Frieden wieder in den Irrungen und Wirrungen des Alltagserlebens. Die Frage: „Was willst DU?“, die während seiner mystischen Erfahrung vor seinem inneren Auge erschien, ließ ihn nicht mehr los.
Er machte sich auf, begegnete spirituellen Medien, Heilern, Gurus, lernte Mentaltechniken und Meditationen, um den Zustand der Stille und des Aufgehoben-Seins im Leben wieder zu finden und somit die einzige Frage, die übrig blieb, beantworten zu können.
Anhand seiner ganz persönlichen Geschichte, wundervollen Begegnungen mit faszinierenden Persönlichkeiten und vielen Übungen vermittelt Thomas Schmelzer seine Erkenntnisse des Bewusstseinsweges, um nach und nach zu verstehen: Der Weg des Menschen ist geführt. Es gilt, den feinen Impulsen mehr und mehr zu vertrauen und sich selbst umfassend anzunehmen.
Die Stille in mir [50%].jpg
Die Stille in mir [50%].jpg (15.53 KiB) 9247 mal betrachtet
-------------------------------------------------------

NHL, STADIUM III

Diagnose: Non-Hodgkin-Lymphom, Stadium III

DER BESONDERE ERFAHRUNGSBERICHT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Auf den Schwingen der Freiheit
Untertitel: Eine wahre Geschichte über Freundschaft und Heilung
Autor: Jeff Guidry
Übersetzt von Gabriel Stein
Verlag : Irisiana, Juni 2011
ISBN : 978-3-424-15085-8, Gebunden, 224 Seiten, 8 Seiten mit Farbfotos

Preisinfo : 14,99 Eur[D] / 15,50 Eur[A] / 22,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Eine tiefbewegende Geschichte über Liebe, Vertrauen, Hoffnung und eine außergewöhnliche Freundschaft.

Von dem Moment an, als Rock- und Blues-Gitarrist Jeff Guidry das ausgemergelte Adlerküken mit dem gebrochenen Flügel sieht, ändert sich sein Leben. Als ehrenamtlicher Mitarbeiter in einer Tierambulanz hilft er verletzten und verwaisten Wildtieren, wieder gesund zu werden. Freedom, so der Name der jungen Adlerdame, ist sein besonderer Schützling, zu dem er eine innige Beziehung aufbaut. Da sie nie mehr wird fliegen können, verleiht ihr Jeff »Flügel«, indem er mit ihr lange Spaziergänge in der Natur macht. Als er die Diagnose Krebs bekommt, gibt sie ihm die nötige Kraft für den Kampf gegen die Krankheit. Es entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft von großer Heilkraft und Zärtlichkeit. Eine wahre Geschichte über Hoffnung, Liebe, Vertrauen, die tief bewegt und zu Tränen rührt. Eine ungewöhnliche Geschichte, die bestätigt, dass zwischen Mensch und Tier eine spirituelle Verbindung besteht.

Über den Autor:
Jeff Guidry ist Rock-Gitarrist, der mit Künstlern wie Brian Wilson von den Beach Boys zusammen gespielt hat. Seine Freizeit widmet er einem Pflegezentrum für Wildtiere, dem Sarvey Wildlife Care Center im Bundesstaat Washington. Jeff Guidry lebt in Monroe, Washington.
Auf den Schwingen der Freiheit [50%].jpg
Auf den Schwingen der Freiheit [50%].jpg (15.27 KiB) 9247 mal betrachtet
----------
Diagnose: NHL

ERFAHRUNGSBERICHT UND RATGEBER EINER BETROFFENEN
**************************************************


Titel: Hoffnung für Krebskranke
Untertitel: Ein Ratgeber für frisch diagnostizierte Krebspatienten
Autorin: Jane Peters
Verlag: Natura Viva, 1996
ISBN : 978-3-89881-024-1 , Gebunden, 125 Seiten

Preisinfo : 17.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
In ihrem sehr persönlichen Buch ermutigt die Autorin alle Patienten, bei denen einer Krebserkrankung diagnostiziert wurde,"der Angst ins Auge zu blicken". Bei ihr selbst lautete vor einigen Jahren die Diagnose: Non-Hodgkin-Lymphom, aber sie hat nie den Mut verloren und immer gegen ihre Erkrankung angekämpft. Der erste wichtige Grundsatz ist für sie, sich Informationen über die Krankheit zu verschaffen. Welche konventionellen und alternativen Therapien gibt es, wie wirken sie, und welche Heilungschancen sind damit verbunden?
Jane Peters hat vieles ausprobiert, von schulmedizinischen Verfahren bis zu alternativen Therapien. Ihr eigener Heilungsprozess wurde ihrer Meinung nach durch eine bewusste Ernährung in Verbindung mit einer tiefen inneren Entspannung entscheidend vorangetrieben.
Hoffnung für Krebskranke [50%].jpg
Hoffnung für Krebskranke [50%].jpg (14.34 KiB) 9247 mal betrachtet
----------------------

LYMPHOSARKOM (VERALTETE BEZEICHNUNG)

Diagnose: Lymphosarkom

ROMAN EINER JUNGEN PATIENTIN
*****************************


Titel: Zwei Frauen
Autorin: Diana Beate Hellmann
Verlag: Gustav Lübbe, 41. Auflage, 1989
ISBN 978-3-404-11478-8, Paperback, 494 Seiten

Preisinfo : 8,95 Eur[D] / 9,20 Eur[A] / 12,80 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Für die junge Balletttänzerin Eva Martin bricht die Welt zusammen, als sie die Diagnose erfährt: Krebs!
In der Strahlenklinik muss sie das Zimmer mit einer jungen Frau teilen, die in allem ihr Gegenbild zu sein scheint: Frech, selbstbewusst und ungebildet. Aber dann beginnt eine Freundschaft von ungewöhnlicher Tiefe...

Authentisch bis in die Details und mit atemberaubender psychologischer Spannung durchleuchtet dieser Roman alle Phasen einer Krebserkrankung und -therapie. Er enthält Einsichten über die Entstehung und den Umgang mit dieser Krankheit, die in dieser Schärfe niemals zuvor artikuliert wurden.

Anmerkung von Ladina:
Die hohe Auflage von mittlerweile 41! beweist, dass der Roman nichts von seiner Popularität eingebüsst hat.

Das Buch ist verfilmt worden.

Zwei Frauen Neuauflage [50%].jpg
Zwei Frauen Neuauflage [50%].jpg (13.76 KiB) 9247 mal betrachtet
---------------------------------------------
Diagnose der Autorin: Bösartige Geschwulst zwischen Herz und Lunge /Brustkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wer lenkt hier mein Leben!?
Genre: Autobiografie
Autorin: Marie Fländer
Verlag : Herpers Verlag, November 2012
ISBN : 978-3-939743-65-1, Paperback, 224 Seiten
ehem.Preis: 16,80 Eur[D] / 16,80 Eur[A] / 19,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Buchrückseite:
Kennen Sie das Gefühl, wenn man denkt, man ist im falschen Film? Das Schicksal meint es nicht gut mit einem?
Was die Autorin erlebt hat und in dieser Autobiografie niederschrieb, stellt wahrscheinlich alles persönlich vorstellbar Grausame in den Schatten.
Sie ist keine Prominente, die mit Wehmut auf ihre zu kurze Karriere zurückblickt, nein, sie ist eine vor dem zweiten Weltkrieg in Aachen geborene, später erfolgreiche Geschäftsfrau, die in höchster Intensität sehr aufschlussreiche Zusammenhänge in den Dekaden ihres ereignisreichen Lebens darstellt.
Sie berichtet detailreich und schockierend von ihren Erfahrungen als Mädchen im alles zerstörenden Krieg, von Intrigen und Demütigungen in ihrer eigenen Familie,
von ihren zahlreichen Krebserkrankungen und Operationen, dem bestialischen Mord an ihrer jüngsten Tochter und von den großen Einschränkungen, die das Leben im hohen Alter für sie bereit hält.
Wer dieses Buch liest, wird erfahren, wie man mit den widrigsten Schicksalsschlägen bis ins hohe Alter umgehen kann, ohne zu verlernen, das Leben trotzdem zu lieben.

Wer lenkt hier mein Leben [50%].jpg
Wer lenkt hier mein Leben [50%].jpg (5.59 KiB) 9524 mal betrachtet
________________________________________
ERFAHRUNGSBERICHTE VON 4 BETROFFENEN AUS DER SCHWEIZ
(2 Lymphompatientinnen, ein Patient mit Gehirntumor und eine Betroffene mit Brustkrebs)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das zweite Leben
Untertitel: Betroffene erzählen
Autorin: Marceline Selm
Verlag : Wagner Verlag, November 2010
ISBN : 978-3-86683-861-1, Paperback, 158 Seiten
ehem. Preis : 10,80 Eur[D] / 11,10 Eur[A]/CHF 18.90
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Mit 49 Jahren erkrankte Marceline Seim im Jahr 2008 an Lymphdrüsenkrebs. Diese Erkrankung führte dazu, dass sie ihre Berufstätigkeit aufgeben musste. Nach überstandener Chemotherapie fasste sie den Mut, sich endlich dem Schreiben zuzuwenden. Bereits in jungen Jahren hatte sie stets den Wunsch gehabt, sich in Worten auszudrücken, fand aber nie die nötige Zeit, um diesen Wunsch zu verwirklichen. Mit ihrem Erstling „Das zweite Leben" erzählt Marceline Seim ihre eigene Geschichte und die von drei weiteren Krebspatienten. Es ist der Autorin dabei wichtig, den Krebs nicht als Todesurteil anzusehen. Sie möchte betroffenen Menschen Mut machen und Nichtbetroffene informieren, ohne dramatisch zu werden. Erzählt werden Lebensgeschichten von ganz gewöhnlichen Menschen, wenn auch die Lebensumstände manchmal ganz schön außergewöhnlich zu sein scheinen. Obwohl es für Ärzte keine Krebspersönlichkeiten gibt, ist die Autorin davon überzeugt, dass gewisse Lebensumstände, zusammen mit einer besonderen Konstellation, zu dieser Krankheit führen können.
Das zweite Leben [50%].png
Das zweite Leben [50%].png (78.62 KiB) 9524 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
Diagnose NHL

GEDANKEN UND ERINNERUNGEN EINES NHL-BETROFFENEN SCHWEIZERS
************************************************************


Titel: A.H.-Erlebnisse
Untertitel: Fragmente eines halben Lebens
Autor: André Häring
Verlag: BoD, 2003
ISBN 978-3-0344-0184-5, Paperback, 174 Seiten
ehem. Preis: 13 Euro, CHF 19.80
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Verlagstext:
A.H. - einer, der aufgebrochen ist, nach der Krebsdiagnose, auf den Weg der Suche nach seiner eigenen Wahrheit. Keine Leidensgeschichte eines weiteren Opfers, sondern eine liebevoll-ironische Sammlung von Lebens-Erinnerungen, von "Fragmenten eines halben Lebens".
Die unsentimentale Schilderung eines Erwachens und der Versuch einer Selbstfindung. Aufgeteilt in 24 Stücke, gleich gross, mal leicht, mal schwer. Kleine Häppchen und dicke Brocken - verteilt auf 24 Tage in der Adventszeit, dem Weg zum Licht, zur Ankunft, zur Neugeburt. Eine helvetisch-temperiert, sehnsüchtige Liebeserklärung an das Leben.

Aus dem Vorwort von Gabriela Vetter /Onko-Psychologin/ Buchautorin,Zürich :
Das Buch ist als Antwort zum Buch "MARS" entstanden.
Den Ausgang bilden ähnliche Problemstellungen wie bei Fritz Zorn, doch lässt es A.H. nicht zu einer Anklage kommen. Im Gegenteil zeigt er auf, wie durch Eigenverantwortung die Dunkelheit einer Todeskonfrontation wie Krebs transformiert werden kann in...
Lebensfreude
Lebenslust
Liebeserklärung an das Leben
Sinnerfüllung

Ein humorvolles, ermutigendes, berührendes Buch für alle, die ihren Horizont befreiend erweitern wollen.
AH_Erlebnisse [50%].jpg
AH_Erlebnisse [50%].jpg (7.16 KiB) 9524 mal betrachtet
--------------------------------------------

NIEDRIGMALIGNES NHL

Diagnose niedrigmalignes Non-Hodgkin-Lymphom.

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
**************************************


Titel: Verknotet
Untertitel: Tagebuch einer Krebstherapie
Autor: Helmut Ulrich
Verlag: Rake-Verlag, 2000
ISBN 3-931476-30-8, Gebunden, 219 Seiten
ehem. Preis: ca. 19.- EURO , sFr. 34.-
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Verlagstext:
Dies ist das Tagebuch eines Krebspatienten, bei welchem im Februar 1999 die Diagnose NHL gestellt wurde. Die radikale Veränderung seines Lebens hielt er in seinem Tagebuch fest. Stichwortartig aber sehr präzise beschreibt er die psychischen und physischen Leiden seiner Therapie: Helmut Ulrich ist Beobachter.
Das Tagebuch ist die Dokumentation seiner Chemotherapie,der Behandlung mit Cortison bis hin zur Stammzell-Transplantation.

Anmerkung von Ladina:
Das Buch ist wie erwähnt Erfahrungsbericht und Dokumentation zugleich. Ich denke darum, es sollte nicht nur von Patienten gelesen werden sondern vor allem auch von jenen da draussen, die keine oder falsche Vorstellungen vom Ausmass einer Krebserkrankung haben.
Verknotet [50%].jpg
Verknotet [50%].jpg (8 KiB) 9524 mal betrachtet
--------------------------------

NON-HODGKIN-LYMPHOM IN DER LUNGE

Diagnose NHL in der Lunge

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
*************************************


Titel: Noch nie hab ich so gern gelebt
Untertitel: Wandlung durch eine Krebserkrankung
Autorin: Susanne Schaup
Verlag: Kösel, 3. Auflage 2000
ISBN : 3-466-20442-9 , Paperback, 216 Seiten
ehem. Preis: 17,95 Eur[D] / 18,50 Eur[A] / 31,30 sFr
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Als die Ärzte bei der Autorin ein Non-Hodgkin-Lymphom in der Lunge feststellen, wird ihr erstmals schmerzlich die Kostbarkeit ihres Lebens bewusst. Ein Jahr Ausnahmezustand nennt sie die Zeit der Chemo - und Strahlentherapie.
Im vorliegenden Buch schildert die Autorin ihre Erlebnisse mit dem bedrückenden Klinikbetrieb, ihrer Bettnachbarin, mit der Reha aber auch über ihre eigenen Erfahrungen und "Selbstheilungs-Methoden".
Sie lernt die Visualisierung schätzen, die kleinen chinesischen Kugeln für die Hand, Atemübungen, das Lesen guter Bücher und einiges mehr

Anmerkung von Ladina:
So ist das Buch mehr als ein einfacher Erfahrungsbericht, sondern vielmehr auch noch Fundgrube für lauter gute Ideen im Umgang mit der Krankheit.
Und es ist eine Liebeserklärung ans Leben.[/i]
Noch nie hab ich so gern gelebt [50%].jpg
Noch nie hab ich so gern gelebt [50%].jpg (10.55 KiB) 9524 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 22:23, insgesamt 3-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Ratgeber

Beitragvon Ladina » Fr 26 Feb 2016 23:12

RATGEBER: LYMPHOME ALLGEMEIN

Patientenbroschüre Hodgkin - und Non-Hodgkin-Lymphome

In der Schweiz erkranken jährlich etwa 1600 Menschen an einem Lymphom. Als Lymphome werden verschiedene bösartige Erkrankungen des Lymphsystems bezeichnet. Die Broschüre geht auf die beiden Hauptgruppen, Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome ein und stellt die Therapiemöglichkeiten vor. Die Therapie ist u.a. abhängig vom Lymphomtyp und vom Krankheitsstadium. Einige Lymphome sind gut heilbar, bei andern muss immer wieder mit (behandelbaren!) Rückfällen gerechnet werden. Dank medizinischer Fortschritte können heute viele Betroffene mit einer annehmbaren Lebensqualität rechnen. Zahlreiche weiterführende Hinweise runden die Information ab.

Erscheinungsjahr: 2008
Die Broschüre umfasst 32 Seiten und ist kostenlos.
Sie wird Ihnen von der Krebsliga Schweiz und Ihrer kantonalen Krebsliga offeriert.

Kostenlos bestellbar via:
https://shop.krebsliga.ch/broschueren-i ... rebsarten/
Hodgkin und NonHodgkinLymphome [50%].gif
Hodgkin und NonHodgkinLymphome [50%].gif (22.32 KiB) 9245 mal betrachtet
--------------------------------------------

BROSCHÜREN FÜR PATIENTEN UND ANGEHÖRIGE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Die Schweiz. Vereinigung der Lymphompatientinnen ho/noho.ch

gibt 2 Broschüren heraus

- Lymphome - Ein Leitfaden für Betroffene und Angehörige
- Fragen -rund um mein Lymphom

Zu beziehen via:
ho/noho
Schweizerische Patientenorganisation
für Lymphombetroffene und Angehörige
Verein Lymphome.ch
Weidenweg 39
CH - 4147 Aesch

Bestellformular auf Seite 27 auch via:
http://www.lymphome.ch/fileadmin/user_u ... _web-1.pdf
http://www.lymphome.ch/fileadmin/user_u ... eber_d.pdf
-------
Kompetenznetz Maligne Lymphome

Liebe Patientinnen und Patienten,
liebe Angehörige und Freunde,

auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu Fragestellungen, die speziell für Betroffene von Interesse sind: häufig gestellte Fragen, Beratungsangebote, die Möglichkeit, auch als Patientin/Patient an wissenschaftlichen Fragestellungen mitzuarbeiten, Selbsthilfegruppen sowie Informationen über therapiebegleitende Angebote.

http://www.lymphome.de/Patienten/
---------------------
Liebe Leserinnen & liebe Leser!

Auf der Homepage ist eine KOSTENLOSE Broschüre zum diffus großzelligen B-Zell-Lymphom erhältlich.
Das diffus großzellige B-Zell-Lymphom (DLBCL) ist eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems – also jener Gefäße, Organe und Zellen, die für die spezifische Abwehr von Krankheitserregern zuständig sind. Da das DLBCL rasch voranschreitet und schon in frühen Krankheitsstadien Lymphom Zellen im Organismus ausstreut, gehört es zu den aggressiven Lymphomen. Die sich schnell teilenden Zellen reagieren jedoch sehr empfindlich auf Chemo-, Strahlen- und Immuntherapien mit monoklonalen Antikörpern. Daher kann die überwiegende Mehrheit der Patienten mit einem DLBCL heutzutage geheilt werden.
Über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten informiert eine neue Broschüre des Kompetenznetzes Maligne Lymphome (KML).
Diese Broschüre können Sie KOSTENFREI anfordern. Aber ob es von Deutschland in die SCHWEIZ auch KOSTENLOS beziehbar ist, muss man sich ERKUNDIGEN!

Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.,
Geschäftsstelle, Uniklinik Köln, 50924 Köln,
oder unter: http://www.lymphome.de.

Allerdings erfahren Sie auf folgendem Unterlink weitere online Infos & man kann eine Newsletter beziehen. KOSTENLOS natürlich! http://www.lymphome.de/Netzwerk/Broschueren/index.jsp

LG Jens B
-----------------------------------------------------
Patienten-Informationsfilm auf DVD
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Hodgkin Lymphom – Patienten-Informationsfilm
13 Hodgkin-Lymphom-Patienten und zwei Ärzte begeben sich auf einem Segelschiff auf eine gemeinsame Reise. Während der Tage auf See berichten die Betroffenen von der Diagnose, der Behandlung und dem Leben mit und nach der Erkrankung. Experten erläutern zusätzlich die medizinischen Hintergründe der Entstehung, Diagnostik und Therapie des Hodgkin Lymphoms. Kurze Filme zu Themen wie Chemotherapie, Ernährung und ergänzende Heilverfahren runden das Angebot ab.

Gesamtdauer der DVD: 150 Minuten


„Die Diagnose war in erster Linie ein Schock. Plötzlich, von heute auf morgen, tritt der Tod vor einen, sitzt einem im Nacken.“ So beschreibt Regina, eine Kunsttherapeutin, die bereits im Alter von 23 Jahren an einem Hodgkin Lymphom erkrankte, den Moment, als sie von der Diagnose erfuhr. Sie und weitere zwölf Betroffene berichten im Patienten-Informationsfilm „Hodgkin Lymphom“ über ihre Erfahrungen mit der Krankheit, angefangen bei der Diagnose, über die Therapie bis hin zu den Nebenwirkungen und psychischen Problemen, unter denen sie während und nach der Therapie zu leiden hatten und haben.



Professor Dr. Andreas Engert, Leiter der Deutschen Hodgkin Studiengruppe an der Universitätsklinik Köln, gibt im Film Hintergrundinformationen zu dieser eher seltenen Krebsart. „Die Ursache dieser Erkrankung ist – wie bei fast allen Krebserkrankungen – nicht endgültig geklärt. Man weiß, dass die bösartigen Zellen von gutartigen Lymphozyten abstammen, also Zellen des lymphatischen Systems. Aber warum sie entarten, also zu Krebszellen werden, ist noch ungeklärt“, so der Experte. An einem Hodgkin Lymphom erkranken vor allem junge Erwachsene. Das Durchschnittsalter liegt bei 32 Jahren.

Die Deutsche Krebshilfe ist unter dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ tätig. Schon seit ihrer Gründung durch Frau Dr. Mildred Scheel im Jahr 1974 setzt sich die Organisation dafür ein, dass Betroffene und Angehörige umfassend über die Krankheit Krebs aufgeklärt werden. „Das Thema Krebs ist heute kein Tabu mehr. Über Krebs wird gesprochen und geschrieben“, so die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Frau Professor Dr. Dagmar Schipanski. „Wir möchten dazu beitragen, dass die Menschen angstfrei mit der Krankheit umgehen können. Denn ein aufgeklärter Patient, der weiß, was mit ihm geschieht, kann aktiv gegen seine Erkrankung angehen.“

Der Patienten-Informationsfilm „Hodgkin Lymphom“ wurde im Auftrag der Deutschen Krebshilfe von TAKEPART media and science, Köln, produziert. Er ist als „Blaue DVD“ entweder zusammen mit der Broschüre „Hodgkin Lymphom“ oder einzeln kostenlos erhältlich bei der Deutschen Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn. Ausschnitte aus der DVD stehen auch im Internet unter http://www.krebshilfe.de. Verfügbar sind außerdem Filme über Darmkrebs, Hautkrebs und Palliativmedizin. Weitere DVDs zu den Themen Prostatakrebs und Fatigue sind in Vorbereitung. Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus Spendengeldern der Bevölkerung und kämpft als Bürgerinitiative bereits seit über 34 Jahren gegen den Krebs. Ihr Spendenkonto: 90 90 93 bei der Sparkasse KölnBonn.


Infokasten: Hodgkin Lymphom
Das Hodgkin Lymphom ist eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems. Etwa 2.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an dieser Krebsart. Die Heilungschancen liegen bei etwa 80 Prozent. Das Durchschnittsalter bei Neuerkrankten liegt bei 32 Jahren. Das Hodgkin Lymphom wird durch eine Chemo- oder Strahlentherapie behandelt. Operative Verfahren werden zur Diagnosestellung eingesetzt.


Deutsche Krebshilfe e.V.
Pressestelle
Buschstr. 32
53113 Bonn
Telefon: 02 28/7 29 90–96

Internet: http://www.krebshilfe.de/metanavigation ... m/879.html

Mehr Infos
https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... blaue-dvd/
---------------------------------------

Video-Tipp:
°°°°°°°°°°


Verein LebensMut - Leben mit Krebs e.V.

VIDEO: Ein Kapitel im Leben: Maligne Lymphome. Ein Informationsfilm für Patienten und Angehörige
(Unkostenbeitrag 10,00 Euro)

LebensMut - Leben mit Krebs e.V.
Med. Klinik III des Klinikums der Universität München-Großhadern

http://www.lebensmut.org/system/mediathek/
-----------

Leben mit Lymphom
https://www.leben-mit-lymphom.de/
-------------
Myelom und Lymphom-Hilfe Österreich
http://www.myelom-lymphom.at/
----------------------------------------
ONLINE-PATIENTENINFO-FILM ZU MORBUS HODGKIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Morbus Hodgkin - Eine gemeinsame Reise


Dieses mutmachende Video entstand nach einer Idee von Dr. Ulrich Rüffer und in enger Zusammenarbeit mit der Kölner Selbsthilfegruppe Morbus-Hodgkin und der Klinik I für Innere Medizin der Uni Köln.

Im Mai 1999 unternehmen 13 von Morbus Hodgkin betroffene Menschen eine gemeinsame Reise an Board eines Segelschiffs. Während der Fahrt schildern sie ihre persönliche Geschichte von der Diagnose über die Therapie bis zur Heilung.

Darüberhinaus enthält der Film Interviews mit Prof. Dr. med. Volker Diehl, der die medizinischen Hintergründe erläutert und Dr. Med. Henning Flechtner, der den psychischen Aspekt der Krankheit beleuchtet.
Der Film dauert 36 Minuten und kann im beigefügten Link online angeschaut werden:
https://www.hodgkin-info.de/de/diverses/diverses.php
diverses_reise.jpg
diverses_reise.jpg (12.03 KiB) 9485 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 22 Sep 2016 22:24, insgesamt 1-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Angehörige erzählen

Beitragvon Ladina » Sa 2 Jul 2016 22:59

ANGEHÖRIGE ERZÄHLEN

Diagnose der Lebensgefährtin des Autors: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES ENERGETIKERS, DESSEN LEBENSPARTNERIN AN MORBUS HODGKIN ERKRANKTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Weg ins Licht!
Untertitel: (Krebs, Chance zu einem Neubeginn)
Autor: Manfred Lasser
Titelbild: Elisabeth Mangl
Verlag: Eigenverlag Manfred Lasser, AT-3071 Böheimkirchen,
Keine ISBN, Paperback, 151 Seiten

Preisinfo für Interessenten aus der Schweiz: ca. Total 18 Euro /
Preis für Buch ohne Porto: Euro 14.90

Erhältlich über die Homepage:
http://www.elma-kunst.at/besonderes/


Demnächst im Begegnungshaus Turmhaus Winterthur für Betroffene im Verleih:
https://zuerich.krebsliga.ch/beratung-u ... -turmhaus/



Zum Inhalt:
Elisabeths erster Ehemann fiel nach einem Unfall jung ins Wachkoma und die junge Frau pflegte ihn über 10 Jahre aufopfernd und liebevoll, zuerst zu Hause, später im Pflegeheim. Daraus resultierende körperliche und psychische Beschwerden liess sie zuerst in unregelmässigen Abständen, später regelmässig stets auf naturheilkundlichem Weg behandeln, denn sie war schulmedizinkritisch eingestellt.
Nach dem Tod ihres Mannes freundete sie sich mit ihrem einstigen Energetiker an - der hier im Buch auch von seinen Erfahrungen erzählt.
Er lässt die Leser teilhaben an den Entwicklungen seiner Freundin, an Hoch's und auch an immer neuen Einbrüchen im Wohlbefinden, (viel nächtliches Schwitzen, Abgeschlagenheit, Entzündungszeichen und immer wieder erhöhte Temperatur) die lange niemand klar zu deuten wusste - auch dann noch nicht, als Knoten im Schlüsselbein tastbar wurden.
Auch als schliesslich ein HNO-Arzt den Verdacht auf Morbus Hodgkin äussert, erhärtet sich dieser Verdacht über 3 weitere Jahre nicht. Viele Heiler besuchte Elisabeth in dieser Zeit, aber keinen Schulmediziner. Ihre Beschwerden besserten sich, um später wieder schlimmer zu werden. Ein dauerndes Auf und Ab. Als sie schliesslich doch ihr Blut untersuchen lässt, gerät sie an einen äusserst unsensiblen Arzt, der ihr die Diagnose Morbus Hodgkin bestätigt und sie mit der harten Wahrheit alleine lässt. Das Vertrauen in die Schulmedizin wurde dadurch noch mehr erschüttert.
Nachdem auch die in letzter Hoffnung konsultierte chinesische Medizinerin nicht wirklich etwas ausrichten kann, begibt sich Elisabeth doch noch in die gefürchtete Chemotherapie.

Manfred Lasser begleitete seine Lebensgefährtin durch alle Therapiephasen hindurch.
Er schildert die Missstände, dass mancherorts die Schulmedizin mit der Alternativmedizin nicht Hand in Hand gehen darf - wie es am optimalsten wäre, da sie sich gegenseitig ergänzen könnten.
Er prangert auch all jene konsultierten Heilpraktiker und Heilerinnen an, die grossherzig und selbstsicher "Heilung" versprachen, diese jedoch in keinem Fall erreichen konnten - und die dennoch auf ihrem Standpunkt beharrten.
Er plädiert an die Verantwortung der beteiligten Personen oder ähnlich arbeitender Menschen.
Er setzt sich ein für ein Miteinander der Alternativ-und der Schulmedizin in der Krebsbehandlung.
Er und Elisabeth, beides Menschen mit intensivem naturheilkundlichem Wissen und Glauben lernen die Schulmedizin schätzen und lernen auf andere Weise Naturheilkunde kennen. Die Natur heilt und stärkt, auch wenn man nur durch sie hindurchspaziert und ihre Gaben annimmt.
Die so sehr abgelehnte Schulmedizin mit 4 Zyklen Chemo und 15 Bestrahlungen ebnet schliesslich trotz ihrem Schrecken den Weg ins Licht, zurück ins Leben für Elisabeth.

Elisabeth ist heute gesund, kann ihren Beruf als Lehrerin wieder ausüben und widmet sich intensiv ihrem Hobby, der Malerei.
Der Weg im Licht Manfred Lasser [50%].jpg
Der Weg im Licht Manfred Lasser [50%].jpg (19.95 KiB) 9390 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------
Diagnose von Michel Dusch: 1993 Non-Hodgkin Lymphom im Bauchraum, anno 1995 Stammzellentransplantation (im Alter von 60 erfolgt, da der Patient körperlich trainiert war). 2005 loderte das NHL wieder auf, später Spontanrückbildung

LEBENSERINNERUNGEN DER PARTNERIN EINES LYMPHDRÜSENKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Dem Himmel sei Dank!
Untertitel: Geschichten, die das Leben schrieb
Autorin: Brigitte Dusch
Verlag: Karin Fischer, August 2008
ISBN 978-3-89514-804-4, Gebunden mit Schutzumschlag, 184 Seiten

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
"Mein Leben beginnt mitten im Krieg als Achtmonatskind. Neben familiären Ereignissen und einer glücklichen Kindheit erzählt meine Geschichte, wie stete Herausforderungen bei der Bewältigung mein-es unruhigen Lebens immer wieder traumatische Erinnerungen hervorriefen. Ein besonders intensives Erlebnis war meine Nahtoderfahrung nach der Geburt meines ersten Kindes. Eine lebensbedrohende Krebserkrankung meines Mannes durchzog fast zwei Jahrzehnte meines ereignisreichen Lebens. Als Pflegemutter von vierzehn hilfsbedürftigen Kindern stiess ich oft an die Grenzen meiner eigenen Kraft. Ein intensiver Trennungsschmerz von einem geliebten Pflegekind liess mich so verzweifeln, dass mir mein Leben nicht mehr lebenswert erschien." B.D.
Das Buch erzählt eher wenig über die Behandlung des Partners, sondern schildert einfach die Besonderheiten im Leben einer Grossfamilie, die von der Krebserkrankung des Familienoberhauptes erschüttert worden ist.

Portrait
Brigitte Dusch, geboren 1941 in Oberhausen (Rhld.), aufgewachsen als Kriegswaise mit Grosseltern und Mutter im Ruhrgebiet; Volksschule, Realschulabschluss, dreijährige kaufmännische Lehre, Studium an einer Textilfachschule, anschliessende berufliche Tätigkeit als Substitutin im Einzelhandel in Darmstadt; 1963 Heirat mit einem Berufssoldaten, vier eigene Kinder, von 1973 bis 2005 als Pflegemutter für vierzehn Kinder tätig.
Dem Himmel sei dank [50%].jpg
Dem Himmel sei dank [50%].jpg (12.53 KiB) 9246 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Lymphdrüsenkrebs Hodgkin-Lymphom, NHL: CLL, Waldenström, Haarzell-Leukämie....

Beitragvon Ladina » Sa 6 Mai 2017 10:23

Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Themenliste

Die Aktualisierung, bzw. das Zusammenziehen ähnlicher Erfahrungsberichte in diesem Thread sowie das Einfügen der Buchcover zur besseren Erkennung ist hiermit beendet. Die Angaben sind derzeit auf aktuellem Stand - eine weitere Aktualisierung in dieser Form wird es nicht mehr geben.
Da der Buchmarkt schnell lebig ist und die Auflage gewisser Titel gering, kann es sich recht rasch ändern, dass ein Buch, das heute noch lieferbar ist, innert kurzer Zeit schon wieder als vergriffen gilt.
In diesem Fällen bietet es sich an, via Amazon.de zu suchen oder über booklooker.de.
Auf diesen Portalen findet man auch vergriffene Titel rasch.

Ab diesem Eintrag führe ich die neu erschienen Titel wieder separat - also ohne Themensortierung nach Krebsart ein. Die Reihenfolge bestimmt sich nach dem, was halt neu erscheint.

Ich hoffe, dass Sie diese Seite weiterhin gerne besuchen und grüsse Sie alle herzlich

Ladina

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Mantelzell-Lymphome

Beitragvon Ladina » Sa 9 Sep 2017 22:51

MANTELZELL-LYMPHOM

Diagnose des Autors im Mai 2011: Mantelzell-Lymphom (MCL) am Hals

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Updater
Untertitel: Diagnose MCL
Autor: Uwe Peschke
Verlag: Edition Winterwork, Juni 2017
ISBN 978-3-96014-281-2, Taschenbuch, 270 Seiten

Preisinfo ca: CHF 12.90/ Euro 8.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Demnächst im Begegnungshaus Turmhaus Winterthur für Betroffene im Verleih:
https://zuerich.krebsliga.ch/beratung-u ... -turmhaus/


Buchrückseite:
Der Updater ist Uwe Peschke, 1962 in Düsseldorf geboren. Bis zum 13. Mai 2011 war sein Leben noch in Ordnung und lief in geregelten Bahnen. Dann wurde bei ihm MCL, Mantelzell-Lymphom diagnostiziert. Um seiner Familie, seinen Bekannten, Kollegen und Freunden nicht immer alles zig-mal erzählen zu müssen, begann er, seine Updates zu schreiben. Diese schickte er an weit über fünfzig Empfänger und jeder wusste daraus, wie es ihm geht. Auch was seine Sorgen, Ängste und Hoffnungen waren. So hatten alle den gleichen Wissensstand und wenn man sich dann mal traf, konnte die Zeit für schönere Dinge genutzt werden und es wurde nicht immer nur über die Krankheit gesprochen.
Das Schreiben dieses Buches gab dem Autor die Möglichkeit alles selbst zu verarbeiten. Gerichtet ist das Buch an alle, die selbst betroffen sind, die einen Angehörigen oder Freund in dieser Situation haben oder an die, die wissen wollen, wie es einem in so einer Situation ergehen kann oder für die, die nichts Besseres zum Lesen gefunden haben.
Der Autor distanziert sich davon, dieses Buch als Ratgeber oder Nachschlagwerk zu sehen, dafür gibt es ausreichende und kompetente Fachliteratur. Auch beinhaltet es keine Tipps, Hinweise, Kontaktadressen oder sonstiges. Er möchte einfach nur sein Erlebtes schildern und mit einer Portion (manchmal auch schwarzem) Humor und Selbstironie, Betroffenen Mut machen und den grauen Krankheits-Alltag für eine kurze Zeit an manchen Stellen bunter und leichter machen. Und vielleicht den göttlichen Funken überspringen zu lassen und Hoffnung wecken.

Anmerkung von Ladina:
Der Titel des Buches bezieht sich auf den Umstand, dass Uwe Peschke kurz nach der Diagnose spürte, dass im Freundeskreis das Bedürfnis vorhaben war, zu wissen, wie es dem erkrankten Uwe geht. Um nicht immer wieder allen das selbe erzählen zu müssen, schrieb er Mails und updatete diese fleissig.
Die Art, wie Uwe sein Befinden beschreibt, ist interessant und angenehm formuliert. Auch der Humor fehlt nicht, mit dem es Uwe sich und anderen erleichterte.
Im Buch kommen aber auch Erfahrungen zum Ausdruck mit der Rentenversicherung bzw. dem Arbeitsamt, und diese verdeutlichen, wie es vielen geht, die nach einer schweren Krankheit wieder zurück ins Arbeitsleben möchten. Wenngleich Uwe sein Buch nicht als Ratgeber verstanden wissen möchte, ist gerade dieser Teil ein Lehrstück und durchaus auch für mitbetroffene Personen eine Art Wegweiser, wie man mit solchen Ämtern und deren Begriffsstutzigkeit umgehen kann.
Uwe Peschke ist ein bescheidener Mensch. Er denkt, dass sein Buch eigentlich keiner brauche. Dem möchte ich klar widersprechen.
Es ist ein sehr lesenswertes Buch, das hier herausgegeben wurde- für alle mit der Diagnose MCL im Besonderen, aber auch für andere krebserkrankte Menschen
.Und wünschenswerterweise auch für jene Personen, die in Rentenversicherungen und Arbeitsämtern tätig sind und oft so gar keine Ahnung haben, was ein Leben nach Krebs bedeutet

der Updater [50%].JPG
der Updater [50%].JPG (19.84 KiB) 9253 mal betrachtet
----------------------------------------
MANTELZELL-LYMPHOM DER TONSILIE (MANDELKREBS)

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Und plötzlich heißt es: Ich habe Krebs
Untertitel: Ein Erfahrungsbericht: Von der Entdeckung über die Chemotherapie und Stammzellentransplantation bis zur Rückkehr ins Leben
Autor: Karl Michael Scheriau
Verlag: Autorenverlag K.M. Scheriau, Berlin, November 2016
ISBN 978-3-937650-40-1, Taschenbuch, 148 Seiten

Siehe die nähere Beschreibung dieses Buches im Thema: HNO-Tumore/Gesichtskrebs via:
viewtopic.php?f=47&t=120&p=17452&hilit=Scheriau#p17452

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

FOLLIKULÄRES LYMPHOM, GRAD I/II

Beitragvon Ladina » Sa 21 Okt 2017 19:51

FOLLIKULÄRES LYMPHOM, GRAD I/II

Diagnose des Autors im Juli 2014: Follikuläres Lymphom, Grad I/II, im Unterbauch

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: GULU - Wie ein Wort mein Leben verändert hat
Untertitel: Tagebuch meiner Tumorerkrankung
Autor: Wolfgang Deuschle
Verlag: Epubli, Juli 2015
ISBN 978-3-7375-5450-3, Taschenbuch, 205 Seiten, mit einem 5seitigen Bildteil (Fotos s/w)

Preisinfo ca: CHF 22.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Demnächst im Begegnungshaus Turmhaus Winterthur für Betroffene im Verleih:
https://zuerich.krebsliga.ch/beratung-u ... -turmhaus/


Zum Inhalt:
Mein Name: Wolfgang Deuschle
Geboren am 10.05.1965 in Stuttgart
Bis zum 09.07.14 lebte ich in jugendlicher Leichtigkeit. An jenem Tag veränderte ein Wort mein Leben.
In diesem Buch schildere ich meine Eindrücke, Ängste, meine Liebe, meinen Weg der Genesung und die letzten acht Jahre.
Ich wünsche jedem Leser ein wundervolles, mit Liebe erfülltes und langes Leben.
Am 09.07.2014 bekam ich die Diagnose Krebs. Angst und Schrecken überfiel mich und meine Frau. Um meine Ängste und Sorgen bewältigen zu können fing ich an ein Tagebuch zu schreiben. Aus diesem Tagebuch wurde das Buch Gulu. Ich spreche offen über meinen Weg durch die Krankenhäuser, die Chemo, alternative Medizin, Ernährung und meine grosse Liebe. Ein Wort hat mich und mein Leben verändert und es wurde viel besser.
GULU [50%].jpg
GULU [50%].jpg (13.19 KiB) 8985 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Lymphom ohne genaue Typ-Bezeichnung

Beitragvon Ladina » Mi 8 Nov 2017 23:02

LYMPHOM - OHNE GENAUE TYP-BEZEICHNUNG

E-BOOK - ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Diagnose Krebs: Eine neue Chance zu leben:
Untertitel: Glücklicher, dankbarer, bewusster
Autor: Viktor Felix
Verlag: Kindle Edition
ASIN: ASIN: B00Q9DEXWI, Seitenzahl der Printausgabe: 95 Seiten
Erhältlich ausschliesslich via Amazon.de

Zum Inhalt:
Ein schlimme Diagnose - Lymphom, der Schock, die Therapie und die schrecklichen Momente, durch die man hindurch muss, all das verändert uns. Keiner kann sagen, er sei nachher dieselbe Person wie vorher. Was sich auch ändert, ist das Bewusstsein, am Leben zu sein. So ist es auch bei mir: Es vergeht kein Tag, ohne dass ich daran denke, am Leben zu sein. Das klingt vielleicht absurd, aber der mögliche Tod öffnet uns die Tür zum Leben. Die Krankheit und der Kampf, wieder gesund zu werden, öffnet uns die Augen. Auch für das, was wirklich wichtig ist im Leben. Für die Familie, für gute und echte Freunde, für die Leidenschaft. Insofern sehe ich das „Leben danach“, mein jetziges Leben also, als neue, als meine zweite Chance, ein gelungenes Leben zu führen. Ein Leben, in dem man sich und anderen gegenüber großzügiger agieren kann, liebevoller, würdevoller. Und man darf auch mehr Spaß haben und Freude erleben. Nach der Diagnose gilt es wieder langsam und Schritt für Schritt in das Leben zurück zu finden. Ein Leben, das für manche sogar ein besseres, weil bewusstes, dankbares und mehr geliebtes Leben werden kann als das Leben zuvor. Trotz aller durchgestandener Ängste und dem Erleben von Leid ist heute mein Motto: Jetzt erst recht! Ich habe eine zweite Chance bekommen und ich will sie nützen! Ich will kein Opfer sein, ich will ein gutes, aktives und selbst bestimmtes Leben. Dafür lohnt es sich, für die Gesundheit zu kämpfen.
Eine neue Chance zu leben [50%].JPG
Eine neue Chance zu leben [50%].JPG (22.93 KiB) 8925 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

HOCH MALIGNES B-ZELL-LYMPHOM IM BEREICH DES HODENS

Beitragvon Ladina » Fr 23 Mär 2018 16:42

HOCH MALIGNES B-ZELL-LYMPHOM IM BEREICH DES HODENS

Diagnose des Autors im Januar 2014: Hoch malignes B-Zell-Lymphom; KI - 67 80% CD 20 kräftig positiv. IPI-Score: 4. Hohes Risiko (Alter über 60 Jahre. LDH erhöht, Stadium III). Differentaldiagnostisch kann es auch ein lymphogen metastasierendes Seminom oder ein primär testikuläres Lymphom. - Ein Primärtumor konnte im stark vergrösserten Hoden nicht nachgewiesen werden. Dafür trat beim Autor nur wenige Tage nach dem operativen Eingriff eine Metastase in der Halsbeuge auf...

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ach, du dickes Ei
Untertitel: Ein Erfahrungsbericht
Autor: Jochen Herbst
Verlag: Eigenverlag 2016
ISBN 978-3-00-052326-7, Gebunden, 144 Seiten

Erhältlich direkt beim Autor: Dr. med. dent. Jochen Herbst, E-Mail [mesiodens@t-online.de]
Leider hat Jochen Herbst im Februar 2018 einen Rückfall erlitten und befindet sich aktuell wieder in Therapie. Er freut sich über Bestellungen seines Buches, bittet jedoch um etwas Geduld, bis er die Mails beantworten kann.


Buchrückseite:
Meistens kommt er nicht im Krebsgang, der Krebs. Unverhofft bemächtigt er sich eines Körpers, in den er sich schon lange vorgearbeitet hat, um dieses Leben auf den Kopf zu stellen.
Diese erste Runde und hoffentlich letzte Runde gegen den Krebs ist als Erfahrungsbericht hier wiedergegeben. "Ach, du dickes Ei!"

Über den Autor:
Jochen Herbst, geboren 10.5.1946 in Gartow, Verheiratet, zwei Kinder, Bankkaufmann, Zahnarzt und Nebenerwerbslandwirt - alles im Ruhestand - in Nienwalde/Wendland
siehe auch das interview: https://www.ejz.de/ejz_50_111147780-28- ... mging.html
Falls Interesse an weiteren Lesungen besteht, bitte melden Sie sich beim Autor. Er wäre gerne dazu bereit.

Anmerkung von Ladina:
Er kam in die Klinik um sich einen vermeintlichen Hodenkrebs (Seminom) entfernen zu lassen. Als medizinisch ausgebildeter Mann, zwar in einem anderen Bereich, wusste er, dass diese Tumore recht gut heilbar sind. Entsprechend unaufgeregt ging er zur OP vor Weihnachten und zur Befundbesprechung im Januar 2014. Heraus kam etwas Unerwartetes. Der humoristisch angehauchte Spruch "Ach, du dickes Ei" kam ihm spontan in den Sinn. So wurde daraus auch der Titel seines Erfahrungsberichts, den er teils sehr nüchtern, bzw. sachlich hält und der doch immer wieder gespickt ist von feiner Ironie oder einer humoristischen Anschauungsweise. Er schildert seinen Weg durch die Chemo und Bestrahlung, was ihm dabei half und Reaktionen aus dem Umfeld oder von Mitpatienten. Er äussert sich aber auch kritisch hinsichtlich mancher angeordneter Untersuche, jede für sich kostspielig und im Nachhinein betrachtet oftmals unnütz. Ausserdem berichtet er über seine Erfahrung bei den Tumoristas - einer Gruppe Krebsbetroffener im UKE, wo er behandelt wird.
Dass er nicht geheilt ist, das weiss er, dass er sich gesund fühlt am Ende seiner Schilderungen und man ihm dies glaubt zu 100% macht seinen Bericht zu einem Mutmacher.

Ach du dickes Ei Jochen herbst (Andere).JPG
Ach du dickes Ei Jochen herbst (Andere).JPG (14.79 KiB) 8649 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

langsam wachsendes Non-Hodgkin-B-Zell-Lymphom

Beitragvon Ladina » Do 7 Jun 2018 15:50

Diagnosen des Autors: Grüner Star (Augenkrankheit seit Geburt) 14 Augenoperationen, Erblindung, rheumatisches Fieber, Thrombophlebitis, Essentielle Thrombozytämie, langsam wachsendes Non-Hodgkin-B-Zell-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Im Testprogramm des Schicksals
Untertitel: Eine Biographie
Autor: Dieter Kleffner
Homepages des Autors: https://www.dieterkleffner.de/b%C3%BCch ... chicksals/
Verlag: Edition Paashaas Hattingen, 2. Auflage 2017
ISBN 978-3-945725-90-0, Taschenbuch, 311 Seiten

Preisinfo ca: CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Ich konnte es nicht fassen! 'Hallo, ich bin mittlerweile erblindet! Reicht das nicht? Lieber Gott, bin ich vielleicht in einem Testprogramm? Wird hier ausprobiert, wie viel ein Mensch erträgt?', richtete ich meine empörten Fragen an den Himmel.

Diese Geschichte ist keine Scripted Reality. Sie ist entsetzlich ehrlich und ergreifend zugleich. Die wahre Geschichte eines mutigen Mannes, der auf seinem Lebensweg nicht bloss Steine, sondern ganze Gebirge zu überwinden hat. Doch ist der Berg einmal erklommen, sieht die Welt von oben wieder ganz anders aus. Vor allem geht der Weg ganz eindeutig weiter.
Im Testprogramm des Schicksals (Andere).jpg
Im Testprogramm des Schicksals (Andere).jpg (12.59 KiB) 8466 mal betrachtet

Ladina
Beiträge: 1447
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Morbus Hodgkin Stadium IV

Beitragvon Ladina » Sa 14 Jul 2018 21:23

Diagnose der Autorin: Morbus Hodgkin Stadium IV (gefühlt V), mit Metastasen im Skelett, im Alter von 30 Jahren

ERFAHRUNGSBERICHT UND RATGEBER EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: KrebsLeben.
Untertitel: Die Kombination der Möglichkeiten
Verlag: Cajus, Oktober 2017
ISBN: 978­‐3‐945176‐04‐7, Taschenbuch, 258 Seiten, grosse, gut lesbare Schrift

Preisinfo ca: CHF 32.90/ Euro 22.00
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel oder via Amazon.de

Buchrückseite:
„Sie haben noch acht Wochen, wenn sie Glück haben etwas mehr!“
14 Jahre später entstand dieses Buch nach jahrelanger Recherche und beschäftigt sich auch mit der
Frage: Warum habe ich überlebt und andere nicht?

Jährlich müssen sich in Deutschland eine halbe Million Menschen und ihre Angehörigen
mit der niederschmetternden Diagnose auseinandersetzen und sich in einem Dschungel von Therapien zurechtfinden.

Das Buch dient als Wegweiser und belehrt nicht über Sinn und Unsinn einzelner Therapien der Schul- und Alternativmedizin, sondern vermittelt dem Patienten stattdessen konkrete Entscheidungskriterien, anhand deren er seinen persönlichen Weg zur Heilung finden kann.

Es wird auf Fragen eingegangen wie:

• Welche Fragen sollte ich meinem Arzt stellen?

• Wie kann ich selbst meine Behandlung unterstützen?

• Welche Ernährungsumstellungen gibt es bei Krebs?

• Wie kann ich die einzelnen Behandlungsmöglichkeiten bewerten?

• Wie kann ich die Chemo- und Strahlentherapie positiv verstärken und die Nebenwirkungen abschwächen?

Es enthält nicht nur praktische Hinweise, sondern geht auch auf die Kombination der Therapiemöglichkeiten und die Behandlung von Nebenwirkungen der Chemotherapie ein.
Differenziert wird der Zusammenhang zwischen Psyche, Ernährung und Krebs dargestellt und auch der Stellenwert von Sport und Bewegung erklärt.

Wer einmal einen Krebskranken bei seiner Erkrankung begleitet hat, der weiß welch verworrene Behandlungswege manche Patienten hinter sich bringen müssen und ahnt, wie schwer es für Patienten sein kann, angesichts der schockierenden Diagnose Krebs
seinen eigenen Weg zu finden.


Anmerkung von Ladina:
Ich war zu Anfang skeptisch, die Haltung der Autorin, nicht unverzüglich die Diagnose erfahren zu wollen, nachdem sie wegen starker Schmerzen den Arzt aufsuchte und dieser in ihren Knochen Tumore fand, dünkte mich unglaubwürdig.
ABER ich wurde eines Besseren belehrt - in der Lektüre dieses wirklich speziellen und einfach lesbaren Buches ist mir ein Licht aufgegangen, wie man es auch machen kann.
Und wer weiss, vielleicht mache ich es bei einer neuen Erkrankung auch mal so, statt wie zuvor, ALLES über meinen Tumor wissen zu wollen. Unverzüglich, um ja nichts zu verpassen.
Die Autorin hat es anders gemacht, sie wartete ab, wandte sich an einen Homöopathen, der sie auf Wesentliches brachte, der sie lehrte, auf ihre Bedürfnisse zu hören.
Erst als ihr selbst die Zeit reif schien und sie wegen 2 diagnostizierten Lipomen, von denen eines lästig wurde, die operative Entfernung der Geschwulst machen liess, da konnte sie die Diagnose nicht mehr länger aufschieben. Heraus kam wider eigenes Erwarten ein Morbus Hodgkin, der eben bereits in die Knochen gestreut hatte.
Die Autorin aber ging auch hier nicht den konventionellen Weg weiter, obwohl alle, auch die Familie zur Chemo drängten, ging sie mit Überzeugung einen anderen Weg - einen mit einer bestimmten Diät und vor allem damit, sich einfach selber gutes zu tun.
Das würde nicht lange gut gehen, prophezeiten auch fast alle und schliesslich beugte sie sich auch dem Druck des Umfeldes und machte eine Chemo, allerdings auch hier im gelungenen Miteinander mit Stoffen, die ihr gut taten.

Das Buch ist zum einen ein Erfahrungsbericht, zum anderen ein freundlicher Ratgeber. Die Autorin schwatzt niemandem was auf, erlaubt sich an den richtigen Stellen aber dennoch ein klares Wort. Sie geht auf sehr unterschiedliche Therapien und Thesen ein, und präsentiert in gut verständlicher Art die Ergebnisse zahlreicher Forschungen - immer auch mit Quellennachweisen versehen.
Das Buch ist nicht das Produkt von ein paar Arbeitsstunden, sondern von intensiver Beschäftigung über Jahre mit dem Thema Krebs und seiner Behandlung.
Krebsforen kommen bei ihr nicht besonders gut weg und das ist nun evtl. schade für unseres, das hier ja etwas anders gelagert ist, als der Wildwuchs an Krebsforen, die es sonst so gibt.

Wegen der sehr gut aufbereiteten, vielfältigen Infos und natürlich auch dem Teilen einer ermutigenden Krankheitsgeschichte, die trotz der gefürchteten Metastasen doch noch ein wirklich gutes Ende fand, kann ich das Buch nicht nur Hodgkin-Patientinnen empfehlen sondern allen, die mehr über die verschiedenen Möglichkeiten erfahren möchten, die einem im Kampf gegen den Krebs bzw. für eine Heilung angeboten werden.
Maximale Punktzahl für das Buch von meiner Seite. Bravo!


Weitere Stimmen zum Buch siehe auch:
http://cajus-verlag.de/index.php/linoldrucke
KrebsLeben_ (Andere).jpg
KrebsLeben_ (Andere).jpg (11.79 KiB) 8411 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast