2021 – Ernährung und Krebs


Moderations-Bereich
admin
Site Admin
Beiträge: 448
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

2021 – Ernährung und Krebs

Beitragvon admin » Fr 4 Dez 2020 10:39

Haben Sie Fragen zu Ernährung bei einer Krebserkrankung?
Von 7. Januar bis und mit 9. Februar 2021 beantwortet Kerstin Zuk, Fachspezialistin für Ernährung bei der Krebsliga Schweiz im Forum Ihre Fragen.
Auf der Startseite des Forums finden Sie mehr Informationen sowie den Link zum Formular.

Einige Fragen und Antworten wurden in eine andere Landessprache übersetzt. Sollten Fragen oder Unklarheiten auftreten, wenden Sie sich bitte an die Fachberaterinnen vom Krebstelefon. Kostenlose Telefonnummer 0800 11 88 11 oder per E-Mail an helpline@krebsliga.ch[/b]

Die folgenden Antworten sind eine allgemeine Stellungnahme. Sie können nicht die persönliche Beratung durch eine qualifizierte medizinische Fachperson ersetzen. Soweit in einem Beitrag bestimmte Ärzte, Ärztinnen, Behandlungseinrichtungen oder Produkte genannt werden, dient dies nicht der Werbung oder stellt eine Empfehlung dar, sondern ist lediglich als Hinweis auf weitere Informationsquellen zu verstehen.
Weitere Fragen und Antworten werden in Kürze hier aufgeschaltet.

Freundliche Grüsse
Das Moderationsteam

admin
Site Admin
Beiträge: 448
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

Erhöht Fleisch das Krebsrisiko?

Beitragvon admin » Mo 25 Jan 2021 12:11

Frage von Thierry50
Guten Tag
Ich befasse mich bereits seit längerer Zeit mit dem Thema gesunde Ernährung. Auch vor allem um das Thema Fleisch. Ich lese Artikel und Studien der beiden Seiten. Pro Fleisch und Contra Fleisch. Aus einer Harvard Studie habe ich entnommen, dass der tägliche Fleischkonsum das Krebsrisiko um 18% erhöht. Was meint die Krebsliga dazu? Und was empfiehlt sie zum Konsum von anderen tierischen Produkte wie Eier, Milch usw. Ihr versteht sicher meine Zweifel und Ungewissheit dem Thema gegenüber. Ich danke euch daher sehr für eure Rückantwort.

Beste Grüsse

Antwort von Kerstin Zuk, Fachspezialistin für Ernährung der Krebsliga Schweiz
Guten Tag
Vielen Dank für Ihr Interesse am Thema Ernährung und Krebsprävention.
Sie haben Recht, dass eine Ernährung mit viel Wurstwaren und Fleisch insbesondere das Darmkrebsrisiko erhöhen kann. Die wissenschaftlichen Nachweise gibt es hauptsächlich für Wurstwaren.
Fleisch ist ein guter Eiweisslieferant und es enthält zudem wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie beispielsweise Vitamin B12. Wer möchte, kann Fleisch also in kleinen Mengen essen.

Auf unserer Webseite empfehlen wir im Rahmen der Schweizerischen Lebensmittelpyramide täglich 1 Portion eines eiweissreichen Lebensmittels wie Fleisch, Fisch, Eier, Hülsenfrüchte oder Tofu zu essen. Bei den Tipps weisen wir darauf hin, die Eiweisslieferanten täglich abzuwechseln.
Zur ausreichenden Eiweissversorgung werden im gleichen Abschnitt täglich 3 Portionen Milchprodukte empfohlen. Diese Mengenempfehlung bezieht sich ausschliesslich auf Milch und Milchprodukte wie Käse, Joghurt, Quark etc.

In der Rubrik
«Risikofaktoren» greifen wir das Thema Fleisch nochmals auf und weisen dort auf das damit verbundene Krebsrisiko hin: Fleisch sollte nur massvoll gegessen, auf Wurstwaren möglichst verzichtet werden. An dieser Stelle geben wir die konkrete Empfehlung, den Fleischkonsum auf 2-3 Mal pro Woche zu beschränken. Denn auf dem Teller sollte der grösste Teil des Essens aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen.
Ich danke Ihnen für Ihre Anfrage und wünsche Ihnen gute Gesundheit.


Zurück zu „Ernährung und Krebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste