Sind Männer Sonnenschutzmuffel?


Moderations-Bereich
admin
Site Admin
Beiträge: 401
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

Sind Männer Sonnenschutzmuffel?

Beitragvon admin » Di 30 Jun 2020 19:03

Frage ans Krebstelefon:
«Sind Männer Sonnenschutzmuffel?»

Antwort von Lilian Rey, Fachberaterin Krebstelefon:
Es lässt sich nicht abschliessend sagen, ob sich Männer weniger häufig eincremen als Frauen. Fakt ist aber, dass im internationalen Vergleich die Schweiz eine der höchsten Hautkrebsraten aufweist. Täglich erkranken in der Schweiz rund drei Personen auf Grund ihrer beruflichen Tätigkeit neu an Hautkrebs. Da gerade Männer z.B. auf Baustellen der Sonne ausgesetzt sind, ist es wichtig, diese Gruppe zu sensibilisieren.
Eine Broschüre der SUVA in Zusammenarbeit mit der Krebsliga nimmt sich dieses Themas an: «Information für Arbeitnehmende, die im Freien tätig sind».

Sicher ist: wiederholte Sonnenbrände erhöhen das Hautkrebs-Risiko. Zu viele UV-Strahlen schaden auch den Augen. Gegen beides kann sich Mann und Frau schützen.

Wichtig zu wissen:

• Schatten ist der beste Sonnenschutz, vor allem zwischen 11 und 15 Uhr. Achtung: Vor indirekter Strahlung durch reflektierende Flächen schützt Schatten nicht. Beim Kauf eines Sonnenschirms möglichst dichten Stoff, Kunstfaser, kräftige, dunkle Farben wählen.

• Kleidung bietet in der Regel einen guten Sonnenschutz: zum Beispiel T-Shirt, das die Schultern bedeckt, Helm mit Nackenschutz und Stirnblende oder Hut mit breiter Krempe.

• Sonnenbrille zum Schutz der Augen (Beim Kauf einer Sonnenbrille auf den UV-Schutz achten: CE-Zeichen und Vermerk «100 % UV»).

• Sonnenschutzmittel vor dem Aufenthalt an der Sonne reichlich auftragen (idealerweise zweimal hintereinander im Abstand von 15 Minuten). Während des Tages mehrmals wiederholen, sonst nimmt die Schutzwirkung ab durch Einflüsse wie Reibung, Schwitzen, Wasser. Die Dauer des Schutzes kann durch mehrmaliges Einreiben nicht verlängert werden. Alle Körperstellen eincremen, besonders die «Sonnenterrassen» Lippen, Nase und Ohren. Wählen Sie ein Sonnenschutzmittel, das gegen UVA- und UVB-Strahlen schützt und einen Lichtschutzfaktor (Kennzeichnung: «LSF» oder «SPF») von 30 oder höher aufweist (ist auf der Flasche oder Tube angegeben).

Weitere Informationen:
Sonnenschutz: Information für Arbeitnehmende, die im Freien tätig sind (SUVA)
Sonnenschutz im Online-Shop der Krebsliga

Geniessen Sie auch mit Sonnenschutzmassnahmen den Sommer in vollen Zügen!

Zurück zu „Neulich am Krebstelefon...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast