PSA Wert geht nach OP nicht zurück

Moderatoren: Irma, Fabiola


Moderations-Bereich
Eberbea
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29 Apr 2019 17:26

PSA Wert geht nach OP nicht zurück

Beitragvon Eberbea » Mo 29 Apr 2019 17:44

Hallo,

Ich hatte Mitte Februar eine OP, wo meine gesamte Prostata entfernt wurde. Mein PSA Wert lag damals auf 13. Lt. Arzt war das Karzinom noch eingekapselt. Allerdings ist der PSA Wert nun nach der OP nur auf 3 gesunken und ist nun seit Ende März gleichbleibend. Mei Arzt hat mich nun zur Bestrahlung geschickt, die in 2 Wochen beginnt.
Wie sind eure Erfahrungen bei Prostatakrebs? Wie kann man feststellen, dass der Krebs keine Metastasen gebildet hat? Bzw. was bedeutet es, wenn der PSA Wert nicht weiter absinkt? Kann der Abbau dieses Wertes aufgrund von Lebenstil usw. auch verlangsamt werden?
Lg

ErDe
Beiträge: 14
Registriert: Mi 12 Nov 2008 16:36

Re: PSA Wert geht nach OP nicht zurück

Beitragvon ErDe » Mi 1 Mai 2019 17:55

[quote=Eberbea post_id=18634 time=1556556244 user_id=7307]Wie kann man feststellen, dass der Krebs keine Metastasen gebildet hat?[/quote]
Das kann man nicht, weil ganz kleine Metastasen, die aber in Zukunft wachsen können, mit keiner verfügbaren bildgebenden Diagnostik sichtbar gemacht werden können. Die beste Bildgebung, die es heute gibt, ist die Ga68- oder F18-PSMA-PET/CT. Sie [i]kann [/i]ab einem PSA-Wert von etwa 0,5 ng/ml Metastasen anzeigen, [i]muss[/i] aber nicht. Ich bin nicht sicher, ob sie in der Schweiz angeboten wird.

[quote=Eberbea post_id=18634 time=1556556244 user_id=7307]was bedeutet es, wenn der PSA Wert nicht weiter absinkt?
[/quote]
Das bedeutet, dass da einiges an Tumormasse zurückgeblieben ist, sei es in der Prostataloge, in Form von befallenen und bei der OP nicht entnommenen Lymphknoten und/oder von Knochen- oder Weichteilmetastasen.

[quote=Eberbea post_id=18634 time=1556556244 user_id=7307]Kann der Abbau dieses Wertes aufgrund von Lebenstil usw. auch verlangsamt werden?[/quote]
Der Lebensstil hat keinerlei Einfluss darauf.

Ich wünsche Dir guten Erfolg mit der Nachbestrahlung!

Eberbea
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29 Apr 2019 17:26

Re: PSA Wert geht nach OP nicht zurück

Beitragvon Eberbea » Do 2 Mai 2019 9:08

Danke für die Info.

admin
Site Admin
Beiträge: 326
Registriert: Fr 17 Jun 2005 10:10
Wohnort: Krebsliga Schweiz, Bern
Kontaktdaten:

Re: PSA Wert geht nach OP nicht zurück

Beitragvon admin » Mo 6 Mai 2019 16:12

Guten Tag Eberbea

Vielen Dank für Ihren Beitrag im Forum und Ihre Offenheit.

Wir vom Moderationsteam des Forums haben für Sie bei einem Spezialisten nachgefragt. Hier die Antwort von PD Dr. med. Aurelius Omlin:

Wie kann man feststellen, dass der Krebs keine Metastasen gebildet hat? Bzw. was bedeutet es, wenn der PSA Wert nicht weiter absinkt?

Der Normwert für das prostataspezifische Antigen PSA liegt im Bereich von 0 bis 4 Nanogramm pro Mililiter (ng/ml).

Ein PSA-Wert der nach der OP und insbesondere während der Bestrahlung nicht weiter absinkt, deutet nicht per se auf verbleibende «Tumormasse» oder Metastasen hin.

Weiter fragen Sie sich, ob der Lebensstil den Abbau des PSA-Wertes beeinflussen kann.
Der PSA-Spiegel im Blut unterliegt natürlichen Schwankungen, solange die Prostata noch nicht entfernt wurde. Einflussfaktoren sind: (eine gutartige Vergrösserung oder eine Entzündung der Prostata,) Harnwegsinfekte, akutes Harnverhalten, körperliche Anstrengung, Geschlechtsverkehr (Ejakulation in den letzten 48 Stunden) sowie irgendeine Art von Druck auf die Prostata wie zum Beispiel beim Radfahren einige Stunden vor der Blutentnahme.

Im Falle einer radikalen Prostata-Entfernung, wovon wir in Ihrem Falle ausgehen, muss der PSA Wert auf <0.1 ng/ml abfallen, ansonsten ist vom einem verbliebenen Tumorrest oder von Metastasen auszugehen.

Bei einem PSA von 3 ng/ml nach der Operation sollten unbedingt bildgebende Verfahren eingesetzt werden zur genaueren Diagnostik. In Ihrem Falle wäre ein MRI des Beckens und ein PSMA-PET/CT die Bildgebung der Wahl, es sei denn, es bestehen Faktoren, welche diese Bildgebung in Ihrem Falle nicht zulassen würden. Diese Untersuchungen werden in der Schweiz in dieser Situation von der Krankenkasse bezahlt.

Insgesamt sind regelmässige körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung zur Genesung und zur Rezidivprophylaxe zu empfehlen, haben aber keinen direkten Einfluss auf den PSA Wert.

Sprechen Sie Ihr Behandlungsteam auf Ihre Fragen und Zweifel an oder wenden Sie sich an ein grösseres Zentrum für eine Zweitmeinung. Lassen Sie sich die Zusammenhänge, spezifisch für Ihre Situation ruhig erklären – bis der Sachverhalt für Sie nachvollziehbar ist.Selbstverständlich kann diese Antwort nicht alle Aspekte abdecken, welche in einem Gespräch erörtert werden können. Auch beruht die Einschätzung auf den vorhandenen medizinischen Daten, welche nicht vollständig sind.

Mit den besten Wünschen


Übrigens: In vergangenen Online-Expertensprechstunden zu Prostatakrebs im Forum finden Sie Fragen von Interessierten und fundierte Antworten von Spezialisten.


Zurück zu „Prostatakrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast