Krebs bei Kindern oder Jugendlichen


Moderations-Bereich
Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Krebs bei Kindern oder Jugendlichen

Beitragvon Ladina » Sa 1 Okt 2005 22:35

Liebe Besucher und Besucherinnen dieser Literaturliste

Viele der in diesem Thread vorgestellten Bücher können bei der Schweiz. Kinderkrebshilfe in deren Bibliothek ausgeliehen werden:


http://www.kinderkrebshilfe.ch

Diese Buchvorstellungsseite wurde per Mitte Mai 2016 komplett überarbeitet und mit den neuen Daten versehen. Die ursprünglich 8 Seiten starke Liste wurde auf 2 Seiten gestutzt, bzw. nach einzelnen Themen sortiert. Für die künftigen Buchvorstellungen werde ich dann aber wieder gemischte Themen anfügen - halt je nachdem, was es an Neuerscheinungen gibt.

Die schräg geschriebenen Titel sind Bücher, die im regulären Buchhandel inzwischen vergriffen sind.

Liebe Grüsse an alle

Ladina

---------------------

DIPLOMARBEIT: BILDERBUCH UM EINEN LEUKÄMIEKRANKEN ZWEITKLÄSSLER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Du schaffst das, Lars!
Untertitel: Eine Geschichte über einen Jungen, der die Leukämie besiegte!
Autorinnen: Franziska Rüd und Rahel Rhyner
In Zusammenarbeit mit Dr. med Kurt Röthlisberger (med. Infos)
Keine ISBN, Leinenbindung, 21 Seiten, durchgehend farbig, mit 2 Folien zum Verändern von Bildern im Buch

Im Verleih der Krebsliga Schweiz-Bibliothek Bern


Zum Inhalt:
Lars ist ein Zweitklässler, als er an Leukämie erkrankt. Er hat zu Anfang Angst vor dem Krankenhaus und den Personen dort. Doch dann stellt er sich alle Schwestern und Ärzte als Tiere vor und nutzt die Kraft der positiven Phantasie. So hilft er auch einem Mädchen, das wie er an Leukämie erkrankt ist. Gemeinsam gehen die Kinder durch die Therapie. Laura, das Mädchen, das mit Lars in der Klinik ist, ist eines Morgens nicht mehr im Zimmer. Sie ist gestorben. Lars aber schafft es und wird gesund.
Das Buch erklärt in sehr kindgerechter Art, was Leukämie ist, was die Therapie mit den Zellen macht und warum auch Haare in einer Chemo weggehen.
Lars Du schaffst es 001 [50%].jpg
Lars Du schaffst es 001 [50%].jpg (43.48 KiB) 5394 mal betrachtet
--------------
KINDERBROSCHÜRE FÜR BETROFFENE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Katie's Garten
Untertitel: die Krebs-Erfahrungen eines kleinen Mädchens
Text: Talitha Claydon
Bilder: Neil Farrow
Geheftet, 12 Seiten, mit farbigen Zeichnungen illustriert

Bestellung: Een Häerz fir kriibskrank Kanner a.s.b.l. 10, rue Helpert, L-8710 Boevange/Attert
http://www.kriibskrankkanner.lu/
Wird gegen eine Spende an den Verein versendet


Zum Inhalt:
"Katie's Garten" ist aufgebaut auf den Erfahrungen eines lebendigen kleinen Mädchens namens Katie. Sie ist jetzt 9 Jahre alt und wieder ganz gesund.
Katies Garten [50%].JPG
Katies Garten [50%].JPG (14.64 KiB) 4471 mal betrachtet
---------------------------
CD-ROM FÜR KREBSKRANKE KINDER VON 5-10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Onko-Ocean - Komm mit auf eine Reise in eine unbekannte Welt !

Leider vergriffen,
Im Verleih bei der Schweiz. Kinderkrebshilfe-Biblio, Nummer 452


Beschreibung:
Aus dem Internet-Projekt Onko-Kids-online heraus entstand in Kooperation mit der Fachhochschule Heidelberg für Informatik eine CD-Rom , die krebskranke Kinder von 5 bis 10 Jahren in spielerischer Form mit der Krankheit Krebs und der Behandlung vertraut macht.
Zielgruppe ist vor allem das jüngere Kind zu Beginn der Behandlung, das stationär aufgenommen wird. Mit kleinen Spielen und Filmen und Bildern soll Wissen über Krebs vermittelt werden und Ängste vor notwendigen Untersuchungen abgebaut werden.
In einer unbekannten Welt - als Metapher wurde ein Ozean gewählt - erfährt das Kind mit Hilfe einer vertrauenswürdigen Figur, dargestellt durch einen Delphin, die wichtigsten Fakten über die Erkrankung und die notwendigen Untersuchungen und Behandlungsschritte der Therapie.
Während der Reise durch diese unbekannte, am Anfang bedrohliche Welt, gewinnt das Kind zunehmend an Sicherheit und Kompetenz mit der neuen Situation umzugehen,
In einer bunten Zeichentrickumgebung können ein animiertes Lexikon zu grundlegenden Begriffen der Erkrankung, kleine Videofilme über Behandlung und beteiligte Berufgruppen aufgerufen werden, ein Quiz vermittelt weitere wichtige Grundbegriffe der Krebserkrankung. Ein Team aus Experten (Arzt, Krankenschwester, Psychologin , betroffene Kinder ) beantwortet allgemeine Fragen zu medizinischen und psychosozialen Aspekten der Krankheit. Verschiedene Fotoreisen erzählen vom Aufenthalt in einem Krankenhaus und was man dort erleben kann.
Kleine Spiele (Memory, Ich richte mein Krankenzimmer ein usw. ) runden das Thema ab.
Direkt aus der CD-Rom heraus können alle wichtigen nationalen und internationalen Internetadressen zum Thema aufgerufen werden.
Onko-Ocean.jpg
Onko-Ocean.jpg (19.54 KiB) 4962 mal betrachtet

-----------------------------------------------------------------------------------------

CD-ROM für Kinder ab 10 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin ein Onko-Kid


Im Verleih bei der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Nummer 453


Ich bin ein Onkokid’ ist eine interaktive CD-Rom, die krebskranke Jugendliche ab ca. 10 Jahren mit der Krebserkrankung und Ihren Folgen bekannt macht.

„Ich habe Krebs, aber mein Leben geht weiter“, dies könnte als Motto über dieser CD-Rom stehen. Neben Informationen über die verschiedenen Krankheitsbilder und ihre Lokalisation, Untersuchungsmethoden und Behandlung bei Krebs wird auch Grundlagenwissen über die Entstehung von Tumoren vermittelt. Wichtige Fragen werden von Experten in Videos beantwortet. Krankheitsbezogene Spiele dienen nicht nur zur Ablenkung.
Die wichtige Frage ‚Wie geht es nach der Behandlung weiter’ hilft nach der Therapie wieder zurück ins ‚normale Leben’ zu finden.

Zielgruppe:
Jugendliche mit Krebserkrankungen, Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin, Hochschulambulanzen, Onkologische Stationen, Eltern, Ausbildungsstätten für medizinisches Fachpersonal, Öffentliche Bibliotheken
ich bin ein Onko-Kid.jpg
ich bin ein Onko-Kid.jpg (24.12 KiB) 4962 mal betrachtet
-----------------------
TAGE-UND MALBUCH FÜR KREBSKRANKE KINDER UND JUGENDLICHE AB 7 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich im Krankenhaus
Autor und Illustrator: Claus Maywald
127 Seiten, 57 Bilder zum Ausmalen, Ringbuchbindung

Preis: 9,80 Euro plus Versand

Erhältlich bei:
http://tumorshop.de/webshop/
oder beim Förderverein für krebskranke Kinder Mainz e.V. http://www.krebskrankekinder-mainz.de


Beschreibung:
Claus Maywald, der Erschaffer dieses Ringbuches ist selber Vater einer krebskranken Tochter und hat aus dem Bedürfnis heraus, ihr kindgerecht die Vorgänge der Therapie und die Art der Krankheit näherzubringen, dieses Buch sowie „ Mein Tumor ist böse“ geschrieben und gezeichnet.

In Zusammenarbeit zwischen der Mainzer Kinderkrebsstation und dem dortigen Förderverein ist dieses informative und witzige Ringbuch für Kinder und Jugendliche entstanden, die sie durch die gesamte Behandlungszeit führt und – altersgerecht – im Comic-Stil die verschiedenen Krankenhausabläufe vom ersten bis letzten Tag beschreibt.
Die Zeichnungen, angelehnt an derzeit populäre Comic-Figuren, haben einen knappen, erläuternden Text und verleiten eher zum Schmunzeln, als dass die dargestellten Situationen Angst einflössen. Die Leser werden aufgefordert, sich mit dem Buch auseinanderzusetzen, indem sie die Bilder ausmalen und/oder eigene Kommentare einfügen.
Das handliche Ringbuch kann wie ein Tagebuch zum ständigen Begleiter werden, das zur Auseinandersetzung mit der Krankheit einlädt, ohne dabei Furcht zu verbreiten. Und sicher kann man es auch, wenn einmal alles gut überstanden ist, später mit einem gewissen Schmunzeln wieder zur Hand nehmen.

Aus der Rezension von Gerlind Bode, http://www.kinderkrebsstiftung.de
Krebs - ich bim Krankenhaus.jpg
Krebs - ich bim Krankenhaus.jpg (9.35 KiB) 4958 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH für Kinder ab 4 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mein Tumor ist böse
Autor und Illustratior: Claus Maywald
Geheftet, 34 Seiten, durchgehend farbig illustriert, Pixi-Büechli-Format für kleine Kinderhände

Unkostenbeitrag von 3.00€ plus Versand.

Erhältlich bei:
http://tumorshop.de/webshop/
oder beim Förderverein für krebskranke Kinder Mainz e.V. http://www.krebskrankekinder-mainz.de


Mein Tumor ist böse...
...entstand, als 2. Werk von Claus Maywald nach "Ich im Krankenhaus" für seine Tochter auf der Kinderkrebsstation der Mainzer Uniklinik. Das Büchlein im kleinen Format gibt unterschiedlichen Tumoren ein Gesicht, mit dem die Kinder etwas anfangen können, was ihre Krankheit greifbarer und weniger abstrakt für sie werden lässt. Nebenbei werden noch kurz die verschiedenen Behandlungsmethoden erklärt. Das Buch soll den Kindern und ihren Eltern dabei helfen über die Erkrankung zu sprechen.
Mein Tumor ist böse.jpg
Mein Tumor ist böse.jpg (12.4 KiB) 4958 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Do 11 Aug 2016 20:08, insgesamt 12-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Survivors erzählen

Beitragvon Ladina » Sa 15 Jun 2013 19:58

SURVIVORS - EHEMALS VON EINER KINDERKREBSERKRANKUNG BETROFFENE ERWACHSENE ERZÄHLEN Teil 1

Diagnose des Autors mit 8 Jahren Kraniopharyngeom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN SCHWEIZERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Diagnose Hirntumor - oder die ungelebte Kindheit
Untertitel: ein authentischer Bericht von Jürg B.
Autor: Jürg B.
Verlag: Jürg Stalder, 2001
ISBN 978-3-9522317-0-8, Gebunden, 72 Seiten, 7 s/w Abb.,

Preisinfo: CHF 26.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Autor und Verlag siehe: http://www.kraniopharyngeom.de/infos/te ... ntumor.htm


Verlagstext:
Die Diagnose "HIRNTUMOR" wurde im jungen Leben von Jürg B. im Alter von knapp 8 Jahren völlig überraschend gestellt. An die Stelle unbelasteter Kinder-und Jugendjahre treten die Krankheit, die Operationen und ihre Folgen.
Ein Alptraum für ihn und die ganze Familie beginnt. Das mangelnde Einfühlungsvermögen von Ärzten, Pflegepersonal und sozialen Institutionen hinterlässt tiefe Wunden. Aber Jürg B. ist ein Stehaufmännchen und er kämpft weiter.

Anmerkung von Ladina:
Jürg B. ist ein Landsmann von mir und erst noch Bündner.
Aber das ist nicht der alleinige Grund, warum ich mich in seinen Schilderungen oft fühle, als stammten sie von mir.
Jürg B. war 8 Jahre alt, als der Tumor, der sich später als Kraniopharyngeom herausstellte, entdeckt worden war. Als er 10 war wurde die Geschwulst, die als gutartig gilt, aber schwerwiegende Folgen auf den Körper hat, herausoperiert.
Jürg B. hat diesen Bericht zum einen verarbeitend geschrieben um all das, was er durchmachen musste, einmal zu erzählen und loszulassen.
Es ist aber auch ein Bericht der Gegenwart; der Gegenwart, die für ihn heisst, lebenslänglich auf die Einnahme eines Hormons angewiesen zu sein; einer Gegenwart, die heisst, eine unsichtbare Behinderung zu haben, die weder gesehen noch verstanden wird; der Gegenwart auch vor allem bei der Arbeitsstellensuche stets die schlechtesten Karten zu haben, mit der Vergangenheit eines Hirntumors und der Erfahrung, dass irgendwie niemand sich für seine Probleme zuständig fühlt und er dadurch durch das Netz der wohltätigen Institutionen fällt.
Dass er bei all diesen Erfahrungen doch noch Optimist geblieben ist, beweist seine Stärke und seinen Mut.

Ich wünsche diesem Buch viele Leser, sowohl solche, die mit ähnlichen Erfahrungen gross geworden sind und ihren Angehörigen und Freunden, als auch vor allem solche, die als Vorgesetzte einer Firma amtieren und oft so gedankenlos darüber entscheiden, wem sie die Chance auf einen (Wieder-) Einstieg ins Berufsleben geben!!!
Diagnose Hirntumor Stalder [50%].jpg
Diagnose Hirntumor Stalder [50%].jpg (19.33 KiB) 5398 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Diagnose anno 2001 bei der damals 7jährigen Rieke: Neuroblastom im 3. Stadium, mehrere Rückfälle

ERLEBNISBERICHT ÜBER DAS LEBEN MIT EINER KREBSERKRANKUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: ICH BIN NOCH DA!
Untertitel: Krebs ist, was du daraus machst! - 11 Jahre in 20 Kapiteln
Autorin: Rieke Stülten
Verlag: Eigenverlag Stülten, 2. Auflage 2012
Keine ISBN, Paperback, 146 Seiten, mit farbigem Bildteil und Glossar

Die Kosten pro Buch liegen bei 13,- € (für Buch, Porto und Versandmaterial innerhalb Deutschland).
Für die Schweiz kostet das Buch total 15 Euro

Nicht im Buchhandel erhältlich, für weitere Infos und zur Buchbestellung siehe:
http://www.krebs-ist-was-du-daraus-machst.de


Rieke Stülten schreibt über ihr Buch auf dem Buchrücken:
ICH BIN ANDERS!
Doch ich will nicht anders behandelt werden, nur weil ich todkrank bin. Ich will kein Mitleid. Ich bin nicht bemitleidenswert, denn meine Krankheit zerstörte nicht mein Leben, sondern zeigte mir erst, was es heisst zu "leben". Der Krebs und ich, wir haben Frieden geschlossen. Wir bekriegen uns nicht mehr, können mittlerweile gut zusammen leben und sind Freunde geworden.
Und wenn Du wissen willst, warum ich mir niemals wünschen würde, nie erkrankt zu sein: lies mein Buch!
Dies ist meine Geschichte der vergangenen 11 Jahre.

Anmerkung von Ladina:
Starke Worte sind das auf dem Buchrücken. Starke Worte einer jungen Frau, noch keine 20 Jahre alt, die seit ihrem 7. Lebensjahr von einer der gefürchtetsten Krebserkrankungen im Kindesalter betroffen ist - dem Neuroblastom. 5 Rückfälle mit neuen Tumoren und Metastasen warfen sie immer von neuem wieder aus dem neu erkämpften Leben zurück, liessen sie viel Schweres durchmachen, Schmerzen und Ängste und schlimme Übelkeit - um nur einiges zu nennen.
Ein kleines Mädchen, das mutig seinen Weg ging und ihn, wie durch ein Wunder bis heute geht, obwohl es zwischendrin einmal so weit kam, dass man das Mädchen nur noch palliativ behandelte und keine Heilungschancen mehr sah. Von allem, von diesem schweren Weg, von dem, was es ihr erleichterte, auch von den Aufstellern - einfach von ihrem besonderen Weg in ihrem besonderen Leben erzählt Rieke Stülten in ihrem bemerkenswerten Buch. Auch die Eltern kommen zu Wort. Rieke schildert Erfahrungen mit Therapien, z.B. die MIGB-Therapie, die ihr geholfen hat, sie kennt die Not, dass man irgendwann therapiemüde wird, dass man leben will, aber nicht mehr so - sie spricht vielen Tumorpatienten aus der Seele -auch mir.
Rieke lebt heute mit Krankheitsfolgen wie unkontrollierbaren Schmerzanfällen und Epilepsie. Ihr Leben wird anders bleiben als jenes ihrer Schulkameraden -immer. Aber sie fühlt sich bereichert, weil sie aus dem Schatten kommend jedes kleine Licht immens schätzt und sich nach vorn dem Leben zuwendet.
Aus Riekes offenen, ehrlichen und in allem dennoch meist zuversichtlichen Schilderungen ihres Lebens mit dem Neuroblastom ist ein echtes Hoffnungs-und Mutmachbuch geworden. Ich wünsche Dir liebe Rieke nur das Beste auf Deinem Lebensweg und Deinem Buch die Beachtung, die Euch gebührt. Ein grosses Bravo und auch Danke für dieses Buch möchte ich sagen!
Ich bin noch da [50%].jpg
Ich bin noch da [50%].jpg (18.04 KiB) 5398 mal betrachtet
------------------------
Laura war im Alter von 15 Jahren an einem sehr seltenen Weichteilkrebs erkrankt, dem Mesenchymalen Chondrosarkom, einem Knorpelkrebs (lokalisiert in ihren Rippen). Trotz sehr schlechter Prognose konnte sie ihre Träume ins frühe Erwachsenenalter retten. Im Alter von 23 Jahren erlitt sie einen Rückfall.

ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN KREBSPATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: LEBE!
Untertitel: Ich weiß, der Krebs wird siegen. Aber bis dahin gehört jeder Tag mir.
Autorin: Laura Maaskant
Übersetzer Elvira Bittner und Gaby van Dam
Verlag: Ehrenwirth-Lübbe, Mai 2015
ISBN 978-3-431-03936-8, Gebunden mit Schutzumschlag, 204 Seiten, mit Bildteil (Farbfotos)

Preisinfo: Euro 16.99 / CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Laura ist fünfzehn, als sie erfährt, dass sie eine seltene Form von Krebs (Mesenchymales Chondrosarkom in den Rippen) hat. Nach einer intensiven Behandlung gilt sie als geheilt und greift ihr Leben wieder auf, macht Abitur, beginnt zu studieren. Aber dann kehrt der Krebs zurück, die
Prognose ist schlecht diesmal, die Ärzte geben ihr höchstens zwei Jahre. Laura lehnt eine erneute Behandlung ab, und entscheidet sich für Lebensqualität: es ist keine Liste von Dingen, die sie noch erleben möchte. Vielmehr ist es das Leuchten jedes einzelnen Tages, den sie bewusst mit ihren Freunden und ihrer Familie erleben möchte. "Das Leben wurde plötzlich viel intensiver", sagt Laura. Der Krebs hat ihr nicht nur Kummer gebracht - er lässt sie die kurze Zeit, die ihr noch bleibt, bewusst geniessen, direkter, näher, wacher. Für sie strahlt die Welt in goldenen Farben.

Rezension "Eine wahre Geschichte, die sehr berührt." Bildwoche, 13.05.2015
LEBE [50%].jpg
LEBE [50%].jpg (17.99 KiB) 5398 mal betrachtet
-------------------------------------------------------
Diagnose bei der Autorin im Alter von 13 Jahren: Morbus Hodgkin, mit 15 Jahren Rückfall Morbus Hodgkin, im Alter von 39 Jahren Diagnose Brustkrebs (Invasiv-ductales Mammacarcinom) (kann nach der Studie von Prof. Schellong als Folgeerkrankung der Bestrahlung beim Hodgkin betrachtet werden)

ERFAHRUNGSBERICHT EINER GLÄUBIGEN JUNGEN MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Aufgeben? Niemals!
Untertitel: Meine Heilungsgeschichte
Autorin: Simone Heintze
Verlag: Edition Chrismon, Februar 2015
ISBN 978-3-86921-271-5, Gebunden, 240 Seiten, mit farbigen Natur-und Personenfotos illustriert

Preisinfo: Euro 18.00/ CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Buchrückseite/Beschreibung:
"Als ich verzweifelt war, haben andere an mich geglaubt . . .“
Drei schulpflichtige Kinder, das Familienunternehmen des Ehemannes in der Krise und dann die Diagnose: Mammakarzinom, Brustkrebs. In Deutschland trifft diese Diagnose derzeit etwa jede zehnte Frau. Auch Simone Heintze möchte sie am liebsten nicht wahrhaben, weiß sie doch aufgrund einer Vorerkrankung in ihrer Kindheit/Jugend, was auf sie zukommt: Chemotherapie und Operation. Simone Heintze will nicht zulassen, dass über sie entschieden wird. Sie recherchiert, holt Zweitmeinungen ein, kämpft um die passende Behandlung – und schreibt: In einem literarischen Tagebuch lässt sie ihr Leben und ihre Therapie Revue passieren. Sie schildert ihre Ängste, ihre Verzweiflung und die wunderbare Erfahrung, im Glauben getragen zu werden.
Immer wieder fliessen in ihre Schilderungen auch Erlebnisse aus ihrer Kindheit/Jugendzeit ein, in der sie mit 13 Jahren und mit 15 Jahren gegen Lymphdrüsenkrebs (Morbus Hodgkin) kämpfte.

"Wenn andere Menschen für einen Kranken beten, so lese ich, würde sich das heilend auf den Kranken auswirken. Für mich beten sehr viele Menschen. Freund und Verwandte. Eigentlich müsste ich hier also vollkommen gesund entlassen werden."
Aufgeben. Niemals [50%].png
Aufgeben. Niemals [50%].png (118.85 KiB) 5398 mal betrachtet
-----------------------------

CD
°°°


Survivor CD "ÜberLeben – Musik fürs Leben"
Stückpreis: 14,90 EUR

im beiliegenden Booklet erzählen ehemals an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche über ihre Erfahrungen

Online Bestelformular
http://www.kinderkrebshilfe.at/pages/fo ... en_dvb.asp
Überleben.jpg
Überleben.jpg (4.35 KiB) 5398 mal betrachtet
----------------------------------------------------
Diagnosen bei M. Cunow Jg 1978:
anno 1997: Rhabdomyosarkom Thorax rechts/ anno 2004: Verdacht auf SAPHO-Syndrom (Fehldiagnose)/ anno 2005: Non-Hodgkin-Lymphom/ anno 2011: T-Zell-Lymphom/ anno 2012 Stammzellentherapie - dazwischen immer wieder Chemo

ERFAHRUNGSBERICHT EINES LANGJÄHRIG BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mein unglaubliches Leben mit der Diagnose KREBS - 1998-2013
Autor: Martin Cunow
Verlag: Lebensreise, Akademikerverlag GmbH, August 2013
ISBN 978-3-639-61716-0, Paperback, 47 Seiten

EUR 19.80 / Preis: Fr. 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Seit seiner frühen Jugend muss sich Martin Cunow (35 Jahre alt) mit KREBS auseinandersetzen. Vom Tag der Diagnose bis zur letzten Nachuntersuchung ist es schon immer sein Ziel gewesen, seine Erfahrungen & Schicksalsschläge in die Öffentlichkeit zu tragen. Mit diesem Buch möchte er anderen Menschen Mut machen - denn als er an KREBS erkrankte, fand er kein solches Buch, keine Schrift oder sonst irgendeine nützliche Information. Also schrieb er nun selbst. Nach nun eben 16 Jahren (1997-2013) möchte Martin sein unglaubliches Leben mit seiner Krebserkrankung an Betroffene und an deren Angehörige weitergeben und hofft somit seine Erfahrungen mit KREBS teilen zu können.

Anmerkung von Ladina
Eine immens lange Krankheitsgeschichte mit lauter gefürchteten Krebs-Tumorarten, von denen jede für sich allein schon tödlich sein könnte. Für nicht Eingeweihte ein fast unmöglicher Umstand, für Eingeweihte, insbesondere für jene, die von einem der genetisch bedingten familiären Krebssyndrome betroffen sind, dennoch nicht zu unwahrscheinlich.
Nüchtern schildert der Autor, was er in dieser langen Krankheitszeit erlebt hat, welche Wüsten er durchquerte, vor allem aber auf die medizinischen Fakten gestützt, illustriert durch etliche Bilder, die Befunde aus radiologischen Untersuchungen zeigen.
Persönlich vermisse ich das Gefühl darin, doch vielleicht sind das einfach wir Frauen, die viel auf Gefühle setzen und über Gefühle ausdrücken.
Da ich selber mehrere unterschiedliche Krebsarten hinter mir habe, ebenfalls aufgrund eines solchen Krebssyndroms (Li-Fraumeni-Syndrom), in grösserem Abstand allerdings als der Autor, kann ich nur den Hut ziehen vor dieser Bewältigungskraft und vor dem, wie sich der Autor im Leben hält - trotz allem.
Mein unglaubliches Leben mit der Diagnose KREBS [50%].jpg
Mein unglaubliches Leben mit der Diagnose KREBS [50%].jpg (13.69 KiB) 5398 mal betrachtet
------------------------------------------
Thema: Kehlkopfkrebs im Kindesalter, Tabuthema Kinderkrebs in den 1960-er Jahren, Survivor

AUTOBIOGRAPHISCHE BERICHTE UND COMICS /JUGENDBUCH AB 14 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Stiche
Untertitel: Erinnerungen
Autor und Zeichnungen: David Small
Verlag : Carlsen, März 2012
ISBN : 978-3-551-78695-1, Paperback, 328 Seiten, viele Abbildungen

Preisinfo : 29,90 Eur[D] / 30,80 Eur[A] / 42,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchinhalt:
David Small beschwört die Welt der Fünfzigerjahre, als man noch glaubte, die Wissenschaft könne alle Probleme lösen. Als man über vieles nicht sprach, schon gar nicht mit Kindern. Vor der kafkaesken Familiensituation flieht der kleine David in seine Zeichnungen. Mit 14 Jahren verliert er bei einer Operation seine Stimme. Dass er Kehlkopfkrebs hatte und man damit rechnete, dass er sterben würde, findet er ebenso selbst heraus wie die Ursache dafür: Sein Vater, ein angesehener Radiologe, hatte ihn in seiner Kindheit regelmässig mit Röntgenstrahlen "behandelt".
STICHE [50%].jpg
STICHE [50%].jpg (18.89 KiB) 5398 mal betrachtet
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++1
Bereits anno 1978 im Alter von 17 Monaten hatte Josef Leopold das erste Mal Krebs: Ein Ganglioneuroblastom an der Nebenniere. Anno 1992 erkrankte er an einem Gangliogliom, einem Hirntumor, der immer wieder wuchs, dazu kam eine schlimme Darmkrankheit und Darmoperation, ein Onkozytom in der Niere (dies ist ein glücklicherweise gutartiger Tumor), die OP des Spitz-Klump-Fusses und die Nebenwirkungen der vielen Behandlungen. .

Dieses Buch ist vor allem für Jugendliche und Eltern gedacht, die erfahren möchten, wie es im Leben nach einer Hirnverletzung weitergehen kann, was Hoffnung macht, wofür es sich zu kämpfen und eben, zu LEBEN lohnt.
https://www.meinbezirk.at/leibnitz/frei ... 31551.html


LEBENSERFAHRUNGEN EINES BESONDEREN JUNGEN MANNES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: L.E.B.E.N
Untertitel: Was wurde aus "Freitag, 13.März"?
Autor: Josef Leopold
Fotos: Marianne Müller-Triebl
Verlag: Selbstverlag, Juli 2013
Keine ISBN-Nr, Paperback, 84 Seiten, 7 farbige Fotos aus dem Leben des Autors

Bezugspreis: 12 Euro/Buch (dazu kommt das Porto ins jeweilige Land - für die Schweiz beläuft es sich auf Euro 4.00)= total 16 Euro

Bezugsmöglichkeit:
Lebenshilfe Radkersburg | Plaschenaustraße 2 | A-8490 Bad Radkersburg | Telefon: 03476 / 2029 | Fax: 03476 / 2029-4 |
E-Mail: [office*lebenshilfe-radkersburg.at SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]
http://www.lebenshilfe-radkersburg.at


Anmerkung von Ladina:
Der Untertitel des Buches von Josef Leopold bezieht sich auf sein erstes Buch, das er als 25jähriger veröffentlichte. Am Freitag, 13. März bekam er anno 1992 die Diagnose bösartiger Hirntumor, ein Gangliogliom, das immer wieder nachwuchs. 14 Gehirnoperationen, 25 Bestrahlungen, 8 intensive Chemotherapieblöcke und 2 Eingriffe mit der Gamma-Knife brauchte es, um diesen furchtbaren Krebs zu besiegen. Der junge Josef Leopold hat viel mitgemacht in seinem Leben. Durch die vielen Therapiefolgen ist er heute hörbehindert und hat rechts eine körperliche Schwäche, ausserdem eine grosse Delle im Schädel, die ihn auffallen lässt. Trotzdem steht er aufrecht da und bringt nun eben sein 2. Buch heraus, das zeigen soll, warum es für ihn nicht in Frage kommt, sein hart erkämpftes Leben hinzuschmeissen.
Er erzählt von seinen Träumen und von der Wirklichkeit, von den Rückschlägen und von den Dingen, die Mut machen. Von einem Tier, dem er vertraut. Von seinem Dreirad, durch das er fit bleibt und auch von den Kränkungen durch Politik, Ämter oder grölende Hauptschüler, die sich über ihn lustig machen und keine Ahnung haben, was da für ein Kämpfer vor ihnen steht.Er erzählt von seiner Reha und was sie für ihn bedeutet hat, vom Traum vom Führerschein, von der eigenen Wohnung und von Menschen, denen er begegnet ist und die ihm kostbar geworden sind. Und von vielem anderen mehr.
Kritisch und optimistisch schreibt er über all die Dinge, die ihn beschäftigen.
Dass er manchmal hadert ist normal und nur zu menschlich, wie er aber dennoch mutig vorwärtslebt und sich seine Träume nicht ausreden lässt, das macht ihm so rasch keiner nach.
Ein grosses BRAVO für Josef Leopold und sein neues Buch!

¬Aus einem Artikel, der zur Buchveröffentlichung in Österreich erschien:
Lebenskampf mit zäher Kraft
Josef Leopold schrieb ein zweites Buch, warum er sich nicht unterkriegen lässt.
"Ihr war kein Weg zu lang, keine Strecke zu mühsam und auch keine Fahrt zu anstrengend. Deshalb habe ich dir, liebe Mama, dieses Buch gewidmet", schreibt Josef Leopold zu Beginn seines zweiten Buches^. Ein rührendes Dankeschön an seine aufopfernde Mutter Erna Leopold.
"L.E.B.E.N" nennt sich das Werk, und beschreibt ein Leben, das es mit dem jungen Mann aus Laasen bei Tieschen schon viel zu oft nicht gut gemeint hat. Bereits im Alter von 17 Monaten begann für Leopold im Jahr 1978 mit einem bösartigen Geschwulst an der Nebenniere eine Lebensgeschichte, die von zahlreichen Operationen bestimmt war. "Damals fuhr meine Mutter mit mir 250 Mal nach Graz. Ohne Klimaanlage und sonstige Extras im Auto. Ob bei minus 15 Grad oder bei plus 25 Grad, das war in diesem Fall egal. Wir mussten schließlich zur Nachsorge", schreibt Leopold in einer Rückschau auf "sein altes Leben".

Anstoß zum Schreiben
Seinen weiteren durch Krankheiten und Operationen bestimmten Lebenslauf hat er bereits in seinem ersten Buch "Freitag, 13. März" beschrieben. 14 Gehirnoperationen, 25 Bestrahlungen, 8 intensive Chemotherapieblöcke, 2 Eingriffe mit dem Gamma-Knife – es sind nicht 14 Personen, auf die diese Eingriffe aufgeteilt wurden, es ist eine Person, die das schon alles erleben musste. Und dazu eine Operation im Verdauungstrakt, die für Leopold fast schlimmer war, als alle Kopfoperationen zusammen.
Mittlerweile hat der 35-jährige Tieschener einen Arbeitsplatz bei der Bezirkshauptmannschaft und wohnt bei der Lebenshilfe Radkersburg in Altneudörfl, wo er von Wohnassistentin Marianne Müller-Triebl betreut wird. Sie war es auch, die ihn animierte, ein zweites Buch zu schreiben. Und so berichtet Leopold über Ereignisse, formuliert Ziele und Hoffnungen. Einzelne Kapitel sind beispielsweise einer Reise nach Lourdes, seiner Mobilität, seiner neuen Wohnung, einem Klassentreffen, das er im Vorjahr organisierte, oder der Hündin Lucy gewidmet. Einen großen Wunsch hat der Radkersburger: Er möchte den Führerschein wieder bekommen, denn Mobilität ist für ihn sehr wichtig. "Dann kann ich wieder unsere Fußballmannschaft des SV Tieschen zu ihren Spielen begleiten", hofft er. Auf der Wunschliste steht auch eine größere Wohnung.
im Verkaufsladen "Vielmehr" der Lebenshilfe in Bad Radkersburg ist sein Buch erhältlich. "Das Geld teile ich mit der Lebenshilfe Altneudörfl. Also werde ich pro verkauftes Buch abzüglich aller Nebenkosten zwölf Euro verlangen", informiert der Buchautor.
Quelle:
http://www.meinbezirk.at/leibnitz/freiz ... 31551.html
L.E.B.E.N [50%].JPG
L.E.B.E.N [50%].JPG (18.82 KiB) 5398 mal betrachtet
Diagnose: Gangliogliom anno 1992 im Alter von 16 Jahren

1. ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN HIRNTUMOR-PATIENTEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Freitag 13. März - die Geschichte eines 16-Jährigen
Untertitel: Sieg über den Krebs"
Autor: Josef Leopold
Verlag: Eigenverlag , 2005
Ringbuch, 95 Seiten
Preis: EUR 10,00 (Der Reinerlös aus dem Verkauf des Buches wurde der Kinderkrebshilfe Graz zugeführt!)

Leider vergriffen, evtl. antiquarisch erhältlich,
falls jemand den Kontakt zu Seppi Leopold aufnehmen möchte, siehe 2. Erfahrungsbericht unterhalb - oder die Facebook-Seite von Seppi
https://de-de.facebook.com/seppi.leopold


Auf dem Vorwort von Seppi Leopold:
Im Oktober 1995 begann ich zu schreiben. Zuerst spielte ich mit meinen Gedanken und wollte im Eilzugstempo meine schwere Zeit zusammenfassen. Da mir viele Ideen kamen, die ich verarbeiten wollte, brauchte ich viel Ausdauer und Geduld um mein Vorhaben, ein Buch zu schreiben, auch zu Ende zu bringen. Der Grund warum ich zu schreiben begann, war, dass mein Kopf voll gepumpt mit Dingen war, die ich nicht verdrängen, sondern analysieren und positiv verarbeiten wollte. Mit meinem Buch will ich vor allem all jenen sagen, denen es vielleicht einmal gleich ergeht: „Es ist zu schaffen, nur ein bisschen Mut!"
Mittlerweile habe ich noch zahlreiche Behandlungen und Rückschläge über mich ergehen lassen müssen, glücklicherweise ging es dann aber wieder aufwärts und am 1. Feb. 2006 werde ich, wenn es meine Gesundheit erlaubt, wieder zu arbeiten beginnen. JOSEF LEOPOLD


Am Freitag, dem 13. März 1992 lautete die Diagnose „Krebs". Mit einem Schlag veränderte sich sein Leben. Leid und Qual sind ab nun sein ständiger Begleiter. In seinem, wie er es selbst bezeichnet „Büchlein" erleben Sie ihn vom Erkennen der Krankheit bis hin zu Operationen und anschließenden Chemotherapien, von gesundheitlichen Besserungen bis zu Rückschlägen. „Aber man gewöhnt sich an alles" sagt er immer um hiermit seinen Willen es zu schaffen unter Beweis zu stellen.
Lesen Sie sein Buch und begleiten Sie ihn ab der 1. Klasse Handelsschule Grottenhof-Hardt bis hin zum Sieg über seine Krank¬heit. Erleben Sie wie der eineinhalbjähriger Kampf aus einem Teenager einen reifen „anders denkenden" Menschen macht und Sie werden über „kleine Probleme", die uns täglich belasten, anders denken.
Nach dem Vorwort
„EINES GUTEN FREUNDES"

Josef Leopold Abs. 1995
Am 18. Sep. 1976 wurde ich in Bad Radkersburg geboren. Nach Abschluss der Volks- und Hauptschule besuchte ich die Landwirtschaftliche Handelsschule in Grottenhof-Hardt. Dieser Schultyp ist einzigartig in ganz Österreich. Neben der Handelsschule kommt auch noch die Landwirtschaftsschule hinzu. Sie dauert drei Jahre und ich habe in dieser Zeit sehr viel dazugelernt, vor allem was die Allgemeinbildung angeht. Wir wurden von verspielten Kindern aus der Hauptschule zu zivilisierten Menschen erzogen, die im öffentlichen Leben mitreden können.
Durch meine Krankheit im Jahre 1992 konnte ich auf eigenen Wunsch nochmals die Klasse wiederholen und so kam ich in eine völlig neue Klasse, in der ich bestens aufgenommen wurde. Die drei Jahre vergingen wie im Flug und ich stand nun neuerlich vor einer schwierigen Entscheidung, ähnlich wie vor drei Jahren. Ich musste mich zwischen Arbeit und weiterbildender Schule entscheiden. Nach langem Hin und Her und vielen Diskussionen mit meiner Familie entschloss ich mich, die Arbeit vorzuziehen und ich nahm eine Stelle in einer Steuerberatungsgesellschaft in Graz an.
Siehe auch Seite 7 im Link: http://www.grottenhof.com/joomla/images ... er4_05.pdf

Anmerkung von Ladina:
Dieses von einem jungen Betroffenen geschriebene Buch kann man sehr gut auch Jugendlichen zum Lesen geben, aber selbstverständlich auch den Eltern. Das Buch macht viel Mut, denn Seppi hat es geschafft. er steht wieder voll im Leben.

Freitag 13. März [50%].JPG
Freitag 13. März [50%].JPG (18.01 KiB) 5398 mal betrachtet
-----------------------------------------
ERFAHRUNGEN EINER FRAU, DIE IM ALTER VON 2 JAHREN AN EINEM WILMS-TUMOR ERKRANKT WAR
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Heute bin ich anders - meine mentale Wende
Autorin: Susanne Luger
Foto(s) von Andrea Niederkofler
Verlag : RRV, November 2010
ISBN : 978-3-902715-51-7, Paperback, 384 Seiten

Preisinfo : 16,10 Eur[D] / 16,10 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Was es bedeutet, anders zu sein und dabei trotzdem sich selbst treu zu bleiben, schildert Susanne Lugeranhand ihrer eigenen Geschichte.
„Am 23.12.1969 in Linz geboren, war die Autorin das „Nesthäkchen“ der Familie Luger und sie war anders. Ihre zwei Schwestern, Andrea und Karin, sind 4 bzw. 8 Jahre älter als sie und erfreuen sich bester Gesundheit. Mit zwei Jahren erkrankte die Autorin an Nierenkrebs (Wilms-Tumor).
Im Dezember 1971 wurde ihre rechte Niere entfernt. Es folgte die übliche Krebsbehandlung mit Bestrahlung und Chemotherapie. Nebenwirkungen traten auf.
Mit 19 Jahren begann die erste Dialysebehandlung. Es folgten 3 Nierentransplantationen in den Jahren 1989, 1999 und 2006.
Im Jahr 2002 entwickelte sie durch die vorangegangenen MR-Untersuchungen eine schwere allergische Reaktion auf das Kontrastmittel. Was folgte, ist eine so schwerwiegende Steifheit in den Gelenken und Gliedmaßen, dass sie heute nur mehr wenige Schritte mit Hilfe eines Rollators gehen kann.
Wie es Susanne Luger bei all diesen Schwierigkeiten gelingt, letztlich eine positive Lebenseinstellung zu entwickeln, das schildert sie in ihrer mentalen Wende.“
Heute bin ich anders [50%].jpg
Heute bin ich anders [50%].jpg (10.4 KiB) 5416 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------
ERLEBNISBERICHT EINES EHEM. MEDULLOBLASTOM-BETROFFENEN AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Reise
Untertitel: Vom Leben mit den Spätfolgen nach besiegtem Hirntumor
Autor: Reto Frick
Verlag : C.F. Portmann Verlag, November 2010
ISBN : 978-3-9523722-3-4, Paperback, 52 Seiten

Preisinfo : 16,30 Eur[D] / 16,30 Eur[A] / 22.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Es ist das Jahr 1977, als bei Reto Frick – im Alter von drei Jahren – ein Hirntumor festgestellt wird. Angesichts der damals noch rudimentären medizinischen Möglichkeiten und der vielen Metastasen in seinem Körper sind die Aussichten nicht sehr ermutigend; ein Leben mit starker geistiger Behinderung gehört noch zu den günstigsten Prognosen.
In diesem Buch schildert der Autor seine Erfahrungen, die er im Laufe der Jahre mit der Krankheit Hirntumor, deren Behandlung und ihren Spätfolgen gemacht hat.
Eine Reise durch aussergewöhnliche Gedankenwelten.
Die Reise [50%].jpg
Die Reise [50%].jpg (12.01 KiB) 5416 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------
Diagnose bei Nino anno 1991: Burkitt-Lymphom im Rachenbereich zw. Ohren und Nasengängen

ERLEBNISBERICHT EINES KINDERKREBS-SURVIVORS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leben ohne Ende
Untertitel: Wie ich als Kind den Krebs bezwang
Autor: Nino Rauch
Verlag : edition a, Februar 2014
ISBN : 978-3-99001-077-8, Gebunden mit Schutzumschlag, 189 Seiten

Preisinfo : 19,95 Eur[D] / 19,95 Eur[A] / 26,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Eben waren noch Fußballspielen und die neue Schule die großen Themen im Leben des 14jährigen Nino, doch dann war sein Kopfkissen eines Morgens voll Blut. Lymphdrüsenkrebs lautete die Diagnose, mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von weniger als 50 Prozent.
Jetzt, mit 26, erzählt er mit viel Galgenhumor, wie es ist, wenn im Nebenzimmer auf einmal ein Kind fehlt, wenn Mitschüler beim Besuch am Krankenbett ihr Entsetzen nicht verbergen können und wenn die eigene Mutter mit Tränen in den Augen um Kraft ringt. Ein berührendes Buch über das Geschenk Leben.

Der Autor:
Nino Rauch wurde 1987 in Wien geboren. Er besuchte die 5. Klasse des Bundesoberstufenrealgymnasiums
für Leistungssportler in St. Pölten, als bei ihm ein bösartiger Tumor in der Größe einer Mandarine entdeckt
wurde. Bereits ein Jahr nach der erfolgreich überstandenen Chemotherapie wurde er in Österreichs
Fußballnachwuchsnationalteam einberufen. Der studierte Diplompsychologe ist seit 2010 unternehmerisch tätig.
Leben ohne Ende [50%].jpg
Leben ohne Ende [50%].jpg (15.38 KiB) 5416 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------
Diagnose bei Albert im Alter von 13 Jahren: Osteosarkom

ERFAHRUNGSBERICHT UND MUTMACHER EINES JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt
Autor: Albert Espinosa
Übersetzt von Sonja Hagemann
Verlag : Goldmann Verlag, April 2013
ISBN : 978-3-442-22024-3, Paperback, 192 Seiten

Preisinfo : 12,99 Eur[D] / 13,40 Eur[A] / 18,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

2015 ist das gleiche Buch unter anderem Titel "NEU" erschienen - siehe Hinweis unten

Zum Inhalt:
JA sagen zum Leben, egal was passiert. - Das schrägste Glücksbuch aller Zeiten.
Albert Espinosa entführt uns in die "gelbe Welt": Gelb, weil während einer Chemotherapie die Haut gelb wird. Mit dreizehn erkrankt Espinosa an Knochenkrebs (Osteosarkom) und kämpft die weiteren zehn Jahre tapfer dagegen an. Mit unerschütterlicher Energie und vor allem: Humor. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Auch ist er überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Weitere wertvolle Entdeckungen, die er während seines Klinikalltags macht - zum Teil auch schräge, ungewöhnliche Einsichten anderer "Todgeweihter" - finden sich in diesem Buch. Keine Leidensgeschichte also, sondern ein leichtfüßiger Lebensbericht mit wundervollen Glücksregeln für jeden Tag.

verwandte Themen :
Glück, Krebs, Lebensfreude, positiv, Hoffnung, Lebensmut, Chemotherapie, Lebensweisheit, Heilung, Memoir

Anmerkung von Ladina:
Eines der besten, eindrücklichsten Bücher, die ich jemals lesen durfte. Für junge Betroffene, aber auch für Eltern sehr lesenswert!

ACHTUNG: Von Albert Espinosa ist im Herbst 2015 ein weiteres Buch mit anderem Titel und auch anderem Klappentext erschienen. Tatsächlich ist dieses "andere" Buch jedoch die genau gleiche Fassung wie - Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt. Darauf hingewiesen wird jedoch erst im Innern des Buches.

Das andere Buch mit gleichem Inhalt trägt den Titel:

Titel: Club der Roten Bänder
Untertitel: Glaub an Deine Träume und sie werden wahr
Albert Espinosa
Verlag: Goldmann, 2015/ ISBN 978-3-442-22176-9, Taschenbuch, 224 Seiten - Preis des Taschenbuches CHF 13.90

Albert Espinosa ist vierzehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen „Todgeweihten“ gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver.
Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt [50%].jpg
Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt [50%].jpg (16.68 KiB) 5415 mal betrachtet
--------
JUGENDROMAN EINES EHEMALIGEN KNOCHKREBS-BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Club der blauen Welt
Untertitel: An was glaubst du, wenn heute dein letzter Tag wäre
Autor: Albert Espinosa
Verlag: Goldmann, 17.10.2016
ISBN 978-3-442-22186-8, Taschenbuch, 192 Seiten

Preisinfo: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt
Als der Held des Romans das Sprechzimmer des Arztes betritt und ihn dessen mitleidiger Blick trifft, weiss er sofort: Er wird sterben. Drei Tage bleiben ihm noch. Nie zuvor hatte er das Leben so sehr geliebt wie in jenem Moment, als er es zu verlieren beginnt. Beinahe traumwandlerisch begibt er sich auf seine letzte Reise und gelangt auf eine mystische Insel. Es ist die Abschiedsstation einer Gruppe todgeweihter Jugendlicher, die hierhergekommen ist, um die Welt hinter sich zu lassen, insbesondere die der Erwachsenen mit ihren festen Regeln, den falschen Zwängen, Schuldgefühlen und nie enden wollenden Verpflichtungen. Denn im Angesicht des Todes wissen sie, dass jeder Augenblick, jede Sekunde zählt. Gewohnt fesselnd, in kraftvollen fabelhaften Bildern und mit anrührenden wahrhaftigen Fragen an das Leben lädt Albert Espinosa seine Leser ein, ihm in die blaue Welt zu folgen.
Club der blauen welt1 [50%].jpg
Club der blauen welt1 [50%].jpg (19.59 KiB) 5415 mal betrachtet
------------------------------------------------
RATGEBER EINES EHEMALS IM JUGENDALTER AN KNOCHENKREBS ERKRANKTEN AUTORS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die roten Geheimnisse
Untertitel: Hör auf nur zu leben, fang an zu geniessen
Autor: Albert Espinosa
Verlag: Kailash, 24.10.2016
ISBN 978-3-424-63141-8, Englisch Broschur, 384 Seiten

Preisinfo: CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt
Albert Espinosa hat seinen langen Kampf gegen den Krebs gewonnen. Rückblickend sieht er seine Krankheitsgeschichte auch als Geschenk, hat er doch in dieser Zeit die eigentlichen Geheimnisse des Lebens erfahren: Was es heisst, wirklich glücklich zu sein. Nicht nach dem Glück zu suchen, sondern jeden Tag das Leben zu feiern, mit dem Bewusstsein, dass jeder Verlust auch ein Gewinn ist. In diesem Buch gibt Espinosa das Herzstück vom "Club der roten Bänder" preis, in Form von kraftvollen Inspirationen, kreativen Übungen und originellen Illustrationen, und hilft damit auch unserem Lebensglück auf die Sprünge.
die roten Geheimnisse [50%].jpg
die roten Geheimnisse [50%].jpg (12.79 KiB) 5415 mal betrachtet
--------------------------------------------------
Diagnose des Autors: Fortgeschrittenes Sarkom zw. der rechten Niere und der Wirbelsäule, anno 1960 im Alter von 17 Jahren

ERFAHRUNGEN UND ENTWICKLUNGEN EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein unsichtbarer Begleiter
Untertitel: Vom Todfeind zum Todfreund
Autor: Franz Traunmüller
Verlag : Christiana, April 2009
ISBN : 978-3-7171-1145-0, Paperback, 250 Seiten

Preisinfo : 17,80 Eur[D] / 20.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

verwandte Themen : Krebskrankheit, Macht des Glaubens bei Krankheit, Glaubenserfahrung, Erlebnisbericht

Verlagstext:
Der Autor beschreibt sein Leben mit einem "unsichtbaren Begleiter": Seiner Krebserkrankung. Er schreibt im Vorwort: " ... Ich widme dieses Buch nicht zuletzt dem lieben Gott, der innerhalb der akutesten Tage meiner Erkrankung meinen damals vorhandenen, wohl aber nur gewohnheitsmäßigen Glauben in einen wissenden Glauben umgewandelt hat und mich durch diesen Schritt in die dafür erforderliche Ruhe versetzte, ohne Angst vor einem allfälligen Sterben an meinem irdischen Weiterleben zu arbeiten, wissend, dass es andernfalls nicht überaus dramatisch sein würde, wenn dies nicht wunschgemäß stattfinden würde. ... Ich bedanke mich bei ihm dafür, dass er es mir ermöglicht hat, ein keinesfalls normales, durchschnittliches Leben, sondern ein herrliches Dasein, mit all den Höhepunkten und Abgründen zu führen, die ein intensiv gelebtes Leben mit sich bringt. ... Mein Ziel ist es, den unzähligen Menschen, die mit ihren Problemen nicht mehr zurechtkommen, zu helfen. Nicht nur an Krebs erkrankten Personen, sondern allen."

Der Autor Franz Traunmüller erzählt in fesselnd faszinierender Weise, wie er mit einem existenziell einschneidenden Ereignis, seiner Krebserkrankung im Alter von 17 Jahren, fertig wird und anstatt sich der Verzweiflung hinzugeben, alle noch irgendwie verfügbaren Kräfte mobilisiert, um sich auf die Suche nach neuen Orientierungen zu begeben… um sein weiteres Leben auf einen völlig neue Basis zu stellen. Wobei es ihm eigentlich aber völlig einerlei war, ob dieses nun im irdischen oder aber im nichtirdischen Bereich seine Fortsetzung finden würde .. und dies alles aus dem Glauben heraus… aus der Glaubensgewissheit des damals Erlebten, nicht aber aus dem Glauben aus Gewohnheit.
(F. Wolfschmitt, Verleger)

Anmerkung von Ladina:
Dass Franz Traunmüller überhaupt überlebt hat, grenzt an ein Wunder. Ein fortgeschrittenes Sarkom zw. Niere und Wirbelsäule, in Kindskopfgrösse, nicht mehr operabel, schien sein junges Leben allzu früh zu beenden.
Den Eltern wurde unmissverständlich gesagt, sie sollten ihren Sohn für das letzte Weihnachtsfest, das er noch erleben könne, nach Hause nehmen. Danach kamen Bestrahlungen, um die Schmerzen zu lindern, doch sie brachten einen grösseren Erfolg als nur dies.
45 Jahre nach der Diagnose beginnt Franz Traunmüller rückblickend aus der Erinnerung heraus, seine Erfahrungen in dieser Zeit aufzuzeichnen und über seine Entwicklungen vor allem im Glaubensbereich zu erzählen. Das Ergebnis seines Rückblick liegt als eindrückliches Dokument eines besonderen Lebens nun als Buch vor.
Mein unsichtbarer Begleiter [50%].jpg
Mein unsichtbarer Begleiter [50%].jpg (15.86 KiB) 5415 mal betrachtet
-----------------
ERFAHRUNGSBERICHTE VON EHEMALIGEN KINDERKREBSPATIENTEN (Teil I)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ehemalige Patienten und Eltern erinnern sich (Teil 1) Band 3 der Gesamtreihe
Herausgeber: Dr. med Peter Gutjahr
Verlag: Shaker, November 2009
ISBN 978-3-8322-8554-8, Gebunden, 155 Seiten, mit s/w-Fotos illustriert

Preisinfo: CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
In diesem dritten Band der Reihe Pädiatrische Onkologie stellen ehemalige Patienten bzw. deren Eltern die Krankheitsgeschichten von sich selbst oder aus Sicht der Eltern dar.
Es sind eindrucksvolle Schilderungen, die in dieser Form tatsächlich das erst deutlich machen, was Krebs bei einem Kinde bedeutet. Und vor allem früher bedeutet hat, wo es noch keine Elterngruppen gab, keine Bücher, die einem was erklärten - wo vieles noch in den Kinderschuhen steckte.

Dieser Band der Reihe Pädiatrische Onkologie ist eine eindrucksvolle Sammlung, schildert Patientenschicksale, wie sie in dieser Form bislang nicht bekannt sind. Sie sind wichtige Hinweise für alle, die sich mit krebskranken Kindern befassen: wie kompliziert sind doch die Zusammenhänge, sich mit einer derartigen Situation auseinander zu setzen, wie subtil ist doch mit den Betroffenen umzugehen.
Eine Reihe von Schilderungen von Patientenschicksalen, die unter die Haut geht, auch denjenigen, die sich als sehr erfahren auf diesem Gebiete wähnen.

Anm. von Ladina:
Die Patienten, die in diesem Buch zu Wort kommen, sind zwischen 1960 und 2005 zur Welt gekommen und erkrankten in den Jahren 1965 bis 2008. Vor allem die heute erwachsenen, überlebenden Kinderkrebspatienten der 1960-1980er Jahre schildern in ihren Erinnerungen Dinge, die es gottlob heute so nicht mehr gibt. Zum Beispiel die "Enze" -eine gefürchtete Untersuchung (PneumENZEphalographie) bei der einem Luft ins Gehirn geblasen wurde- zwar unter Narkose, aber mit tagelangen Kopfschmerzen danach verbunden, die Sternumpunktion, weitere teils noch sehr unsensible Bemerkungen, die den Kindern und Eltern begegneten.
Umso schöner danach ist es zu lesen, dass es aus dieser frühen Zeit der Kinderonkologie bereits geheilte Patienten gibt. Die Betroffenen, die in diesem Buch erzählen, hatten eine der folgenden genannten Erkrankungen: Bösartiger Hirntumor, Medulloblastom, Hodgkin-Lymphom, Wilmstumor, Retinoblastom, Osteosarkom, Osteosarkom mit bereits vorhandenen Metastasen in der Lunge, Leukämie (ALL).
Ehemalige Patienten erinnern sich I.jpg
Ehemalige Patienten erinnern sich I.jpg (3.41 KiB) 5415 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
ERFAHRUNGSBERICHTE VON EHEMALIGEN KINDERKREBSPATIENTEN (Teil II)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ehemalige Patienten und Eltern erinnern sich (Teil 2) Band 7 der Gesamtreihe
Herausgeber: Dr. med Peter Gutjahr
Verlag: Shaker, Dezember 2010
978-3-8322-9624-7, Gebunden, 166 Seiten
CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Zum zweiten Male (nach Band 3 dieser Reihe) schildern ehemalige Patienten oder deren Eltern ihre Erfahrungen mit der Krebserkrankung. Es sind bei den Patienten Menschen, die heute 19-47 Jahre alt sind, sie haben also teilweise mehr als 30 Jahre mit der Erkrankung, der Bedrohung und ihren Folgen gelebt. Menschen, die u.a. an Neurofibromatose(Optikusgliom), Osteosarkom, Ewing-Sarkom, akute Leukämie, Hodgkin -und Non-Hodgkin-Tumore hatten.
Wie diese Menschen in oft bewundernswerter Weise mit ihren gesundheitlichen Problemen umgehen und diese meistern und positive Ausblicke haben, davon zeugen mehrere Berichte. Auch berechtigte Kritiken werden angebracht, und tief reichende Emotionen werden deutlich, die Jahrzehnte nach den vital eingreifenden Diagnosen und Therapien andauern und lebenslang prägen.
Ehemalige Patienten u Eltern erinnern sich Teil II [50%].jpg
Ehemalige Patienten u Eltern erinnern sich Teil II [50%].jpg (14.68 KiB) 5415 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
FALLBEISPIELE UND ERFAHRUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Nachkommen ehemals krebskranker Kinder
Autoren/Herausgeber: Beate B. Nenning, Kirsten Schlee-Böckh, Peter Gutjahr
Aus der Reihe: Pädiatrische Onkologie
Verlag: Shaker, Oktober 2010
ISBN 978-3-8322-9214-0 , Gebunden, 94 Seiten

CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Über vorübergehende Remissionen bei Leukämien wurde erstmals in den späten 1940er Jahren, über Heilungen bei Leukämien in Deutschland erst in 1970 berichtet.
Es ist lange infrage gestellt worden, inwieweit nach langer zytostatischer Behandlung Fertilität erhalten bleibt.
Zwar ist nicht klar und geht auch aus der Untersuchung von Nenning und Schlee – Böckh, Band 6 der Reihe Pädiatrische Onkologie im Shaker – Verlag nicht eindeutig hervor, inwieweit die Fertilität tatsächlich beeinträchtigt ist nach einer onkologischen Therapie im Kindesalter. Grundsätzlich werden zahlreiche Patienten hier ein reproduktives Defizit haben. Jedoch stellen die Autoren ein Kollektiv von 90 Nach-kommen ehemals onkologischer Patienten zusammen, aus dem hervorgeht, dass die Rate von Fehlbildungen unter diesen nicht höher ist als in der Allgemeinbevölkerung; ein positiver Ausblick zu den Nachkommen der geheilten ehemals krebskranken Kinder. Nicht alle, aber viele der geheilten ehemals krebskranken Kinder sind fertil, das ist die zweite Botschaft dieser Monographie. Und die dritte: abgesehen von syndromatischen Zusammenhängen (Bsp. Li – Fraumeni – Syndrom und anderen, bekanntermaßen erblichen Tumorformen wie Retinoblastomen)) gibt es keinen Grund, eine signifikante Häufung von Krebserkrankungen unter den Nachkommen zu erwarten. Generell sollte aber eine genetische Fachberatung erfolgen, wie vor allem bei Wilmstumoren und anderen onkologischen Erkrankungen mit genetischem Hintergrund, aber auch wegen der früheren antineoplastischen Therapie.
Dieser sechste Band der Reihe Pädiatrische Onkologie eröffnet Perspektiven auf die zweite Generation nach Krebserkrankung im Kindesalter.
Nachkommen ehemals krebskranker Kinder [50%].jpg
Nachkommen ehemals krebskranker Kinder [50%].jpg (17.09 KiB) 5415 mal betrachtet
---------------------------------------------------
ERLEBNISBERICHT EINES KNOCHENKREBS-SURVIVORS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Bloß nicht fallen!
Untertitel: Die rasante Fahrt durch die Höhen und Tiefen meines Lebens
Autor: Josh Sundquist
Verlag : Neukirchener, Aussaat Verlag, September 2010
ISBN : 978-3-7615-5817-1, Gebunden, 368 Seiten, mit schwarzweiss Fotos
ehem. Preis: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 23,40 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Wer mit 25 Jahren bereits seine Biographie schreibt, der hat eine Menge zu erzählen. Und genau das hat Josh Sundquist. Von den Themen, die wir alle kennen, wie der ersten grossen Liebe, den Seltsamkeiten der Familie und dem Entdecken der eigenen Persönlichkeit, aber auch von den grossen Thema, das Joshs Leben mehr geprägt hat als alles andere:
Krankheit und Wiederentdeckung des Lebens.
Anno 1993, im Alter von neun Jahren muss Josh Sundquist nach einer Krebsdiagnose (Ewing Sarkom) das linke Bein amputiert werden. Aus seiner unbeschwerten Kindheit gerissen, muss er nun lernen, mit der völlig veränderten Lebenssituation klarzukommen. Dabei helfen ihm sein unerschütterlicher Glaube an sich selbst und sein Glaube an Gott, der ihn durch diese schwere Zeit begleitet. Als er einige Zeit später zum ersten Mal auf Skiern steht, verändert diese Erfahrung sein ganzes Leben. 2006 startet er bei den Paralympics von Turin in der Skiabfahrt und feiert dort seinen größten persönlichen Erfolg. Diese Erfahrungen und das Geheimnis seiner positiven Lebenseinstellung, trotz größter Rückschläge niemals aufzugeben, gibt Josh Sundquist heute als Motivationstrainer in Universitäten und Firmen an andere Menschen weiter. "Bloß nicht fallen!" ist die berührende und entwaffnend ehrliche Geschichte eines kleinen Jungen, der nach einem schweren Schicksalsschlag zu einer starken und beeindruckenden Persönlichkeit heranwächst, die anderen Menschen Mut und Hoffnung vermittelt.

Bloss nicht fallen [50%].png
Bloss nicht fallen [50%].png (46.87 KiB) 5415 mal betrachtet
--------------------------------

ERINNERUNGEN EINER EHEMALIGEN AML-PATIENTIN
********************************************


Titel: Stationswechsel
Untertitel: Eine Leukämiepatientin wird Ärztin
Autorin: Mavi Mohr
Verlag : Kreuz, 2004
ISBN : 978-3-7831-2443-9, Gebunden, 160 Seiten
ehem. Preis: 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] / 30,90 CHF UVP
Leider vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Nach mehreren Fehldiagnosen wird bei der 13-jährigen Mavi Leukämie (Akute myeloische Leukämie) diagnostiziert. Im ersten Teil des Buches schildert sie ihre Krankheitsgeschichte, die Strapazen der Chemotherapie, die mit der Krankheit und der Behandlung verbundenen Ängste, aber auch die Hoffnungsmomente und ihren Sieg über die Krank- heit. Der zweite Teil ist ein Rückblick der heute als geheilt geltenden jungen Frau, die mittlerweile Medizin studiert. Sie beschreibt ihr Leben mit der Krankheit, die – auch wenn sie als überwunden gilt – eine ständige Begleiterin ist. Das Medizinstudium, die Angst vor Rückfällen, Begegnungen mit krebskranken Menschen rufen immer wieder Erinnerungen wach und zwingen zu einer bewussten Auseinandersetzung mit dem gegenwärtigen Leben.

Anmerkung von Ladina:
Mavi Mohr dürfte gerade jungen Betroffenen ein Begriff sein. Schon einmal hat sie ein fantastisches, mutmachendes Buch über ihr Leben mit der Leukämie geschrieben, unter dem Titel: Ein Elefant gab mir die Hand.
Im vorliegenden Buch ist der Elefant vollständig integriert( da dieses Buch inzwischen vergriffen ist) , als auch neue Erkenntnisse ihres jetzigen Lebens, in welchem sie Medizin studiert und so, aber auch in andern Situationen immer wieder an ihre Leukämie erinnert wird - was nicht bloss negative Auswirkungen hat auf die Qualität des gespürten Lebens.
Stationswechsel ist ein ebenso mutmachendes, ehrliches Buch wie der "Elefant", das zum einen Selbstbetroffenen einen Einblick gibt in die Welt der uns behandelnden Ärzte und in jene einer "geheilten" Patientin, die auch heute noch, wie die meisten von uns, ganz natürliche Ängste zu bewältigen hat,
und welches zum andern auch Ärzten, angehenden wie fertigen, und anderem Pflegepersonal so einiges näherbringen und verständlich machen will und kann.
"Stationswechsel" ist also der Selbsterfahrungsbericht einer ehemaligen jungen Patientin, der das Zeug hat, nicht nur krebskranken Menschen, sondern auch ihren behandelnden Ärzten zu helfen und Mut zu machen!!!
Ein wichtiges Buch, das Entscheidendes verändern kann. Bravo!
Stationswechsel [50%].jpg
Stationswechsel [50%].jpg (8.35 KiB) 5415 mal betrachtet
Ein Elefant gab mir die Hand [50%].jpg
Ein Elefant gab mir die Hand [50%].jpg (6.56 KiB) 5415 mal betrachtet
----------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN FRAU, DIE ALS KIND AN EINEM EWING-SARKOM IM KIEFER ERKRANKT WAR
*************************************************************


Titel: Mein Gesicht ist meine Seele
Untertitel: Eine Frau bewältigt die Folgen ihrer frühen Krebskrankheit
Autorin: Lucy Grealy
Verlag: Knaur, 1995
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
> Ich habe fünf Jahre meines Lebens damit verbracht, mich wegen Krebs (Ewing-Sarkom im Kiefer) behandeln zu lassen.
Den Schmerz, den ich wegen des Gefühls, hässlich zu sein empfand, habe ich immer als die grosse Tragödie meines Lebens angesehen. Im Vergleich dazu schien mir die Tatsache, Krebs gehabt zu haben, unwichtiger zu sein <. Mit diesen Worten schreibt Lucy Grealy über ihre Krankheit, die tiefe entstellende Spuren in ihrem Gesicht hinterlassen hat. Der Schmerz über das Abgewiesen werden, die Angst, nie geliebt zu werden, begleiten Lucy Grealy von Jugend an. So ist denn ihr Buch nicht nur der bewegende Lebensbericht einer jungen Frau, die ihrem Schicksal getrotzt hat, sondern vor allem eine scharfsinnige Auseinandersetzung mit dem Schönheitskult unserer Gesellschaft und unserer Zeit.
Mein Gesicht ist meine Seele [50%].jpg
Mein Gesicht ist meine Seele [50%].jpg (9.52 KiB) 5415 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

ERFAHRUNGEN EINES EHEMALIGEN KREBSKRANKEN KINDES
***************************************************

Titel: Kerngesund nach Krebs
Untertitel: Ich habe niemals aufgegeben
Autor: Andreas von Rétyi
Verlag: Kösel, 2001
ISBN 3-466-34445-X, ehem. Preis: CHF 31.30
Vergriffen im Buchhandel

Der Autor war als Kleinkind an einem Ewing-Sarkom im Kiefer erkrankt und keiner glaubte an sein Überleben.
Doch Krebs ist kein Todesurteil! Das Beispiel aus erster Hand. Geheilt und entgegen aller Prognosen ist Andreas von Rétyi seit über 24 Jahren kerngesund. Eine Ermutigung für alle, die bereit sind, trotz Angst und Zweifel, an sich selbst zu glauben und dem Leben zu vertrauen,
Aus dem Inhalt: Erfahrungen aus der Naturheilkunde und Magnetfeld-Therapie, leicht verständliche Details über molekularbiologische Vorgänge, schulmedizinische Sichtweisen, psychologische Aspekte, Mobilisierung der Selbstheilungskräfte.
Kerngesund nach Krebs [50%].jpg
Kerngesund nach Krebs [50%].jpg (9.27 KiB) 5415 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von Ladina am Do 11 Aug 2016 20:11, insgesamt 13-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Mutmachbücher für kranke Kinder

Beitragvon Ladina » Di 19 Aug 2014 20:10

Online-Bilderbuch über die Chemotherapie
https://juergenfrey.de/project/kinderbu ... otherapie/

MUTMACHBÜCHER FÜR KREBSKRANKE KINDER

MUTMACHGESCHICHTE für Kinder von 8-10 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Glatzkopfzeit
Autorin: Petra Hillebrand
Verlag: Stachelbart, Februar 2017
ISBN 978-3-945648-04-9, Gebunden, 104 Seiten, illustriert

Preisinfo ca. CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Die neunjährige Jana und ihr Banknachbar Kevin schenken sich nichts, weder beim Wettklettern auf dem Schulhof noch beim Schimpfwörter-Dart. Dass sie manchmal blaue Flecken davonträgt, macht Jana nichts aus – bis die blauen Flecken immer zahlreicher werden und Jana plötzlich unstillbares Nasenbluten bekommt. Sie muss in die Klinik, wo ihre Krankheit Leukämie durch Chemotherapie behandelt werden soll.
In der Klinik lernt sie Sophie und Max kennen, zwei Kinder mit der gleichen Krankheit. Gemeinsam gründen sie die Glatzkopf-Piratenbande und sorgen dafür, dass es auf der Station nicht langweilig wird. Auch Janas Schulklasse hält Kontakt zu ihr. Vor allem Kevin, der dabei äusserst kreativ vorgeht, verblüfft sie mehr und mehr ...

Portrait:
fPetra Hillebrand wurde 1972 in Innsbruck (Österreich) geboren und ist im Hauptberuf als Sozialarbeiterin an der Universitätsklinik Innsbruck tätig. Daneben hat die Mutter von zwei Kindern mehrere erfolgreiche Bücher veröffentlicht. Auch bei der Arbeit an "Glatzkopfzeit" schöpfte sie aus ihren Erfahrungen im Klinikalltag.
Glatzkopfzeit [50%].jpg
Glatzkopfzeit [50%].jpg (21.31 KiB) 5559 mal betrachtet
----------------------------

MUTMACHBUCH EINES BETROFFENEN JUGENDLICHEN (ab 12 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Wenn ich keine Haare habe, trage ich eine Mütze
Untertitel: Die Geschichte eines an Krebs erkrankten Teenagers
Herausgegeben von: Caroline Walker Miano
Illustrationen von : Giancarlo Miano
Verlag: Novum Publishing, Juni 2015
ISBN 978-3-903067-11-0, Gebunden, 44 Seiten, illustriert

Preisinfo ca. CHF 37.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Giancarlo ist 15, als ein bösartiger Tumor in seinem Kopf diagnostiziert wird - es war ein Schock. Giancarlo lernte, dass nicht nur ältere Männer eine Glatze haben können. Es folgten mehrere Untersuchungen, Operationen, Chemotherapie und Strahlentherapie. Konfrontiert mit verschiedensten Gefühlen, Übelkeit, Verlust der Intimsphäre und vielem mehr, hat er Halt bei seinem Bruder und seinen Eltern gefunden. An einem bösartigen Tumor zu erkranken, brachte, um es mit seinen Worten zu sagen (die nächsten Worte sind nicht für Erwachsene geeignet) die Kacke so richtig zum Dampfen.
Mit diesem Buch möchten Giancarlo und ich, Kindern, Jugendlichen und deren Familien Mut machen. Mut, da es trotz allem immer wieder etwas zu lachen gibt. Mut, weil Giancarlo auf seinem Weg viele wertvolle Begegnungen geschenkt wurden. Mut, dass man aus einer scheinbar ausweglosen Situation unter anderem auch Kraft schöpfen kann.

Portraits
Die Autorin Caroline Walker Miano wurde 1966 geboren. Bedingt durch ihre berufliche und private Konfrontation mit dem Sterben, dem Tod und der Trauer entschloss sie sich dazu, eine Ausbildung zur Sterbe- und Trauerbegleiterin zu machen. Sie ist Mutter von zwei Mädchen, ausgebildete Fussreflexzonentherapeutin und Präsidentin des Oberwalliser Vereins für Sterbe- und Trauerbegleitung. Nach ihrem Erfolg mit ihrem ersten Kinderbuch im Jahr 2008, "Franz-Josef und Adelgunda ... das Leben neben dem Friedhof. Mit Kindern über Kremation sprechen", entschloss sie sich 2014 mit Giancarlo, die Geschichte seiner Erkrankung mit anderen zu teilen und ihnen den Weg vielleicht etwas verständlicher und hoffnungsvoller zu gestalten.

Giancarlo Miano wurde 1997 geboren. Neben dem Violinespielen, ist Karate seine grosse Leidenschaft. Durch einen Schlag auf sein linkes Auge im Karatetraining, fing seine Geschichte an. Er sah plötzlich Doppelbilder und litt unter extremen Kopfschmerzen. Nach diversen medizinischen Untersuchungen, kam es zur Diagnose: bösartiger Tumor am linken Schläfenbein - die Therapien gingen los. Während seines Aufenthalts in diversen Spitälern entstanden die Illustrationen zum Buch "Wenn ich keine Haare habe, trage ich eine Mütze".
Wenn ich keine Haare habe trage ich eine Mütze [50%].jpg
Wenn ich keine Haare habe trage ich eine Mütze [50%].jpg (19.14 KiB) 5078 mal betrachtet
-------------------------------------------------

MUTMACHBUCH FÜR KREBSKRANKE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lotte
Untertitel: Und ich besieg ihn doch ...
Autorin: Veronika Prescher
Ilustrationen von Sebastian Prescher
Verlag BEST-Off-Verlag, November 2015
ISBN 978-3-942427-86-9, Gebunden, 44 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo ca. : CHF 13.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Eine Geschichte über die kleine Lotte und wie eine schwere Krankheit ihr Leben durcheinanderbringt, aber ihre unerschütterliche Zuversicht alles wieder zum Guten wenden lässt.

Portrait:
Veronika Prescher wurde am 10. April 1987 in Frechen geboren. Am 9. September 2014 verstarb sie im Alter von 27 Jahren, trotz einer Stammzellenspende ihres Bruders nach einem zweijährigen Kampf gegen eine Krebserkrankung. Sie studierte an der Universität zu Köln das Lehramt für Grund-, Haupt- und Realschulen mit den Fächern
Mathematik, Kunst sowie Deutsch und absolvierte 2013 das 2. Staatsexamen. Damit erfüllte sie sich trotz ihrer Krankheit den Traum, eine Lehrerin zu sein. Das Bewusstsein über Wissen um die erforderliche Stärke für den Kampf gegen ihre Krankheit und die damit verbundene Hoffnung zu siegen, motivierten sie, das Buch „Lotte – und ich besieg ihn doch“ zu verfassen. Das Buch sollte in erster Linie Mut- und Hoffnungsspender für kleine Patienten sein; aber auch als Lehrmaterial für ihren Unterricht war es vorgesehen. Hier sollte es Kinder auf einfühlsame Weise für die Thematiken „Hoffnung“ und „Mitgefühl für Schwerkranke“ sensibilisieren.
Lotte und ich besieg ihn doch [50%].jpg
Lotte und ich besieg ihn doch [50%].jpg (21.69 KiB) 5078 mal betrachtet
----------------------------------------
MOTIVATIONSURKUNDE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

zur überstandenen Operation
zur überstandenen Stammzelltransplantation
für eine überstandene Chemotherapie
für eine überstandene Radiotherapie


DIN A 4 Urkunden auf Fotopapier. Die Urkunden können mit monochromer Farbfüllung oder mit verlaufender Farbfüllung bestellt werden. Bei allen Urkunden ist Platz zum Eintragen von Namen, Ort und Datum sowie für einen Stempel oder ein Bild vorgesehen. Auf Fotopapier lässt sich nur mit wischfesten Faserstiften oder mit Kugelschreiber für die handschriftlichen Eintragungen von Namen, Ort und Datum arbeiten - ansonsten besteht Gefahr, dass die Schrift verwischt. Das gleiche gilt für den Stempel, der wischfest sein muss. (Notfalls den Stempel auf Papier abdrücken, ausschneiden und aufkleben). Ein Bild (z.B. ein Passbild) kann auch an den vorgesehen Platz für einen Stempel eingeklebt werden, bei der „Urkunde aus Dankbarkeit“ ist es von der Komposition her an sich notwendig. (Man kann aber auch ein kleines gemaltes Bild, eine Photokopie, ein Abziehbild etc. einkleben).

Bestellen via:
http://nicht-zu-en.de/de/produkte.php?DOC_INST=18

Urkunde [50%].jpg
Urkunde [50%].jpg (30.74 KiB) 5078 mal betrachtet
------------------------------
Der Initiator der oben vorgestellten Motivationsurkunden ist Claus Maywald. Seine kleine Tochter Lara starb an den Folgen eines Hirntumors und er hat den Shop zur Unterstützung des Fördervereins in Mainz geschaffen und viele Produkte darin selbst entworfen.
Er und seine kleine Tochter Lara haben auch zusammen Bilder gemalt, u. a. von Tumoren. Diese Bilder halfen Lara dabei, ihre Krankheit besser zu verstehen und wie sich gezeigt hat, helfen die kindlichen Bilder auch anderen kranken Kindern. Darum kann man einige von Laras Bildern auch im Shop erwerben, als Papierdrucke
http://tumorshop.de/webshop/urkunden.html

-------------------------------------------------------------------------------

MUTMACH-PHANTASIEGESCHICHTE MIT WAHREM HINTERGRUND
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der Elfenweg
Untertitel: Krieger des Lichts
Text: Mehtap und Regine Öztürk
Illustrationen: Mehtap Öztürk, Mei-Lynn- Krause, Svenja Mägerlein
Verlag: Eigenverlag: Regine Öztürk (Prototyp)
Keine ISBN, existiert derzeit nur als Prototyp (Autoren auf Verlagssuche), Geschichte mit 227 Seiten, viele farbige Illustrationen.
Im Verleih bei der Kinderkrebshilfe Schweiz


Anmerkung von Bea zur Entstehung der Geschichte/zur Autorin und Inhalt:
Mehtap, die Zeichnerin der Bilder, war an Leukämie, konkret AML Typ 2 erkrankt und hat diese Krankheit dank einer Knochenmarktransplantation überlebt. Verarbeitend haben sie und ihre Mutter den Weg durch die Krankheit, Chemo, Bestrahlung und Transplantation in Bildern und mit einer sehr beeindruckenden Phantasiegeschichte beschrieben. Die kleine Fee und ihr Beschützereinhorn müssen viele Gefahren überwinden, durch die Wüste wandern und vieles mehr. Jedes Symbol steht für etwas, das Mehtap auf ihrem Weg bis zur Heilung der Leukämie tatsächlich begegnet ist. Es wäre Mehtaps Wunsch, die Geschichte als richtiges Buch herauszugeben. Vorerst bleibt dies für sie ein Traum, denn die nötigen Mittel sind nicht vorhanden und leider sahen die angeschriebenen Verlage den Wert der Geschichte nicht. Ich habe das Buch mit einem mir bekannten Kind, das eine Chemo hinter sich hat gelesen und sie erkannte bei jedem Symbol, was damit gemeint ist.
Die Geschichte eignet sich zum Vorlesen für Kinder ab 5 Jahren, zum Selberlesen in etwa ab 9 Jahren.
Es ist eine echte Mutmach-Phantasie-Geschichte mit wahrem Hintergrund.
(Sollte hier jemand eine Möglichkeit sehen, Mehtaps Wunsch zu erfüllen und ein echtes Buch aus der Geschichte zu machen, bitte ich um Kontaktaufnahme - ich, Beatrice, stehe mit der Mama von Mehtap in Kontakt und würde vermitteln)Mehr über die Autorin und ihr Buch siehe bitte:
http://www.nordbayern.de/region/nuernbe ... -1.1904098

AML2 Der Eltenweg_Krieger des Lichts 001 [50%].jpg
AML2 Der Eltenweg_Krieger des Lichts 001 [50%].jpg (24.39 KiB) 5659 mal betrachtet
------------------------------
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Maximo und das grosse K
Untertitel: Eine Geschichte über Mut und Mitgefühl und über das Bewältigen von Furcht
Autorin: Viji Venkatesh (Fürsprecherin von Krebspatienten in Mumbai (Indien)
Zeichnungen und Layout von Wen Huei Fan (ehemalige CML-Betroffene)
Nach der ursprünglichen Erzählung von Maria Isabel Gomez de Soriano
Übersetzung ins Deutsche von Candy Heberlein (Gründerin der Schweiz. Stiftung zur Förderung der Knochenmarktransplantation (SFK)
Herausgegeben durch THE MAX-Foundation, 2013
ISBN 978-0989079860, Geheftet, 50 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo: Kann für CHF 10.00 bei der SFK bezogen werden - http://www.knochenmark.ch

Zum Inhalt:
Maximo ist das kleinste Küken einer Vogelfamilie - viel später als die anderen Geschwister ist er geschlüpft und als er endlich kommt, ist er so winzig, dass ihm keiner etwas zutraut. Und er sich selbst auch lange nicht.
Aber dann beobachtet der bis dahin noch nie geflogene Maximo, wie ein anderes Vögelchen aus dem Nest fällt und eine grosse Katze sich nähert. Der sichere Tod des Vögelchens ist gewiss und genau in diesem Augenblick handelt Maximo und er hat Erfolg, wird als Held gefeiert und wird beflügelt, weiter anderen zu helfen.

Die Hoffnung ist eng mit den kleinen zarten Flügeln der Tapferen verbunden.

Anmerkung von Bea:
Diese Geschichte kann und soll Kindern und Erwachsenen Mut zum Helfen machen und hat die klare Botschaft, dass nicht nur Grosse Grosses bewegen können. Das grosse K - so wird gerne auch die Krebserkrankung umschrieben. Oder eben auch Leukämie. Wie die Katze in der Geschichte für den kleinen Vogel, kann sie tödlich enden, vor allem für jene, die eine Knochenmarkspende brauchen um geheilt werden zu können. Kleine Stammzellen leisten dann Grosses. Die Spender werden zu Lebensrettern zu Lebzeiten
Maximo und das grosse K 001 [50%].jpg
Maximo und das grosse K 001 [50%].jpg (24.05 KiB) 5078 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBILDERBUCH BZW. DVD-VIDEO
*****************
für Kinder ab 5 Jahren


Titel: Warum, Charlie Brown, warum?
Untertitel: Der grosse Kampf der kleinen Janice
Autor: Charles M. Schulz, Vorwort: Paul Newman
Verlag: Haffmans, 1995
ISBN 3-251-00283-X, Gebunden, 60 Seiten, farbig ill.
Als Buch leider vergriffen, bei der Kinderkrebsstiftung als DVD-Video erhältlich:
http://www.kinderkrebsstiftung.de/krebs ... 1880279de6


Verlagstext:
Als Janice, die Schulkameradin von Charlie Brown und Linus an Leukämie erkrankt, verändert sich das Leben der Peanuts: Linus wird Janice's Beschützer, Snoopy ein berühmter Chirurg, Lucie trinkt keine Milch mehr und Charlie Brown ist sprachlos. Aber alle lernen, mit Janic' Krankheit umzugehen.
Ein behutsames Mutmach-Buch vom Vater der Peanuts nicht nur für betroffene Kinder und Eltern, sondern gerade auch für Schulkameraden eines erkrankten Kindes.

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch thematisiert nicht nur die medizinische Behandlung eines erkrankten Kindes, sondern geht auf die Probleme ein, die entstehen können, wenn das Kind nach der Behandlung mit verändertem Aussehen in die Klasse zurückkehrt.
Eingebunden in die Erzählung, wird so nicht mit erhobenem Finger gepredigt, wie Klassenkameraden sich verhalten sollen, sondern es wird für die Kameraden nachvollziehbar und fühlbar, wie z.B. Auslachen dem kranken Kind wie auch einem selbst weh tut.
Warum Charlie brown warum [50%].png
Warum Charlie brown warum [50%].png (145.89 KiB) 5078 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------
DVD-FILM
°°°°°°°°


Titel: Die Welt steht still
Untertitel: Ein Film über junge Menschen mit Krebs

Laufzeit: 60 Min. (plus 60 Min. Bonus),

Kaufpreis: 30 Euro

Erhältlich via:
http://www.medienprojekt-wuppertal.de/v_197


Zum Inhalt:
Rund 1.800 Kinder erkranken in Deutschland jährlich an Krebs. Dank großer Fortschritte in der Medizin überleben heute mehr als 80 Prozent aller krebserkrankten Kinder und Jugendlichen. Der Weg zur Heilung bedeutet jedoch eine sehr intensive und belastende Zeit, welche die jungen Menschen lange an das Krankenhaus bindet und ihnen, wie auch der gesamten Familie, sehr viel Geduld, Tapferkeit und Kraft abverlangt.

In dem Film werden drei an Krebs erkrankte junge Menschen und ihre Familien über einen längeren Zeitraum ihrer Erkrankung begleitet. Dabei zeigen sich ihre Sorgen, Ängste und auch Hoffnungen während der anstrengenden Behandlungszeit: Wie wurde die Diagnose erlebt? Was macht Angst? Woraus schöpft man Hoffnung? Wie ist es, seine Haare zu verlieren? Wie geht man mit den Nebenwirkungen einer Chemotherapie um?

Die oftmals schmerzhaften und langwierigen stationären Aufenthalte im Zuge der Krebstherapie stellen nicht nur einen immensen Kraftakt für den Organismus, sondern auch die Psyche der Protagonist/innen dar. Während die starken Medikamente zu einer hohen ganzheitlichen Schwächung des Körpers führen, bewirkt der Verlust vom gewohnten Umfeld und Alltag ein Gefühl der Isolation. Wichtige soziale Bezüge wie Schule, Freunde und Verwandte müssen stark eingeschränkt werden. Aber auch die Eltern sind einer schwierigen Situation ausgesetzt. Die Sorge um das Kind stellt neben den körperlichen und finanziellen Anstrengungen eine erhebliche seelische Belastung dar: Wird es unser Kind schaffen? Bei ihrem täglichen Kampf führen die jungen Betroffenen auch ein Videotagebuch. Dadurch entsteht ein authentisches und nahes Bild im Umgang mit der Krankheit.

Der Film zeigt den langen und schwierigen Weg einer Krebserkrankung und soll gleichzeitig allen Betroffenen Mut machen, die Krankheit zu besiegen.
Die Welt steht still.jpg
Die Welt steht still.jpg (14.61 KiB) 5078 mal betrachtet
-------------------------------------------------------
KINDERLIEDER FÜR CHRISTLICH ERZOGENE BETROFFENE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Drachentrostlieder für (Krebs-)kranke Kinder zum Zuhören und Mitsingen
mit (Lied-)Texten von Rolf Krenzer, Hans-Jürgen Netz, Dieter Stork und Musik von Felix Volkmann, Featherstone und Arndt Büssing
von Arndt Büssing
Edition Zaitenspiel, 1987
Keine ISBN, Musiccasette und dazu gehörige Noten-Liedtexte

Preisinfo: Liedcassette: Euro 7.50/ Noten Euro 2.50

Bestellung möglich via:
http://www.arndtbuessing.de/geistliche-lieder.html


Zum Inhalt:
Diese Lieder wurden speziell für krebskranke Kinder geschrieben und erzählen von Themen, wie sie betroffene Kinder beschäftigen: "Plötzlich im Spital"- "Zimmerkamerad in ähnlicher Situation" "Schmerzen", "Haarausfall-Glatze" "Aufmuntern wollen" "Anders aussehen und der/die Gleiche sein", "Übelkeit/Erbrechen" "Hoffnung", "Angeglotztwerden", "Sehnsucht nach Zuhause, nach den Freunden, nach der Schule" "Mutmachen". Einige Lieder beschäftigen sich auch mit "Beten" "Zuflucht bei Gott suchen" und "Trost im Glauben finden"
folgende Liedtitel sind enthalten:
Hast Du etwas Zeit für mich - Du, neben mir - Komm, halt mich fest - Bin ich´s oder bin ich´s nicht? - Ach, komm doch raus - Naja - Vogel vor dem Fenster - Ich komm ja morgen wieder - Ich bin kein roter Elefant - Tausend tolle Sachen - Bunter Schmetterling - Drachentrostlied - Schmetterlingslied - Ein Lied für Dich - Gib nicht auf
Drachentrostlieder.jpg
Drachentrostlieder.jpg (7.49 KiB) 5078 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
MUTMACH-MÄRCHEN (AUDIO-CD - HÖRBUCH)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Die Löwin und der Fisch
Autorin: Ursula Meisinger
Illustrationen: Helga Eckardt-Schmidt
Verlag: Bayrische Krebsgesellschaft, 2004 / http://www.bayerische-krebsgesellschaft.de/
ISBN: 978-3-00-014010-5, Broschiert , 136 Seiten,
ehem. Preis: 9,80 Eur[D] UVP / 9,80 Eur[A] UVP / 17,80 CHF UVP
als Hör-CD
Verlag: Bayrische Krebsgesellschaft, 2006
ISBN 978-3-00-018441-3,
Als gedrucktes Buch vergriffen, als Hörbuch noch erhältlich

Herausgegeben wird das Buch von der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V., die die Finanzierung von Druck und Vertrieb des Buches übernommen hat. Der Erlös aus dem Buch- und Kartenverkauf geht ohne Abzug an die Selbsthilfegruppenarbeit der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. bzw. an kinderonkologische Projekte. Das Buch ist beim Buchgroßhandel oder bei der Bayerische Krebsgesellschaft e.V., Nymphenburger Straße 21a, 80335 München (Tel.: 0 89 / 54 88 40-0) zu bestellen.

Verlagstext:
Eine kleine, abenteuerlustige Löwin verläuft sich in der Wüste und verliert ihren Rudel. Auf der Suche nach ihrem Rudel kommt sie an einem winzigen Tümpel vorbei, in dem ein kleiner, einsamer Fisch lebt. Die beiden so ungleichen Tiere freunden sich an. Irgendwann erwacht in dem Fisch die Sehnsucht nach dem Meer. Er möchte so gerne dorthin gelangen, weiß jedoch nicht, wie das gehen soll. Die kleine Löwin verspricht ihm zu helfen, doch zuerst einmal will sie ihr Rudel wiederfinden. Sie setzt ihre Suche fort. Der Fisch wartet und wartet... und bald scheint es, als hätte die Löwin ihn für immer vergessen... jedoch eines Tages.

Ursula Meisinger, von Beruf Fotografin und selbst an Krebs erkrankt, hat das Märchen "Die Löwin und der Fisch" in der Zeit ihrer eigenen Krebstherapie geschrieben. Es ist eine Geschichte über das Mutig-sein und das Mutig-machen:
Der Löwe und der Fisch [50%].jpg
Der Löwe und der Fisch [50%].jpg (12.86 KiB) 5078 mal betrachtet
-----------------------------------------------------
KINDERBUCH (MUTMACHGESCHICHTEN) als HÖRBUCH FÜR KINDER von 6-8 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Löwe von Tannheim
Untertitel: Bilder und Geschichten von Kindern aus der Nachsorgeklinik Tannheim
Eingesammelt und zusammengestellt von Silke Ramelow und Otmar Alt
Herausgegeben von Silke Ramelow
Als CD
Lesung, Mit Musik, Gelesen von Alexander Wussow, CD
ISBN : 978-3-86604-529-3, Jewelcase, Laufzeit 50 Minuten
Preisinfo : 7,95 Eur[D] UVP /CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Das Hörbuch ist im Buchhandel erhältlich
Als Buch noch bestellbar via:
http://www.loewevontannheim.de/


Buchrückseite:
Vier Wochen verbringen die krebs-, herz- und mukoviszidosekranken Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern in der Nachsorgeklinik Tannheim. Die vielen hier entstandenen Bilder und Geschichten geben den Anlass, von der Reise eines kleinen Löwen mit seinem Kleine-Löwen-Koffer zu erzählen. Auf der Suche nach seinem Onkel begegnet er nicht nur vielen Abenteuern, sondern auch dem Schicksal der chronisch kranken Kinder und ihrer Familien. Er erlebt den staunenswerten Mut und die Stärke, die Zuversicht und die Hoffnung der Kinder von Tannheim. Der kleine Löwe erfährt dort auch, wie den Kindern und ihren Familien geholfen wird, sich nach langen Klinikaufenthalten auf das Leben mit der Krankheit vorzubereiten. Die Figuren des kleinen Löwen und seinen Freunden wurden exklusiv für dieses Buchprojekt von dem bekannten Künstler Otmar Alt entworfen.

Link zum Löwen von Tannheim
http://www.loewevontannheim.de/

Beschreibung:
Ein fröhlich-buntes Bilder- und Geschichtenbuch, das die Nachsorgeeinrichtung Tannheim (bei Villingen/Schwenningen im Schwarzwald) vorstellt. Durch das Buch führt die Geschichte des kleinen Löwen, der – so die Geschichte – der kleine Neffe der Skulptur von Otmar Alt ist, die vor dem Eingang der Tannheimer Einrichtung wacht. Der kleine Löwe hat eine Menge interessanter Begegnungen und Erlebnisse, anhand derer der Leser einen Einblick in so einen Reha-Ablauf bekommt. Illustriert ist das Buch mit unzähligen Fotos und Zeichnungen der kleinen Patienten.
Löwe von Tannheim [50%].jpg
Löwe von Tannheim [50%].jpg (17.03 KiB) 5078 mal betrachtet
-------------------------
KINDER-TROST-UND MUTMACHBUCH VON EINER EHEMALIGEN KINDERKREBS-PATIENTIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ninas Wolke
Herausgegeben von: Anja Ehrhardt (Text und Illustrationen)
Format: Din A5, 36 Seiten, bunt illustriert
mit Extra-Seiten, in denen die Kinder eigene Erfahrungen eintragen können, sowie mit Ausmalseiten

Preis: 20,-€ ( + 2,-€ Versand)
(Anm. Ladina: in die Schweiz ist das Porto teurer )

Erhältlich direkt bei der jungen Autorin über die Homepage:
http://www.ninas-wolke.de
http://ninaswolke.wordpress.com/


Zum Inhalt:
Selbst als Kind an Krebs (Wilms-Tumor) erkrankt, hat sich die Autorin nun Jahre danach an ein Kinderbuch zum Thema „Krebs im Kindesalter" gewagt, um „damit zu helfen, die Krankheit zu verstehen und einzuordnen". Sie übernimmt hier auch ihre eigene kindliche Vorstellung von der Erkrankung als dunkle Wolke, die sich im Körper breit macht und die es zu vertreiben gilt. Dieser etwas ungewöhnlichen Metapher mögen manche vielleicht nicht zustimmen, aber sie funktioniert in diesem Buch: Krankheit und Therapie werden aus der Sicht des Kindes erzählt; und nach der Behandlung schwebt die Wolke noch eine Weile über der Patientin Nina, bis sie endlich verschwindet.
Im Anschluss an die Geschichte hält das Buch auch Bilder zum Ausmalen vor und Platz für eigene Fotos und Notizen, so dass jedes Kind kreativ an seinem eigenen Exemplar mitwirken kann.
Quelle: Gerlind Bode, WIR- Vierteljahrszeitschrift der dt. Kinderkrebsstiftung
Ninas Wolke.jpg
Ninas Wolke.jpg (49.21 KiB) 5078 mal betrachtet
-----------------------------------------------------
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn Lenja einen Wunsch frei hätte
Untertitel: Von Leukämie und Luftballons
Autorin: Cornelia Römer / Illustrationen: Gundi Köster
Verlag: Huxaria, 2001
ISBN 978-3-934802-10-0, Gebunden, 112 Seiten, 50 farbige Abbildungen, ab 5 Jahren
ehem. Preis: 8,00 Eur[D] / 8,30 Eur[A] /CHF 15.80*
* Das Buch wurde mit einem Spendenanteil zugunsten der Dt.Kinderkrebsstiftung verkauft.
Leider vergriffen im Buchhandel
im Verleih der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 278


Anmerkung von Ladina:
Die Geschichte handelt von Lenja, einem kleinen Mädchen, das an Leukämie erkrankt ist und im Krankenhaus liegt. Einfühlsam werden hier die verschiedensten Erlebnisse von Lenja erzählt , illustriert mit bunten, liebevollen Zeichnungen voller kleiner Details.
Lenja erlebt alles, was andere Kinder in so einer Situation auch erleben, die Therapie und die Nebenwirkungen, die Ängste und Fragen, die Freundschaft zu einem andern kranken Mädchen, das bald darauf stirbt. Lenjas grösste Hilfe ist dabei Tante Zora, mit der sie über alles sprechen kann und die mit ihren Ideen immer wieder die Traurigkeit von Lenja in Freude umwandelt.

Es ist ein wunderbares Buch für gesunde und kranke Kinder ab 5 Jahren, die mehr über Leukämie erfahren möchten und wie man damit leben kann.
Ein Buch für betroffene Kinder, für Geschwister und Klassenkameraden, aber auch für Eltern, Verwandte und alle, die einem kranken Kind helfen möchten.
Wenn Lenja einen Wunsch frei hätte.jpg
Wenn Lenja einen Wunsch frei hätte.jpg (14.31 KiB) 5676 mal betrachtet
--------------------------------
MUTMACH-KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Cosimo Zotteli
Untertitel: Der Perückenkobold
Autorin: Kerstin Tümmel
Bearbeitet von Joachim Vaross
Illustriert von Susanne Hartmann
Verlag : Verlag der Märchenkönig, März 2013
ISBN : 978-3-943257-05-2, Paperback Geklebt, 140 Seiten
ehem. Preis: 15,00 Eur[D] / 15,50 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Leider vergriffen im Buchhandel, im Verleih bei der Kinderkrebshilfe Schweiz, Buchnummer: 594

Erhältlich direkt bei der Autorin via:
Homepage: https://kerstintuemmel.jimdo.com/ oder Mail ktmmel*ymail.com [SPAMSCHUTZ: * gegen @ austauschen]


Zum Inhalt:
Cedrik leidet an einer Krebserkrankung und verliert in der Chemo alle Haare. Ein wundersamer Doktor hilft ihm in seinem Kummer und gibt ihm eine Perücke, die eigentlich ein magischer Kobold ist. Mit Cosimo Zotteli erlebt der Junge eine Menge aufregender Abenteuer. Er hilft ihm in der Schule und macht seinen großen Widersacher, der ihn seit langem auf das Übelste gemobbt hat, schließlich zum Freund. Vor allem aber zeigt er dem Jungen, dass die heilsamen Kräfte eigentlich in ihm selber stecken. Ein fröhliches Mutmach-Buch für Groß und Klein mit vielen bunten Illustrationen.
Große Schrift für Leseanfänger und Großeltern
Cosimo Zotteli [50%].jpg
Cosimo Zotteli [50%].jpg (58.38 KiB) 4489 mal betrachtet
-------------------------------

KINDERGESCHICHTE UM EIN KREBSKRANKES MÄDCHEN UND SEINE BESONDERE PERÜCKE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Cosimo Zotteli , der Perückenkobold, im Orient
Autorin: Kerstin Tümmel
Verlag: Der Märchenkönig, Januar 2015
ISBN 978-3-943257-22-9, Paperback, 123 Seiten, mit farbigen Illustrationen
Aufgrund des Krebstodes des Verlegers leider nicht mehr im Buchhandel erhältlich.
Ehemaliger Preis im Buchhandel: Euro 15.00

Erhältlich direkt bei der Autorin via:
Homepage: https://kerstintuemmel.jimdo.com/ oder Mail ktmmel*ymail.com [SPAMSCHUTZ: * gegen @ austauschen]


Zum Inhalt:
Die Sultanstochter ist verzweifelt, nach einer Krankheit sind ihre Haare nur noch dünn und spärlich. Ausserdem nervt der Lehrer und ihre ältere Schwester ist eine echte Ziege. Nur Cosimo Zotteli, der magische Perückenkobold kann ihr helfen. Im heissen Orient erleben die beiden eine Reihe lustiger und aufregender Abenteuer.
Auch am Ende dieser 2. Geschichte um den frechen Kobold Cosimo Zotteli vom fernen Planeten Marseputanien, sind am Ende nicht nur die Haare , sondern das ganze Leben des Mädchens wieder vollkommen in Ordnung.
Ein weiteres, fröhliches Mutmach-Buch für Gross und Klein ab Kindergartenalter mit vielen bunten Bildern.
Extragrosse Schrift für Leseanfänger und vorlesende Grosseltern

virtuell Kerzen anzünden für verstorbenen Verlagsgründer Joachim Vaross von "Der Märchenkönig"
https://trauer.hna.de/mobil/traueranzeige/joachim-varoß
Cosimo Zotteli im Orient [50%].jpg
Cosimo Zotteli im Orient [50%].jpg (30.41 KiB) 4489 mal betrachtet
-------------------------------
KINDERBUCH (Altersempfehlung 12 -15 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Emotio glaubt an dich
Untertitel: Eine Geschichte über die Kraft der Gedanken
Autor: Ray Wilkins
Verlag: Books on Demand, 2. Auflage Mai 2014
ISBN 978-3-7357-8840-5, Taschenbuch, 112 Seiten, mit 25 Farbabbildungen

Preis des gedruckten Buches: CHF 19.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel, auch als eBook erhältlich

Beschreibung
Dies ist eine Geschichte über einen kleinen Jungen und seinen Kampf, den Krebs zu überleben. Eine Einladung zu einem ungewöhnlichen Abenteuer, in dem wir entdecken werden, wie Gefühle und Emotionen unseren Körper beeinflussen.
Dieses Buch wurde für kleine und erwachsene Menschen geschrieben, ein "Thought Pusher", um Euch zu helfen, Eure Gedanken über schwere Krankheiten und die Kraft der Selbstheilung positiv zu verändern. Ich versuche nicht, Euch Versprechungen zu geben, sondern ich versuche, Euch mit Hoffnung zu füllen.
Ray Wilkins FRSA
Der personifizierte Wegbegleiter "Emotio" wird umso realer und wirklicher, indem er uns leicht nachvollziehbare, konkrete Übungen mit auf unseren Weg gibt, die es uns ermöglichen, direkt den Sinn des Buches, die "Heilung" umzusetzen.
Als Therapeut kann man sich nur eine möglichst grosse Leserschaft wünschen.
Dr. med. Alexander Michalzik

Portrait
Ray Wilkins:
"Ray" Raymond Richard Wilkins, Fellow of the Royal Society of Arts, wuchs in Australien, mit der Freundschaft und Kultur
der Aborigines auf. Er hat in England, der Schweiz, auf Kreta, in Indien, Österreich und Deutschland gelebt und gearbeitet.
Zurzeit lebt er auf einem Landgut in Belgien, nah der deutschen Grenze, zusammen mit seiner Gefährtin Cordula
Ehms und Schafen, Ziegen, Gänsen, Hühnern, Katzen und Hunden. Er arbeitet seit über dreissig Jahren als professioneller
Coach, Trainer, Heilpraktiker, Künstler, Songwriter und praktiziert Naturheilkunde. Er gilt als anerkannter Experte für
Gesundheit und war Gastdozent auf zahlreichen Fachkongressen. Zusammen mit Cordula Ehms leitet er die
Barefoot School, das International College for Human Potential and the Arts. Emotio ist sein drittes Buch und sein weiter Roman.
Emotio Doppel [50%].JPG
Emotio Doppel [50%].JPG (22.48 KiB) 4721 mal betrachtet
---------------------------------
VORLESEBUCH FÜR KINDER AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Schutzengel für Klein-Zack
Autor: Hans-Joachim Elwenspoek
Verlag : novum, April 2009
ISBN : 978-3-85022-735-3, Paperback, 296 Seiten

Preisinfo : 18,40 Eur[D] / 18,90 Eur[A] / 24.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Zacharias, von seinem Urgroßvater Opa Loys liebevoll Klein-Zack genannt, leidet an Akuter Lymphatischer Leukämie. Der Junge braucht Aufmunterung, beschließt Opa Loys. Er braucht Energie, Lebensmut, um sich gegen die Krankheit zu wehren. Und so erzählt Loys Geschichten: von Träumen im Traumland, von Dornen und von Stacheln, von ringkämpfenden Elefanten, von Ochsenschwänzen genießenden Trollen, den Schönheiten der Nebel und der Klugheit der Schneegöttin. Auch Schwester Beate, die für den Witwer Loys gerne einen kräftigen Kaffee kocht, hört manchmal zu. Und der Professor. Für ihn hat Loys eine ganz eigene Botschaft …

Über den Autor:
Der Journalist, Jahrgang 1943, lebt in Norddeutschland. Als politischer Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen hat er mehr als 30 Jahre lang die Entwicklung der Kernenergie verfolgt. Fast zwangsläufig musste er sich auch um die Diskussion von Leukämieerkrankungen kümmern, insbesondere die von Kindern und die leider oft unsinnigen Debatten über mögliche Ursachen.
Schutzengel für Klein Zack [50%].jpg
Schutzengel für Klein Zack [50%].jpg (18.37 KiB) 5078 mal betrachtet
-----------------------
DVD-TIPP
°°°°°°°°


Titel: Gib niemals auf
Untertitel: Eine Dokumentation über krebserkrankte junge Menschen
Produziert durch Medienprojekt Wuppertal, e.V., 2012

Zu diesem Film:
Eine beeindruckende Dokumentation über ein schwieriges Thema.
Eine Woche lang begleitete ein Team des Medienprojekts Wuppertal mit der Kamera die Regenbogenfahrt 2012 -vom Start in Bielefeld bis zum Ziel in Bonn http://www.regenbogenfahrt.de . Aus vielen Stunden Filmmaterial ist dabei eine einstündige Dokumentation entstanden.

Der Film portraitiert drei betroffene Teilnehmerinnen auf der Fahrt und lässt sie ihre Überlebensgeschichte mit ihren unterschiedlichen Krebserkrankungen, ihren Therapien und ihrer Rückkehr in ein „normales" Leben erzählen. Wie und mit welchen Gefühlen begegnen sie den krebserkrankten Kindern in den Kliniken auf der Fahrt? Welche Erinnerungen löst dies bei ihnen aus? Wie helfen sie den Kindern, wie verarbeiten sie selbst hier ihre Vergangenheit?
Auf den unterschiedlichen Kinderkrebsstationen treffen die Fahrerinnen auf erkrankte Kinder und Jugendliche. So zum Beispiel die 15jährige Sarah, die an einem seltenen GIST-Tumor
erkrankt ist, Felix,14, der ALL hatte, aber Komplikation erlitt, Hanna 16, die nach der Chemo Hörgeräte tragen muss, ein Mädchen, das von der Sorge erzählt, ein Bein zu verlieren u.a.m. Der Film zeigt diese Begegnungen auf Augenhöhe, in denen die Beteiligten den eigenen Umgang mit der Erkrankung und den Therapien reflektieren. Außerdem werden die Jugendlichen, ihre Geschwister und ihre Eltern ausführlich interviewt: zur Geschichte ihrer Erkrankung, von der Diagnose über die Therapien und ihre Begleiterscheinungen, zum Umgang ihrer Freunde und Familienangehörigen mit ihnen und dem Krebs, zu ihren guten und schlechten Phasen und ihrem Kampf ums Leben und um ein wieder möglichst „normales" Leben.
Der Film kontrastiert die sportlichen Leistungen der Fahrerinnen mit den Geschichten des Kampfes von Kindern und Jugendlichen gegen ihre Krebserkrankungen. Er soll als Dokumentation für andere Betroffene und ihr Umfeld und zur Aufklärung und Information für Interessierte dienen. Der Film wurde produziert in Kooperation mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Bezugsquelle und Preise:
Gib niemals auf Eine Dokumentation
über krebserkrankte junge Menschen
2012, 60 Min. (plus 5 Min. Bonus), freigegeben ab 0 Jahren.
Kaufpreis 30 Euro, Ausleihe 10 Euro, Preis V & Ö 50 Euro
Regie: medienprojekt-wuppertal.
Bestelladresse: Medienprojekt Wuppertal
Hofaue 59, 42103 Wuppertal
[info*medienprojekt-wuppertal.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]

Weitere Infos zum Film unter:
http://www.medienprojekt-wuppertal.de/v_161.php
http://www.medienproiekt-wuppertal.de
Gib niemals auf.jpg
Gib niemals auf.jpg (22.18 KiB) 5078 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
DVD-Tipp
°°°°°°°°


Titel: "Ein Ritt ins Leben"
10,00 EUR
zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage

Zu bestellen via:
http://www.kinderkrebshilfe.at/shop/DVD ... n::44.html


Inhalt:
Sechs Kinder und zwei Erwachsene brechen gemeinsam mit ihrem Reitlehrer auf, zu einem Ritt der sie über 100 km durch die südweststeirische Landschaft, über Slowenien bis in die Soboth führt. Was wie ein Urlaubsfilm klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Vier der sechs Kinder haben eine schwere Krebserkrankung überstanden und sind auf dem Weg zurück in ein neues Leben, begleitet von ihren Geschwistern, ihrem Arzt und einer Psychologin. Das große Abenteuer vor ihnen, wird auch bei der Bewältigung des Weges helfen, der hinter ihnen liegt.

Der Film ist eine Koproduktion von pre tv, ORF Steiermark und 3sat. Der Erlös der DVD ergeht zur Gänze an die Steirische Kinderkrebshilfe.
Ein Ritt ins Leben.jpg
Ein Ritt ins Leben.jpg (21.59 KiB) 5078 mal betrachtet
----------------------------------------------------------
ESOTERISCHE ERZÄHLUNG FÜR BETROFFENE JUGENDLICHE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


empfohlenes Lesealter: 12-15 Jahre


Titel: Kathi hat Krebs- ein neuer Auftrag für den Orb Magnus
Untertitel: Die Heilung von Krebs und chronischen Krankheiten mit universellen Gesetzen unterstützen.
Autorin: Christel Oostendorp
Verlag: Books on Demand, Januar 2015
ISBN 978-3-7347-5201-8, Paperback, 29 Seiten, mit schwarzweissen Illustrationen

Preisinfo: 4.99 €/ CHF 7.40
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung
Ein Buch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Hilfe benötigen, um den Schock der Diagnose zu überwinden und die richtige Denkweise kennenzulernen, um die Heilung zu unterstützen. In Form einer Geschichte erklärt Frau Oostendorp die universellen Gesetze. Magnus - ein Orb aus der anderen Welt - begleitet Kathi während ihrer Krankheitsphase und hilft ihre Ängste zu überwinden und den Tumor mit Kraft ihrer Gedanken während der Chemotherapie zu "bearbeiten". Wertvolle Hinweise gibt Magnus ihr bezüglich der Reduzierung der Nebenwirkungen während der Chemotherapie.
Autorenportrait Christel Oostendorp:
Christel Oostendorp hat mehrere Bücher aufgrund ihrer Erfahrungen im Rahmen ihrer Gesundheitsberatung in Bocholt geschrieben. Sie bietet Matrix-Harmonia-Quantenheilungs-Einzelanwendungen an und bildet Interessierte in dieser Methode aus. Nähere Information unter : http://www.matrix-harmonia.de

Anmerkung von Ladina:
Bei Kathi, 13 Jahre alt, wird in der Geschichte ein Tumor in der Lunge diagnostiziert (vermutlich ein Lymphom). Sie ist ein gläubiges Mädchen, das nach der Diagnose auch mit Gott zu sprechen beginnt. Das machte sie auch so, als ihr kleiner Bruder an Meningitis starb. In der Nacht nach der Diagnose träumt sie von ihrem Bruder und trifft dort im Traum auch einen anderen Jungen. Dieser Junge ist ein Orb, ein Geistwesen, ein früh verstorbenes Kind, das von Gott die Aufgabe erhielt, Kathi zu helfen.
Für mich sind solche Schilderungen eher verdächtig, da mir der Glaube an solche Wesen fehlt.
Was ich dem Buch zugutehalten möchte ist, dass es nicht, wie erwartet, gegen die Chemotherapie wettert. Mehrere positive Sätze sind im Buch zu finden, die auch das kranke Kind stärken sollen und können. So rät der Orb Kathi z.B. der Chemo positiv zu begegnen, er regt sie dazu an, zu visualisieren (eine Technik, die man auch bei erwachsenen Patienten anwenden kann), sie soll positive Energien in sich denken, überhaupt positiv denken, denn positives führt zu Positivem - so der Ansatz.

Die im Buch beschriebene Spontanheilung wird denn aber auch nur den positiven Gedanken von Kathi zugeschrieben, was ich als sehr irritierend empfinde. Denn selber kenne ich viele Kinder, die positiv gestimmt kämpften, teils über Jahre, und letztlich doch ihr Leben mitsamt ihren Träumen verloren.
Spontanheilungen sind leider selten und meistens in keiner Weise erklärbar.

Das Buch ist also mehr für jugendliche Menschenkinder gedacht, die mit der Esoterik wohlvertraut sind. Kinder ausserhalb dieser speziellen Lehre würden von diesem Buch wohl eher verunsichert.

Kathi hat krebs.jpg
Kathi hat krebs.jpg (5.32 KiB) 5078 mal betrachtet
------------------------------------------------
MUTMACHTGESCHICHTE FÜR KREBSKRANKE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Geschichte vom tapferen Igelein
Autorin: Jana Mösch
Verlag : FHL-Taschenbuchverlag, November 2008
ISBN : 978-3-941369-04-7, Paperback, 28 Seiten, durchgängig farbig illustriert
ehem. Preis: 6,95 Eur[D] / 7,20 Eur[A] / CHF 13.20
Vergriffen im Buchhandel, online anzusehen via:
http://maria.suni.at/geschichten/Das%20 ... gelein.htm


Verlagstext:
Die Igelfamilie erwacht aus dem Winterschlaf. Alle sind fröhlich, die Igelkinder Micky und Macky können endlich
wieder draußen herumtoben. Doch dann ist Macky immer so müde und hat keinen Hunger. Doktor Hase kommt und
stellt fest: "Macky hat Krebs und muss ins Krankenhaus." "Kommt das, weil Macky noch so klein und schwach ist?", fragt Micky.
Doch der Lehrer Uhu erklärt: "Nein. Auch Elefanten können Krebs bekommen." Macky bekommt viele Spritzen und verliert seine Stacheln. Jeden Tag besuchen ihn die Eltern und Micky. Die kranken Tierkinder trösten sich gegenseitig und werden gute Freunde. Aber auch die Ärzte und Schwestern sind nicht nur dazu da, die Kinder mit Spritzen zu pieksen. Nein, sie organisieren sogar ein großes Faschingsfest, und manchmal vergessen die Tierkinder sogar, dass sie krank sind. Macky ist tapfer und hat großes Glück: Am Ende kann er wieder nach Hause. Er musste viel leiden und viel Geduld haben, doch hat er auch vieles gelernt, zum Beispiel über wahre Freundschaft.
"Die Geschichte vom tapferen Igelein" ist eine Vorlese- und Lesegeschichte für Kinder, geschrieben und illustriert von Jana Mösch.

Autorin:
Jana Mösch hatte selber Lymphdrüsenkrebs. Leider hat sie den Kampf gegen die tückische Krankheit verloren. Ihre mutmachende und liebevoll erzählte und illustrierte Geschichte bleibt als ihr Vermächtnis und liegt, wie es ihr Traum war, nun als Buch vor.

Die Geschichte vom tapferen Igelein.jpg
Die Geschichte vom tapferen Igelein.jpg (13.95 KiB) 5078 mal betrachtet
--------------------------------------------------
ERZÄHLENDES SACHBUCH (ab 6 Jahren)
**********************


Titel: Die Tropfenbande
Untertitel: Besiegt Krebs, Fehlsichtigkeit, Epilepsie, Asthma und Neurodermitis
Von Ahaus, Melanie / Drunkenmölle, Hans R / Gebert, Norbert / Hansen, Karl / Kaupke, Peter. Mitwirkung (sonst.): Herman, Eva / Schneider, Renate / Künnemann, Horst / Kunstreich, Pieter / Mölck-Tassel, Bernd / Schulz-Schaeffer, Reinhard / Schumacher, Klaus / Sello, Thomas
Verlag : Hamburger Kinderbuch Verlag , Oktober 2007
ISBN : 978-3-86631-000-1 , Gebunden, ,28 farb. Abb., 76 Seiten
ehem. Preis: 16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / 29,80 CHF
Vergriffen im Buchhandel


Verlagstext:
"Die Tropfenbande" ist ein erzählendes Sach-Bilderbuch zum Thema chronisch verlaufender und / oder schwerer Erkrankungen im Kindesalter (Neurodermitis, Krebs, Fehlsichtigkeit, Allergie (Heuschnupfen / Asthma) und Epilepsie).

5 Kinder, betroffen von jeweils einer der Erkrankungen, finden zueinander und bilden die Tropfenbande. Die Tropfenbande erlebt ein fesselndes Abenteuer. Dabei kommt es zu Situationen, die die Kinder veranlassen, in eigener Sprache den anderen verständlich ihre Erkrankung und das Leben damit zu erklären. Es wird deutlich, dass es kein Makel und keine Schuld ist, krank zu sein. Das Verstehen der Erkrankung nimmt die Angst davor und die Schilderung erfolgreicher Therapien gibt realistisch positive Aussichten. Vorurteile werden abgebaut ("ein Epileptiker ist kein Hirnspastie") und der Umgang miteinander gefördert ("Neurodermitis ist nicht ansteckend").

In einem separaten Kapitel sind die sog. "Elterninformationen" zu den Erkrankungen übersichtlich zusammengefasst und Kontaktadressen (für Deutschland, Schweiz und Österreich)aufgeführt.

Ein Buch, das dem Informationsdefizit nicht nur bei Kranken und deren unmittelbaren Betreuern, sondern bei jedem Menschen entgegenwirkt und Berührungsängste abbaut.

Für Kinder eine spannende Abenteuergeschichte, die sie ganz nebenbei ihre eigene Erkrankung oder die ihrer Schwester, ihrer Freundin / ihres Bruders, ihres Freundes verstehen lässt. [/i]
Die Tropfenbande [50%].jpg
Die Tropfenbande [50%].jpg (8.38 KiB) 5077 mal betrachtet
---------------------------------------
MUTMACH-GESCHICHTEN VON SELST EHEMALS KREBSKRANKEN KINDERN ODER DEREN ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Die Gummibärchen auf dem Tropfständer - diese Geschichte hat eine Mutter für ihre kleine, leukämiekranke Tochter erfunden.
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... mibaer.htm
http://www.kinderonkologie-heidelberg.de/start_kids.htm

Perückengeschichten - Eine Perücke erzählt lustige Erlebnisse von sich und ihren Artsgenossinnen.
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... uecke1.pdf
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... uecke2.pdf
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... uecke3.pdf
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... uecke4.pdf
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... perbea.pdf
Perückengeschichten [50%].JPG
Perückengeschichten [50%].JPG (12.05 KiB) 5345 mal betrachtet
Mückensketch - eine witzige Reimgeschichte, über eine positive Nebenwirkung der Chemo - (die Mücken mögen einen nicht mehr stechen)
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... muecke.htm

KMT-Bilderbuch - Was Deine Leukos, Erys und Thrombos auf der Reise durch Deinen Körper erleben
http://onkokids.de/joomla2_5/joomla2_5/ ... leukos.pdf
Was Deine neuen Erys Leukos und Thrombos alles erleben.png
Was Deine neuen Erys Leukos und Thrombos alles erleben.png (45.72 KiB) 5682 mal betrachtet
Martin und die KMT - Eine mutmachende Geschichte zur Knochenmarktransplantation
http://www.medizin-fuer-kids.de/kinderk ... ntent.html
Deutsche Version
http://www.medizin-fuer-kids.de/kinderk ... ntent.html
Türkische Version
http://www.medizin-fuer-kids.de/kinderk ... ntent.html
Martin und die KMT [50%].JPG
Martin und die KMT [50%].JPG (22.93 KiB) 5344 mal betrachtet
Die verschwundenen Leukozyten - Geschichte eines selbst von Leukämie betroffenen jungen Mädchens
Bitte folgenden Link abschreiben
Link Leukozyten.JPG
Link Leukozyten.JPG (15.08 KiB) 5343 mal betrachtet
die verschwundenen Leukozyten [50%].JPG
die verschwundenen Leukozyten [50%].JPG (19.64 KiB) 5342 mal betrachtet
Chemo-Bilderbuch - die Geschichte wurde von einer Mama für ihr kleines krebskrankes Kind gemalt
http://onkokids.de/joomla2_5/joomla2_5/ ... erbuch.pdf
Chemotherapie_Bilderbuch.jpg
Chemotherapie_Bilderbuch.jpg (13.16 KiB) 5682 mal betrachtet
Kinderlexikon zum Krebs
http://www.kinderonkologie-heidelberg.d ... _krebs.htm

MUTMACH-BUCH
************


Titel: Otto - ein Mutmach-Buch für kranke Kinder
Geschrieben und illustriert von Irmgard Scherübl und Gaby Eisenhut
Verlag: Beck, Straubing, September 2003
ISBN 978-3-931578-16-9, gebunden, 45 Seiten, durchgängig farbig illustriert
ehem. Preis: 10,00 EUR (inkl. der ges. MwSt) / CHF. 20.40
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Die Schnecke Otto, aufgeschreckt aus ihrer gewohnten Schneckenruhe durch laute Aktivität, begibt sich zum ersten Mal in ihrem Leben auf eine ungewohnte, interessante und lehrreiche Reise. Sie versteckt sich im Rucksack eines Kindes und gelangt in eine Kinderklinik auf eine Station für krebskranke Kinder.

Ein Mutmach-Buch nicht nur für kranke Kinder und ihre Eltern, mit einem Vorwort von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis.

Hinweis: Der Reinerlös aus dem Buchverkauf kam krebskranken und körperbehinderten Kindern zu Gute.

Otto Mutmachbuch.jpg
Otto Mutmachbuch.jpg (21.86 KiB) 5077 mal betrachtet
----------------------------------------------------
BILDERBUCH für Kinder ab 6 Jahren
***********


Titel: Mein Name ist Jason Gaes, ich bin acht Jahre. Ich hatte Krebs
Text: Jason Gaes, Bilder von Tim & Adam Gaes
Verlag: Carlsen, 1989
ISBN 3-551-20918-9, Gebunden, 32 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Der an einem seltenen Tumor erkrankte Jason schreibt in diesem Buch über seine Behandlung, seine Ängste, seine Gefühle, aber vor allem darüber, worauf er hofft und was ihm hilft.

Anmerkung von Ladina: Ein wahrhaft reizendes, wundervolles Buch!

Wie das Buch entstanden ist:
Jason war 6 Jahre alt, als man 1984 bei ihm eine sehr seltene Krebsart (Burkitt-Lymphom) entdeckte. Es folgten zwei Jahre in denen Jason immer neue Untersuchungen, Behandlungen, Medikamente und Operationen ertragen musste. Er tat das mit grosser Disziplin, aber es gab auch Momente, in denen ihn der Mut verliess.
Der Plan für Jasons Buch entstand 1985, als sein Lehrer ihm ein Buch über ein krebskrankes Kind gab. Obwohl Jason das Buch gern las, geriet er völlig aus der Fassung darüber, dass das Kind in dem Buch starb. >Warum schreiben sie nicht über Kinder, die weiterleben und gross werden?<, fragte er seine Mutter. Sie schlug ihm vor, ein solches Buch zu schreiben. Es würde gewiss auch andern Kindern Mut machen. Während der nächsten sechs Wochen diktierte Jason seine Gedanken auf Band. Danach schrieb er das Buch mit Bleistift auf gefaltete Papierbögen. Er bat seine Brüder, den Text zu illustrieren, weil er sie für die Künstler der Familie hielt.
Nachdem Auszüge über Jasons Buch in amerikanischen Medien sowie im Fernsehen erschienen waren, erhielt Jason Hunderte von Briefen und Telefonanrufen.
Jason ist jetzt wieder völlig gesund. Seinen Ruhm trägt er mit Fassung und führt das Leben eines ganz normalen Schülers seiner Altersstufe. Jason hat die Absicht, Arzt zu werden, wenn er erwachsen ist - Arzt für Kinder mit Krebs.
Jason Gaes VorderRückseite [50%].JPG
Jason Gaes VorderRückseite [50%].JPG (12.15 KiB) 5001 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
FOTO-BILDERBUCH
***************

für Kinder ab 3 Jahren

Titel: Jeden Tag leben
Untertitel: Hanna und Fredrik haben Leukämie
Autor: Thomas Bergman
Verlag: Kinderbuchverlag Luzern, 1989
ISBN 3-276-00081-4, Gebunden, 48 Seiten, ill. mit s/w-Fotos
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Hanna (2 Jahre alt) und Fredrik (3 Jahre alt) haben beide Leukämie. Wir wollen sie miteinander besuchen und etwas über ihr Leben mit dieser Krankheit erfahren.

Anmerkung von Ladina:
Eines der schönsten Kinderbücher, die jemals zu dieser Thematik erschienen sind. Einfühlsam gestaltet. Gut geeignet sowohl für betroffene Kinder, als auch als erste Annäherung für Geschwister oder Spielkameraden.
Jeden Tag leben VuR [50%].JPG
Jeden Tag leben VuR [50%].JPG (11.3 KiB) 5001 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH ÜBER EIN LEUKÄMIEKRANKES MÄDCHEN
********************************************

Titel: SADAKO
Autoren: Coerr, Eleanor / Young, Ed
Aus dem Englischen von Andreas-Hoole, Maria
Verlag : Altberliner Vlg, 1995
ISBN : 3-357-00677-4, Pappband, 48 Seiten, durchgängig farbig bebildert
ehem. Preis:16,35 Eur[D] / 29,50 sFr / 16,90 Eur[A]
Vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die Geschichte erzählt von der tapferen kleinen Japanerin SADAKO, die 10 Jahre nach der Atombombenexplosion in Hiroshima an Leukämie starb.
Sie hoffte sehr auf Heilung und faltete als Zeichen ihrer Zuversicht 1000 Papierkraniche.
Die Geschichte erzählt eine wahre Begebenheit.
Sadako [50%].jpg
Sadako [50%].jpg (7.63 KiB) 5077 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH ÜBER EINEN LEUKÄMIEKRANKEN JUNGEN
**********************************************

ab 6 Jahren

Titel: Christian
Autorin: Elisabeth Reuter,
München, Ellermann, 1989
ISBN: 3770762975, Gebunden, 36 Seiten, durchg. farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Als der fünfjährige Christian Leukämie bekommt, gelingt es ihm mit Hilfe seiner Eltern, der Ärzte und seiner Freunde, die schwere Zeit zu überstehen.
Das Anliegen dieses Buches ist es nicht nur, kranken Kindern zu helfen, sondern auch bei gesunden Kindern Verständnis für eine Krankheit zu wecken, die tiefgreifende Änderungen in die Familie bringt...

Eines der schönsten Bilderbücher, die jemals zu diesem Thema erschienen sind. [/i]
Christian.jpg
Christian.jpg (20.93 KiB) 5077 mal betrachtet
----------------
BILDERBUCH (ab 5 Jahren)
°°°°°°°°°°°°


Titel: Linda oder die Geschichte einer Freundschaft
Untertitel: Eine Bilderbuchgeschichte für krebskranke Kinder im Spital
von Yvonne Lang
Bilder von Erna Tanner
Herausgegeben von der Stiftung für schwer kranke Kinder, Beatrice und Hansjörg Meister,Obstgartenweg 2, 6402 Merlischachen
im Verleih bei der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 337

Beschreibung:
Linda erzählt von ihrer Zeit im Spital, seit bei ihr eine schwere Krankheit (Leukämie) festgestellt wurde. Sie steht im Dialog mit dem erkrankten Kind, das ihr Buch anschaut und regt das Kind an, über seine Erfahrungen zu erzählen.Sie erzählt über all die Gefühle, die Kinder im Laufe einer Behandlung erleben und durchleben und vermittelt so auf behutsame Art Verständnis dafür. Eine einfühlsame Geschichte, die erkrankten Kindern Mut machen kann und Identifikationsmöglichkeiten gibt.
Linda oder die Geschichte einer Freundschaft.jpg
Linda oder die Geschichte einer Freundschaft.jpg (10.69 KiB) 5684 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------------

BILDERBUCHGESCHICHTE (ab 5 Jahren)
**********************


Titel: Drache, kleiner Drache
Autor: Rolf Krenzer, Elisabeth Reuter
Verlag: Echter, 1993
ISBN: 3429014808, Gebunden, 28 Seiten, durchg. farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel
Im Verleih der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 316


Verlagstext:
Matthis hat Leukämie und liegt in der Kinderklinik. Doch oft kommt der kleine Drache Wladimir zu Besuch. Wenn Matthis dann auf seinem Rücken über Städte und Dörfer, über Wiesen und Berge fliegt, spürt er plötzlich keine Schmerzen mehr. Ein Buch über die Schmerzen, den Kummer und die Kraft der Träume.
Drache kleiner Drache V.jpg
Drache kleiner Drache V.jpg (12.27 KiB) 5684 mal betrachtet
-----------------
MUTMACHBUCH FÜR JUGENDLICHE UND ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Guten Morgen, lieber Tag!
Untertitel: Kinder, die den Krebs besiegen
Autorin: Erma Bombeck
Verlag: Lübbe, 1989
ISBN 3-7857-0548-4, Gebunden mit Schutzumschlag, 240 Seiten, mit farbigen Zeichnungen krebskranker Kinder
Nur noch antiquarisch erhältlich. Aufgrund der mutmachenden Berichte noch heute ein Buch der Hoffnung, dessen Anschaffung sich lohnt.

Buchrückseite:
Dieses Buch ist krebskranken Kindern gewidmet, die täglich um ihr Überleben kämpfen. Es erzählt von diesen Kindern und ihren Familien, von ihrem Mut und ihrem Humor. Es berichtet von
- dem Arzt, der mit seinen kleinen Patienten das Leid, aber auch die Freizeitvergnügen teilt
- dem Mädchen, das im Rollstuhl sitzt und sich trotzdem ein Fahrrad wünscht
- dem Kind, das seine Glatze nach der Chemotherapie mit den Worten erklärt: »Mein Vater war Kojak«
- den Nachbarn, die für die Behandlung eines Mädchens Geld sammelten
- Eltern, die von ihren krebskranken Kindern lernten, was leben heißt
- der Hoffnung, die die betroffenen Kinder an ihre Mitmenschen weitergeben, und dem Mut, der hilft zu überleben.

Klappentext:
Noch nie waren die Chancen, den Krebs zu heilen, so groß wie heute. Und sie nehmen jährlich zu. An Krebs zu erkranken muß nicht immer das Todesurteil bedeuten. Gerade Kinder haben bei allem Kummer, den die Krankheit für sie bedeutet, den Willen zu überleben. Nichts brauchen sie deshalb notwendiger, als Eltern, Geschwister und Freunde, die ihnen Mut machen.
Die Erfahrungen, die Erma Bombeck in drei Jahren intensive Begegnung mit krebskranken Kindern machte, haben erwiesen, daß es hierbei eine wichtige Hilfe gibt: den Humor. »Wärst du denn glücklicher, wenn wir dauernd weinten?« fragte eines der Kinder sie beim Gespräch und öffnete ihr damit den Zugang zu einer Welt, die ihr und den Gesunden im allgemeinen verschlossen ist. Erma Bombeck lernte, daß gerade kranke Kinder und ihre Familien neue Lebensfreude und Optimismus entwickeln.
In diesem Buch, das nichts beschönigt, begegnet der Leser krebskranken Kindern, die frei und offen über ihre Erlebnisse, ihre Ängste und Erwartungen sprechen: wie es ist, zu erfahren, daß man Krebs hat, wie man sich fühlt, wenn die Chemotherapie alle Haare raubt, welche Angst man hat, je wieder normal mit anderen leben zu können.
Kinder, die den Krebs besiegen, das sind die Kinder, die wieder gesund werden, aber auch die, denen es durch die Liebe ihrer Mitmenschen gelingt, wenigstens für die Lebenszeit, die ihnen vergönnt ist, Freude und Glück zu erfahren.
Die Illustrationen in diesem Buch stammen von krebskranken Kindern aus der Bundesrepublik und den USA.

Zur Autorin:
Erma Bombeck hat ihr gesamtes Honorar der Krebsforschung zur Verfügung gestellt.
Erma Bombeck, Hausfrau und Mutter dreier mittlerweile erwachsener Kinder, begann mit 37 zu schreiben. Ihre frech-fröhlichen Kolumnen über die Freuden und Sorgen ihres Familienalltags erschienen zunächst in der amerikanischen Lokalpresse, eroberten aber schnell Millionen von Lesern in aller Welt.
Inzwischen hat sich Erma Bombeck mit viel Engagement einem ganz neuen Thema gewidmet, dem Leben und Erleben krebs-kranker Kinder, einem ernsten Sujet, dem sie über Jahre ihre ganze Aufmerksamkeit schenkte.
Guten Morgen lieber Tag.jpg
Guten Morgen lieber Tag.jpg (12.77 KiB) 5683 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 25 Mai 2016 20:28, insgesamt 20-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

HEPATOBLASTOM, HIRNTUMOR UND KNOCHENKREBS

Beitragvon Ladina » Di 16 Jun 2015 10:59

ERFAHRUNGSBERICHTE VON ELTERN BETROFFENER KINDER

DIAGNOSE: HEPATOBLASTOM

HEPATOBLASTOM (bösartiger Lebertumor, der oft im Kleinkindalter auftritt - vermehrt bei Frühchen

Diagnose des kleinen Frühchenbuben Franjo im März 2013: Hepatoblastom

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN SÄUGLINGS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Gottes Handwerk
Untertitel: Das Wunder meines Lebens
Autorin: Katrin Pirc
Verlag: Epubli, 2. Auflage Mai 2017
ISBN 978-3-7450-8884-7, Taschenbuch, 242 Seiten

Preisinfo ca: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Wenn die Wunschvorstellung gegenüber dem „Leben“ nahezu einer Selbstverständlichkeit gleicht, dann kann die Lehre daraus recht erschütternd sein:
Ein Alltag in Zyklustagen in Verbindung hormonell gesteuerter Selbstwahrnehmung zur Erfüllung heranwachsenden Lebens im Reagenzglas.
Eine Schwangerschaft mit Hilfe der künstlichen Befruchtung endete nach bloss 22 errechneten Wochen. Eine Handvoll Leben erkämpfte sich gegen jede Erwartung einer Überlebenschance den Weg eines Wunders.
Zwischen Glück und Albtraum der Frühgeburt forderte das Wunder seinen Tribut: Hepatoblastom.
https://www.derwesten.de/staedte/bottro ... 89683.html
https://www.kirchhellen.online/gesellsc ... ieben.html

Portrait der Autorin:
Ich geniesse mein Leben vorwiegend und leidenschaftlich als Hausfrau und Mutter. Als Autorin stecke ich noch ziemlich am Anfang und arbeite daran mich literarisch weiterzuentwickeln. Hauptberuflich bin ich kaufmännische Angestellte im Familienunternehmen. Ich habe mir nie vorstellen können, dass sich mein Leben in einem Buch lesen lässt, schon gar nicht in einem das ich geschrieben habe.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr berührendes Buch über den Lebenswillen eines sehr kleinen Jungen. In der 22 SSW viel zu früh geboren, erlebte das Baby eine lange Zeit auf der Neonatologie mit diversen Eingriffen.
Die Zeit, dann endlich zu Hause war geprägt von sehr viel Sorge, denn Franjo erkrankte immer neu an Lungenentzündungen. Obwohl Franjo sehr viel Zeit im Krankenhaus verbrachte, war es letztlich doch die Mutter, die auf eine harte Masse im rechten Bauch des Säugling aufmerksam wurde und sogleich wusste, dass das nichts Gutes ist. Ein sehr, sehr grosses Hepatoblastom (Leberkrebs) wurde entdeckt, das bereits andere Bauchorgane behinderte.
Franjo, der fröhliche Knirps aber meisterte die Chemo mit Bravour. Es ist schön zu lesen, dass es ihm heute sehr gut geht. Er in den Kindi geht. Freude am Leben hat.
Die Mutter hat es verstanden, ihren Bericht, trotz des oft schweren Inhalts nie unverdaulich zu präsentieren. Sie hat eine angenehme Art zu erzählen, auch viel Selbstreflexion, die auch den Leser selber anspricht.
Ein wichtiger Bericht und meines Wissens auch der erste deutschsprachige Bericht, der über die Bewältigung eines Hepatoblastoms erzählt. Grosses Bravo.
Gottes Handwerk [50%].jpg
Gottes Handwerk [50%].jpg (12.34 KiB) 4473 mal betrachtet
----------------------

DIAGNOSE: HIRNTUMOR

Diagnose: Geboren mit Lippenspalte und nur einem Ohr ,im Alter von 4 Jahren Medulloblastom, durch die langjährige Behandlung zurückbleibende Behinderungen (Seh-und Hörbehinderungen) motorische und koordinatorische Beeinträchtigungen

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Leben um jeden Preis
Autorin: Lydia Sparber-Messner
Verlag : A. Weger, Februar 2010
ISBN : 978-88-88910-90-1, Paperback, 112 Seiten, mit vielen farbigen Fotos

Preisinfo : 15,00 Eur[D] / CHF 22.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Die Geschichte erzählt von der ersten niederschmetternden Diagnose Hirntumor (Medulloblastom) über zahllose schlimme und schlimmste Tage. Es erzählt von Ungewissheit und Angst, von bangem Warten und Zittern. Es erzählt aber auch von Hoffen und Glauben, von Loslassen und Freude. Und es zeigt uns, welch eine große Stärke man im Kampf gegen den Krebs mobilisieren kann. Man muss sich von einem Tag zum anderen einer heimtückischen zerstörerischen Krankheit stellen. Man muss Abschied nehmen von einem gesunden kleinen Mädchen, von einem spritzigen hübschen Wirbelwind mit vielen tollen Fähigkeiten und sich einlassen auf einen Weg, dessen Ausgang mehr als ungewiss ist...
Nach dieser Geschichte werden manche Dinge so unwichtig, die einem so wichtig erscheinen und man ist einfach nur dankbar dass man das Glück hat gesunde Kinder zu haben.

Anmerkung von Beatrice:
Dass Lara stark ist, das hat sie schon früh bewiesen. Als sie damals als kleines Kind merkte, dass sie nur ein Ohr hat und ein beeinträchtigtes Gehör, da war sie nicht einmal traurig. Sie nahm es als gegeben hin und wusste die Fehlbildung elegant so zu verbergen, dass sie kaum wahrnehmbar war. Auch schaffte sie es trotz Spalte bereits als Baby, an der Flasche zu saugen.
Im Kindergarten kam dann der nächste Schlag, ein Medulloblastom wurde bei ihr gefunden und dieser Hirntumor lag an einem Nervenstrang. Die Chemo war erfolgreich, die operative Entfernung gelang, doch erlitt das Kind einen Rückfall, musste eine Stammzellentransplantation bekommen. Lara hat seitdem eine Gesichtslähmung und weitere Behinderungen. Trotzdem zeigt sie nach wie vor jedem ihr strahlendes Lächeln, ihre Freude am Leben, ihre Kraft, die aus ihren Augen leuchtet.
Das Buch ist ein echter Mutmacher, ehrlich, beeindruckend, liebevoll gestaltet, voller Achtung vor dem Leben und voller Dankbarkeit.
Ein Aufstellerbericht auch, welcher der harten Diagnose trotzt und zeigt, dass das Leben auch nach so einer Diagnose weitergehen kann, anders zwar, aber nicht ärmer.
Lara wächst einem in der langen Zeit, über die das Buch berichtet, so richtig ans Herz und die Freude an ihrem Über-Leben ist ehrlich empfunden.
Leben um jeden Preis.jpg
Leben um jeden Preis.jpg (9.97 KiB) 5072 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------

Diagnose: Epilepsie als Folge eines Gehirntumors

E-BOOK - TAGEBUCHAUFZEICHNUNGEN DER MUTTER EINES BETROFFENEN KINDES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Manuel
Untertitel: Die Geschichte eines Jungen mit Epilepsie, die mit einem Tumor begann
Autorin: Ingrid Mayerhofer
Erschienen im Eigenverlag, 1997 (als E-Book im September 2009 bei lulu.com)
Paperback, 143 Seiten, bebildert mit einigen Fotos

Erhältlich bei: Frau Ingrid Mayerhofer, Hubreith 7, D-94149 Kösslarn / Fax: 08536/1414 (aktueller Preis kann erfragt werden)
Manuel Buch E-Book, Download: Preis: 7,77 € /CHF 9.65
http://www.lulu.com/shop/http://www.lul ... 90058.html


Zum Inhalt:
Diese Geschichte handelt vom 11-jährigen Manuel.
Manuel hatte über 1000 Anfälle. Im Alter von knapp 4 Jahren wird bei ihm ein Gehirntumor (gutartig) festgestellt und operiert. Bemerkbar machte sich dieser Tumor durch epileptische Anfälle. Von nun an beherrscht diese Krankheit sein Leben.

Manuel wird mit 7 Jahren das zweite Mal operiert. Zwei Jahre später verschlechtert sich seine Krankheit drastisch. Eine 3. Operation ist notwendig. Bis zur Operation vergeht fast ein Jahr voller Verzweiflung und aufwendigen Untersuchungen. Aber Manuel hält tapfer durch und schafft es!
Seit dieser Operation geht es ihm viel besser, er ist wieder ein lebensfrohes und glückliches Kind.
Manuel_die Geschichte eines Jungen.jpg
Manuel_die Geschichte eines Jungen.jpg (63.58 KiB) 5071 mal betrachtet
-------------------------------------------

Diagnose bei der 11jährigen Katharina: Gehirntumor vom Typ Kraniopharyngeom nach Symptomen wie jahrelangen Kopfschmerzen, wiederholtem nächtlichen Erbrechen sowie Wachstumsstillstand

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Nicht gehört - fast zerstört
Autorin: Angelika Nachtmann
Verlag: Scholastika, Juni 2016
ISBN 978-3-9817395-4-1, Taschenbuch, 188 Seiten

Preisinfo: CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die kleine Katharina hat mit fünf Jahren aufgehört zu wachsen. Sie quält sich Tag und Nacht mit unerträglichen Kopfschmerzen. Die Mitschüler hänseln sie, die Lehrer behaupten, sie simuliere. Die Mediziner versagen in ihrer Sorgfaltspflicht. Katharina wird behandelt, als sei sie psychisch krank und ihr auffälliger Fehlwuchs wird genetisch begründet.
Angelika bezweifelt die Diagnose der Mediziner, stösst aber nur auf Beschwichtigungen und Ignoranz. Dennoch gibt sie nicht auf, nach der richtigen Diagnose zu suchen. Als nach Jahren die tatsächliche Ursache für Katharinas Leiden gefunden wird, schwebt sie bereits in Lebensgefahr. Sie hat einen Tumor im Kopf, ein Kraniopharyngeom vom Durchmesser einer 5 Euro-Münze. Als die Kopfschmerzen anfingen, war Katharina erst 6 Jahre alt - als die Diagnose gestellt wurde, war Katharina 11 Jahre alt. Ein jahrelanges, unverstandenes Leiden hat sie hinter sich.
Dass sie noch lebt, verdankt sie ihrer Mutter, die nicht aufgab, die wahre Ursache für Katharinas Beschwerden zu finden
Diese berührende Geschichte, authentisch, traurig und immer auch voller Hoffnung, weckt unser Mitgefühl und lehrt uns welche Folgen Ignoranz und Kleingeist nach sich ziehen können. Ein Mut machender Appell der inneren Stimme und Wahrheit zu folgen.
Weitere Infos siehe bitte auch:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wol ... -1.3194235

Anmerkung von Ladina:
Eine schier unglaubliche Leidenszeit ging für die 11 Jahre alte Katharina mit einer Diagnose zu Ende, die ihrerseits einen grossen Schrecken auslöste. Dass Katharina noch lebt und mit knapp 30 Jahren selber Mutter werden durfte dürfte als Happy End angesehen werden. Doch der Weg dahin darf nicht vergessen werden. Es ist ungeheuerlich, was man Mutter und Kind in den 6 Jahren des unerkannten Übels alles unterstellt hat, von falschen Diagnosen, über Beschuldigungen, Verleumdungen, Häme, Mobbing und nahezu Rufmord. Eine Mutter, die belächelt oder für verrückt erklärt wurde. Ein leidendes Kind, dem man unterstellte, es simuliere nur -nicht Monate - sondern jahrelang. Tragischerweise evtl. auch wirklich ein Tumor, der sich gut tarnte oder eine Ärzteschaft, die gar nicht mehr richtig schaute....
Es ist wichtig, dass Frau Nachtmann dieses Buch schrieb - gegen die Ignoranz vieler beteiligter Personen und hoffentlich für zukünftig betroffene Menschen, damit sie mit ihrem Leiden nicht so lange allein und ungehört bleiben müssen wie Katharina. Dieses Buch ist ein Mahnmal und ein Plädoyer dafür, Kinder und Eltern endlich ernst zu nehmen.
Kranio nicht_gehoert_fast_zerstoert [50%].jpg
Kranio nicht_gehoert_fast_zerstoert [50%].jpg (7.25 KiB) 4475 mal betrachtet
------------------------
Die Tochter der Autorin ist im Alter von 6 Jahren schwer erkrankt, ohne dass jemand zu jener Zeit herausfand, warum es dem Kind so schlecht ging. Erst 7 Jahre nach und mit der Krankheit, wurde als Ursache der Gehirntumor festgestellt.

GEDICHTE DER MUTTER EINES MÄDCHENS MIT KRANIOPHARYNGEOM (HIRNTUMOR)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Band 1: Leben ist oft Leiden - Grösse ist dennoch Mensch bleiben
Untertitel: Gedanken und Empfindungen zum Leben
Autorin: Angelika Nachtmann


Titel: Band 2: Mensch sein ist Wachsen und Reifen - Leben ist Verstehen, um zu begreifen
Untertitel: Erfahrungen und Emotionen, die das Leben prägen
Autorin: Angelika Nachtmann


Diese und weitere Titel sind zu beziehen via:
http://www.nachtmann-buecher.com


Zur Entstehung der Bücher:
Im Jahr 1998 wurde die Tochter der Autorin an einem Kraniopharyngeom operiert. Die Familie hatte bis dahin schon einen langen Weg durch verschiedene Praxen und Kliniken hinter sich, als die Diagnose endlich gestellt wurde.
Die Mutter hat ihre Empfindungen und Erfahrungen in Gedichte "verpackt" und diese in einem Lyrikband zusammengestellt (Band 1), der bei der Autorin mit einem Spendenanteil für die Dt.Kinderkrebsstiftung (zwecksgebunden für die Kraniopharyngeom-Gruppe) zu erwerben ist.

Ermutigt durch das erste Buch hat die Autorin ein zweites verlegt. In diesem (Band 2) bietet sie "Erfahrungen und Emotionen, die das Leben prägen" in Gedichten und Sprüchen an.

Anmerkung Ladina:
Die Gedichte können auch anderen Eltern sehr viel Mut machen und sprechen wohl vielen aus der Seele. Evtl. ermutigen sie auch andere Eltern dazu, ihre eigenen Gefühle und Erfahrungen auch in schriftlicher Form zu verarbeiten.

Einige Texte kann man hier lesen:
http://www.kraniopharyngeom.de/infos/texte/geli.htm
http://www.nachtmann-buecher.de/index.php/shop/
Leben ist oft Leiden.jpg
Leben ist oft Leiden.jpg (12.27 KiB) 5072 mal betrachtet
---------------------------------------

Diagnose des 13jährigen Enkels: Ependymom

E-BOOK - ERFAHRUNGSBERICHT EINES GROSSVATERS
**************************************


Titel: Anton G.
Untertitel: Eine Krankengeschichte -Die Geschichte eines Jungen, der an einem Hirntumor erkrankt.
Autor: Dietmar Beetz
Verlag : Edition D.B. , September 2006
ISBN : 978-3-936662-24-5 , Paperback, 106 Seiten

Preisinfo : 8,30 Eur[D] / 8,60 Eur[A] / sFr. 15.20
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Als Taschenbuch vergriffen, als E-Book (EAN 9783863948252) noch erhältlich

Zum Inhalt:
Bei dem knapp 13jährigen Anton wird ein Hirntumor diagnostiziert, ein Ependymom, das operiert und bestrahlt werden muss.
Seine Geschichte, nicht nur die des Krankheitsverlaufs, sondern die gesamte Kindheitsgeschichte des Jungen von der Geburt an erzählt der Grossvater. Dieser kann als Mediziner seiner Tochter in der schwierigen Zeit der Diagnosefindung und Therapie sehr hilfreich zur Seite stehen.
In diesem Bericht wird deutlich, wie intensiv sich in vielen Fällen die Grosseltern eines an Krebs erkrankten Kindes einsetzen und in das Geschehen der gesamten Behandlung mit eingebunden sind. Sie springen ein, wenn immer nötig, betreuen den jüngeren Bruder, übernehmen Besuche in der Klinik, um die Mutter zu entlasten, helfen, wann und wo es geht. Und sie machen sich natürlich auch grosse Sorgen, nehmen intensiv Anteil am Geschehen und sind oft - genauso wie die Eltern- überwältigt von der Situation und fühlen sich ohnmächtig gegenüber der Krankheit.
So ist die Freude des Grossvaters nachvollziehbar, mit der er beschreibt, wie Anton sich endlich wieder erholt von der Behandlung und sogar im Sommer 2005 am Camp in Irland teilnehmen darf.
http://www.barretstown.org/

(entnommen aus der WIR (Zeitschrift der Dt.Kinderkrebsstiftung) 1/07 verfasst von Gerlind Bode
Anton G..jpg
Anton G..jpg (9.49 KiB) 5072 mal betrachtet
-------------------------------------
Diagnose: Inoperabler bösartiger Hirntumor

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER, AUS DER SICHT DES KINDES ERZÄHLT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leben mit Humor trotz Tumor
Autorin: Carmen Steiner
Verlag: Lulu, 2008
ISBN 978-1-4092-5902-2, Paperback, 42 Seiten
ehem. Preis: ca. 8.00 €, CHF 14.90


Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via
http://www.lulu.com/shop/c-steiner/lebe ... 81789.html


Verlagstext:
Dieses Buch erzählt die Geschichte von Lennard S., der mit 4 Jahren an einem inoperablen Hirntumor erkrankte. Geschrieben in Tagebuchform, wird von Hoffnungen und Enttäuschungen, von Wut und Verzweiflung erzählt. Aber auch davon, das Leben zu genießen, selbst wenn es von Krankheit bedroht ist. Die Erlebnisse aus Sicht eines Kindes geschildert, dessen Leben von Heut auf Morgen völlig umgekrempelt wurde und das sich nie darüber beschwert hat. Wir mögen den Kampf noch nicht gewonnen haben, aber wir sind längst nicht bereit aufzugeben.

Mehr über die Krefelder Autorin und die Geschichte von Lennard unter:
http://www.wz-newsline.de/lokales/krefe ... r-1.123150
Leben mit Humor trotz Tumor.jpg
Leben mit Humor trotz Tumor.jpg (13.03 KiB) 5072 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Kraniopharyngeom (gutartiger Hirntumor)

RATGEBER FÜR BETROFFENE KINDER AB 8 JAHREN UND IHRE ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Eine gute Zeit fällt nicht vom Himmel
Untertitel: Leben mit den Herausforderungen eines Kraniopharyngeoms
Autorin: Hedwig Sickling
Verlag : Fachhochschule Münster University of Applied Sciences - Hochschulbibliothek, Mai 2010
ISBN : 978-3-938137-20-8, Paperback, 105 Seiten, mit vielen farbigen Bildern und erklärenden Zeichnungen

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Das Kindersachbuch „Eine gute Zeit fällt nicht vom Himmel" richtet sich an Kinder mit Kraniopharyngeom, einem gutartigen Hirntumor, der aufgrund seiner Lage bzw. seinen Auswirkungen im weiteren Krankheitsverlauf meistens operativ entfernt werden muss.
Dieses Buch erläutert ausführlich und anschaulich den Aufbau und die Aufgaben des Gehirns und die Funktionen unterschiedlicher Hormone im Körper. Fragen zu notwendigen Untersuchungen und Behandlungsmaßnahmen werden einfach und verständlich beantwortet.
Darüber hinaus beschäftigt es sich mit der Frage, wie ein entsprechendes Ess- und Bewegungsverhalten nach der Operation aussehen kann, da etwa die Hälfte aller Kinder mit Kraniopharyngeom unter Antriebsarmut und Übergewicht leiden.

Auch die Eltern finden in diesem Buch Informationen zur Unterstützung der Krankheitsbewältigung und -akzeptanz ihres Kindes. Sie begleiten ihr Kind bei der Lektüre dieses Buches und wählen gemeinsam mit ihm die entsprechenden Kapitel aus.

"Eine gute Zeit fällt nicht vom Himmel" möchte durch die Vermittlung von Kenntnissen Ängste nehmen und Mut machen, sich den Herausforderungen eines Kraniopharyngeoms aktiv und zuversichtlich zu stellen und sie zu meistern!

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr wichtiges und hilfreiches Buch für betroffene Kinder und ihre Eltern. Bravo!
Kranio - eine gute Zeit fällt nicht vom Himmel__ [50%].jpg
Kranio - eine gute Zeit fällt nicht vom Himmel__ [50%].jpg (17.08 KiB) 5072 mal betrachtet
----------------------
ROMAN UM EINEN KLEINEN JUNGEN MIT HIRNTUMOR
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Einfach
Autorin: Nadja Lorenz
Verlag: tredition, Juni 2013
ISBN 978-3-8495-4407-2, Taschenbuch, 228 Seiten
Altersempfehlung des Verlag: 12 - 15 J. (fraglich)

CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Einfach handelt von Joshuas Leben. Der kleine Junge hat es durch seine Krankheit, die unter anderem auch seine Sprache beeinträchtigt, nicht leicht. Immer wieder muss er sich neuen Herausforderungen stellen, die der Alltag für ihn bereithält. Was für andere Jungen in Joshuas Alter ein Leichtes ist, zeigt für Joshua oft Schwierigkeiten auf: Neue Freunde finden, mit der Familie kommunizieren, unbefangen toben und spielen. All diese Dinge sind für Joshua... einfach...Auf der anderen Seite stehen Joshuas Eltern und seine Familie. Nicht alle Angehörigen der Familie gehen mit Joshuas Situation gleichermassen um. So ist Evelin, seine Mutter, beispielsweise sehr vorsichtig und immer darauf bedacht, Joshua keiner Gefahr auszusetzen, während sein Vater, David, darauf drängt, ihm ein Leben zu ermöglichen, dass so normal ist, wie das von Gleichaltrigen. Auch Grosseltern und besonders Joshuas Patenonkel, Richard, der selbst versucht sein Leben zu meistern, spielen eine Grosse Rolle in Joshuas Leben. Auch sie beeinflussen, beeindrucken und prägen den 4-jährigen. Joshuas Geschichte wird also aus mehreren Perspektiven betrachtet. Nicht immer wird die Welt aus den Augen der Erwachsenen gesehen, die Joshua umgeben, sondern auch immer wieder aus seiner eigenen Sicht. Die unzähligen alltäglichen Dinge, die Joshua nicht versteht, versucht er sich zu erklären und schafft sich, mit Hilfe seiner Freunde, ein eigenes Bild von dieser komplizierten Welt. Er entdeckt die kleinen Wunder, die ihn umgeben und findet, dass das Leben doch eigentlich ganz einfach ist.

Portrait
Ich bin ein fröhlicher Mensch, hilfsbereit und kreativ. Ich geniesse da Leben und freue mich über Tag, der etwas Neues, Aufregendes mit sich bringt. Ich suche die Herausforderung und setzte mir immer wieder neue Ziele, auf die ich hinarbeiten kann. Reisen ist meine grosse Leidenschaft und die Gewissheit, dass die Welt mir offen steht, mein Antrieb.

Anmerkung von Ladina:
Das Buch für Jugendliche zu empfehlen, dünkt mich verfehlt. Obwohl es sich um einen Roman handelt und nicht um einen klassischen Erfahrungsbericht, ist der Stil einem Erfahrungsbericht ähnlich und geht ähnlich tief ins Detail. Speziell ist, dass das Buch aus der Sicht des sterbenden Joshuas erzählt wird - allerdings nicht als Ich-Erzähler.
Es fällt nicht ganz einfach, das Buch zu beschreiben. Sicher ist, dass es vom Stil her Jugendlichen eher nicht entspricht - die Action fehlt. Unklar wird leider auch der Hintergrund, vor dem die Autorin dieses Buch schrieb. Evtl. hatte sie Berührungspunkte zu einem erkrankten Kind, da vor allem das krankheitsspezifische teils sehr fundiert scheint.
einfach [50%].jpg
einfach [50%].jpg (18.5 KiB) 4274 mal betrachtet

Diagnosen des kleinen Leon: Neurofibromatose Typ 1 und Glioblastoma multiforme

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das Leben ist kein Spiel
Untertitel: Krebs meines Sohnes
Autorin: Romy Werner
Verlag: Epubli, April 2014
Keine ISBN, Broschiert, 104 Seiten, mit schwarzweissen Fotos aus Leons Leben
Vergriffen im Buchhandel, im Verleih bei der Kinderkrebshilfe Schweiz, Buchnummer 620

Beschreibung:
Hier schreibt eine Mutter frei von der Leber weg über die Erfahrungen mit ihrem schwer kranken Kind. Leon leidet an der Erbkrankheit Neurofibromatose Typ 1, die jedoch lange vom Kinderarzt ignoriert wurde. Im Alter von knapp 4 Jahren erkrankte der anno 2007 geborene Leon an einem Hirntumor, der sich leider als Glioblastoma multiforme herausstellte - ein äusserst aggressiver Tumor, der 2 mal wieder kam. Die Mutter erzählt zum einen, was sie und Leon in all den Jahren erlebten, was sie bewegte, erschütterte und wie es der kleine Leon meistert. Sie informiert aber auch über die Behandlungen, was sie bewirkt und welche Nebenwirkungen es gibt und über die Mutmach-Perlen und andere Freuden.
Der Bericht macht auch Mut, denn eigentlich war Leon aufgegeben worden, nachdem das 2. Rezidiv mit 4-5 Tumoren im Kopf knapp 6 Wochen nach Ende der Strahlentherapie aufgetreten war. Doch dann gab es einen Hoffnungsschimmer in Form eines teuren Medikamentes, das jedoch von ihrer Krankenkasse übernommen wurde. Ausserdem verabreicht die Mutter ihrem Jungen afrikanische Weihrauch und Heilpilz-Kapseln - was letztendlich zu einer Rückbildung der Tumore führte, weiss man nicht genau. Zur Drucklegung des Buches jedenfalls war Leon erneut im MRT und die Familie durfte erfahren, dass die Tumore weg sind -möge es so bleiben...

Anmerkung von Ladina:
Leider hat das Buch sehr viele Schreib-und Fallfehler. Diesem Umstand mag zugrunde liegen, dass die Mutter in einer Ausnahmesituation ihre Aufzeichnungen machte - voller Angst um ihr Kind. Es bleibt aber glücklicherweise gut verständlich. Für eine Zweitauflage wäre es jedoch sicher positiv, all diese Fehler zu eliminieren. Auch die Bilder (Schwarzweiss-Kopien) sind qualitativ eher schlecht. Das Buch wird von epubli ab dem Alter von 12 Jahren empfohlen - dies dünkt mich unpassend. Für mich bleibt es ein Bericht, der für Eltern gedacht ist.

NF Hitu Das Leben ist kein Spiel.jpg
NF Hitu Das Leben ist kein Spiel.jpg (22.48 KiB) 5071 mal betrachtet
---------------------------------------------

Diagnose: gutartiger, aber sehr grosser Gehirntumor an der Zirbeldrüse

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN KINDES
+++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Briefe der Hoffnung
Untertitel: Craig Shergold kämpft gegen seinen Gehirntumor
Autorin: Marion Shergold
Verlag: Knaur, 1995
ISBN 3-426-75071-6, Taschenbuch, 365 Seiten
im Buchhandel vergriffen
im Verleih der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 387


Verlagstext:
Als die Ärzte im Jahr 1989 feststellen, dass Craig Shergold an einem inoperablen Gehirntumor litt, waren seine Eltern fassungslos. Doch heute gehört Craig zu den berühmtesten Kindern der Welt. Kurz nachdem er seine Diagnose hörte, setzte er sich als Ziel, so viele Genesungswünsche aus aller Welt zu erhalten wie möglich und damit ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen. Er hat es geschafft-und nicht nur das: Heute ist Craig gerettet. Ein Buch voller Optimismus und Mut über einen außergewöhnlichen Jungen und seine tapfere Mutter.
Briefe der Hoffnung.jpg
Briefe der Hoffnung.jpg (11.05 KiB) 5072 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------

ERLEBNISBERICHT EINER MITARBEITERIN IM KINDERSCHUTZBUND
************************************************** ******


Titel: Schöne Aussicht für Jo
Untertitel: Hoffnung ist die halbe Heilung - Ein Kind besiegt den Krebs
Autorin: Irmi Koch
Verlag: edition fischer, 2003
ISBN 978-3-8301-0585-5, Paperback, 141 Seiten
ehem. Preis: 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / 17,40 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Als Familie Sommer aus dem Skiurlaub in die Schöne Aussicht, ihr Speiselokal, zurückkehrt, erfährt sie, dass Jo, ein Schulkamerad der 11 Jahre alten Tochter, an einem Gehirntumor erkrankt ist.
Die Sommers begleiten Jo mit grossem Engagement, während die tägliche Arbeit in der Schönen Aussicht, in einem kleinen fränkischen Dorf, weitergeht.
Die Familie gibt nicht auf, obwohl die Chancen für Jo schlecht stehen. Ihr Glaube an seine Heilung versetzt offenbar Berge und die Schöne Aussicht wird für Jo mehr als nur ein Ort zum Essen!

Anmerkung von Ladina:
Dies ist kein blosser Erfahrungsbericht über die Betreuung eines kranken Kindes. Neben diesem Thema, das sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht, hat Irmi Koch mit Humor auch ihren Alltag als Gastwirtin in ihren Bericht eingewoben. Es kann als Auflockerung verstanden werden, ist aber auch ein Beweis, dass man auch vielbeschäftigt sein kann und doch noch ein Potential an Hilfsbereitschaft ausschöpfen kann.
Der Bericht ist auch ein Dokument dafür, wie sehr die Zuneigung und Liebe den Lebensmut nähren kann, auch bei einem kranken Kind, das aus den Briefen und Zuwendungen seiner kleinen Freundin und aus den Besuchen (und sei es nur von dem sich sehen über den Balkon - Besuchsverbot von Kindern unter 14 Jahren) soviel Kraft und Hoffnung schöpft.

Die Erfahrung mit Jo hat die ganze Familie geprägt, die Klasse von Jo zusammengeschweisst und war auch für Milly, die kleine Freundin von Jo, trotz mancherlei Belastungen und Ängsten, letztlich eine positive Erfahrung, an der sie reifen konnte.

[/i]
schöne_aussicht_fuer_jo.jpg
schöne_aussicht_fuer_jo.jpg (5.34 KiB) 5072 mal betrachtet


Alexa
Alexa, geboren 25.09.2009, schien bei ihrer Geburt, bis auf eine kleine Lippenkerbe völlig gesund und entwickelte sich in ihren ersten Monaten wunderbar. Sie war ihrer Zeit immer ein bisschen voraus. Bereits mit 10 Monaten machte sie wacker ihre ersten Schritte. Dann, im April 2011 musste Alexa den ganzen Tag erbrechen. Sie kam ins Krankenhaus an den Tropf. Von diesem Tage an änderte sich ihr ganzes Verhalten, vor allem die körperliche Mobilität komplett. Sie war plötzlich unsicher beim Laufen, verlor manchmal gänzlich das Gleichgewicht und fiel hin. Daher wurden viele Untersuchungen gemacht. Das EEG war unauffällig, jedoch das MRT brachte das Unheil zutage. Ein pflaumengrosser Tumor am Kleinhirn wurde entdeckt. Ein Tumor, dessen Grösse manches Kind längst ins Koma befördert hätte wegen erhöhten Hirndruck. Alexa aber sang im Krankenbett noch "Backe, backe Kuchen". Am 8.Juli 11 wurde Alexa 9 Stunden am Gehirn operiert und es begann ihr Kampf gegen den Krebs , einen sehr seltenen und gefürchteten Tumor. Atypischer teratoider rhabdoider Tumor heisst diese Krebsform. Oftmals sind es Säuglinge und Kleinkinder, bei denen dieser aggressive Tumor diagnostiziert wird. Oft haben diese Tumore einen ungünstigen Verlauf. Zu keiner Zeit wurde den Eltern viel Hoffnung gemacht von Seiten der Ärzte. Das war besonders schwer. Alexa aber scheint ein Wunderkind zu sein und auch ein Glückskind. Sie meisterte die harte Chemo-Therapie und die Bestrahlungen, blieb meistens bei Laune. Anfang 2012 kam die Hochdosis-Chemotherapie mit anschliessender autologer Stammzelltransplantation. Nochmals eine ungeheuer belastende Therapie.
Doch so wie es bis heute aussieht, hat sich dieser Marathon gelohnt. Alexas neueste MRT-Aufnahmen sind sauber, eine schöne Nachricht reiht sich an die vorherige. Und Alexa kann wieder strahlen, hat wieder Haare, geht in den Kindergarten. Ihre Mama hat die ganze Zeit, die sie und Alexa um ihr Leben kämpften auf der HP erzählt und informiert auch über die seltene Tumorart AT/RT.
Noch ist Alexa nicht gänzlich über den Berg, sie kann viele gute Gedanken, Gebete und Wünsche gebrauchen. Und sie freut sich, wenn Ihr Alexas Gästebuch mit einem Gruss bereichert.
http://alexa-atrt.beepworld.de/

******************************************************

DIAGNOSE: KNOCHENKREBS

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR BETROFFENE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

https://www.takeda-onkologie.de/sites/t ... 282%29.pdf
----------------------------------------------------

Diagnose: Ewing-Sarkom im Alter von 11 Jahren anno 2000

ERLEBNISBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN KINDES AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Krebs - Freund oder Feind?
Untertitel: Die Kraft im Weg
Autorin: Gabriele Munz-Orasch
Verlag : edition fischer, Mai 2009
ISBN : 978-3-89950-446-0, Paperback, 296 Seiten
ehem. Preis: 10,80 Eur[D] / 11,10 Eur[A] / 20,50 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Nach einem Skiunfall wird bei der elfjährigen Lena ein Tumor im Bein festgestellt. Weitere Untersuchungen ergeben, dass es sich um Knochenmarkkrebs im fortgeschrittenen Stadium handelt. Ein Schock für die ganze Familie. Ich als Mutter bin überzeugt, dass jeder Weg, jeder Schicksalsschlag seinen Sinn hat. Dieses Buch beschreibt einen solchen Weg. Und wie mich der Weg durch Selbstzweifel und Ängste immer mehr zu meiner inneren Kraftquelle geführt hat. Dorthin, wo Frieden ist. Vertrauen und Wissen. Ein inneres Wissen, dass alles, aber auch wirklich alles im Leben, seinen ganz bestimmten Sinn erfüllt. Und plötzlich bin ich einverstanden.

Gabriele Munz-Orasch wurde in der Schweiz geboren mit schweizerisch-deutschen und österreichisch-ungarischen Wurzeln. Schon als Kind setzte sie sich stark mit philosophischen Fragen auseinander. Sie ist davon überzeugt, dass es eine einheitliche Quelle allen Lebens gibt, und erforscht die Zusammenhänge von Aktion und Reaktion. Die Autorin begleitet Menschen auf ihrem Lebensweg als Vitaltrainerin und Mediatorin und lebt am Bodensee.

Anmerkung von Ladina:
Der Autorin ist mit diesen Aufzeichnungen ein echt Mut machendes Buch gelungen. Ein Buch, das ehrlich und offen erzählt, jedoch nie ohne Hoffnung oder einen andern Lichtblick. Die Diagnose Ewing-Sarkom zählt noch heute zu den gefürchtetsten Erkrankungen. In der Schweiz wird sie pro Jahr nur durchschnittlich 5 mal gestellt. Die Autorin gibt in ihrem Buch viele wertvolle Hinweise, auch zur Behandlung und Hintergrundwissen preis.
Lena selbst hat immer wieder Stärke bewiesen, so ist auch der Titel des Buches durch eine Aussage von ihr, kurz nach der Diagnose entstanden.
Leider konnte ein grosser Wunsch von Lena, ihr Bein zu behalten, letztlich doch nicht erfüllt werden, da ihr Körper den Spenderknochen (Allograft) abstiess. Heute ist Lena 20 Jahre alt, eine reife, lebensfrohe Persönlichkeit, die um das kämpft, was sie wirklich will und immer wollte: Ihr Leben leben.
Ihre Prothese, die ganz neuartig ist, trägt sie selbstbewusst.
So dokumentiert das Buch auch eine Erfolgsgeschichte, die schwer erkämpft wurde durch die Beteiligten, aber gerade dadurch umso schillernder geworden ist, ohne zu übertreiben.
Krebs Freund oder Feind.jpg
Krebs Freund oder Feind.jpg (10.84 KiB) 5072 mal betrachtet
---------------------------
Diagnose: Knochenmarkskrebs - Ewing-Sarkom

ERFAHRUNGSBERICHT DES VATERS EINES BETROFFENEN JUNGEN
*******************************************************


Titel: Neues Leben für Daniel
Untertitel: Der Vater eines krebskranken Jungen berichtet
Autor: Andreas Meissner
Verlag: Hänssler,
ISBN 3-7751-2630-9, Paperback, 101 Seiten
ehem. Preis: 4 EURO, sFr.8.-
Vergriffen im Buchhandel, im Verleih bei:
http://www.efb.ch


Anmerkung von Ladina:
In diesem Taschenbuch erzählt der Vater von der Knochenmarkskrebserkrankung seines 10 Jahre alten Sohnes, von den Erfahrungen während der Behandlung und nachdem Daniel eine Endoprothese bekommen hat. Die Familie Meissner ist gläubig und der Autor nimmt hin und wieder auch Stellung zu seinem Glauben, was die Berichterstattung aber nicht behindert.
Daniel geht es heute wieder gut.
Neues Leben für Daniel.jpg
Neues Leben für Daniel.jpg (14.99 KiB) 5072 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Ewing Sarkom

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES KLEINEN MÄDCHENS
******************************************************


Titel: Du bist so mutig, Salome!
Untertitel: Eine Mutter erzählt, wie ihr Kind den Krebs überwand
Autorin: Ingrid Kretz
Verlag: Bundes-Verlag, 2001
ISBN 3-933660-10-6, 191 Seiten, mit Fotos von Salome illustriert

Leider vergriffen, erhältlich evtl. noch bei der Autorin: Kontaktadresse unter:
http://www.prolife.de/erlebt/salome.html


Anmerkung von Ladina:
Ein sehr mutmachendes, positives Buch. Tagebuchartig beschreibt die Mutter der 5 Jahre alten Salome den Verlauf der Knochenkrebserkrankung und der Therapie und wie sie es schaffen, trotz allem ein einigermassen normales Leben zu führen.
Salome bekommt eine Umkehrplastik, lernt sich damit zu bewegen und bleibt ein fröhliches Mädchen.
Heute fährt sie Inline-Skates und Fahrrad.
Illustriert ist das Buch mit vielen Fotos, die die Entwicklungen von Salome dokumentieren.
Du bist so mutig Salome V.jpg
Du bist so mutig Salome V.jpg (11.04 KiB) 5072 mal betrachtet
Du bist so mutig Salome R.jpg
Du bist so mutig Salome R.jpg (11.91 KiB) 5072 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Osteosarkom

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN MÄDCHENS
**********************************************************


Titel: Michelle
Untertitel: Ein Mädchen gibt nicht auf und gewinnt
Autorin: Carolyn E.Phillips
Verlag: R.Brockhaus, 4. Auflage 2002
ISBN 3-417-21936-1, Paperback, 128 Seiten
ehem. Preis: 5 EURO, sFr. 9.90
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Michelle ist acht Jahre alt, als bei ihr ein Osteosarkom festgestellt wird und das Bein nach etlichen Therapien amputiert werden muss. Die Mutter erzählt von dieser Zeit in ihrem Tagebuch. Teilweise liest es sich etwas rührselig und man gewinnt den Eindruck, dass die tapfere Michelle alles locker wegsteckt. Auch in dieser Familie hat der Glaube an Gott einen grossen Stellenwert.
Alles in allem ist das Buch aber sehr ermutigend, zumal Michelle seit ihrer Beinamputation gesund ist und sogar Skirennen fährt - mit Erfolg.
Das Buch ist 2002 in der 4.Auflage erschienen.
Michelle.jpg
Michelle.jpg (10.43 KiB) 5072 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Osteosarkom

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES MÄDCHENS
**********************************************


Titel: Mama, wir beide, wir schaffen das schon!
Untertitel: Erfahrungen mit dem Lebenswillen eines todkranken Kindes
Autorin: Ellen von Hartz-Geitel
Verlag: Walter, 1995
ISBN 3-530-32451-5, Paperback, 232 Seiten, illustriert mit Farbfotos von Nina
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Dies ist ein sehr fundierter Tatsachen-und Erfahrungsbericht einer Mutter. Mit 11 Jahren erkrankte Nina an einem Osteosarkom und bekam nach diversen Behandlungen eine Umkehrplastik.
Heute geht es Nina gut [/i]
Mama wir beide schaffen das schon.jpg
Mama wir beide schaffen das schon.jpg (8.49 KiB) 5072 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Di 24 Mai 2016 19:12, insgesamt 13-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

LEUKÄMIE

Beitragvon Ladina » Di 16 Jun 2015 17:59

ERFAHRUNGSBERICHTE VON ELTERN BETROFFENER KINDER

DIAGNOSE: LEUKÄMIE

Diagnose ALL im November 2007

ERLEBNISBERICHT DER ELTERN EINES KLEINEN BETROFFENEN MÄDCHENS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Sophie gewinnt
Untertitel: Mein Kampf gegen die Krankheit Leukämie
Autoren: Christina und Leopold Augendopler
Verlag : Trauner Verlag, November 2008
ISBN : 978-3-85499-565-4, Gebunden, 208 Seiten

Preisinfo ca: CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dies ist die rührende erzählte Geschichte der kleinen Sophie. Beim Ausbruch der Krankheit war sie gerade 3 Jahre alt. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen, erzählt aus der Sicht des Kindes, geben Einblicke in die noch immer heimtückische und nicht abwendbare Krankheit Blutkrebs. Dieses Buch soll informieren und denjenigen unterstützende Hilfe und Zuversicht geben, die ähnlichen Situationen ausgesetzt sind oder werden.
Mit dem Kauf von diesem Buch unterstützen Sie die Kinder-Krebs-Hilfe Österreich
Weitere Infos:
http://www.nachrichten.at/ratgeber/familie/art124,76961
Sophie gewinnt.jpg
Sophie gewinnt.jpg (12.87 KiB) 3623 mal betrachtet

Diagnose: High-Risk T-ALL bei einem 15jährigen im Dezember 1998

TATSACHENBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN JUGENDLICHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Härter als Krebs
Untertitel: Tagebuch einer Leukämieerkrankung
Autorin: Birgit Furrer-Linse
Nachwort: Renate Keller
Herausgegeben von Torsten Furrer
Verlag : Books on Demand, 2. Auflage Juni 2009
ISBN : 978-3-8370-3840-8, Paperback, 232 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Als der 15jährige Torsten die Diagnose Leukämie erhält, bricht für die ganze Familie eine Welt zusammen. Von Jetzt auf Nachher ist nichts mehr wie es war. Doch nicht nur der Kampf gegen die Krankheit selbst auch ganz alltägliche Probleme machen der Familie das Leben schwer. Schon bald steht fest, dass Torsten nur mit einer Knochenmarkstransplantation überleben kann. Aber in der Familie ist kein passender Spender zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Dieser Tatsachenbericht der 1956 in Berlin geborenen Autorin Birgit Furrer-Linse, die bisher ausschließlich historische Romane geschrieben hat, zeichnet einen tiefen Einschnitt in ihr Leben und das ihrer Familie auf. Ständig zwischen Angst und Hoffnung schwankend, steht der Kampf gegen die tödliche Krankheit immer und überall im Vordergrund. Härter als Krebs kann vielen Betroffenen Mut machen, zeigt aber auch deutlich auf, wie viele Hindernisse auf dem Weg zur möglichen Heilung überwunden werden müssen.

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch hat mich restlos begeistert. Der Schreibstil der Autorin und das, was sie schildert sind authentisch und stammen voll aus dem Leben mit einem leukämiekranken Kind. Aus jeder Zeile spürt man die Betroffenheit heraus, aber auch die Hoffnung und den Willen zum Kämpfen.
Das Buch ist mehr als ein Erfahrungsbericht und möchte auch so verstanden werden. Es enthält wichtige Details über die Behandlung, allein schon die Angaben, die Frau Furrer über die Knochenmarkspendersuche macht, sind so immens wichtig und kaum bekannt.
Und es ist ein Buch, das durch und durch ehrlich geschrieben ist, das es nicht nötig hat, etwas aufzubauschen, damit es spannender würde. Es ist spannend und es ist ein Buch, das viel Hoffnung und Motivation schenkt, sowohl Betroffenen als auch dem Umfeld, denn Torsten lebt. Am 20.Juli 1999 fand seine allogene KMT statt. Heute ist er ein aufrechter junger Mann, der Rap's textet und singt, der lebensfroh ist und der doch nicht vergessen hat, welch ein Geschenk es ist für ihn, dass er leben darf.
Bravo!

Torsten hat eine Homepage:
http://www.miccheck.de
härter als Krebs.jpg
härter als Krebs.jpg (9.72 KiB) 5070 mal betrachtet
------------------

LEUKÄMIETAGEBUCH DES VATERS EINES BETROFFENEN JUGENDLICHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Dunkle Wolken über dem Laurensberg
Untertitel: Leukämietagebuch der Familie Füg, Teil 1 - Diagnose, Schock und Regeltherapie
Autor: Harald Füg
Verlag : Books on Demand, Dezember 2009
ISBN : 978-3-8391-1613-5, Paperback, 272 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Im vorliegenden Tagebuch sind die Stationen und Ereignisse während der 10-monatigen Leukämietherapie bei unserem damals 16-jährigen Sohn Patriz beschrieben; vom Zeitpunkt der Diagnose, über die Regeltherapie hin bis zum 1. Rezidiv.

Harald Füg, geboren Dez. 1948, tätig als Security-Manager bei der Deutschen Bahn AG, lebt mit seiner Familie am Niederrhein. Erst durch die Leukämiekrankheit hat er sich entschlossen, die Aufzeichnungen in Buchform zu veröffentlichen
Dunkle Wolken über dem Laurensberg.jpg
Dunkle Wolken über dem Laurensberg.jpg (35.61 KiB) 5070 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
AUFZEICHNUNGEN EINES ELTERNPAARES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Regenbogen über dem Neckartal
Untertitel: Leukämietagebuch der Familie Füg, Teil 2 - Rezidiv, Spezialtherapie und Intensivstation
Autoren: Petra und Harald Füg
Verlag : Books on Demand, Januar 2010
ISBN : 978-3-8391-1991-4, Paperback, 288 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Mitte Januar 2006 war der damals 16-jährige Patiz an Leukämie erkrankt. Im Aachener Uniklinikum musste er sich einer Chemotherapie aussetzen die fast genau 11 Monate dauerte. Alles sah noch einem gutem Verlauf aus, als kurz vor dem Ziel - Mitte Dezember 2006 - das erste Rezidiv festgestellt wurde. Ein Jahr lang Schinderei und Entbehrungen waren für die Katz. Ab Anfang 2007 sollte mit einer Spezialtherapie eine dauerhafte Remission erreicht werden und dann mit einer Knochenmarkstransplantation die endgültige Gesundung. Doch dazu kam es nicht; stattdessen kam es im Mai 2007 zum 2. Rezidiv und zum "Handtuch-Werfen" der behandelnden Ärzte im Uniklinikum Aachen. Doch Patriz wollte nicht aufgeben. Im Uniklinikum Tübingen suchten wir noch nach einer Chance. Wie diese Suche ausging und welche schwere Zeit auf uns zukam lesen Sie in diesen Tagebuchaufschreibungen.


Harald Füg, geboren Dez. 1948, tätig als Security-Manager bei der Deutschen Bahn AG, lebt mit seiner Familie am Niederrhein. Erst durch die Leukämiekrankheit hat er sich entschlossen, die Aufzeichnungen in Buchform zu veröffentlichen.
regenbogen_über_dem_neckartal_1.jpg
regenbogen_über_dem_neckartal_1.jpg (34.94 KiB) 5070 mal betrachtet
--------------------
Diagnose bei der kleinen Katharina im Alter von 3 Jahren: ALL (Akute lymphatische Leukämie)

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Entenfischer
Untertitel: Bericht über eine Behandlung
Autorin: Karin Koller
Verlag: tredition, April 2014
ISBN 978-3-8495-7795-7, Paperback, 273 Seiten

€ 14.99/CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Das Leben wirft einen in Situationen, auf die man sich nicht vorbereiten kann. Wie reagiert man, wenn man an einem Sommertag plötzlich damit konfrontiert wird, dass die eigene dreijährige Tochter an Leukämie leidet? Wie wirkt sich die langwierige Behandlung, die Ungewissheit, die Angst auf die Beziehungen innerhalb der Familie aus? Wie kann es gelingen, das Kind zu retten, ohne die Familie, die anderen Geschwister dadurch zu zerstören?
Eine Krebserkrankung, so stellt sich bald heraus, ist anders, als in Filmen dargestellt, kein Kampf, sondern ein Erdulden in Konfusion. Kein finales Urteil, sondern ein Hindernislauf, den es zu absolvieren gilt. Ziel ist, zu erreichen, dass am Ende der Therapie alles bleibt, wie es war, obwohl sich alles änderte.
"Entenfischer" erzählt von den Gefühlen und Gedanken einer Mutter, deren Kind an Leukämie erkrankt ist, von der Diagnose bis zum Abschluss der Therapie. Von der Angst und Hilflosigkeit, von der Verunsicherung und Wut, von der Scham und Lähmung. Und zeigt, dass aussergewöhnliche Krisen, die das Leben plötzlich völlig auf den Kopf stellen, bewältigbar sind.

Über die Autorin:
Karin Koller, geboren in Kärnten, lebt in Vorarlberg, Österreich.

Anmerkung von Bea (Rezensentin im Forum http://www.dasanderekind.ch :
Die Autorin veröffentlichte inzwischen ein zweites Buch, in welchem die Bewältigung der Krebserkrankung des Kindes ebenfalls im Buchrückentext erwähnt wird. Tatsächlich enthält jenes 2. Buch [Titel: Weil ich kein Mädchen bin, ISBN 978-3-84237032-6, Gebunden m. Schutzumschlag, 371 Seiten, CHF 78.00!!!! Euro 58.90] jedoch nur wenige Seiten, die sich tatsächlich auf dieses Thema beziehen. Wer also wirklich mehr über die Bewältigung einer Krebserkrankung beim Kind erfahren möchte, dem kann ich den Titel: Entenfischer empfehlen.
Das zweite Buch (Weil ich kein Mädchen bin), mit seinem überrissen hohen Preis, hat für suchende Eltern in diesem Bereich zu wenig Bedeutung.
Leuk Entenfischer.jpg
Leuk Entenfischer.jpg (9.75 KiB) 5070 mal betrachtet
--------------------------------------
Diagnose des damals 15 Jahre alten Gerrit: ALL (akute lymphatische Leukämie) anno 2012

ERFAHRUNGSBERICHT UND RATGEBER EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: CPM ist nicht mehr Curry-Pommes-Mayo
Autorin: Martina Kersting
Verlag: Sheema, Mai 2015
ISBN 978-3-931560-46-1, Gebunden, 168 Seiten, mit schwarzweissen, originellen Illustrationen

Preisinfo: 14.99 Euro/ CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Dies ist ein authentischer Erfahrungsbericht. Und es ist etwas darüber hinaus: die Aufforderung, das Leben in JEDEM Moment als Geschenk zu sehen – selbst, wenn gerade etwas „Schlimmes“ passiert, egal, ob Krankheit, Trennung oder ein anderer Schicksalsschlag. Denn jede Krise birgt in sich die einmalige Gelegenheit, dem Leben eine neue Richtung zu geben ...
Martina Kersting legt in ihrem Buch Zeugnis darüber ab, wie die zweijährige Behandlung der Leukämie-Erkrankung ihres ältesten Sohnes sie nachhaltig positiv verändert hat.
Wie in einem persönlichen Gespräch schildert sie Begebenheiten und Gedanken über die Einflüsse des Lebens auf ihre Bewusstseinsentwicklung während dieser besonderen Zeit. Es ist ein Aufruf ihrer Seele, sich wieder an die eigenen Kräfte und Möglichkeiten zu erinnern.
Im zweiten Teil des Buches motiviert die Autorin die LeserInnen anhand der ausgewählten 8 Übungen, selbst etwas für ihr Glück zu tun.
Lassen Sie sich berühren von der sehr persönlichen, ehrlichen Berichterstattung und nutzen Sie die tiefgehenden Übungen, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

Autorenportrait:
Martina Kersting ist Querdenkerin und Coach in eigener Praxis. Ihre Klienten sagen, sie ist natürlich, fürsorglich, temperamentvoll, weiblich, energisch, geduldig, ungewöhnlich und spontan. Sie selbst sagt: Ich bin einfach nur ehrlich und offen für den Moment.

Anmerkung von Bea:
Ein sehr hilfreiches Buch, das ehrlich beschreibt, wie der Weg durch die Therapie von der Familie erlebt und bewältigt werden konnte, das jedoch allzu detaillierte Therapiebeschreibungen weglässt und nicht auf Mitleid aus ist.
Gerrit ist wieder gesund geworden. Heute radelt er für krebskranke Kinder. Er sammelt Geld für die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Auf seiner Facebookseite kann man mehr erfahren.
Leuk CPM ist nicht mehr Curry_Pommes_Mayo [50%].jpg
Leuk CPM ist nicht mehr Curry_Pommes_Mayo [50%].jpg (28.62 KiB) 5070 mal betrachtet
--------------------------------------------------
Diagnose der Tochter der Autorin: ALL im Alter von 7 Jahren

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER, DIE EINEN UNGEWÖHNLICHEN WEG WAGTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: eine aussergewöhnliche Heilung
Autorin: Birgit Matz

Buch als Download kostenlos via Homepage der Autorin:
http://mutmachgeschichte.birgit-matz.de/
http://dasgesundmagazin.de/eine-mutmachgeschichte/


Zum Inhalt:
Birgits Tochter erkrankte jung an Leukämie. Während das Kind mit der üblichen Chemo behandelt wurde, suchte die Mutter Kontakt zu ihrem Schutzengel
Eine aussergewöhnliche Heilung [50%].jpg
Eine aussergewöhnliche Heilung [50%].jpg (24.63 KiB) 5548 mal betrachtet
---------------------------------
Diagnose: Akute Myeloische Leukämie M5 anno 2000

ERLEBNISBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN KINDES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Lebenskampf mit vier
Autorin: Sigrun Diesing
Verlag: Books on Demand, Januar 2009
ISBN 978-3-8370-9056-7 , Paperback, 180 Seiten

Preis: 13,80 Eur[D] / 14,20 Eur[A] / 18.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext :
Eine Mutter hat mit ihrem vierjährigen Sohn Timo ein halbes Jahr gegen die schwere Krebserkrankung gekämpft, ihn betreut und begleitet. In dieser schweren Zeit hat sie ein Tagebuch geführt, in dem sie ihre Angst, Wut und Hilflosigkeit beschreibt, aber auch Hoffnung und Möglichkeiten, ihrem Sohn zu helfen. Ihre Erfahrungen sollen betroffenen Eltern helfen, die Hoffnung in einer ähnlichen Situation nicht zu verlieren.

Anmerkung von Ladina:
Trotz der Hochrisikostufe, in welche Timo mit seiner AML M5 eingeteilt wurde, und die auch die Mutter sehr erschreckte, hat es Timo geschafft. Er ist heute 12 Jahre alt, ein munterer, lebenslustiger Bub, der auch manchmal Blödsinn macht, wie jeder andere Junge auch.

Mehr Infos auf:
http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=191861
Lebenskampf mit Vier.jpg
Lebenskampf mit Vier.jpg (6.23 KiB) 5688 mal betrachtet
Diagnose CML im Kindesalter (Chronische Myeloische Leukämie des Erwachsenentyps

ERLEBNISBERICHT EINES VATERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn das Leben kopfsteht
Untertitel: Diagnose: Leukämie
Autor: Christoph Glumm
Produzent/ Arrangiert von Hans Werner Scharnowsk.
Verlag : St. Johannis-Druckerei, Januar 2010
ISBN : 978-3-501-06174-9, Kartoniert, 96 Seiten

Preisinfo : 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 18,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Ein Anruf aus der Kinderarztpraxis stellte das Leben des Arztes und Musikers Christoph Glumm und seiner Familie von einem Augenblick zum andern auf den Kopf: Bei der einjährigen Tochter war Leukämie diagnostiziert worden. Ein medizinischer Marathonlauf mit langen Klinikaufenthalten, Operationen und Chemotherapie begann, schliesslich auch noch eine Knochenmarktransplantation (Spender durfte der Bruder sein), da die Chronische Myeloische Leukämie nur dadurch geheilt werden kann.
All das führte den Arzt und seine Familie an ihre Grenzen und darüber hinaus.
Wo war Gott in dieser Zeit?
In dieser dunklen Lebensphase entstehen Lieder, die ehrlich davon erzählen, , wie es sich lebt, wenn Gott im Alltag verborgen bleibt und sich alles verändert, was bisher wichtig war.
Die wahre Geschichte einer Heilung, mit Enttäuschungen, vielen Rückschlägen und neuer Hoffnung.

Christoph Glumms Tochter ist zum Zeitpunkt der Herausgabe des Buches 13 Jahre alt

Die 12 Lieder dieses Buches gibt es auf CD:
ISBN : 978-3-501-50725-4, Audio-CD; Preisinfo : 9,95 Eur[D] UVP / 10,20 Eur[A] UVP / 19,95 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

wenn das Leben kopfsteht.jpg
wenn das Leben kopfsteht.jpg (8.59 KiB) 5689 mal betrachtet
----------------------------------------------------


------------------------------------------------------------------
HÖRBUCH-CD
°°°°°°°°°°°°


Titel: Schwarze Tage - Hannahs Leukämiebehandlung
Untertitel: Ein Tagebuch von Dagmar Heike Kronen
(SWR2 Eckpunkt, Regie: H.P.Bögel)

Schwarze Tage heisst eine Radiosendung, die aus dem Tagebuch einer Mutter beim SWR2 entstanden ist. Der Dachverband der Kinderkrebsstiftung http://www.kinderkrebsstiftung.de
hat die Erlaubnis, diese Hörbuch-CD an Interessierte zu nicht-kommerziellen und nicht-gewerblichen Zwecken abzugeben. Es wird lediglich eine Gebühr für Porto und Erstellungskosten in Rechnung gestellt
---------------------------------------------------------

Diagnose im Jahr 2006 bei Alessandro: Akute lymphatische Leukämie

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: 333 Perlen
Autorin: Arlette Valentini
Verlag : novum eco Verlag, November 2010
ISBN : 978-3-99007-070-3, Paperback, 144 Seiten, 3 s/w Fotos
ehem. Preis: 14,00 Eur[D] / 14,40 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Leider vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die Geschichte schildert einen schweren Schicksalsschlag aus Sicht der Mutter. Alessandro, ein 9-jähriger Junge wird mit der Diagnose "Leukämie" in das Kinderspital Zürich eingeliefert. Eine Zeit des Schmerzes, Verzichts und der Verzweiflung beginnt. Gespräche werden zum Teil Wortgetreu geschildert. Die Ängste und Verzweiflung der Schwester führen zu zusätzlichen Herausforderungen. Eine andere, aber gleich harte Seite des Schicksals wird beleuchtet. Es ist wichtig, dass man die Geschwister niemals vergisst! Sie werden emotional von einem Moment zum anderen auf Sparflamme gehalten. Weil es nicht anders geht....und sie spüren das und müssen damit zurechtkommen. Trotz der Behandlung in der Gruppe der "Hochrisiko-Patienten" ist die Hoffnung ein stetiger Begleiter in der Familie. Die Hoffnung wird als Luxus geschätzt und hilft den Alltag zu bewältigen. Fast.... bis das Schicksal noch einmal zuschlägt.....unvorbereitet von einer ganz anderen Seite

333 Perlen.jpg
333 Perlen.jpg (36.54 KiB) 5070 mal betrachtet
-----------------------------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES LEUKÄMIEKRANKEN KINDES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Sieh mal, die Sonne!
Untertitel: Tagebuch einer Chemotherapie
Autorin: Anke Schneider
Verlag: TRIGA, 2002/2003
ISBN : 978-3-89774-377-9, Paperback, 318 Seiten, mit vielen s/w-Fotos illustriert
ehem. Preis: 13,50 Eur[D] / 13,90 Eur[A] / 24,50 CHF
Vergriffen im Buchhandel, evtl. noch über die Autorin via:
http://www.sieh-mal-die-sonne.de/


Verlagstext:
"Mami, es ist so wunderschön, wenn die Sonne scheint", sagt Annika nach ihrer überstandenen Chemotherapie.
Sie drückt damit auf ihre ganz eigene Art aus, wie gerne sie lebt.
Im Alter von 6 Jahren erkrankt das kleine Mädchen an Leukämie (ALL). Hautnah, ehrlich und sehr persönlich vertraut ihre Mutter diese intensive Zeit einem Tagebuch an. Starke Gefühle wie Liebe, Wut, Angst, Hoffnung oder Verzweiflung begleiten stets die Behandlung, setzen ungeahnte Kräfte frei und bringen kostbare Erkenntnisse.
So schaffen es die beiden gemeinsam, den Kampf gegen die Krankheit aufzunehmen, und meistern Stück für Stück die Wegstrecke in ein neues Leben.

Aus dem Schlusswort der Autorin:
Ich habe jetzt Urlaub und bin dabei, das Buch fertig zu stellen. Vielleicht hilft es anderen Eltern, die in einer ähnlichen Situation sind, mit ihren Ängsten und Sorgen besser umzugehen.
Vielleicht schaffen sie es sogar, über die Verzweiflung hinauszublicken und das Wundervolle an diesem Leben zu sehen.
Ich möchte ihnen sagen, dass jeder Sonnenstrahl, den sie an sich heranlassen, sie wärmen und stärken kann.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr sonniges, warmes und freundliches Buch, das die Hoffnung nährt und einmal mehr zeigt, wie sehr und wie erfolgreich Kinder kämpfen können.
Ein Buch, das vielen Eltern Mut machen wird.
Sieh mal die Sonne.jpg
Sieh mal die Sonne.jpg (16.07 KiB) 5070 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
Diagnose: ALL

REPORT ÜBER EIN MÄDCHEN, DAS DIE LEUKÄMIE BESIEGTE
*********************************************

Titel: Christiane - an Leukämie erkrankt und geheilt
Autor: Richard Brunnengräber
Verlag: Meyster, 1984
ISBN 3-8131-8132-4, Gebunden, 214 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Christiane ist mit fünf Jahren an Krebs erkrankt. Ihre Leukämie war schon weit fortgeschritten und hatte bereit Hirn und Rückenmark angegriffen. Sechs Jahre lang kämpfte Prof. Fritz Lampert zusammen mit den Eltern un das Leben von Christiane. Es war ein dauerndes Auf und Ab.
Die Ärzte hatten sie mehrfach aufgegeben.
Heute ist Christiane eine hübsche, sportliche junge Dame von 19 Jahren. Sie braucht sich nur noch einmal pro Jahr von "ihrem" Professor untersuchen zu lassen. Vor drei Jahren konnte er ihr endgültig bestätigen: <Du bist geheilt!<
Christiane hat es geschafft. Heute läuft sie Ski, spielt Tennis und steht sicher auf dem Surfbrett. Bei der >Tour Peiper<, einer Fahrradtour mit Prominenten zu Gunsten leukämiekranker Kinder, sass Christiane 488 Kilometer auf dem Rennrad - von Giessen bis Hamburg. Eine Szenen-Collage über Krankheit, Leben und Hoffnung.
Dieses Buch erzählt Christianes Krankengeschichte, die Sorgen und Ängste der Eltern, das Hoffen und Ringen der Ärzte.
Christianes Geschichte ist mit in den Bericht über die erste Tour Peiper von Giessen nach Hamburg 1983 eingebunden.

Anmerkung von Ladina:
Es ist zu beachten, dass dies ein altes Buch ist und sich die Behandlung der Leukämie bei Kindern inzwischen sehr stark geändert hat. Dass es Christiane aber auch zu jener Zeit schon schaffen konnte, die Leukämie zu besiegen , kann auch heute noch Hoffnung vermitteln.

Christiane Eichendorfer hat bis heute nicht vergessen, welch grosses Geschenk und Glück ihr Leben ist. Sie hat eine Stiftung gegründet und fährt jedes Jahr an einer Benefizfahrradtour zugunsten krebs-und anderer schwerkranker Kinder mit um Spenden zu sammeln.
Christiane an Leukämie erkrankt und geheilt [50%].jpg
Christiane an Leukämie erkrankt und geheilt [50%].jpg (8.31 KiB) 5070 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
Diagnose: ALL

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
****************************************


Titel: Das wiedergeschenkte Leben
Untertitel: Tagebuch über die Leukämieerkrankung eines Kindes
Autorin: Ingeborg Bruns
Verlag: Fischer TB, 1991, 4. Auflage
ISBN 3-596-23247-3, Paperback, ca. 200 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Als der 10 Jahre alte Ingo an Leukämie erkrankt, verändert sich das Leben der ganzen Familie mit einem Schlag.
Hinsichtlich der Diagnose ALL sieht wird die Heilungschance für Ingo durch Chemotherapie als hoch eingestuft. Leider kommt es zu einem Rückfall und das Wort Knochenmarktransplantation wird für ihn und die Familie zur Gewissheit. Ingo hat Glück. Zwei seiner Geschwister sind mit ihm kompatibel. Die Transplantation kann erfolgen und Ingo bewältigt auch diese schwere Zeit.
Er ist geheilt.
Seine Mutter hat diese Erfahrungen in ihrem Tagebuch festgehalten und das Buch ist ein Hoffnungsträger für viele geworden.
Ein wichtiges, ehrliches Buch, dem ich auch heute noch viele Leser wünsche.
das wiedergeschenkte Leben.jpg
das wiedergeschenkte Leben.jpg (30.69 KiB) 5070 mal betrachtet
--------------------------------
Diagnose: ALL

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER UND EINES JOURNALISTEN
**************************************************


Titel: William - Das Schicksal besiegen
Autoren: Nicholas Woolley / Sue Clayton
Verlag: Knaur, 1990, aus der Reihe: MUT ZUM LEBEN
ISBN 3-426-02431-4, Paperback, 274 Seiten, illustriert mit schwarz-weiss Fotos
Vergriffen, erhältlich bei:

Verlagstext:
Als Sue und Tim Clayton erfahren, dass ihr ältester Sohn William, gerade mal 9 Jahre alt, Leukämie hat (ALL), bricht für sie eine Welt zusammen. Es beginnt ein Leidensweg, der das kranke Kind von einem Krankenhaus ins andere und von einer Behandlung zur nächsten führt. Die Liebe seiner Eltern und das Verständnis und die Tatkraft von Ärzten und Schwestern und eine Knochenmarktransplantation haben ihm das Leben gerettet.
Heute ist William ein gesunder, fröhlicher Junge, dem man das schwere Schicksal, das er bezwungen hat, kaum ansieht.

Anmerkung von Ladina:
Williams Geschichte wurde im Rahmen einer BBC-Reportage in England gezeigt und veranlasste Hunderte von Zuschauern, sich als freiwillige KM-Spender registrieren zu lassen.

Sue Clayton dokumentiert in diesem Buch sehr detailliert alle Geschehnisse, die sie während der Zeit von Williams Krankheit bewältigten.
Auch hier ist ein hoffnungsvolles Buch entstanden, das andern, gleichbetroffenen Mut macht.
William das Schicksal besiegen.jpg
William das Schicksal besiegen.jpg (13.14 KiB) 5070 mal betrachtet
-----------------
ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN KINDES
*******************************************************


Titel: Normal war gestern
Autorin: Aleid Truijens,
Aus dem Niederländischen von Kluitmann, Andrea
Verlag : Nagel & Kimche , August 2005
ISBN : 3-312-00359-8 , Gebunden mit Schutzumschlag, 160 Seiten
EHEM. Preis : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,20 sFr
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Was tut man, wenn eine schreckliche Diagnose das Leben auf den Kopf stellt? Wir haben keine Sprache und keine Bilder für den Umgang mit dem Unglück. Solange es uns nicht trifft, sondern die anderen, verstecken wir uns davor. Die Journalistin und Mutter Aleid Truijens hat erfahren, wie sich das Leben auf der Rückseite anfühlt, wenn eine Krankheit das Leben des eigenen Kindes, die Normalität des Familienlebens und die eigene Existenz bedroht.
Am Ende kommt die erlösende Nachricht: Der Sohn ist wieder gesund.
Aber der Weg dahin ist eine existenzielle Lektion, die durch ihren unerhörten Ton den Leser aus nächster Nähe trifft.

Anmerkung von Ladina:
Das besondere an diesem Buch ist, dass es sich nicht wie viele andere Berichte um ein Therapietagebuch handelt, wo Tag für Tag das Befinden des Kindes dokumentiert wird.
In diesem Bericht hat die Mutter ihren damals 4 Jahre alten, kleinen Sohn im Blickfeld, nicht so sehr seine Therapie, sondern sein eigenes Empfinden, seine Freuden, seine Nöte im Zusammenhang mit der Bewältigung seiner Leukämie, (ALL). Ebenso lässt sie die Leser an eigenen Reflektionen teilhaben. teils an analytischen Gedanken, was unser Verhalten in manchen Situationen beeinflussen könnte.
Auch Kalle hat einen grossen Stellenwert im Bericht von Aleid Truijens , Kalle ist das Stofftier, das Tom immer bei sich hatte, das bis heute im Leben des inzwischen 13 1/2 Jahren alten Jungen einen Platz hat und jeden Morgen einen Kuss bekommt, obwohl Tom ansonsten sicher kein Weichling ist.
Es ist ein Buch, das sehr viel Kraft ausstrahlt und Mut macht.
Ein Buch für Eltern betroffener Kinder - ganz bestimmt.

Aber anders, als die vielen Therapietagebücher, wo viel Insiderwissen vorhanden sein muss, um zu verstehen, ist dies auch ein Buch, das Laien lesen können. Laien wie Nachbarn, Freunde, die vielleicht nicht wissen, wie man jetzt mit einer betroffenen Familie umgehen soll, wie man helfen könnte.
Ein Buch, das Einblick gibt ohne zu überfordern, das aber manchmal auch anklagend ist im Bezug auf die Erlebnisse der Familie in ihrem Umfeld.
Es ist ein Buch über Gefühle, wie sie jeder von uns hat. Und ein Buch über das Leben und die Kraft eines Kindes.
Normal war gestern.jpg
Normal war gestern.jpg (9.78 KiB) 5070 mal betrachtet
__________________

Diagnose bei Bernd (16 Jahre) ALL Philadelphia positiv

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: 1 x Hölle - Einfach Fahrt?
Autorin: Margret Decker-Groenefeld
Verlag : 1 Druck, Oktober 2009
ISBN : 978-3-941578-04-3, Paperback, 140 Seiten
ehem. Preis: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A]/CHF 25.60
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Nehmen Sie Platz und gehen Sie mit uns, das heisst mit unserem Sohn und mir, als Mutter, durch die Hölle. Hoffen, bangen und lachen Sie mit uns. Erleben Sie all unsere Höhen und Tiefen mit, die wir seit der Leukämie-Erkrankung von Bernd (16 Jahre) erleben mussten, um am Ende einen Sieg davon zu tragen, wie der Sieg auch immer aussieht.

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein wirklich mutmachender Bericht einer Mutter, deren Sohn an einer sehr schwer behandelbaren Leukämie erkrankt ist und dadurch auch nur mit einer Knochenmarktransplantation tatsächlich geheilt werden konnte.
Leider hat in dieser ersten Auflage, die mir vorliegt und welche derzeit im Buchhandel ausgeliefert wird, das Lektorat absolut versagt. Die Autorin bedauert dies auch selbst, dem Buch liegt ein Zettelchen bei, das dies erklärt. Die Fehler, die wirklich zahlreich sind und über die man beim Lesen derweil stolpert sollen in einer 2. Auflage ausgemerzt werden, doch stellt sich die Frage, wie lange dies gehen soll, bis diese erste Auflage ausverkauft ist. Dass das Buch ausserdem in Blocktext mit nur sehr wenigen Abschnitten gedruckt wurde, erschwert die Lektüre leider noch zusätzlich.

Wer aber durchhält und dem Fehlerteufel möglichst wenig Beachtung schenkt, kann hier mit einem Bericht rechnen, der ehrlich und erschütternd, aber auch ermutigend und einfühlsam geschrieben ist
Leuk 1  Hölle - Einfach Fahrt.jpg
Leuk 1 Hölle - Einfach Fahrt.jpg (3.93 KiB) 5070 mal betrachtet
-------------------
Diagnose: ALL anno 1973

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER UND TAGEBUCHAUSZÜGE EINES BETROFFENEN 12 JAHRE ALTEN MÄDCHENS
**********************************************************


Titel: Halt mich fest
Autorin: Beth Jameson
Verlag: Francke, 1982
ISBN 3-88224-259-0, Paperback, 158 Seiten
Antiquarisches Buch

Klappentext:
Die bewegende Schilderung der letzten zwei Lebensjahre eines Mädchens, das im Alter von 12 Jahren an Leukämie erkrankt ist. Wir erfahren, wie sich die 14jährige Kim durch ihren unerschütterlichen Glauben an die Botschaft Jesu Christi darauf vorbereitet, dieses Leben zu verlassen und in ein anderes zu kommen.
Es ist zugleich der Bericht einer besonderen Mutter-Tochter-Beziehung, wie sie enger kaum sein kann.
Und nicht zuletzt haben wir hier das Zeugnis einer Mutter vor Augen, die ihre eigenen Ängste und Sorgen erfährt und gezwungen ist, das Unannehmbare anzunehmen, um ihrer Tochter auf dem Leidensweg Kraft und Vertrauen zu geben.
Ein tief erschütterndes, zugleich aber mutmachendes Buch.

Anmerkung von Ladina:
Dieses Buch darf nicht hinsichtlich der damaligen Behandlung gelesen werden, die damals noch ganz anders verlief als heute. Das Buch ist aber hinsichtlich der Bewältigung einer unheilbaren Krankheit durchaus auch heute noch lesenswert.
Halt mich fest [50%].jpg
Halt mich fest [50%].jpg (8.28 KiB) 5070 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------

DER BESONDERE ERFAHRUNGSBERICHT (CHRISTLICH)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Retten Sie meinen kleinen Sohn - retten Sie Richard
Autorinnen: Helen Sinclair und Melanie Symonds
Verlag: Felsen/Hans-Rudolf Hintermann, Beinwil am See, 1996
ISBN 3-924661-13-8, Paperback, 140 Seiten
nur noch antiquarisch

Klappentext:
Helen Sinclair, eine Hausfrau aus England, starrte auf den Brief aus Rumänien, welchen ihr eine völlig unbekannte Frau in einem sehr schlechten Englisch geschickt hatte. Was sollte sie tun? Der kleine Junge, von dem der Brief erzählte, würde an Leukämie sterben, wenn sie nichts unternähme.
Helen Sinclair war bereits im Pensionsalter. Trotzdem ent-schloss sie sich zum Handeln. Aus ihrem anfänglichen Engagement für den kleinen Richard entstand im Laufe der Zeit eine große Organisation, die sich noch heute um Arme und Kranke, um Obdachlose und Alte in Rumänien kümmert. Dies alles ist auf den Einsatz einer älteren, barmherzigen Frau zurückzuführen, welche ihr Vertrauen auf Gott setzte und mit seiner Hilfe Grosses zu tun vermochte.
In diesem Buch erzählt Helen Sinclair ihre eigene, eindrückliche Geschichte.[/i]
Retten Sie meinen kleinen sohn.jpg
Retten Sie meinen kleinen sohn.jpg (16.04 KiB) 5688 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am So 17 Apr 2016 20:50, insgesamt 2-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGSBERICHTE von Eltern: Lymphome o. MDS bei Kindern

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:42

ERFAHRUNGSBERICHTE VON ELTERN BETROFFENER KINDER

DIAGNOSE: LYMPHOME

Diagnose: NHL -Non-Hodgkin-Lymphom

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
*******************************


Titel: Stephanie darf leben
Untertitel: Die Geschichte eines krebskranken Mädchens und seiner Heilung
Autorin: Christiane Volke
Verlag: Christliche Verlagsgesellschaft Dillenburg, 2003
ISBN 978-3-89436-381-9, Paperback, 128 Seiten

Preisinfo : 5,90 Eur[D] / 6,10 Eur[A] / 5.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Bisher verlief unser Familienleben völlig normal. Doch dieses ruhige schöne Leben sollte sich bald gehörig ändern. Es wurde von einem Tag zum anderen völlig durcheinander gewirbelt. Nichts war mehr so wie vorher.
Christiane Volke beschreibt in diesem Buch die Krebserkrankung (Non-Hodgkin B-Zell Lymphom) ihrer 12-jährigen Tochter Stephanie von den ersten Anzeichen, über Krankenhausaufenthalte, Chemotherapien, Hoffnungen und Rückschläge bis hin zur Heilung. Sie erzählt auch, wie sie in dieser Zeit lernen musste, Sorgen im Vertrauen auf Gott wirklich aus der Hand zu geben.

Anmerkung von Ladina zu beiden Büchern: Endlich mal wieder zwei mutmachende Bücher über den Verlauf einer Krebserkrankung im Kindesalter
Stephanie darf leben.jpg
Stephanie darf leben.jpg (9.14 KiB) 5069 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
Der kleine Jonathan hat eine Hypogammaglobulinämie, welche sowohl einen Immundefekt wie eine Stoffwechselstörung darstellt. Infolge des schwachen Immunsystems ist er ausserdem im Alter von 6 Jahren an Morbus Hodgkin (Lymphdrüsenkrebs) erkrankt. Jonathan hat auch eine neurologische Grunderkrankung, die der Metachromatischen Leukodystrophie ähnelt, jedoch als Spontanmutation gilt. Als Folge davon baut er geistig und körperlich immer mehr ab.

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Du hast mich auf den Kopf gestellt
Untertitel: Überleben mit einem besonderen Kind
Autorin: Susanne Kellner
Verlag: SCM Hänssler, September 2014
ISBN 978-3-7751-5590-8, Gebunden, 256 Seiten

Preisinfo: 15,40 EUR/CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrücken:
Eigentlich wollte Susanne Kellner einen Marathon laufen, als Gymnasiallehrerin arbeiten und mindestens drei Kinder großziehen. Doch es kam anders. Ihr Sohn Jonathan hat nicht nur einen Immundefekt und sitzt schwerbehindert im Rollstuhl. Er erkrankt auch an einem bösartigen Tumor und hat nur eine begrenzte Lebenszeit. Kellner erzählt berührend ihre Geschichte und dabei höchst ermutigend und unterhaltsam.

Siehe auch den Filmbeitrag
https://www.youtube.com/watch?v=VcBIEJ-9G3s
Hypogammaglobulinämie Du hast mich auf den Kopf gestellt [50%].jpg
Hypogammaglobulinämie Du hast mich auf den Kopf gestellt [50%].jpg (29 KiB) 5069 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------
Diagnose: Immunoblastisches B-Zellen Lymphom im rechten Mediastinum anno 1994

NOTIZEN ÜBER DEN SIEG GEGEN EINE SCHWERE KRANKHEIT
****************************************************

Titel: Gemeinsam stärker als der Tumor
Untertitel: Dokumentation der Krebserkrankung des 17jährigen Thomas
Autorin: Gisela Maria Forster
Verlag : Denkzettelverlag , März 2007
ISBN : 978-3-939936-01-5, Paperback, 120 Seiten

Preisinfo : 10,00 Eur[D]/ CHF 16.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag

Zum Inhalt:
Thomas Erkrankung blieb lange unerkannt, da er nicht die üblichen Symptome aufwies, die bei Lymphomen die Regel sind. Er war einfach immer müde, fehlte oft in der Schule und wurde aus faules Ei missverstanden. Einem aufmerksamen Kinderarzt ist sein Überleben bestimmt mitzuverdanken.
Die Mutter, der Vater, Thomas selber, seine Lehrer, Ärzte und andere aus dem Umfeld der Familie haben Aussagen und Gedanken zu bestimmten Themen zusammengetragen. Durch die kurzen Texte ist das Buch einfach zu lesen.
Nicht nur Thomas Krebserkrankung ist Anlass des Buches. Am Anfang steht ein anderes Thema, zu welchem der Titel ebenso passt.
Thomas Vater war katholischer Pfarrer und hat trotz dem Zölibat 2 Kindern das Leben geschenkt, ihnen aber lange nicht der Vater sein können, wie er es sich wünschte. Als er sich outete, kam die Kündigung.
Aber die Familie rückte zusammen, konnte nun gemeinsam kämpfen als die schwere Erkrankung von Thomas kam. Und gemeinsam siegen!
Gemeinsam stärker als der Tumor [50%].jpg
Gemeinsam stärker als der Tumor [50%].jpg (16.09 KiB) 5069 mal betrachtet
--------------------------------------------------
Diagnose: Burkitt-Lymphom


ERFAHRUNGSBERICHT DER MUTTER EINES BETROFFENEN KLEINKINDES
**********************************************************


Titel: Marcel
Untertitel: Mehr als eine Wimper
Autorin: Manuela Lewentz-Hering
Verlag : Fölbach, 2. Auflage 2004
ISBN : 978-3-934795-34-1, Paperback, 90 Seiten
ehem. Preis: 7,80 Eur[D] / 8,10 Eur[A] /CHF 15.90
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Januar 1994 -
Gestern spielte Marcel noch mit seinen Freunden im Kinderhaus, und heute liegt er in einem Bett auf der Kinderkrebsstation. Von einem auf den anderen Tag stand unser Leben auf dem Kopf.
In den letzten Jahren sind wir oft von anderen Eltern, deren Kinder gerade eine Krebsbehandlung erhielten, nach Marcels Krankheitsverlauf gefragt worden. Es war kein einfacher Weg, den er gehen musste, dies habe ich auch in meinen Aufzeichnungen geschildert. Doch die positive Entwicklung von Marcel sollte von Anfang an beim Lesen meiner Aufzeichnungen in Erinnerung sein.
Für mich war während der Behandlungszeit die Erinnerung an einen Jungen, der ebenfalls seine Krebserkrankung besiegt hatte, sehr wichtig. Es gab viele Situationen, wo ich dadurch die Kraft gefunden hatte, wieder mit der nötigen Zuversicht nach vorne zu schauen. Ich wusste, wie steinig sein Weg gewesen war aber ich hatte auch die Erinnerung an einen gesunden Jungen nach seiner erfolgreichen Behandlungszeit. Etwas davon weiter zu geben ist unser Wunsch.

Marcel mehr als eine Wimper.jpg
Marcel mehr als eine Wimper.jpg (17.17 KiB) 5069 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Morbus Hodgkin

ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN MÄDCHENS UND SEINER MUTTER
"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""


Titel: Und Engel gibt es doch
Untertitel: Eine 12-Jährige besiegt den Krebs - mit Mut und einem starken Helfer
Autorin: Barbara Dussler
Verlag: Lübbe, 2004
ISBN : 978-3-404-61549-0, Paperback, 302 Seiten
ehem. Preis: 7,90 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Barbara ist zwölf, ihre Freunde, die Schule und das innige Verhältnis zu ihrer Mutter bestimmen ihr Leben, als sie von ihrer schweren Krankheit erfährt. Tapfer begibt sie sich in die Chemotherapie, um den Lymphdrüsenkrebs zu besiegen, der sich in ihrem Körper ausbreitet. Aber das ist ihr nicht genug. Entschieden sucht sie sich die Hilfe, die sie braucht, auch abseits der Schulmedizin. Es ist ihr "Engel", der ihr hilft, die Ursache ihrer Erkrankung zu erkennen und zu bekämpfen. Eine starke Persönlichkeit erwacht.

Anmerkung von Ladina:
Ich ringe um die richtige Formulierung, ohne jemanden in seinen Gefühlen zu verletzen, bloss weil ich manches nicht nachvollziehen kann und dennoch etwas tiefer auf den Inhalt des Buches eingehen möchte.
Abgesehen von einem kleinen, aber nicht unbedeutenden Detail ist dies ein Erfahrungsbericht wie viele und ganz gewiss ein mutmachender.
Wie schon im Verlagstext erwähnt, tritt ein Engel in Aktion - da auch ich an einen Schutzengel glaube, ist dies allein noch kein Anlass zur "Beunruhigung" für mich.
Wo aber bei mir das Verstehen aufhört, ist dort, wo der Engel mittels einem Medium zu seinen lieben Erdenkindern spricht, vornehmlich zur Mutter von Barbara. Zugegeben sind da ziemlich happige Botschaften mit drin - teils haben sie auch mich zum Andenken angeregt, anderes aber kann ich einfach nicht nachvollziehen bzw., die Zusammenhänge nicht finden, die da auch einem Kind glaubhaft gemacht werden - wie eigenes unbewusstes Mitverursachern einer Krebserkrankung durch einen Selbstzerstörungstrieb u.ä.
Da stellt sich zumindest für mich die Frage, was dem Engel und was dem Medium allein zuzuordnen ist.

Weil es mir einfach zu hoch ist, zu lesen, was der Engel da alles mitgeteilt hat, habe ich mich darauf beschränkt nach einigen Seiten nur noch Barbaras Tagebuch zu lesen und so habe ich doch so einiges erfahren.
Schön ist, dass sich Babbsi heute wieder gut und gesund fühlt. Dass die Krankheit sie und auch ihre Mutter dazu gebracht hat, etwas im Leben oder in der Lebensführung zu ändern, das hat sie mit vielen von uns gemeinsam - egal ob mit oder ohne Engel.
[/i]
und engel gibt es doch.jpg
und engel gibt es doch.jpg (10.8 KiB) 5069 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------

DIAGNOSE: MYELODYSPLASTISCHES SYNDROM

Diagnose: Myelodysplastisches Syndrom im Alter von 15 Jahren

ERFAHRUNGSROMAN DER MUTTER EINER BETROFFENEN
**********************************************


Titel: Am seidenen Faden
Autorin: Jutta Mehler
Verlag : Emons, H J , September 2007
ISBN : 978-3-89705-504-9 , Gebunden mit Schutzumschlag, 240 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / SFr. 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Der vorliegende Roman basiert auf tatsächlichen Ereignissen, die Figur der Lilli Sand und ihr Schicksal sind in weiten Teilen authentisch.

Lilli isst zu wenig. Eigentlich isst sie gar nichts. Lilli wird immer dünner. Lilli muss magersüchtig sein, sagt sich Emma, ihre Mutter. Falsch, Emma, grundfalsch. Lilli hat Leukämie (MDS). Prognose vierzig Prozent. Vierzig auf ihr Leben, sechzig auf ihren Tod. Die Therapie heißt: Chemo und Knochenmarktransplantation.
Eine traurige Geschichte? Nein. Lilli geht es gut, meistens jedenfalls. Weil sie Freunde hat, die wissen, was nottut. Weil Emma alle Heiligen und sogar Albert Einstein anruft, damit sie ein gutes Wort für Lilli einlegen. Bei wem? Das ist Emma doch egal.
Jutta Mehler erzählt die Geschichte der fünfzehnjährigen Lilli, die durch die Diagnose »Leukämie« jäh aus ihrem sorglosen Teenagerleben gerissen wird. Die Krankheit erschüttert das Leben der ganzen Familie. Der Therapieverlauf ist unerbittlich, und sie hat mit Nebenwirkungen und Rückschlägen zu kämpfen – und damit, dass nicht jedes Kind diese Krankheit überlebt. Und doch ist Lillis Geschichte keine Geschichte des Leidens, sondern eine Geschichte der Stärke und des Glücks. Mit bewundernswerter Energie und unpathetischer Aufopferung begleitet Emma ihre Tochter durch diese Zeit, an deren Ende Lillis Gesundung steht: Leben für Lilli.

Jutta Mehler, die mit ihrem Roman »Moldaukind« ein großartiges Debüt vorgelegt hat, gelingt es erneut, mit sachlicher Poesie und leisem Humor zu erzählen. Es ist diese einzigartige Mischung aus allernächster Nähe und nötiger Distanz, die den Schrecken der Krankheit erfahrbar macht, ohne den Betroffenen die Hoffnung zu nehmen.

Ein außergewöhnliches, mutmachendes Buch.
am seidenen Faden1 [50%].jpg
am seidenen Faden1 [50%].jpg (10.35 KiB) 5069 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am So 24 Apr 2016 22:39, insgesamt 4-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGSBERICHTE

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:44

ERFAHRUNGSBERICHTE VON ELTERN BETROFFENE KINDER

DIAGNOSE: NEBENNIERENRINDENKREBS


Diagnose: Nebennierenrindenkrebs bei einem 3jährigen Buben anno 2002

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MAMA AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das Wunder
Untertitel: Aus dem Tagebuch der Mutter eines krebskranken Kindes
Autorin: Kathrin Ritzi-Bolt
Verlag : Reinhold Liebig, Juni 2008
ISBN : 978-3-9523417-0-4, Paperback, 136 Seiten, 10 s/w-Fotos von Steven

Preisinfo : 17,00 Eur[D] / 27.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Kathrin Ritzi-Bolt beschreibt in diesem Buch auf eindrückliche Weise, wie sie, ihr Ehemann und ihr Kind den Krebs besiegten, obwohl ihrem Sohn nur geringe Überlebenschancen prognostiziert wurden. Das Buch gibt interessante Einsichten, wie eine Familie mit einer solch neuen Situation umgeht, wie die Balance zwischen der Krankheit, der Partnerschaft und dem Kind neu gefunden werden muss. Es schildert, wie schwierige Entscheidungen in Bezug auf die Behandlung des Kindes getroffen werden und wie die Kraft, weiterzukämpfen, gefunden wird.
Dieses Buch gibt auch Ärzten und Fachpersonen wertvolle Einblicke in das Auf und Ab der Gefühle betroffener Eltern.
Ein berührendes Buch über die Liebe einer Mutter, die trotz hoffnungsloser Umstände nie aufgibt!

Kathrin Ritzi-Bolt
Die Autorin wurde am 28. Januar 1974 in Zürich geboren. Sie absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete in Zürich, Biel und Neuchâtel. Drei Jahre lebte sie in Malaysia und reiste durch viele Länder. Sie ist die Mutter eines Kindes, das an einer sehr seltenen Krebskrankheit litt. Nachdem sie jahrelang gerungen hatte, um ihr Kind zu retten, fasste sie den Entschluss, ihr persönliches Tagebuch für andere betroffene Eltern zu öffnen, in der Hoffnung, ihnen Mut und Kraft zu geben in diesem schweren Kampf.

Anmerkung von Ladina:
Der Titel dieses Buches ist nicht übertrieben. Dass Steven diesen heimtückischen Krebs besiegen konnte, ist in der Tat ein Wunder. Nebennierenrindenkrebs ist eines der seltensten Krebsarten, die es gibt. Steven ist das erste Kind in der Schweiz, das an diesem Krebs erkrankt ist, entsprechend fehlten Erfahrungswerte und die Prognose war äusserst schlecht.
Die Eltern, aufgeschreckt von der ohnehin schlechten Prognose und keinerlei langfristigen Überlebenschancen für ihr Kind, suchten erst nach anderen Behandlungsmethoden als die Chemo. Als die Krankheit sich aber weiter ausbreitete, liessen sie ihr Kind doch schulmedizinisch mit Operation, Chemo und Strahlentherapie behandeln.
Und so wie es aussieht, ist Steven tatsächlich geheilt. Was die Familie auf diesem Weg erlebt hat, das erzählt die Mutter eindrücklich in ihrem Tagebuch.
das Wunder.jpg
das Wunder.jpg (11.61 KiB) 5068 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------

DIAGNOSE: NEUROBLASTOM

Diagnose von Leo: Neuroblastom, sowie als Folge der Hochdosis-Therapie Hochtonschwerhörigkeit, die Versorgung mit Hörgeräten nötig macht

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Chemo, Holzbein und sonst viel Leben
Untertitel: Hommage an die Fantasie und die Kraft eines Kindes
Autorin: Corinne Maiocchi
Verlag : FARO Verlag Imprint der Fona Verlag AG, September 2011
ISBN : 978-3-03781-031-6, Gebunden, 144 Seiten

Preisinfo : 26,90 Eur[D] / 31.90CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Der kleine Leo hatte mit 18 Monaten einen bösartigen Tumor. Einen Nebennierentumor, auch Neuroblastom genannt. Zusammen mit seiner Mutter hat er monatelang im Spital gelebt. Nun sind die beiden entlassen und beginnen in der Heimatstadt Basel ein neues Leben. Noch immer kahl wie Kojak spielt er nicht mit Bauklötzen, sondern mit Infusionsständern. Die Mutter funktioniert und sperrt das Angstzimmer zu. Doch die beiden haben auch eine eigene, heile Welt, in die sie bei jeder Gelegenheit eintauchen: Es ist die Welt der Literatur und der Kreativität und der Kraft, die daraus erwächst. - So gehen beide mit kleinen Schritten durch den Winter dem Frühling entgegen. Der Tumor kommt nicht zurück, dafür beginnen Leo Löckchen zu wachsen. Und die Mutter findet den Mut, die Türe des Angstzimmers zu öffnen. Dieses Buch ist mehr als literarische Traumabewältigung: Es ist ein berührendes Zeugnis für die alles verändernde Kraft der Phantasie und des Lebenswillens.

Anmerkung von Ladina:
Trotz meiner schwindenden Lesefähigkeit, bin ich in diesem Buch versunken und wollte es um keinen Preis mehr weglegen, bis ich Leos Geschichte innert 5 Tagen gelesen hatte. Ein wundervolles Buch, in jeder Hinsicht. Das Kind, das beeindruckt durch seinen Durchhaltewillen, seine Phantasie und seine im wahrsten Sinne phänomenale Lebenstüchtigkeit und seinen Optimismus. Die Mutter, die es versteht, in einem ganz besonderen Stil, offen aber ohne jede Weinerlichkeit von der gelungenen Rückkehr aus der Krankheits-Hölle zu berichten, die Raum lässt fürs Staunen, fürs Schmunzeln. Keine langatmigen Sätze, in die man sich verstrickt. Alles kurz und doch so tief.
Bravo!!!
Chemo Holzbein und ganz viel Leben.jpg
Chemo Holzbein und ganz viel Leben.jpg (10.63 KiB) 5068 mal betrachtet
---------------------------------------------------------
Diagnose: Neuroblastom

ERFAHRUNGSBERICHT EINES VATERS
************************************


Titel: JASMIN K., 3 Jahre, Diagnose Krebs
Autor: Falk-Ingo Klee
Verlag: Moewig, 1986
ISBN 3-811-83204-2 , Paperback, 220 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via booklooker.de

Zum Inhalt:
Ein Vater berichtet über den Verlauf der Neuroblastomerkrankung seiner Tochter, die mit einer Knochenmarkstransplantation erfolgreich behandelt wurde.

Jasmin K 3 Jahre.jpg
Jasmin K 3 Jahre.jpg (18.09 KiB) 5068 mal betrachtet
-----------------------------------------------

Diagnose: Neuroblastom

INFORMATIONSBROSCHÜRE
************************


Titel: Informationen für Eltern - Neuroblastom
Autoren: Finkeldei, Georg / Hero, Barbara / Schuster, Ulrike
Vorwort von Berthold, F. Herausgegeben von Fördergesellschaft Kinderkrebs-Neuroblastom-Forschung e.V., Baden-Baden
Verlag : Rehling , 1998
ISBN : 978-3-924088-04-0, Geheftet, 56 Seiten, 21 Abbildung(en), 2 Logos

Beschreibung:
Ausführliche Informationen zum Neuroblastom bei Kindern finden Sie in unserer Broschüre, die sowohl einen Überblick über mögliche Therapieformen als auch Ratschläge für betroffene Eltern gibt.

Sie wurde von der Fachärztin an der Universitätsklinik Köln, Dr. Barbara Hero, dem Sozialpädagogen Georg Finkelei und von Ulrike Schuster, einer betroffenen Mutter, verfasst.
Fördergesellschaft Kinderkrebs-Neuroblastom-Forschung e.V.
Vors. Markus Schuster
Am Tonhügel 5
76534 Baden-Baden
Tel./Fax: 07223/60960
e-mail:[kinderkrebs-neuroblastom*t-online.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]
http://www.neuroblastoma.de/
Die genannte Broschüre gibt es zum Downloaden auch hier:
http://www.neuroblastoma.de/fileadmin/P ... 150dpi.pdf
oder zum Bestellen gegen Schutzgebühr über die Kinderkrebsstiftung Deutschland
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... fb978a1d33

eltern_info_neuroblastom_1.jpg
eltern_info_neuroblastom_1.jpg (12.81 KiB) 5068 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Homepages von Eltern betroffener Kinder

Sören
Der kleine Sören, geboren im August 2007, ist an einem Neuroblastom erkrankt. Die Eltern erzählen auf seiner Homepage vom Leben mit der Krankheit und der Behandlung
http://www.sören-scholz.de/

Nick
Bei unserem Nick, geboren im August 2002, wurde am 30. April 2007 ein Neuroblastom Stadium IV festgestellt. Die Metastasen waren bereits im Schädel-Basis, im Brustbein, in den Armen, komplette Wirbelsäule, im Knochen, im Knochenmark, Rückenmark, Niere, Lymphknoten, komplettes Becken, ganzen Bauchraum, im linken Oberschenkel und Knie.
Wir standen unter Schock. Aber Nick zeigte uns, wie sehr er leben wollte und kämpfen kann.
Ausführliche und liebevolle Homepage mit Tagebuch und Informationen zum Neuroblastom, Galerie und Gästebuch
http://www.tapferer-nick.de/

------------------------------------------------

DIAGNOSE: NIERENKREBS - WILMS-TUMOR-NEPHROBLASTOM

Diagnose des kleinen Maximilian: Nephroblastom (Nierenkrebs)

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: ...nicht ohne meinen Tieger...
Untertitel: Gedanken und Bilder über die Nephroblastom-Erkrankung ihres kleinen Sohnes
Autorin: Sonja Müller
Verlag: Eigenverlag, Sonja Müller, Eisenacher Weg 33, D-65931 Frankfurt

Keine ISBN, 40 Seiten, geheftet im A4-Format, viele farbige Bilder von Maximilian

Kann bei der Autorin persönlich bestellt werden, Kosten keine, bzw. nur Versand, Spende für die "Hilfe für krebskranke Kinder, Frankfurt" wird aber gerne entgegengenommen

Beschreibung:
Dies sind die Gedanken und Bilder von Sonja Müller, deren Sohn Maximilian im Alter von 8 Monaten an einem Nephroblastom (Nierenkrebs) erkrankte. "Nicht ohne meinen Tieger (der Tieger wird mit langem i geschrieben, weil er etwas ganz Besonderes ist) dokumentiert in Worten und vielen Farbfotos den langen und schweren Kampf, der gewonnen wurde.
Maximilian ist heute 5 Jahre alt und es geht ihm gut.
Auch um anderen Betroffenen Mut zu machen, hat Sonja Müller ihre Erlebnisse in einem kleinen Buch veröffentlicht.
Nicht ohne meinen Tieger [50%].jpg
Nicht ohne meinen Tieger [50%].jpg (16.38 KiB) 4984 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------

FOTOBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Andrew's Story
Untertitel: A Book about a boy who beat cancer
Text and Photographs: Chris Bridge
Verlag: Lerner Publication Company, 2002
ISBN 0-8225-2587-9, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbige Fotos

erhältlich bei amazon
im Verleih bei der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 460


Als Rezensentin einer Fachbibliothek habe ich ein ganz wunderbares hoffnungsvolles Kinder-Fotobilderbuch entdeckt, in das ich mich augenblicklich verliebte.
Das Buch ist wie gesagt englisch, aber ganz einfach geschrieben, sodass es Eltern mit Kenntnissen mühelos dem Kind übersetzen können oder ältere Kinder mit Englischkenntnissen es auch selbst lesen können.
Das Buch erzählt in Texten und Fotos die Geschichte von Andrew, welcher im Alter von 3 Jahren an einem Wilms Tumor erkrankte.
Heute ist er Neun und es geht ihm sehr gut.

Original Klappentext des Buches:
My name is Andrew.
I'm nine years old, and I live in Minnesota with my mom and dad, my big brother, Tyler, and our dog, Puppet. When I was three, I got cancer and was very sick.
The cancer was a big lump in my stomach. I had to have an Operation to have the lump taken out. To make sure I didn't get another lump, I had to go to the hospital every week for six months for treatments. After the treatments, I was tired. I also had to take cancer medicine that made my hair fall out.
But I got better. My hair grew back, and I went back to preschool with my friends. With the help of my family and friends, I beat cancer!
Andrews Story [50%].JPG
Andrews Story [50%].JPG (13.96 KiB) 4984 mal betrachtet
Diagnose Wilms-Tumor

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER AUS DER SCHWEIZ
*******************************


Titel: Krebs-Kinder-Tagebuch
Untertitel: Wagnis einer Hoffnung
Autorin: Elisabeth Ludwig-Klein
Verlag: Radius, 1980
ISBN 3-871-73576-0, Gebunden, 148 Seiten
Vergriffen, erhältlich via booklooker.de

Zitat der Autorin:
>> Dass meine Tochter lebt, grenzt an ein Wunder. Ich betrachte es als meine Aufgabe durch die Veröffentlichung meines Tagebuches Menschen in ähnlicher, ausweglos erscheinender Situation ein wenig Mut zu machen.<<

Klappentext:
Dieses Buch erzählt - aus der Sicht der Mutter - den Alltag einer fünfköpfigen Familie. Mit einem krebskranken, 2 Jahre alten Kleinkind. Mit einer krebskranken Grossmutter. Den Alltag mit erfüllten und zerstörten Hoffnungen, mit Schwierigkeiten und unerwarteten Veränderungen, mit Lichtblicken und grosser Freude.
Die Aufzeichnung dieses Schicksals hilft bei der Suche nach dem Sinn scheinbarer Sinnlosigkeit. Dabei spricht aus diesem Buch der Reiz des Authentischen, des Erlebten, des Einmaligen.
Das Krebskindertagebuch enthält die Schilderung eines zähen entschlossenen, von Zweifeln und Niederlagen begleitenden Kampfes gegen die gefürchtetste Krankheit unserer Tage, die Erinnerung eines in späteren Jahren emigrierten Kriegskindes und die Alltagserfahrungen einer geprüften Familie.

Krebskindertagebuch [50%].jpg
Krebskindertagebuch [50%].jpg (9.92 KiB) 5068 mal betrachtet
-----------------

Diagnose Wilms-Tumor

ERFAHRUNGSBERICHT EINES VATERS
*******************************

Titel: Heilkraft Hoffnung
Untertitel: Wie unser krebskrankes Kind gesund wurde
Autor: Reinhard Abeln
Verlag: Butzon & Bercker, 1984
ISBN 3-7666-9364-6, Paperback, 73 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
In diesem Buch berichtet ein Vater über die Krebserkrankung seines dreijährigen Sohnes.
Die Kernaussage dieses erschütternden Berichtes: wie die Eltern mit dieser Situation fertigwerden. Indem sie darum ringen, die Tatsache der Krankheit innerlich anzunehmen, geben sie - bei aller Angst und Verzagtheit - nie die Hoffnung auf.
Sie zeigen den behandelnden Ärzten, dass sie Vertrauen zu ihnen haben. Das Wichtigste aber: Sie umgeben das Kind, das einen langen Leidensweg geht, liebend mit einer Atmosphäre der Zuversicht, die viel Kraft von ihnen fordert.
Dabei ist von entscheidender Bedeutung das Gebet.
Die Hoffnung erweist sich - das bezeugt dieses Buch - als lebensnotwendige Energie der Heilung. Sie "ist eine geheimnisvolle Kraft, die das Unmögliche möglich macht."

So bedeutet das Buch Mut und Hilfe für jede Familie, für alle, die das Leid Kranker mittragen, nicht zuletzt für jene, die sich durch ihren Beruf mit diesem Thema auseinanderzusetzen haben: Ärzte, Krankenschwestern, Seelsorger. [/i]
Heilkraft Hoffnung.jpg
Heilkraft Hoffnung.jpg (12.12 KiB) 5068 mal betrachtet
--------------------------------------------
RETINOBLASTOM IM KINDESALTER

Siehe im Thema: Erblich begünstigte Tumorarten im Kindesalter - den Buchtitel: Schmetterling blau von Nicole Schuler-Jordis
via:
viewtopic.php?f=47&t=405

----------------------------------------
RETINOBLASTOM BEI KINDERN

2 neue Büchlein für Kinder, die von einem Retinoblastom (Krebs der kindlichen Netzhaut in den Augen) betroffen sind findet man via:
viewtopic.php?f=47&t=405&p=17531&hilit=Elli#p17531


DIAGNOSE: WEICHTEILSARKOM

Diagnose des kleinen Lennert im Alter von knapp 2 Jahren- anno 2012: Rhabdomyosarkom im Bereich des Kiefers mit Verlegung der Atemwege

ERFAHRUNGSBERICHT EINES VATERS
+++++++++++++++++++++++++++++++[/
b]

Titel: Der Kitt des Lebens
Untertitel: Eine (un)glaubliche Geschichte
Autor: Hannes Kernle
Verlag: Pro Business, Oktober 2017
ISBN 978-3-86460-781-3, Taschenbuch, 140 Seiten

Preisinfo ca. CHF 14.90/ 9.90 Euro
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
„Der Kitt des Lebens“ erzählt die (un)glaublich wahre Geschichte einer Familie, deren Kind lebensbedrohlich erkrankt. Doch gleichsam mit der Genesung des kleinen Lennert verändert sich die ganze Familie. Während der Akutphase der Chemo- sowie der Strahlentherapie geschehen wundersame Dinge, die vom Vater zunächst immer wieder angezweifelt werden. Doch in der Auseinandersetzung mit diesen erwächst in ihm ein Glaube, der alle Grenzen zu überwinden scheint. Im Gebet bringt er nicht nur seine Ängste und Zweifel vor Gott. Er fordert ihn sogar heraus, indem er seine Existenz in Frage stellt. Doch auch da bleibt ihm Gott keine Antwort schuldig – auf seine ganz eigene Art und Weise. Gott wirkt in dieser Welt – an sich und durch andere Menschen, ist der Autor von nun an überzeugt. Gott wirkt in dieser Welt – und zwar über Konfessionsgrenzen hinweg und lässt sich auch nicht auf bestimmte Heilverfahren festnageln. Und: Gebet kommt an! All dies wird durch die Lektüre dieser atemberaubenden Geschichte deutlich, und macht es damit zu einem echten Mutmacher in schwierigen Zeiten.

Anmerkung von Ladina:
Ich hatte beim Lesen des Klappentextes erst meine Zweifel, ob mir das Buch gefallen würde, denn die meisten Titel, die Gott im Zusammenhang mit Schicksalsschlägen verherrlichen, überzeugen mich inhaltlich nicht.
Hier ist das anders - es ist ein durch und durch glaubwürdiger und eindrücklicher Erfahrungsbericht eines Vaters, der zu Beginn keinen Halt im Glauben fand, aber nach und nach die Ereignisse um die schwere Erkrankung seines Kindes einzuordnen versuchte, u.a. auch mit Hilfe einer Heilerin, die einen grösseren Zugang zum Glauben zu haben schien.
Es ist ausserdem schön zu lesen, dass es Lennert 4 Jahre nach seiner Diagnose gut geht und er wie ein gesundes Kind wieder mit seinen Schwestern im Garten spielen kann.
Rhabdo _Der Kitt des Lebens (Andere).jpg
Rhabdo _Der Kitt des Lebens (Andere).jpg (25.7 KiB) 4479 mal betrachtet
--------------------------------

Diagnose: Rhabdomyosarkom

ERFAHRNGSBERICHT DER ELTERN DES BETROFFENEN KINDES
***************************************************


Titel: Daniel
Untertitel: Ein Kind besiegt den Krebs
Autoren: Christiane Scheppa/ Martin Schultheiß/ Rita Peter
Verlag : Pattloch , März 2007
ISBN : 978-3-629-02148-9 , Gebunden, 276 Seiten, 12 farbige Fotos
ehem. Preis: 16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / CHF 29.90
Leider vergriffen im Buchhandel, suchen via booklooker.de

Verlagstext:
Als Daniel vier Jahre alt ist, erkrankt er an Krebs. Heute ist er zehn Jahre alt und sagt: »Wenn meine Geschichte anderen Menschen helfen kann, dann möchte ich, dass sie aufgeschrieben wird.«
Dazwischen liegt eine Geschichte von Hoffnung und Ohnmacht, von Wut und Dankbarkeit, von schwierigen Entscheidungen, zerbrochenen Freundschaften, hilfreichen Menschen und den erstaunlichen Wirkungen des Gebets. Drei Jahre gehen Daniel und seine Eltern durch die Hölle. Immer wieder wird der kleine Junge operiert, immer wieder folgen quälende Therapien.
Am Ende aber lautet die freudige Botschaft: Daniels Behandlung ist erfolgreich abgeschlossen, der Krebs ist nicht mehr nachweisbar. Mit diesem Buch wollen er und seine Eltern allen Betroffenen Mut und Hoffnung machen.

Anmerkung von Ladina:
Endlich einmal ein Buch, das der gefürchteten Diagnose Rhabdomyosarkom und den Eltern betroffener Kinder Hoffnung an die Hand reicht, die vollumfänglich überzeugt. Ein ehrlicher, manchmal sehr harter, immer realistischer und nach allem sehr lebensfroher Bericht, der Mut macht. Bravo!

Daniel.jpg
Daniel.jpg (9.58 KiB) 5068 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mo 18 Apr 2016 22:41, insgesamt 7-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

ERFAHRUNGEN KREBSKRANKER KINDER

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:48

KREBSKRANKE KINDER ERZÄHLEN VON IHREN ERFAHRUNGEN

HÖRSPIEL-CD für Kinder ab 9 Jahren
°°°°°°°°°°°°


Titel: Jenny - (meine Geschichte)
ein Mädchen erzählt von der Zeit, als es an Leukämie erkrankt war
Jewelcase mit 2 CD's plus Textheft aller Lieder

Das Hörspiel Jenny -meine Geschichte kann kostenlos bezogen werden via:
http://www.leben-und-hoffnung.de/?page_id=162


In diesem Hörspiel geht es um …
Jenny, ein fröhliches Mädchen, 12 Jahre alt, malt gerne, liebt Fußball, Pferde, Brasilien, Schmetterlinge und noch viel mehr! Eines Tages steht in ihrem Tagebuch: „…von einem Augenblick zum anderen war ich krank… sehr krank….
alles ist so anders…. nichts mehr ist, wie es vorher war.“ Dieser Augenblick ist, als bei Jenny Leukämie diagnostiziert wird.
Für Jenny, ihre Familie, ihre Freunde folgt eine harte Zeit, voller Herausforderungen, aber auch eine Zeit in der kleine und große Wunder geschehen, sich Dinge wandeln….
Wie lebt man, liebt man, glaub man, hofft man in so einer Zeit?"- fragt Jennys Vater. Auf was baut man in so einer Zeit, woher kommen Glauben, Mut und Hoffnung und was trägt, wenn man mit einer schweren Krankheit konfrontiert wird? In Jennys Geschichte sind Lachen und Weinen, Traurigkeit und Freude eng miteinander verwoben.
Jennys Geschichte wird hier einfühlsam und GLAUBwürdig erzählt.

Das sagt ein Arzt …
„Als Hämatologe und Onkologe freue ich mich über die Herausgabe dieser
Kinder CD…. Mein Wunsch ist, dass die CD jedem kleinen und großen Hörer
eine Hilfe in der neuen Lebenssituation sein wird.“
Prof. Dr. med. Hans Pralle
Jenny meine Geschichte [50%].jpg
Jenny meine Geschichte [50%].jpg (14.67 KiB) 5067 mal betrachtet
------------------------------------------

Gedichte von betroffenen Jugendlichen
http://onkokids.de/content/board/viewto ... f=20&t=246


KRANKE KINDER AUS DER SCHWEIZ UND DEREN ELTERN ERZÄHLEN
****************************************


Titel: Tag für Tag
Untertitel: Was unheilbar kranke Kinder bewegt
Hrsg: Ursula Eichenberger
Verlag : Rüffer & Rub , März 2005
ISBN : 978-3-907625-21-7, Gebunden, 192 Seiten
zahlr. schwarz-weiß Fotos

Preisinfo : 32,60 Eur[D] / 32,60 Eur[A] / 43.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Wie geht es einem Körper, in dem drei Jahre zuvor plötzlich ein Tumor im rechten Knie zu wüten begann, der inzwischen von Metastasen durchsetzt ist und dem ein Bein sowie eine Lunge fehlt? Was denkt ein junges Mädchen, das bereits am Ende seines Lebens steht? In den Familien der sechs Kinder dieses Buches wird offen über alles gesprochen. Die Eltern schonen die Kinder nicht, die Kinder die Eltern nicht, Tabus gibt es keine, alles kommt auf den Tisch.


Kinder sollen gesund sein, älter werden und sich zu Erwachsenen entwickeln. Es will nicht zueinander passen, wenn sie chronisch krank sind oder früh sterben.
Die meisten schwerkranken Kinder aber wissen um ihren Zustand, sie haben ein sicheres Gespür dafür. Und häufig sind es die kranken Kinder, die die gesunden Erwachsenen trösten. Anders in den Familien der sechs Kinder dieses Buches:
Sie sprechen offen über alles.
Die Krankheiten, unter denen Dave, Debora, Geneviève, Luciano, Marco und Tatjana leiden, sind sehr unterschiedlich. Allen gemeinsam ist, dass sie einen wachen, gesunden Geist und bereits eine Reife erreicht haben wie wohl kaum ein gesundes Kind ihres Alters. Und da bei allen sechs die Zukunft unsicher ist, zählt die Gegenwart umso mehr.
Die Autorin Ursula Eichenberger hat mit den Kindern geredet, gelacht, geschwiegen.
"In manchen Momenten erzählten mir die Kinder Dinge mit der Bitte, sie nicht
weiterzusagen, in anderen forderten sie mich auf, ›das muss dann unbedingt in unser Buch rein‹. An diese Aufforderungen und Versprechen habe ich mich gehalten."
"Tag für Tag - Was unheilbar kranke Kinder bewegt" erzählt auf berührende Art vom Alltag und wie die Kinder und ihre Eltern diesen meistern.
Es ist ein Buch über kranke Kinder, entstanden in enger Zusammenarbeit mit diesen Kindern. Es ist aber auch und vor allem ein Buch darüber, mit wie viel Mut und Energie diese Kinder und ihre Eltern ihr Schicksal meistern.

Anmerkung von Ladina:
Ein ausgesprochen berührendes, aber niemals weinerliches Buch, ein durch und durch ehrliches Portrait betroffener Kinder und deren Familien. Es geht nicht nur um krebskranke Kinder, sondern auch um Kinder, die an anderen, teils seltenen Stoffwechselkrankheiten wie Undine-Syndrom. Mukoviszidose, Granulomatose etc. leiden.
Ein Buch, das ich allen empfehlen möchte, die in Kontakt mit schwer kranken Kindern stehen.

Tag für Tag.jpg
Tag für Tag.jpg (6.53 KiB) 5067 mal betrachtet
----------------------------------------------

KINDER UND JUGENDLICHE AUS DER UNIVERSITÄTSKINDERKLINIK TÜBINGEN ERZÄHLEN VON IHREN LEBENSERFAHRUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ich hab jetzt die gleiche Frisur wie Opa
Untertitel: Wie kranke Kinder und Jugendliche das Leben sehen
Herausgeberinnen: Kathrin Feldhaus und Margarethe Mehring-Fuchs
Verlag: Patmos, Januar 2014
ISBN 978-3-8436-0496-3, Gebunden, 120 Seiten, durchgehend vierfarbig gestaltet, illustriert mit Kinderzeichnungen,
Extra dazu: ein Hörspiel auf CD: GLÜCKSMOMENTE,
14 Mitmachseiten, auf denen das eigene Kind seine Gedanken zu bestimmten Themen aufschreiben kann: z.B. Mein Glücksmoment - Es tut gut, mal alles rauszulassen - To-do-Liste für mein Leben - Ich mach, was ich will! - Himmel? - Gott oder Geister - Ein ganz besonderer Tag -

Preisinfo: 14,99 Eur[D] / 15,50 Eur[A] / 25,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrücken:
»Mein größter Wunsch ist, in die Schule zu gehen und zwei Stunden Matheunterricht zu haben. Das ist doch komisch, dass ich mich jetzt nach Dingen sehne, die ich vorher Scheiße fand.« Sevval ist 16 und schwer krank, wie alle Kinder und Jugendlichen, die in diesem besonderen Buch zu Wort kommen. In vielem sind sie natürlich auch ganz normale Kinder und Teenager. Doch ihre Krankheit und das Leben in einer Art Parallelwelt machen sie zu kleinen und großen Lebensmeistern, die mit Realismus, Fantasie und Humor über das Leben nachdenken, mit allem, was dazugehört: die Frage nach dem Sinn, Hoffnungen und Zweifel, Gedanken über Gott und Geister, Partys im Himmel, besondere Glücksmomente – oder wie das ist, mit elf Jahren die gleiche Frisur wie der eigene Opa zu haben ...

Anmerkung von Ladina:
In diesem Buch kamen Kinder und Jugendliche zu Wort, die von einer chronischen Krankheit betroffen sind oder waren. Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 23 Jahren. Akut kranke, geheilte und auch Kinder, die inzwischen verstorben sind: Kinder mit einer besonderen Lebenswirklichkeit und Erfahrungen, wie sie nicht jedes Kind machen muss oder darf. Manche sehen die Chance einer solchen Erfahrung schon sehr deutlich, für andere steht das Jetzt im Vordergrund, das Jetzt, das ein grosser Mist ist, weil alles, was andere einfach tun können, für einen selber grad nicht geht. Wir erfahren, was Glück ist: Pech ist, wenn der Schutzengel grad in den Ferien war und man deshalb Leukämie bekommen hat. Aber Glück ist, dass der Schutzengel doch noch rasch eingreifen konnte und man deshalb nicht die schlimmste Form der Leukämie hat - so sieht das ein kleiner Junge von 6 Jahren
Aber sie machen auch Erfahrungen, die nicht jeder machen kann und die toll sind -z.B. wenn sie einen Star treffen dürfen oder eben einfach das Leben richtig spüren und dankbar sind für die guten Augenblicke oder für die Möglichkeit, wieder in die Schule zu gehen.
Dies ist ein bemerkenswertes Buch von bemerkenswerten Kindern, die viel erlebt und viel zu erzählen haben vom Wesentlichen im Leben.
Wir lernen in diesem Buch Kinder und Jugendliche kennen, die ihre Sicht aufs Leben mit uns teilen und die von einer der folgenden Krankheiten betroffen (gewesen) sind: Akute Lymphatische Leukämie, Akute myeloische Leukämie mit Knochenmarktransplantation, Alveoläres Rhabdomyosarkom, Morbus Hodgkin, Knochentumor, Sichelzellanämie, Systemischer Lupus Erythematodes (chronische Rheumaerkrankung), Lebererkrankung und Lebertransplantation, Myelodysplastisches Syndrom (MDS), Down-Syndrom und Leukämie, Darmkrebs wegen Gendefekt, den nur 13 Menschen weltweit haben, Morbus Crohn, Niereninsuffizienz mit Nierentransplantation, Weichteilrheuma, Tumor im Sprunggelenk, Hepatoblastom (Leberkrebs), Neuroblastom, Spinalkanalskrebs, Aplastische Anämie, Wilmstumor(Nierenkrebs)

Ich habe jetzt die gleiche Frisur wie Opa.jpg
Ich habe jetzt die gleiche Frisur wie Opa.jpg (49.36 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------
Diagnose bei Daniela: Ewing Sarkom im grossen Zeh anno 2008

ERLEBNISBERICHT EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hauptsache Du lebst
Untertitel: Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schreiben
Autorin: Daniela Wahl
Verlag : printsystem, September 2010
ISBN : 978-3-938295-29-8, Paperback, 210 Seiten

Preisinfo : 12,80 Eur[D] / 13,20 Eur[A]/CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Ich heiße Daniela und war ein ganz normales Mädchen - bis ich 16 wurde. Gerade eroberte ich mir einen Platz im Leben, als das Unglück über mich hereinbrach. Niemand ahnte etwas davon. Zunächst waren es nur diese unerträglichen Schmerzen in meinem Fuß - aber ich spürte sofort, dass etwas mit mir nicht stimmte. Niemand wollte es glauben, als ich erfuhr, dass ich Krebs hatte. Ich war jung, wollte mich an meinem Leben freuen und es genießen. Aber von einem Tag auf den anderen trugen mich meine Beine nicht mehr durch mein Leben.
Als ich hoffte, erwachsen zu werden, wurde ich wieder ein kleines Kind, das auf seine Eltern angewiesen war.
Ich bin jetzt, am Ende meiner Therapie, 21 Jahre und fühle mich völlig normal wie andere junge Frauen auch. Und doch unterscheidet sich mein Leben radikal von dem meiner Bekannten, meiner Freundinnen und Freunde. Denn als Jugendliche musste ich mich einer unerbittlichen Krankheit stellen und eine harte Therapie wagen, die viele andere Krebspatienten nicht überlebten.
Ich musste für mein Leben kämpfen. Deshalb möchte ich allen, die mein Schicksal teilen oder in einer anderen fast aussichtslosen Situation gefangen sind, vor allem eines machen: Mut.
Mut, für sich und ihr Leben zu kämpfen.
Hauptsache du lebst.jpg
Hauptsache du lebst.jpg (57.59 KiB) 5067 mal betrachtet
---------------------------------------------------------
KREBSKRANKE KINDER UND JUGENDLICHE ERZÄHLEN UND MALEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Fliege nicht eher, als bis dir Federn gewachsen sind...
Untertitel: Gedanken, Texte und Bilder krebskranker Kinder
Herausgeber: Frido Mann/Regina Meyer-Pachur/Christiane Schmand
Verlag: LIT, Münster , 2. unveränderte Auflage, 1994
ISBN 978-3-89473-653-8, Broschiert, 220 Seiten

Preisinfo : 17,90 Eur[D] / 18,40 Eur[A] / CHF 24.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag
http://www.litwebshop.de/index.php?main ... ts_id=7243


Anmerkung von Ladina:
Eine bunte Sammlung von Gedanken, Texten, Träumen, Geschichten und Bildern von krebskranken Kindern der Uniklinik Münster.
Ein schönes Buch, das Aussenstehenden einen kleinen Einblick zu geben vermag in das Erleben krebskranker Kinder, mit dessen Inhalten sich selbstbetroffene ältere Kinder sicher auch identifizieren können und das auch für Eltern von Interesse ist.
Fliege nicht eher.jpg
Fliege nicht eher.jpg (10.35 KiB) 5067 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------

KREBSKRANKE KINDER UND IHRE ELTERN ERZÄHLEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Trick ist, niemals aufzugeben
Untertitel: Erfahrungsberichte von krebskranken Kindern und ihren Angehörigen
Herausgegeben durch die Fördergemeinschaft KINDER-KRREBS-ZENTRUM Hamburg e.V.
Verlag: Eigenverlag, 2005
genaue Kosten bitte erfragen/
zu bestellen unter
[buero*kinderkrebs-hamburg.de] SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen

http://www.kinderkrebs-hamburg.de

Im Verleih der Kinderkrebshilfe Schweiz
http://www.kinderkrebshilfe.ch/node/453


Zum Inhalt:
Krebskranke Kinder und deren Eltern erzählen, wie sie es geschafft haben, die Erkrankung zu besiegen. Über die Bewältigung folgender Krebsarten geht es in diesem Buch: Leukämie, Osteosarkom, Neuroblastom, Bilateraler Wilmstumor, Medulloblastom, Non-Hodgkin-Lymphom, Morbus Hodgkin. Zwei dieser ehemaligen krebskranken Kinder sind inzwischen Mamis von gesunden Kindern.
Sehr mutmachende Publikation.

Der Trick ist niemals aufzugeben.jpg
Der Trick ist niemals aufzugeben.jpg (10.08 KiB) 5067 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHTE UND GEDANKEN KREBSKRANKER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: "Aufgeben gibt's nicht"

Krebskranke Kinder und Jugendliche brauchen unsere Hilfe heute mehr denn je. Auch wenn sich die Behandlungsstrategien in den vergangenen 30 Jahren wesentlich verbessert haben und damit die Überlebenschancen gestiegen sind, müssen sich viele Kinder und Jugendliche die Heilung zu einem hohen Preis "erkaufen". Die Behandlung ist langwierig und belastend. Oft sind die Betroffenen auch nach der Therapie mit vorübergehenden oder bleibenden Spätfolgen konfrontiert.
Im Buch "Aufgeben gibt's nicht" erzählen Survivors aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in Form von Geschichten, Gedichten oder Bildern von ihrer Krankheit.
Gegen eine freiwillige Spende können Sie das Buch erwerben und gleichzeitig Projekte zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher unterstützen.
Die Kosten für Porto und Versand trägt der/die EmpfängerIn.

Bestellen Sie bitte via E-Mail unter:
http://www.kinderkrebshilfe.at/shop/Bue ... t::24.html
oder Download unter:
http://www.kinderkrebshilfe.at/upload/5 ... _klein.pdf

Aufgeben gibts nicht.jpg
Aufgeben gibts nicht.jpg (3.44 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------
HÖRBUCH MIT ERFAHRUNGSBERICHTEN KREBSKRANKER KINDER UND JUGENDLICHER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: wir rocken das ding
Untertitel: Diagnose Krebs - 25 selbst gesprochene Kurzgeschichten aus dem Leben junger Leute
Herausgeber: Deutsche Kinderkrebsstiftung, 2013

Preis: € 3.00 (ohne Porto)

http://www.kinderkrebsstiftung.de/krebs ... ab1a7959cc

In diesem Hörbuch erzählen 26 Betroffene, Kinder und Jugendliche, Geschwister und eine Mutter ihre Geschichte. Die kurzen Beiträge dokumentieren die Vielfalt, wie die Krankheit und die Therapie erlebt wurden, die Zustände zwischen Verzweiflung und Hoffnung, zwischen Intensivstation und Rückkehr in das Leben. Bücher über diese Themen gibt es viele. Mit dem Hörbuch aber wurde eine echte Marktlücke geschlossen und auch jenen kranken jungen Menschen eröffnet, die sich schwer mit dem Lesen tun, sei es wegen der erschöpfenden Therapie und aufgrund einer Leseschwäche.
Alle Beiträge wurden von den jungen Patienten selbst gesprochen. Die Aufnahmen erfolgten in keinem Studio, sondern zum Teil direkt am Krankenbett oder auf der Station.
Ein starkes Stück Hoffnung.

Die Erzähler im Hörbuch waren von einem dieser Tumor-oder Krebsarten betroffen:
Leukämie (ALL, AML oder C-ALL), Lymphdrüsenkrebs (Non-Hodgkin-Lymphom oder Morbus Hodgkin), Hirntumor (Medulloblastom, Optikusgliom), Knochenkrebs, bösartiger Keimzelltumor im Kopf (Germinom), Rhabdomyosarkom


Manche der Erzähler sind in der Band Fighting Spirits aktiv. Mehr über diese besondere Band via:
http://fightingspirits.de/allgemein/wir ... -ding-dvd/
http://www.diemusikunternehmer.de/lifenotes/

Wir rocken das Ding.jpg
Wir rocken das Ding.jpg (20.12 KiB) 5067 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------
Diagnose: Teratom in der Lunge im Alter von 15 Jahren

ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN
SCHWEIZERIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: und die Sonne scheint doch...
Untertitel: eine andere Art, erwachsen zu werden
Autorin: Marlis Zanolari
Verlag: Einfach Lesen, Oktober 2008
ISBN Nr. 978-3-9523364-5-8, Broschur, 208 Seiten, 13 schwarzweisse Abbildungen

Preisinfo : 24.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Marlis hat eine eigene Seite:
http://marliszanolari.ch
Verlagstext:
Es dreht sich alles. Ein komischer Druck baut sich im Kopf auf. Es zieht mich nach unten, Angst einflössend und trotzdem schön, sich einfach gehen zu lassen. Ein wunderbares Gefühl. Der Alarm geht los, und plötzlich stehen unzählige Krankenschwestern um mich herum. Was soll das? Ich will doch nur einschlafen. Oder doch nicht? Ist es der Tod, der mich holen will?
Ich schrecke hoch und bin völlig durcheinander. Wo bin ich? Was ist passiert?...
Marlis Zanolari litt unter einem Teratom. Ein Teratom ist eine angeborene, oft organähnliche Mischgeschwulst der Keimzellen. Das Teratom ist ein Keimzellentumor, welcher aus Teilen eines, zweier oder aller drei Keimblätter besteht.
In ihrem Erfahrungsbericht beschreibt Marlis Zanolari in einer nachdenklichen und humorvollen Art, wie sie die Zeit zwischen Leben und Tod erlebt hat. Marlis Zanolari, geboren am 19.4.1990 entschied sich fürs Leben. Heute lebt die junge Autorin in den Bündnerbergen und bereitet sich auf die Matur vor.

Anmerkung von Ladina:
15 Jahre alt war Marlis, als bei ihr im Januar 2005 eine riesige Masse in der Lunge entdeckt wurde. Dass es auch Krebs sein könnte, war dem Mädchen von Anfang an bewusst. Von Anfang an wusste Marlis auch, dass sie darüber ein Buch schreiben wollte und dies hat sie getan.
Vom ersten Tag an hat sie Tagebuch geschrieben, all ihre Erlebnisse im Krankenhaus dokumentiert, ihre Freuden, ihre Ängste, all die Fragen und Gedanken notiert, auch Erlebnisse mit Mitpatienten. Sie zeigt auf, wie sie diesen schwierigen Weg vom Verdacht eines evtl. bösartigen Tumors, über den langen, ungewissen Untersuchungsmarathon, die schwierige Operation, die Angst zu sterben, die Gewissheit, einen Lungenflügel opfern zu müssen bis hin zur endgültigen Diagnose eines gottlob gutartigen Teratoms gemeistert hat und was für Gedanken sie danach noch beschäftigten.
Sie zeigt in ihrem Buch aber auch, wie ein junger Mensch an so einer Erfahrung reifen kann.
Teratom Und die Sonne scheint doch.jpg
Teratom Und die Sonne scheint doch.jpg (11.21 KiB) 5067 mal betrachtet
---------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINER JUNGEN LEUKÄMIEBETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Tod kriegt mich nicht
Untertitel: Mein Leben mit der Leukämie
Autorinnen: Lisa-Marie Huber/ Veronika Vattrodt
Verlag : Arena, August 2013
ISBN : 978-3-401-06898-5, Paperback, 160 Seiten, Mit Fotostrecke

Preisinfo : 9,99 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Mit 16 ist Lisas bisheriges Leben vorbei: Ihre Organe drohen zu versagen, sie hat weit fortgeschrittene Leukämie. Kurz nach der Diagnose beginnt Lisa die Chemotherapie, darauf folgen ein Jahr mit Krankenhausaufenthalten und Schmerzen. Während dieser Zeit setzt sie sich notgedrungen mit dem eigenen Sterben auseinander - und hört trotz allem niemals auf, an ihre Zukunft zu glauben.

Die Mit-Autorin
Veronika Vattrodt, Jahrgang 1972, war Souffleuse und Regieassistentin an verschiedenen Theatern, arbeitete an Filmsets, war Mitherausgeberin in einem Verlag und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Die Theaterwissenschaftlerin lebt heute als Journalistin und Buchautorin mit ihrer Familie in Köln.
Der Tod kriegt mich nicht.jpg
Der Tod kriegt mich nicht.jpg (24.49 KiB) 5067 mal betrachtet
---------------------------------------------
Hirntumor-Survivor Kristin :

Lieder-CD
°°°°°°°°°


Titel: Lieder von Hoffnung und Mut

Kristin Schade ist am 17.8.1991 geboren. Im März 2004, im Alter von 12 Jahren, erhielt sie die Diagnose, dass sie einen bösartigen Gehirntumor habe. Die Therapie, die aus Operation, Chemo-und Bestrahlungstherapie bestand, dauerte ungefähr eineinhalb Jahre. Kristin entwickelte in dieser Zeit einen sehr starken Glauben an Gott und schrieb einige Gedichte, aus denen im Rahmen der Musiktherapie mit Bettina Schreiber Lieder entstanden sind.
Die Texte haben Kristin sehr viel Kraft, Hoffnung und Mut gegeben, dieses möchte sie gerne weitergeben.
Kristin ist heute wieder gesund.
Darum hat sie eine CD produziert, auf denen sie selber ihre Lieder singt und mit Gitarre begleitet.

Beziehen kann man die CD für 8.00 € plus Porto bei der Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen e.V., Hilchenbacher Strasse 30, 57399 Kirchhunden-Brachthausen
Tel: 027 23 - 32 63
http://www.ekk-siegen.de
Hoffnung und Mut.jpg
Hoffnung und Mut.jpg (34.8 KiB) 5067 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

MITARBEITER UND PATIENTEN EINER KINDERKREBSSTATION ERZÄHLEN
******************************************


Titel: SOS - Lebenssignale krebskranker Kinder
Hrsg: Barbara Bartig, Birgit Forke, Helmut Hofmann, Beate Kamecke, Katrin Krüger, Uwe Müssel, Prof. Dr. med Karl Welte
Verlag: Eigenproduktion der Medizinischen Hochschule Hannover, Kinderheilkunde IV, 1998
Gebunden, 83 Seiten, zahlreiche farbige und Schwarzweisse Abbildungen und Fotos
Preis ca. 20.00 €D

Zu beziehen bei:
http://www.verein-fuer-krebskranke-kind ... ikationen/


Aus dem Vorwort des Buches:
In diesem Buch soll nicht über den unermüdlichen Einsatz von Ärzten, Schwestern, Pflegern und andern Mitarbeitern der Kinderkrebsstation berichtet werden, um das Leben der Kinder zu retten und die Zeit auf der Krebsstation zu erleichtern, sondern über den Ausdruck von Gefühlen, von Ängsten, Freuden und Hoffnungen, die die krebskranken Kinder selbst erleben.
Wir wollen in diesem Buch ganz auf unsere kleinen Patienten und deren Lebenssignale hören.

Kleine Kinder verstehen häufig nicht, was leben und Tod bedeutet. Wir müssen sie mit unserer Chemotherapie quälen, ohne dass sie wissen, warum. Ältere Kinder und Jugendliche begreifen, dass sie vielleicht sterben können und sind traurig, weil sie noch nichts "erlebt" haben.
Sie träumen von einem Beruf, einer Weltreise oder von einem intimen Erlebnis mit einem Partner. Sie träumen, einfach wieder ein normales Leben führen zu können, zu Hause zu duschen, mit der Familie zu essen oder wieder Bäume, Blumen , Häuser zu sehen oder einfach wieder Freunde zu umarmen. Während der monatelangen Chemotherapie müssen wir oft, sobald es den Kindern wieder besser geht, mit der Therapie fortfahren und Schmerzen und Leiden erneut zufügen.

Es gibt Zeiten, das denken die Kinder über den Tod nach, daran, was mit ihren Eltern wird und es gibt Zeiten, in denen sie die Gegenwart vergessen und über die Zukunft nachdenken: Wie erlebe ich Weihnachten oder wie feiere ich den nächsten Geburtstag? Auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus werden die Kinder ihr Leben lang an ihr Schicksal erinnert und leben mit den Ängsten, dass die Erkrankung wieder zurückkehren könnte, auch wenn sie aus medizinischer Sicht als geheilt betrachtet werden.
Von all dem handelt dieses Buch.

Die Initiative von Prof. Dr. med H. Riehm und die grosszügige Unterstützung des Vereins zur Förderung und Behandlung krebskranker Kinder Hannover e.V., ermöglichten uns vor 5 Jahren, Künstler anzustellen, die seither die kreativen Kinder anleiteten, ihr Gefühl in Form von Bildern und Gedichten zu Papier zu bringen. Diese Kunstwerke signalisieren Lebenssignale der kleinen Patienten.
Die Botschaften, die in den Bildern, Gedichten und Geschichten enthalten sind, sind teilweise erschütternd und teilweise von grosser Hoffnung und immensem Lebenswillen geprägt.
Allen an diesem Buch beteiligten Kinder und Jugendlichen sowie den anleitenden Künstlern sei herzlich gedankt.

Anmerkung von Ladina:
Ein reiches Buch voller Bilder, Gedanken, Portraits von kleinen Patienten, Interviews, Träume, Farben und Gefühlen.
Ein sicher interessantes und schönes Buch für alle, die sich mit den Gefühlen krebskranker Kinder auseinandersetzen möchten
sos_lebenssignale_1.jpg
sos_lebenssignale_1.jpg (15.83 KiB) 5067 mal betrachtet
----------------------------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHTE, GEDANKEN UND KUNSTWERKE PSYCHISCH KRANKER ODER KREBSKRANKER JUGENDLICHER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Auf dem Drahtseil lauf ich weiter
Untertitel: 40 Jahre Paul-Martini-Schule: Texte und Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Bonner Schule für Kranke
Herausgegeben von Paul-Martini-Schule
Verlag : Shaker Media, September 2011
ISBN : 978-3-86858-658-9, Paperback, 112 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 31,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

"Mir geht es ganz gut hier!"
So wie dieser 16-Jährige erleben viele Kinder und Jugendliche ihr Intermezzo in der Schule für Kranke in Bonn. Bei ihrem persönlichen Drahtseilakt über dem Abgrund der Krise entstehen oft beeindruckende Zeugnisse in Wort und Bild.
Diese erscheinen manchmal spannend, manchmal verstörend und manchmal auch erschütternd. Meist sind sie aber ermutigend und immer höchst authentisch. Die Werke sind oft sogar die Balancierstange beim Weg auf die sichere Seite. Mit Unterstützung beim Gleichgewichthalten kann das Kunststück der Bewältigung gelingen und die Schülerinnen und Schüler erlangen wieder festen Halt unter den Füssen. Bisweilen sogar in einer Situation ohne Netz und doppelten Boden.
Die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Buch zu Wort und Ausdruck kommen, leiden an Krankheiten wie Borderliner-Syndrom, Selbstverletzendem Verhalten, Magersucht, Depressionen, an Stottern oder an Leukämie
Auf dem Drahtseil.jpg
Auf dem Drahtseil.jpg (11.54 KiB) 5067 mal betrachtet
------------------------------
ERFAHRUNSBERICHT EINER LEUKÄMIE-BETROFFENEN
++++++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Wer nicht kämpft, hat schon verloren
Untertitel: Meine Geschichte
Autorin: Martina Amann
Verlag: Sauerländer, 2001, 3. Auflage
ISBN 3-7941-4711-1;Broschiert, 204 Seiten
ab 12 Jahren
ehem. Preis: 10.80 Euro-D, sFr.18.80, 11.20 Euro-A
Vergriffen im Buchhandel,

Verlagstext:
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."
Das ist Martinas Lebensmotto - und sie weiss, wovon sie spricht. Denn Martinas Geschichte ist eine wahre Geschichte. Als sie erfährt, dass sie an Blutkrebs (ALL) erkrankt ist, steht ihr Leben plötzlich still: Keine Treffen mehr mit ihren Freunden, keine Partys, keine Familienausflüge. Alles scheint ausser Kraft gesetzt.
Die intensive Therapie und die Auseinandersetzung mit ihrer Krankheit zwingen ihr einen völlig anderen Lebensrhythmus auf. Aber trotz extremer Erfahrungen, trotz Schmerz und Wut, gibt Martina nicht auf - und sie weiss, dass sich das in jedem Fall lohnt.
Ein Buch, das Mut macht - zum Kämpfen und Sich-Wehren, zum Hoffen und Leben!

Anmerkung von Ladina:
Martina hat dieses Buch geschrieben um Gleichbetroffenen Mut zu machen, um ihre eigenen Erlebnisse zu verarbeiten und auch, um die falschen Vorstellungen, die viele Leute vom Ausmass einer Krebserkrankung haben, aus der Welt zu schaffen.
Ein wunderbares Buch voller Überlebenskraft!

wer nicht kämpft hat schon verloren.jpg
wer nicht kämpft hat schon verloren.jpg (7.46 KiB) 5067 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
KREBS-UND ANDERE CHRONISCH KRANKE KINDER ERZÄHLEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Tränen im Regenbogen
Untertitel: Phantastisches und Wirkliches, aufgeschrieben von Mädchen und Jungen der Kinderklinik Tübingen
Herausgeber: Michael Klemm, Werner Häcker, Gerlinde Hebeler
Verlag: Attempto, 10. erweiterte Auflage, 2003
ISBN 978-3-89308-283-4, Kartoniert, 254 Seiten
ehem. Preis: 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] / 30,10 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Kinder und Jugendliche ,mit Krankheiten wie Leukämie, Knochensarkom oder Gehirntumor, aber auch mit Mukoviszidose, Morbus Crohn und etlichen andern Krankheiten erzählen in diesem Buch von ihrem Erlebnissen aber auch über ihre Träume. Entstanden ist ein wunderbares Buch, das in den Herzen vieler Menschen einen besonderen Platz hat und über Grenzen hinaus bekannt geworden ist. Damit meine ich nicht nur Landesgrenzen. Erwachsene wie Kinder, gesunde oder kranke, können von dem Buch lernen oder sich daran erfreuen. Es hat viele Leute nachdenklich gemacht und es hat den Dt. Friedenspreis erhalten.
Es ist auch in der 10. Auflage immer noch so aktuell wie damals, als es erstmals erschien.

Ergänzt wird das Buch durch die Schilderungen des Kliniklehrers Michael Klemm über die Bedeutung der Kreativität im Zusammenhang mit der Krankheitsbewältigung.
Ein ganz, ganz wichtiges Buch, dem ich noch viele Leser wünsche.
Tränen im Regenbogen beide Cover [50%].JPG
Tränen im Regenbogen beide Cover [50%].JPG (25.74 KiB) 5004 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------
LEBENSBEDROHLICH KRANKE KINDER ERZÄHLEN
*******************************************


Titel: Lieder auf das Leben
Untertitel: Sieben Kinder erzählen von ihren Erfahrungen mit unheilbaren Krankheiten
Herausgeber: Larry Berger / Dahlia Lithwick
Vorwort: Paul Newman ( Gründer des Camps: The Hole In The Wall Gang Camp )
Verlag: Knaur, 1993, aus der Reihe: MUT ZUM LEBEN
ISBN 3-426-75034-1, Paperback, 341 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Im Jahre 1988 begann der weltbekannte Schauspieler Paul Newman sein Projekt: "Hole in The Wall Gang Camp", eine Art Ferienlager, in welchem Kinder, die an Krebs oder anderen lebensbedrohenden Krankheiten leiden, eine Zeitlang fern von ihrer gewohnten Umgebung verbringen können.
Diese Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis siebzehn Jahren kommen in diesem Buch zu Wort. Sie erzählen von ihren Erfahrungen mit der Krankheit, von ihren Leiden und Ängsten, vor allem aber legen sie Zeugnis ab von einem oft schier unglaublichen Lebensmut.
Poetisch und anrührend sind die Texte dieser Kinder, häufig handelt es sich um Lieder und Gedichte, die jenseits aller Verzweiflung und Furcht dem Leser Hoffnung und Kraft vermitteln.

Anmerkung von Ladina:
Ein wirklich wunderbares Buch, sowohl für Eltern oder Betreuer betroffener Kinder als auch für Jugendliche Betroffene selber.
Lieder auf das Leben.jpg
Lieder auf das Leben.jpg (11.91 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------

KREBSKRANKE KINDER ERZÄHLEN
**********************************

Titel: Keiner spricht mit mir darüber
Untertitel: Krebskranke Kinder erzählen von ihren Erfahrungen
Autor: David J. Bearison
Verlag: Knaur, 1993, aus der Reihe: MUT ZUM LEBEN
ISBN 3-426-75024-4, Paperback, 246 Seiten
Vergriffen im Buchhandel.

Verlagstext:
"Ist das, was ich fühle, normal?", "Warum gerade ich?", "Wie ist es, tot zu sein?"
Fragen über Fragen, die sich die Kinder in diesem Buch stellen. Sie sind krank, sie haben Krebs, und die meisten Erwachsenen in ihrer Umgebung können oder wollen ihnen keine Antwort auf ihre drängenden, buchstäblich lebenswichtigen Fragen geben.
David J. Bearison, Entwicklungspsychologe, hat mit krebskranken Kindern gearbeitet, hat sie über ihre Erfahrungen und Gefühle befragt und nachhaltigen Eindruck von ihrer Gedankenwelt gewonnen.
Seine Erkenntnisse hat er in diesem Buch zusammengefasst, das dem Leser einen tiefen Einblick in das Denken und Fühlen dieser Kinder vermittelt und in ihm gleichzeitig Verständnis im Umgang mit ihnen weckt.

Anmerkung von Ladina:
Auch dieses Buch kann ich sehr weiterempfehlen.
Eltern oder Lehrern betroffener Kinder oder auch wieder den älteren krebskranken Kindern selber.

Bei beiden Büchern finde ich es sehr schade, dass sie vom Verlag nicht noch einmal aufgelegt werden. Sie sind heute genauso wichtig und hilfreich wie damals.
Keiner spricht mit mir darüber.jpg
Keiner spricht mit mir darüber.jpg (10.28 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHT EINES MÄDCHENS, DAS AN EINEM GEHIRNTUMOR ERKRANKT WAR
**************************************************


Titel: Joanne - eine Neunjährige besiegt den Krebs
Autorin: Joanne Gillespie
Verlag: Bastei Lübbe, 1990
ISBN 3-404-61179-9, Taschenbuch, 80 Seiten, farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel

Zum Inhalt:
Ein neunjähriges Mädchen erzählt und zeichnet, wie sie ihre Krankheit (Hirntumor) erlebt hat, über die Behandlung und über ihre Empfindungen.
Eingeleitet wird dieser Bericht durch Ausführungen der Mutter.
Ein kleines Büchlein, das Mut und Hoffnung weiterschenkt.
Joanne eine neunjährige besiegt den Krebs.jpg
Joanne eine neunjährige besiegt den Krebs.jpg (13.01 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
JUGENDLICHE ERZÄHLEN IHRE ERFAHRUNGEN NACH ÜBERSTANDENER KREBSERKRANKUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin glücklich - ich lebe
Untertitel: Junge Menschen besiegen den Krebs
Herausgeberin: Gerlind Bode ( tätig in der Dt.Kinderkrebsstiftung und Aktion für krebskranke Kinder e.V)
Verlag: Butzon & Bercker, Lebensspuren, 1998
ISBN 978-3-7666-0145-2, Pappe, 104 Seiten, div. Schwarzweiss Abbildungen
ehem. Preis: 13,50 Eur[D] / 13,90 Eur[A] / 24,50 CHF
Vergriffen im Buchhandel

aus dem Klappentext:
Krebserkrankungen verbreiten Angst und Schrecken, oft Hilflosigkeit und Resignation. Und dabei können heute mehr als 60% aller Kinder, die an einer bösartigen Krankheit leiden, wieder gesund werden.
Wer könnte also besser, als betroffene junge Menschen selbst Zeugnis davon geben, dass es Hoffnung auf Heilung gibt, die so wichtig ist für den Verlauf der Krankheit.
Sieben junge Erwachsene-jeder auf seine ganz eigene Weise-erzählen von ihrer Erkrankung, von Ängsten und Sorgen, Schmerzen und Enttäuschungen, von Träumen und Erfahrungen, von ihrem Kampf bis zur Heilung - und auch von ihrem Leben danach und ihren Plänen.
Bei aller Unterschiedlichkeit des Erlebens ihrer schweren Krankheit, haben sie alle das Glück, sagen zu können:"Ich habe es geschafft! Endlich hat mich das Leben wiedergefunden!"
Mit ihren Berichten machen sie betroffenen Gleichaltrigen und Jugendlichen Mut zum Durchhalten, auch Eltern, Geschwistern, Ärzten und allen, die mit erkrankten Menschen zu tun haben.

Anmerkung von Ladina: Ein ungemein wichtiges Buch, das in der Sprache von jungen Menschen geschrieben ist und das ich allen erkrankten jungen Menschen sehr empfehlen kann, ebenso ihren Angehörigen und Freunden.
Die jungen Autoren schildern die Erfahrungen mit ihrer Erkrankung( Ewing-Sarkom, Medulloblastom, ALL, NHL, Prae-T-Zell-Lymphom, Osteosarkom, AML) offen und ehrlich, ohne Schönfärberei, aber mit viel Mut und dem Glauben an ein Morgen.
Ein hoffnungsvolles Buch, von dem ich mir noch weitere wünschen würde!

ich bin glücklich ich lebe.jpg
ich bin glücklich ich lebe.jpg (8.36 KiB) 5067 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

Diagnose: Ewing-Sarkom

TAGEBUCH EINES ERKRANKTEN MÄDCHENS
***********************************

ab 10 Jahren


Titel: Mein Jahr im St. Anna Kinderspital
Autorin: Katharina, K.
Hrsg.: Forschungsinstitut für krebskranke Kinder im St. Anna Kinderspital, Wien: 1990.
Viele Fotos, handgeschriebener Text
Leider vergriffen. Suchen über booklooker.de

Zum Inhalt:
Für die zwölfjährige Katharina begann der Sommer 1987 wie jeder andere, bis sie am rechten Oberschenkel eine Wölbung bekam und leichtes Fieber verspürte. Es stellte sich heraus: Es war Krebs.
Die Seite 4 ihres Tagebuches, in dem sie ihr Jahr im St. Anna Kinderspital beschreibt, endet mit dem Satz:" Ich wusste nicht, was mir bevorstand, aber ich sagte, das mache ich, ich will noch nicht sterben":
Was ihr bevorstand war ein langer, quälender Leidensweg mit vielen Chemotherapien, einer grossen und komplizierten Operation in der Universitätsklinik in Wien, ein Jahr zwischen Hoffnung und tiefer Verzweiflung.
Sie beschreibt sich selbst als schwierigen Patienten - sie macht sich über sich selber als das "Monster der Station" lustig. Grund für ihr schwieriges Verhalten war nichts anderes als der verzweifelte Versuch, körperliche und seelische Schmerzen loszuwerden.
Mit einfachen und leicht fasslichen Worten beschreibt Katharina die komplizierten medizinischen Behandlungsmethoden - so wie sie sich einem Kind darstellen und unvergesslich ins Gedächtnis graben.

So traurig dies auf den ersten Blick scheint: Vor diesem Buch muss sich niemand fürchten, denn aus jeder Zeile spricht die Hoffnung und der feste Glaube daran, wieder gesund zu werden. Am 1.Oktober 1988, also ein Jahr später konnte Katharina wieder in die Schule gehen. Sie ist geheilt.
Katharina K Mein Jahr im St. Anna Kinderspital [50%].jpg
Katharina K Mein Jahr im St. Anna Kinderspital [50%].jpg (22.6 KiB) 5067 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUGENDLICHEN MIT KNOCHENKREBS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Durchgekommen
Autor: Burkhardt Wunderlich
Verlag: Heyne, 2001
ISBN: 3453195973, Broschiert, 90 Seiten
ehem. Preis: 6.95 EURO, sFr.12.40
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Mit 16 ist für Burkhardt der Traum vom Fussballstar beendet. Stattdessen beginnt der Kampf gegen den Knochenkrebs. Er wollte und konnte nicht über seine Gefühle reden. Stattdessen schrieb er dieses eindrückliche Buch, das nicht nur gleichbetroffenen Jugendlichen Kraft gibt sondern sehr vielen gesunden Jugendlichen einen Einblick vermittelt in die Realität krebskranker Gleichaltriger. Es ist zugleich ein Bericht voll Wut und voll Hoffnung und so ehrlich. Er kämpft und nimmt kein Blatt vor den Mund.
Burkhardt Wunderlich (Buwu) hat es geschafft und sein Buch ist ein voller Erfolg.
Durchgekommen.jpg
Durchgekommen.jpg (6.96 KiB) 5067 mal betrachtet
--------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHTE CHRONISCH KRANKER JUNGER MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lebenskandidaten
Untertitel: " Wir lassen uns nicht begraben, ehe wir tot sind" Grenzerfahrungen und Alltagsleben junger kranker und behinderter Menschen.
Herausgeber: Monika Quack-Klemm/Andreas Kersting-Wilmsmeyer/ Michael Klemm
Verlag: Attempto, 2. Auflage 1994
ISBN 978-3-89308-164-6, Paperback, 219 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
ehem. Preis: 6,00 Eur[D] / 6,20 Eur[A] / 11,20 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Aus dem Verlagstext und div. Rezensionen:
Dieses Buch "Lebenskandidaten" gibt die Erfahrungswelt, das Lebensgefühl junger schwerkranker oder schwerbehinderter Menschen wieder: keine mitleidheischende, keine weinerliche, sondern eine bewegende, gehörig aufrüttelnde Sammlung mit Bildern, Berichten, Gedichten, Geschichten, Gesprächen, Reflexionen - und eine authentische Auseinandersetzung mit "Lebenswertem Leben" Erlebnisse von jungen Menschen mit "Krebs", Mukoviszidose und Körperlichen Behinderungen

Eine unschätzbare Hilfe gerade für Pflegende( Kinderkrankenschwester)

Anmerkung von Ladina:
Das Buch hat einiges an Aufsehen erregt, nachdem die junge Autorin "B.", die mit ihren bewegenden Krebs-Gedichten an erster Stelle im Buch hervorragende Kritiken, selbst von Onkologen erhalten hatte, wenige Tage nach der Buchveröffentlichung gestand, gar nicht Krebs gehabt zu haben. Ich will über dieses Verhalten nicht urteilen, doch ich kann sagen, nachdem ich die Gedichte gelesen habe, sie wirken authentisch auf mich und zeugen von einem aussergewöhnlichen Einfühlungsvermögen dieses nichtbetroffenen jungen Menschen uns gegenüber.

Wir neigen ja ziemlich alle dazu, zu glauben, nur wer wie wir betroffen ist, kann ermessen, was in uns vorgeht und oft ist das wohl auch so.
Aber die Autorin "B" beweist, dass es auch andere gibt, vielleicht nicht viele, aber doch einige wenige, die durchaus nachvollziehen können und es auszudrücken vermögen, was uns umtreibt.

Mich stört, dass diese Autorin in dem Buch als psychisch krank bezeichnet wird und sich selbst so bezeichnet. Für mich zeugen diese aussergewöhnlichen nichtbetroffenen betroffenen Gedichte einfach von einer immensen Sensibilität, an der ich nichts schlechtes finden kann und will.
Lebenskandidaten [50%].jpg
Lebenskandidaten [50%].jpg (8.99 KiB) 5067 mal betrachtet
---------------------------------------------
ERLEBNISBERICHTE VON JUNGEN MENSCHEN, DIE ALS KIND AN KREBS ERKRANKT WAREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lebensgeschichten
Untertitel: Wir haben als Kinder den Krebs besiegt
Herausgegeben von Steirische Kinderkrebshilfe
Verlag : Styria, September 2010
ISBN : 978-3-222-13317-6, Gebunden, 96 Seiten
ehem. Preis: 19,95 Eur[D] / 19,95 Eur[A] / 30,50 CHF
Vergriffen im Buchhandel, Leseprobe via
http://www.styriabooks.at/files/images/ ... eprobe.pdf


Beschreibung:
25 ehemalige Patientinnen und Patienten der Kinder-Hämato-/Onkologie an der Grazer Universitätsklinik erzählen ihre persönlichen Lebensgeschichten. Von der Diagnose "Krebs" über den langen Weg der Therapie bis zum heutigen Tag. Es sind Geschichten zum Mitleben und Mitfühlen, die Mut machen zu kämpfen und Hoffnung schenken für das Leben nach der Erkrankung.
Lebensgeschichten den Krebs besiegt.jpg
Lebensgeschichten den Krebs besiegt.jpg (18.78 KiB) 5067 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von Ladina am Do 11 Aug 2016 20:15, insgesamt 10-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

PHANTASIE ALS HELFER WÄHREND SCHWERER KRANKHEIT

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:48

PHANTASIEGESCHICHTEN KREBSKRANKER KINDER

Julia Steinbacher, geboren am 16. 10. 1990 ist seit 1999 an Leberkrebs (Hepatoblastom) erkrankt und kämpft mit viel Mut gegen ihre Krankheit.
Um sich die Zeit im Spital zu verkürzen, hat sie eine abenteuerliche Geschichte geschrieben, Illustrationen dazu angefertigt und einen Verlag gefunden, der ihre Geschichte als richtiges Buch herausgegeben hat. Das Buch ist ab sofort erhältlich

KINDERBUCH
+++++++++++


ab ca 9 Jahren


Titel: Dunkle Hexenmächte
Untertitel: Hoffnung für Julia
Autorin: Julia Steinbacher
Verlag: Molden, 2002
ISBN 3-85485-078-6, Gebunden, 79 Seiten, farbig illustriert
ehem. Preis: 14 Euro oder für die Schweiz 24.50 Sfr.
Vergriffen im Buchhandel


Zum Inhalt:
Zwei Mädchen namens Lilly und Kathi, fühlen sich von einer bösen Macht bedroht. Doch niemand schenkt ihnen Glauben.
Sie vermuten, dass Jane, die in einer abseits gelegenen Waldhütte wohnt, ihnen Schlimmes antun möchte.
Lillys kleiner Bruder Timmy wird eines Tages vermisst.
Jetzt beginnt das Unheil...
Eine spannende, auch gruselige Geschichte mit gutem Ausgang
Dunkle Hexenmächte.jpg
Dunkle Hexenmächte.jpg (8.28 KiB) 5066 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

KRANKE KINDER ERFINDEN GESCHICHTEN ZU EINEM BILD
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die geheimnisvolle Villa
Hrsg. Michael Klemm, Gerlinde Hebeler, Werner Häcker
Verlag: Attempto oder dtv
ISBN: 3423303166, Paperback, 172 Seiten
Vergriffen, erhältlich via: booklooker.de


Zum Inhalt:
Ein Junge, der in der Unfallklinik Tübingen behandelt worden war, schenkte seinen Lehrern zum Abschied ein detailreiches selbstgemaltes Bild einer geheimnisvollen Villa.
Diese Bild legten die Lehrer schwerkranken Kindern vor und baten sie, eine Geschichte dazu zu schreiben.
Herausgekommen sind fantastische Geschichten voller Fantasie , aber auch mit vielen Details, die symbolisch, die lebensbedrohende Situation und die Gedanken der betroffenen Kinder ausdrücken.
Ein wunderschönes Buch für alle, denen (kranke) Kinder am Herzen liegen.
[/i]
Die geheimnisvolle Villa [50%].jpg
Die geheimnisvolle Villa [50%].jpg (8.65 KiB) 5066 mal betrachtet
----------------------------
PHANTASIEGESCHICHTEN von erwachsenen AutorInnen


KINDERBUCH (Altersempfehlung 7-11 Jahre)
°°°°°°°°°°°


Titel: Ose ruft den Wattgeist
Autorin: Veronika Scherf
Illustrator: Gerhard Korge
Verlag: Papierfresserchen, Juni 2015
ISBN 978-3-86196-535-0, Gebunden, 36 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo: 16.90 Euro / CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung;
Ose ist acht Jahre alt und fährt jeden Sommer zu den Grosseltern nach Sylt. Der Grossvater ist Kapitän und weiss die tollsten Geschichten zu erzählen. Am liebsten hört Ose die Geschichten von „Esimo“. Das ist ein Geist, der im Watt lebt. Bei Sturm und hohem Wellengang rufen ihn die Fischer und er bringt sie heil an Land. Vielen Menschen hat er schon geholfen. Nur bei Vollmond zeigt er sich ihnen, aber auch nicht allen Menschen. Als Ose eines Tages im Watt spielt, lernt sie Tim kennen. Er hatte Krebs und ist nun dabei, sich auf Sylt zu erholen. Doch schliesslich resigniert Tim. Ose will helfen, aber wie? Sie ruft den Wattgeist, und dann ...

Autorenportrait
Veronika Maria Scherf wurde in Neubrandenburg geboren und zog 1981 mit ihrer Familie nach Detmold. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Bibliotheksassistentin und anschliessend ein Studium im Bereich der Erwachsenenbildung, wodurch sie inspiriert wurde, sich als Tanzpädagogin und Tanztherapeutin weiter zu qualifizieren. Ein halbes Jahr arbeitete sie auf der Insel Sylt und war mit den Kindern öfter am Watt. So entstand die Geschichte um den Wattgeist. Seit neun Jahren ist sie freiberuflich an mehreren Grundschulen tätig und erarbeitet gemeinsam mit den Kindern Tanztheaterstücke, die auf der Bühne präsentiert werden.
Ose ruft den Wattgeist kl [50%].jpg
Ose ruft den Wattgeist kl [50%].jpg (21.44 KiB) 5066 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------
KINDERBUCH
*************


Titel: Der grüne Bär und die Geschichte mit Patrika
Untertitel: Ein Märchen
Autorin: Heike Weber
Verlag: Books on Demand, 2000
ISBN 978-3-89811-812-5, Broschiert, 88 Seiten

Preisinfo : 7,41 Eur[D] / 7,70 Eur[A] /CHF 10.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Inhalt:
Eine Geschichte über ein krebskrankes Mädchen, dem ein Bär hilft, wieder gesund zu werden.
Der grüne Bär u die Geschichte mit Patrika.jpg
Der grüne Bär u die Geschichte mit Patrika.jpg (20.97 KiB) 5066 mal betrachtet
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Von der gleichen Autorin entstand ein Jahr später ein Folgebuch zu dem obigen Titel:

KINDERBUCH
*************


Titel: Der grüne Bär und die Geschichte, in der er selbst krank war
Autorin: Heike Weber
Verlag: Books on Demand, 2001
ISBN 978-3-8311-2010-9, Broschiert, 80 Seiten

Preisinfo : 7,70 Eur[D] / 8,00 Eur[A] /CHF 10.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

in dieser Geschichte hilft die kleine Patrika nun dem Bären.
der grüne Bär ist selber krank.jpg
der grüne Bär ist selber krank.jpg (23.31 KiB) 5066 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 18 Mai 2016 16:46, insgesamt 3-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

GESCHWISTER

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:49

PUBLIKATIONEN FÜR GESCHWISTER KREBSKRANKER KINDER


RATGEBER-BROSCHÜRE FÜR ELTERN
******************


Titel: Ich will auch Geschenke
Untertitel: Hilfen für Eltern und Betreuende im Umgang mit Geschwistern krebskranker Kinder,
Preis: EURO 3.00

Zu Bestellen direkt bei der Kinderkrebsstiftung Deutschland

direkt zum online-Bestellformular
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... erial.html
Ich will auch Geschenke.gif
Ich will auch Geschenke.gif (18.75 KiB) 5065 mal betrachtet
--------------------------------
BILDERBUCH
***********


Titel: Prinz Daniel und seine kranke Schwester Luzie…

Das Buch kostet 3 Euro
Direkt zum Bestellformular der Deutschen Kinderkrebsstiftung:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 6fcd7841f9

heißt ein neues 24-seitiges Bilderbuch der Deutschen Kinderkrebsstiftung für Geschwister krebskranker Kinder. Prinzessin Luzie, die im „königlichen Krankenhaus“ gegen einen Tumor behandelt wird, ist vielen kleinen Patienten bereits bekannt. Im neuen Bilderbuch rückt ihr Bruder in den Mittelpunkt: Denn auch Daniel geht es gar nicht gut, ihn plagen Ängste, die Schwester fehlt ihm, die Eltern sind meist traurig. Doch er bekommt Hilfe. Und am Ende lebt die ganze Familie wieder vereint im königlichen Schloss. Der Text wurde von Arbeitsgruppe Geschwister in der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie (PSAPOH) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinderkrebsstiftung erstellt. Die Illustrationen stammen aus der Feder von Dieter Schmitz.
Prinz Daniel.jpg
Prinz Daniel.jpg (13.3 KiB) 5065 mal betrachtet
------------------------------

ERFAHRUNGSBERICHT DER SCHWESTER EINES KREBSKRANKEN MÄDCHENS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Und am Ende der Kette hängt die Blume -
Untertitel: Als die Zeit stillstand, weil meine kleine Schwester an Krebs erkrankte - Autobiografie eines Geschwisterkindes
Autorin: Lara Nau
Verlag: DeBehr, Oktober 2016
ISBN 978-3-95753-318-0, Paperback, 201 Seiten, 1 s/w-Abbildung

Preisinfo ca.: CHF 16.90*
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen
*50 Cent pro verkauftem Buch werden an die Deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Meine kleine Schwester war gerade einmal 11 Jahre alt, als die Diagnose KREBS (Wilms-Tumor - bösartiger Tumor in der Niere) unsere Familie erschütterte. Und plötzlich blieb die Zeit stehen. Meine Sorgen um sie wuchsen ins Unermessliche. Ihre Therapien begannen. Ich sah ihr beim Leiden zu und konnte kaum etwas tun, als ihr immer wieder zu sagen, dass ich für sie da wäre. Meine eigene Welt stand Kopf. Gerade noch ist man fröhlich und schaut mit Neugier in die Zukunft, da erfährt man ganz nah von der extremen Verletzlichkeit des Lebens. Meine kleine Schwester bekam eine Mutperlen-Kette, für jeden Behandlungsschritt auf dem Weg zur Genesung erhielt sie kleine Perlen zum Darauffädeln. Ans Ende der Kette käme eine Blume, dann wäre die Therapie erfolgreich abgeschlossen. Die bewegende Autobiografie eines Geschwisterkindes.

Anmerkung von Ladina:
Ein wunderbares und sehr wichtiges Buch, für einmal aus der Sicht eines Geschwisters heraus geschrieben. Empfehlenswert für Geschwister krebskranker oder auch anderweitig chronisch kranker Kinder. Neben den sehr persönlichen Schilderungen gibt Lara Nau auch Trouvaillen aus ihrer Sprüche-Sammlung an, die viel Wahres und Nachdenkenswertes enthalten.
Lesenswert halte ich das Buch auch für die Eltern krebskranker Kinder - es kann ihnen die Welt der oft übersehenen Geschwisterkinder wieder näher bringen und vielleicht auch helfen, dass das Trauma nicht so riesig wird.
Wilms Und am Ende der Kette hängt die Blume [50%].jpg
Wilms Und am Ende der Kette hängt die Blume [50%].jpg (29.06 KiB) 3815 mal betrachtet
Thema: Wenn die grosse Schwester Krebs hat

KINDER-UND JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Durchgebrannt
Autorin: Kristina Dunker
Verlag : dtv , März 2011
ISBN : 978-3-423-78251-7, Paperback, 144 Seiten

Preisinfo : 5,95 Eur[D] / 6,20 Eur[A] / 7,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Florian (14) ist wütend: Warum muss alles so kompliziert sein, seit seine Schwester Sarah schwer erkrankt ist? Warum zählen seine eigenen Wünsche gar nicht mehr? Die verkorkste Feier mit Kuchen, Kerzen und Verwandten zu Sarahs 18. Geburtstag im Krankenhaus bringt das Fass zum Überlaufen: Flo brennt durch, ins Ferienlager seines Fußballclubs. Wild entschlossen, richtig Party zu machen. Aber gute Laune lässt sich eben nicht so einfach erzwingen.
Krebs Durchgebrannt [50%].jpg
Krebs Durchgebrannt [50%].jpg (21.68 KiB) 3812 mal betrachtet
KINDERBUCH FÜR GESCHWISTER KREBSKRANKER KINDER
*********************************************

Titel: Und nachts fliegt Jan einfach davon...
Untertitel: Von Freundschaft und Vergissmeinnicht
Autorin: Cornelia Römer
Zeichn. von Köster, Gundi
Verlag : Huxaria, 2004
ISBN : 978-3-934802-19-3, Gebunden, 92 Seiten
52 farb. Zeichnung(en)
ehem. Preis: 8,00 Eur[D] / 8,30 Eur[A] /CHF 15.70
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Das Buch „Und nachts fliegt Jan einfach davon... von Freundschaft und Vergissmeinnicht "erzählt die Geschichte von Lenjas kleinem Bruder Jan. Jan ist gerade eingeschult worden, als bei seiner Schwester Leukämie diagnostiziert wird. Nicht nur Lenjas Leben verändert sich dadurch von heute auf morgen, auch in Jans Leben ist nichts mehr so, wie es einmal war. Mit seinen Fragen und Ängsten fühlt er sich oft allein gelassen. Er traut sich nicht, seine Mutter zu beanspruchen aus Sorge, sie müsse dann die schwerkranke Schwester vernachlässigen. Doch glücklicherweise hat Jan einen Opa, der ihm Red und Antwort steht. In Opa hat Jan einen echten Freund gefunden. Opa teilt mit ihm das Geheimnis des Oma-Sterns und noch manch anders Geheimnis. Als Jan Geburtstag hat, wartet eine Überraschung auf ihn, die er nicht erwartet hat...

Anmerkung von Ladina:
In diesem Buch finden sich Geschwister in vielen ihrer Gefühle wieder und sie werden damit ernstgenommen. Ein wichtiges Buch, ein liebevolles Buch, das allen Kindern ab ca. 9 Jahren helfen kann, mit den Veränderungen, die ein krebskrankes Geschwister mit sich bringt, besser zurecht zu kommen.
Das Buch ist voller hilfreicher Ideen, die auch Eltern helfen können, den Bedürfnissen von Geschwisterkindern zu entsprechen.

und nachts fliegt Jan einfach davon.jpg
und nachts fliegt Jan einfach davon.jpg (15.19 KiB) 5701 mal betrachtet
--------------------------------
KINDER-UND JUGENDBUCH
++++++++++++++++++++++


Titel: Nur ein Nilpferd hat 'ne dicke Haut
Untertitel: Kinder und Jugendliche erleben die Krebserkrankung ihrer Geschwister
Herausgeber: Cornelia Hansen / Jürgen Langer
Verlag: Butzon & Bercker, 1997
ISBN 978-3-7666-0105-6, Pappband, 96 Seiten, s/w ill.
ehem. Preis: 13,50 Eur[D] / 13,90 Eur[A] / 24,50 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
In diesem Buch erzählen Geschwister krebskranker Kinder über ihre Gefühle, darüber wie sie die Krankheit erleben, was sie für Folgen hat im familiären Zusammenleben, im Freundeskreis, welche Ängste, Schuldgefühle und Aggressionen sie spüren, aber auch, was sie positives erleben.
Das Buch eignet sich sowohl für ältere Kinder/Jugendliche in der gleichen Situation um eine Identifikationsmöglichkeit und Ausdruck zu finden, als auch für Eltern oder auch Lehrerinnen, um einen Einblick in das Empfinden der Geschwister zu erhalten und besser helfen zu können.

Ein wichtiges Buch zu einem selten behandelten Thema.
Nur ein Nilpferd hat eine dicke Haut.jpg
Nur ein Nilpferd hat eine dicke Haut.jpg (12.47 KiB) 5701 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

DOKUMENTATION UND RATGEBER
**************************


Titel: Bewegte Bootschaften
Untertitel: Gesunde Geschwister schwerkranker Kinder zeigen ihre Welt
Herausgeber: Steiner, Annemarie/Eulerich-Gyamerah, Sabine/ Kochendörfer, Sigrid (Hrsg.)
Verlag: Attempto, 2003
ISBN: 978-3-89308-366-4, Kartoniert, 108 Seiten, 68 farbige Abbildungen
ehem. Preis: 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 34,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Die lebensbedrohliche Krankheit eines Kindes verändert schlagartig das Leben der gesamten Familie. Gesunde Geschwister verlieren in dieser Situation den Boden unter den Füßen. Sie fühlen sich einsam. Im Mittelpunkt des Buches stehen diese gesunden Geschwister. Wie kann man sie an die Hand nehmen, wie ihnen Halt geben? Was denken und fühlen diese Kinder, wenn sich alles um den kranken Bruder oder die kranke Schwester dreht?
In Worten und Bildern bringen die Kinder ihre Gefühlswelt zum Ausdruck. Sie zeigen ihre Angst und ihre Wut, ihre Liebe und Sorge, ihre eigenen Wünsche und Hoffnungen: mal heiter, mal düster, mal ängstlich, mal mutig, mal konkret-gegenständlich, mal fantasievoll-abstrakt.

Anmerkung von Ladina: Ein interessantes und wichtiges Buch, das den "Schattenkindern" endlich die Beachtung schenkt, derer sie bedürfen.
Wichtig zu lesen nicht nur für Eltern, sondern auch für Pädagogen und Freunde /Umfeld einer betroffenen Familie.
Bewegte Bootschaften.jpg
Bewegte Bootschaften.jpg (14.15 KiB) 5700 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

BILDERBUCH
++++++++++

ab 3 Jahren


Titel: Das Löwenmädchen und sein kranker Bruder
Autorin: Rosmarie Nüssli
Verlag: P. Rothenhäusler, 1994
ISBN 3-907960-67-X, Pappband, 24 Seiten. 9 farbige Illustrationen,
ehem. Preis:13.50 Euro-D, sFr.19.80
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
Eine behutsam erzählte Geschichte über ein Löwenmädchen, das mit der langen, chronischen Krankheit seines Bruders zurechtkommen muss und zunehmend Mühe hat, immer zurück zu stecken.
Das Buch eignet sich hervorragend gerade auch für Geschwister krebskranker Kinder, zum Vorlesen oder Selberlesen und Anschauen und zum Drüber-Reden.

Ein Buch, in dem sich Geschwister wiedererkennen und sich ernst genommen fühlen.

[/i]
Das Löwenmädchen und sein kranker Bruder.jpg
Das Löwenmädchen und sein kranker Bruder.jpg (19.55 KiB) 5701 mal betrachtet

Jugendbücher : WENN EIN GESCHWISTER KREBS HAT

Wenn der kleine Bruder an Leukämie erkrankt

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum
Autor: Jordan Sonnenblick
Übersetzt von Gerda Bean
Verlag : Carlsen, Juli 2008
ISBN : 978-3-551-58177-8, Gebundene Ausgabe, 208 Seiten
Preisinfo : 13,00 Eur[D] / 13,40 Eur[A] / 18.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

oder als Taschenbuch mit ISBN 978-3-551-31207-5, Paperback, 208 Seiten
Preisinfo: 6,99 Eur[D] / 7,20 Eur[A] / 11.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Beide Ausgaben erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Also, eigentlich schien mir mein Leben immer ganz normal. Zumindest bis zum 7. Oktober. Ich bin ein rappeldürrer Spinner namens Steven, am Schlagzeug habe ich die lockersten Handgelenke der Schule, das schönste Mädchen der Klasse beachtet mich nicht und ich muss mich mit meinem nervigen kleinen Bruder Jeff herumschlagen.
Aber wie gesagt, dann kam der 7. Oktober, der Tag, als Jeff plötzlich ins Krankenhaus kam; Diagnose Leukämie (Blutkrebs)! nichts war mehr wie vorher und meine ganze Familie wurde aus ihrer Umlaufbahn getragen ...
Trotzdem, mein großes Schlagzeugsolo auf dem Schulkonzert lass ich mir doch dadurch nicht verderben! Wofür habe ich schließlich ein Jahr lang geübt?!

Anmerkung von Ladina
Ein Buch, das ähnlich betroffenen Jugendlichen aus der Seele spricht und ihnen bei der Bewältigung helfen kann.

Rezension siehe auch:
http://ulfcronenberg.macbay.de/wordpres ... und-warum/
Leuk Schlagzeuger [50%].jpg
Leuk Schlagzeuger [50%].jpg (17.3 KiB) 5701 mal betrachtet
----------------------
Das Nachfolgebuch von Jordan Sonnenblick:

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Wie ich das Überleben überlebte - und Mathe doch noch kapierte
Autor. Jordan Sonnenblick
Verlag: Carlsen, Februar 2011
ISBN 978-3-551-58245-4, Paperback, 192 Seiten

Preisinfo: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 17,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Toll, eigentlich soll ich natürlich den ganzen Tag froh und dankbar sein, dass ich die Leukämie überlebt habe. Und das, obwohl jetzt jeder Trottel an meiner Schule ein "Save Jeffrey"-T-Shirt besitzt und schon mal einen Jeff-Benefiz-Kuchen gebacken hat.
Dabei vermisse ich meinen großen Bruder. Sehr. Der macht nämlich gerade einen Selbstfindungstrip nach Afrika. Alter Egoist.
Und manchmal wäre ich eben doch gern ein ganz normaler Junge. Wenn Lindsey in der Nähe ist zum Beispiel. Oder wenn ich in Mathe meine hirntoten fünf Minuten kriege.
Ob mich Lindsey wirklich mag? Hoffen ist schon der erste Fehler, würde mein Freund Tad sagen.
Leuk -wie-ich-das-ueberleben-ueberlebte-und-mathe-doch [50%].jpg
Leuk -wie-ich-das-ueberleben-ueberlebte-und-mathe-doch [50%].jpg (20.21 KiB) 5701 mal betrachtet
--------------------
KINDERBUCH
***********


Titel: Lia ist krank
Autorin: Sabine Waldmann-Brun
Verlag: St. Johannis Druckerei, 1995
ISBN 3-501-06111-0, Gebunden, 32 Seiten, durchg. farbig illustriert
ehem. Preis: 9.95 Euro-D, sFr. 18.90. 10.30 Euro-A
Sachgruppe: Kinder-u. Jugendliteratur, Christliche Religion
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Die 10jährige Lia ist sehr krank geworden. Für ihre Brüder haben die Eltern darum plötzlich wenig Zeit.
"Kann es passieren, dass Lia sterben muss? Und was ist dann?" fragt Patrick seinen Opa. Dieser nimmt sich für seine Enkel Zeit, erklärt aber auch, dass es nicht für alles gleich eine Antwort gibt.

Anmerkung von Ladina:
Da Lia bei der Behandlung die Haare verliert, ist davon auszugehen, dass das Mädchen Krebs hat, wenngleich im Buch nicht auf den Namen der Erkrankung eingegangen wird. Es ist nur von sehr, sehr krank die Rede.
Die Geschwister und die Kameraden zuhause bangen um Lia und beten für sie und sie wird wie durch ein Wunder gesund.
Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und hat das Hauptanliegen im Vermitteln des Glaubens an die Kinder und sehr viel weniger in der kindgerechten Erklärung einer schweren Krankheit.
Auch wenn es nicht direkt gesagt wird, entsteht in einem der Eindruck, man müsse nur genug beten, damit jemand wieder gesund wird.
Ich kann dieses Buch daher höchstens für wirklich christlich erzogene Kinder "gutheissen".


Lia ist krank [50%].jpg
Lia ist krank [50%].jpg (10.89 KiB) 5651 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 18 Mai 2016 16:32, insgesamt 3-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

KINDERBÜCHER

Beitragvon Ladina » Fr 8 Apr 2016 22:50

KINDER-UND JUGENDROMANE ZUM THEMA KREBS BEI KINDERN



JUGENDERZÄHLUNG (Altersempfehlung 14-18 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Alles dreht sich
Autorin: Rosemarie Eichinger
Verlag: Carlsen, Februar 2013
ISBN 978-3-551-52049-4, Gebunden, 208 Seiten

CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Max will, dass wir die ganze Sache systematisch angehen und er sagt, es gibt Schlimmeres. Und irgendwie hat er Recht. Im Gegensatz zu Max weiss ich nur nicht, wie ich meinen Gehirntumor systematisch angehen soll. Allerdings bin ich auch nicht gestört und psychisch labil. Das ist Max‘ Privileg. Mit einer Liste fängt es an. Was man unbedingt noch tun muss, bevor man abkratzt. Und plötzlich sind wir mittendrin in unserer Aktion. Weil wir etwas Sinnvolles tun wollen, aufrütteln. Sogar Pia macht mit. Weil man nicht wegschauen darf. Das ist das Wichtigste. Mehr oder weniger. Jedenfalls gehört es zu den wichtigen Dingen. So wie Max und Pia.
Inklusive E-Book im Format EPUB oder mobipocket
Rezension
"Ein wunderbares Buch.",

Portrait
Rosemarie Eichinger, Jahrgang 1970, ist vor zwanzig Jahren zum Geschichtsstudium nach Wien gezogen, wo sie immer noch lebt – inzwischen mit ihrer Tochter und ihrem Partner. Mit dem Schreiben hat sie erst nach dem Studium begonnen. Das kleine dunkle Badezimmer ist ihr Lieblingsplatz, um sich ganz auf eine Geschichte zu konzentrieren und erste Sätze auszuprobieren
Alles dreht sich [50%].jpg
Alles dreht sich [50%].jpg (18.46 KiB) 5698 mal betrachtet
--------------------------------

KINDER- und JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Strahler. Die ersten 13 Geschichten von der Kinderkrebsstation
Untertitel: Ein Buch mit positiven Nebenwirkungen
Autor: Frank Dopheide
Zeichnungen von Hajo Müller
Verlag : Droste Vlg, August 2010
ISBN : 978-3-7700-1422-4 , Gebunden, 124 Seiten, 13 Zeichnungen

Preisinfo : 12,00 Eur[D] / 12,40 Eur[A] / 17.90 CHF**
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel
** der Kauf dieses Buches unterstützt das Kinderzentrum für krebs-und herzkranke Kinder


Beschreibung:
Knallig, witzig, verstrahlt: Im Krankenhaus kann man sich schon klein und hilflos fühlen. Oder vor Langeweile sterben. Es sei denn, du bist Teil der Strahler - der gesündesten Bande der Welt. Wenn du mit Lippe, Bizeps, Bombe oder Zweistein (der doppelt so schlau ist wie Einstein) auf dem Zimmer bist, kannst du echt was erleben. Was dir Spritze, die Oberschwester, Bazille, der eingebildete Kranke, oder Herr Götter, der Chefarzt, aus eigener Erfahrung berichten können. Die ersten 13 Geschichten von der Kinderkrebsstation beweisen: Lachen ist gesund. Ein Kinderbuch der besonderen Art: Es leuchtet im Dunkeln und führt auf eine Homepage, die die jungen Leser einlädt, ihre eigenen Geschichten zu erzählen und mit den Strahlern zu chatten.

Die Strahler haben eine eigene Homepage und sie freuen sich, wenn Du ihnen Deine Geschichte schreibst. Schau mal auf
http://www.diestrahler.de/strahlenkamme ... Itemid=433
http://www.diestrahler.de/strahlenkammer/

Über den Autor:
Frank Dopheide, 1963 in Marl geboren, Ex-Sportstudent, Ex-Rettungsschwimmer, Ex-Werbetexter und Ex-Mandeloperierter. Heute ist er immer noch in der Werbung und stolzer Vater von Niklas und Linda. Er lebt mitten in der Düsseldorfer Altstadt und hat wie alle normalen Menschen eine natürliche Scheu vor Krankenhäusern. Besonders mutig ist er auch nicht gerade. Das ist sein erstes Buch. Ein Buch mit positiven Nebenwirkungen
Strahler.jpg
Strahler.jpg (22.37 KiB) 5699 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH (AUCH FÜR MUTIGE ELTERN ODER LEHRER)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie man unsterblich wird
Untertitel: Jede Minute zählt
Autorin: Sally Nicholls
Aus d. Engl. v. Birgit Kollmann
Verlag : dtv, Juli 2008
ISBN : 978-3-423-62455-8 , Englisch Broschur, 208 Seiten

Preisinfo : 12.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

oder als Hörbuch auf Audio-CD
Auch als Kinderhörbuch, EAN 9783893532605
Medium CD, 77 Minuten Spieldauer, CHF 23.90
Sprecher Kai Hogenacker, Patrick Mölleken, Hella Sinnen

Beide Ausgaben erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Sam, 11 Jahre alt, hat Leukämie (ALL). Aber er verzweifelt nicht, sondern versucht, die Zeit, die ihm bleibt, zu nutzen. Er stellt Fragen, die er früher nicht gestellt hat, zum Beispiel: Wieso lässt Gott Kinder krank werden? Wird die Welt noch da sein, wenn es mich nicht mehr gibt? Die erstaunlichen Antworten schreibt er in sein Tagebuch. Darin hält er auch die Wünsche fest, die er noch hat: ein Mädchen küssen, einen Weltrekord aufstellen oder in einem Luftschiff fahren. Gemeinsam mit seinem Freund Felix gelingt es ihm sogar, sie sich auf höchst originelle Weise zu erfüllen.
Lass Dich überraschen: Du wirst lachen, heulen, zweifeln, schweigen, schmunzeln!

Ein wunderbar geschriebenes, kluges, bewegendes und manchmal sogar komisches Buch. Jugendliche Leser und (mutige Eltern und Lehrer) werden es lieben. (THE GUARDIAN)

Anmerkung von Ladina:
Ein wirklich bemerkens- und lesenswertes Buch, nicht nur für Jugendliche
Wie man unsterblich wird.jpg
Wie man unsterblich wird.jpg (9.32 KiB) 5699 mal betrachtet
---------------------------------
JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Flamingos im Schnee
Autorin: Wendy Wunder
Verlag: Goldmann, Feb. 2013
ISBN 978-3-442-31323-5 , Gebunden, 352 Seiten, CHF 26.90
ISBN 978-3-86974-156-7, Hörbuch, 394 Minuten, 5 Audio-CDs, CHF 12.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen
Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Campbell Cooper würde gern ein normales Leben führen, aber die Diagnose Krebs (Neuroblastom) hat ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ihre Chancen stehen schlecht, das weiss sie, und an Wunder glaubt sie nicht. Ihre Mutter ist da anders. Sie verschleppt Campbell kurzerhand in das Städtchen Promise in Maine, denn dort sollen auch die unmöglichsten Dinge wahr werden. Doch selbst der Schnee im Sommer oder die stundenlang andauernden Sonnenuntergänge können Campbell nicht überzeugen. Erst als sie Asher kennenlernt und langsam beginnt, ihr Leben wieder zu geniessen, scheint fast alles möglich ...

Rezension
"Ein berührendes Buch." Dingolfinger Anzeiger
Portrait
Wendy Wunder unterrichtet Yoga in Boston, wenn sie nicht gerade schreibt oder Zeit mit ihrem Mann und ihrer zauberhaften Tochter Cadence verbringt. Und ja, Wendy Wunder ist tatsächlich ihr richtiger Name.
Karin Diemerling ist Literaturwissenschaftlerin und übersetzt seit vielen Jahren Ernstes und Unterhaltsames aus dem Englischen und Italienischen. Sie lebt in Hamburg und in der Schweiz.
flamingos_im_schnee [50%].jpg
flamingos_im_schnee [50%].jpg (13.11 KiB) 5698 mal betrachtet
------------------------------------------------

KINDERBUCH AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Laura und der Silberwolf
Autorin: Antonia Michaelis
Verlag : FISCHER Taschenbuch, November 2008
ISBN : 978-3-596-80811-3, Paperback, 256 Seiten

Preisinfo : 6,95 Eur[D] / 7,20 Eur[A] / 11,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Wo verbirgt sich der sagenumwobene Silberwolf, der für die nicht enden wollende Kälte im Eisland verantwortlich ist? Als die krebskranke Laura durch die weiße Wand ihres Krankenhauszimmers das Eisland betritt, begreift sie schnell, dass es ihre Aufgabe ist, ihn zu finden und das Land und seine Bewohner von der Eisstarre zu befreien. Und ihr neuer Freund Linusch hilft ihr dabei. Bald darauf aber muss Laura die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen: Soll sie für immer bei Linusch im Eisland bleiben oder zu ihrem Vater in die wirkliche Welt zurückkehren?
Laura und der Silberwolf.jpg
Laura und der Silberwolf.jpg (68.63 KiB) 5661 mal betrachtet
------------
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tarti und Julie werden Freunde
Autorin: Linda Catania
Illustratorin: Johanna Ignjatovič
Preis : SFR 10.- plus SFR 2.00 für Versandkosten

erschienen im Eigenverlag
Bestellformular unter: http://www.tarti.ch/bestellformular.html



Verlagstext
In "Tarti und Julie werden Freunde" wird Kindern auf unterhaltsame Weise
ein Weg gezeigt, wie sie Wohlbefinden und Selbstwertgefühl ihrem Innern finden - unabhängig von Einschränkungen durch Krankheit und Behinderung

Inhalt:
Die königlichen Büros haben ein Queencasting lanciert, um die neue Königin von Tartarugien zu bestimmen.
Die Büros werden von Mädchen und jungen Frauen, die sich bewerben wollen, regelrecht überschwemmt.
Julie würde sich nur zu gerne zu den anderen Mädchen gesellen. Doch welche tolle Eigenschaft hat sie schon vorzuweisen? „Ich bin doch so oft krank!" denkt sie traurig.
Tarti, die eigenwillige Schildkröte unterdessen, macht auf ihrer Flucht aus dem Königsgarten eine tolle Entdeckung. Bald erfährt Prinz Jeremy davon...

Der Hintergrund:
Wenn immer ein Kinderherz mit Leidensgeschichte wieder Freude empfindet,
bin ich zutiefst berührt und glücklich!
Aus diesem Grunde habe ich ein Kinderbuch geschrieben, dass Kindern
einen Weg zeigen kann, Glücksmomente in ihrem Innern zu finden - unabhängig von Einschränkungen durch Krankheit und Behinderung.

10 Stiftungen halfen finanziell mit, dieses Büchlein zu produzieren.
"Tarti und Julie werden Freunde" ist ein Märchen für Kinder ab 6 Jahren.
Illustriert von der begnadeten Zeichnerin Johanna Ignjatovic.

Obwohl auf die Krankheit der Hauptfigur (Julie) nicht explizit eingegangen wird, wird durch den
häufigen Spitalbesuch und den Haarausfall deutlich, dass es sich um eine schwere Krankheit wie Krebs handeln muss. Hier kurz zum Inhalt der Geschichte.

Auf http://www.tarti.ch finden Sie mehr Informationen
http://www.tarti.ch/hintergruende.htm

Tarti und Julie.jpg
Tarti und Julie.jpg (11.85 KiB) 5699 mal betrachtet
---------------------------------------------
KINDERBUCH ÜBER EINEN LEUKÄMIEKRANKEN FREUND
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Fred hat Fehler
Untertitel: Ein Abenteuer mit Ben Bartstoepsel und Lasse Spitz
Autor: Peter Bach
Verlag : epubli GmbH, Dezember 2010
ISBN : 978-3-86931-935-3, Gebunden, 92 Seiten

Preisinfo : 29,99 Eur[D] / 30,90 Eur[A] /CHF 40.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Zusammen mit Pia Feuerbusch sind sie ein verwegenes Detektivtrio. Kein Geheimnis bleibt von ihnen ungelüftet, kein Problem ungelöst. Zusammen mit Opa Kugelwetter suchen sie nach Hinweisen, schmieden ausgeklügelte Pläne und sind jedem noch so kniffligen Hindernis gewachsen.
Doch als ihr Freund - Fred Grobholz - rätselhafte Flecken bekommt und eines Tages plötzlich aus dem Kindergarten verschwindet, stehen die kleinen Ermittler vor einem besonders verzwickten Fall. Denn Fred hat Fehler...
Peter Bach schreibt in seinem Erstlingswerk auf kindgerechte und erfrischend optimistische Weise über ein erwachsenes Thema, mit dem er selbst täglich in seinem Beruf konfrontiert ist.

"Fred hat Fehler" ist eine spannende und rührende Geschichte für noch kleine und doch schon große Kinder. Aber vor allem für alle Menschen, die Hoffnung brauchen egal wie alt sie sind.

Anmerkung von Ladina:
Für ein Kinderbuch mit 92 farbigen Seiten, scheint mir der Preis enorm hoch zu sein. Ich hoffe noch auf einen Fehler auf der hinweisenden Seite...
Fred hat Fehler1.jpg
Fred hat Fehler1.jpg (8.83 KiB) 5699 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------
E-BOOK- JUGENDROMAN UM EINEN LEUKÄMIEKRANKEN JUGENDLICHEN
****************************************************


Titel: Echte Freunde
Autor: Zimakoff, Daniel
Aus d. Dän. v. Kerstin Schöps
Verlag : Berlin Verlag , Februar 2007
ISBN : 978-3-8270-5155-4 , Gebunden, 176 Seiten
ehem. Preis: 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 26,80 CHF
Als gedrucktes Buch vergriffen im Buchhandel

Als E-Book (EAN 9788711464540 ) noch erhältlich

Verlagstext:
Oliver graut es vor dem neuen Schuljahr. Sein bester Freund ist nach Neuseeland gezogen. Jetzt wird er sich allein gegen Sebastian und dessen Clique zur Wehr setzen müssen. Und dann soll er noch neben Vitus sitzen, der Leukämie hatte und gerade erst an die Schule zurückgekehrt ist! Aber als Oliver Linnea, die Neue aus der Parallelklasse, kennenlernt, findet er die Schule gar nicht mehr so übel. Linnea spielt Schach. Also beginnt Oliver, sich mit Vitus' Hilfe auf das große Schachturnier vorzubereiten.

Ein unglaublich starker und bewegender Roman sowohl für Jungen als auch für Mädchen. Wenn man einmal angefangen hat, kann man ihn nicht mehr aus der Hand legen (Børn og Bøger)
Echte Freunde [50%].jpg
Echte Freunde [50%].jpg (10.55 KiB) 5698 mal betrachtet
---------------------------------------------------------
KINDERBUCH NACH EINER WAHREN BEGEBENHEIT
******************************************


Titel: Sadako will leben
Autor: Karl Bruckner
Verlag : G & G Kinder- u. Jugendbuch, März 2005
ISBN : 978-3-7074-1368-7 , Gebunden, 220 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 19.90 CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

oder als Taschenbuch
Verlag: Arena 2006
ISBN 978-3-401-02724-1 , Paperback, 264 Seiten
Preisinfo : 6,95 Eur[D] / 7,20 Eur[A] /CHF 11.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
6. August 1945, 8 Uhr 15 Minuten - die kleine Sadako Sasaki erlebt den Atombombenabwurf über Hiroshima scheinbar unbeschadet. 10 Jahre später: Sadako, eine begeisterte Radfahrerin, wird bei einem Rennen von einer plötzlichen Schwäche befallen und es stellt sich heraus, dass sie an der Strahlenkrankheit leidet. Einer japanischen Tradition zufolge wird jedem, der tausend Papierkraniche faltet, ein sehnlicher Wunsch in Erfüllung gehen. Sadako klammert sich an diese Legende und an das Leben, selbst als die Ärzte sie aufgegeben haben. Unbeirrt arbeitet sie an den Kranichen, doch beim 990. versagen ihre Kräfte ...
Sadako will leben [50%].jpg
Sadako will leben [50%].jpg (12.78 KiB) 5698 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
JUGENDROMAN UM EINE LEUKÄMIEKRANKE JUGENDLICHE
************************************************


Titel: Was ich über die Liebe weiß...
Autorin: Kate LeVann
Verlag : Boje , Februar 2007
ISBN : 978-3-414-82028-0 , Engl. Broschur, 160 Seiten
ehem. Preis: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 25,30 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Reden, lachen, weinen, festhalten, loslassen - lieben eben ...Livia ist überglücklich: Sie darf den Sommer bei ihrem Bruder Jeff in Amerika verbringen. Jetzt will sie das Leben in vollen Zügen genießen. Schließlich war sie lange Zeit krank und hat einiges nachzuholen. Ihre Eindrücke hält Livia in ihrem Tagebuch fest. In Rückblicken überdenkt sie ihre Erfahrungen in Sachen Liebe, und sie stellt Fragen an und über das Leben im Allgemeinen. Und dann lernt sie Adam kennen. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen viel Zeit miteinander, Adam zeigt Livia sein New York, sie sind glücklich. Doch dann geht es Livia plötzlich wieder schlechter ... "Was ich über die Liebe weiß" ist eine außergewöhnliche Geschichte über Liebe und Verlust.

Was ich über die Liebe weiss.jpg
Was ich über die Liebe weiss.jpg (5.55 KiB) 5698 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH AB 12 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Manchmal möchte ich mich totlachen
Autorinnen: Birgit Schlieper und Nina Stahl
Verlag : Sauerländer Düsseldorf, Juni 2010
ISBN : 978-3-7941-7088-3, Englisch Broschur, 170 Seiten
ehem. Preis: 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A] / 21,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Alter: 16. Diagnose: Krebs, unheilbar
Mit Feingefühl und dem gerade richtigen Funken Humor meistern Birgit Schlieper und Nina Stahl den schmalen Grat zwischen Hoffnung, Verzweiflung und der Lust am Leben.
"Du wirst sterben." Die Worte treffen Nils wie ein Schlag. Diagnose: Leukämie, unheilbar. Er ist 16 Jahre alt. Und das soll jetzt alles gewesen sein? Nur Krankenschwester Ulla macht das Leben im Krankenhaus erträglich. Nils hilft ihr, die Patienten auf der Kinderkrebsstation etwas abzulenken. Da wird das Krankenbett zum Piratenschiff , die Einwegspritze zur Wasserpistole, der Flur zum Laufsteg für "Germanys next Topkranke". Und dann lernt Nils die schwer kranke Helene kennen. Erst durch ihren Tod lernt er, mit seinen eigenen Ängsten umzugehen ...

Anmerkung von Ladina:
Die Geschichte ist fiktiv, könnte aber wahr sein und enthält Gefühle und Erfahrungen von tatsächlich krebskranken Kindern und Jugendlichen. Spricht auch ihre Sprache. Eine der Autorinnen hat selber mehrere Jahre auf einer Kinderonkologie gearbeitet, kennt die Freuden und die Nöte der kleinen und grösseren Patienten dort bestens. Ein fantastisches Buch für junge Betroffene und auch für Eltern und behandelnde Ärzte. Selten hat ein Jugendbuch in so klarer Sprache Wesentliches und Wichtiges vermitteln können.
Manchmal möchte ich mich totlachen.jpg
Manchmal möchte ich mich totlachen.jpg (9.89 KiB) 5699 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBILDERBUCH ab 5 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Julie ist wieder da
Autor: Dr. Michael Grotzer
Illustrationen: Anna Sommer
Verlag : Edition Moderne, März 2010
ISBN : 978-3-03731-053-3, Gebunden, 72 Seiten, durchgehend farbig bebildert
ehem. Preis: 24,00 Eur[D] / 36,00 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Bei Julie wird Leukämie festgestellt. Sie muss für längere Zeit ins Spital. Nach der Intensivtherapie erzählt sie in ihrer Schulklasse, was eine Leukämie überhaupt ist und was sie alles im Spital erlebt hat.
In diesem Bilderbuch werden Wege aufgezeigt, die helfen, die Belastungen dieser Krankheit bei Eltern und Geschwistern erträglicher zu machen.
Julie ist wieder da.jpg
Julie ist wieder da.jpg (16.22 KiB) 5699 mal betrachtet
________________________________________

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Fayzal der Krebsfänger
Autorin: Nadia Doukali
Illustriert von Katharina Kelting
Verlag : Salam Kinder- u. Jugendbuch Verlag, September 2010
ISBN : 978-3-9813943-0-6, Gebunden, 42 Seiten, farbig illustriert
ehem. Preis: 19,00 Eur[D] / 19,60 Eur[A] /CHF 29.90***
Vergriffen im Buchhandel


Beschreibung:
Das Thema »Krebs bei Kindern« ist schmerzhaft und hat in der Literatur bisher leider noch wenig Beachtung gefunden. Dieses Buch versteht sich als Ergänzung und soll einen neuen, phantasievollen Blickwinkel auf die Krankheit eröffnen. Es möchte Jedermann mitnehmen in eine schöne, lebhafte Welt, in der die Krankheit in einem gänzlich anderen Licht gezeigt wird: Krebse befallen die Zimmer der Kinder und nehmen ihnen die Freude am Leben.

Dagegen kämpft Fayzal, der Krebsfänger aus dem Schlafwachland. Unterstütz wird er dabei von seinem kleinen Freund Fay. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise voller Überraschungen. Jedes Kind, auf das sie treffen, hat eine eigene Geschichte, einen eigenen Rhythmus, so verschieden wie es Kinder und Krankheitsverläufe im wahren Leben nun mal auch sind.
Dieses Buch macht trotz der Thematik Spaß und berührt den Leser, ob groß oder klein, ohne dabei Trauer oder Angst vor dem Tod zu wecken.
Kinder sind mit sich selbst oft mehr im Reinen, als Erwachsene es sich vorstellen oder für möglich halten. Für diese Kinder ist Fayzal der Krebsfänger gemacht.
Wenn Fayzal an die Tür klopft, dann geht das Abenteuer los! Denn der Krebsfänger sucht die dummen Krebse, die sich überall in den Kinderzimmern versteckt haben. Ob es ihm wohl gelingt, sie zu verjagen? Manche der Kinder haben auch besonders viel Glück und werden von Fayzal mit in seine Heimat, das wunderbare Schlafwachland genommen, wo die geheimnisvolle SoLun und BaBu der Poet sie bereits erwarten…und nur ganz besondere Menschen können sehen, was Fayzal bringt.
Einfühlsam – spannend – phantastisch: Ein Buch über Hoffnung, Liebe und Zauber…

Nadia Doukali *1971 in Marrakesch. Sie ist Kinderbuchautorin und lebt mit ihren beiden Söhnen in Frankfurt am Main. Die gebürtige Marokkanerin pendelt zwischen der Mainmetropole und ihrer Heimatstadt, um sich Inspiration für ihre märchenhaften Bücher zu holen. Sie schreibt Geschichten für und über Kinder, die besonders sind und sich in ihren Geschichten wiederfinden.
[/i]
Fayzal.jpg
Fayzal.jpg (5.24 KiB) 5699 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am So 19 Jun 2016 21:50, insgesamt 6-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Erklärende Bücher für betroffene Kinder

Beitragvon Ladina » Sa 9 Apr 2016 15:48

ERKLÄRENDE BÜCHER FÜR KREBSKRANKE KINDER (THERAPIEN, ERKRANKUNG) Teil 1

Teil 2 - mit weiteren Buchtiteln aus dieser Sparte finden Sie via:
viewtopic.php?f=47&t=205&start=15#p16325


BILDERHANDBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Camillo Pastillo
Untertitel: Bilderbuch zu Wirkungen und Nebenwirkungen von Chemotherapie
Autorin: Eva Morent-Gran
Illustrationen von: Danielle Willert
Verlag : Verlag für Schule und Wissenschaft, März 2010
ISBN : 978-3-99009-007-7, Gebunden, 64 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo : 19,90 Eur[D] / 19,90 Eur[A]/ CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Auch mit Kunststoffeinband ISBN 978-3-7074-1362-5 , Preis 16.90

Beide Ausgaben erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Bilderhandbuch für krebskranke Kinder und deren Angehörige, zum besseren Verständnis von Wirkungen und Nebenwirkungen der Chemotherapie
Camillo Pastillo ist ein illustrierter Wegweiser, der krebskranke Kinder durch die Chemotherapie begleitet. Er erklärt den kleinen Patienten in einer kindgerechten, einfühlsamen Sprache ihre Erkrankung und gibt ihnen ein besseres Verständnis über Wirkungen und Nebenwirkungen der Chemotherapie.
Dieses Buch ist eine Ergänzung zum 2007 erschienenen Bilderhandbuch „Hannah, Du schaffst es!“, das mit dem Wiener Gesundheitspreis ausgezeichnet wurde.

Mehr Infos unter:
http://www.diebuchmacher.at/camillo/
Camillo Pastillo.jpg
Camillo Pastillo.jpg (11.65 KiB) 5697 mal betrachtet
------------------------

KINDERSACHBUCH (Altersempfehlung 5-12 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Konrad und die Fischchen
Autorin: Charlotte Bausznern
Verlag: Bucher GmbH, Oktober 2015
ISBN 978-3-99018-346-5, Gebunden, 64 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo: Euro 14.50/ CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
»Konrad und die Fischchen« ist die berührende und liebevoll erzählte Geschichte des kleinen Jungen Konrad, der im Alter von fünf Jahren an Leukämie erkrankt. Sein Bruder Karl begleitet ihn durch die schwere Zeit der Krankenhausbesuche, der Einschränkungen und Ängste und erzählt, wie sich das Leben Konrads und auch seiner Familie durch diesen Schicksalsschlag veränderte. Wie die Familie zusammenstand und einander half, und wie letztlich die Krankheit überwunden wurde. Die Erzählung »Konrad und die Fischchen« ist allerdings nicht nur die Geschichte des kleinen Konrad - sie erklärt Kindern sehr anschaulich und in gut durchdachten Vergleichen, was in einem Körper vorgeht, der an Leukämie erkrankt und was im Laufe der ärztlichen Behandlung geschieht. Das Buch ist in enger Begleitung durch FachärztInnen und PsychologInnen der Charité Berlin und des Kinderspitals Zürich entstanden.
Konrad und die Fischchen.jpg
Konrad und die Fischchen.jpg (25.24 KiB) 5697 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------
BILDERBUCH ÜBER DIE CHEMOTHERAPIE
**********************************

Titel: Der Chemo-Kasper
Untertitel: Ein Bilderbuch für kleine Kinder über Krebs und Chemotherapie

erhältlich in vielen Sprachen unter:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 40d393dd88
Der Chemo-Kasper.jpg
Der Chemo-Kasper.jpg (17.92 KiB) 5697 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°

Titel: Prinzessin Luzie und die Chemoritter

Ein Märchen-Bilderbuch über Prinzessin Luzie, die an Krebs erkrankt und wieder gesund wird - für Kinder ab 3 Jahren und Grundschulkinder

Online-Bestellformular unter:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 7fa5281038
Prinzessin Luzie.jpg
Prinzessin Luzie.jpg (16.37 KiB) 5697 mal betrachtet
-------------------------------------------------------
BILDER-HANDBUCH, THERAPIEBEGLEITER UND ELTERNRATGEBER IN EINEM
*********************************************************

(für betroffene Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, ihre Eltern und Geschwister)


Titel: Hannah, Du schaffst es!
Untertitel: Bilder-Handbuch zur Leukämie-Therapie
Herausgeberinnen: Eva Morent-Gran / Danielle Willert
Vorw. v. Prof. Dr. H.Gadner Univ. Doz. OA/ Dr. U.Kastner. Dr. Reinhard Topf
Verlag : Claus Jesina Edition, Wien und Dr. Nicolaus Hellmayr , März 2007
ISBN : 978-3-902216-31-1 , Gebunden, 64 Seiten, 73 farbige Zeichnungen, mit buntem Therapieplan, 4 Bögen Abziehbildern,
zusätzlich ein weiches Kuschelpolster (Kissen mit aufgesticktem Gesicht), 100% Baumwolle, waschbar bei 30 Grad

Preisinfo : 22,00 Eur[D] fPr / 22,00 Eur[A] / CHF 57.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder bei der Elterninitiative für krebskranke Kinder, Österreich

Verlagstext:
Farbiges, gezeichnetes und koloriertes Kinder-Bilderbuch. Eingeklebter Briefumschlag mit Geschichte, Therapieplan für Kinder, vier Bögen mit Abziehbildern

Manchmal ändert sich das Leben von einem Augenblick zum nächsten. Draussen ist Spielplatzwetter, als bei Hannah Leukämie diagnostiziert wird. Im Kampf gegen die bösen Krebszellen ist Polly, Hannahs Lieblingspolster, stets an ihrer Seite. Polly hilft mit, dass Hannah wieder ganz gesund wird.

Dieses Buch ist ein illustrierter Wegweiser durch die schweren Etappen des Krankheitsverlaufs von der Diagnose Leukämie bis zur Genesung. Es erklärt den kleinen Patienten anschaulich die Erkrankung, die notwendigen Untersuchungen und Behandlungsschritte der Therapie und gibt Eltern praktische, medizinische und psychologische Hilfestellungen, um gemeinsam die Krankheit besser zu bewältigen.
Dem Buch liegen die Erfahrungen einer Mutter zugrunde, die ein leukämiekrankes Kind begleitet hat und weiss, was man dazu braucht.

Anmerkung von Ladina:
Ein wirklich fantastisches, wunderbares Buch, das ich jedem leukämiekranken Kind zwischen 3 und 10 Jahren als Begleiter mit allem drum und dran wünschen möchte.
Hannah du schaffst es.jpg
Hannah du schaffst es.jpg (11.13 KiB) 5697 mal betrachtet
--------------------------------------------------

FOTO-BILDERSACHBUCH ÜBER DAS PORT-A-CATH-SYSTEM ( ab dem Kindergartenalter)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hallo, ich bin PORTI, der PORT-A-CATH
Idee, Text und Illustrationen: Sabine Bergmann (Mutter von 2 Jungs mit Hämophilie A)
Geheftet, 34 Seiten, illustriert mit farbigen Zeichnungen und Fotos, mit persönlichem Glücksstein für Kinder
Mit freundlicher Unterstützung durch: Baxter, 2006

kostenlos erhältlich bei der Deutschen Hämophiliegesellschaft
http://www.dhg.de/Artikel-amp-Sonderdrucke.42.0.html


Beschreibung:
Ein sehr gefühlvoller, positiver Ratgeber - teilweise mit lustigen Reimen - für Kinder, Eltern, Betreuer(innen), Lehrer(innen), Großeltern, Interessierte/ ... zum einfacheren Verständnis des Port-a-cath-Systems mit ständigem Augenmerk auf ein gutes Seelenleben der betroffenen Kinder und der Familie.
Sehr einfühlsam erzählt und ansprechend gestaltet von Sabine Bergmann (zweifache Mutter - beide Kinder sind mit der Bluterkrankheit - Hämophilie A - geboren) mit vielen eigenen Illustrationen für Kinder samt zum gemeinsamen Lesen für Eltern und Kinder besonders geeignetem Teil am Beginn des Buches.
Das Buch wendet sich nicht allein an Kinder mit Hämophilie, sondern an alle langzeitkranken Kinder, die mit einem Port-a-Cath-System ausgerüstet sind oder werden....

Die Autorin ist:
Sabine Bergmann, geb. am 9.8.1973 in Hall in Tirol
stammt aus Ellbogen im Wipptal
lebt mit ihrem Mann & den beiden Söhnen (7 und 2 Jahre) in Innsbruck

KONTAKT: Sabine BERGMANN
E-Mail: [sabine.bergmann1*aon.at SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen]

Hämo ich bin Porti 001 [50%].jpg
Hämo ich bin Porti 001 [50%].jpg (25.3 KiB) 5697 mal betrachtet
-------------------------------------------
COMPUTERTOMOGRAMM - ERKLÄRENDES ONLINE-BILDERBUCH IN REIMEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das Drachenmädchen Bella Natz beim Kleinendrachenröntgenarzt
von Dr. Christiane Hey, Raimund Frey und Max Walther
20 Seiten, komplett in Farbe

online anzusehen unter:

https://issuu.com/christianehey/docs/di ... 25/3555645

In der Uniklinik Frankfurt werden jährlich ca. 8500 radiologische Untersuchungen bei Kindern durchgeführt. Einige davon benötigen eine Untersuchung mit einem Computertomographen (CT) oder mit einem Kernspintomographen (MRT). Sobald ein junger Patient ruhig liegen kann, untersuchen wir ihn im Beisein seiner Eltern in der Regel ohne Narkose. Die Eltern können das Lieblingstier oder Puppe (diese aber ohne Metallanteile) mitbringen. Rund um die Uhr steht für all diese Maßnahmen im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ein Team von spezialisierten Ärztinnen und Ärzten sowie technischen Assistentinnen und Assistenten zur Verfügung.

Da in der Frankfurter Uniklinik nicht nur sehr viele, sondern auch sehr schwer erkrankte Kinder untersucht werden, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Umgang mit Kindern aller Altersklassen bei diesen Untersuchungen sehr routiniert und erfahren.

Wir wollen, dass sich unsere kleinen Patienten während der Untersuchung wohl fühlen. Bella Natz hilft uns, den Kindern (und ihren Eltern) den Ablauf einer Untersuchung zu erklären, ihnen die Angst davor zu nehmen und sie vielleicht sogar ein bisschen neugierig auf uns zu machen.

Quelle:
http://www.diefamilienatz.de/band4_bella.html
Bella natz.png
Bella natz.png (87.41 KiB) 5697 mal betrachtet
-------------------------------------------------------
NARKOSE - ERKLÄRENDES ONLINE-BILDERBUCH IN REIMEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der kleine Drache Willi Natz beim Kleinendrachenträumearzt
von Dr. Christiane Hey
22 Seiten, komplett in Farbe

Online anzuschauen via:
https://issuu.com/christianehey/docs/di ... 25/2981461

Zu diesem Büchlein:
In der Uniklinik Frankfurt werden jährlich ca. 1500 Narkosen bei Kindern durchgeführt, davon mehr als 600 bei Säuglingen. Größere Kinder brauchen Narkosen vor allem bei Operationen. Kleinere Kinder und Säuglinge benötigen auch bei bestimmten Untersuchungen, wie z.B. einer Magnetresonanztomographie (MRT), eine Narkose, damit sie während der Aufnahmen ruhig und entspannt liegen bleiben. Rund um die Uhr steht für all diese Maßnahmen in der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie ein Team von spezialisierten Narkoseärzten und -schwestern zur Verfügung.

Da in der Frankfurter Uniklinik nicht nur sehr viele, sondern auch sehr schwer erkrankte Kinder behandelt werden, sind unsere Kinderanästhesisten routiniert und erfahren im Umgang mit Kindern aller Altersklassen. Neben der medizinischen Qualität liegt uns das Wohl-Erleben unserer kleinen Patienten sehr am Herzen: deshalb versuchen wir, die Narkoseeinleitung und das Aufwachen aus der Narkose für unsere Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten. Willi Natz hilft uns, den Kindern (und ihren Eltern) den Ablauf einer Narkose zu erklären, ihnen die Angst davor zu nehmen und sie vielleicht sogar ein bisschen neugierig auf uns zu machen.


Quelle:
http://www.diefamilienatz.de/band3_willi.html
Narkose Willi Natz 002 [50%].jpg
Narkose Willi Natz 002 [50%].jpg (20.75 KiB) 5697 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
KINDERBILDERBUCH (ab 6 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tschüss Kazimir
Autor: Moritz Toenne
Verlag : Quensen Druck- und Verlag GmbH, Oktober 2008
ISBN : 978-3-922805-97-7 , Gebunden, 65 Seiten, 8 schw.-w. u. 16 farb. Zeichn.

Preisinfo : CHF 9.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Infos auch unter:
http://www.tschuesskazimir.de

Verlagstext:
Hallo, das ist David. Er ist sechs Jahre alt und soll diesen Sommer in die Schule kommen. Neben David siehst Du seine Familie: seine große Schwester Lena, seine kleine Schwester Paula und seine Eltern.

Der kleine Elefant neben ihm heißt Norbert. Und dann ist da noch Kazimir – ein kleiner Krebs. Leider kannst du ihn gerade nicht sehen, da er sich in Davids Bauch verirrt hat. Er hat sich so sehr verirrt, dass er den Weg nach draußen einfach nicht mehr findet. Also hat sich der Krebs einen Platz in Davids Bauch gesucht und wird von Tag zu Tag größer, so groß, dass David eines Morgens Bauchschmerzen bekommt. […] An diesem Morgen werden Davids Bauchweh so schlimm, dass er mit Papa zusammen auf dem Motorroller zu Doktor Klocks in die Stadt fährt.
Doktor Klocks findet den Krebs in seinem Bauch und er muss ins Krankenhaus. Dort beginnt die Behandlung.
Tschüss Kazimir.jpg
Tschüss Kazimir.jpg (9.24 KiB) 5697 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
INFORMATIONSBROSCHÜREN FÜR KREBSKRANKE KINDER UND JUGENDLICHE SOWIE IHRE FAMILIEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Die österreichische Kinderkrebshilfe hat für Eltern verständliche Informationsbroschüren zu verschiedenen Krebsarten und Untersuchungsmethoden erstellt:
Folgende Titel gibt es:

Für Eltern:

Informationsbroschüre: "Akute Lymphatische Leukämie"
Informationsbroschüre: "Nicht-Lymphatische Leukämie"
Informationsbroschüre: "Ependymom"
Informationsbroschüre: "Hochgradige Gliome"
Informationsbroschüre: "Niedriggradige Gliome"
Informationsbroschüre: "Medulloblastom"
Informationsbroschüre: "Knochensarkome"
Informationsbroschüre: "Hodgkin Lymphom"
Informationsbroschüre: "Neuroblastom"
Informationsbroschüre: "Weichteilsarkome"
Informationsbroschüre: "Wilms-Tumor"
Informationsbroschüre: "Non-Hodgkin Lymphome"
Informationsbroschüre: "Retinoblastom"
Stammzellentransplantationsbroschüre

Folgende Broschüren richten sich auch an Kinder
Untersuchungsfolder "Computertomographie (CT)"
Untersuchungsfolder "Elektroenzephalographie (EEG)"
Untersuchungsfolder "Elektrokardiographie (EKG)"
Untersuchungsfolder "Magnetresonanztomographie (MRT)"
Untersuchungsfolder "Szintigraphie"
Untersuchungsfolder "Sonographie (Ultraschall)"


Alle Broschüren sind für betroffene Kinder/bzw. Familien kostenlos. Anderweitig Interessierte bezahlen pro Broschüre 1.50 Euro
Zum Bestellformular
http://www.kinderkrebshilfe.at/shop/Bro ... n:::1.html
--------------------------
SACHBUCH FÜR KINDER AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Expedition Krebs
Untertitel: Ein Buchprojekt der Kölner KinderUni
Autor: Samuel Horn
Illustriert von Robert Krause. Herausgegeben von Ursula Pietsch-Lindt/ Marian Barsoum
Verlag : atp Verlag, Februar 2014
ISBN : 978-3-943064-06-3, Gebunden, 240 Seiten, vollumfänglich farbig illustriert

Preisinfo : 19,80 Eur[D] / 20,40 Eur[A] / 26.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
„Und dann war alles wieder still. Das Leuchten war weg, die Maschine war aus, es schien so, als sei nie etwas passiert. Eine der Neonröhren flackerte, und es roch ein bisschen verbrannt. Simon nahm vorsichtig die Hände vom Gesicht. Er schaute sich um, da saß, Felix, dort stand dieser komische junge Arzt. Sie glotzten auf die Stelle, wo eben noch... Simon erstarrte. Wo eben noch die anderen gestanden hatten! Wo waren sie hin?"

Als Finja, Ginny, Luke und Jo auf Zellgröße geschrumpft und in den Körper ihres Freundes Felix transportiert werden, können sie es zuerst nicht glauben. Nachdem er gerade die Diagnose Krebs bekommen hat, wollten sie ihn eigentlich nur besuchen und jetzt das! Zum Glück können sie aber mit Simon und Felix' Arzt über Handy in Verbindung bleiben. Jetzt kann die Expedition Krebs losgehen ...

In diesem Buch lernen sowohl betroffene Kinder als auch Kameraden viel über die Vorgänge im Körper, und was passiert, wenn ein Mensch an Krebs erkrankt ist. Man erfährt, welche Funktionen die einzelnen Blutzellen haben, wie ein Zellstoffwechsel funktioniert, was im Körper geschieht, wenn die Chemotherapie einfährt. Welche Aufgabe zum Beispiel unsere Lymphflüssigkeit hat.
Ein Buch für alle, die besser verstehen und begreifen möchten, was für ein Wunderwerk unser Körper ist, wie es ist, wenn jemand einen bösartigen Tumor oder eine Leukämie hat und was alles passieren muss, damit dieser Mensch wieder gesund werden kann.
Expedition Krebs.jpg
Expedition Krebs.jpg (17.12 KiB) 5696 mal betrachtet
--------------------------------------------------


E-BOOK KINDER-BILDERBUCH ÜBER DIE MAGNETRESONANZ-UNTERSUCHUNG (MRT, MRI)
**********************************************************


Titel: Die Geschichte der Magnetmännchen
Autorin: Gabriele Salomonowitz
Verlag: Wilhelm Maudrich, 2000
ISBN 978-3-85175-739-2, Gebunden, 22 Seiten, durchg. farbig Ill, mit Zubehör
ehem. Preis: 9,60 Eur[D] / 9,90 Eur[A] / 18,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Als gedrucktes Bilderbuch leider vergriffen, als E-Book (EAN 9783990301821) noch erhältlich

Verlagstext:
Dieses für Kinder gestaltete Buch soll Hilfestellung geben, wenn Kinder in die Röhre des Magnetresonanzgerätes gelegt werden sollen. Ein liebevoll ausgestattetes Werk, das in jede Röntgenordination gehört.

Anmerkung von Ladina:
Dies ist ein wirklich aussergewöhnliches Kinder-Bilderbuch. Liebevoll und aufwendig gestaltet, bringt es Kindern ab ca 4 Jahren phantasievoll und kindgerecht die MRT-Untersuchung näher und baut so die Angst der Kinder ab.
Es wird erklärt, warum es bei der MRT so laut hämmert und knackt und es fördert anhand der Geschichte von den Magnetmännchen die Kooperation der Kinder, bei der Untersuchung wirklich stillzuhalten. Das alles geschieht so spielerisch und erfrischend, dass es auch Eltern Freude machen wird, mit ihren Kinder als Vorbereitung auf das MRT dieses Buch anzuschauen und die Extra-Überraschungen zu entdecken.
Der relativ hohe Preis rechtfertigt sich in der sehr aufwändigen und strapazierfähigen Aufmachung dieses Buches, das ich allen sehr empfehlen möchte.

Die Autorin ist MTRA (Medizin-Technische-Radiologie- Assistentin) und hat das Buch basierend auf ihrer Arbeit geschrieben um Kindern ihrem Alter gerecht diese furchteinflössende Untersuchung vertrauter zu machen.
Ein wirklich wichtiges Buch!
Die Geschichte der Magnetmännchen.jpg
Die Geschichte der Magnetmännchen.jpg (11.96 KiB) 5696 mal betrachtet
---------------------------------------------------

BILDERBUCH FÜR KINDER MIT EINEM HIRNTUMOR
*****************************************


Titel: Eugen und der freche Wicht
Autor: Michael Grotzer, Illustratorin: Anna Sommer
Verlag: Edition Moderne, 2003
ISBN : 978-3-907055-70-0, Gebunden, 72 Seiten, 36 farbige Abbildungen, grosse Schrift für Leseanfänger

Preisinfo : 19,80 Eur[D] / 31.90 UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich in der Buchhandlung

Verlagstext:
Kurzbeschreibung
Wenn bei einem Kind ein Hirntumor auftritt, so trifft das alle in der Familie völlig unvorbereitet. Abklärungen, Operation und eventuell zusätzlich notwendige Therapien machen Angst.
Im Bilderbuch 'Eugen und der freche Wicht' werden Wege aufgezeigt, die helfen, Belastungen erträglicher zu machen und die verschiedenen Untersuchungen und Therapieformen besser zu verstehen.

Zum Inhalt:
Bei Eugen wird ein Hirntumor festgestellt. Er muss für mehrere Wochen ins Spital. Sein Kamel Max und der Affe Oskar begleiten ihn dabei. Eugen wird operiert und weil noch ein Ärmchen des frechen Wichtes im Hirn geblieben ist, bekommt Eugen auch noch eine Strahlentherapie.
Im Spital trifft Eugen auf Julie, die auch einen Hirntumor hat, aber ganz tief innen im Gehirn. Sie wird mit einer Chemotherapie behandelt.
Als Eugen wieder nach Hause darf, gibt es ein grosses Fest.

Das Buch erklärt mit einfachem Text und mit den bunten Abbildungen, die in Farbpapiertechnik geschaffen sind bereits Kindern ab 4 Jahren, die Erkrankung und Behandlung eines Hirntumors.
Es ist weltweit das erste Buch überhaupt, das sich diesem Thema in Bilderbuchform widmet.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr wichtiges Buch zu einem lange unbeachteten Thema, kindgerecht und kompetent geschrieben und farbig illustriert mit ganzseitigen Bildern.

Der Autor Dr.Michael Grotzner, geb. 1964, Privatdozent und Facharzt für Kinderheilkunde und Kinder-Onkologie, ist Leiter der Hirntumor-Sprechstunde an der Universitäts-Kinderklinik Zürich.
Eugen und der freche Wicht.jpg
Eugen und der freche Wicht.jpg (9.64 KiB) 5697 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH ÜBER EINEN JUNGEN, DER AN EINEM GEHIRNTUMOR ERKRANKT IST
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Maari - Prinz der Kinder
Autor: Erich Schredl
Illustratorin: Ulrike Irrgang
32 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Preis ca. 8.45 Euro-D

zu bestellen unter http://www.krebshilfe.de


Verlagstext:
Dies ist die Geschichte von Maari und Sebastian.
Sebastian ist ein krebskranker Junge, dem der Glückskäfer Maari dabei hilft, die "richtigen" Fragen zu stellen, um etwas über seine Krankheit, den Tumor im Kopf zu erfahren und über die geplante Operation.
Das phantasievoll und einfühlsam geschriebene Buch mit den liebevollen Illustrationen eignet sich zum Vorlesen und Selberlesen.
Maari der Prinz der Kinder.jpg
Maari der Prinz der Kinder.jpg (22.84 KiB) 5697 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH zum Thema Strahlentherapie
************************************

Titel: Radio-Robby und sein Kampf gegen die bösen Krebszellen

Autorin: Brigitte van den Heuvel et al.
Hrsg: Deutsche Kinderkrebsstiftung, 2000
Preis ca. 3 Euro, Bilderbuch ab etwa 3 Jahren

Kleines Bilderbuch mit einfachen Zeichnungen und kindgerechten Erklärungen der Vorgänge bei der Bestrahlungstherapie.

Auszuleihen bei der Schweiz. Kinderkrebshilfe

Käuflich zu erwerben via:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 1bb2d398aa
Radio Robby.jpg
Radio Robby.jpg (23.59 KiB) 5697 mal betrachtet
---------------------------------------------------

STRAHLENBROSCHÜRE FÜR KINDER
******************************


Titel: Ich gehe zur Bestrahlung
Untertitel: Strahlenbroschüre für Kinder

In dieser bebilderten Broschüre erzählt ein Junge, wie er mit seiner Mutter in die Strahlenklinik geht und dort seine Bestrahlungen erlebt, nachdem man ihm alles Nötige gezeigt und erklärt hat (36 Seiten). In einem kleinen Lexikon werden Fachbegriffe kindgerecht erklärt.

gegen 2 Euro Schutzgebühr zu beziehen unter:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 3c7154ae6a
Ich gehe zur Bestrahlung.jpg
Ich gehe zur Bestrahlung.jpg (6.54 KiB) 5697 mal betrachtet
--------------------------

BILDERBUCH für Kinder zwischen 3 und 9 Jahren
***********


Titel: Pia's Weg durch die Strahlentherapie

Preis: 3 Euro/Buch

Erhältlich unter:
http://www.elterninitiative.at/shop.html



Jährlich erkranken rund 240 Kinder in Österreich an Krebs. Viele davon müssen mit Strahlentherapie behandelt werden. Für diese kleinen Patientinnen und Patienten gibt es jetzt ein neues medizinisches Kinderbuch: "Pias Weg durch die Strahlentherapie".

Das bunte Kinderbuch erklärt KrebspatientInnen zwischen 3 und 9 Jahren, wie diese aufwändige Behandlung mit den großen Geräten funktioniert. Mit Klappbildern und vielen Zeichnungen wird gezeigt, wie die Strahlen die "bösen Krebszellen" bekämpfen, wie die kleine Pia auf die Bestrahlung des Tumors in ihrem Kopf vorbereitet wird, und wie die eigentliche Bestrahlung abläuft. Pia will ihren Hirntumor besiegen, auch wenn sie sich manchmal zum Mitmachen überwinden muss. Da ist sie sich einig mit dem an Leukämie erkrankten Peter, den sie in der Klinik kennen lernt.
Pias Weg durch die Strahlentherapie.jpg
Pias Weg durch die Strahlentherapie.jpg (19.09 KiB) 5697 mal betrachtet
Siehe auch: Thema Krankheit in Kinderbüchern
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=5628

KOSTENLOSE BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn Thomas zur Bestrahlung geht
Eine Fibel für Kinder zur Vorbereitung auf die Strahlentherapie


Diese Broschüre ist vermutlich vergriffen

früher erhältlich bei: (vielleicht noch Restexemplare erhältlich)
Tumorzentrum Freiburg
Hugstetter Str.55
79106 Freiburg i.Br.

Broschüre, die sich an Kinder ab 7 Jahren wendet, bei denen eine Bestrahlungstherapie vorgesehen ist.
Die Broschüre zeigt in Fotografien den Weg, den Thomas vor, während und nach der Bestrahlung geht und was er dabei erlebt. Ein einfacher und verständlicher Text erklärt dazu kindgerecht, was auf den Fotos passiert und warum.

Wenn Thomas zur Bestrahlung geht.jpg
Wenn Thomas zur Bestrahlung geht.jpg (31.37 KiB) 5697 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------

Video-Tipp zum Thema: Bestrahlung

*********************************


Die deutsche Kinderkrebsstiftung hat 3 Videos herausgegeben, auf welchen Kindern Und Jugendlichen ihrem Alter entsprechend die Vorgänge und Auswirkungen der Bestrahlungstherapie erklärt werden:

Titel: Kopfbestrahlung (Kinder 5-10 Jahre)

Titel: Kopfbestrahlung (Jugendliche)

Titel: Brustbestrahlung (Kinder 5-10 Jahre)

Erhältlich über:
http://www.kinderkrebsstiftung.de

Preis pro Video 15 Euro-D

(* in jedem der drei Videos wird Kindern und Jugendlichen ihrem Alter entsprechend erklärt, wie und warum eine Bestrahlung gemacht wird und was dabei und danach passiert)

Online-Bestellmöglichkeit unter:
http://www.kinderkrebsstiftung.de

[/i]

BROSCHÜRE FÜR ELTERN UND BETROFFENE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebs, was ist das? - Hirntumoren
Herausgegeben durch die Kinderkrebsstiftung Deutschland
71 Seiten, farbig illustriert, mit Extrateil für die jungen Patienten
Erhältlich via:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 8d9c3f85cd


Beschreibung:
Wird bei einem Kind ein Tumor im zentralen Nervensystem - ein so genannter ZNS-Tumor - festgestellt, so wirft die Diagnose bei allen Betroffenen viele Fragen auf. Die neue Broschüre der Deutschen KinderkrebsStiftung soll helfen, sich in dem zunächst verwirrend erscheinenden medizinischen Wortschatz zurechtzufinden und die einzelnen Behandlungsschritte laienverständlich zu erklären. Die 72-seitige Broschüre mit vielen Bildern und Illustrationen beginnt mit einem umfassenden Überblick über das Krankheitsbild der ZNS-Tumoren, die im Gehirn oder Rückenmark entstehen. Dabei gehen die Autoren Gudrun Fleischhack, Stephan Tippelt, Ruth Mikasch (alle Universitätsklinikum Essen, Klinik für Kinderheilkunde III) sowie Beate Timmermann vom Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen Fragen nach der Entstehung, ersten Warnsignalen und Symptomen nach und erklären, welche Untersuchungen bei möglichen Verdachtsmomenten erforderlich sind, um eine genaue Diagnose stellen zu können.


Einer Einordnung der verschiedenen ZNS-Tumorarten folgt eine genaue Erklärung der Therapie. Neben einzelnen Behandlungsschritten, wie etwa Operation oder Chemotherapie, werden auch Fragen erläutert, die nach Erfahrungen der Ärzte Eltern besonders interessieren: Was merkt mein Kind von der Bestrahlung? Was sind mögliche Nebenwirkungen einer Bestrahlung? Welche Art der Strahlentherapie ist die richtige? Neben und nach der eigentlichen Behandlung müssen sich betroffene Eltern um viele andere Dinge kümmern, die mit der Erkrankung in unmittelbarem Zusammenhang stehen. Dazu gehören etwa Fragen nach der Rehabilitation und Nachsorge, aber auch ganz simple Verhaltensregeln für den Alltag neben dem Krankenhaus. Um Komplikationen vorzubeugen, ist es beispielsweise bei der häuslichen Versorgung der Patienten äußerst wichtig, gewisse Vorschriften und Empfehlungen mit Blick auf Hygiene und Ernährung einzuhalten, auf die regelmäßige Medikamenteneinnahme zu achten und bei Fieber oder sonstigen Anzeichen von • Infekten sofort in die Klinik zu kommen. Im Kapitel „Der Alltag neben dem Krankenhaus" finden sich viele nützliche Empfehlungen für zu Hause.
Wichtige Adressen, etwa von den Studienzentralen, oder Hinweise auf weiterführende Literatur finden sich im Anhang der Broschüre. Dieser enthält auch eine detaillierte Erklärung vieler wichtiger Fachbegriffe, mit denen Eltern während der Therapie konfrontiert werden.
An die jüngeren Patienten richtet sich das letzte Kapitel des Buches. In kindgerechter Sprache wird erklärt, was ein Tumor ist, wie er entsteht, warum er krank macht und welche Behandlung notwendig ist, um wieder gesund zu werden.

Hirntumore bei Kindern.jpg
Hirntumore bei Kindern.jpg (16.45 KiB) 5697 mal betrachtet
---------------
BILDERBUCH
++++++++++


Titel: Ritter in meinem Blut
Autorin: Ann de Bode, Illustrationen: Rien Broere
Verlag: van Eck,
ISBN 978-3-905501-40-7, Pappband , 40 Seiten, durchg.farb.ill.
ehem. Preis: 13,75 Eur[D] / 14,20 Eur[A] / 24,80 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Inhalt:
Die Ritter im Blut des leukämiekranken Berts kämpfen eifrig und tapfer gegen die Krankheit. Monatelang lag er in Krankenhaus. Als er in die Schule zurückkehrt, reflektiert er über die Zeit der Krankheit und führt eine Klassenkameradin im Spital herum, wo er ihr alles zeigt und erzählt, was er hinter sich hat.
Das Buch ist einfühlsam und ermutigend geschrieben

Ritter in meinem Blut.jpg
Ritter in meinem Blut.jpg (12.96 KiB) 4284 mal betrachtet
-----------------------
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Fleckenfieslinge
Untertitel: Julius besiegt den Krebs
Autorin: Sylvia Schneider
Illustrationen von Mathias Weber
Verlag: Annette Betz, Januar 2008
ISBN : 978-3-219-11347-1 , Gebunden, 32 Seiten
ehem. Preis : 12,95 Eur[D] / 12,95 Eur[A] / 22,90 CHF UVP
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Julius hat Leukämie und muss ins Krankenhaus. Dort erklärt ihm die freundliche Krankenschwester, dass in seinem Blut kleine FLECKENFIESLINGE sind, die von guten Chemozwergen bekämpft werden müssen. Kinder werden einfühlsam an das Thema Krebs heranführt. Sie erfahren, wie es auf einer Kinderstation aussieht und dass sie mit der Krankheit nicht alleine sind. Mit einer ausführlichen Informationsseite für die Eltern.[/i]
die Fleckenfieslinge [50%].jpg
die Fleckenfieslinge [50%].jpg (12.41 KiB) 5677 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am Mi 18 Mai 2016 18:03, insgesamt 7-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

KREBSKRANKES KIND UND SCHULE

Beitragvon Ladina » Sa 9 Apr 2016 21:30

KREBSKRANKES KIND UND SCHULE


INFORMATIONS-DVD ÜBER DIE KREBSERKRANKUNG EINER SCHULKAMERADIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wo war Patricia? - Die Geschichte einer Krebserkrankung
Untertitel: DVD-Infofilm für Kinder ab 9 Jahren
Länge: 14 Minuten

In diesem Film erfahren die Mitschüler/innen von Patricia, warum sie so lange nicht in der Schule war. Patricia hatte einen Hirntumor und musste eine intensive Therapie über sich ergehen lassen (Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, etc.) Das alles- und auch, was ein bösartiger Tumor ist - wird altersgerecht vermittelt. Auch wenn sich die Handlung dieser "Story" auf ein Krankenhaus in Wien bezieht. lässt sich diese DVD sehr gut zur Aufklärung auch von hiesigen Schulklassen oder Gruppen einsetzen, denn die Erkrankung und die Art der Behandlung sind nicht an Ländergrenzen gebunden. Der Film kann eine Ergänzung oder auch ein Ersatz für den Film "Ein Brief aus dem Krankenhaus" sein, der vor einigen Jahren im VHS-Format in Stuttgart entstanden ist.
Der Film "Wo war Patricia?" ist ein Aufklärungsfilm zum Thema Krebs im Kindesalter. Er soll vor allem Kinder ab neun Jahren die Welt der KrebspatientInnen näher bringen und vor allem in Schulklassen eingesetzt werden, deren MitschülerIn an Krebs erkrankt ist.

Erhältlich ist die DVD bei der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe: [oesterreichische*kinderkrebshilfe.at]SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen oder Tel: 01/402 88 99
Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe, Borschkegasse 1/7, 1090 Wien

wo war Patricia.jpg
wo war Patricia.jpg (7.74 KiB) 5663 mal betrachtet
-------------------------------------------------------

ERFAHRUNGEN EINER KINDERSPITAL-LEHRERIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: lernen und weiterleben
Untertitel: Begegnungsgeschichten mit schwer kranken Kindern und Jugendlichen in der Schule
Autorin: Monique Ruedin
Verlag : Rex Luzern , Februar 2010
ISBN : 978-3-7252-0861-6, Englisch Broschur, 128 Seiten, 27 farbige Abbildungen von Kinderzeichnungen und anderen kreativen Werken

Preisinfo : 14,60 Eur[D] / 26.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Die Begegnungsgeschichten mit schwer kranken Kindern und Jugendlichen lassen exemplarisch erleben, dass sich Leben auch angesichts von schwerer Krankheit, sogar im Blick auf den möglichen Tod, erfüllend gestalten lässt. Dabei spielt die Spitalschule eine zentrale Rolle: Lernen schenkt Hoffnung zum Weiterleben. Trotz harter Realitäten ein durchwegs tröstendes Buch.

Die schulische Heilpädagogin Monique Ruedin gibt uns Einblick in die Erlebniswelt von kranken Kindern und Jugendlichen. Ihre Eltern, direkt oder indirekt betroffene Menschen aus dem Umfeld, Verantwortliche inner- und ausserhalb der Schule erfahren, wie andere Eltern, Kinder und Begleitpersonen mit dieser belastenden Situation umgehen. Die nötige Kraft auszuhalten, was sich nicht ändern lässt, und zu handeln, wo und wie es angezeigt ist, das finden die Lesenden beispielhaft in den Geschichten selbst, aber auch in der Art und Weise, wie die Autorin als Schulische Heilpädagogin diese Kinder und Jugendlichen begleitet und wie sie deren Situation deutet, immer offen für das, was die Kinder und Jugendlichen selbst uns zu sagen haben. Das Buch zeigt zudem, wie das logotherapeutische Gedankengut von Viktor Frankl konkret im Unterricht umgesetzt werden kann, und verweist auf mögliche Modelle zur Schulung kranker Kinder und Jugendlicher im Spital und deren Integration in Schulklassen am Wohnort.

Prof. Dr. med. Felix H. Sennhauser, Ärztlicher Direktor Kinderspital Zürich, schreibt in seinem Vorwort zum Buch: «lernen und weiterleben gewinnt gleichsam programmatischen Charakter für den Spitalalltag und symbolisiert sehr eindrücklich die positive Grundeinstellung der Spitalpädagogik als wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewältigungsstrategie, trotz allfällig chronischer Krankheit mit möglichen gesundheitlichen Einschränkungen weiterzuleben.»


Anmerkung von Ladina:
Ein sehr liebevoll gestaltetes, beeindruckendes Buch
lernen u weiterleben.jpg
lernen u weiterleben.jpg (11.41 KiB) 5687 mal betrachtet
-------------------------------------

DVD-VIDEOS FÜR KREBSKRANKE SCHÜLER UND IHRE SCHULKAMERADEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Ganz speziell für krebskranke Schulkinder und ihre Klassenkameraden hat die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe 2 DVD-Videos herausgegeben, die die Berührungsängste abbauen helfen sollen, die entstehen, wenn ein krebskrankes Kind in die Klassengemeinschaft zurückkehrt.
In beiden Filmen kommen betroffene Kinder zu Wort und erklären, was sie hinter sich haben, worauf sie sich freuen, was sie traurig macht.
So wird die Sensibilität der Klasse gefördert, dem erkrankten Kind, trotz eventuellem körperlichem Anderssein, "normal" zu begegnen.

Titel: Ein Brief aus dem Krankenhaus
für Kinder ab 8 Jahren
erhältlich via: https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 6d05029da3

UND

Titel: Drüber reden ist schwer
für Kinder ab 12 Jahren
erhältlich via: https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... 555942ca69


Ein Brief aus dem Krankenhaus.png
Ein Brief aus dem Krankenhaus.png (57.84 KiB) 5687 mal betrachtet
Drüber reden ist schwer.gif
Drüber reden ist schwer.gif (35.76 KiB) 5686 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
Leukämiefall im Kindergarten: 50 Kita-Kinder gestalten ein Buch darüber, wie der Umgang einer Kita mit einer Leukämieerkrankung eines Mädchens gelingen kann

AUFWÄNDIG GESTALTETER FOTOBAND - 50 Kita-Kinder gestalten ein Buch
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Unser Buch - ICH + DU = WIR
ISBN 978-3-00-031246-5, Gebunden, 120 Seiten, farbige und schwarzweisse Fotos
Erschienen im Selbstverlag, zum Preis: 9,80 Euro, zuzüglich 3 Euro Porto
Der Fotoband kann direkt bei der Berliner Kita Roonstraße (kita-paulus*lichterfelde.de SPAMSCHUTZ: bitte * gegen @ austauschen) erworben werden.

Beschreibung:
50 Kinder haben gemeinsam mit einer Grafikerin und dem Team der Kita ein Buch gestaltet. Unter dem Titel „Unser Buch: ICH + DU = WIR“ wurde von der Kita Roonstraße in Berlin ein Projekt in 120 farbenfrohe Seiten verpackt, das die Kinder ein Vierteljahr lang beschäftigte. Der Anlass für das Projekt war ein an Leukämie erkranktes Kind in der Kita-Gemeinschaft, was die Kinder, ihre Angehörigen und das Kita-Team sehr bewegt hat. Marie, die alle kannten. Marie, mit der sie gestern noch gespielt haben. Marie, die mit ihnen im Sommer in die Schule wechseln würde. Neben großer Hilfsbereitschaft und Mitgefühl für die betroffene Familie musste das Kita-Team mit den Kindern einen Weg finden, den Umgang mit der lebensbedrohenden Krankheit des Kindes in der Gemeinschaft zu bewältigen. Darüber hinaus wurden den Kindern aber auch die vielen Unterschiede innerhalb der kleinen Kita-Gemeinschaft bewusst: Jeder ist anders – Keiner ist gleich – So wie die Steine am Meer.
Das war der Einstieg für eine kreative Umsetzung dieser Thematik. Heraus kam ein Buch mit vielfältiger Selbst- und Fremdwahrnehmung, mit Familienbildnissen, Fotografien, aber auch mit Gesichtern in Fassaden, mit Bändern und Reifen gelegt, mit Lebensmitteln gestaltet, geknetet, mit Farben gemalt und vielen Gestaltungsmöglichkeiten mehr. Heraus kam aber auch ein Buch, das auf vielfältige Weise im Kindergarten-Alltag eingesetzt werden kann: Etwa als Impuls für Erzählanlässe oder als Ideenpool für die kreative Arbeit mit Kindern. Die gemeinsame Arbeit an dem dicken Fotobuch hat durch die Erfahrung, Gefühle gestalterisch zum Ausdruck zu bringen und dankbar zu sein, wenn es einem gut geht, auch die emotionale Kompetenz der Kinder erhöht. „Es hat gleichzeitig auch die soziale Kompetenz der Kinder gesteigert, miteinander etwas zu schaffen und zu erkennen: jeder ist anders – und das ist auch gut so.
Die Vielfalt, so zeigt das Buch, ergibt ein gutes Ganzes“, erklärt Margrit Eilers-Sieling, die Leiterin der Kita Roonstraße. Der Einsatz von Medien, wie z.B. Digitalkameras war den Kindern ganz selbstverständlich. Ein Besuch im Egmont Ehapa-Micky Maus-Verlag hat die Kinder schließlich erfahren lassen, wie ein Buch entsteht und parallel dazu haben sie eine Kinderbibliothek aufgebaut, die wechselseitig von ihnen selbst betreut wurde. Nicht zu vergessen das Ergebnis, ein Buch in Händen zu haben, das die Kinder selbst erarbeitet haben
Unser Buch ich du wir.jpg
Unser Buch ich du wir.jpg (19.02 KiB) 5687 mal betrachtet
---------------------------------------------
SACHBUCH ÜBER EIN BISHER WENIG BEACHTETES THEMA
***********************************************


Titel: Trauma und Tod in der Schule
Herausgegeben von Peter Fässler-Weibel
Verlag : Paulusverlag Editions St.-Paul , Mai 2005
ISBN 978-3-7228-0656-3, Paperback ,
Seiten/Umfang : 256 Seiten, 8 Seiten farbige Fotos - 20,5 × 12,5 cm

Preisinfo : 22,50 Eur[D] / 38.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Ob Suizid, tödliche Erkrankung oder Verkehrsunfall eines Mitschülers oder auch der Unfall eines Lehrers im Klassenlager: solche Ereignisse mit Todesfolge lösen immer schwere Traumatisierungen aus. Das gilt für die Angehörigen wie auch für die jeweilige Klasse, die übrigen Kinder und Jugendlichen eines Schulhauses und die Lehrpersonen. Bei all diesen lassen sich schwere Schäden und Störungen nur durch eine qualifizierte Betreuung und Behandlung vermeiden. Dieser Aufgabe stellen sich die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Bandes. Als persönlich oder beruflich Betroffene berichten sie von ihren Erfahrungen und sensibilisieren für diese oftmals verdrängte Thematik. Vor allem zeigen sie, wie in Momenten der Krise partnerschaftlich und eigenverantwortlich zugleich die bestmögliche Hilfe erfolgen kann. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag dazu, dass sich in Zukunft Leiden durch eine angemessene Auseinandersetzung mit der Traumatisierung mildern lassen.

Aus dem Inhalt:
Beatrice und Markus Infanger / Peter Fässler-Weibel: Daniel, zehnjährig: Diagnose Krebs (Leukämie)
Werner Singer: Schulwegunfall Umriss einer Pädagogik des Abschieds und der Trauer
Doris Frei: Ein Lehrer stirbt auf der Abschlussreise
Marianne Signer: Der vierte Suizid von Jugendlichen in drei Monaten
Beat Brüllmann: Umgang der Kinder mit Trauer Eine entwicklungspsychologische Betrachtung
Menno Huber: Das Krisenkonzept ein Hilfsmittel für Notfälle
Käthy Gyger-Stauber: Rituale als Hilfe und Unterstützung in der Bearbeitung
Rita Siegrist-Müller: Betreuung der Angehörigen
Peter Fässler-Weibel: Der Herausforderung begegnen
Trauma und Tod in der Schule [50%].jpg
Trauma und Tod in der Schule [50%].jpg (18.16 KiB) 5685 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------
RATGEBER FÜR LEHRER UND LEHRERINNEN
************************************


Titel: Jugendliche mit begrenzter Lebenserwartung
Untertitel: Erziehungswirklichkeit und Schulalltag zwischen Diagnose und Tod.
Beiträge zur Heilpädagogik
Autorin: Anna Neder-von der Goltz
Verlag: Klinkhardt, 2001
ISBN 978-3-7815-1178-1, Kartoniert, 298 Seiten

Preisinfo : 20,00 Eur[D] / 20,60 Eur[A] / 36.20 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext
Lebensbedrohlich erkrankte Jugendliche fordern von der Sonderpädagogik, sich mit Fragen nach dem Tod und nach dem Sinn des Lebens zu befassen. Existenzielle Grunderfahrungen, wie Angst, Hoffnung, Verzweiflung, Leiden und Schuld konfrontieren den Sonderpädagogen in der alltäglichen Begegnung mit den betroffenen Jugendlichen nicht nur mit seiner eigenen Befindlichkeit, sondern stellen auch ein integratives Moment in intersubjektiven Beziehungen dar.
Auf der Suche nach dem, was das Wesentliche im pädagogischen Verhältnis zwischen dem Jugendlichem und dem Pädagogen in dieser letzten gemeinsamen Lebensphase sei, werden anhand zahlreicher Situationsbeschreibungen aus der Unterrichtspraxis verschiedene Teilfragen, wie z.B. die nach dem Umgang mit der Diagnose oder die nach einer sinnvollen Trauerarbeit diskutiert, an deren Schluss die Frage nach dem Sinn des Lebens steht. Hierzu angeführte Äußerungen von Schriftstellern, die ebenfalls extreme Lebenssituationen durchlebt haben, weisen alle auf die Notwendigkeit einer transzendenten Möglichkeit zur Überwindung von Grenzerfahrungen hin.

In diesem Buch erfahren Sie einiges über existenzielle Grunderfahrungen des Sonderpädagogen in der alltäglichen Begegnung mit lebensbedrohlich erkrankten Jugendlichen und über die Notwendigkeit einer transzendenten Möglichkeit zur Überwindung von Grenzerfahrungen.

Kinder-Buchtipps und Videos für und über krebskranke Kinder (Hilfen, die Krankheit und Behandlung zu verstehen oder Bücher, in denen ein krebskrankes Kind die Hauptrolle spielt)
Jugendliche mit begrenzter Lebenserwartung [50%].jpg
Jugendliche mit begrenzter Lebenserwartung [50%].jpg (13.97 KiB) 5685 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------
INFORMATIONS-VIDEOS FÜR LEHRPERSONEN und SCHÜLER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Schulbesuche - Brücken ins Leben".

Der Film zeigt die Zusammenarbeit der Staatlichen Schule für Kranke am Universitätsklinikum Tübingen mit den allgemeinen Schulen.

Video
Teil 1
: Am Beispiel einer Fünftklässlerin mit Leukämie wird gezeigt, wie eine Klinikschullehrerin Kontakt zur Stammschule der Schülerin aufbaut, einen Heimatschulbesuch vorbereitet und dann zusammen mit einer Ärztin durchführt. (Schülerversion) Für Schüler ab 7 Jahren, 12 Euro
erhältlich bei:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... ab072a26ca
oder
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... fa12e6d529

Video
Teil 2
umreißt zunächst die Entwicklung der Heimatschulbesuche. Schüler/innen und Eltern berichten über Erfahrungen mit chronischer Krankheit in der Schule. Anhand verschiedener Beispiele wird dann ein Überblick über notwendige Schritte gegeben, die Lehrer/innen der allgemeinen Schulen ggf. in Kooperation mit der Schule für Kranke gehen können, damit ihre kranken Schüler/innen nicht ins Abseits geraten. Dadurch werden Lehrer/innen gestärkt, einfühlsam und leistungsgerecht mit diesen Kindern und Jugendlichen umzugehen. (Lehrerversion), Euro 14.00
erhältlich bei:
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... ab072a26ca
oder
https://www.kinderkrebsstiftung.de/kreb ... fa12e6d529


Der Film entstand im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts "Chronisch kranke Kinder und Jugendliche an allgemeinen Schulen" der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik Reutlingen, Projektleitung: Prof. Dr. phil. Christoph Ertle; in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Tübingen, Prof. Dr. med. Dietrich Niethammer und Dr. med. Astrid Kimmig.

Gefördert wurde der Film von der Robert Bosh Stiftung GmbH Stuttgart, von Klinikpädagogik e.V. Tübingen und dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Tübingen.
Redaktion, Kamera, Schnitt, Vertonung: Ralf Schnabel
Konzeptionelle Beratung: Werner Häcker, Dr. med. Astrid Kimmig, Michael Klemm, Eva Schnabel
Schulbesuche Brücken ins Leben.gif
Schulbesuche Brücken ins Leben.gif (37.47 KiB) 5687 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------

RATGEBER FÜR ELTERN UND LEHRPERSONEN BETROFFENER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: "Liebe Klasse, Ich habe Krebs!"
Untertitel: Pädagogische Begleitung lebensbedrohlich erkrankter Kinder und Jugendlicher
Herausgeber: Joachim Schroeder/Ingeborg Heller-Ketterer/Werner Häcker/Michael Klemm/Eva Böpple
Verlag: Attempto, 2. Auflage, 2000
ISBN 978-3-89308-249-0, Kartoniert
304 Seiten, Abbildungen
ehem. Preis: 21,00 Eur[D] / 21,60 Eur[A] / 36,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel, suchen via booklooker.de

Klappentext:
Eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Klinik ist wichtig, um lebensbedrohlich erkrankte Schüler und Schülerinnen in einer für sie sehr schwierigen Zeit nach Kräften zu unterstützen, um aber auch ihre Rückkehr in den Lebens-und Schulalltag zu erleichtern.
Dieses Buch will informieren, sensibilisieren, weiterhelfen;
Eine Handreichung für Lehrer und Lehrerinnen, psychologisches Personal und Erzieher/innen.

Anmerkung von Ladina:
So ein Buch hat den Lehrern lange gefehlt. Zahlreiche Berichte von betroffenen Kindern zeugen davon, dass Lehrer in ihrer Hilflosigkeit zum Teil Dinge äusserten, die die Kinder verunsichert oder traurig gemacht haben.
Es geht in dem Buch aber um mehr, als bloss um die Unterstützung des kranken Kindes. Es geht auch darum, wie der Rest der Klasse durch dieses verunsichernde Ereignis einer Krebserkrankung eines Mitschülers begleitet werden kann. Wie ein themenbezogener Unterricht gestaltet werden kann, sodass Fragen und Ängste geäussert und verarbeitet werden können.
Das Buch gibt Hinweise auf Materialien zum Thema, zu Büchern, die in der Klasse gelesen werden könnten. Es gibt Hilfestellung auch bei schwierigen Themen wie z. B. wenn ein Kind sterben muss.
Verschiedene Erfahrungsberichte von Lehrern sind in dem Buch mit enthalten, die erzählen, wie die betreffenden Personen in ihrer Klasse mit dem Thema umgegangen sind und welche Erfahrungen sie dabei machten. So erzählt eine Sonderschullehrerin genauso wie eine, deren erkranktes Kind aus Äthiopien kam und starb. Sie schildert dabei auch die Erfahrungen bei der Beerdigung des Kindes, an welcher sie mit der Klasse teilnahm und wie sie mit den teils befremdenden Trauerritualen der Angehörigen umgegangen sind. Der Begriff Heimatschulbesuch wird vorgestellt und das ist wirklich eine hilfreiche "Erfindung", das allem Kindern die Rückkehr erleichtert.

Allen Lehrern, die hier mitlesen, möchte ich raten, sich das Buch zu besorgen fürs Lehrerzimmer oder privat, ganz egal, ob ein krebskrankes Kind in der Klasse ist oder nicht.
Es wird allen weiterhelfen und nicht selten hat so ein Ereignis wie die lebensbedrohliche Erkrankung eines Mitschülers, nebst vielem Schweren auch positives in der Klasse bewirkt und diese zusammenwachsen lassen. Eine Erfahrung , die ein Leben lang trägt!

Liebe Klasse ich habe Krebs.jpg
Liebe Klasse ich habe Krebs.jpg (10.61 KiB) 5687 mal betrachtet
RATGEBER FÜR ELTERN UND LEHRPERSONEN BETROFFENER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Klinik macht Schule
Untertitel: Die "Schule für Kranke" als Brücke zwischen Klinik und Schule
Autoren: Ursula Pfeiffer/Doris Knab/Werner Häcker/ Michael Klemm/Eva Böpple
Verlag: Attempto, 1997
ISBN 3-899308-277-8, Broschur, 196 Seiten
ehem. Preis: 18.00 Euro-D, CHF 31.90
Vergriffen im Buchhandel

Anmerkung von Ladina:
In diesem Buch wird das Konzept des Heimatschulbesuchs(siehe oben) sowie der weiteren >Kommunikationswege zwischen Klinik und Schule sehr fundiert erläutert und für andere umsetzbar erklärt.
Dieses Buch wendet sich an Pädagogen, Schulleiter und alle, die sich in das Thema vertiefen möchten.

Es ist das Folgebuch des oben vorgestellten Titels und ist zusammen mit ihm eine unschätzbare Hilfe im Schulalltag.
Klinik macht Schule.jpg
Klinik macht Schule.jpg (8.57 KiB) 5687 mal betrachtet
------------------------------------------------------
IDEENSAMMLUNG FÜR ALLE, DIE DAS THEMA "KREBSKRANKES KIND" IM UNTERRICHT THEMATISIEREN MÖCHTEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Krebskranke Kinder
Untertitel: Unterrichtsmaterialien und Projektideen für Grundschule und Sekundarstufe I
Autorin: Gaby Eisenhut
Verlag: Care-Line 2005
ISBN : 3-937252-80-0 , Geheftet, 68 Seiten, Format DIN A4
ehem. Preis: 9,90 Eur[D] / CHF 18.10

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Wenn Kinder unter Krebs leiden, löst das bei den Betroffenen und ihrem sozialen Umfeld zahlreiche Ängste aus. Aus Hilflosigkeit und Unsicherheit kann es passieren, dass sich Freunde und Bekannte zurückziehen und den Kontakt abbrechen. Um die soziale Isolation zu verhindern, bedarf es eines Interaktionsprozesses zwischen den Betroffenen und ihrem Lebensumfeld.

Gerade Schulen können hier einen entscheidenden Beitrag leisten. Dieses Buch unterstützt sie durch didaktisch aufbereitete Sachinformation und Projekte im Umgang mit dem Tabuthema Krebs. „Krebskranke Kinder“ gibt dem Lehrer schülergerechte Unterrichtseinheiten mit anschaulichen Kopiervorlagen und vielfältige Projektideen an die Hand.

Mit dem Kauf dieses Buches unterstützen Sie
KreBeKi, Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern
http://www.krebeki.de

Anmerkung von Ladina:
Ein buntes reiches Buch mit vielen tollen Ideen für interessanten Themenunterricht. [/i]
Krebskranke Kinder Eisenhut [50%].jpg
Krebskranke Kinder Eisenhut [50%].jpg (10.49 KiB) 5685 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ladina am So 24 Apr 2016 22:01, insgesamt 1-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

Fachleute erzählen

Beitragvon Ladina » So 17 Apr 2016 20:17

ERFAHRUNGSBERICHTE oder SACHBÜCHER VON Seelsorgerinnen UND ANDEREM FACHPERSONAL AUF DER KINDERONKOLOGIE

E-BOOK - ERFAHRUNGEN EINES KINDERSPITAL-SEELSORGERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein Kind hat Krebs
Untertitel: Seelsorge an den Grenzen des Lebens
Autor: Ulrich Mack / Pfarrer und Kinderkrankenhaus-Seelsorger an der Univ. Kinderklinik Tübingen
Verlag : Vandenhoeck & Ruprecht , Februar 2007
ISBN : 978-3-525-61597-3 , Kartoniert, 136 Seiten
ehem. Preis 16,90 Eur[D] / 17,40 Eur[A] / CHF 25.-
Als Taschenbuch vergriffen, als E-Book pdf (EAN 9783647615974) noch erhältlich via http://www.books.ch

Verlagstext:
Ulrich Mack möchte Eltern eines krebskranken Kindes Mut machen, trotz aller Zweifel im Glauben zu einer begründeten Hoffnung zu finden. In ihrer Ausnahmesituation ist die Hoffnung zu einem Ernstfall des Glaubens geworden. Plötzlich findet sich eine Familie in einer Situation vor, auf die sie weder das Leben noch der Glaube vorbereitet haben.
Neben der Angst um den Verlust des Kindes steht spannungsvoll die Hoffnung auf Genesung. Für die Betroffenen ist es wichtig, zu einem Glaubensverständnis zu finden, das in dieser Krise trägt. In der Auseinandersetzung mit ihren Glaubenskonflikten können sie zu einem lebendigen Glauben finden, der von einer Grundgeborgenheit in Gott auch im Leid sprechen kann. Dieser Glaube soll sich auch dann als tragfähig erweisen, wenn der Therapieweg in eine Abschiedssituation mündet.
Dazu werden als Hilfestellung theologische Fragen und Probleme exemplarisch thematisiert.
Das Buch wendet sich außerdem an alle, die Eltern eines krebskranken Kindes professionell begleiten. Es kann ihnen neben ihrer eigenen beruflichen Perspektive zeigen, welche Bedeutung der Glaube als Ressource für die Zeit der Therapie haben.
Mein Kind hat Krebs.jpg
Mein Kind hat Krebs.jpg (6.48 KiB) 5672 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGEN EINES KINDERONKOLOGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie der Krebs bei Kindern besiegt wurde
Untertitel: Ein Kinderarzt erzählt sein Leben
Autor: Dr.med. Fritz Lampert
Verlag: M.-G.-Schmitz-Verlag, Oktober 2003
ISBN 978-3-938098-17-2, Taschenbuch, 340 Seiten

Preisinfo ca. CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
In diesem Buch werden die Entwicklungsschritte der Kinderkrebsmedizin dargestellt: Wie innerhalb von 40 Jahren aus unheilbaren Krankheiten Krankheiten mit über 70%iger Heilrate wurden, und Deutschland dabei international eine herausragende Rolle gespielt hat. Dabei werden die ganz persönlichen Empfindungen, Einsichten und Erlebnisse des Autors in Klinik und Labor, im In- und Ausland, mit verwoben, sodass die 29 Kapitel auf fast 300 Seiten zu einem spannenden, leicht verständlichen Vergnügen für den Leser werden, und er dabei viel Wissenswertes über die Krebskrankheit erfährt.

Portrait:
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Fritz Lampert
geb. 1933 in Frankfurt/Main, nach Studium der Medizin und Philosophie in Frankfurt, Berlin, Paris als Kinderarzt und Krebsforscher in den USA; bis zu seiner Emeritierung Professor und Abteilungsleiter für Pädiatrie an der Kinderklinik der Justus-Liebig-Universität Giessen, wo er 1983 die „Tour Peiper/Tour der Hoffnung“ zur Unterstützung krebskranker Kinder ins Leben rief.
Wie der Krebs bei Kindern besiegt wurde [50%].jpg
Wie der Krebs bei Kindern besiegt wurde [50%].jpg (15.5 KiB) 5675 mal betrachtet
-------------

AUS DEM TAGEBUCH EINES ONKOLOGISCHEN KINDERARZTES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: In der Mitte des Lebens
Untertitel: Tagebuch eines Kinderarztes: 1979, 1982
Autor: Fritz Dr. h. c. Lampert
Verlag: Vindobona, Januar 2012
ISBN 978-3-85040-279-8, Taschenbuch, 314 Seiten

Preisinfo: CHF 29.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Dieses Tagebuch in der Mitte des Lebens ist eine Liebeserklärung an ein tätiges, an ein glückliches Leben.
Der Autor Fritz Lampert, Professor und Abteilungsleiter für Pädiatrie an der Justus-Liebig-Universität in Giessen schrieb über zwei Halbjahre authentisch und humorvoll auf, was einen täglich bewegt:
Beruf und Familie, Forschung und Lehre, Garten und Golf, und besonders, der Kampf gegen die tödliche Krankheit von Leukämie und Krebs bei Kindern.
in der Mitte des Lebens.jpg
in der Mitte des Lebens.jpg (13.32 KiB) 5674 mal betrachtet
--------------------------------
ERFAHRUNGEN EINES KINDERNEUROCHIRURGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Geschenkte Zeit
Untertitel: die bewegende Geschichte eines Kinderchirurgen und seiner todkranken Patienten
Autor: Fred J. Epstein / Elaine Fantle Shimberg
Verlag: Knaur Lebensspuren, 1995
ISBN 3-426-75060-0, Paperback, 254 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, im Verleih bei der Biblio der Schweiz. Kinderkrebshilfe, Buchnummer: 273

Beschreibung:
Seine Patienten sind hoffnungslose Fälle: gelähmt, völler Schmerzen oder schon am Rande des TodesfSie kommen aus der ganzen Welt: aus den USA, aus Südamerika, aus Asien und aus Europa.
Dr. Fred J. Epstein, ein Pionier in der Kinderneurochirurgie, ist für seine kleinen Patienten und ihre verzweifelten Eltern die letzte Zuflucht, wenn andere Ärzte nicht mehr weiterwissen. Er verkörpert hohes technisches Wissen und eine tiefe Menschlichkeit und zählt zu den seltenen Ärzten, die das Leiden ihrer Patienten auch vor und nach der entscheidenden Operation mit durchleben und -leiden. Ein faszinierendes Buch über einen engagierten und ungewöhnlichen Arzt und gleichzeitig ein spannender Einblick in die Fortschritte der Medizin!
Geschenkte Zeit.jpg
Geschenkte Zeit.jpg (10.45 KiB) 4277 mal betrachtet

DVD-VIDEO (ab 6 Jahren)
°°°°°°°°°°°


Titel: Seelenvögel - Pauline, Lenni und Richard
Untertitel: Der wichtigste Moment ist immer der Augenblick
ein Film von: Thomas Riedelsheimer
EAN 4047179510387, Laufzeit: 81 Minuten
http://www.seelenvögel-der-film.de/
http://www.moviemaze.de/filme/3183/seelenvoegel.html

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
> Pauline ist fünfzehn und möchte Schauspielerin werden. Der 10-jährige Richard ist passionierter Fußball- und Schachspieler, der 6-jährige Lenni füllt mit seinem Charme mühelos den ganzen Raum. Sie alle verbindet ein besonderes Verhältnis zum Leben. Sie sind an Leukämie erkrankt, und jeder von ihnen setzt sich auf seine Weise damit auseinander. Drei starke junge Menschen mit ihren Plänen, Hoffnungen, Erfolgen und Niederlagen.
Drei Jahre hat der vielfach preisgekrönte Filmemacher Thomas Riedelsheimer die Kinder und ihre Familien begleitet. Entstanden ist so ein einzigartiger, tief bewegender Film, die behutsame Annäherung an eine unvorstellbare Situation, in der nicht die Krankheit im Vordergrund steht, sondern die Suche nach der Kraft und Energie des Lebens.

Ein sensibler, starker, mitfühlender und friedvoller Film, ernsthaft und strahlend.

ZUSCHAUERZUSCHRIFTEN
» Welch wunderbare Menschen, kleine und große, phantastische Bilder, die Ihnen eingefallen sind, um die schönen und poetischen Gedanken Paulines und Richards auf die Leinwand zu bringen.
» Ich möchte mich für Ihr genaues Auge, Ihren Mut und Ihre Fähigkeit, die Dinge stehen zu lassen, wie sie sind, herzlich bedanken. Zudem habe ich meinen Vater, der nun fast 3 Jahre tot ist, plötzlich wieder sehr nah in meiner Nähe gespürt. Man wird durch Ihren Film an das Wesentliche erinnert, das man so schnell im Alltag vergisst.
» Worte nach diesem Film zu finden, ist nicht leicht. Berührt bin ich sehr, und die Bilder, Stimmungen, das Lachen und das Weinen schwingen weiter in mir
Seelenvögel V1.jpg
Seelenvögel V1.jpg (13.56 KiB) 5675 mal betrachtet
-------------------
ELTERN-RATGEBER UND KINDERGESCHICHTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Wie Pippa wieder lachen lernte
Untertitel: Fachliche Hilfe für traumatisierte Kinder
Autorin: Regina Lackner
Illustrationen: Christine Nöstlinger
Verlag: Springer, 2005
ISBN : 978-3-211-22414-4 , Gebunden, 293 S., 75 schw.-w. Abb.

Preis: 37.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Traumatische Ereignisse können jedes Kind treffen. Eine Krebserkrankung bringt viele potentiell traumatische Situationen mit sich: Diagnose, Operationen, Punktionen, Blutabnahmen etc. Eltern und nahestehende Angehörige sind oft verunsichert, wie sie dem Kind bei der Verarbeitung dieser Erlebnisse helfen können. Dieser Ratgeber vermittelt anschaulich, wie kindgerechte Unterstützung aussehen kann.
Neben der Erklärung des Begriffs Trauma werden altersspezifische Reaktionen von Kindern auf ein traumatisches Ereignis beschrieben. Viele praxisbezogene Tipps zur Trauma- und Trauerverarbeitung werden leicht verständlich dargestellt. Zusätzlich werden praktische Anregungen für den Umgang mit Freunden und Schulkollegen sowie hilfreiche Informationen über Beratungsstellen, Webpages und weiterführende Literatur gegeben.
Ergänzt wird der Elternratgeber durch ein von Christiane Nöstlinger illustriertes Bilderbuch für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren: Die Geschichte der traumatisierten Pippa und ihrem Helfer, dem Löwen Leo-Rix, der gemeinsam mit Onkel Arthur und anderen Freunden Pippa hilft, das Lachen wieder zu finden.

nähere Infos:
http://www.krammerbuch.at/shop/showArticle.php?id=187
Wie Pippa wieder lachen lernte.jpg
Wie Pippa wieder lachen lernte.jpg (10.64 KiB) 5675 mal betrachtet
----------------------------------
SACHBUCH
*********


Titel: Die Geschwister krebskranker Kinder
Untertitel: Eine empirisch-psychoanalytische Untersuchung über Knochenmarkspender und gesunde, nicht-spendende Geschwister
Autor: Wolfgang Roell
Verlag : Peter Lang, Bern , 1996
ISBN : 978-3-906755-73-1, Gebunden, 422 Seiten

Preisinfo : 63,50 Eur[D] UVP / 63,50 Eur[A] UVP / 99.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel,

Verlagstext:
Das Erkenntnisinteresse der vorliegenden, auf der psychoanalytischen Theorie basierenden psychoonkologischen Untersuchung, gilt den gesunden Geschwistern krebskranker Kinder, und zwar sowohl denjenigen, die Knochenmark spenden, als auch den anderen, nichtspendenden Geschwistern. Das gewählte methodenintegrative Vorgehen, bei dem quantitative Ergebnisse mit qualitativen Befunden in Beziehung gesetzt werden, erlaubt es, bedeutsame Aspekte der subjektiven Erlebniswelt dieser beiden Geschwistergruppen herauszuarbeiten.
Die Geschwister krebskranker Kinder.jpg
Die Geschwister krebskranker Kinder.jpg (6.77 KiB) 5671 mal betrachtet
-----------------------------------------------------
AUFZEICHNUNGEN UND ERFAHRUNGEN EINER TRAUMA-THERAPEUTIN AUF DER KINDERONKOLOGIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Seht doch, wie sie leben :
Untertitel: Psychosoma-Analysen mit jugendlichen Krebspatienten. (Psychosoma-Analysen und trauma-analoge Verstehensmethode)
Autorin: Alfrun von Vietinghoff-Scheel
Verlag: Suhrkamp 1991
ISBN 3518283464, Taschenbuch, 693 Seiten, mit Abb.
Leider vergriffen, suchen via booklooker.de

Zum Inhalt:
Einfühlsame Berichte einer Psychologin, die sterbenskrankte Menschen auf ihrem letzten Weg und auf dem Weg in eine neue Zukunft begleitet hat. Beim Lesen wird man zu tränen gerührt von so viel Menschlichkeit, auch wenn es sich hierbei um ein Psychologisches Lehrwerk handelt...

Seht doch wie sie leben [50%].jpg
Seht doch wie sie leben [50%].jpg (5.1 KiB) 5671 mal betrachtet
-----------------------------------------
ERFAHRUNGEN UND ERLEBNISSE EINER KINDERGÄRTNERIN AUF DER KINDERKREBSSTATION
*********************************************************


Titel: Ohne Weinen kein Lachen
Autorin: Christl Martinz
Verlag : echomedia , dezember 2005
ISBN : 978-3-901761-44-7, Paperback, 120 Seiten, 50 farbige Abbildungen
ehem. Preis: 19,80 Eur[D] / 19,80 Eur[A] / CHF 39.20
Vergriffen im Buchhandel

Vom Buchrücken:
"Christl Martinz, ehemalige Kindergärtnerin auf der Krebsstation des St. Anna Kinderspitals, erzählt Geschichten aus ihrem Leben mit schwer kranken Kindern. Ihre Erzählungen zeugen von der Stärke, dem Mut und der Kraft der Kinder, von den schönen und lustigen Seiten des Krankenhausalltags. Aber auch die traurigen Momente im Leben der jungen Patienten werden ohne schweres Pathos geschildert. Bunt wird das Buch durch Zeichnungen, die die Kinder "ihrer Tante Christl" gewidmet haben."
echomedia Verlag, Wien, Dezember 2005

Dieses besondere Buch, das nahe geht und bewegt, von Mut, Würde und Lebensfreude erzählt, ist nicht nur für Pädagogen, betroffene Eltern oder Leute aus dem medizinischen Bereich interessant. Es erzählt vom Leben selbst. Ganz nebenbei baut es Berührungsängste ab und gibt einen Einblick in die großartigen Fortschritte, die die Kinderkrebsforschung in den letzen Jahren geleistet hat

Anmerkung von Ladina:
Ein lebensfrohes Buch, gerade und erst recht wegen den besonderen Umständen, in denen die Kinder sich befinden.
ohne Weinen kein Lachen.jpg
ohne Weinen kein Lachen.jpg (11.88 KiB) 5674 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGSBERICHTE VON BETROFFENEN UND ÄRZTEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Viel Liebe gegen Schmerzen
Untertitel: Krebs bei Kindern
Herausgeberin: Petra K.Kelly
Verlag: Rororo, 1986
ISBN 3-499-15912-0, 283 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch bei booklooker.de

Zu diesem Buch
Krebs bei Kindern — diese Worte lösen Bestürzung, Erschrecken, Trauer' aus. Und auch betretenes Schweigen, hilflose Betroffenheit. Etwa 1600 Kinder erkranken im Jahr in der Bundesrepublik an Krebs. Diese Krankheit verändert das Leben aller Beteiligten schlagartig. Das Vertrauen in die Fähigkeit der Eltern, ihr Kind vor Schlimmem zu bewahren, zerbricht. Die kleinen Patienten fühlen sich einsam, ausgeliefert und hilflos.
Dieses Buch soll aufklären, informieren, Mut machen, aber auch die erschreckende Situation auf den Kinderkrebsstationen beschreiben, wo Kinder «unter äußersten Belastungen ums Überleben kämpfen» (Katharina Zimmer in Die Zeit). Bis vor einem Jahrzehnt waren noch fast alle krebskranken Kinder zum Sterben verurteilt. Nur in Ausnahmefällen konnten sie überleben. Doch ihre Chancen haben sich drastisch verbessert, allerdings um einen hohen Preis. Die intensive, sogenannte aggressive Therapie geht bis an die Grenze der Lebensgefährdung und ist eine außerordentliche Belastung. Um sie zu mildern, bedarf es mehr Personal, intensiver psychologischer Betreuung der kleinen Patienten wie auch der Eltern und der Geschwister. Doch daran wird gespart. Nur die Selbsthilfe der Elterngruppen hat bisher das Schlimmste verhindern können.
Krebs ist ein besonders angemessener Ausdruck unserer Gesellschaft, ist, wie Adolf Muschg schreibt, ein «Urteil über die Gesellschaft». Und der Umgang mit den Krebspatienten, mit den Schwachen und Hilflosen in der Gesellschaft, ist ein Zeichen für die Moral eines Staates. Kranke Kinder sind zu Leidtragenden bundesdeutscher Unbeweglichkeit geworden.
Doch dass es auch anders geht, zeigen das Engagement der Elterninitiativen, die öffentlichen Appelle der Ärzte und Schwestern, der Kampf auf parlamentarischer Ebene von Petra Kelly und einigen wenigen anderen. Dieses Buch mit Erfahrungsberichten und Reportagen führt uns eindringlich vor Augen, wie Liebe die Angst nehmen kann, wie Liebe Geborgenheit und Vertrauen gibt, wie Liebe gegen die Schmerzen der krebskranken Kinder ankämpft.
Petra K. Kelly, geb. 1947, Politologin, 1972 bis 1983 EG-Verwaltungs-Rätin, seit 1983 Bundestagsabgeordnete der Grünen
Viel Liebe gegen Schmerzen.jpg
Viel Liebe gegen Schmerzen.jpg (15.31 KiB) 5674 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------------
Der Fall Olivia ist bis heute unvergessen, die Eltern Pilhar werben bis heute auf ihrer privaten Internetseite für den mehrfach verurteilten, selbst ernannten Krebsarzt Hamer, der Praktizierverbot in mehreren Ländern hat. Mit den ausgedachten Thesen vom neuen Mediziner Hamer verunsichern sie noch heute suchende Patienten und versprechen ihnen eine Genesung ohne Chemo - in jedem Fall.
Bis heute verleugnen die Eltern Pilhar den Erfolg der Chemo, die in wahrlich letzter Minute bei ihrem Kind Olivia den fussballgrossen Tumor im Bauch zum Schmelzen brachte.

Martin Zimper ist dem Fall und den Hintergründen auf die Spur gegangen und hat dieses wichtige Buch geschrieben:

HINTERGRÜNDE ZUM FALL OLIVIA
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das Mädchen Olivia
Untertitel: Die Geschichte des Kampfes um das Leben eines Kindes
Autor: Martin Zimper
Verlag : Herbig, F A, 1996
ISBN : 978-3-7766-1970-6, Kunststoff mit Schutzumschlag, 224 Seiten
ehem. Preis: 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 25,80 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Olivia Pilhar, ein sechsjähriges Mädchen, hat Krebs. Einen schulmedizinisch sehr gut behandelbaren Wilms-Tumor. Eine Chemotherapie könnte sie retten. Doch die Eltern flüchten geschockt aus dem Krankenhaus. Immer stärker geraten sie in den Bann eines umstrittenen Wunderdoktors: Dr. med. Ryke Geerd Hamer, dem die Zulassung als Arzt längst entzogen wurde. Als sie das Sorgerecht über ihr Kind verlieren, flüchtet die Familie mit Hamer nach Spanien.
Und Olivias Tumor wächst weiter ... Die Menschen in ganz Europa verfolgten die spektakuläre Flucht der Pilhars und den Countdown um das Überleben der kleinen Olivia. Ihr Schicksal dreht sich um viele Grundthemen unserer Zeit: Krebserkrankung, Angst vor dem Tod eines geliebten Kindes, die Macht oder Ohnmacht der Ärzte, Aberglaube gegen die Schulmedizin und
Abhängigkeit von Wunderheilern, der Einfluss der Medien, Eigenverantwortlichkeit der Eltern und moralische Verpflichtung der Behörden, schließlich die glückliche Rettung des Kindes.
Dieses Buch - aktuell durch den Prozess und den Film bei RTL - zeigt alle Seiten und nennt alle Hintergründe zum »Fall Olivia Pilhar«.

Klappentext:
Das Schicksal des österreichischen Mädchens Olivia Pilhar, das ins Kreuzfeuer von Schulmedizin und Alternativheilkunst geriet, bewegt seit Monaten europaweit die Öffentlichkeit und ist jetzt auch Gegenstand eines großen TV-Films bei RTL. Im Sommer 1995 wird das an einem Wilms-Tumor erkrankte sechsjährige Kind von seinen Eltern, die die Diagnose anzweifeln und die herkömmliche Behandlung mit Chemotherapie und Operation strikt verweigern, in einer spektakulären Aktion dem Zugriff der Ärzte entzogen und außer Landes gebracht. Entscheidend ist der Einfluss des umstrittenen Mediziners Dr. med. Ryke Geerd Hamer, der in Deutschland seine Zulassung als Arzt bereits verloren hat. Mit ihm taucht die Familie in Spanien unter. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Während den Eltern Pilhar das Sorgerecht entzogen wird, während örtliche Behörden und sogar Interpol fieberhaft nach dem entführten Kind suchen, sinken dessen Heilungs- und Überlebenschancen dramatisch ... Als die Pilhars schließlich in Malaga entdeckt werden und Olivia durch Vermittlung der engagierten Kinderärztin Dr. Marina Marcovich zur Behandlung nach Österreich zurückkommt, ist die Krebswucherung bereits auf ein Gewicht von fast fünf Kilogramm angeschwollen und wächst innerhalb von Stunden um mehrere Zentimeter. Nach einer tumorreduzierenden Chemotherapie im Allgemeinen Krankenhaus Wien, die gegen den Willen der Eltern vorgenommen wird, kann Olivia erfolgreich operiert und im Frühjahr 1996 in gutem Zustand entlassen werden. Heute besucht sie bereits wieder die Schule. Das vorliegende Buch entstand auf der Grundlage zahlreicher Interviews mit den Eltern, Ärzten, Behörden und Journalisten. Es zeichnet den Weg von der bestürzenden Diagnose vor eineinhalb Jahren über den monatelangen Leidensweg des Kindes bis hin zur dramatischen Rettungsaktion im letzten Herbst nach. Der Autor schildert -zwischen Hoffnung und Verzweiflung, zwischen Mut und Angst -die nervenzerreißende Gratwanderung der besorgten Eltern, die sich der konventionellen Medizin widersetzen und Olivia einem fragwürdigen Wunderdoktor ausliefern. Nach wie vor vertrauen die Pilhars Dr. Hamer. Jetzt müssen sie sich vor einem Gericht für ihr Verhalten verantworten.

Der Autor
Martin Zimper, 1963 geboren, promovierter Kommunikationswissenschaftler, erfolgreicher Publizist sowie Radio- und Fernsehjournalist, lebt in Wien. Sein Cousin, Dr. Heinz Zimper, ist Olivias zeitweiliger gerichtlicher Vormund. Martin Zimpers Drehbuch »Das Mädchen Olivia« (gemeinsam mit Wolfgang Mühlbauer) wurde im Sommer 1996 von RTL verfilmt
Der Fall Olivia [50%].jpg
Der Fall Olivia [50%].jpg (7.8 KiB) 5673 mal betrachtet
------------------------------------------------------

[/i]
Zuletzt geändert von Ladina am Mo 23 Mai 2016 23:13, insgesamt 5-mal geändert.

Ladina
Beiträge: 1321
Registriert: Do 4 Aug 2005 19:54
Wohnort: Kanton St.Gallen
Kontaktdaten:

CLOWNS

Beitragvon Ladina » Mo 18 Apr 2016 23:40

BILDER-KINDERBÜCHER ZUM THEMA KLINIK-CLOWNS - ERFAHRUNGSBERICHTE VON KLINIK-CLOWNS

PORTRAITS ÜBER CLOWNDOKTOREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Gestatten, ich bin Clown
Untertitel: ROTE NASEN Clowndoctors
Autoren: Verena Minoggio, Nina Musey
Verlag: Goldegg Verlag GmbH, August 2007
ISBN 978-3-901880-65-0, Gebunden, 130 Seiten, zahlreiche farbige Fotos, 50 farbige Abbildungen

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
"ROTE NASEN Clowndoctors" sind unterwegs um ein Lächeln in das Gesicht von Kindern, kranken und alten Leuten zu zaubern. Dieses Buch begleitet die Clowns bei ihrer Arbeit in Krankenhäusern und Geriatrien und zeigt diese Orte einmal von einer ganz anderen ungewohnt fröhlichen Seite. Die tragisch-komische Figur des Clowns und seine Aufgabe werden vorgestellt und die Leser erfahren, was Lachen eigentlich ist und warum es uns allen so gut tut. Eltern und Angehörige werden informiert, was sie selbst tun können, um die Angst vor der Krankheit und dem Spital zu lindern. Ein zauberhaftes Buch für alle Eltern, Grosseltern, Angehörige, Ärzte, Schwestern und Betreuer.
Gestatten ich bin Clown (Andere).jpg
Gestatten ich bin Clown (Andere).jpg (25.1 KiB) 4486 mal betrachtet
-------------------------------------------------
Filmbeiträge zum Thema:
http://klinikclowns.lachtraenen.de/filmbeitraege


Das allererste Bilderbuch über die Arbeit von Clown-Doktoren.

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Wir lachen uns gesund
Autor: Franz Joseph Huainigg
Illustrationen: Annegret Ritter
Verlag: Tyrolia, August 2010
ISBN : 978-3-7022-3374-7 , Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Langtext
Lachen ist die beste Medizin! Doch, wie jemanden zum Lachen bringen, dessen Lebenssituation gerade gar nicht zum Lachen ist? Daniel ist an Krebs erkrankt und zur Kontrolluntersuchung im Krankenhaus. Aber auch Frau Dr. Blüchen und Herr Eierschrammel ordinieren hier. Nach und nach gelingt es den beiden Clown-Doktoren, Daniels Vertrauen zu gewinnen.

Hauptbeschreibung
Das allererste Bilderbuch über die Arbeit von Clown-Doktoren.

Daniel ist an Krebs erkrankt und zu Kontrolluntersuchungen im Krankenhaus. Aber auch Frau Dr. Blümchen und Herr Eierschrammel ordinieren hier. Nach und nach gelingt es den beiden Clown-Doktoren, Daniels Vertrauen zu gewinnen.

Dass Lachen gesund ist, zählt mittlerweile zum Allgemeinwissen. Doch wie funktioniert die Arbeit von Clown-Dokoren wirklich? Eingebettet in eine berührende Geschichte gibt dieses Bilderbuch wichtige Informationen darüber, wie Lachen auch in einer so ernsten Umgebung wie einem Krankenhaus wieder Mut macht.
Annegret Ritter spiegelt dabei in ihren klaren und freundlichen Bildern den behutsamen Humor der Clowns, der Patientinnen und Patienten einbezieht, sie aber nicht überfordert.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Franz- Joseph Huainigg wurde 1966 geboren und ist seit dem Babyalter an beiden Beinen gelähmt. Er studierte Germanistik und Medienkommunikation an der Universität Klagenfurt, wo er 1993 zum Dr. phil. promovierte. Von 2002 bis 2008 war und seit 2010 ist er Abgeordneter zum Nationalrat. Seit 2002 ist er Behindertensprecher der ÖVP.
F.-J. Huainigg und Annegret Ritter haben bereits über das Leben mit Behinderung und Krankheit kindgerecht und lebensbejahend mit viel Erfolg erzählt und zum Nachdenken angeregt.

Annegret Ritter wurde 1964 geboren. Sie studierte an der Hochschule für Industrie Formgestaltung und spezialisierte sich auf Spielzeuggestaltung. Nach einem Jahr als Designerin in einer Leipziger Spielzeugfirma verbrachte sie einige Jahre im Ausland und nahm an Spielplatzbauprojekten Teil. Seit 1991 ist sie freischaffende Illustratorin und Designerin.
wir lachen uns gesund [50%].jpg
wir lachen uns gesund [50%].jpg (16.67 KiB) 5666 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

ERLEBNISSE EINES SPITALCLOWN AUS DER SCHWEIZ
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tränen lachen
Untertitel: Erlebnisse eines Spitalclowns
Autorin: Regula Stucki
Verlag: LOKWORT, Oktober 2016
ISBN 978-3-906806-09-9, Taschenbuch, 120 Seiten

Preisinfo ca: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
"Hallo, ich bin Dr. Trallalla. Darf ich reinkommen?" Wenn sie es hochrechnet, hat Regula Stucki als Spitalclown in den vergangenen 10 Jahren mehr als 10'000 Kinder gesehen. Jedes hat seinen eigenen, ganz individuellen Besuch erhalten. In jedem Zimmer, an jedem Bett, vom Baby bis zum Teenager, liess sie sich etwas Neues einfallen.
Regula Stucki erzählt von ihren Rundgängen, von heiteren und berührenden Erlebnissen, auch vom Gefühl der Hilflosigkeit, von mutigen Kindern, von der Freundschaft des Pflegepersonals und von der Kraft des Lachens. Inbegriffen: Kleine Wunder, unvermeidliche Fettnäpfchen und Eltern als Schauspieltalente.
Tränen lachen [50%].jpg
Tränen lachen [50%].jpg (13.86 KiB) 5012 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------------

Diagnose bei Nicole, 1991 - damals 4 Jahre alt: Osteosarkom im linken Oberschenkel

ERFAHRUNGSBERICHT EINER MUTTER UND CLOWNIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich wurde Clown um zu leben
Untertitel: Von der heilenden Kraft des Humors
Autorin: Julia Hartmann , http://www.clown-julchen.de/
Verlag: Gütersloher Verlagshaus, Januar 2015
ISBN 978-3579070858, Gebunden, Englisch Broschur, 176 Seiten, mit s/w-Fotos illustriert

Preisinfo: Euro 14.99 / 21,90 CHF
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen


Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Ein Beispiel dafür, dass Träume auch nach Schicksalsschlägen wahr werden können
Julia Hartmanns perfektes Leben gerät völlig aus den Fugen, als ihre vierjährige Tochter an Knochenkrebs erkrankt: unzählige Chemotherapien, Krankenhausaufenthalte, Operationen, schließlich eine Beinamputation folgen. Nahezu am Ende ihrer Kraft, erinnert sich Julia Hartmann an ihren Kindheitstraum und verwirklicht ihre persönliche Berufung: Sie wird (Klinik-)Clown. Mit Humor, Zauberkunststücken und Bauchrednerei lockt sie schwerkranke Menschen jeden Alters aus der Verzweiflung und schenkt ihnen ein Stück Hoffnung, während ihre Tochter im Alter von 25 Jahren den zermürbenden und langwierigen Kampf gegen den Krebs schließlich verliert.


Zur Autorin: Julia Hartmann, geb. 1962 in Baden-Württemberg, Ausbildung zur Beamtin, seit vielen Jahren freiberuflicher Clown in Kliniken, Seniorenheimen und auf Veranstaltungen jeglicher Art; Dozentin „Humor in der Pflege“ in psychiatrischen Zentren, an der Universität Heidelberg und auf Tagungen und Kongressen. Julia Hartmann lebt mit ihrer Familie im Landkreis Karlsruhe.

Siehe auch: http://www.kinderkrebsstiftung.de/filea ... wunder.pdf
http://cms.onlinebase.nl/userfiles/c1ic ... 6_2013.pdf
Ich wurde Clown um zu leben [50%].png
Ich wurde Clown um zu leben [50%].png (35.78 KiB) 5658 mal betrachtet
-----------------------------
ERFAHRUNGSBERICHTE VON CLOWNDOKTOREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Glücksmomente
Untertitel: Diplomarbeit von Julia Rothe
Autorin: Julia Rothe
Verlag: Rothe, Januar 2008
ISBN 978-3-00-022087-6, Gebunden, 144 Seiten, viele farbige Fotos

Preisinfo: 18,90 Eur[D] / 19,50 Eur[A] / CHF 28.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder via info*lachtraenen.de SPAMSCHUTZ bitte * gegen @ austauschen

Verlagstext:
Mal mit lauteren, mal mit leiseren Tönen bringen die Klinikclowns Kinderherzen zum Schwingen und beschenken die Kinder und Eltern mit Glücksmomenten.
Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, es ist ihre Herzenssache, Kindern im Krankenhaus beizustehen und ihnen ein Stück Normalität zurückzugeben.
Was bewegt die Menschen, die hinter den Clownfiguren stecken? Dieses Buch versucht, in ihre Gedankenwelten einzutauchen und einige Antworten darauf zu geben.
weitere Infos: http://www.lachtraenen.de/
Monatelang hat die Kommunikationsdesignerin Julia Rothe mit ihrer Kamera die Würzburger Klinikclowns bei deren Einsätzen begleitet. In der Kinderklinik am Mönchberg und der Universitätskinderklinik fotografierte sie die Clowns bei ihrer Arbeit und den Begegnungen mit den Kindern. Zusammen mit sehr persönlichen Porträts der einzelnen Klinikclowns entstand so ein bewegendes und berührendes Buch: „Glücksmomente“. Die Clowns erzählen von den Hintergründen ihrer Arbeit, geben Einblicke in die Erlebenswelt des kranken Kindes und ihre eigenen Lebens-Ansichten. Nicht nur für Eltern kranker Kinder ein Fundus für wahre „Glücksmomente“!
Glücksmomente [50%].jpg
Glücksmomente [50%].jpg (15.1 KiB) 5009 mal betrachtet

Clowndoktoren gibt es auch in der Schweiz:
http://ch.theodora.org/de

------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°

Altersempfehlung 10-12 Jahre

Titel: Ich übe für den Himmel
Autorin: Marie-Thérèse Schins
Verlag: Sauerländer, Januar 2012
ISBN 978-3-8436-0166-5, , Gebunden, 136 Seiten

Preisinfo: 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 19.90 CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Es schneit Federn, mitten im Sommer
• Heitere und warmherzige Geschichte einer außergewöhnlichen Familie
• Zum Thema "Krankenhaus-Clown"

In dem gemütlichen alten Haus an der Elbe lässt es sich herrlich leben, findet Isha. Wenn nur der biestige Nachbarsjunge Jonathan nicht wäre. Zum Glück ist in ihrer Familie immer was los, da bleibt kaum Zeit, sich zu ärgern. Ihre Eltern sind Klinikclowns. Und Isha hat ebenso dieses besondere Talent: Wenn sie in die Rolle eines Clowns schlüpft, kann sie andere glücklich machen. Sogar Tommy, der schwer krank ist und leider sterben muss. Doch als sie eines Nachts der alten Frau Schröder von nebenan zur Seite stehen will, braucht Isha selbst einen Freund - und sie entdeckt, dass Jonathan doch nicht so verkehrt ist ...
ich übe für den Himmel [50%].jpg
ich übe für den Himmel [50%].jpg (10.12 KiB) 5666 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------

E-BOOK REPORTAGE ÜBER KLINIKCLOWNS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Was ich mir wünsche ist ein Clown
Untertitel: Klinikclowns auf der Kinderstation
Autoren: Anja Doehring/ Ulrich Renz
Fotos von Anja Doehring
Verlag : Beltz, Oktober 2003
ISBN : 978-3-407-55884-8, Paperback, 128 Seiten, farbige Fotos
ehem. Preis 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 38,40 CHF UVP

Als gedrucktes Buch vergriffen, als E-BOOK im Sefa-Verlag (9783945090237 ) noch erhältlich


Verlagstext:
In immer mehr Kinderkliniken wirken Clowns bei der Betreuung kranker Kinder mit. Die Klinikclowns besuchen die kleinen Patienten regelmäßig und bringen ihnen ein Stück von der Kinderwelt mit, die im Klinikalltag so leicht unter die Räder kommt. Gerade für chronisch und unheilbar kranke Kinder bieten die Clowns ein freudvolles Gegengewicht zu den oft traumatisierenden Erfahrungen von Krankheit und Tod.

In über 200 Fotos wird die Begegnung von Clown und Kind eingefangen. Dazu wird in Reportagen und Porträts aus der Arbeit der Klinikclowns berichtet: Wie sieht ihr Alltag auf den Stationen aus? Was motiviert sie für ihre Tätigkeit? Der Blick der Autoren ist dabei ganz bewusst nicht nur auf die Clowns gerichtet, sondern auch auf ihre kleinen Patienten und ihre besonderen Lebensumstände im Krankenhaus.
Darüber hinaus werden Fakten und Hintergrundinformationen über die Bewegung der Klinikclowns gegeben: ihre Geschichte, ihre Philosophie, ihre Organisation. Zudem werden die einzelnen Initiativen kurz vorgestellt sowie Adressen, Ansprechpartner und Fortbildungsmöglichkeiten für Klinikclowns genannt.

Anmerkung von Ladina: Ein berührendes, zartes Buch.
was ich mir wünsche ist ein Clown.jpg
was ich mir wünsche ist ein Clown.jpg (10.39 KiB) 5666 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------
VIDEO-TIPP (DVD)
++++++++++

Titel: Patch Adams
mit Robin Williams, Daniel London, Monica Potter, Philip Seymour Hoffman, Bob Gunton
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich, September 2007
EAN 5050582041514, FSK Freigegeben ab 6 Jahren, Spieldauer 110 Minuten
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch)
Genre Komödie
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.0, Englisch: Dolby Digital 5.0

unverbindliche Preisempfehlung:
15.29 Euro-D, 15.90 Euro-A /CHF 14.90

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Von der Gleichgültigkeit seiner Ärzte entsetzt, beschliesst Hunter ´Patch`Adams (Robin Williams) selbst die Medizinerlaufbahn einzuschlagen und beginnt ein Studium an der Hochschule von Virginia. Dort eckt er nicht nur wegen seiner bunten Hawaii-Hemden, sondern auch mit seinen seltsamen Ansichten und unkonventionellen Heilmethoden an. Denn für Patch Adams steht der Mensch im Mittelpunkt. Und so bringt er krebskranke Kinder mit roter Clownsnase zum Lachen und schafft es auf seine ganz besondere Art, selbst todgeweihten Patienten neuen Lebensmut einzuhauchen. Während er so einerseits das Herz der schönen Studentin Carin (Monica Potter) gewinnt, treibt er andererseits die bornierte Hochschul-Verwaltung an den Rand des Wahnsinns. Als Patch dann auch noch heimlich sein eigenes Krankenhaus gründen möchte, schiesst er eindeutig über das Ziel hinaus. Zur Strafe soll er vom Studium ausgeschlossen werden ...

Portrait
Robin McLaurin Williams (1951-2014) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker. Er wurde 1978 durch die Sitcom Mork vom Ork bekannt. Der Oscar- und mehrfache Golden-Globe-Preisträger spielte sowohl tragikomische als auch psychopathische Rollen, wirkte aber auch in Familienfilmen mit.


------------
BILDERBUCH FÜR DIE GANZ KLEINEN PATIENTEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Max und die Clowndoktoren
Untertitel: Lachen hilft heilen!
Autorin: Ilona Einwohlt
Illustratorin: Irmtraut Teltau
Verlag: Coppenrath, 2007
ISBN 978-3-8157-6805-1, Pappe, 16 Seiten, vierfarbig
ehem. Preis: 6,95 Eur[D] / 7,10 Eur[A] / 12,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Max hat sich das Bein gebrochen und muss ins Krankenhaus. Alles ist sooo schrecklich langweilig und ein bisschen Angst hat er auch. Doch dann kommen die Clown-Doktoren und verschreiben ihm eine Erdbeereispizza ...

Diese Geschichte zeigt, wie die Clown-Doktoren in den Krankenhäusern arbeiten und nimmt den kleinen Patienten die Angst vor dem Unbekannten.

Max und die Clowndoktoren.jpg
Max und die Clowndoktoren.jpg (13.37 KiB) 5665 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Marit, John und ein Traumschiff
Autorin: Marie Therese Schins
Verlag : Buch&Media Allitera Verlag, März 2010
ISBN : 978-3-86906-090-3; Paperback, 92 Seiten, davon 5 farbige Fotos

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] /CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die elfjährige Marit kommt mit Leukämie ins Krankenhaus. Auf die Krebsstation. Sie hat keine Ahnung, was dort mit ihr geschehen wird. Am liebsten möchte sie sich nur noch die Decke über den Kopf ziehen und sich vor dem Angstgespenst, das immer wieder angeschlichen kommt, verstecken. Doch dann lernt sie John kennen, den kleinen Jungen mit den strahlend blauen Augen und den durchgeknallten Ideen. Und Bruno, den Klinik-Clown mit seiner Flöte, den Seifenblasen und Unmengen von Konfetti. Gemeinsam schaffen sie es, mit dem Angstgespenst fertig zu werden. Und John macht mit einer umwerfenden Überraschung Marit wieder rundherum glücklich .

Marit, John, Bruno und die andern sind nicht erfunden. Es gibt sie alle. Die Autorin lernte John, den heute 11jährigen, der tapfer einen langjährigen Kampf gegen ein Neuroblastom führte und gewann kennen, als sie für ihr Buch "Ich übe für den Himmel" auf der Kinderkrebsstation der Uniklinik Hamburg weilte.
Als sie aus diesem Buch in einer Schule in Hannover las, stand Marit auf und erzählte ganz offen von ihrer Leukämie und von Bruno, der Klinik-Clown, der ihr geholfen hatte, wieder gesund zu werden
Marit John Traumschiff.jpg
Marit John Traumschiff.jpg (7.84 KiB) 5666 mal betrachtet
------------------------------------
ERLEBNISBERICHT EINER KINDERSPITAL-CLOWNDOKTORIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Malona
Untertitel: Im Ernst heiter - In der Heiterkeit ernst
Autorin: Theresia Prantner
Verlag : Athesia, November 2008
ISBN : 978-88-6011-135-7, Gebunden, 96 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
ehem. Preis i. Buchhandel : 12,90 Eur[D]/CHF 19.90
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
… die Erzählung einer Frau und Mutter, die 1998 ihre Laufbahn als Mitglied der Krankenhausclowns „Medicus Comicus“ begann! Malona möchte Einblick geben, in die Gefühle die sie in all diesen Jahren durch jede neue Begegnung entwickelt hat und besondere Augenblicke mit ihren Lesern teilen
Malona_ [50%].jpg
Malona_ [50%].jpg (17.67 KiB) 4960 mal betrachtet
---------------------------------------------------
SACHBUCH EINES PSYCHOLOGEN
+++++++++++++++++++++++++++


Titel: ClownSprechstunde /Lachen ist Leben
Untertitel: Clowns besuchen chronisch kranke Kinder
Herausgeber: Joachim Meincke
Verlag: Hans Huber, 2000
ISBN 978-3-456-83394-1, Kartoniert,167 Seiten, 45 s/w Abbildungen
ehem. Preis: 19,95 Eur[D] / 35,90 CHF
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Lachen ist Leben und Lachen bedeutet Hoffnung für Kinder, deren Leben durch eine chronische Erkrankung verändert wurde.
Das vom Berliner Psychologen Joachim Meincke herausgegebene Buch stellt in ansprechend illustrierter Form den Einsatz und die Integration von Clowns in die Behandlung von chronisch kranken Kindern dar.

Inhaltliche Schwerpunkte des Buches sind:
Das Clown-Projekt / Die Clowns - Erfahrungsberichte / Ein Clown trifft schwerkranke Kinder / Lachen ist Leben / Schulmedizin und Clown-Projekt / Clowns als Behandlungspartner / Clowns - Die Neuen im Team / Freundschaft mit Clowns / Clowns aus Sicht der Pflege / Aktueller Stand der Clown-Therapie / Fakten zur ClownSprechstunde

Abgerundet wird das Buch durch eine ausführliche Literaturliste(vorw. englisch) und durch Adressen über therapeutischen Humor und Clown-Projekte im In-und Ausland

Ein Sachbuch über die Arbeit von Clowns, die durch kleine Momente des Lachens ein wenig Leichtigkeit in das schwere Schicksal chronisch kranker Kinder bringen.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr schönes, informatives Buch für alle, die mehr über die Klinik-Clowns erfahren möchten.

[/i]
Clownsprechstunde.jpg
Clownsprechstunde.jpg (13.76 KiB) 5666 mal betrachtet


Zurück zu „Literatur- und Filmtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste